Weltmeisterschaft

  • Staffel mixed 2x6km + 2x7,5km
    07.03.2019 16:15
  • Staffel single mixed
    14.03.2019 17:10
  • 1
    Norwegen
    Norwegen
    35:43.20m
  • 2
    Italien
    Italien
    +13.40s
  • 3
    Schweden
    Schweden
    +20.00s
  • 1
    Norwegen
    Norwegen
  • 2
    Italien
    Italien
  • 3
    Schweden
    Schweden
  • 4
    Deutschland
    Deutschland
  • 5
    Ukraine
    Ukraine
  • 6
    Russland
    Russland
  • 7
    Frankreich
    Frankreich
  • 8
    Österreich
    Österreich
  • 9
    Tschechien
    Tschechien
  • 10
    Lettland
    Lettland
  • 11
    Estland
    Estland
  • 12
    Finnland
    Finnland
  • 13
    USA
    USA
  • 14
    Schweiz
    Schweiz
  • 15
    Kanada
    Kanada
  • 16
    Belarus
    Belarus
  • 17
    Japan
    Japan
  • 18
    Kasachstan
    Kasachstan
  • 19
    Bulgarien
    Bulgarien
  • 20
    Südkorea
    Südkorea
  • 21
    Moldau
    Moldau
  • 22
    China
    China
  • 23
    Polen
    Polen
17:56
Schluss für heute!
Norwegen gewinnt also mit Johannes Thingnes Bø und Marte Olsbu Røiseland verdient die erste WM-Single-Mixed-Staffel der Geschichte! Silber sichern sich für Italien Dorothea Wierer und Lukas Hofer, die schwedischen Fans freuen sich über Bronze für Hanna Öberg und Sebastian Samuelsson. Erik Lesser und Denise Herrmann landen leider knapp dahinter auf dem vierten Rang. Damit verabschieden wir uns für heute aus Östersund und melden uns am Samstag nach einem Ruhetag mit den Staffeln der Damen und Herren zurück. Tschüss und bis dann!
17:53
Schweiz mit argen Problemen
Für das Schweizer Duo aus Aita Gasparin und Serafin Wiestner steht am Ende Rang 14 zu Buche. Sechs Nachlader und eine Strafrunde waren zu viel, um weiter vorne anzugreifen. Letztlich fehlen deutlich über zwei Minuten auf die Spitze.
17:52
Österreich fällt zurück
Simon Eder hat beim letzten Schiessen mit Blick aufs Podium alles riskiert und alles verloren. Nach zwei Nachladern ist Österreich auf Rang acht zurückgefallen und steht damit erstmals in einer Single-Mixed-Staffel nicht auf dem Treppchen.
17:50
DSV verballert das Podest
Erik Lesser war zwar derjenige, der am Ende nur auf Rang vier eingelaufen ist, aber der männliche Part der DSV-Single-Mixed-Staffel hat sich wenig vorzuwerfen. Von den sechs deutschen Nachladern hat Lesser keinen einzigen gebraucht. Dafür ging es auf der Strecke nicht allzu gut beim 30-Jährigen. Dort zeigte sich Denise Herrmann erneut bärenstark, aber sechs Fehlschüsse sind in diesem Format eben eine Menge.
17:47
Norwegen triumphiert!
Mit der norwegischen Fahne in der Hand schlendert Johannes Thingnes Bø über die Ziellinie und sichert Norwegen das nächste Gold! Auch dahinter tut sich nichts mehr. Lukas Hofer rettet Silber für Italien, Sebastian Samuelsson Bronze für Gastgeber Schweden. Erik Lesser muss sich leider mit dem undankbaren vierten Rang zufrieden geben.
17:46
Samuelsson rettet Bronze
Es wird nicht reichen für das deutsche Duo! Erik Lesser verliert Zeit und kommt nicht ran an das Trio vorne.
17:45
Lesser kämpft um Bronze!
Jawoll! Erik Lesser kommt erneut fehlerfrei durch und jagt Bronze! Sieben Sekunden fehlen dem DSV-Läufer auf den Schweden Samuelsson. Und der sah eben schon ziemlich müde aus!
17:44
Gold für Norwegen!
Johannes Thingnes Bø zieht das Ding einmal mehr durch! Der norwegische Superstar haut alle Scheiben um und geht alleine auf die letzte Runde, weil Lukas Hofer einmal nachladen muss!
17:43
Es geht zum letzten Schiessen
Norwegen und Italien haben den Sieg in der Hand. Schweden und Deutschland müssen auf Patzer der Konkurrenz hoffen. Wer hat die besten Nerven?
17:42
Eder hinter Lesser
Auch Österreich ist noch im Rennen um die Medaillen! Simon Eder liegt derzeit sechs Sekunden hinter Erik Lesser, muss aber schon mächtig kämpfen.
17:40
Bø und Hofer fehlerfrei!
Es geht in die heisse Phase! Johannes Thingnes Bø geht vorneweg und nimmt den ebenfalls fehlerfreien Lukas Hofer mit auf die vorletzte Runde! Schwedens Samuelsson muss einmal nachladen und folgt mit neun Sekunden Rückstand. Erik Lesser kommt auch sauber durch und liegt weitere neun Sekunden zurück. Da ist noch alles drin!
17:39
Trio zieht weg
das Tempo vorne ist hoch! Norwegen, Italien und Schweden machen gemeinsame Sache und distanzieren Erik Lesser auf jetzt schon 20 Sekunden. Der Deutsche muss es am Schiessstand richten. Aber das kann er ja bekanntlich!
17:37
Herrmann patzt!
Im Schatten der Führenden, die alle mindestens einmal vorbeischiessen, feuert sich Marte Olsbu Røiseland mit einer sauberen Serie in Führung und übergibt an Johannes Thingnes Bø! Italien und Schweden sind dran, dann folgt Erik Lesser mit 14,5 Sekunden Rückstand, da Denise Herrmann erneut drei Nachlader benötigt hat.
17:34
Duo vorne
Gesagt, getan! Denise Herrmann hat sich Lisa Hauser und Dorothea Wierer schon wieder geschnappt und liegt gemeinsam mit der Italienerin in Front! Jetzt nochmal alles raushauen und im Stehendschiessen einigermassen durchkommen, dann geht es für Erik Lesser um Gold!
17:32
Hauser und Wierer gehen vorbei!
das Schiessen ist hier so entscheidend! Und da glänzen einmal mehr die bekannten Namen. Dorothea Wierer und Lisa Hauser setzen sich nach fehlerfreien Schnellfeuereinlagen an die Spitze. Denise Herrmann muss einmal nachladen, erledigt das bravourös und geht auf Rang drei raus. Die acht Sekunden Rückstand dürfte sie schnell wieder rein laufen.
17:30
Nur Frankreich folgt
Einzig Julia Simon kann Denise Herrmann zum letzten Liegendschiessen der Damen folgen. Die weiteren Staffeln folgen mit knapp zehn Sekunden Rückstand.
17:29
Herrmann fliegt!
Denise Herrmann rennt die Konkurrenz einmal mehr in Grund und Boden. Aus Rang vier und neun Sekunden Rückstand hat die ehemalige Langläuferin des DSV auf den ersten tausend Metern eine Führung mit einer Sekunde Vorsprung gemacht!
17:28
Alles weiss bei Lesser!
Stark! Erik Lesser behält auch im Stehen die Nerven und legt alle fünf Scheiben um! Auf Rang vier wechselt der DSV-Athlet zurück zu Denise Herrmann! Davor liegen die führende Ukraine, Frankreich und Österreich. Norwegen ist nach drei Nachladern von Johannes Thingnes Bø ein Stück zurückgefallen.
17:26
Fünf vorne
Die Läufer aus Italien, Norwegen, Russland, Österreich und der Ukraine haben sich vorne ein paar Sekunden Vorsprung erarbeitet. Erik Lesser führt das Verfolgertrio an, als es zum zweiten schiessen geht.
17:25
Lesser holt auf!
Erik Lesser legt ein blitzsauberes erstes Schiessen hin und schiebt sich damit im Klassement nach vorne auf den achten Rang. Nur noch 13 Sekunden fehlen auf die Spitze. Hinter dem Deutschen klafft dann die erste grössere Lücke von zwölf Sekunden zum Team aus Estland.
17:24
Treffsichere Herren
Johannes Thingnes Bø übernimmt auf der Strecke natürlich gleich die Führung und zieht das Tempo an. Am Schiessstand benötigt Norwegens Superstar aber drei Nachlader und die Staffel aus Italien zieht mit Lukas Hofer vorbei!
17:22
Finnland in der Strafrunde
Kaisa Mäkäräinen erwischt es noch übler. Die finnische Topathletin muss gleich mal in die Strafrunde. Da die hier aber nur 75 Meter lang ist, wechselt auch Finnland mit nur 50 Sekunden Rückstand auf die Spitze.
17:21
Probleme bei Denise Herrmann!
Anastassija Merkuschyna haut richtig einen raus! Die Ukrainerin trifft in Windeseile und geht zeitgleich mit Dorothea Wierer aus Italien und Julia Simon aus Frankreich zum ersten Wechsel. Denise Hermann feuert gleich dreimal vorbei, trifft aber zum Glück alle Nachlader und übergibt mit 20 Sekunden Rückstand auf Erik Lesser.
17:18
Noch nichts passiert
Bei der nächsten Zwischenzeit nach 2,6 Kilometern liegen die ersten elf Staffeln noch innerhalb von sechs Sekunden. Da ist noch überhaupt nichts passiert. Beim Stehendschiessen dürfte sich das gleich schon etwas anders gestalten.
17:16
Hauser fehlerfrei!
Lisa Theresa Hauser stellt ihre starke Form einmal mehr unter Beweis und nietet alle fünf Scheiben in Windeseile um. Gleichzeitig mit der Ukraine gehts auf die zweite Runde. Knapp dahinter liegt gleichauf mit einigen anderen Staffeln auch Denise Herrmann, die einmal nachladen musste.
17:14
Frankreich und Norwegen dabei
Hinter Denise Herrmann können nur Marte Olsbu Røiseland und Julia Simon das hohe Tempo mitgehen. danach klafft bereits eine kleine Lücke als es bereits nach vier Minuten erstmals an den Schiessstand geht.
17:12
Herrmann macht gleich Tempo
Gleich zu Beginn geht es auf der heutigen Runde einen langgezogenen Anstieg herauf und da spielt Denise Herrmann ihre läuferischen Qualitäten sofort aus. Die Deutsche setzt sich sofort an die Spitze und reisst das Feld sofort weit auseinander.
17:11
Das Rennen ist eröffnet
Los gehts! 29 Nationen haben sich auf den Weg gemacht und kämpfen um den Premieren-WM-Titel in der Single-Mixed-Staffel.
17:09
Auf gehts!
Langsam aber sicher wird es ernst! Die Damen haben sich bereits am Start versammelt und machen sich bereit für ihre erste Runde. Die Bedingungen in Östersund sind einmal mehr gut und bei Temperaturen um den Gefrierpunkt geht es gleich für Denise Herrmann und Co. auf die Strecke.
17:06
Der Favoritenkreis
Neben Deutschland und Österreich gibt es eine ganze Reihe von weiteren Anwärtern auf die Medaillenränge. Allen voran muss sicher Norwegen mit Weltcup-Dominator Johannes Thingnes Bø und Marte Olsbu Røiseland genannt werden. Beide waren bereits Teil der siegreichen norwegischen Mixed-Staffel beim WM-Auftakt. Auch Italien mit Dorothea Wierer und Lukas Hofer, Schweden mit Einzel-Weltmeisterin Hanna Öberg und Youngster Sebastian Samuelsson sowie die Duos aus Frankreich und der Ukraine sind vorne zu erwarten. Sicher werden wir in diesem temporeichen und schiesslastigen Wettkampf aber auch wider die eine oder andere Überraschung sehen.
17:03
Schweiz in der Aussenseiterrolle
Die Schweizer Single-Mixed-Staffel besteht heute aus der jüngsten der drei Gasparin-Schwestern Aita und Serafin Wiestner. Beide sind bei dieser WM noch nicht in Erscheinung getreten, gelten aber als sehr sicher am Schiessstand. Und wenn da alles passt, ist in diesem Format auf jeden Fall auch für das Schweizer Duo eine Überraschung möglich.
16:57
Österreich will aufs Podium
Auch Österreich spekuliert in diesem schnellen und schiesslastigen Format auf eine Medaille. Und das kommt nicht von ungefähr. Bisher stand in jeder ausgetragenen Single-Mixed-Staffel ein ÖSV-Duo auf dem Treppchen. Zudem präsentieren sich die beiden österreichischen Teilnehmer hier in Östersund bisher gut in Form. Lisa Theresa Hauser feierte mit Rang sieben im Einzel ihr bislang bestes Ergebnis bei einem Grossevent und Simon Eder schaffte beim Sprint den Sprung in die Top Ten.
16:50
Herrmann und Lesser für den DSV
Für das deutsche Team geht an der Seite von Erik Lesser etwas überraschend Verfolgungs-Weltmeisterin Denise Herrmann an den Start. "Sie hat liegend hier noch keinen Fehler geschossen. Zudem ist die Runde schwer, das liegt ihr", begründete Bundestrainer Mark Kirchner die Nominierung. Tatsächlich gilt die Strecke in Östersund als sehr herausfordernd, was der ehemaligen Langläuferin entgegenkommen sollte. Erik Lessers Nominierung überrascht weniger. Der 30-Jährige war im Sprint (8.) und der Verfolgung (11.) jeweils bester Deutscher und landete beim gestrigen Einzel-Triumph von Arnd Peiffer ebenfalls auf Rang elf.
16:48
Präzision und Tempo am Schiessstand gefragt
Bei dieser seit 2015 ausgetragenen Biathlon-Variante, die erstmals auf WM-Ebene stattfindet, sind vor allem gute Schützen und Schützinnen gefragt. Da die Laufstrecke auf 1,5 Kilometer und die Strafrunde auf 75 Meter verkürzt sind, ist unterwegs nicht so viel Zeit herauszulaufen wie üblich. Neben Treffsicherheit ist am Schiessstand also auch ein schneller Rhythmus wichtig, denn ein Nachlader kostet in diesem Format nicht unbedingt weniger Zeit als eine verkürzte Strafrunde.
16:41
Der Modus
Pro Nation werden eine Athletin und ein Athlet nominiert, die jeweils vier verkürzte Runden von 1,5 Kilometern zurücklegen und dabei je zweimal liegend und stehend schiessen. Die Frau beginnt und übergibt dann nach drei bzw. neun Kilometern jeweils an den Mann, der nach seinem finalen Schiessen dann noch die Schlussrunde zum Ziel absolviert. Insgesamt werden also 13,5 Kilometer zurückgelegt, wovon die Frau sechs und der Mann 7,5 Kilometer zurücklegt. Das entspricht genau den Distanzen aus den traditionellen Staffeln.
16:39
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zur nächsten Entscheidung bei der Biathlon-WM im schwedischen Östersund! Erstmals in der WM-Geschichte werden in diesem Jahr auch Weltmeister in der Single-Mixed-Staffel gesucht. Um 17:10 Uhr fällt der Premieren-Startschuss!

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenJohannes Thingnes Bø1.262
2RusslandAlexandr Loginov854
3FrankreichQuentin Fillon Maillet843
4FrankreichSimon Desthieux831
5DeutschlandArnd Peiffer802
6NorwegenTarjei Bø724
7DeutschlandBenedikt Doll705
8ÖsterreichSimon Eder701
9ÖsterreichJulian Eberhard695
10ItalienLukas Hofer694