Tour de Ski

  • Lenzerheide (SUI) 15km Massenstart Freistil
    28.12.2019 14:15
  • Lenzerheide (SUI) Sprint Freistil
    29.12.2019 11:45
  • Toblach (ITA) 15km Freistil
    31.12.2019 12:30
  • Toblach (ITA) 15km Verfolgung klassisch
    01.01.2020 13:00
  • Val di Fiemme (ITA) 15km Massenstart klassisch
    03.01.2020 15:15
  • Val di Fiemme (ITA) Sprint klassisch
    04.01.2020 11:52
  • Val di Fiemme (ITA) 10km Massenstart Freistil
    05.01.2020 15:15
  • Gesamtwertung
    05.01.2020
  • 1
    Alexander Bolshunov
    Bolshunov
    Russland
    Russland
    38:14.90m
  • 2
    Sergey Ustiugov
    Ustiugov
    Russland
    Russland
    +13.70s
  • 3
    Iivo Niskanen
    Niskanen
    Finnland
    Finnland
    +24.80s
  • 1
    Russland
    Alexander Bolshunov
  • 2
    Russland
    Sergey Ustiugov
  • 3
    Finnland
    Iivo Niskanen
  • 4
    Russland
    Artem Maltsev
  • 5
    Schweden
    Calle Halfvarsson
  • 6
    Norwegen
    Sjur Røthe
  • 7
    Norwegen
    Hans Christer Holund
  • 8
    Deutschland
    Lucas Bögl
  • 9
    Russland
    Ivan Yakimushkin
  • 10
    Norwegen
    Johannes Høsflot Klæbo
  • 11
    Finnland
    Perttu Hyvärinen
  • 12
    Norwegen
    Pål Golberg
  • 13
    Schweiz
    Dario Cologna
  • 14
    Norwegen
    Martin Løwstrøm Nyenget
  • 15
    Schweden
    Jens Burman
  • 16
    Norwegen
    Simen Hegstad Krüger
  • 17
    Russland
    Andrey Melnichenko
  • 18
    Russland
    Denis Spitsov
  • 19
    Norwegen
    Jan Thomas Jenssen
  • 20
    Russland
    Andrey Larkov
  • 21
    Polen
    Dominik Bury
  • 22
    Frankreich
    Adrien Backscheider
  • 23
    Schweiz
    Jonas Baumann
  • 24
    Deutschland
    Florian Notz
  • 25
    Frankreich
    Maurice Manificat
  • 26
    Frankreich
    Jean-Marc Gaillard
  • 27
    Grossbritannien
    Andrew Musgrave
  • 28
    Frankreich
    Hugo Lapalus
  • 29
    Frankreich
    Clément Parisse
  • 30
    Italien
    Giandomenico Salvadori
  • 31
    Schweiz
    Beda Klee
  • 32
    Deutschland
    Sebastian Eisenlauer
  • 33
    Deutschland
    Janosch Brugger
  • 34
    Schweden
    Karl-Johan Westberg
  • 35
    Kasachstan
    Vitaliy Pukhkalo
  • 36
    Deutschland
    Jonas Dobler
  • 37
    Andorra
    Ireneu Esteve
  • 38
    Schweden
    Oskar Svensson
  • 39
    Schweiz
    Roman Furger
  • 40
    Schweiz
    Jason Rüesch
  • 41
    Schweiz
    Ueli Schnider
  • 42
    Finnland
    Lari Lehtonen
  • 43
    Spanien
    Imanol Rojo
  • 44
    Kanada
    David Norris
  • 45
    Polen
    Kamil Bury
  • 46
    Frankreich
    Jules Chappaz
  • 47
    Tschechien
    Petr Knop
  • 48
    Schweiz
    Toni Livers
  • 49
    Schweiz
    Livio Bieler
  • 50
    Rumänien
    Paul Pepene
  • 51
    Schweden
    Björn Sandström
  • 52
    Belarus
    Michail Semenov
  • 53
    Irland
    Thomas Hjalmar Maloney Westgård
  • 54
    Slowenien
    Miha Šimenc
  • 55
    Italien
    Stefan Zelger
  • 56
    Kasachstan
    Nail Bashmakov
  • 57
    Russland
    Gleb Retivykh
  • 58
    Italien
    Maicol Rastelli
  • 59
    Italien
    Mikael Abram
  • 60
    Kasachstan
    Denis Volotka
  • 61
    USA
    Kevin Bolger
  • 62
    Tschechien
    Adam Fellner
  • 63
    Schweden
    Johan Häggström
  • 64
    Finnland
    Lauri Lepistö
  • 65
    Kasachstan
    Vladislav Kovalyov
  • 66
    Lettland
    Indulis Bikše
  • 67
    Schweiz
    Erwan Käser
  • 68
    Slowakei
    Jan Koristek
  • 69
    Italien
    Federico Pellegrino
  • 70
    Frankreich
    Renaud Jay
  • 71
    USA
    Logan Hanneman
  • 72
    Schweden
    Axel Ekström
  • 72
    Tschechien
    Michal Novák
  • 72
    Kasachstan
    Asset Dyussenov
13:50
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns für den heutigen Tag von der Tour de Ski. Am morgigen Tag haben die Athleten einen verdienten Ruhetag, ehe es dann in Val di Fiemme in einen Massenstart gehen wird. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Neujahrstag!
13:46
Cologna bester Schweizer
Im Team der Schweiz holte Dario Cologna heute das beste Ergebnis. Für ihn ging es von Startrang 16 auf Position 13 nach vorne. Einige Plätze nach vorne ging es für Jens Burman. Er war als 21 gestartet und kam letztendlich als 15. über die Ziellinie. Jonas Baumann holte sich auf Platz 23 ebenfalls Punkte ab. Knapp verfehlt hatte diese Beda Klee als 31.
13:43
Bögl wieder in den Top Ten
Lucas Bögl darf nach dem starken gestrigen Rennen auch beim ersten Wettkampf des Jahres mit seiner Leistung voll und ganz zufrieden sein. Der DSV-Läufer hatte sich lange in der Verfolgergruppe gehalten und musste erst auf den letzten Kilometern abreissen lassen. Mit Position acht wird er für seine Arbeit aber belohnt und holt wieder viel Weltcup-Punkte. Von Platz 31 auf Position 24 vorlaufen konnte Florian Notz. Eisenlauer verpasste die Punkteränge als 32 knapp.
13:39
Russen feiern den Doppelsieg!
Alexander Bolshunov ist im Ziel und feiert den Sieg in der heutigen Verfolgung. Auch Platz zwei geht an Russland. Dort findet sich mit 13,7 Sekunden Sergey Ustiugov ein. Ebenso ungefährdet Dritter wird Iivo Niskanen aus Finnland. Dahinter überqueren Maltsev, Halfvarsson und Røthe die Ziellinie. Auch in der Tour de Ski-Wertung ist der heutige Sieger nun der Spitzenmann.
13:37
Niskanen prescht davon
Iivo Niskanen macht jetzt mächtig Dampf und hat sich locker von seiner Gruppe gelöst. Der dritte Platz sollte dem Finnen sicher sein.
13:35
Bögl fällt raus
Für Lucas Bögl könnte es das jetzt gewesen sein, mit dem Kampf um den dritten Platz. Niskanen erhöht das Tempo und nun tut sich der DSV-Läufer schwer, hier dranzubleiben.
13:31
Klæbo verliert weiter
Johannes Høsflot Klæbo hatte es nach dem gestrigen Rennen schon befürchtet und momentan scheint es, als würde sich seine dunkle Vorahnung in Hinblick auf den Gesamtsieg der Tour de Ski bestätigen. Der norwegische Star kann hier überhaupt nicht mitmischen und verliert derzeit deutlich zu Bolshunov.
13:30
Die letzte Runde läuft
Es geht in die letzte Runde. Einen schönen Vorsprung mit auf die letzten 3,8 Kilometer nimmt Alexander Bolshunov. Satte 18 Sekunden hat er inzwischen zu Ustiugov herausgeholt. Dahinter ist es jetzt richtig spannend! Halfvarsson ist geschnappt und nun haben sechs Athleten eine Chance auf das Podium, darunter auch Lucas Bögl!
13:26
Bolshunov hetzt davon
Alexander Bolshunov hetzt an der Spitze weiter davon und momentan hat der Russe die besten Karten heute als erster Läufer ins Ziel zu kommen. Halfvarsson hingegen muss so langsam aufpassen, dass er nicht von der grossen Verfolgergruppe eingeholt wird. Dort macht Bögl weiter eine gute Figur.
13:22
Bolshunov reisst aus!
Alexander Bolshunov nutzt den schweren Part zu Beginn der Runde und reisst die Lücke zwischen sich und den direkten Verfolgern. Schnell sind es fünf bzw. acht Sekunden, die ihn von Ustiugov und Halfvarsson trennen. Die Gruppe um Bögl, in der derzeit sechs Läufer sind, liegt 40 Sekunden zurück.
13:21
DSV-Mann mischt mit
Die 7,5 Kilometer sind absolviert und es läuft weiterhin richtig gut für Lucas Bögl, der sich in der Verfolgergruppe immer wieder an der Spitze zeigen kann. Die Zeitnahme hat der DSV-Läufer auf dem starken vierten Rang durchquert. Die Hälfte des Rennens ist inzwischen absolviert. Johannes Høsflot Klæbo hat zuletzt wieder an Zeit verloren.
13:17
Bögl hält sich
Lucas Bögl liefert bisher ein erstklassiges Rennen ab. Obwohl die klassische Technik nicht unbedingt sein Steckenpferd sind kann er sich in der Gruppe um Niskanen halten und bald könnten sie Holund einholen. Der Norweger verliert immer mehr an Boden, nachdem er die ersten Kilometer schnell angegangen war.
13:14
Ustiugov tut sich schwer
Hat Ustiugov da vielleicht am gestrigen Tag schon zu viel getan? Der grossgewachsene Russe scheint sich heute schwerer zu tun und kämpft aktuell darum, überhaupt an seinem Landsmann und Halfvarsson dranzubleiben.
13:13
Bolshunov spannt sich vor den Karren
Alexander Bolshunov möchte den norwegischen Konkurrenten auch im Hinblick auf den Gesamtsieg der Tour de Ski auf Abstand halten und zündet jetzt den Turbo. Holund hat dadurch wieder verloren und auch die Gruppe um Klæbo hat ein paar Sekunden verloren.
13:12
Wo liegt Klæbo?
Auch Johannes Høsflot Klæbo ist inzwischen durch die Zeitnahme bei 3,8 Kilometern gekommen und bisher konnte der Norweger gut zu Ustiugov aufholen. Auf 44 Sekunden ist sein Rückstand geschrumpft. In dieser Gruppe mit dabei ist auch Dario Cologna aus der Schweiz.
13:11
Erste Runde gelaufen
Die Athleten haben es geschafft und die erste Runde hinter sich gebracht. Vorne läuft jetzt ein Trio, welches 5,6 Sekunden für Holund liegt. Lucas Bögl macht seine Sache ordentlich und ist als Zehnter gut platziert.
13:10
Zusammenschluss ist erfolgt
Und schon ist es passiert! Ustiugov ist von seinen direkten Verfolgern geschnappt worden und muss sich jetzt mit Bolshunov und Halfvarsson arrangieren. Auch der Norweger Hans Christer Holund startet gut ins Rennen. Er ist schon fast an diese Gruppe herangekommen.
13:06
Rückstand schmilzt dahin!
Sergey Ustiugov tut sich zur Startphase schwer und es ist schon merklich sichtbar, wie das Feld ihm immer näher rückt.
13:04
Erste Gruppenbildung
Es gibt die ersten Gruppenbildungen hinter Ustiugov. Nach gut einem Kilometer ist Ivan Yakimushkin bereits geschnappt und läuft jetzt gemeinsam mit Bolshunov und dem Schweden Halfvarsson zusammen. Zum Führenden haben sie sieben Sekunden aufgeholt. Lucas Bögl läuft derzeit mit Iivo Niskanen in einer Gruppe. Hier heisst es für ihn jetzt dranbleiben, denn der Finne gilt als guter Klassik-Läufer.
13:00
Los geht's!
Der Startschuss ist gefallen und der erste Läufer ist mit Sergey Ustiugov auf den 15 Kilometern. Ihm wird in 23 Sekunden sein Landsmann Yakimushkin folgen. Mit 29 Sekunden Rückstand geht Alexander Bolshunov, ebenfalls ein russischer Läufer, in die Strecke. Lucas Bögl startet als Neunter mit 43 Sekunden Rückstand.
12:54
Grosses Team aus der Schweiz
Das Team aus der Schweiz ist weiterhin noch mit vielen Athleten bei der Tour de Ski dabei. Die beste Ausgangsposition für das heutige Rennen hat Dario Cologna als 16. Jonas Baumann startet von Position 20, Beda Klee von der 29. Für Toni Livers (36.), Jason Rüesch (43.), Roman Furger (44.), Ueli Schnider (49.), Livio Bieler (56.) und Erwan Käser (66.) ist der Rückstand nach vorne riesig.
12:51
Lucas Bögl aus den Top Ten
Ein starkes Einzelrennen lieferte gestern Lucas Bögl ab, der damit heute aus den Top Ten starten wird. Es wird spannend werden, wie er sich heute schlagen kann, da die Stärke des DSV-Läufers doch eher in der freien Technik liegt. Für seine Teamkollegen Florian Notz (31.), Janosch Brugger (37.), Sebastian Eisenlauer (38.) und Jonas Dobler (39.) geht es jeweils abseits der besten 30 in den Verfolger.
12:47
Ustiugov mit gutem Vorsprung
Auch im heutigen Verfolger spricht alles für Ustiugov. Der Russe erlief sich über die 15 Kilometer einen soliden Vorsprung von 23 Sekunden heraus und startet vor seinen Landsmännern Yakimushkin und Bolshunov ins Rennen. Klæbo hingegen hat 1:11 Minuten Rückstand und wird einen überragenden Wettkampf abliefern müssen, wenn er in der Tour Boden gutmachen möchte.
12:42
Schwer enttäuschter Klæbo
Während die Russen gestern in Feierlaune waren, ging es Johannes Høsflot Klæbo ganz anders. Der norwegische Superstar kam beim gestrigen Distanzrennen völlig ausgemergelt auf Platz 17 ins Ziel und schrieb seine Hoffnungen auf den Gesamtsieg der Tour ab. "Jetzt ist es ein wenig so, als wäre die Luft raus aus dem Ballon", so der 23-Jährige gegenüber den norwegischen Medien, der sich selbst nicht erklären konnte, wieso er auf der Strecke so zu kämpfen hatte. Klæbo selbst glaubt nicht mehr daran, dass sich das Blatt noch wenden kann, insbesondere weil zum Ende die Alpe Cermis wartet. Auch die restliche Mannschaft war gestern mit wenigen Ausnahmen überraschend schwach platziert.
12:36
Der Tour-Gesamtstand
In der Tour de Ski haben nach dem gestrigen Tag die Russen die ersten beiden Plätze übernommen. Auf Rang eins liegt Sergey Ustiugov mit einer Gesamtzeit von 1:06.43. 27 Sekunden hinter ihm rangiert sich sein Landsmann Bolshunov ein. Klæbo indes hatte in der gestrigen Etappe seine Führung eingebüsst und liegt nun mit 37 Sekunden hinter dem Führenden zurück.
12:30
Herzlich willkommen!
Die Langläuferinnen haben ihr erstes Rennen im neuen Jahr bereits beendet, nun gilt es für die Herren. Ab 13:00 Uhr geht es los.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1RusslandAlexander Bolshunov1.832
2NorwegenJohannes Høsflot Klæbo1.374
3NorwegenSjur Røthe1.024
4FinnlandIivo Niskanen905
5RusslandSergey Ustiugov896
6NorwegenPål Golberg870
7NorwegenSimen Hegstad Krüger843
8NorwegenHans Christer Holund624
9NorwegenEmil Iversen599
10RusslandAndrey Melnichenko571