Weltmeisterschaft

  • 7,5km Sprint
    08.03.2019 16:15
  • 10km Verfolgung
    10.03.2019 13:45
  • 15km Einzel
    12.03.2019 15:30
  • 12,5km Massenstart
    17.03.2019 13:15
  • 1
    Denise Herrmann
    Herrmann
    Deutschland
    Deutschland
    31:45.90m
  • 2
    Tiril Eckhoff
    Eckhoff
    Norwegen
    Norwegen
    +31.40s
  • 3
    Laura Dahlmeier
    Dahlmeier
    Deutschland
    Deutschland
    +31.60s
  • 1
    Deutschland
    Denise Herrmann
  • 2
    Norwegen
    Tiril Eckhoff
  • 3
    Deutschland
    Laura Dahlmeier
  • 4
    Norwegen
    Marte Olsbu Røiseland
  • 4
    Schweden
    Hanna Öberg
  • 6
    Slowakei
    Anastasiya Kuzmina
  • 7
    Schweden
    Mona Brorsson
  • 8
    Norwegen
    Ingrid Landmark Tandrevold
  • 9
    Russland
    Evgeniya Pavlova
  • 10
    Italien
    Lisa Vittozzi
  • 11
    Schweden
    Anna Magnusson
  • 12
    USA
    Clare Egan
  • 13
    Tschechien
    Marketa Davidova
  • 14
    Schweiz
    Lena Häcki
  • 15
    Ukraine
    Anastasiya Merkushyna
  • 16
    Tschechien
    Veronika Vítková
  • 17
    Finnland
    Kaisa Mäkäräinen
  • 18
    Frankreich
    Celia Aymonier
  • 19
    Russland
    Ekaterina Yurlova-Percht
  • 20
    Italien
    Dorothea Wierer
  • 21
    Schweden
    Linn Persson
  • 22
    Deutschland
    Franziska Hildebrand
  • 23
    Lettland
    Baiba Bendika
  • 24
    USA
    Susan Dunklee
  • 25
    Russland
    Svetlana Mironova
  • 26
    Japan
    Fuyuko Tachizaki
  • 27
    Deutschland
    Franziska Preuß
  • 28
    Estland
    Tuuli Tomingas
  • 29
    Schweiz
    Elisa Gasparin
  • 30
    Japan
    Sari Maeda
  • 31
    China
    Yan Zhang
  • 32
    USA
    Joanne Reid
  • 33
    Belarus
    Iryna Kryuko
  • 34
    Estland
    Johanna Talihärm
  • 35
    Belarus
    Dzinara Alimbekava
  • 36
    Polen
    Kamila Żuk
  • 37
    Slowakei
    Ivona Fialkova
  • 38
    Ukraine
    Valj Semerenko
  • 39
    Italien
    Federica Sanfilippo
  • 40
    Österreich
    Katharina Innerhofer
  • 41
    Tschechien
    Eva Puskarčíková
  • 42
    Kanada
    Sarah Beaudry
  • 43
    Schweiz
    Selina Gasparin
  • 44
    Russland
    Elena Kruchinkina
  • 45
    Russland
    Irina Starykh
  • 46
    Polen
    Magdalena Gwizdoń
  • 47
    Österreich
    Julia Schwaiger
  • 48
    Italien
    Nicole Gontier
  • 49
    Finnland
    Venla Lehtonen
  • 50
    Russland
    Irina Kruchinkina
  • 51
    Litauen
    Natalija Kocergina
  • 52
    China
    Jialin Tang
  • 53
    Kanada
    Rosanna Crawford
  • 53
    Polen
    Monika Hojnisz
  • 53
    Ukraine
    Yuliia Dzhima
  • 53
    Slowakei
    Paulína Fialková
  • 53
    Frankreich
    Anais Chevalier
  • 53
    Kanada
    Emma Lunder
  • 53
    Frankreich
    Justine Braisaz
  • 53
    Kanada
    Megan Bankes
14:31
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns von dem Verfolgungsrennen der Damen. Weiter geht es hier in Östersund um 16:30 Uhr mit dem Wettkampf der Herren. Bis dann!
14:28
Die Verliererinnen
Zu den Verliererinnen gehören neben der unglücklichen Mona Brorsson, die sich im letzten Schiessen rausschoss, auch die für diese WM hochfavorisierten Italienerinnen. Vittozzi war mit sechs Fehlern Zehnte, Wierer leistete sich gar acht Fehler und war nur 20. Sprint-Siegerin Kuzmina kam mit sieben Fehlern letztendlich als Sechste durch.
14:25
Österreicherinnen abgeschlagen
Abgeschlagen waren auch die Österreicherinnen. Innerhofer beendet das Rennen mit sechs Fehlern auf Platz 40, Schwaiger war mit vier Fehlern 47.
14:23
Häcki kommt weit vor
Bei den Schweizerinnen war heute nicht viel möglich. Das beste Resultat lieferte Lena Häcki ab, die von Platz 53 bis auf Rang 14 vorkam. Elisa Gasparin musste sich mit Platz 29 zufriedengeben. Selina Gasparin war lange gut dabei, fiel im Stehendanschlag aber richtig weit zurück und kam als 43. ins Ziel.
14:21
Herrmann souverän
Denise Herrmann zeigte sich bei schwierigen Verhältnissen heute souverän und darf sich verdient Weltmeisterin in der Verfolgung nennen. Herrmann war am Schiessstand gut unterwegs und in der Loipe wie gewohnt überlegen. Das gute deutsche Ergebnis rundet Laura Dahlmeier mit ihrer zweiten Bronzemedaille bei dieser WM ab. Franziska Hildebrand kam von Rang 40 bis auf Position 22 nach vorne. Überhaupt nicht nach Plan lief es hingegen für Preuss. Mit sieben Fehlern blieb sie unter ihrem eigentlichen Leistungsniveau und wurde 27.
14:18
Herrmann ist Weltmeisterin!
Was für eine Erfolgsgeschichte! Denise Herrmann ist endgültig bei den Biathletinnen angekommen und darf nach Silber in der Mixed-Staffel heute Gold mitnehmen. Ganz starkes Rennen von der 30-Jährigen. Dahinter kommt es zu einem packenden Zielsprint! Dahlmeier oder Eckhoff? Wer holt sich die Silbermedaille ab? Es wird Eckhoff. Die Norwegerin lässt Dahlmeier keine Chance und geht knapp vor ihr über die Linie.
14:15
Noch wenige Kilometer ...
Denise Herrmann kann die letzten Kilometer in ihrem Rennen geniessen. Mit einem schönen Vorsprung von 38,3 Sekunden wird ihr hier niemand die Goldmedaille nehmen können! Dahlmeier muss hingegen noch beissen, denn Eckhoff ist ihr auf den Fersen und hat bald aufgeschlossen.
14:13
Letztes Schiessen
Und Dahlmeier kämpft um Silber! Sie kommt ebenfalls mit null Fehlern durch, doch von hinten lauert Eckhoff auf ihre Chance. Nur sieben Sekunden Vorsprung nimmt sie zu der Norwegerin mit auf die letzten Kilometer. Es wird richtig spannend!
14:12
Letztes Schiessen
Mona Brorsson kommt zu ihrem letzten Schiessen. Hat sie jetzt die Nerven? Der erste Schuss geht daneben, die Medaille ist aber dennoch in Reichweite. Dann folgt die nächste Strafrunde und jetzt wird die Schwedin unsicher! Sie kämpft, wird aber nicht belohnt und muss am Ende viermal in die Strafrunde. Ganz anders zeigt sich Herrmann! Sie räumt alles ab und hat eine Hand an der Goldmedaille!
14:09
Herrmann alleine auf der Jagd
Denise Herrmann hat sich inzwischen von Dahlmeier gelöst und ist alleine auf die Jagd in Richtung der schwedischen Konkurrentin gegangen. 26,5 Sekunden sind es noch, die zur Rang eins fehlen.
14:08
3. Schiessen
Im Team der Schweiz hat Elisa Gasparin ihre Schwester inzwischen einholen können und liegt auf der zwölften Position. Selina Gasparin musste mächtig einbüssen, verfehlte gleich vier Scheiben und ist nur noch 29. Hildebrand kam ohne Fehler durch, Preuss muss einmal mehr in die Strafrunde.
14:06
Die Abstände
Mona Brorsson liegt nach dem 3. Schiessen derzeit gut 32,6 Sekunden vor Dahlmeier und Herrmann, die gemeinsam aus der Strafrunde kamen. Eckhoff hat als Vierte einen Rückstand von 57,5 Sekunden.
14:05
3. Schiessen
Nun heisst es für Denise Herrmann sich im Stehendanschlag zu beweisen, der ihr immer etwas schwerer fällt. Leider auch heute! Der erste Schuss sitzt nicht und auch die zweite Scheibe bleibt stehen. Was machen die Konkurrentinnen? Mona Brorsson lässt sich die Chance nicht nehmen, trifft alles und geht als Führende wieder auf der Strecke. Für Dahlmeier heisst es einmal in die Strafrunde und auch Eckhoff kommt nicht ohne Fehler durch. Sie muss 300 Extrameter laufen.
14:02
Herrmann setzt sich ab
Denise Herrmann ist auf der Strecke wieder richtig stark unterwegs und kann sich jetzt etwas von der Schwedin absetzen. Eckhoff hat sich Dahlmeier geschnappt und läuft jetzt gemeinsam mit der Titelverteidigerin.
14:00
2. Schiessen
Auch Franziska Preuss tut sich heute richtig schwer am Schiessstand und muss jetzt eine bittere Pille schlucken, nachdem es viermal in die Strafrunde geht. Ganz anders läuft es heute für Selina Gasprarin. Mit einer erneut fehlerfreien Vorstellung macht sie wieder Plätze gut und ist jetzt gute Zehnte.
13:59
2. Schiessen
Wieder einen Tag zum Vergessen erlebt Wierer! Gleich vier Fehler schiesst die Italienerin und damit ist klar, dass sie hier keine Chance mehr haben wird.
13:58
2. Schiessen
Denise Herrmann und Mona Brorsson kommen zum zweiten Liegendanschlag. Können sie sich noch einmal fehlerfrei präsentieren oder muss eine von ihnen in die Strafrunde abbiegen? Brorsson beginnt als Erste, kurz darauf startet auch Herrmann in ihr Schiessen und das läuft gut! Sie liefert eine tolle Serie ab, zieht an Brorsson vorbei und geht als Führende wieder auf die Strecke! Stark ist auch wieder Dahlmeier unterwegs, die mit einem fehlerfreien Schiessen die erste Verfolgerin bleibt. Eckhoff folgt auf Rang vier.
13:55
Dahlmeier verliert in der Loipe
Laura Dahlmeier muss Herrmann und Brorsson auf der Strecke ziehen lassen. 8,8 Sekunden sind es, die sie von dem Führungsduo trennen. Auch Tandrevold hatte keine Chance das hohe Tempo von Herrmann mitzugehen.
13:53
1. Schiessen
Viele Athletinnen hadern bei ihrem ersten Schiessen und müssen in die Strafrunde abbiegen. Genutzt hat das Selina Gasparin, für die es von Rang 30 bis auf Position 17 nach vorne ging. Zweimal in die Extrarunde musste Franziska Preuss, auch für Hildebrand geht es nach einem Fehler in die Strafrunde.
13:52
1. Schiessen
Es wird zum ersten Mal ernst am Schiessstand und die Führende, Kuzmina, wirft sich zum Liegendanschlag auf die Matten. Und sie lässt die Tür weit offen! Der erste Schuss geht daneben und auch die zweite Patrone findet das Ziel nicht. Können das die deutschen Athletinnen jetzt nutzen? Ja! Dahlmeier schiesst einen guten Rhythmus und geht als Führende wieder auf die Loipe. Herrmann braucht etwas länger, ist mit 3,4 Sekunden Rückstand zur Dahlmeier und Rang drei aber weiter dabei und wird sicherlich bald wieder die Führungsarbeit in dieser Gruppe übernehmen.
13:47
Es schiebt sich zusammen
Auf den ersten Kilometern schiebt es sich hinter Kuzmina bereits zusammen. Herrmann ist mit Brorsson an den Fersen bis in die Dahlmeier-Gruppe vorgelaufen. Zur Slowakin fehlen 17 Sekunden.
13:45
Dahlmeier geht auf die Verfolgung
Schon ist auch Laura Dahlmeier auf der Strecke. Die Deutsche startet gleichzeitig mit der Schwedin Hanna Öberg.
13:45
Kuzmina ist unterwegs!
Anastasiya Kuzmina macht sich als erste Athletin auf in den Verfolger und wird darauf hoffen, dass sie am Ende auch als Erste wieder über die Linie kommt. Die Konkurrenz aber ist gross, denn die Abstände nach hinten sind gering.
13:42
Die Bedingungen
Die Damen treffen in ihrem Rennen auf leichten Schneefall und ziemlich viel Wind am Schiessstand. Da wird es wieder nicht leicht werden, die Null zu schiessen.
13:38
ÖSV-Ladies abgeschlagen
Noch schlechter lief der Sprint für die Athletinnen aus Österreich. Lisa Theresa Hauser wird gar nicht im Verfolger dabei sein, die restlichen zwei Starterinnen liegen abgeschlagen im hinteren Teil des Feldes. Katharina Innerhofer startet als 49 mit 2:11 Minuten Abstand, Julia Schwaiger geht als 55. in die Loipe und hat bereits 2:23 Minuten Rückstand.
13:34
Grosser Rückstand für Schweizerinnen
Einen grossen Rückstand mit in den Verfolger nehmen die drei Athletinnen aus der Schweiz. Elisa Gasparin erzielte mit Platz 19 das beste Resultat im Sprint, wird heute aber schon mit 58 Sekunden Rückstand auf die zehn Kilometer gehen. Ihre ältere Schwester, Selina, hat bereits 1:26 Minuten Rückstand, bei Lena Häcki stehen gar 2:13 Minuten Rückstand auf der Uhr.
13:29
Was ist für Herrmann möglich?
Neben Dahlmeier liegt auch Denise Herrmann nach dem Sprint in einer guten Ausgangslage für den Verfolger. Die 30-Jährige hat einen Rückstand von 24 Sekunden aufzuholen und geht als Sechste ins Rennen. In der Loipe passt bei Herrmann alles perfekt zusammen, Schlüssel zum Erfolg wird der Schiessstand sein. Dort darf sie heute nicht zu viel liegen lassen. Bereits deutlich zurück liegt Franziska Preuss, die mit 52 Sekunden Rückstand in das Rennen gehen wird. Keine Chance mehr auf die Medaillen hat Franziska Hildebrand (+1:55).
13:22
Kuzmina als erste in der Loipe
Nach ihrem Sieg im Sprint ist die Slowakin Anastasiya Kuzmina auch für die Verfolgung in Östersund eine grosse Favoritin. Kuzmina verfügt über eine glänzende Laufleistung, mit der sie kleine Schwächen am Schiessstand sicherlich kompensieren kann. Zu viele Fehler darf sie sicher aber nicht erlauben, denn hier ihr lauern einige starke Athletinnen. Eine davon ist Laura Dahlmeier, die im Sprint auf Platz drei gelaufen war und 13 Sekunden Rückstand hat. Kurz vor ihr wird die Norwegerin Tandrevold den Verfolger angehen.
13:15
Hallo aus Östersund!
Herzlich willkommen zur nächsten Entscheidung bei der Biathlon-Weltmeisterschaft in Östersund! Heute stehen die Verfolger auf dem Plan. Den Auftakt machen um 13:45 Uhr die Damen.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenJohannes Thingnes Bø1.262
2RusslandAlexandr Loginov854
3FrankreichQuentin Fillon Maillet843
4FrankreichSimon Desthieux831
5DeutschlandArnd Peiffer802
6NorwegenTarjei Bø724
7DeutschlandBenedikt Doll705
8ÖsterreichSimon Eder701
9ÖsterreichJulian Eberhard695
10ItalienLukas Hofer694