Bansko

  • Abfahrt (Ersatz Val-d'Isère)
    24.01.2020 09:45
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • Abfahrt
    25.01.2020 10:15
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • Super G
    26.01.2020 09:15
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • 1
    Elena Curtoni
    Curtoni
    Italien
    Italien
    1:29.31m
  • 2
    Marta Bassino
    Bassino
    Italien
    Italien
    +0.10s
  • 3
    Federica Brignone
    Brignone
    Italien
    Italien
    +0.14s
  • 1
    Italien
    Elena Curtoni
  • 2
    Italien
    Marta Bassino
  • 3
    Italien
    Federica Brignone
  • 4
    USA
    Mikaela Shiffrin
  • 5
    USA
    Breezy Johnson
  • 6
    Deutschland
    Kira Weidle
  • 7
    Österreich
    Elisabeth Reisinger
  • 8
    Österreich
    Nina Ortlieb
  • 9
    Schweiz
    Corinne Suter
  • 10
    Schweiz
    Lara Gut-Behrami
  • 11
    Slowakei
    Petra Vlhová
  • 12
    Österreich
    Ramona Siebenhofer
  • 13
    Österreich
    Tamara Tippler
  • 14
    Italien
    Laura Pirovano
  • 15
    Frankreich
    Romane Miradoli
  • 16
    Deutschland
    Viktoria Rebensburg
  • 17
    Schweiz
    Priska Nufer
  • 18
    Italien
    Francesca Marsaglia
  • 19
    Slowenien
    Ilka Štuhec
  • 20
    Schweiz
    Jasmine Flury
  • 21
    Liechtenstein
    Tina Weirather
  • 22
    Österreich
    Anna Veith
  • 23
    Österreich
    Stephanie Venier
  • 24
    Österreich
    Nicole Schmidhofer
  • 25
    Frankreich
    Tiffany Gauthier
  • 26
    USA
    Alice Merryweather
  • 27
    Kanada
    Marie-Michèle Gagnon
  • 28
    Norwegen
    Kajsa Vickhoff Lie
  • 29
    Schweiz
    Michelle Gisin
  • 30
    Deutschland
    Veronique Hronek
  • 31
    Österreich
    Mirjam Puchner
  • 32
    Tschechien
    Ester Ledecká
  • 33
    Deutschland
    Patrizia Dorsch
  • 34
    Schweiz
    Nathalie Gröbli
  • 35
    Schweiz
    Jasmina Suter
  • 36
    Österreich
    Christine Scheyer
  • 37
    USA
    Alice McKennis
  • 38
    Schweiz
    Rahel Kopp
  • 39
    Frankreich
    Jennifer Piot
  • 40
    Italien
    Nicol Delago
  • 41
    USA
    Isabella Wright
  • 42
    Italien
    Verena Gasslitter
  • 43
    USA
    Jacqueline Wiles
  • 44
    Russland
    Aleksandra Prokopyeva
  • 44
    Deutschland
    Michaela Wenig
  • 44
    Schweiz
    Joana Hählen
  • 44
    Frankreich
    Laura Gauche
  • 44
    Österreich
    Michaela Heider
  • 44
    Italien
    Nadia Delago
  • 44
    Russland
    Iulija Pleshkova
12:08
Bis morgen!
Damit verabschieden wir uns für heute aus Bansko. Zwei schwieirge Abfahrten haben wir bereits gesehen, morgen steht für die Damen dann der Super-G auf dem Programm. Los geht's um 9:15 Uhr. Wir sind natürlich wieder live dabei! Wenn Sie mögen, schauen Sie doch noch bei den Herren und dem legendären Rennen auf der Streif vorbei!
12:06
Suter verliert Punkte
Mit dem heutigen Rennen verliert Corinne Suter in der Disziplinwertung weitere Punkte auf ihre erste Verfolgerin, Mikaela Shiffrin. Nach der enttäuschenden Fahrt gestern war heute auch nicht mehr als Rang neun drin. Lara Gut-Behrami überzeugte immerhin mit starken Zwischenabschnitten - ein Aufwärtstrend in Sicht?
12:04
Junge Österreicherinnen überzeugen
Wenn auch die Frontfrauen aus dem ÖSV-Speedteam nicht überzeugen können, so lassen die "jungen Wilden" aufhorchen. Mit Elisabeth Reisinger und Nina Ortlieb fahren sich gleich zwei junge ÖSV-Athletinnen mit hohen Startnummern in die Top Ten (sieben und acht). Ramona Siebenhofer und Tamara Tippler folgen auf den Plätzen zwölf und 13.
12:02
Kira Weidle erneut beste Deutsche
Aus dem Deutschen Skiverband zeigte sich nach der Fahrt nur Kira Weidle zufrieden. Nach dem achten Platz von gestern darf sie sich heute über Rang sechs freuen und landet wieder vor Frontfrau Viktoria Rebensburg, die mit Rang 16 erneut enttäuscht. Damit bleiben die deutschen Frauen weiter ohne Abfahrtspodestplatz in dieser Saison. Veronique Hronik fährt sich als 30. immerhin noch in die Punkte.
11:59
Italienische Festspiele in Bansko
Was für ein Rennen für den italienischen Skiverband! Innerhalb von 0.14 Sekunden machen Elena Curtoni, Marta Bassino und Federica Brignone das Podest unter sich aus und schlagen dabei auch die Siegerin von gestern Mikaela Shiffrin. Besonders märchenhaft klingt dabei der Sieg von Elena Curtoni, die mit Startnummer 28 für einen Paukenschlag vor den Teamkolleginnen sorgt.
11:57
Veronique Hronek (GER)
Viktoria Rebensburg hat diese Abfahrt eröffnet, Veronique Hronik beendet den Wettbewerb heute. Doch leider gelingt auch der letzten deutschen Starterinnen keine saubere Fahrt auf Zug. Viele kleine Fehler summieren sich am Ende zu einem Rückstand von 2:73 Sekunden auf. Das reicht immerhin noch zu Rang 30 - also den Punkterängen.
11:51
Patrizia Dorsch (GER)
Die DSV-Starterin lässt es gleich oben gewaltig aufstauben. Am Schwungansatz springt sie immer wieder um die Tore und hat zu wenig Druck auf dem Aussenski. So verliert sie von Zwischenzeit zu Zwischenzeit deutlich und landet auf Rang 32. Im Ziel fährt sie enttäuscht direkt Richtung Ausgang.
11:50
Jasmina Suter (SUI)
Jasmina Suter beginnt oben stark, in kompakter Position schleicht sie um die Tore. Dann allerdings wirkt sie deutlich zu vorsichtig, rutscht die Schwünge an und richtet sich immer wieder zu weit auf. Bis ins Ziel summiert sich so ein Rückstand von über drei Sekunden auf, sodass sie keine Weltcuppunkte mehr bekommt. Dazu hält sie sich im Ziel die Hand. Hoffentlich ist da nichts verletzt!
11:43
Rennunterbrechung
Da Laura Gauche kurz vor dem Ziel von einer Welle erwischt wird, der Innenski greift und sie in die Fangnetze rutscht, ist das Rennen unterbrochen. Es scheint aber zum Glück nichts Schlimmeres passiert zu sein! Am Start wartet jetzt Jasmina Suter auf ihren Einsatz.
11:39
Laura Pirovano (ITA)
Die Italienerinnen kommen auf diesem Kurs einfach gut zurecht: Auch die junge Laura Priovano ballt im Zielraum die Faust. Nach einer mutigen Fahrt landet sie auf dem 14. Rang - ein toller Erfolg beim Dreifachtriumph der Teamkolleginnen!
11:37
Rahel Kopp (SUI)
Rahel Kopp meistert die ersten Schwünge deutlich besser als die Läuferinnen vor ihr, verliert dann im Mittelteil aber immer wieder den Kontakt zum Schnee. Auch da stimmt die Druck-Abstimmung nicht. Unten driftet sie die Schwünge dann nur noch an, was zusätzlich Zeit kostet. Schade! Damit kann sie sich nicht mehr in die Punkte fahren.
11:35
Michaela Heider (AUT)
Schade! Für Michaela Heider ist das Rennen schon nach der ersten Zwischenzeit vorbei. Bei einem langgezogenen Linksschwung wird sie von einer Welle nach hinten gedrückt, kann die Richtung nicht mehr kontrollieren und verpasst wie die Russin nach ihr, den nächsten Schwungansatz. Das ist bitter!
11:30
Nathalie Groebli (SUI)
Leider kann Nathali Groebli nicht an diese Leistung anknüpfen. Vor allem im drehenden Abschnitt, der jetzt schon deutlich im Schatten liegt, stimmt die Druckabstimmung überhaupt nicht. Viele Rutschphasen bringen ihr über drei Sekunden Rückstand ein. Das war nichts!
11:28
Elisabeth Reisinger (AUT)
Wow! Elisabeth Reisinger zeigt eine tolle Fahrt mit klasse Zwischenzeiten! Die junge Österreicherin zieht ihre langen Kurven sauber auf der Kante durch und fährt sich auf einen tollen siebten Rang - ein klasse Ergebnis auf dieser schwieirgen Strecke!
11:26
Priska Nufer (SUI)
Möglich ist auf diesem Kurs noch einiges - leider nicht für Priska Nufer, die beim der Einfahrt in den drehenden Mitteteil die Ideallinie komplett verlässt. Unten kann sie sogar noch ein paar Zehntel gutmachen. Dennoch beträgt der Rückstand fast zwei Sekunden. Schade!
11:25
Petra Vlhova (SVK)
Die Technik-Spezialistin hat auf dem schnellen, aber sehr schwieirgen Abfahrtskurs so ihre Probleme, wird von den Wellen immer wieder im Oberkörper verdreht. Unten passt die Linie dann aber wieder, sodasss sogar Rang zehn herausspringt. Eine ordentliche Leistung!
11:20
Jasmin Flury (SUI)
Jasmin Flury geht viel Risiko, ist oben immer wieder in extremen Schräglagen unterwegs. Leider zahlt sich dieses Risiko vor allem im Mittelteil nicht aus, hier verliert sie über eine Sekunde unten. Unten passt die Linie dann wieder, aber mehr als Rang 16 ist nicht mehr drin...
11:19
Michaela Wenig (GER)
Jetzt gilt's für Michaela Wenig! Die Fahrt von Curtoni hat gezeigt, was hier noch möglich ist! Leider nicht für Michaela Wenig, die sich gleich oben einen dicken Fahrfehler leistet und den blauen Korrior verlässt. Unten ist es dann ganz vorbei, als sie den vorletzten Schwungansatz verpasst und zu weit nach unten abgetragen wird, um das nächste Tor noch zu erreichen. Schade!
11:18
Elena Curtoni (ITA)
Mit viel Erfahrung schleicht Elena Curtoni oben extrem gefühlvoll um die Tore und hält auch im weiteren Verlauf die Linie. Die Frauen machen hier noch richtig Spass! Kann Curtoni hier sogar noch die Bestzeit angreifen? Ja! Das gibt's doch nicht: Mit Startnummer 28 schiebt sie sich noch eine Zehntel vor Bassino, die es selbst kaum glauben kann - und Mikaela Shiffrin vom Podest: italienische Dreifach-Führung!
11:16
Breezy Johnson (USA)
Breezy Johnson kommt oben ebenfalls gut zurecht und zeigt im weiteren Verlauf eine ebenfalls starke Fahrt auf den Kanten - wie Ortlieb zuvor. Wow! Auf dem letzten Teilstück ist sie sogar schneller als Marta Bassino und schiebt sich auf einen hervorragenden vierten Platz. Da ballt sie zurecht die Faust!
11:14
Nina Ortlieb (AUT)
Die junge Österreicherin setzt eine starke erste Zwischenzeit in den Schnee, gleitet gefühlvoll über die Piste. Und auch im Mittelteil sieht das zunächst sehr stabil aus! Das ist eine klasse Fahrt von Nina Ortlieb, dei sich auf dem Zielhang noch einmal ganz klein macht und auf einen starken fünften Platz fährt. Klasse!
11:12
Alice McKennis (USA)
In tiefer Abfahrtshocke beginnt Alice McKennis gefühlvoll und liegt oben im Bereich der Bestzeit. Halten kann sie diese Position allerdings nicht. Immer wieder wird sie von Wellen weit nach unten abgetragen und verliert die Ideallinie. So summiert sich ein deutlicher Rückstand von über drei Sekunden auf.
11:11
Alice Merryweather (USA)
Die nächste US-Amerikanerin geht oben mutig in die ersten Tore und wartet mit einer ordentlichen Zwischenzeit auf. Im weiteren Verlauf gehen ihr allerdings die Kräfte mehr und mehr aus. Sie kann immer weniger Druck auf den Aussenski bringen und wird von den Wellen ordentlich durchgeschüttelt. Im Ziel bedeutet das Rang 17.
11:09
Anna Veith (AUT)
Die Olympia-Zweite im Super-G von PyeongChang spielt oben ihr starkes Skigefühl aus. Im weiteren Verlauf kann sie noch immer nicht Ganz an alte Stärke anknüpfen und leistet sich einige Rutschphasen. Im Ziel bedeutet das Rang 14 - ein Lächeln schenkt Anna Veith den Zuschauerinnen und Zuschaern trotzdem. Während ihrer Zieleinlauf steht auch die gestürzte Jacqueline Wiles wieder auf - alles in Ordunung!
11:06
Jacqueline Wiles (USA)
Die US-Amerikanerin ist für einen risikoreichen Fahrstil bekannt und zeigt das auch hier, lehnt sich immer wieder weit nach innen. Doch ihr fehlt dabei komplett der Druck auf dem Aussenski - Wiles rutscht geradezu um die Kurven. Dann die Schrecksekunde: Bei der Landung am Zielsprung verschlägt es ihr die Ski, sie rutscht auf dem Bauch ins Ziel und rauscht in die Banden. Hoffentlich ist da nichts Schlimmeres passiert!
11:03
Christine Scheyer (AUT)
Federica Brignone hat gezeigt, was hier noch möglich ist und auch Christine Scheyer beginnt voll auf Zug. Dann allerdings staubt es immer wieder gewaltig auf - sie kann den schwierigen Kurs nicht auf der Kante durchziehen. So verliert sie vor allem im drehenden Mittelteil viel Zeit, sodass sie bis auf Rang 19 durchgereicht wird. Schade!
11:00
Federica Brignone (ITA)
Federica Brignone beschliesst die Gruppe der Top 20, sorgt allerdings noch im oberen Abschnitt für eine Schrecksekunde. Mit klarer Bestzeit sitzt sie zu weit hinten ab und legt einige Meter auf dem Hinterteil zurück, kann sich aber akkrobatisch auf den Skiern halten. Und sie kommt zurück: Wow! Hier geht noch was: Brignone kämpft und streckt sich über die Ziellinie. Das gibt's doch nicht: Vier Hundertstel trennen sie am Ende von der Teamkollegin. Damit schuppst sie Kira Weidle vom Podest...
10:58
Corinne Suter (SUI)
Für Corinne Suter soll es heute ein Wiedergutmachungs-Rennen geben, nachdem sie gestern nur Platz 14 erreichte. Doch das wird nichts. Direkt nach dem Gleitabschnitt verpasst sie einen Schwungansatz total und wird weit nach unten abgetrieben. Die nächste Zwischenzeit zeigt über eine Sekunde Rückstand an. Unten passt die Linie wieder - hier kann sie sogar noch Zeit gutmachen. Mensch! Was wäre da möglich gewesen. Mit diesem Fehler erreicht sie immerhin noch Rang vier.
10:56
Mirjam Puchner (AUT)
Auch Mirjam Puchner gelingt der obere Teil sehr gut. Hier liegt sie sogar im Bereich der Bestzeit. Im weiteren Verlauf zieht sie dann allerdings grosse Staubwolken hinter sich her - auch sie driftet die Schwünge an. Das kostet! Bis ins Ziel summiert sich ein Rückstand von fast drei Sekunden auf. Schade!
10:54
Nicole Schmidhofer (AUT)
Nicole Schmidhofer beginnt oben einen Tick gefühlvoller als ihre beiden Teamkolleginnen zuvor, dann allerdings verschätzt sie sich im Mittelteil bei einem Schwung total und muss lange nachdrücken, um im Kurs zu bleiben. Dieser dicke Fehler kostet über eine Sekunde. Damit kann sie sich nicht mehr vorn hineinfahren. Im Ziel fällt sie erschöpft in den Schnee. Diese Kurssetzung verlangt den Athletinnen wirklich alles ab!
10:52
Tamara Tippler (AUT)
Die nächste ÖSV-Starterin ist auf der Piste, zeigt gerade im Mittelteil allerdings die gleichen Fehler, springt hier sogar ein, zwei Mal in die Sprünge. Die Linie passt bei Tippler eigentlich, doch durch diese kleinen Fehler liegt auch sie am Ende fast zwei Sekunden hinter der Bestzeit.
10:50
Stepahnie Venier (AUT)
Stephanie Venier wird oben an der Traverse kräftig durchgeschüttelt, ist im Überkörper komplett verdreht. Auch im weiteren Verlauf zeigt die junge Österreicherin keine kompakte Oberkörperposition auf dem Ski und verliert immer wieder den Kontakt zum Schnee. So wird leider auch sie durchgereicht.
10:48
Tina Weirather (LIE)
Wer kann die beiden Führenden hier noch gefährden? Tina Weirather hält oben stark die Linie, rutscht dann aber ebenfalls die Schwünge an und lässt viel Zeit liegen. Das ist einfach zu vorsichtig, was die Liechtensteinerin hier zeigt: Platz zehn.
10:46
Ilka Stuhec (SLO)
Ilka Stuhec sollte dieser anspruchsvolle Kurs als starke Technikerin eigentlich entgegenkommen. Doch gerade in den drehenden Toren kommt sie nicht gut zurecht und verliert deutlich. Im Ziel liegt sie über zwei Sekunden zurück - Rang neun.
10:45
Lara Gut-Behrami (SUI)
Lara Gut-Behrami kann oben ihre fantastischen Gleitfähigkeiten ausspielen und liegt gleich einmal drei Zehntel vorn. Im Mittelteil unterläuft ihr dann aber ein dicker Patzer, da sie von einer Welle erwischt und ausgehoben wird. Schade! Sie verliert den Kontakt zum Schnee und über eine Sekunde. Da war mehr drin!
10:43
Ramona Siebenhofer (AUT)
Die erste Österreicherin schiebt sich mit kraftvollen Stockschüben aus dem Starthaus. Ramona Siebenhofer beginnt sehr gefühlvoll und setzt oben eine neue Zwischenbestzeit. Jetzt gilt's im starke drehenden Abschnitt, diese zu verteidigen. Das gelingt ihr nicht ganz, da sie die Schwünge immer wieder leicht andrifftet. Ihre Fahrt ist dennoch Rang vier wert, auch wenn der Rückstand über eine Sekunde beträgt. Das war ok!
10:40
Michelle Gisin (SUI)
Michelle Gisin handelt sich gleich oben einen deutlchen Rückstand ein, da sie von ein, zwei Wellen erwischt und deutlich zusammengestaucht wird. Auch im Mittelteil verschlägt es ihr immer wieder die Ski, da ist zu wenig Druck auf dem Aussenski! Bis ins Ziel summiert sich so ein Rückstand von über zwei Minuten auf. Die Abstände auf dieser Strecke sind mehr als deutlich!
10:38
Kira Weidle (GER)
Kann Kira Weidle ihre starke Fahrt von gestern bestätigen? Oben kann sie den Aussenski auch in der Traverse schön ruhig halten und liegt nur knapp hinter der Bestzeit und auch im weiteren Verlauf sieht das sehr ordentlich aus! Die Topzeiten kann sie nicht angreifen, liegt aber mit nur einer halben Sekunde Rückstand auf Rang drei! Klasse!
10:35
Francesca Marsaglia (ITA)
Diese Abfahrt ist technisch extrem anspruchsvoll und sorgt daher im Ziel für gewaltige Zeitabstände - selbst unter den Topathletinnen. Marsaglia beginnt wie ihre Teamkollegin oben schnell, verlässt dann im Mittelteil aber ebenfalls immer wieder den blau markierten Korridor und handelt sich einen Rückstand von fast zwei Sekunden ein.
10:33
Nicol Delago (ITA)
Die nächste Italienerin beginnt mit viel Feingefühl, schleicht nahezu um die ersten Tore. Das bringt ihr eine neue Zwischenbestzeit ein. Dann allerdings wird auch sie Opfer des drehenden Kurses, verliert wie Ledecka komplett die Linie und handelt sich einen gewaltigen Rückstand von über vier Sekunden ein. Das war nichts!
10:32
Romane Miradoli (FRA)
Romane Miradoli kann nicht an die beiden starken Fahrten vor ihr anknüpfen. Vor allem im Mittelteil ist sie zu vorsichtig unterwegs, rutscht die Schwünge - ähnlich wie Rebensburg - immer wieder an. Im Ziel setzt sie sich ganz knapp vor die Deutsche: 0.01 Sekunden liegt sie vorn.
10:30
Mikaela Shiffrin (USA)
Die Siegerin von gestern ist auf der Piste und Mikaela Shiffrin liegt oben im Bereich der starken Zeit von Rebensburg, die ja dann nachgelassen hatte. Hier verliert allerdings auch Shiffrin, liegt zwischenzeitlich vier Zehntel hinter Bassino. Jetzt muss sie kämpfen, doch es reicht nicht ganz: 0.25 Sekunden trennen sie am Ende von der Bestzeit. Da ist Bassino eine ganz starke Fahrt gelungen!
10:28
Marta Bassino (ITA)
Die erste aus den starken italienischen Team liegt oben ebenfalls hinter der Zeit von Rebensburg, die da eine starke Linie erwischt haben muss. Doch im Mittelteil, wo schon Ledecka aufholen konnte, leuchten auf einmal acht Zehntel Vorsprung auf. Bis ins Ziel baut sie diesen auf 1.85 Sekunden auf - Wahnsinn! Das ist jetzt eine Richtzeit für alle Topäuferinnen oben!
10:26
Ester Ledecka (CZE)
Joana Hählen konnte zum Glück selbst am Pistenrand ins Ziel fahren. Die Zuschauer applaudieren. Dennoch keine einfache Situation für die Super-G-Olympiasiegerin, die jetzt am Start steht. Ester Ledecka kommt mit der anspruchsvollen, drehenden Kurssetzung oben gar nicht zurecht. An der Traverse schlägt der Aussenski gewaltig. Dazu fährt sie immer wieder deutlich zu weite Wege ausserhalb der blauen Markierungen. Unten holt sie noch etwas auf, dennoch beträgt der Rückstand im Ziel über eine Sekunde.
10:20
Joana Hählen (SUI)
Oh je! Geht das schon wieder los? Joana Hählen sorgt hier für den ersten Ausfall. Bei der ersten Zwischenzeit liegt sie noch knapp hinter Rebensburg, dann der Fahrfehler: Vorm Schwungansatz wird sie von einer Welle zusammengestaucht, kommt nicht mehr richtig in Position, der Innenski greift, zieht ihr die Ski auseinander und lässt sie auf die Piste knallen. Hier rutscht sie lange hinunter, bis sie in den Fangzäunen landet. Zum Glück steht sie aber schon wieder! Dennoch: Das hat wehgetan! Wir wünschen alles Gute! Das Renen ist natürlich uterbrochen.
10:17
Viktoria Rebensburg (GER)
50 Starterinnen gehen heute auf die Piste - die ersten Spuren setzt Viktoria Rebensburg. Die Orientierung durch die Vorgängerinnen fehlt Rebensburg daher. Wir sind daher gespannt, wie sie auf diesem Kurs zurechtkommt. Oben wählt sie eine sehr runde Fahrweise - nicht die direkteste Linie. Dann wird sie von einer kleinen Welle erwischt, was ihr die Ski auseinander zieht. Doch sie bleibt im Kurs. Im Mittelteil rutscht sie viele Schwünge an, ein grober Fehler ist aber nicht zu erkennen. Am Ende stehen 1:31:26. Gleich werden wir sehen, was diese Zeit wert ist!
10:13
Gleich geht's los!
In wenigen Minuten startet die zweite Abfahrt von Bansko. Eröffnet wird sie von Viktoria Rebensburg, die jetzt vor allem im oberen Abschnitt perfekte Sicht hat - der Einspruch des DSV hat sich gelohnt!
10:11
Licht und Schatten auf der Piste
Während die Zuschauer auf den oberen Plätzen der Tribüne noch ein Eckchen Sonne erwischen können, liegt der Zielhang komplett im Schatten. Auf Höhe des Starthauses strahlt die Sonne. Auf diesen Licht-Schatten-Wechsel müssen sich die Athletinnen einstellen. Die Bedingungen sind allerdings kein Vergleich zu gestern!
09:56
Potenzial nicht ausgeschöpft.
Vor dem gestrigen Rennen wurde die Breite des ÖSV-Kaders und dessen Qualität gelobt. Zeigen konnten die Österreicherinnen das aber nur bedingt, denn mit Siebenhofer (9.) und Veith (15.) schafften es nur zwei Damen aus der Alpenrepublik unter die ersten 15.
09:52
Starke Kira Weidle!
Ebenfalls ein gutes Rennen machte auch Kira Weidle. Die DSV-Starterin sprang durch den achten Platz in der Weltrangliste gleich fünf Plätze nach vorne und liegt nun vor Viktora Rebensburg, die heute bei (hoffentlich besserer Sicht) auch wieder weiter nach vorne fahren will.
09:38
Wiedergutmachung bei Suter!
Unter diese 15 Fahrer fiel natürlich auch Corinne Suter, die das Rennen am Ende auf der 14 beendete. Für die Schweizerin soll heute Wiedergutmachung her, denn sie geht natürlich weiterhin als Favoritin ins Rennen. Gespannt sein darf man auch auf Joana Hählen, die gestern auf einen starken dritten Rang fuhr.
09:34
Shiffrin gewinnt verrücktes Rennen, DSV klagt!
Das gestrige Abfahrtsrennen war verrückt. Gleich 17 Ausfälle gab es zu beklagen. Das lag, laut DSV, unter anderem an der schlechten Sicht bei den ersten 15 Fahrern, so dass die Deutschen eine einen späteren Beginn des Rennens forderten. Mit Erfolg, wie man an der neuen Startzeit sehen kann.
09:26
Guten Morgen!
Hallo und herzlich willkommen zur zweiten Abfahrt der Damen im bulgarischen Bansko. Nachdem gestern das Rennen aus Val d'Isere nachgeholt wurde, geht es heute zum zweiten Mal auf die Abfahrtspiste. Ab 10:15 Uhr geht es hier los!

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenAleksander Aamodt Kilde1.202
2FrankreichAlexis Pinturault1.148
3NorwegenHenrik Kristoffersen1.041
4ÖsterreichMatthias Mayer916
5ÖsterreichVincent Kriechmayr794
6SchweizBeat Feuz792
7SchweizMauro Caviezel669
8NorwegenKjetil Jansrud665
9DeutschlandThomas Dreßen602
10SchweizLoic Meillard579