Weltcup Finale

  • Sprint Freistil
    22.03.2019 18:20
  • 10km klassisch
    23.03.2019 14:15
  • 10km Verfolgung Freistil
    24.03.2019 14:30
  • 1
    Stina Nilsson
    Nilsson
    Schweden
    Schweden
    25:51.60m
  • 2
    Therese Johaug
    Johaug
    Norwegen
    Norwegen
    +0.20s
  • 3
    Ingvild Flugstad Østberg
    Østberg
    Norwegen
    Norwegen
    +1.50s
  • 1
    Schweden
    Stina Nilsson
  • 2
    Norwegen
    Therese Johaug
  • 3
    Norwegen
    Ingvild Flugstad Østberg
  • 4
    Schweden
    Ebba Andersson
  • 5
    Finnland
    Krista Pärmäkoski
  • 6
    Schweden
    Maja Dahlqvist
  • 7
    Russland
    Anastasia Sedova
  • 8
    Norwegen
    Astrid Jacobsen
  • 9
    Schweden
    Jonna Sundling
  • 9
    Deutschland
    Katharina Hennig
  • 11
    Schweden
    Charlotte Kalla
  • 12
    Deutschland
    Laura Gimmler
  • 13
    Schweden
    Ida Ingemarsdotter
  • 13
    Schweiz
    Nadine Fähndrich
  • 15
    Norwegen
    Mari Eide
  • 16
    Schweden
    Evelina Settlin
  • 17
    Schweden
    Frida Karlsson
  • 18
    USA
    Sadie Bjornsen
  • 19
    Deutschland
    Sandra Ringwald
  • 20
    Russland
    Natalia Nepryaeva
  • 21
    Slowenien
    Anamarija Lampič
  • 22
    Norwegen
    Tiril Udnes Weng
  • 23
    Italien
    Elisa Brocard
  • 24
    Deutschland
    Pia Fink
  • 25
    Norwegen
    Maiken Falla
  • 26
    Norwegen
    Kari Øyre Slind
  • 27
    Österreich
    Teresa Stadlober
  • 28
    USA
    Jessica Diggins
  • 29
    Finnland
    Anne Kyllönen
  • 30
    Schweiz
    Nathalie von Siebenthal
  • 31
    Finnland
    Laura Mononen
  • 32
    Italien
    Anna Comarella
  • 33
    Russland
    Yulia Belorukova
  • 34
    Italien
    Lucia Scardoni
  • 35
    Russland
    Mariya Istomina
  • 36
    USA
    Sophie Caldwell
  • 37
    Kanada
    Emily Nishikawa
  • 38
    Norwegen
    Heidi Weng
  • 39
    Finnland
    Kerttu Niskanen
  • 40
    Italien
    Caterina Ganz
  • 41
    USA
    Hailey Swirbul
  • 42
    USA
    Katharine Ogden
  • 43
    USA
    Rosie Brennan
  • 44
    Kanada
    Dahria Beatty
  • 45
    Slowenien
    Eva Urevc
  • 46
    Italien
    Greta Laurent
  • 47
    USA
    Kendall Kramer
  • 48
    USA
    Ida Sargent
  • 49
    USA
    Kaitlynn Miller
  • 50
    Australien
    Jessica Yeaton
  • 51
    USA
    Julia Kern
  • 52
    Kanada
    Katherine Stewart-Jones
  • 53
    USA
    Caitlin Patterson
  • 54
    Slowenien
    Katja Višnar
  • 55
    Frankreich
    Delphine Claudel
  • 56
    USA
    Rosie Frankowski
  • 57
    Kanada
    Cendrine Browne
  • 58
    USA
    Hannah Halvorsen
  • 59
    Kanada
    Maya Macisaac-Jones
  • 60
    USA
    Rebecca Rorabaugh
  • 61
    Kanada
    Frederique Vezina
  • 62
    Kanada
    Annika Richardson
  • 63
    Kanada
    Anne-Marie Petitclerc
  • 64
    Kanada
    Marie Corriveau
  • 65
    Kanada
    Alannah MacLean
  • 66
    Kanada
    Laura Leclair
  • 67
    Kanada
    Zoe Williams
  • 68
    Kanada
    Sadie White
  • 69
    Kanada
    Hannah Mehain
  • 70
    Australien
    Casey Wright
  • 71
    USA
    Alayna Sonnesyn
  • 72
    Norwegen
    Lotta Udnes Weng
  • 72
    Norwegen
    Ane Appelkvist Stenseth
14:56
Bis später!
Wir verabschieden uns damit vom vorletzten Damenrennen der Saison und blicken bereits voller Vorfreude auf die Männer. Die Herren werden um 16 Uhr in ihr 15 Kilometer Massenstartrennen gehen. Wir sind auch dann natürlich wieder live dabei und halten Sie auf dem Laufenden!
14:53
Fähndrich stark
Für die Eidgenössinen fuhr Nadine Fähndrich mit einem starken Finish noch einen beachtlichen 13. Platz ein. Die im Distanzbereich eigentlich höher einzuschätzende Nathalie von Siebenthal verpasste als 31. knapp die Weltcuppunkte. Auch die am Ende auf Rang 27 eingekommene Österreicherin Theresa Stadlober hatte sich sicher mehr vorgenommen.
14:51
Starkes deutsches Mannschaftsergebnis
Die DSV-Athletinnen präsentierten sich beim Weltcupfinale in guter Verfassung. Katharina Hennig kam als Zehnte am Ende der zweiten Verfolgergruppe ein und verpasste nur knapp ihr bestes Weltcupergebnis. Dahinter schaffte Sprintspezialistin Laura Gimmler als Zwölfte ihr bestes Distanzresultat der Karriere. Auch Pia Fink als 23. und Sandra Ringwald als 28. konnten sich noch ein paar Weltcuppunkte sichern.
14:49
Vorentscheidung im Gesamtweltcup
Ingvild Flugstad Östberg macht als Dritte einen Riesenschritt zum Gewinn der grossen Kristallkugel. Die einzig verbliebene Kontrahentin Natalia Nepryaeva erwischte als 19. einen schwachen Tag und büsste zahlreiche Punkte ein. Da Östberg nun auch in der Gesamtwertung des Weltcupfinales die Nase deutlich vor der Russin hat, dürfte der Sieg im Gesamtweltcup morgen nur noch zur Formsache werden.
14:46
Riesenüberraschung im Massenstart
Stina Nilsson schafft als Sprintspezialistin tatsächlich die Sensation und bringt Therese Johaug die erste Saisonniederlage in Distanzrennen bei. Die Norwegerin konnte sich nicht wie gewohnt frühzeitig absetzen und zog dann auf der Zielgerade gegen die endschnelle Schwedin den Kürzeren. Trotz der Niederlage wird Johaug nach dem morgigen Rennen die Kugel im Distanzweltcup entgegennehmen dürfen.
14:43
Hennig Zehnte
Die beste deutsche Distanzläuferin verliert im Zielsprint noch ein paar Positionen und kommt auf Rang zehn ein. Dahinter wird Laura Gimmler als Zwölfte zweitbeste Deutsche. Natalia Nepryaeva schafft es "nur" auf Platz 19.
14:42
Nilsson gewinnt
Die Sprintweltcupsiegerin siegt im Zielspurt und bringt Johaug die erste Saisonniederlage bei. Dahinter sichert sich Östberg den letzten Podestplatz. Andersson und Parmakoski sichern sich die Plätze vier und fünf. Dahlqvist rettet sich vor Anastasia Sedova auf Rang sechs ins Ziel.
14:40
Gemeinsam ins Stadion
Das Führungstrio biegt gemeinsam ins Stadion ein. Es läuft auf einen Sprint hinaus.
14:40
Letzter Kilometer
Vor dem letzten schweren Anstieg kann sich Johaug weiter nicht lösen. Nilsson und Östberg bleiben hartnäckig an den Skienden der Dominatorin. Das könnte die erste Saisonniederlage für Johaug werden!
14:38
Hennig bärenstark
Bei Kilometer 8,2 hat sich die beste deutsche Distanzläuferin auf Rang sieben nach vorne geschoben. Auch Laura Gimmler hält sich als 13. weiterhin gut. Nadine Fähndrich hat auf den letzten Metern etwas an Boden verloren.
14:37
Führungstrio weiter beieinander
Nilsson und Östberg lassen Johaug bislang nicht davonlaufen. Gerade die Schwedin ist bei einer gemeinsamen Zielankunft im Sprint klar favorisiert. Dahinter sind nun Andersson und Parmakoski die ersten Verfolgerinnen.
14:35
Dahlqvist bricht ein
Die junge schwedische Sprinterin hat sich doch deutlich übernommen und fällt nun recht deutlich zurück. Ebba Andersson schiebt sich nach einem Sturz in der Anfangsphase nun im Duett mit Krista Parmakoski deutlich nach vorne.
14:34
Zweite Runde absolviert
Beim Stadiondurchlauf hat sich Stina Nilsson wieder an die Führenden herangeschoben. So bildet sie mit Johaug und Östberg ein Führungstrio. Katharina Hennig kommt als starke Neunte durch. Auch Laura Gimmler zeigt sich als bilsang 14. in guter Verfassung. Nadine Fähndrich ist als 16. ebenfalls noch gut im Rennen. Theresa Stadlober ist dagegen etwas zurückgefallen.
14:31
Spitzengruppe zerfällt
Nun fällt Läuferin um Läuferin dem Tempodiktat von Johaug zum Opfer. Einzig Ingvild Flugstad Östberg kann der Dominatorin am Anstieg noch einigermassen folgen. Stina Nilsson und Maja Dahlqvist rollen in der Abfahrt wieder etwas näher heran.
14:29
Nepryaeva kämpft
Die Russin hat beileibe nicht ihren besten Tag erwischt und muss die Zähne ordentlich zusammenbeissen. Derzeit läuft die Gesamtweltcupzweite auf Platz 24 Seite an Seite mit Sandra Ringwald.
14:27
Johaug forciert
Die 30-Jährige sorgt nun in der Spitzengruppe für die Pace. Frida Karlsson muss nun leicht abreissen lassen, sodass sich die Spitze auf vier Läuferinnen verkleinert.
14:26
Fähndrich und Stadlober in Verfolgergruppe
Die beste Schweizerin und die beste Österreicherin haben auch noch den Anschluss zur ersten Verfolgergruppe. Nathalie von Siebenthal ist als 30. dagegen schon etwas zurückgefallen.
14:25
Erste Runde absolviert
Beim ersten Stadiondurchlauf hat sich eine Fünfergruppe mit Östberg, Johaug, Nilsson, Dahlqvist und Karlsson etwas abgesetzt. Hennig läuft als Neunte in der ersten Verfolgergruppe. Nepryaeva liegt als 25. schon deutlich zurück.
14:23
Östberg mit Tempoverschärfung
Die Gesamtweltcupführende zieht nun vorne etwas die Zügel an, wodurch sich das Feld deutlich in die Länge zieht. Nepryaeva hängt so schon etwas zurück.
14:22
Deutsche gut platziert
Die DSV-Läuferinnen zeigen sich derzeit in den vorderen Reihen des Feldes. Vor allem Klassikspezialistin Katharina Hennig hat sich an die Top Ten herangeschoben.
14:20
Johaug schiebt sich nach vorne
Die Distanzdominatorin musste nach Platz 29 im Sprint in einer der hinteren Startreihen loslaufen. Nun kommt die 30-Jährige aber langsam nach vorne.
14:19
Alles eng zusammen
Derzeit präsentiert sich den zahlreichen Zuschauern noch ein weitgehend geschlossenes Feld. Es wird weiter kein Höchsttempo angeschlagen.
14:18
Östberg und Nepryaeva beisammen
Die Duellantinnen um den Gesamtweltcup beäugen sich ab dem ersten Meter. Die Russin heftet sich dabei an die Skienden der Norwegerin.
14:16
Diggins geht nach vorne
Die US-Amerikanerin setzt sich schnell an die Spitze und kontrolliert das Feld. Noch ist das Tempo nicht allzu hoch.
14:15
Startschuss
Das Rennen ist eröffnet. Die 73 Starterinnen aus 13 Nationen machen sich auf die Zehn-Kilometer-Strecke. Ohne Stürze ordnen sich die Damen in die schnell weniger werdenden Klassikspuren ein.
14:12
Fähndrich Schweizer Lichtblick
Die 23-Jährige war auf der Kurzdistanz am Vortag mit Platz 18 klar die stärkste Frau aus der Alpenrepublik. Sprintspezialisten Laurien Van der Graaff enttäuschte als 52. auf ganzer Linie. Sogar Distanzläuferin Nathalie von Siebenthal war auf Rang 50 etwas stärker und dürfte im heutigen Massenstart noch einen deutlichen Sprung nach vorne machen. Das gleiche gilt für die einzige österreichische Starterin Teresa Stadlober. Die 26-Jährige startet von Rang 51 die Aufholjagd beim Weltcupfinale.
14:09
Deutsche weit zurück
Die DSV-Damen mussten sich im Sprint mit hinteren Platzierungen zufrieden geben. Laura Gimmler und Sandra Ringwald schafften zumindest die Viertelfinalqualifikation und sicherten sich am Ende die Plätze 23 und 24. Pia Fink und Katharina Hennig scheiterten als 34. und 42. bereits in der Qualifikation. Den beiden Distanzspezialistinnen dürften die heutigen zehn Kilometer wesentlich mehr entgegenkommen, sodass sie in der Gesamtwertung sicher einige Plätze gutmachen dürften.
14:05
Johaug haushohe Favoritin
Alles andere als ein Sieg der Norwegerin wäre im heutigen Rennen eine faustdicke Überraschung. Die 30-Jährige schnappte sich trotz Auslassen der Tour de Ski vorzeitig den Distanzweltcup. Bislang konnte das Leichtgewicht alle Distanzrennen im Weltcup und bei den Weltmeisterschaften, bei denen sie am Start war, für sich entscheiden. Hauptkonkurrentinnen dürften am heutigen Tag die um den Gesamtweltcup kämpfende Östberg sowie die junge Schwedin Ebba Andersson sein. Auch den Schwedinnen Frida Karlsson und Charlotte Kalla sowie der Russin Natalia Nepryaeva können Chancen auf einen Podiumsplatz eingeräumt werden.
14:01
Schwedische Dominanz beim Triple
Teil eins des Weltcupfinals wurde ganz klar von den Schwedinnen beherrscht. Nach dem Sprint führt Sprintweltcupsiegerin Stina Nilsson in der Gesamtwertung vor ihren Landsfrauen Jonna Sundling und Maja Dahlqvist. Beste der erfolgsverwöhnten Norwegerinnen war Sprintspezialistin Maike Caspersen Falla auf Rang vier. Im Duell um die Weltcupkrone nahm Ingvild Flugstad Östberg mit Platz acht der auf 17 klassifizierten Natalia Nepryaeva überraschend über die Kurzdistanz ein paar Punkte ab und schaffte sich eine glänzende Ausgangsposition für das Triple.
13:57
Fight um Gesamtweltcup
Im Kampf um die grosse Kristallkugel duellieren sich nur noch zwei Läuferinnen. Die Tour-de-Ski-Siegerin Ingvild Flugstad Östberg hat als Führende mit derzeit 1454 Punkten die besten Karten. Die Russin Natalia Nepryaeva rangiert mit 113 Zählern weniger auf Platz zwei und benötigt in den letzten beiden Rennen eine gewaltige Aufholjagd. Gerade in den verbleibenden Distanzrennen dürfte diese Aufgabe schwierig werden, da sich die Norwegerin Östberg auf den längeren Strecken in dieser Saison etwas stabiler präsentierte.
13:53
Strecke
Die Läuferinnen haben drei Klassikrunden mit jeweils 3476 Metern zu überwinden. Die maximale Höhendifferenz liegt bei 28 Metern. Insgesamt sind 348 Höhenmeter zurückzulegen.
13:50
Quebec-Triple
Beim Weltcupfinale stehen insgesamt drei Rennen auf dem Programm. Für jedes einzelne Event gibt es die halben Weltcuppunkte. Der Sprint vom Vortag, der heutige Massenstart und das morgige Verfolgungsrennen zählen aber auch alle für eine Gesamtwertung zusammen. In diesem Klassement gibt es dann die doppelten Punkte eines normalen Weltcuprennens. Das bedeutet, der Sieger des Triples kann am Ende nochmals 200 Zähler einsammeln.
13:45
Hallo aus Quebec
Herzlich willkommen zu Teil zwei des Weltcupfinals der Skilangläuferinnen im Osten Kanadas! Als vorletztes Saisonrennen steht bei den Damen ein Massenstart über zehn Kilometer klassisch an. Los geht es um 14.15 Uhr.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenJohannes Høsflot Klæbo1.717
2RusslandAlexander Bolshunov1.617
3NorwegenSjur Røthe974
4NorwegenSimen Hegstad Krüger907
5NorwegenDidrik Tønseth865
6NorwegenEmil Iversen825
7ItalienFrancesco De Fabiani817
8ItalienFederico Pellegrino706
9NorwegenMartin Johnsrud Sundby689
10RusslandSergey Ustiugov633