Oslo

  • 30km Massenstart Freistil
    10.03.2019 11:45
  • 1
    Therese Johaug
    Johaug
    Norwegen
    Norwegen
    1:18:54.50h
  • 2
    Natalia Nepryaeva
    Nepryaeva
    Russland
    Russland
    +1:45.90m
  • 3
    Ebba Andersson
    Andersson
    Schweden
    Schweden
    +1:49.90m
  • 1
    Norwegen
    Therese Johaug
  • 2
    Russland
    Natalia Nepryaeva
  • 3
    Schweden
    Ebba Andersson
  • 4
    Norwegen
    Ingvild Flugstad Østberg
  • 5
    Schweden
    Charlotte Kalla
  • 6
    Norwegen
    Astrid Jacobsen
  • 7
    Finnland
    Krista Pärmäkoski
  • 8
    Deutschland
    Katharina Hennig
  • 9
    Schweden
    Evelina Settlin
  • 10
    Japan
    Masako Ishida
  • 11
    Finnland
    Kerttu Niskanen
  • 12
    Finnland
    Laura Mononen
  • 13
    Russland
    Yulia Belorukova
  • 14
    Norwegen
    Ragnhild Haga
  • 15
    Finnland
    Anne Kyllönen
  • 16
    Italien
    Anna Comarella
  • 17
    Norwegen
    Marte Johansen
  • 18
    Norwegen
    Hedda Oestberg Amundsen
  • 19
    Deutschland
    Julia Belger
  • 20
    Norwegen
    Marte Skaanes
  • 21
    Schweden
    Moa Molander Kristiansen
  • 22
    Tschechien
    Katerina Razymova
  • 23
    Norwegen
    Anna Svendsen
  • 24
    Schweden
    Lisa Vinsa
  • 25
    Deutschland
    Antonia Fräbel
  • 26
    Schweden
    Emma Ribom
  • 27
    Russland
    Elena Soboleva
  • 28
    Finnland
    Johanna Matintalo
  • 29
    Italien
    Elisa Brocard
  • 30
    Australien
    Jessica Yeaton
  • 31
    Italien
    Caterina Ganz
  • 32
    Russland
    Anna Zherebyateva
  • 33
    USA
    Rosie Brennan
  • 34
    USA
    Rosie Frankowski
  • 35
    Norwegen
    Julie Myhre
  • 36
    Norwegen
    Magni Smedås
  • 37
    Norwegen
    Martine Lorgen Oevrebust
  • 38
    Russland
    Lidia Durkina
  • 39
    China
    Xin Li
  • 40
    Norwegen
    Karoline Simpson-Larsen
  • 41
    Norwegen
    Tiril Liverud Knudsen
  • 42
    USA
    Kaitlynn Miller
  • 43
    China
    Chunxue Chi
  • 44
    Griechenland
    Melina Meyer Magulas
13:18
Auf Wiedersehen!
Die letzten Starterinnen sind noch in der Loipe. Sie haben mit dem Ausgang an der Spitze allerdings nichts mehr zu tun: Die letzte Starterin aus Griechenland hatte nach 25 Kilometern bereits mehr als 20 Sekunden Rückstand. Für die Damen geht es jetzt weiter nach Drammen. Hier stehen unter der Woche die Klassik-Sprints auf dem Programm. Auch diese Wettbewerbe begleiten wir natürlich live für Sie!
13:16
Tolles deutsches Teamergebnis!
Die drei Schützlinge von Peter Schlickenrieder haben sich hier unter Abwesenheit einiger Stars allesamt stark verkauft - allen voran natürlich Katharina Hennig, die nach einem mutigen Rennbeginn in der Spitzengruppe einen klasse achten Rang und damit das beste Ergebnis ihrer Karriere einfährt. Dahinter dürfen sich auch Julia Belger und Antonia Fräbel über Weltcuppunkte freuen: Die Plätze 19 und 25 stehen am Ende zu Buche.
13:14
Dritter Holmenkollensieg für Johaug!
Wir gratulieren der überragenden Distanzläuferin dieser Tage: Nach dem WM-Titel fährt Therese Johaug auch den Heimsieg am Holmenkollen ein und ist damit die erste Athletin seit der grossen Marit Bjørgen, der das in einer Saison gelingt. Johaug hat das Feld von Anfang an dominiert, ihr Sieg war zu keinem Zeitpunkt des Rennens in Gefahr. Dahinter kommt Natalia Nepryaeva mit Rang zwei auch im Gesamtweltcup ein Stück näher an Ingvild Flugstad Østberg heran. Hier bleibt es spannend im Kampf um die grosse Kugel.
13:11
Grosse Rückstände bei den Damen
Anders als bei den Herren gestern gab es hier als wie erwartet einen beeindruckenden Start-Ziel-Sieg von Therese Johaug. Das unglaublich hohe Tempo der Skandinavierin hat hier auch für enorme Abstände gesorgt. Auf Rang 19 kommt Julia Belger schon mit mehr als sechs Minuten Rückstand über die Ziellinie. Eine Top-20-Platzierung ist dennoch eine klasse Leistung!
13:09
Katharina Hennig wird Achte
Nach Charlotte Kalla und Astrid Jacobsen kommt Krista Parmakoski über die Ziellinie. Die konnte die Deutsche leider nicht mehr halten. Dennoch: Das war ein ganz starkes Rennen vor der jungen DSV-Läuferinnen, die zufrieden die Faust ballt.
13:07
Nepryaeva hält durch
Wow! Wir ziehen den Hut vor Natalia Nepryaeva, die diesen kleinen Vorsprung von etwa vier Sekunden auf ihre beiden Verfolgerinnen tatsächlich ins Ziel rettet. Østberg und Andersson haben dahinter alles versucht, doch vier Sekunden können sie nicht mehr aufholen. Und dann schafft Andersson es: Sie holt den ersten schwedischen Podestplatz am Holmenkollen seit elf Jahren! Østberg wird Vierte.
13:04
Johaug holt den Sieg!
Vorn ist die Sache klar! Therese Johaug feiert ihren dritten Sieg am Holmenkollen. Sie hat ihre Konkurrenz hier klar dominiert! Spannend wird es dahinter...
13:04
Nepryaeva kämpft
Lange ist es nicht mehr zu gehen: Kurz vor dem Ziel hält Natalia Nepryaeva den Vorsprung auf etwa sieben Sekunden. Kann die Russin diesen Vorsprung hier verteidigen?
13:03
Parmakoski überholt Hennig
Katharina Hennig muss jetzt beissen: Von hinten kommt Krista Parmakoski und zieht zwei Kilometer vor dem Ziel and er Deutschen vorbei. Vielleicht kann die sich noch an die Skienden heften...
13:02
Der Abstand schmilzt
Jetzt sehen Østberg und Andersson die Läuferin im roten Anzug vor sich: Nur noch neun Sekunden beträgt der Vorsprung von Nepryaeva. Das wird jetzt ganz eng für die Russin!
13:00
Kalla muss abreissen lassen
Østberg und Andersson kommen immer näher, während Charlotte Kalla den Anschluss zu den beiden Läuferinnen verliert...
12:59
Die Skandinavierinnen kommen näher
Østberg, Jacobsen und Kalla wittern ihre Chance: Von 30 Sekunden Rückstand auf die Russin hat Ingvild Flugstad Østberg schon die Hälfte gekillt und zieht jetzt, die Schwedinnen im Schlepptau, weiter voran. Was geht da noch? Die frischen Ski zeigen auf jeden Fall Wirkung!
12:57
Noch fünf Kilometer sind zu absolvieren
Jetzt geht es in den Endspurt: Und auf einmal trumpft Ingvild Flugstad Østberg auf. Mit starken Ski in der Abfahrt zieht sie sich an beide Schwedinnen heran und setzt sich an die Spitze der Verfolgerinnen. Kann sie auch noch Nepryaeva gefährden?
12:55
Jacobsen verliert
In der Verfolgergruppe zieht sich das Feld jetzt auseinander. Kalla hat am Anstieg ein paar Sekunden auf Nepryaeva gutgemacht, die ihre Stärken allerdings gleich in der Abfahrt wieder ausspielen kann. Dahinter kommt Andersson näher. Die muss sich allerdings auch gegen Ingvild Flugstad Østberg wehren. Die Norwegerin hat sich von Teamkollegin Jacobsen absetzen können.
12:53
Hennig vor Parmakoski
Katharina Hennig macht weiter ein gutes Rennen. Zwar hat sich ihr Vorsprung rund sechs Kilometer vor dem Ziel auf 15 Sekunden verkleinert, doch die Deutsche sieht noch gut aus!
12:52
Interessante Entwicklung bei den Verfolgerinnen
In der Dreier-Verfolgergruppe hinter Charlotte Kalla macht Ebba Andersson jetzt mächtig Dampf. Die Schwedin reisst eine kleine Lücke zu den beiden Norwegerinnen und ist jetzt auf dem Weg zu Teamkollegin Kalla. Die beiden machten den schwedischen Podestplatz dann unter sich aus...
12:51
Die nächsten Bonuspunkte...
...für Therese Johaug! Die Norwegerin hat mittlerweile einen Vorsprung von über 1:30 Sekunden. Dahinter hält Nepryaeva ihren Vorsprung.
12:49
Die Abstände bleiben
Noch hat sich an den Positionen nichts getan: Nach dem Skiwechsel sind die ersten drei Plätze klar verteilt. Wir sind gespannt, ob Andersson, Østberg und Jacobsen hier noch einmal an Kalla herankommen. In dieser Gruppe macht Teamkollegin Andersson auf jeden Fall Dampf.
12:45
Kalla zieht durch
In der Verfolgergruppe wechseln drei Damen die Ski - allein Charlotte Kalla zieht das Rennen durch. Kann sich die Schwedin jetzt absetzen und das auch halten? 22 Sekunden hat das die drei Damen gekostet. Katharina Hennig lässt dahinter ihre Wechselski links liegen.
12:43
Kein Skiwechsel bei Johaug
Die Führende absolviert ihre 30 Kilometer komplett auf dem selben paar Ski, auch bei der letzten Wechselmöglichkeit fährt die Norwegerin an den Ersatzski vorbei. Ebenso tut es Natalia Nepryaeva.
12:41
Vier skandinavische Verfolgerinnen
Es bleibt dabei: Hinter Natalia Nepryaeva machen Andersson, Kalla, Østberg und Anderson gemeinsame Sache. An den Anstiegen kommt diese Gruppe immer wieder ein Stück an die Russin heran. Doch die hat starke Ski: In der Abfahrt vergrössert sich der Vorsprung dann wieder und bleibt bei etwa 20 Sekunden.
12:37
Hennig verliert
Katharina Hennig lässt jetzt Sekunde um Sekunde liegen. Dadurch kommt aber auch Krista Parmakoski näher - vielleicht taktisch gar nicht so schlecht: So können die Beiden gemeinsam laufen.
12:36
Knapp zwei Drittel sind absolviert
Vorn bleiben die Positionen weiter unverändert: Johaug läuft vorn ungefährdet, dazu baut Natalia Nepryaeva jetzt ihren Vorsprung auf die skandinavischen Verfolgerinnen weiter aus.
12:32
Belger weiter auf Rang 18
Hinter der ersten Deutschen hält sich auch Julia Belger weiter klasse im Rennen. Die junge DSV-Starterin läuft zusammen mit Ragnhild Haga um die Plätze 17 und 18.
12:31
Johaug holt die nächsten Punkte
Währenddessen ist Therese Johaug schon wieder über die rote Linie gehuscht. Die Norwegerin hat jetzt mehr als eine Minute Vorsprung auf Natalia Nepryaeva. Die hält allerdings auch nicht mehr den Vorsprung auf die nächsten Verfolger, die ein Stück herankommen. Hennig liegt jetzt auf Rang sieben deutlich dahinter.
12:29
Hennig muss abreissen lassen
In der Verfolgergruppe machen die beiden Schwedinnen und die beiden Norwegerinnen Dampf: Die Deutsche muss jetzt richtig beissen. Die Lücke wird immer grösser...
12:27
Parmakoski verliert wieder an Boden
Krista Parmakoskis Wachs scheint nicht mehr zu greifen. Wieder hat die Finnin am Anstieg Probleme, rutscht weg und verliert den Anschluss zur Verfolgergruppe, wobei jetzt auch Katharina Hennig leicht abreissen lassen muss...
12:24
Fräbel schiebt sich nach vorn
3:13 Minuten beträgt jetzt der Rückstand der aktuell letzten Deutschen. Antonia Fräbel hält sich aber gut, hat jetzt sogar fünf Ränge gutgemacht und liegt auf Platz 27.
12:23
Haga wechselt
Bisher sind alle Athletinnen im Stadion durchgelaufen. Nur Ragnhld Haga biegt in die Wechselzone ab und nutzt bereits ihr zweites - und einziges - Paar zum wechseln.
12:21
Auch die Verfolgerinnen ziehen weiter
Es bleibt dabei: An der Spitze laufen alle Damen mit ihrem ersten Paar Ski weiter. Die Verfolgergruppe mit Hennig, Østberg, Andersson, Kalla und Hennig zieht geschlossen an den Wechselski vorbei.
12:20
Kein Skiwechsel bei Johaug
Therese Johaug scheint mit ihren Brettern sehr zufrieden zu sein: Die Norwegerin lässt ihr Ersatzpaar bei dem Rundlauf durchs Stadion links liegen und zieht direkt in den Wald weiter. Dahinter schiebt sich auch Nepryaeva an der Wechselzone vorbei.
12:19
Hennig mit Problemen
Jetzt muss auch Katharina Hennig beissen. Nach einer Abfahrt hatte sie einen kleinen Rückstand auf die Verfolgergruppe, kämpft sich dann aber wieder heran und nimmt auch Parmakoski mit.
12:18
Parmakoski kämpft
Während Katharina Hennig noch gut an den Skienden von Østberg am Ende der Verfolgergruppe hängt, bleibt die kleine Lücke zur Finnin. Diese Gruppe hat noch immer mehr als 20 Sekunden Rückstand auf Nepryaeva. Wir sind gespannt, wie sich das noch entwickelt!
12:16
Mehr als eine halbe Minute Vorsprung
Therese Johaug lässt nicht locker, macht am Anstieg Dampf und vergrössert den Vorsprung auf Natalia Nepryaeva. In der Verfolgergruppe dahinter muss Krista Parmakoski leichte Probleme mit ihrem Ski haben. Am Anstieg rutscht sie immer wieder weg und verliert jetzt den Anschluss zur Gruppe...
12:14
Der Stand nach zehn Kilometern
Ein Drittel des Rennens ist absolviert und wir schauen auf die deutschen Damen: Katharina Hennig hält sich weiterhin im Windschatten der Verfolgergruppe - bis hierhin ist das ein ganz starkes Rennen! Julia Belger führt als 18. sogar eine kleine Verfolgergruppe an. Antonia Fräbel liegt weiter auf Rang 32.
12:09
Johaug baut den Vorsprung aus
Sie dominiert einfach alles: Auf den letzten Metern bis zum Bonussprint hat sie ihren Vorsprung bereits auf mehr als 20 Sekunden auf ihre erste Verfolgerin Nepryaeva ausgebaut. Ab jetzt führt die Skandinavierin ein einsames Rennen.
12:06
Hennig ist mit dabei!
Mutige Vorstellung von Katharina Hennig: Nach mehr als sieben Kilometern hält sie sich noch immer in der Verfolgergruppe von Natalia Nepryaeva. Damit wird es auch im nächsten Bonussprint Punkte für die Deutsche geben.
12:05
Der Kampf um Platz zwei
Nachdem Therese Johaug hier die Lücke gerissen hat, setzt sich hinter der Russin eine Schwedin ein Stück ab: Ebba Andersson läuft jetzt einige Meter vor der Verfolgergruppe. Der Sieg scheint vergeben, doch der Kampf um das Podest läuft. Nach sieben Kilometern hat die Schwedin aber auch schon 20 Sekunden Rückstand auf Nepryaeva.
12:04
Johaug reisst die Lücke
Nach etwas mehr als einer Viertelstunde zieht Johaug davon: Die Norwegerin nutzt den langen Anstieg, um sich von Natalia Nepryaeva zu lösen. Die Russin kann nicht mehr folgen. Das dürfte die Entscheidung schon gewesen sein...
12:03
Ein Blick nach hinten
Im von Johaug früh gesprengten Feld halten sich auch die anderen beiden Deutschen gut: Julia Belger liegt auf Rang 23, Antonia Fräbel auf Platz 32.
12:00
15 Sekunden Vorsprung für Führungsduo
Nach fünf Kilometern laufen die Damen hier ein weiteres Mal durch das Stadion: Therese Johaug und Natalia Nepryaeva haben zu diesem Zeitpunkt schon 15 Sekunden Vorsprung vor den Verfolgerinnen, die von Krista Parmakoski angeführt werden. Und auch Katharina Hennig hält sich in dieser Gruppe.
11:58
Nepryaeva mit gutem Material
Natalia Nepryaeva profitiert im Duo mit Therese Johaug eindeutig von ihren Brettern: Während Therese Johaug nach Abfahrten immer wieder anschieben muss, gleitet die Russin locker neben ihr her...
11:55
Johaug und Nepryaeva vorn
Therese Johaug bolzt vorn weiter Tempo. Da kann ihr fast niemand folgen - fast! Denn die Russin Natalia Nepryaeva hängt aktuell noch an den Skienden der Skandinavierin. Wir sind gespannt, wie lange sie das halten kann.
11:54
Hennig gut im Rennen
Klasse! Katharina Hennig beginnt hier ganz mutig und holt sich im ersten Sprint gleich mal ein paar Bonuspunkte. Auf Rang acht liegend, ist sie in der ersten Gruppe mit dabei.
11:54
Hohes Tempo zum Start
Es ist unglaublich: Nach nicht einmal drei Kilometern hat Therese Johaug viele Lücken in das Damenfeld gerissen. Zum ersten Zwischensprint setzt sie sich ein Stück von Nepryaeva ab und holt die ersten Bonuspunkte. Rang drei geht an Østberg , dann kommt die Finnin Pärmakoski.
11:52
Kalla versucht, dranzubleiben
Die Schwedin versucht alles, doch Charlotte Kalla mag diese schnellen Starts in Distanzrennen gar nicht. So kann sie sich nicht ganz an den ersten vier Damen halten.
11:50
Johaug vor Østberg
Wie zügig Therese Johaug hier loslegt, zeigt auch die Tatsache, dass selbst Teamkollegin Østberg Probleme hat, am Anstieg zu folgen. Das Feld hat sich jetzt schon in kleinere Gruppen aufgeteilt. Vorn ziehen Johaug, Østberg, Neprayeva und Parmakoski schon ein kleines Stück weg.
11:48
Johaug setzt sich an die Spitze
Es war nicht anders zu erwarten: Die blonde Norwegerin wohnt nur wenige hundert Meter von den Weltcupstrecken am Holmenkollen entfernt und macht in ihrem Wohnzimmer gleich mal Tempo: An der Spitze zieht sie das Feld schon ein kleines Stück auseinander.
11:46
Das Rennen ist eröffnet!
47 Damen startet auf den fünf Spuren durch das Stadion und schieben sich - noch alle zusammen - in den norwegischen Wald hinein. Wir sind gespannt, wie lange das so bleibt. Alle warten nur auf den Angriff von Therese Johaug...
11:43
Traumhafte Bedingungen am Holmenkollen
Den Holemnkollen kennt man eigentlich nur im Nebel, heute allerdings zeigt die Weltcupstrecke in Oslo sich in ihrer ganzen Pracht. Bei strahlendem Sonnenschein ist vor herrlicher Kulisse alles angerichtet für ein spannendes Distanzrennen der Damen. Die 47 Starterinnen stehen bereit!
11:32
Drei deutsche Starterinnen
Das ausgedünnte Starterfeld - auch die Schwedin Frida Karlsson gönnt sich eine Pause - könnte die Chance auf eine Top-Platzierung für Katharina Hennig werden. Die junge DSV-Läuferin hofft, dass sie besser durchkommt als bei der WM, als nach einer starken Vorstellung in der letzten Runde leider die Lichter ausgingen. Dazu stehen mit Antonia Fräbel und Julia Belger zwei weitere junge Athletinnen am Start.
11:29
Auch die Schweiz fehlt
Auch die Schweizer Farben werden wir heute nicht sehen. Nathalie von Siebenthal fehlt wegen des Engadiner Skimarathon, bei dem sie mit um den Sieg kämpfen will.
11:27
Keine ÖSV-Starterin im Feld
Leider ist Theresa Stadlober nach einer leichten Verkühlung und den WM-Strapazen noch nicht wieder in Topform und verzichtet auf den Start am Holmenkollen. Damit ist keine Österreicherin unter den 47 Starterinnen des heutigen Tages.
11:24
Norwegische Revanche?
Das 50-Kilometer-Rennen der Herren war für die erfolgsverwöhnten Norweger eine echte Schmach: Vier Russen machten den Sieg auf der Zielgeraden unter sich aus, nachdem Martin Jonsrud Sundby als letzter verbliebener von 15 norwegischen Startern hatte abreissen lassen müssen. Heute ist Wiedergutmachung angesagt und dazu haben die Damen beste Chancen: Weltmeisterin Therese Johaug ist die absolute Topfavoritin und auch die Gesamtweltcupführende Ingvild Flugstad Østberg hat gute Chancen auf das Podest. Doch auch heute wollen starke Russinnen um Belorukova und Nepryaeva dagegen halten.
11:21
30 Kilometer klassisch - der Wettkampfmodus
Bonussprints, Skiwechsel-Option und dem Prestige, am Holmenkollen zu gewinnen - all das haben die Distanzrennen von Oslo vor den Augen des norwegischen Königs zu bieten. Traditionell geht es für die Damen dabei dreimal auf die 8,3 Kilometer-Runde. Am Ende laufen die Damen noch einmal die fünf schwierigsten Kilometer zum Frognerseteren, um auf ihre Gesamtdistanz zu kommen.
11:19
Traditioneller norwegischer Weltcup
Klassiksprint in Drammen und Massenstart im freien oder klassischen Stil am Holmenkollen – so läuft normalerweise die norwegische Weltcupwoche im März ab. In diesem Jahr beginnt der Langlaufzirkus in Oslo, bevor es am Mittwoch weiter in den Süden geht.
11:17
Herzlich willkommen!
Guten Morgen aus Oslo und damit ein herzliches Willkommen zum zweiten Teil der traditionellen Rennen am Holmenkollen! Nach den Herren starten heute die Damen auf ihren Distanz-Klassiker: Um 11:45 Uhr steht das 30-Kilometer-Rennen im klassischen Stil auf dem Programm.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenJohannes Høsflot Klæbo1.717
2RusslandAlexander Bolshunov1.617
3NorwegenSjur Røthe974
4NorwegenSimen Hegstad Krüger907
5NorwegenDidrik Tønseth865
6NorwegenEmil Iversen825
7ItalienFrancesco De Fabiani817
8ItalienFederico Pellegrino706
9NorwegenMartin Johnsrud Sundby689
10RusslandSergey Ustiugov633