La Thuile

  • Super G
    29.02.2020 10:30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • Alpine Kombination
    ausgefallen
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • 1
    Nina Ortlieb
    Ortlieb
    Österreich
    Österreich
    1:11.72m
  • 2
    Federica Brignone
    Brignone
    Italien
    Italien
    +0.01s
  • 3
    Corinne Suter
    Suter
    Schweiz
    Schweiz
    +0.07s
  • 1
    Österreich
    Nina Ortlieb
  • 2
    Italien
    Federica Brignone
  • 3
    Schweiz
    Corinne Suter
  • 4
    Slowakei
    Petra Vlhová
  • 5
    Italien
    Marta Bassino
  • 6
    Tschechien
    Ester Ledecká
  • 7
    Italien
    Elena Curtoni
  • 8
    Schweiz
    Joana Hählen
  • 9
    Schweiz
    Wendy Holdener
  • 10
    Schweiz
    Lara Gut-Behrami
  • 11
    Frankreich
    Romane Miradoli
  • 12
    Schweiz
    Michelle Gisin
  • 13
    Österreich
    Stephanie Venier
  • 14
    Liechtenstein
    Tina Weirather
  • 15
    Italien
    Francesca Marsaglia
  • 16
    Schweiz
    Jasmine Flury
  • 17
    Italien
    Laura Pirovano
  • 18
    Schweiz
    Priska Nufer
  • 19
    Frankreich
    Tessa Worley
  • 20
    Österreich
    Nicole Schmidhofer
  • 21
    Österreich
    Rosina Schneeberger
  • 22
    Österreich
    Nadine Fest
  • 23
    Slowenien
    Ilka Štuhec
  • 24
    Frankreich
    Jennifer Piot
  • 25
    Österreich
    Tamara Tippler
  • 26
    Slowenien
    Marusa Ferk
  • 27
    USA
    Alice McKennis
  • 28
    Österreich
    Michaela Heider
  • 29
    Österreich
    Ramona Siebenhofer
  • 30
    USA
    Breezy Johnson
  • 31
    Frankreich
    Laura Gauche
  • 32
    Italien
    Nicol Delago
  • 33
    Österreich
    Franziska Gritsch
  • 34
    USA
    Alice Merryweather
  • 35
    Frankreich
    Tifany Roux
  • 36
    Kanada
    Marie-Michèle Gagnon
  • 37
    Deutschland
    Patrizia Dorsch
  • 38
    Serbien
    Nevena Ignjatovic
  • 39
    Kanada
    Candace Crawford
  • 40
    Schweiz
    Rahel Kopp
  • 41
    Russland
    Iulija Pleshkova
  • 42
    Italien
    Verena Gasslitter
  • 43
    Deutschland
    Veronique Hronek
  • 44
    Argentinien
    Macarena Simari Birkner
  • 45
    Schweiz
    Jasmina Suter
  • 45
    USA
    Jacqueline Wiles
  • 45
    Italien
    Valentina Cillara Rossi
  • 45
    Deutschland
    Kira Weidle
  • 45
    Frankreich
    Tiffany Gauthier
  • 45
    Italien
    Nadia Delago
  • 45
    Deutschland
    Fabiana Dorigo
12:12
Schluss für heute
Das war es für den Moment aus La Thuile! Morgen steht im Aostatal dann eine alpine Kombination auf dem Programm. Um 11:15 Uhr gehts los. Noch einen schönen Samstag und bis dann!
12:11
Viermal Top Ten für die Schweiz
Corinne Suter sorgt für den nächsten Podestplatz der Schweiz und verteidigt ihre Führung im Super-G-Weltcup. Dahinter rasen Joana Hählen, Wendy Holdener und Lara Gut-Behrami auf den Rängen acht bis zehn ebenfalls in die Top Ten und sorgen für ein tolles Mannschaftsergebnis. Dieses wird von Michelle Gisin auf Rang zwölf, Jasmine Flury auf der 16 und Priska Nufer auf Platz 18 abgerundet.
12:10
Ein Sieg und sonst nicht viel
Beim österreichischen Team bejubelt man heute natürlich den ersten Weltcupsieg von Nina Ortlieb. Ansonsten kam allerdings nicht viel vom ÖSV-Team. Zweitbeste Athletin war Stephanie Venier auf Rang 13. Ein paar Weltcupzähler haben auch noch Nicole Schmidhofer, Rosina Schneeberger und Nadine Fest auf den Rängen 20-22, Tamara Tippler (25), Michaela Heider und Ramona Siebenhofer (27&28) abgegriffen.
12:09
Totalausfall für den DSV
Aus deutscher Sicht war dieser Super-G eine absolute Katastrophe. Von vier Damen haben nur zwei das Ziel erreicht. Patrizia Dorsch und Veronique Hronek haben die Top 30 allerdings auch deutlich verpasst und stehen letztlich kaum besser da als die nicht unten angekommenen Kira Weidle und Fabiana Dorigo.
12:09
Premierensieg für Nina Ortlieb!
In Crans Montana hatten noch fünf Hundertstel gefehlt, heute hat es gereicht! Mit einer Hundertstel Vorsprung gewinnt Nina Ortlieb den Super-G von La Thuile vor Lokalmatadorin Federica Brignone und feiert ihren ersten Weltcupsieg! Die Italienerin baut derweil mit Rang zwei ihren Vorsprung im Gesamtweltcup aus und rückt im Super-G-Klassement bis auf 19 Zähler an Corinne Suter heran. Die Schweizerin wird heute Dritte (+0,07 Sek.) und komplettiert das Podium. Petra Vlhová wird starke Vierte vor Marta Bassino.
12:02
Rosina Schneeberger (AUT) und Patrizia Dorsch (GER)
Als letzte Österreicherin an diesem Tag geht Rosina Schneeberger au die Strecke. Die 26-Jährige zeigt ein tolles Rennen und belohnt sich mit Rang 20. Da kann man im Ziel schon mal einen kleinen Jubelschrei ausstossen. Weniger zu feiern gibt es für Patrizia Dorsch, die die Weltcuppunkte auf Rang 34 klar verpasst.
11:52
Fabiana Dorigo (GER)
Fabiana Dorigo darf bei ihrem Weltcupdebüt leider nicht lange mitmachen. Die 21-Jährige wird schon früh zu weit abgetragen und scheidet aus.
11:51
Jasmina Suter und Rahel Kopp (SUI)
Jasmina Suter hält sich nicht lange auf der Strecke und scheidet nach einem Fahrfehler früh aus. Das passiert auch Rahel Kopp fast, doch die Schweizerin rettet sich gerade noch und checkt auf der 32 ein.
11:44
Nadine Fest und Franziska Gritsch (AUT)
Nadine Fest macht es ganz ordentlich und reiht sich nach einem technisch sauberen Lauf auf der 20 ein. das dürften einige Weltcupzähler werden. Franziska Gritsch hat hingegen Probleme und driftet immer wieder ab. Rang 27.
11:38
Die Besten sind unten
Die Top 30 haben diesen Super-G von La Thuile gemeistert. Nina Ortlieb steuert auf ihren ersten Weltcupsieg zu und liegt die Winzigkeit von einer Hundertstel vor Lokalmatadorin Federica Brignone. Weitere 0,06 Sekunden dahinter nimmt Corinne Suter derzeit den dritten Podiumsrang ein. Wir behalten das Geschehen natürlich weiter im Blick und melden uns, sobald hier was Interessantes passiert.
11:38
Ester Ledecká (CZE)
Wenn hier noch jemand des Treppchen attackieren kann, dann die amtierende Olympiasiegerin im Super-G! Ester Ledecká fightet vom Start weg und holt im Mittelteil Zeit auf. Zwei kleine Rutscher kosten noch ein wenig Zeit und es wird vorerst Rang sechs.
11:35
Kira Weidle (GER)
Nächste Chance für den DSV! Aber die ist ganz schnell vorbei! Kira Weidle gerät schon nach wenigen Metern nach einem Schlag zu weit auf den Aussenski und verfehlt ein Tor. Ausfall!
11:33
Ramona Siebenhofer (AUT)
Bei Ramona Siebenhofer ist nach wie vor der Wurm drin. da reiht sich eine Ungenauigkeit an die andere und der Rückstand wächst und wächst. Die Österreicherin rutscht zu viel und kommt kaum ins Gleiten.
11:31
Veronique Hronek (GER)
Jetzt beginnt das Rennen auch für den DSV! Veronique Hronek ist als erste von vier deutschen Damen unterwegs, patzt aber gleich am Start und fliegt fast an einem Tor vorbei. Satte vier Sekunden Rückstand bedeuten den letzten Platz.
11:29
Michaela Heider (AUT)
Michaela Heider beginnt gleich mal mit einem deftigen Innenskifehler und hält sich nur dank einer starken Reaktion auf der Strecke. So fehlt aber natürlich die nötige Geschwindigkeit, um vorne reinzufahren.
11:28
Tessa Worley (FRA)
Tessa Worley ist nach ihrer Knie-OP auch noch nicht die alte. Die Französin legt zwar eine technisch saubere Fahrt hin, lässt die Bretter aber noch nicht richtig gehen und leistet sich den einen oder anderen kleinen Fehler.
11:26
Alice Merryweather (USA)
Derzeit sind die Top Ten nicht annähernd drin. Auch Alice Merryweather tut sich extrem schwer, wird fast ausgehebelt und rettet sich mit drei Sekunden Rückstand ins Ziel.
11:25
Marie-Michèle Gagnon (CAN)
Auch bei der Kanadierin geht wenig! Marie-Michèle Gagnon hat ihr Hauptaugenmerk auf die morgige Kombination gerichtet, muss da im Super-G allerdings auch mehr zeigen als hier. Mit einem zaghaften Ritt geht es auf den letzten Platz.
11:23
Alice McKennis (USA)
Alice McKennis fehlt nach ihrer langen Verletzung ganz deutlich noch die Wettkampfpraxis. Die US-Amerikanerin schleicht sie Strecke hinab und lässt nur eine einzige Fahrerin hinter sich.
11:21
Priska Nufer (SUI)
Priska Nufer hatte zuletzt in Crans Montana eine ordentliche Leistung gezeigt. Heute kann die Schweizerin ihre Ski aber überhaupt nicht auf Zug halten und absolviert diverse unfreiwillige Extrameter.
11:18
Elena Curtoni (ITA)
Die Glocken bimmeln wieder an der Strecke und die nächste Italienerin wird ordentlich angefeuert. Elena Curtoni lässt sich davon auch durchaus beflügeln und rast mit einem sauberen lauf auf Rang sechs.
11:16
Joana Hählen (SUI)
Die Strecke gibt auf jeden Fall noch einiges her. Joana Hählen gleitet elegant durch den flachen Mittelteil und macht dort sogar Zeit gut. Rang sechs für die Schweizerin.
11:13
Wendy Holdener (SUI)
Wendy Holdener kommt genau wie Petra Vlhová eigentlich aus dem Technikbereich, hat aber auch im Speed zuletzt gute Ergebnisse gebracht. Die Schweizerin bleibt auch unter einer Sekunde Rückstand und checkt auf der sechs ein.
11:12
Marta Bassino (ITA)
Marta Bassino greift auch ordentlich an und ist im steilen Teil dran am Spitzentrio. Im Flachen wird die zierliche Italienerin dann von der Natur ein wenig ausgebremst, haut sich am Ende aber nochmal voll rein und geht auf die fünf.
11:10
Petra Vlhová (SVK)
Jetzt kommt Petra Vlhová! Die slowakische Technik-Expertin beweist einmal mehr, dass sie auch im Speed jetzt voll dabei ist und fährt voll auf Attacke! Vlhová ist dran am Treppchen, muss sich aber letztlich mit rang vier begnügen. Der beste Lauf seit langem!
11:08
Tamara Tippler (AUT)
Auch bei Tamara Tippler läuft es einfach nicht rund. Die Österreicherin kämpft mit der Strecke, kommt nie wirklich in Position und fällt weit zurück.
11:05
Nicol Delago (ITA)
Immer wieder müssen die Damen jetzt oben warten, weil die Strecke an etlichen Stellen ausgebessert und gesalzt werden muss. Nicol Delago wäre aber auch ohne diese Verzögerung kaum vorne reingefahren. Fast drei Sekunden Rückstand ohne erkennbaren Fehler sind zu viel!
11:02
Romane Miradoli (FRA)
Die nächste Französin macht es besser. Romane Miradoli fährt allerdings auch mit angezogener Handbremse und kann so nicht ganz vorne angreifen. Rang fünf ist aber durchaus ordentlich.
10:59
Tiffany Gauthier (FRA)
So nicht! Tiffany Gauthier patzt gleich am dritten Tor, fliegt fast ab und muss quasi nochmal neu beginnen. Wenig später haut es sie dann nach einem Innenskifehler komplett von den Brettern. Die Französin stürzt schwer und bleibt zunächst liegen. Hoffentlich ist da nichts passiert.
10:56
Tina Weirather (LIE)
Tina Weirather hat hier bei der letzten Austragung vor vier Jahren gewonnen. Davon ist die Liechtensteinerin heute meilenweit entfernt. Weirather wird mehrfach viel zu weit abgetragen, schleicht geradezu durch das Flachstück und fängt sich anderthalb Sekunden ein.
10:49
Francesca Marsaglia (ITA)
Francesca Marsaglia beginnt zögerlich und bekommt so nicht den nötigen Speed auf die Uhr. Die Italienerin findet keine gute Linie und muss immer wieder hart ackern, um auf Kurs zu bleiben. Nur Rang sieben!
10:48
Lara Gut-Behrami (SUI)
Kann Lara Gut-Behrami nach ihrer zwei Abfahrtssiegen zuletzt auch im Super-G ganz oben angreifen? Nein! Die Schweizerin verliert in jedem Abschnitt ein paar Zehntel und reiht sich nur auf Rang vier ein.
10:45
Ilka Štuhec (SLO)
Bei der slowenischen Doppelweltmeisterin läuft es nach wie vor nicht rund. Ilka Štuhec sind die Knieprobleme nach wie vor anzumerken und auf einer so selektiven Strecke wie dieser ist so nichts auszurichten.
10:44
Federica Brignone (ITA)
Federica Brignone macht sich nochmal heiss und springt dann voller Energie auf die Strecke! Die Lokalmatadorin greift aber sowas von an und fährt voll auf Zug. Topspeed für Brignone! Die 29-Jährige fliegt den Hang hinab und liegt die Winzigkeit von einer Hundertstel hinter Nina Ortlieb! Aber immerhin vor ihrer Konkurrentin Corinne Suter.
10:42
Nina Ortlieb (AUT)
Bärenstarker Auftritt von Nina Ortlieb! Der jüngste Podiumsplatz hat der Österreicherin sichtlich Selbstvertrauen gegeben und sie liefert sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Corinne Suter. Ortlieb schmeisst sich in den Zielhang und geht mit sieben Hundertsteln in Front!
10:40
Corinne Suter (SUI)
Kann Corinne Suter sich nach der Abfahrts-Kristallkugel eine weitere sichern? Die Schweizerin geht die Sache deutlich aggressiver an als die Damen zuvor und das zahlt sich aus! Suter legt einen sensationellen Ritt hin und geht mit 1,22 Sekunden Vorsprung auf die eins. Das muss erstmal jemand knacken!
10:38
Jasmine Flury (SUI)
Ähnliches Bild bei Jasmine Flury: Die 26-Jährige ist geradezu vorsichtig unterwegs und fährt die steilen Passagen nahezu aufrecht. So sammelt die Schweizerin über eine Sekunde Rückstand an, die sie mit einem starken Schlussteil immerhin noch halbiert.
10:36
Nicole Schmidhofer (AUT)
Das war nix! Nicole Schmidhofer kommt von Beginn an überhaupt nicht rein in dieses Rennen, stellt mehrfach die Bretter quer und ist viel zu zögerlich unterwegs. Im Ziel winkt die Österreicherin enttäuscht ab und muss sich mit Rang drei begnügen.
10:34
Michelle Gisin (SUI)
Wann platzt der Knoten bei Michelle Gisin? Die Schweizerin ist in den Speed-Disziplinen weiterhin eher vorsichtig unterwegs und weit weg von ihrer Bestform. Heute kommt Gisin aber zumindest sauber runter und übernimmt erstmal die Führung.
10:32
Stephanie Venier (AUT)
Der Super-G von La Thuile ist eröffnet! Stephanie Venier hat mit der extrem herausfordernden Strecke so ihre Probleme und ist gleich mal viel zu spät dran. Unten raus fährt die Österreicherin es dann aber mutig und solide und stellt in 1:13,08 Minuten die erste Richtzeit auf.
10:28
Gleich gehts los
Die Bedingungen im Aostatal sind nahezu perfekt. Der Himmel ist klar, die Sicht frei und bei ordentlichen Minusgraden sollte auch die gut präparierte Piste locker durchhalten. Stephanie Venier aus Österreich wird das Rennen in wenigen Augenblicken eröffnen!
10:25
Suter will zurückschlagen
Corinne Suter musste sich zuletzt zweimal mit Rang zwei begnügen, weil eine ihrer Teamkolleginnen sich wieder in bestechender Form befindet. Lara Gut-Behrami hat mit ihren zwei Abfahrtssiegen wieder in die Spur gefunden und will auch im Super-G ihre in der Disziplinenwertung führende Landsfrau attackieren. Auch Michelle Gisin, Joana Hählen und Jasmine Flury können ganz vorne reinfahren. Wendy Holdener, Priska Nufer, Jasmina Suter und Rahel Kopp komplettieren das Schweizer Team.
10:23
Österreich legt vor
Die Österreicherinnen sind in diesem Rennen früh gefordert. Stephanie Venier wird das Rennen eröffnen, Nicole Schmidhofer folgt mit der drei, Nina Ortlieb mit Nummer sechs. Damit sind die drei heissesten Treppchen-Kandidatinnen heute früh im Ziel und müssen dann auf die Konkurrenz warten. Diese könnte durchaus auch aus den eigenen reihen kommen, wenn Tamara Tippler oder Ramona Siebenhofer mal wieder einen guten Tag erwischen. Zudem starten Michaela Heider, Nadine Fest, Franziska Gritsch und Rosina Schneeberger für den ÖSV.
10:18
DSV-Quartett dabei
Beim deutschen Team wird Viktoria Rebensburg weiterhin schmerzlich vermisst. Hinter der verletzten 30-Jährigen ist Kira Weidle auf Rang 30 beste Deutsche im Super-G-Klassement und grösste DSV-Hoffnung auf eine gute Platzierung. Veronique Hronek konnte beim Super-G in Sotschi mit Rang 18 immerhin ihre beste Saisonleistung verbuchen. Ausserdem gehen Patrizia Dorsch und Fabiana Dorigo an den Start.
10:11
Brignone auf Kugeljagd
Federica Brignone ist derzeit das Mass aller Dinge. Die Italienerin führt den Gesamtweltcup vor der weiterhin abwesenden Mikaela Shiffrin mittlerweile an und hat zudem gleich mehrere kleine Kugeln im Visier. Während sie im Riesenslalom und der morgen ausgetragenen Kombination bereits vorne liegt, will sie im Super-G (261 Punkte) heute bei ihrem Heimrennen die vor ihre liegende Corinne Suter (300) angreifen. Neben den beiden muss man sicher auch die Österreicherinnen Nicole Schmidhofer und Stephanie Venier auf dem Zettel haben. Zudem zeigte Lara Gut-Behrami zuletzt wieder tolle Form.
10:05
Austragung mit begrenzten Zuschauerzahlen
Auch und vor allem in Norditalien war das grassierende Coronavirus vor diesem Rennen natürlich Thema Nummer eins. Da in der Region Aosta bisher keine Fälle zu verzeichnen sind, hat der italienische Wintersportverband grünes Licht für die Austragung der Rennen bekommen. Als Vorsichtsmassnahme werden der Super-G und die alpine Kombination von La Thuile an diesem Wochenende allerdings mit begrenzten Zuschauerzahlen ausgetragen.
10:01
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum alpinen Rennwochenende der Damen in La Thuile! 51 Athletinnen haben sich an diesem Wochenende im Aostatal versammelt, um sich zunächst in einem Super-G zu messen, bevor am Sonntag auch noch eine alpine Kombination ansteht. Los gehts heute um 10:30 Uhr!

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenAleksander Aamodt Kilde1.202
2FrankreichAlexis Pinturault1.148
3NorwegenHenrik Kristoffersen1.041
4ÖsterreichMatthias Mayer916
5ÖsterreichVincent Kriechmayr794
6SchweizBeat Feuz792
7SchweizMauro Caviezel669
8NorwegenKjetil Jansrud665
9DeutschlandThomas Dreßen602
10SchweizLoic Meillard579