DFB-Pokal

St. Pauli
2
2
FC St. Pauli
Dortmund
1
0
Borussia Dortmund
Beendet
20:45 Uhr
St. Pauli:
4'
Amenyido
 / Dortmund:
40'
Witsel
58'
Haaland
90
22:40
Fazit:
Sensation am Millerntor! Der FC St. Pauli besiegt Titelverteidiger Borussia Dortmund mit 2:1 und zieht ins Viertelfinale ein. Dabei ist der Sieg unterm Strich absolut verdient, denn bis auf einen Sturmlauf in der ersten Halbzeit kam vom Titelverteidiger offensiv extrem wenig. Insbesondere in der zweiten Halbzeit kreierte der BVB kaum gefährliche Angriffe und hatte kurz vor dem Anschlusstreffer per Handelfmeter sogar Glück, dass Burgstaller mit der dicksten Chance des zweiten Durchgangs nicht zuvor sogar auf 3:0 erhöhte. Erstmals seit der Saison 2006/07 findet somit wieder ein DFB-Pokal-Viertelfinale ohne Bayern und ohne Dortmund statt. Der heimstarke Tabellenführer der 2. Bundesliga geht derweil mit breiter Brust in das Stadtderby gegen den HSV, das in drei Tagen auf dem Programm steht.
90
22:37
Spielende
90
22:36
St. Pauli bringt noch einmal einen Konter zum Laufen, aber bei der Seitenverlagerung von Makienok ist Moukoko dazwischen und kann zur Ecke klären. Mit weniger als einer Minute auf der Uhr kann der FCSP den Ball jetzt an der gegnerischen Eckfahne halten. Das müsste es eigentlich gewesen sein.
90
22:35
Die Hälfte der Nachspielzeit ist bereits abgelaufen. Dortmund schlägt die Bälle nach vorne, beisst aber in der gut postierten Abwehr der Hamburger auf Granit.
90
22:35
Während Timo Schultz für den müden Guido Burgstaller noch Simon Makienok aufs Feld schickt, wird die Nachspielzeit verkündet. Es gibt drei Minuten on top. Das ist dem flüssigen Match angemessen. Jetzt braucht der BVB allerdings ein kleines Wunder.
90
22:34
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
22:34
Einwechslung bei FC St. Pauli: Simon Makienok
90
22:33
Auswechslung bei FC St. Pauli: Guido Burgstaller
90
22:33
Die reguläre Spielzeit ist fast abgelaufen und Borussia Dortmund geht jetzt All-In. Für Witsel übernimmt ausgerechnet der einst bei St. Pauli ausgebildete Moukoko.
90
22:33
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Youssoufa Moukoko
90
22:33
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Axel Witsel
87
22:30
Der Bundesligist kommt einfach kaum zu Abschlüssen, weil St. Pauli weiterhin die Räume geschickt zustellt, immer wieder aggressiv ins Pressing umschaltet und bei Ballbesitz das Heil im Angriff sucht. Dortmund läuft zwar immer wieder an, findet aber einfach keine Lücke.
84
22:27
Die Uhr läuft erbarmungslos herunter. Wirklich viele Unterbrechungen gab es nicht und auch der VAR-Check vor dem Handelfmeter ging sehr schnell vonstatten. Mit einer allzu langen Nachspielzeit ist dementsprechend nicht zu rechnen. Die Sensation wird zunehmend realistischer.
81
22:24
Zehn Minuten bleiben dem Titelverteidiger noch, um das drohende Aus im Achtelfinale abzuwenden. Der FCSP hält den Laden aber nicht nur defensiv hervorragend am Laufen, sondern kommt nach wie vor regelmässig zu Entlastungsangriffen. Dortmund braucht einen Geistesblitz.
78
22:22
Malen macht die Kugel links im Sechzehner fest, kommt allerdings nicht an Zander vorbei. Aus der Drehung heraus probiert er es deshalb einfach mal direkt aufs kurze Eck, verfehlt das Tor aber um gut einen Meter. Abstoss St. Pauli.
76
22:20
Auf der anderen Seite unterbricht Rose die Partie zum zweiten Mal, um jetzt Zagadou für den nach überstandener Knie-Operation noch nicht für 90 Minuten bereiten Akanji zu bringen.
76
22:19
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Dan-Axel Zagadou
76
22:19
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Manuel Akanji
75
22:19
Doppelwechsel bei den Kiezkickern. Ohlsson und Amenyido haben alles gegeben und sind nach dem intensiven Spiel platt. Dittgen und Zander übernehmen.
75
22:18
Einwechslung bei FC St. Pauli: Luca Zander
75
22:18
Auswechslung bei FC St. Pauli: Etienne Amenyido
74
22:18
Einwechslung bei FC St. Pauli: Max Dittgen
74
22:18
Auswechslung bei FC St. Pauli: Sebastian Ohlsson
72
22:17
Auf der anderen Seite spielt Witsel derweil erneut mit dem Feuer. Eine für Burgstaller gedachte Flanke von Paqarada kommt direkt auf den Belgier, der das Leder leichtfertig für Burgstaller ablegt. Der ist von diesem Zuspiel allerdings dermassen überrascht, dass er die Kugel nicht festmachen kann. Das gibt Witsel die Millisekunde, um seinen Fehler zu bereinigen und das Spielgerät dieses Mal entschlossen wegzuschlagen.
70
22:15
Knapp! Smith klärt die Kugel fahrig in den Lauf von Reus, der sich links zur Grundlinie tankt und dann scharf ins Zentrum geht. Ähnlich wie Witsel im ersten Durchgang beim Eigentor muss jetzt Paqarada mit seiner Grätsche alles riskieren, um Haaland daran zu hindern, im leeren Tor einzuschieben. Mit dem Unterschied, dass der 27-Jährige die Kugel am eigenen Tor vorbei zur Ecke klären kann, die dann nichts weiter einbringt. Starke Rettungstat.
69
22:13
Die Dortmunder schalten zunehmend auf Angriff um, beissen sich aber an der gut postierten Defensive der Gastgeber die Zähne aus. Insbesondere an Medić, der nach seinem verschuldeten Handelfmeter noch konzentrierter wirkt, ist kaum ein Vorbeikommen.
66
22:10
Becker setzt sich auf dem rechten Flügel durch und findet Hartel am ersten Pfosten, der es mit einer Direktabnahme versucht. Der Volley geht denkbar knapp rechts am Gästetor vorbei. Immer wieder kann der Zweitligist solche Nadelstiche setzen, mit denen der BVB eben auch weit vom eigenen Tor ferngehalten wird.
65
22:09
Marco Rose setzt einen ersten Impuls von der Bank. Malen übernimmt für Hazard.
65
22:08
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Donyell Malen
65
22:08
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Thorgan Hazard
64
22:08
Die Norddeutschen bestreiten die Partie, als würden sie gegen den Titelverteidiger nicht etwa mit einem Tor vorne liegen, sondern als müssten sie selbst einen Rückstand aufholen. St. Pauli hält sich weiterhin nicht länger als nötig im Zentrum auf und spielt frech nach vorne. Die BVB-Defensive ist gefordert, steht im Moment aber gut.
61
22:05
Haaland kann einen Pass in die Tiefe mit gleich zwei Bewachern um sich herum nicht festmachen, aber die Kugel prallt seitlich direkt in die Füsse von Meunier ab, der aus 17 Metern einfach mal draufhält. Der stramme Rechtsschuss verfehlt das Tor der Hamburger nur um eine Haaresbreite.
60
22:04
St. Pauli denkt gar nicht daran, den Kopf in den Sand zu stecken, geschweige denn sich auf der Führung auszuruhen und in den Defensivmodus zu schalten. Die Kiezkicker spielen weiterhin mutig nach vorne. Nach Burgstaller-Ecke schaltet sich aber Haaland auch defensiv ein und kann mit all seiner Wucht im Luftduell klären.
58
22:01
Tooor für Borussia Dortmund, 2:1 durch Erling Haaland
Haaland übernimmt die Verantwortung und schnappt sich die Kugel. Mit fliessender Bewegung nach kurzem Anlauf wuchtet er den Ball mit links ins rechte untere Eck. Smarsch ist schon auf dem Weg auf die andere Seite und kann den Einschlag nicht mehr verhindern. Der Titelverteidiger ist damit zurück in der Partie.
57
22:01
Prompt schaltet sich der VAR ein. Der Unparteiische wird zur Seitenlinie zitiert, um sich die Bilder vom Medić-Handspiel noch einmal anzusehen und entscheidet dann rasch auf Elfmeter für Dortmund!
56
22:00
Strittige Szene! Hummels schaltet sich in den Angriff ein und will das Leder nach Haaland-Pass an Medić vorbei spitzeln, dem er den Ball dabei an die ausgestreckte Hand spielt. Dort hat der Arm eigentlich nichts zu suchen. Der Unparteiische steht allerdings gut und entscheidet sofort auf Weiterspielen.
54
21:58
Grosschance St. Pauli! Beinahe gelingt den Kiezkickern nun sogar die Vorentscheidung. Nach einem Freistoss aus dem rechten Halbfeld setzt sich Burgstaller im Luftduell gegen Reus durch und wuchtet das Leder per Kopf scharf aufs rechte untere Eck. Mit einer starken Flugeinlage kann Kobel den Ball gerade noch so um den Pfosten lenken. Die anschliessende Ecke bringt dann nichts weiter ein.
53
21:57
Wer damit gerechnet hat, dass die Schwarzgelben mit viel Wut im Bauch zum erneuten Sturmlauf ansetzen, der muss bislang enttäuscht werden. Die ersten Minuten des zweiten Durchgangs sind ausgesprochen ausgeglichen.
50
21:54
Nach einem hohen Hartel-Pass von der Mittellinie aus ist Amenyido durch, schiebt den Abschluss aus 16 Metern aber sehr fahrig auf Kobel. Dann geht allerdings ohnehin die Fahne nach oben. Wegen einer Abseitsstellung hätte der Treffer vermutlich nicht gezählt.
47
21:52
Der erste Abschluss des zweiten Durchgangs gehört den Gästen, aber der harmlose Schuss von Bellingham ist ein gefundenes Fressen für Smarsch, der sicher zupackt und das Leder unter sich begräbt.
46
21:49
Unverändert kehren beide Teams auf den Rasen zurück. Ohne Wechsel geht es somit mit den zweiten 45 Minuten weiter.
46
21:48
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:32
Halbzeitfazit:
Im Millerntor-Stadion führt St. Pauli zur Pause gegen Dortmund mit 2:0. Die Kiezkicker legten los wie die Feuerwehr und überraschten den Bundesligisten mit mutigem und frechem Spiel nach vorne, das bei der ersten Torchance auch prompt zur frühen Führung führte. Es dauerte eine Weile, ehe der BVB den Kampf annahm und im Rahmen eines Sturmlaufs, aus dem sich die Hamburger kaum befreien konnten, den Ausgleich durchaus verdient gehabt hätte. Beim vielversprechendsten Angriff scheiterte Reus aber im Eins-gegen-Eins an Smarsch. Gerade als die Schwarzgelben dann etwas passiver wurden, nahm der FCSP das Heft schlagartig wieder in die Hand und konnte nach starker Burgstaller-Flanke per Witsel-Eigentor sogar auf 2:0 erhöhen. Die Rose-Elf muss sich jetzt etwas einfallen lassen.
45
21:32
Ende 1. Halbzeit
45
21:31
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
21:29
Der BVB steht jetzt sichtlich unter Schock, was die Hamburger auszunutzen versuchen. Der FCSP drückt das Gaspedal erneut bis zum Anschlag durch und wittert die Chance, vor der Halbzeit vielleicht noch einmal eine vielversprechende Gelegenheit herausarbeiten zu können.
40
21:26
Tooor für FC St. Pauli, 2:0 durch Axel Witsel (Eigentor)
St. Pauli erhöht auf 2:0! Die Kiezkicker schalten ruckartig wieder auf aggressives Pressing um, erarbeiten sich im Zentrum den Ball und schwärmen dann blitzschnell aus. Burgstaller ist über rechts durch und flankt dann scharf ins Zentrum, wo Witsel keine andere Wahl hat, als per Grätsche hinzugehen. Andernfalls hätte Amenyido dahinter im leeren Tor eingeschoben. Der Belgier kann allerdings bei dem hohen Tempo im Rückwärtsgang keine Kontrolle mehr auf den Ball ausüben und versenkt die Kugel unfreiwillig im eigenen Tor. Jetzt wird die Aufgabe richtig hart für den Bundesligisten.
39
21:25
Haaland macht den Ball am Sechzehner fest und legt sehenswert für Reus per Hacke ab. Dessen Steckpass für Hazard ist allerdings ebenfalls zu steil und landet im Toraus. Abstoss St. Pauli.
37
21:23
Guerrero kann das Leder im Eins-gegen-Eins nicht gegen Irvine behaupten, der sofort für den nachrückenden Becker ablegt. Dessen Steckpass auf Burgstaller ist zwar gut gedacht, allerdings auch einen Tick zu lang. Der routinierte Österreicher kann das steile Zuspiel nicht mehr erreichen und Kobel nimmt die Kugel sicher auf.
35
21:22
St. Pauli hat wieder deutlich mehr vom Spiel, denkt aber gar nicht daran, die Partie zu beruhigen oder abkühlen zu lassen. Die Hausherren spielen selbst munter nach vorne und halten sich nicht länger als nötig im Mittelfeld auf.
32
21:18
Eine gute halbe Stunde ist vorbei und es scheint fast so, als hätten die Norddeutschen den ersten Sturmlauf der Dortmunder unbeschadet überstanden. Zunehmend kommt die Auswahl von Timo Schultz inzwischen wieder zu eigenen Ballbesitzphasen und kann sich aus dem Dauerdruck lösen.
29
21:15
Knapp! Nach einem Einwurf der Kiezkicker von der rechten Seite will Hummels den Ball per Kopf quer legen, köpft die Kugel allerdings direkt in den Lauf vom freien Amenyido. Zum Glück für den Weltmeister ist Meunier noch zur Stelle und spitzelt das Leder in letzter Sekunde aus der Gefahrenzone.
27
21:14
Bellingham leistet sich im Aufbauspiel einen einfachen Ballverlust gegen Irvine, woraufhin die Hamburger einen Konter zum Laufen bringen. Am Ende muss Hartel es dann allerdings aus der Distanz versuchen. Der Rechtsschuss aus 20 Metern ist zwar nicht schlecht, rauscht allerdings am Knick vorbei. Abstoss Dortmund.
25
21:11
Lawrence legt Hazard, aber beim ruhenden Ball aus dem rechten Halbfeld steht die FCSP-Defensive zu kompakt, als dass der BVB eine Lücke finden könnte. Brandt schickt Meunier rechts bis zur Grundlinie vor, der keine Anspielstation hat und den Angriff abbrechen muss.
22
21:09
Die Kiezkicker stehen jetzt extrem unter Druck und kommen nach dem fulminanten Beginn kaum noch zu Entlastung. Hazard ist auf dem rechten Flügel durch und sucht dann Haaland am zweiten Pfosten, der sich zwar streckt, allerdings hauchdünn am Ball vorbei segelt. Der Ausgleich liegt inzwischen sehr deutlich in der Luft.
20
21:07
Der BVB ist jetzt da. Wieder ist es ein einfacher Pass in die Tiefe, bei dem Haaland vor Smarsch am Ball ist. Der Keeper lässt sich vom Dortmunder Angreifer umkurven, allerdings ist dann der Winkel für Haaland extrem kompliziert. Er haut die Kugel dennoch aufs Tor. Paqarada sprintet dazwischen und kann gerade noch zur Ecke klären, die anschliessend verpufft.
18
21:05
Grosschance Dortmund! Die Schwarzgelben haben zwar keine zündende Idee, aber manchmal tut es eben auch auf Verdacht ein hoher Ball in die Tiefe. Hummels bedient Reus dabei mustergültig in den Lauf, der aus zwölf Metern aber im Eins-gegen-Eins am starken Smarsch scheitert, der in letzter Sekunde die Beine zusammenbekommt und den Tunnel verhindern kann. Starke Defensivaktion des Hamburger Schlussmanns.
16
21:03
Bei der anschliessenden Ecke sucht Brandt den kopfballstarken Hummels, der allerdings gleich zwei Gegenspieler bei sich hat. Entsprechend mühelos können die Norddeutschen die Standardsituation bereinigen.
15
21:02
Die Schwarzgelben sind zwar bemüht, finden aber nicht wirklich ein spielerisches Mittel gegen die giftige Spielweise der Hausherren. Reus versucht es deshalb mit seiner individuellen Klasse mit dem Kopf durch die Wand, wird nach einem kurzen Dribbling aber von Medić gestoppt, der zur Ecke klären kann.
12
20:59
St. Pauli macht das ausgezeichnet. Die Hamburger pressen aggressiv und halten die Gäste an der kurzen Leine. Prompt kann sich Guerrero kaum befreien und muss einen riskanten Pass nach aussen spielen, wo Meunier verpasst. Mit ihrem hohen Pressing holen die Hausherren somit einen Einwurf heraus und kommen erneut in Ballbesitz. Der Bundesligist tut sich in dieser intensiven Anfangsphase richtig schwer.
10
20:56
Die Kiezkicker drücken weiter aufs Gaspedal und spielen frech nach vorne. Burgstaller hat auf dem rechten Flügel viel Platz und sucht einen seiner drei Mitspieler, die sich im gegnerischen Sechzehner verteilen. Die BVB-Defensive ist dieses Mal aber aufmerksam und kann die Hereingabe sicher klären.
7
20:54
Auf der anderen Seite arbeitet sich jetzt erstmals der BVB gefährlich nach vorne. Nachdem Smarsch den Abschluss von Hazard aus elf Metern aber wegfausten kann, ist Paqarada zur Stelle und klärt zur Ecke, die nichts weiter einbringt.
4
20:50
Tooor für FC St. Pauli, 1:0 durch Etienne Amenyido
Was ist denn hier los? Der Zweitligist legt los wie die Feuerwehr und geht mit 1:0 in Führung. Hartel bekommt die Kugel rechts im Sechzehner und steckt dann perfekt in den Lauf von Amenyido durch. Der patzt zwar zunächst leicht bei der Ballannahme, bleibt aber in Ballbesitz, weil Reus keinen Elfmeter riskieren möchte und nicht richtig in den Zweikampf geht. Kurzerhand zieht Amenyido deshalb aus sieben Metern ab und versenkt die Kugel unhaltbar für Kobel im Gästetor.
1
20:46
Der Ball rollt am Millerntor. Die Hausherren laufen heute ganz in Grau auf. Die Gäste aus Dortmund tragen ihre gelben Trikots über den schwarzen Hosen. Los geht's.
1
20:46
Spielbeginn
20:16
Beide Mannschaften standen sich bislang 23 Mal in einem Pflichtspiel gegenüber, wobei Dortmund bei 17 Siegen den Grossteil aller Partien für sich entscheiden konnte (vier Remis, zwei Niederlagen). Im DFB-Pokal kam es lediglich in der 2. Runde der Saison 2014/15 zu einem Aufeinandertreffen beider Teams. Bereits zur Pause sorgten die Schwarzgelben damals für klare Verhältnisse und führten nach Toren durch Ciro Immobile und Marco Reus mit 2:0, ehe Shinji Kagawa kurz vor Spielende den 3:0-Endstand am Millerntor markierte.
20:10
Am letzten Freitag feierte der BVB einen 5:1-Heimsieg über den SC Freiburg. Trainer Marco Rose hält dabei im Kern an seiner Startelf fest, rotiert allerdings auf drei Positionen: Für Donyell Malen (Bank), Emre Can (Adduktorenverletzung) und Mahmoud Dahoud (nicht im Kader) starten heute Axel Witsel, Thorgan Hazard und Manuel Akanji.
20:05
Mit Borussia Dortmund gastiert heute Abend der Bayern-Jäger Nummer eins am Millerntor. Die Schwarzgelben kommen als Zweiter der Bundesliga in den hohen Norden. Zwar hat der BVB sechs Zähler Rückstand auf den FCB, steuert aber bei acht Zählern Vorsprung auf Bayer Leverkusen relativ ungestört auf die Vizemeisterschaft zu. Drei der letzten vier Ligaspiele haben die Westfalen zuletzt gewonnen, die sich auch in 2022 mit zwei Siegen über Frankfurt und Freiburg auf Kurs hielten und bei 8:3-Toren sehr hungrig präsentierten.
19:58
Das jüngste 2:2 gegen Aue, bei dem Joker Etienne Amenyido sein Team mit einem Treffer in der dritten Minute der Nachspielzeit vor der ersten Heimpleite bewahrte, markierte den ersten und einzigen Punktverlust vor heimischer Kulisse. Trainer Timo Schultz reagiert darauf mit insgesamt vier Wechseln. Im Tor darf heute Dennis Smarsch für Nikola Vasilj (Bank) ran. Ausserdem erhalten Jamie Lawrence, Finn Becker und Etienne Amenyido den Vorzug vor Max Dittgen, Christopher Buchtmann und Philipp Ziereis (alle drei ebenfalls Bank).
19:51
St. Pauli verpasste am Wochenende beim 2:2 zuhause gegen Erzgebirge Aue die Chance, der Konkurrenz zu enteilen. Noch immer führen die Kiezkicker allerdings die Tabelle der 2. Bundesliga an und dürfen von der Rückkehr in die Beletage des deutschen Fussballs träumen. Dabei sind die Hamburger insbesondere im heimischen Millerntor-Stadion das Mass der Dinge. Bei 26:7-Toren haben die Braun-Weissen 25 von 27 möglichen Punkten zuhause geholt.
Guten Abend und herzlich willkommen aus dem Hamburger Millerntor-Stadion. Hier empfängt der FC St. Pauli heute um 20:45 Uhr Borussia Dortmund zum DFB-Pokal-Achtelfinale.

Aktuelle Spiele

18.01.2022 20:45
FC St. Pauli
St. Pauli
2
2
FC St. Pauli
Borussia Dortmund
Dortmund
1
0
Borussia Dortmund
Beendet
20:45 Uhr
19.01.2022 18:30
RB Leipzig
RB Leipzig
2
1
RB Leipzig
Hansa Rostock
Rostock
0
0
Hansa Rostock
Beendet
18:30 Uhr
Hannover 96
Hannover
3
2
Hannover 96
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
0
Bor. Mönchengladbach
Beendet
18:30 Uhr
19.01.2022 20:45
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1
0
1899 Hoffenheim
SC Freiburg
Freiburg
4
2
SC Freiburg
Beendet
20:45 Uhr
Hertha BSC
Hertha BSC
2
0
Hertha BSC
1. FC Union Berlin
Union Berlin
3
1
1. FC Union Berlin
Beendet
20:45 Uhr

Spielplan - Achtelfinals

06.08.2021
Dynamo Dresden
Dresden
2
0
Dynamo Dresden
SC Paderborn 07
Paderborn
1
0
SC Paderborn 07
Beendet
20:45 Uhr
TSV 1860 München
1860
5
0
1
1
TSV 1860 München
SV Darmstadt 98
Darmstadt
4
0
1
1
SV Darmstadt 98
Beendet
20:45 Uhr
i.E.
07.08.2021
Weiche Flensburg 08
W. Flensburg
2
0
0
Weiche Flensburg 08
Holstein Kiel
Holstein Kiel
4
0
0
Holstein Kiel
Beendet
15:30 Uhr
n.V.
1. FC Lok Leipzig
Lok Leipzig
0
0
1. FC Lok Leipzig
Bayer Leverkusen
Leverkusen
3
2
Bayer Leverkusen
Beendet
15:30 Uhr
SV Sandhausen
Sandhausen
0
0
SV Sandhausen
RB Leipzig
RB Leipzig
4
2
RB Leipzig
Beendet
15:30 Uhr
SpVgg Bayreuth
Bayreuth
3
1
SpVgg Bayreuth
Arminia Bielefeld
Bielefeld
6
2
Arminia Bielefeld
Beendet
15:30 Uhr
Greifswalder FC
Greifswald
2
1
Greifswalder FC
FC Augsburg
Augsburg
4
1
FC Augsburg
Beendet
15:30 Uhr
VfL Osnabrück
Osnabrück
2
1
VfL Osnabrück
Werder Bremen
Werder
0
0
Werder Bremen
Beendet
15:30 Uhr
Eintracht Norderstedt
Norderstedt
0
0
Eintracht Norderstedt
Hannover 96
Hannover
4
2
Hannover 96
Beendet
15:30 Uhr
Wuppertaler SV
Wuppertal
1
1
1
Wuppertaler SV
VfL Bochum
Bochum
2
0
1
VfL Bochum
Beendet
15:30 Uhr
n.V.