Super League

Grasshoppers
4
1
Grasshopper Club Zürich
Young Boys
1
0
BSC Young Boys
Beendet
13:45 Uhr
Grasshoppers:
39'
Munsy
74'
Lavanchy
86'
Sigurjónsson
90'
Caio
 / Young Boys:
58'
Frey
90
15:42
Fazit
Die Young Boys dominierten die Startphase und wiesen die besseren Möglichkeiten auf. Doch die Gäste konnten von dieser Druckphase nicht profitieren und wurden dafür bestraft. In der 39. Minute war es Munsy, der mit einem unglaublichen 90-Meter-Sprint allesamt links liegen liess und eiskalt zum 1:0 erzielte. In der zweiten Halbzeit waren es wieder die Berner, die das Spiel dominierten und zu besseren Chancen kamen. In der 59. Minute erzielte YB verdient den Anschlusstreffer. Nach einem gut ausgeführten Freistoss von Ravet köpfelte Frey zum 1:1. Während die Berner mehrere Chancen hatten, aber keine davon nutzen, wiesen die Zürcher eine unglaubliche Effizienz auf. So erhöhte Lavanchy nach einer Flanke von Källström in der 74. Minute eiskalt zum 2:1. YB suchte weiterhin den Anschluss, aber GC war auch beim dritten Versuch erfolgreich und Sigurjónsson erhöhte mit seinem ersten Saisontor zum 3:1. In der 93. Minute verursachte Duah noch einen Penalty, den Caio souverän zum 4:1 versenkte. Somit rückt GC in der Tabelle in die vordere Hälfte und ist punktgleich mit YB.
90
15:39
Spielende
90
15:38
Tooor für Grasshoppers Zürich, 4:1 durch Caio
Caio kann nun doch noch seinen Torerfolg feiern und versenkt den Penalty souverän.
90
15:38
Gelbe Karte für Kwadwo Duah (BSC Young Boys)
Duah hält Lavanchy am Leibchen zurück und verursacht somit einen Penalty für die Hausherren.
90
15:37
Unglaublich, aber es gibt noch einen Penalty für GC nach einem Foulspiel von Kwadwo Duah an Numa Lavanchy.
90
15:36
Gelbe Karte für Yoric Ravet (BSC Young Boys)
Eine unnötige Gelbe Karte für Ravet. Wohl aus Frust hat dieser den Ball nach dem Abpfiff fortgeschossen.
90
15:36
Die Nachspielzeit beträgt drei Minuten.
90
15:36
Die Achterbahnfahrt von YB scheint weiter zugehen. Nach dem 7:2-Sieg gegen Lausanne folgt nun wieder eine Niederlage. Bei den Bernern fehlt sichtlich die Effizienz vor dem Tor. Chancen hatten sie genügend.
90
15:34
Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft.
86
15:30
Tooor für Grasshoppers Zürich, 3:1 durch Rúnar Sigurjónsson
Caio spielt auf Gjorgjev, dessen Schuss von Mvogo hervorragend pariert wird. Doch der Nachschuss von Sigurjónsson landet eiskalt im Netz. Somit führt GC 3:1 und wäre mit einem Blick auf die Tabelle mit YB punktgleich.
85
15:29
Munsy setzt sich gegen von Bergen durch und spielt Sigurjónsson im Strafraum an, der Gajić links liegen lässt. Aber in letzter Sekunde wird er im Fünfer gestoppt.
83
15:27
Adi Hütter bringt mit Kwadwo Duah eine weitere Offensivkraft ins Spiel. Es bleibt ihm nichts anderes übrig, als in den letzten Minuten nochmals Druck nach vorne zu machen.
82
15:26
Einwechslung bei BSC Young Boys: Kwadwo Duah
82
15:26
Auswechslung bei BSC Young Boys: Jan Lecjaks
82
15:26
Källström gewinnt den Zweikampf gegen Bertone und zieht aus etwa 20 Metern ab. Doch Mvogo ist parat und fängt den Schuss souverän ab.
79
15:24
Ravet wird von Lecjaks vor dem Strafraum angespielt und will den Ball gleich zu Sulejmani weiterleiten. Doch es gibt ein Missverständnis und die Zürcher erobern sich das Leder zurück.
76
15:20
Einwechslung bei Grasshoppers Zürich: Rúnar Sigurjónsson
76
15:20
Auswechslung bei Grasshoppers Zürich: Alban Pnishi
74
15:18
Tooor für Grasshoppers Zürich, 2:1 durch Numa Lavanchy
Diese Effizienz ist bei den Zürcher unglaublich beeindruckend! Nach einer super Flanke von Källström auf den zweiten Pfosten hinter die Berner Abwehr hämmert Lavanchy das runde Leder entschlossen in die rechte Torecke. Mvogo blieb bei dieser Aktion chancenlos.
72
15:16
Einwechslung bei BSC Young Boys: Milan Gajić
72
15:16
Auswechslung bei BSC Young Boys: Denis Zakaria
71
15:15
Gelbe Karte für Steve von Bergen (BSC Young Boys)
Um Munsy zurückzuhalten, sieht von Bergen keine andere Lösung, als den Zürcher am Leibchen festzuhalten. Ein wichtiges taktisches Foul. Dafür sieht der Berner die Gelbe Karte.
71
15:14
Denis Zakaria scheint sich verletzt zu haben und muss ausgewechselt werden. YB ist zurzeit nur zu zehnt.
70
15:13
Einwechslung bei Grasshoppers Zürich: Nikola Gjorgjev
70
15:13
Auswechslung bei Grasshoppers Zürich: Haris Tabakovic
68
15:13
Die zweite Trinkpause ist an der Reihe. Währenddessen gibt GC-Coach Tami seinen Spielern noch einige taktische Anweisungen.
67
15:12
Auch YB hat nun einen Gang zurückgeschraubt. Die Hitze dürfte wohl auch dazu beitragen.
65
15:09
GC muss unbedingt einen Zacken zulegen, wenn sie das Spiel für sich entscheiden wollen. In der zweiten Halbzeit kamen bisher nur die Berner zu guten Chancen.
63
15:08
Bei diesem Klassiker zwischen GC und YB sind lediglich 4'800 Zuschauer anwesend, was eher eine enttäuschende Zahl ist, aber bei diesem heissen Wetter nicht verwunderlich ist.
59
15:04
Einwechslung bei Grasshoppers Zürich: Mergim Brahimi
59
15:04
Auswechslung bei Grasshoppers Zürich: Lucas Andersen
58
15:02
Tooor für BSC Young Boys, 1:1 durch Michael Frey
Das kam unerwartet! Ravet führt den Freistoss aus und bringt einen perfekten Ball auf Frey, der gezielt in die linke Torhälfte köpfelt.
53
14:58
YB erhält einen Freistoss, den Ravet ausführt. Er findet Rochat im Sechzehner, dessen Kopfball jedoch zu ungenau ist und am Tor vorbeifliegt.
52
14:56
Bertone bringt einen weiten Ball in den GC-Strafraum. Doch die Zürcher Nummer eins zeigt keinerlei Unsicherheit und fängt den Ball souverän ab.
49
14:54
Gelbe Karte für Alban Pnishi (Grasshoppers Zürich)
Nach einem Foulspiel an Bertone sieht Pnishi die erste Gelbe Karte der Partie.
49
14:54
Nächste Offensivaktion der Berner: Ravet spielt auf Frey, der gleich auf den weiten Pfosten passt, wo sich jedoch sein Mitspieler nicht durchsetzen kann. Das war toll herausgespielt, aber wieder einmal fehlt es an Effizienz...
48
14:52
Da hätte Kubo deutlich mehr herausholen können, aber er legt sich den Ball viel zu weit vor und verliert diesen.
47
14:51
Ravet wird in die Tiefe geschickt und sucht Kubo im gegnerischen Strafraum. Doch die Hausherren klären den Angriff und lösen gleich den Gegenangriff aus.
46
14:50
Es geht weiter! Bei beiden Teams kam es in der Pause zu keinem Wechsel.
46
14:49
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:39
Halbzeitfazit:
GC geht mit einer 1:0-Führung in die Pause. Die Young Boys haben das Debakel in Gladbach wohl verdaut und schauen nach vorne. In der ersten Halbzeit setzten sie immer wieder gefährliche Akzente in der Offensive. Trotz mehr Ballbesitz der Zürcher, waren es die Hauptstädter, welche sich die besseren Möglichkeiten erarbeiteten. Yoric Ravet sorgte immer wieder für Unruhe, so wie der Angriffsversuch nach gerade mal 26 Sekunden, als sein Schuss nur knapp am Pfosten vorbeizischte. Doch bekanntlich bringen tausend Chancen nichts, wenn man sie nicht nutzt. So kam es in der 39. Minute schliesslich nach einem unglaublichen Solo von Munsy zum überraschenden 1:0 für GC. Trotz den sehr, sehr hohen Temperaturen sprintete der Zürcher über das ganze Feld und versenkte das Leder souverän in die rechte Torecke. YB verpasste den Anschlusstreffer nur knapp vor der Pause (45.) als Vasic den Schuss von Rochat weltklasse parierte und das Pausenresultat 1:0 sicherte.
45
14:32
Ende 1. Halbzeit
45
14:32
Die Nachspielzeit beträgt zwei Minuten.
45
14:32
Klasse Parade von Vasic! Rochat nimmt die Flanke im gegnerischen Fünfer hervorragend ab und will den Ball in die linke Ecke schieben. Doch Vasic pariert weltklasse und sichert dank dem Big Save das 1:0.
45
14:30
Die letzte Minute in der regulären Spielzeit läuft.
42
14:28
GC kommt langsam in Fahrt! Haris Tabakovic visiert mit einem Volleyschuss die weite linke Ecke an, aber verfehlt das Gehäuse nur knapp.
39
14:25
Tooor für Grasshoppers Zürich, 1:0 durch Ridge Munsy
Das war eine erstklassige Einzelaktion von Munsy!!! Mit einem 90-Meter-Sprint lässt er alle links liegen. Auch Steve von Bergen und schlussendlich Yvon Mvogo können den Zürcher nicht mehr aufhalten. Mit einem Linksschuss in die untere rechte Ecke bringt er sein Team 1:0 in Führung. Das war ein unglaubliches Solo von Munsy!
36
14:21
Nächste Möglichkeit für Kubo. Er versuch eine flache Hereingabe in den gegnerischen Sechzehner direkt abzunehmen, aber verfehlt den Kasten deutlich.
33
14:20
Lavanchy zeigt eine gute Einzelleistung und lupft den Ball über die Berner Abwehr, aber sein Mitspieler kann sich im Strafraum nicht durchsetzen. Die Zürcher Offensive ist bisher relativ harmlos.
31
14:17
Rochat bringt einen weiten Ball hinter die GC-Abwehr. Doch Ravet kommt einen halben Schritt zu spät. Die Hoppers sind wieder im Ballbesitz.
29
14:14
Erneut wird Ravet im Sturm gesucht. Er ist bisher der Auffälligste auf dem Rasen.
27
14:13
Källström scheint ein Problem am Oberschenkel zu haben. Muss er bald ausgewechselt werden? Mergim Brahimi ist sich bereits am warmlaufen. Mit dem GC-Captain würde eine wichtige Schlüsselfigur fehlen!
23
14:08
Es gibt die erste Trinkpause. Diese Hitze bereitet den Spielern sichtlich grosse Mühe.
22
14:07
Obwohl GC bisher mehr Ballbesitz aufweist, kamen die Gäste zu besseren Chancen. Den Zürchern sind die Strapazen der letzten Wochen wohl anzumerken.
19
14:05
Gute Möglichkeit für Bertone! Dieser hätte nur noch den Flachpass ins Tor reinschieben müssen, wäre Källström nicht noch in letzter Sekunde zur Stelle gewesen. Die Hoppers müssen aufpassen!
18
14:03
Wieder steht Ravet im Mittelpunkt! Nach einem weiten Ball hinter die Zürcher Abwehr sucht Ravet hartnäckig denn Ball, aber es wird ein Offensivfoul gegen Vasic abgepfiffen. Bei dieser Aktion sah die Kommunikation zwischen dem GC-Torwart und dem Verteidiger Alban Pnishi alles andere als gut aus.
16
14:00
Die Zürcher versuchen vermehrt mit flachen Flanken in den Berner Strafraum für Unruhe zu sorgen, aber irgendwie will es noch nicht klappen.
13
13:58
Nemanja Antonov sprintet Richtung gegnerischen Strafraum und sucht die Lücke. Doch auch die Berner machen bisher eine solide Abwehrarbeit und klären den Angriff.
12
13:57
Thorsten Schick setzt Numa Lavanchy an der Seitenlinie unter Druck und erkämpft sich immerhin einen Einwurf.
9
13:54
Das Spiel verlauft bisher eher ruhig. Beide Teams stehen kompakt und lassen den Ball laufen.
6
13:52
Zweiter Abschlussversuch von YB. Dieses Mal fordert Michael Frey den Zürcher Torwart Vaso Vasic heraus. Doch der Schuss ist nicht satt genug und kann von Vasic problemlos abgefangen werden.
2
13:48
Erster Eckball für die Hauptstädter. Ravet bringt das Leder auf den ersten Pfosten und verursacht ein Chaos im Zürcher Strafraum. Kim Källström kann jedoch mit einem Befreiungsschlag das Spiel wieder beruhigen.
1
13:46
Bereits nach 26 Sekunden kommt es zum ersten Abschlussversuch von Yoric Ravet! Sein Flachschuss saust knapp am rechten Pfosten vorbei. Das war knapp...
1
13:45
YB spielt traditionell in gelbschwarz von rechts nach links.
1
13:45
Schiedsrichter Stephan Klossner hat das Spiel angepfiffen. Der Ball rollt im Letzigrund bei über 30 Grad. Das wird ein heisser Fussballnachmittag!
1
13:45
Spielbeginn
13:43
Die beiden Teams haben den Rasen betreten. In wenigen Minuten geht es endlich los!
13:39
Die Partie wird geleitet von Stephan Klossner, assistiert von Remy Zgraggen und Marco Zürcher. Vierter Offizieller ist Adrien Jaccottet.
13:31
Tami liess im letzten Europa-League-Spiel gegen Fenerbahçe Istanbul mit Kim Källström, Marko Basic und Caio drei wichtige Einsatzkräfte schonen und setzte somit den Fokus klar auf die Super League. Ein hundertprozentig fittes Team wird auch vonnöten sein. Denn in den letzten acht Aufeinandertreffen gingen die Hoppers nur einmal als Sieger vom Platz, während die Hauptstädter fünfmal das Spiel für sich entscheiden konnten.
13:30
Die Aufstellungen sind nun wie gewohnt im Spielschema ersichtlich.
13:24
Dem Team von Adi Hütter fehlt mit dem Top-Scorer Guillaume Hoarau, der in fünf Super-League-Partien vier Tore erzielte, ein äusserst wichtiger Spieler. Aufgrund einer Muskelverletzung im Oberschenkel fällt dieser für acht Wochen aus. Dafür wird mit dem Neuzugang Kevin Mbabu, der leihweise von Newcastle United zustösst, die Defensive verstärkt.
13:24
Beide Teams hatten letzte Woche erfolglose Aufeinandertreffen im europäischen Wettbewerb. Während es für die Hoppers nach der Rückspielniederlage gegen Fenerbahçe Istanbul (0:2) mit der Europa League nichts wird, bleibt den Young Boys trotz der 1:6-Klatsche gegen Gladbach der Einzug in die UEFA Europa League.
13:23
Auch das Team von Pierluigi Tami konnte bisher noch nicht überzeugen. Nach einem Sieg im Saisonauftakt gegen Lausanne (2:0) folgte eine Niederlagenserie gegen Luzern (3:4), St.Gallen (1:2) und Thun (1:2). Zuletzt erspielten sich die Zürcher gegen Sion dank einer beeindruckenden Wende vom 0:1 zum 2:1 innerhalb von drei Minuten die langersehnten nächsten Punkte. Somit sind sie mit sechs Punkten auf dem siebten Rang platziert.
13:22
Die Berner erlebten im bisherigen Saisonverlauf eine kleine Achterbahnfahrt. Nach einem 2:0-Sieg gegen St.Gallen folgte gegen Lugano eine 1:2-Niederlage, gegen Thun einen 4:1-Sieg, worauf sie jedoch eine Woche später dem amtierenden Schweizermeister Basel klar mit 3:0 unterlagen. Doch dank dem 7:2-Sieg gegen Lausanne konnten sie die nächsten wichtigen drei Punkte einkassieren und besetzen somit mit 9 Punkten den dritten Platz.
13:20
Herzlich willkommen zur 6. Runde der Raiffeisen Super League! Im Zürcher Heimstadion Letzigrund kommt es heute bei hochsommerlichen Temperaturen zum Klassiker zwischen dem BSC Young Boys und dem Grasshopper Club Zürich.

Aktuelle Spiele

28.08.2016 13:45
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
4
1
Grasshopper Club Zürich
BSC Young Boys
Young Boys
1
0
BSC Young Boys
Beendet
13:45 Uhr
FC St. Gallen
St. Gallen
3
0
FC St. Gallen
FC Luzern
FC Luzern
0
0
FC Luzern
Beendet
13:45 Uhr
28.08.2016 16:00
FC Thun
FC Thun
0
0
FC Thun
FC Basel
FC Basel
3
3
FC Basel
Beendet
16:00 Uhr
10.09.2016 20:00
FC Basel
FC Basel
3
2
FC Basel
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
1
1
Grasshopper Club Zürich
Beendet
20:00 Uhr
BSC Young Boys
Young Boys
2
2
BSC Young Boys
FC Luzern
FC Luzern
1
0
FC Luzern
Beendet
20:00 Uhr

Spielplan - 6. Spieltag

23.07.2016
FC Lugano
FC Lugano
1
0
FC Lugano
FC Luzern
FC Luzern
2
1
FC Luzern
Beendet
17:45 Uhr
FC St. Gallen
St. Gallen
0
0
FC St. Gallen
BSC Young Boys
Young Boys
2
0
BSC Young Boys
Beendet
20:00 Uhr
24.07.2016
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
2
1
Grasshopper Club Zürich
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
0
0
FC Lausanne-Sport
Beendet
13:45 Uhr
FC Thun
FC Thun
1
1
FC Thun
FC Vaduz
FC Vaduz
1
0
FC Vaduz
Beendet
13:45 Uhr
FC Basel
FC Basel
3
2
FC Basel
FC Sion
FC Sion
0
0
FC Sion
Beendet
16:00 Uhr
30.07.2016
FC Sion
FC Sion
2
1
FC Sion
FC St. Gallen
St. Gallen
1
0
FC St. Gallen
Beendet
17:45 Uhr
BSC Young Boys
Young Boys
1
1
BSC Young Boys
FC Lugano
FC Lugano
2
0
FC Lugano
Beendet
20:00 Uhr
31.07.2016
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
4
2
FC Lausanne-Sport
FC Thun
FC Thun
4
2
FC Thun
Beendet
13:45 Uhr
FC Vaduz
FC Vaduz
1
1
FC Vaduz
FC Basel
FC Basel
5
3
FC Basel
Beendet
13:45 Uhr
FC Luzern
FC Luzern
4
2
FC Luzern
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
3
0
Grasshopper Club Zürich
Beendet
16:00 Uhr