Nove Mesto

  • 10km Sprint
    06.03.2020 17:30
  • 15km Massenstart
    08.03.2020 13:45
  • 1
    Johannes Thingnes Bø
    Norwegen
    Norwegen
    39:32.70m
  • 2
    Emilien Jacquelin
    Jacquelin
    Frankreich
    Frankreich
    +10.10s
  • 3
    Arnd Peiffer
    Peiffer
    Deutschland
    Deutschland
    +25.00s
  • 1
    Norwegen
    Johannes Thingnes Bø
  • 2
    Frankreich
    Emilien Jacquelin
  • 3
    Deutschland
    Arnd Peiffer
  • 4
    Ukraine
    Dmytro Pidruchnyi
  • 5
    Norwegen
    Erlend Bjøntegaard
  • 6
    Norwegen
    Johannes Dale
  • 7
    Norwegen
    Vetle Sjastad Christiansen
  • 8
    Frankreich
    Quentin Fillon Maillet
  • 9
    Italien
    Dominik Windisch
  • 10
    Norwegen
    Tarjei Bø
  • 11
    Ukraine
    Artem Pryma
  • 12
    Deutschland
    Johannes Kühn
  • 13
    Slowenien
    Jakov Fak
  • 14
    Frankreich
    Martin Fourcade
  • 15
    Norwegen
    Sturla Holm Laegreid
  • 16
    Russland
    Matvey Eliseev
  • 17
    Deutschland
    Benedikt Doll
  • 18
    Finnland
    Tero Seppälä
  • 19
    Tschechien
    Ondřej Moravec
  • 20
    Tschechien
    Michal Krcmar
  • 21
    Frankreich
    Simon Desthieux
  • 22
    Österreich
    Simon Eder
  • 23
    Österreich
    Felix Leitner
  • 24
    China
    Fangming Cheng
  • 25
    Frankreich
    Fabien Claude
  • 26
    Frankreich
    Antonin Guigonnat
  • 27
    Deutschland
    Philipp Horn
  • 28
    Russland
    Eduard Latypov
  • 29
    Italien
    Lukas Hofer
  • 30
    Lettland
    Andrejs Rastorgujevs
14:34
Feierabend
Das war es dann auch schon vom langen Biathlon-Weltcup in Tschechien! Am kommenden Wochenende gastiert die Elite des Sports im finnischen Kontiolahti, wo ein Sprint und eine Verfolgung auf dem Programm stehen. Tschüss aus Nove Mesto und noch einen schönen Sonntag.
14:32
ÖSV-Duo abgeschlagen
Aus österreichischer Sicht war dieser Massenstart ein Rennen zum Vergessen. Am Ende belegen Simon Eder und Felix Leitner mit vier bzw. drei Strafrunden die Ränge 22 und 23. Julian Eberhard war kurzfristig nicht zu diesem Rennen angetreten.
14:30
Licht und Schatten beim DSV
Arnd Peiffer hat mit einer guten Schiessleistung (19/20) und einem starken Schlussspurt für einen versöhnlichen Abschluss beim Weltcup in Nove Mesto gesorgt. Ansonsten war beim DSV aber vor allem am Schiessstand mal wieder der Wurm drin. Johannes Kühn wird als zweitbester Deutscher mit vier Fehlern Zwölfter. Benedikt Doll (5 Fehler) landet auf Platz 17, Philipp Horn mit sieben Fahrkarten auf 27.
14:28
Bø vor Jacquelin und Peiffer!
Damit ist das Podest komplett! Johannes Thingnes Bø lässt der Konkurenz trotz drei Schiessfehlern mal wieder keine Chance und schliesst im Massenstart-Weltcup zum heute schwachen Martin Fourcade (14.) auf. Émilien Jacquelin feiert Rang zwei, Arnd Peiffer darf sich als Dritter über sein zweites Treppchen der Saison freuen.
14:26
Peiffer attackiert!
Am letzten Anstieg zieht Arnd Peiffer an und springt weg! Können die beiden anderen nochmal kontern? Nein! Der deutsche Olympiasieger rettet seinen Vorsprung ins Ziel und springt aufs Treppchen!
14:25
Nummer 47 für Bø!
Johannes Thingnes Bø macht vorne einmal mehr sein Ding, dahinter wird Émilien Jacquelin zweiter. Wer schnappt sich Rang drei?
14:24
Kampf um Rang drei
Wer macht das Rennen um den letzten vakanten Platz auf dem Treppchen. Auf drei liegt gerade Bjøntegaard vor Pidruchnyi und Peiffer. Der Rest spielt keine Rolle mehr! Der Deutsche sieht noch frisch aus und macht einen starken Eindruck.
14:22
Bø lässt Jacquelin einfach stehen
Ist das stark! Johannes Thingnes Bø will es nach seiner Schlussspurt-Pleite bei der WM gegen Émilien Jacquelin diesmal nicht auf den Sprint ankommen lassen und fegt schon jetzt mit wahnsinnigem tempo am Franzosen vorbei. Émilien Jacquelin kann sich nicht wehren, der nächste Weltcupsieg für Bø steht kurz bevor.
14:21
Peiffer auf drei!
Trotz seiner Strafrunde ist Arnd Peiffer noch auf Podiumskurs! Der Deutsche muss sich allerdings gegen etliche Verfolger wehren. Erlend Bjøntegaard, Dmytro Pidruchnyi, Vetle Sjåstad Christiansen und Quentin Fillon Maillet sind ihm auf den Fersen.
14:19
Peiffer patzt, Zweikampf um den Sieg
Schade! Den vierten Schuss setzt Arnd Peiffer vorbei und ist damit raus aus dem Rennen um den Sieg. Vorne liefern sich jetzt die gerade fehlerfreien Émilien Jacquelin und Johannes Thingnes Bø ein Duell. Der Franzose liegt 4,2 Sekunden vorne.
14:17
Siebenkampf um den Tagessieg
Während das letzte Schiessen kurz bevor steht, sind noch sieben Männer im Rennen um den Sieg. Neben Arnd Peiffer und dem norwegischen Trio sind Dominik Windisch, Émilien Jacquelin und der Ukrainer Dmytro Pidruchnyi ganz vorne dabei.
14:16
Ab in den Windschatten
Arnd Peiffer sieht keine Notwendigkeit, vorne selbst aufs Tempo zu drücken und lässt die anderen beiden die Führungsarbeit machen. Richtig schnell ist das so aber nicht und so kommen die drei Norweger Johannes Thingnes und Tarjei Bø sowie Erlend Bjøntegaard schon wieder näher.
14:13
Noch eine null, dann geht was!
Bisher hat bei jedem Schiessen mindestens ein Deutscher schwer gepatzt. Johannes Kühn steht bei zwei Fahrkarten, Benedikt Doll bei vier, Philipp Horn gar bei sechs. Nur Arnd Peiffer ist noch sauber! Und wenn das so bleibt, dann ist hier allemal ein Podestplatz drin!
14:12
Trio vorne
Gemeinsam mit den ebenfalls noch fehlerfreien Émilien Jacquelin und Dominik WIndisch liegt Peiffer gut 15 Sekunden vor den ersten Verfolgern. Johannes Thingnes Bø hat sich einmal mehr einen Fehler geleistet und liegt nach seiner dritten Strafrunde gut 20 Sekunden zurück.
14:10
Fehler über Fehler
Jetzt verabschiedet sich einer nach dem anderen aus dem Titelrennen. Auch Johannes Kühn ballert gleich zweimal vorbei und verliert viel Zeit. Arnd Peiffer hingegen bleibt als einziger DSV-Läufer fehlerfrei!
14:07
Acht Mann vorne
Insgesamt laufen acht Biathleten in der Spitzengruppe, darunter Johannes Kühn und Arnd Peiffer. Johannes Thingnes Bø hat rechtzeitig zum ersten Stehendanschlag auch schon wieder zur Spitze aufgeschlossen.
14:05
Fourcade schwächelt
Martin Fourcade ist heute nicht so stark unterwegs wie gewohnt. Obwohl der Gesamtweltcupführende noch keinen einzigen Schuss vorbeigesetzt hat, liegt er bereits über 22 Sekunden zurück und läuft quasi zusammen mit Johannes Thingnes Bø, der zweimal in der Strafrunde war.
14:04
Kühn macht Tempo
Johannes Kühn hat sich an die Spitze der Führungsgruppe gesetzt und macht dort nun Tempo. An seine Fersen hat sich der Franzose Émilien Jacquelin gehängt, der vor Vetle Sjåstad Christiansen läuft. Dahinter macht der noch fehlerfreie Italiener Dominik Windisch auf Rang vier ein sehr gutes Rennen.
14:02
Kühn und Peiffer top
Zwei von drei Deutschen legen eine Superserie hin! Johannes Kühn und Arnd Peiffer nieten alle fünf Scheiben um und gehen gemeinsam mit Vetle Sjåstad Christiansen ganz vorne raus auf die Strecke! Benedikt Doll hingegen hat gleich dreimal vorbeigezielt und muss abbiegen. Gleiches gilt für Johannes Thingnes Bø, der allerdings nur eine Scheibe hat stehenlassen.
14:01
Es windet
Während die ersten Athleten schon wieder einlaufen und sich zum zweiten Liegendschiessen ablegen, frischt der Wind an der Anlage etwas auf. Wer kommt am besten damit klar?
13:59
Bø schon wider vrone
Johannes Thingnes Bø hat seine neun Sekunden Rückstand bereits zugelaufen und sich wieder an die Spitze einer Gruppe von 12 Biathleten gesetzt, die gemeinsam Richtung zweites Schiessen läuft. Doll, Peiffer und Kühn sind weiter gut dabei.
13:57
Debakel für Österreich
Für den ÖSV geht es katastrophal los. Simon Eder feuert zweimal vorbei, Felix Leitner gleich dreimal! Die beiden liegen damit ganz am Schluss des Feldes. Julian Eberhard ist nicht zu diesem Massenstart angetreten.
13:55
Horn schiesst sich raus
Einzig bei Philipp Horn lief es aus deutscher Sicht am Schiessstand nicht. Mit drei Fehlern im ersten Anschlag hat sich der 25-Jährige bereits aus dem rennen um die Topplätze verabschiedet.
13:54
Fehler bei Bø, DSV stark
Johannes Thingnes Bø setzt seinen letzten Schuss daneben und msus einmal in die Runde. Mit neun Sekunden Rückstand auf den nun führenden Vetle Sjåstad Christiansen geht es wieder auf den Kurs. Und zwar in Gesellschaft von Benedikt Doll, Arnd Peiffer und Johannes Kühn, die alle sauber durchgekommen sind.
13:52
Erstes Schiessen steht an
Die ersten Biathleten laufen in die Arena ein und machen sich zum ersten Liegendanschlag bereit. Mit fast 20 Sekunden Rückstand folgt der Rest des Feldes.
13:51
Der Vorsprung wächst
Mittlerweile ist das norwegische Trio vorne auf 14 Sekunden enteilt. Das ist schon mal eine Ansage.
13:50
DSV-Trio zusammen
Benedikt Doll, Arnd Peiffer und Johannes Kühn machen zunächst gemeinsame Sache und laufen auf den Rängen neun bis elf in der Mitte des Feldes. Zuletzt schwächelten die Deutschen vor allem am Schiessstand, da wird heute der Fokus drauf liegen.
13:49
Norwegen dominiert
Nicht nur Johannes Thingnes Bø legt furios los. ihm folgen seine beiden Landsleute Tarjei Bø und Vetle Sjåstad Christiansen. Bis zum ersten Franzosen sind es nach einem Kilometer schon über sechs Sekunden.
13:47
Bø macht gleich Dampf
Oft geht es in den Massenstarts ja eher gemütlich los. Heute nicht! Johannes Thingnes Bø drückt gleich aufs Tempo und bringt einige Meter zwischen sich und den Rest des Feldes. Verwunderlich ist das kaum. Zuletzt konnte einzig der Franzose Quentin Fillon Maillet in der Loipe halbwegs mit dem Norweger mithalten.
13:45
Startschuss
Los gehts! Ganz vorne in den ersten beiden Reihen finden sich ausschliesslich Läufer aus Frankreich und Norwegen, die sich auch gleich an die Spitze des Feldes setzen. In Reihe drei folgt mit Benedikt Doll der erste DSV-Starter.
13:42
Gute Bedingungen
Nove Mesto zeigt sich auch heute von seiner schönsten Seite. Die Sonne strahlt auf die bestens präparierte Strecke und am Schiessstand sind bei nahezu völliger Windstille auch keine Probleme zu erwarten. In wenigen Minuten gehts los mit diesem Massenstart!
13:37
Schweiz nicht vertreten
Für das schweizerische Team ist der Weltcup in Tschechien bereits beendet. Es konnte sich kein Athlet für diesen Massenstart qualifizieren.
13:32
Drei Österreicher dabei
Aus Österreich haben sich immerhin drei Skijäger für diesen Massenstart in Nove Mesto qualifiziert. Julian Eberhard, Felix Leitner und Simon Eder liegen allesamt in den Top 25 des Gesamtweltcups und dürfen heute versuchen, es besser zu machen als im Sprint am Freitag. Dort war Leitner auf Rang 19 mit satten zwei Minuten Rückstand auf die Spitze bester Österreicher geworden.
13:25
DSV-Quartett will versöhnlichen Abschluss
Bisher ist der erhoffte Aufschwung nach der enttäuschenden WM bei den deutschen Herren ausgeblieben. Im Sprint schaffte es kein einziger DSV-Biathlet in die Top Ten, die Staffel enttäuschte mit Rang fünf. Eine Chance bleibt noch, um mal wieder für positive Schlagzeilen zu sorgen. Mit Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Johannes Kühn und Philipp Horn sind vier deutsche Teilnehmer für diesen vorletzten Massenstart der Saison startberechtigt.
13:18
Spannung im Weltcup
In den Klassements geht es in diesem Jahr so spannend zu wie selten zuvor. Das Gesamtranking wird derzeit vom Franzosen Martin Fourcade angeführt, der mit 866 Zählern vor seinem Landsmann Quentin Fillon Maillet (766) und Norwegens Superstar Johannes Thingnes Bø (750) liegt. Noch enger geht es in der Disziplinenwertung zu. Vor dem vorletzten Massenstart der Saison liegt Fillon Maillet (182 Pkt.) hier ganze sechs Punkte vor Fourcade, der wiederum nur acht Zähler Vorsprung auf Bø. Die drei sind auch die einzigen, die es in den Massenstarts der laufenden Saison ganz oben aufs Treppchen geschafft haben.
13:17
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum Massenstart der Herren beim Biathlon-Weltcup in Nove Mesto! Zum Abschluss des zuschauerfreien Geister-Weltcups geht es für die 30 besten Skijäger des Klassements gleich auf die 15 Kilometer lange Strecke mit vier Schiesseinlagen.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenJohannes Thingnes Bø913
2FrankreichMartin Fourcade911
3FrankreichQuentin Fillon Maillet843
4NorwegenTarjei Bø740
5FrankreichEmilien Jacquelin726
6FrankreichSimon Desthieux672
7DeutschlandBenedikt Doll613
8RusslandAlexander Loginov593
9NorwegenJohannes Dale576
10NorwegenVetle Sjastad Christiansen566