Ljubno ob Savinji

  • HS 94 Einzel
    23.02.2020 11:30
  • 1
    Maren Lundby
    Lundby
    Norwegen
    Norwegen
    254.80
  • 2
    Eva Pinkelnig
    Pinkelnig
    Österreich
    Österreich
    252.70
  • 3
    Nika Kriznar
    Kriznar
    Slowenien
    Slowenien
    250.00
  • 1
    Norwegen
    Maren Lundby
  • 2
    Österreich
    Eva Pinkelnig
  • 3
    Slowenien
    Nika Kriznar
  • 4
    Österreich
    Marita Kramer
  • 5
    Japan
    Sara Takanashi
  • 6
    Slowenien
    Ema Klinec
  • 7
    Österreich
    Chiara Hölzl
  • 8
    Norwegen
    Silje Opseth
  • 9
    Japan
    Yuka Seto
  • 10
    Japan
    Nozomi Maruyama
  • 11
    Deutschland
    Katharina Althaus
  • 12
    Italien
    Lara Malsiner
  • 13
    Österreich
    Daniela Iraschko-Stolz
  • 14
    Österreich
    Jacqueline Seifriedsberger
  • 15
    Russland
    Irma Makhinia
  • 16
    Slowenien
    Katra Komar
  • 17
    Japan
    Yuki Ito
  • 18
    Slowenien
    Spela Rogelj
  • 19
    Russland
    Sofya Tikhonova
  • 20
    Norwegen
    Anna Odine Strøm
  • 21
    Deutschland
    Juliane Seyfarth
  • 22
    Österreich
    Lisa Eder
  • 23
    Russland
    Lidiia Iakovleva
  • 24
    Tschechien
    Stepanka Ptackova
  • 25
    China
    Xueyao Li
  • 25
    Ungarn
    Virag Voros
  • 27
    Rumänien
    Daniela Vasilica Haralambie
  • 28
    Norwegen
    Thea Minyan Bjørseth
  • 29
    Russland
    Anna Shpyneva
  • 30
    Italien
    Manuela Malsiner
13:04
Bis in zwei Wochen!
Am kommende Wochenende dürfen sich die Athletinnen ausruhen, bevor in Norwegen die vierte Ausgabe des Raw Air ansteht. Am Sonntag, den 8. Februar, beginnt der Wettbewerb mit einem Einzelspringen in Oslo, bevor es weiter nach Lillehammer und Trondheim geht. Bis dahin!
13:00
Das DSV-Team enttäuscht
Keine einzige deutsche Athletin schaffte es diesmal in die Top Ten. Katharina Althaus schrammte mit Rang Elf nur knapp vorbei, Juliane Seyfarth verpasste genau so knapp die Top 20. Für Selina Freitag und Luisa Görlich war schon nach dem ersten Durchgang Schluss, Agnes Reisch hatte sich nicht für den Wettbewerb qualifiziert.
12:58
Maren Lundby gewinnt ihr viertes Einzelspringen der Saison
Pünktlich zum anstehenden Raw Air in ihrem Heimatland Norwegen findet die amtierende Weltcup-Siegerin zu ihrer Form zurück und entscheidet das Einzelspringen in Ljubno vor allem aufgrund eines starken ersten Sprungs auf 93 Meter für sich. Damit macht sie im Ranking Boden gut auf die aktuelle Führende Chiara Hölzl, die sich heute mit dem siebten Rang begnügen muss. Eva Pinkelnig und die Lokalmatadorin Nika Kriznar belegen die weiteren Podiumsplätze.
12:54
Maren Lundby (NOR)
Bei leicht schwächerem Rückenwind erreicht Maren Lundby die gleiche Weite. Der Vorsprung aus dem ersten Durchgang reicht ihr, um den ersten Platz zu behalten.
12:53
Eva Pinkelnig (AUT)
Reichen die 89 Meter bei leichtem Rückenwind? Die Antwort heisst Ja, Eva Pinkelnig übernimmt die Führung! Nur noch Maren Lundby steht oben.
12:52
Ema Klinec (SLO)
Ema Klinec kann hingegen nicht an ihren hervorragenden ersten Sprung anknüpfen. Mit 86 Metern landet sie gerade noch vor Hölzl auf der Vier.
12:50
Nika Kriznar (SLO)
Die Slowenin erreicht bei leichtem Aufwind die gleiche Weite. Durch ihren Vorsprung aus dem ersten Durchgang bleibt sie vor Kramer.
12:48
Marita Kramer (AUT)
Mit 91 Metern legt Marita Kramer eine neue Bestweite hin und setzt sich souverän an die Spitze. Ein toller Sprung der gebürtigen Niederländerin!
12:47
Katharina Althaus (GER)
Katharina Althaus springt gar nur 84 Meter und muss sich daher mit dem sechsten Rang begnügen.
12:47
Chiara Hoelzl (AUT)
Schon ist die Weltcup-Führende dran. Es ist allerdings weiterhin nicht ihr Wochenende. Mit 86,5 Metern bleibt sie hinter Takanashi und wird in der Schlussphase noch einige Plätze verlieren.
12:46
Sara Takanashi (JPN)
Als erste Athletin im zweiten Durchgang erreicht Sara Takanashi die 90 Meter-Marke! Konsequenterweise übernimmt auch sie damit den ersten Platz.
12:45
Silje Opseth (NOR)
Noch einen halben Meter weiter schafft es Silje Opseth, die nun vor den beiden Japanerinnen führt.
12:44
Yuka Seto (JPN)
Und noch eine Japanerin geht vom Bakken. Yuka Seto übertrifft Maruyama nochmal um einen halben Meter und beschert ihrem Team die Doppelführung!
12:42
Nozomi Maruyama (JPN)
Es gibt eine neue Führende! Die Japanerin legt auch im zweiten Durchgang einen klasse Sprung hin und erreicht mit 88,5 Metern eine neue Bestweite.
12:40
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
85,5 Meter reichen der erfahrenen ÖSV-Springerin immerhin für den zweiten Rang.
12:39
Spela Rogelj (SLO)
Gerade ist der Wurm drin. Spela Rogelj kann ebenfalls nicht an die starken Heimauftritte ihres Teams anknüpfen und findet sich auf dem sechsten Platz wieder.
12:39
Juliane Seyfarth (GER)
Auch Juliane Seyfarth enttäuscht! Die Deutsche springt mit 82,5 Metern ganze fünf Meter kürzer als im ersten Durchgang und sortiert sich auf der Acht ein.
12:38
Katra Komar (SLO)
Die junge Slowenin kann nicht an ihren tollen ersten Sprung anknüpfen und verpasst mit 84,5 Metern knapp das Podium.
12:37
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
85,5 Meter reichen nicht, um Lara Malsiner von der Spitze zu verdrängen. Immerhin landet Seifriedsberger auf dem Silberplatz.
12:36
Sofia Tikhonova (RUS)
Der Wind nimmt wieder ein wenig ab, daher reichen 83 Meter der Russin nur für Rang Vier.
12:35
Yuki Ito (JPN)
Yuki Ito, die gestern noch mit ihrer Disqualifikation für das Aus der Japanerinnen im Teamspringen gesorgt hat, schiebt sich mit 82,5 Metern bei noch stärkerem Rückenwind auf Drei.
12:34
Lara Malsiner (ITA)
Die Italienerin springt mit 87 Metern zwar nicht ganz so weit wie zuvor Makhinia, die 2,9 Windpunkte nimmt sie aber gerne mit und setzt sich an die Spitze.
12:33
Lisa Eder (AUT)
Lisa Eder darf sich noch kurz ausruhen, doch nach einem Probesprung ist auch sie dran. 83 Meter reichen aber nur für den dritten Platz.
12:31
Anna Odine Stroem (NOR)
Die Norwegerin kann da nicht mithalten und ist mit 84,5 Metern neue Zweite.
12:30
Irma Makhinia (RUS)
Irma Makhinia stellt mit 88,5 Metern eine neue Bestweite auf und sorgt für die russische Doppelführung.
12:29
Lidiia Iakovleva (RUS)
Die Russin springt noch einen Meter weiter und setzt sich an die Spitze.
12:28
Stepanka Ptackova (CZE)
Kann Stepanka Ptackova an ihren tollen ersten Sprung anknüpfen? 84 Meter reichen immerhin knapp, um die Führung zu verteidigen.
12:27
Anna Shpyneva (RUS)
Nur 82 Meter sorgen dafür, dass sich Shpyneva noch hinter Björseth einsortiert.
12:26
Thea Minyan Bjoerseth (NOR)
Mit 83,5 Metern muss Thea Björseth leicht abreissen lassen. Sie ist nur Vierte.
12:25
Xueyao Li (CHN)
Bei leichtem Aufwind legt Xueyao Li einen halben Meter drauf. Die Chinesin und Voros teilen sich die Führung.
12:24
Virag Voros (HUN)
Nochmal zwei Meter weiter schafft es Virag Voros. Die Ungarin legt einen tollen Auftritt hin.
12:24
Daniela Haralambie (ROU)
Daniela Haralambie springt drei Meter weiter und lässt die Italienerin souverän hinter sich.
12:23
Manuela Malsiner (ITA)
Weiter geht es. Manuela Malsiner springt mit 79,5 Metern etwas kürzer als im ersten Durchgang.
12:13
Um 12:22 Uhr geht es weiter!
Manuela Malsiner wird den zweiten Durchgang eröffnen.
12:11
Die DSV-Springerinnen
Katharina Althaus ist als Sechste beste Deutsche, Juliane Seyfarth folgt auf Platz Vierzehn. Besonders ärgerlich gestaltete sich der erste Durchgang für Selina Freitag und Luisa Görlich, die die Qualifikation für die zweite Runde haarscharf verpassten.
12:09
Maren Lundby führt
Die Norwegerin legte mit 93 Metern den weitesten Sprung hin. Eva Pinkelnig und die Lokalmatadorin Ema Klinec belegen die weiteren Podiumsplätze, während die Weltcup-Führende Chiara Hölzl nur als Siebte in den zweiten Durchgang geht.
12:08
Chiara Hoelzl (AUT)
Die Weltcup-Führende verfügt über eine Menge Aufwind, landet aber trotzdem nur bei 91 Metern. Für sie steht nach dem ersten Durchgang nur der siebte Platz!
12:07
Maren Lundby (NOR)
Die 31-Jährige aus Dornbirn wird allerdings sofort verdrängt. Maren Lundby springt noch einen Meter weiter und setzt sich an die Spitze!
12:06
Eva Pinkelnig (AUT)
92 Meter sind keine neue Bestweite. Da die um einen halben Meter weitere Ema Klinec allerdings über mehr Aufwind verfügte, geht Eva Pinkelnig in Führung!
12:05
Sara Takanashi (JPN)
Die Siegerin des Vorjahres muss ihre Aussenseiterchancen wohl schon jetzt begraben. Mit 88 Metern landet sie knapp hinter Althaus auf der Fünf.
12:04
Katharina Althaus (GER)
Katharina Althaus verpasst das Podium mit einem Sprung auf 90 Meter ebenfalls knapp.
12:03
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
Und die Weltcup-Siegerin von 2014/2015? Kann die Sloweninnen auch nicht verdrängen! Sie landet mit nur 86,5 Metern auf dem siebten Rang.
12:02
Marita Kramer (AUT)
Jetzt sind allerdings die Österreicherinnen dran. Marita Kramer landet mit 92 Metern knapp hinter den beiden Sloweninnen.
12:01
Ema Klinec (SLO)
Und auch die nächste Slowenin überragt! Ema Klinec sorgt für Feierlaune bei den Zuschauern, mit 92,5 Metern führt sie das Klassement vor Kriznar an!
12:00
Juliane Seyfarth (GER)
Juliane Seyfarth kann da nicht mithalten, landet mit 87,5 Metern bei etwas stärkerem Aufwind aber auf der Sechs und ist als erste Deutsche für den zweiten Durchgang qualifiziert.
11:58
Nika Kriznar (SLO)
Gelingt der Slowenin erneut so ein toller Sprung wie im Teamspringen? Die Antwort heisst Ja, mit 91,5 Metern setzt sie sich deutlich an die Spitze!
11:56
Yuki Ito (JPN)
Mit 85 Metern muss Yuki Ito im Vergleich zu ihren Teamkolleginnen leicht abreissen lassen und landet auf einem mit Lara Malsiner geteilten achten Platz.
11:55
Silje Opseth (NOR)
Die gleiche Weite erreicht Silje Opseth. Bei ihrem Sprung ist der Rückenwind aber noch etwas stärker, ausserdem erreicht sie die leicht besseren Noten. Die Norwegerin ist neue Führende!
11:55
Nozomi Maruyama (JPN)
Nozomi Maruyama hat mit leichtem Rückenwind zu kämpfen, springt aber trotzdem 86,5 Meter. Das reicht für den zweiten Platz und damit für die japanische Doppelführung!
11:54
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Die guten Haltungsnoten sorgen dafür, dass sich Jacqueline Seifriedsberger trotz eines Sprungs auf 85,5 Metern vor Tikhonova auf der Vier einordnet.
11:53
Lara Malsiner (ITA)
Die Italinerin sortiert sich zwischen Tikhonova und Eder ein. Die Führende heisst weiterhin Yuka Seto.
11:52
Sofia Tikhonova (RUS)
Mit 86,5 Metern landet Sofia Tikhonova vor Eder und Ström, aber knapp hinter Rogelj und Komar.
11:51
Anna Odine Stroem (NOR)
Die Norwegerin sortiert sich mit 84,5 Metern knapp hinter Eder ein.
11:50
Lisa Eder (AUT)
Lisa Eder darf als erste ÖSV-Springerin vom Bakken. Mit 85 Metern landet sie auf dem vierten Rang.
11:50
Luisa Goerlich (GER)
Die zweite DSV-Springerin ist dran. Mit 80,5 Metern springt sie aber noch einen Meter kürzer als Freitag. Beide sind auf Ausfälle der noch kommenden Athletinnen angewiesen, um sich für den zweiten Durchgang zu qualifizieren.
11:48
Lidiia Iakovleva (RUS)
Lidiia Iakovleva landet als dritte Russin in den Top Ten und ist durch ihren 83 Meter-Sprung sicher für die zweite Runde qualifiziert.
11:48
Yuka Seto (JPN)
Yuka Seto vermiest die slowenische Party und setzt sich mit 88 Metern souverän an die Spitze!
11:47
Spela Rogelj (SLO)
Spela Rogelj springt wie zuvor Katra Komar 86,5 Meter und sorgt für die slowenische Doppelführung. Doch wer führt vor wem? Da der Sprung von Rogelj von der Jury noch ein wenig besser bewertet wird, geht die 25-Jährige in Front.
11:45
Selina Freitag (GER)
Die erste DSV-Springerin ist an der Reihe. Mit 81,5 Metern muss auch sie noch um das Ticket für den zweiten Durchgang zittern und belegt in der Warteliste den zweiten Platz.
11:45
Julia Clair (FRA)
Das wird wohl der letzte Sprung der Französin gewesen sein, 79 Meter dürften nicht für den zweiten Durchgang reichen.
11:44
Katra Komar (SLO)
Jubel in Ljubno, die Lokalmatadorin geht in Führung! Katra Komar legt mit 86,5 Metern eine neue Bestweite hin und bekommt zudem exzellente Noten von der Jury.
11:43
Anna Shpyneva (RUS)
Die Russin sichert sich das Ticket souverän und belegt vorübergehend den Bronzeplatz.
11:42
Daniela Haralambie (ROU)
Ebenso wie Li springt Daniela Haralambie auf 81,5 Meter. Während die Chinesin mittlerweile aber schon sicher qualifiziert, muss die Rumänin aufgrund des leichten Windabzugs noch zittern.
11:41
Jerneja Brecl (SLO)
Das ist kein guter Sprung von Jerneja Brecl. Die 18-Jährige ist neue Vorletzte.
11:40
Xueyao Li (CHN)
Die einzige Chinesin geht vom Bakken. Mit 81,5 Metern könnte es auch für sie für die Quali reichen.
11:40
Irma Makhinia (RUS)
Es gibt eine neue Führende und damit auch gleich die erste sicher für den zweiten Durchgang qualifizierte Athletin! Irma Makhinia springt 84 Meter, also einen Meter weiter als zuvor Ptackova.
11:38
Julia Kykkaenen (FIN)
Und auch die erfahrene Finnin verpasst den Sprung in die Spitzengruppe.
11:38
Elena Runggaldier (ITA)
Die 29-Jährige muss sich mit 76 Metern hinter den beiden Malsiner-Schwestern einsortieren.
11:37
Virag Voros (HUN)
So langsam erkennt man, wie gut der Auftaktsprung von Stepanka Ptackova wirklich war. Die Tschechin lässt sich auch von Virag Voros nicht von der Spitze verdrängen. Die Ungarin rutscht aufgrund schlechter Haltungsnoten auf die Drei ab.
11:36
Thea Minyan Bjoerseth (NOR)
Bei leichtem Rückenwind erreicht Thea Minyan Bjöerseth immerhin 80 Meter und ist neue Zweite.
11:35
Klara Ulrichova (CZE)
Bereits die dritte Tschechin geht vom Bakken. Die 15-Jährige Klara Ulrichova kann allerdings nur ihre Teamkollegin Indrackova hinter sich lassen.
11:34
Manuela Malsiner (ITA)
Die zweite der Malsiner-Schwestern ist dran. Mit 81 Metern übernimmt sie den zweiten Platz.
11:33
Kristina Propokieva (RUS)
Die Russin landet bei 80,5 Metern. Der Wind spielt derweil kaum eine Rolle.
11:33
Karolina Indrackova (CZE)
Die Tschechin springt acht Meter kürzer als zuvor ihre Teamkollegin und ist neue Letzte.
11:32
Jessica Malsiner (ITA)
Jessica Malsiner, die gestern mit ihren Schwestern Manuela und Lara für ein Weltcup-Novum sorgte und als erster Geschwistertrio im Teamspringen antrat, kommt auf 79,5 Meter.
11:31
Stepanka Ptackova (CZE)
Und los geht es! Aus Gate 18 heraus macht Stepanka Ptackova den Anfang. Die Tschechin legt mit 83 Metern einen guten Sprung hin.
11:23
Die Quali ging an Pinkelnig
Erst vor einer knappen halben Stunde ging die Qualifikation zu Ende. Die Podiumsplätze sicherten sich in dieser Reihenfolge Eva Pinkelnig, Maren Lundby und Nika Kriznar. Katharina Althaus landete auf einem vielversprechenden vierten Platz, Chiara Hölzl nur auf der Zehn. Agnes Reisch hat die Qualifikation knapp verpasst.
11:15
Letztes Jahr gewann Takanashi
Der Japanerin gelang hier ihr einziger Weltcup-Sieg in der Saison 2018/2019. Gestern konnte sie allerdings nicht gross in Erscheinung treten, da ihr Team aufgrund der Disqualifikation von Yuki Ito schon nach dem ersten Durchgang die Segel streichen musste.
11:11
Sind die Sloweninnen auch heute stark?
Auch Nika Kriznar ist auf ihrer Heimschanze sicherlich einiges zuzutrauen, schliesslich legte sie gestern mit 78 Metern den mit Abstand weitesten Sprung hin und hatte grossen Anteil daran, dass Slowenien im Teamspringen bis zum dritten Durchgang in Führung lag.
11:07
Auch heute sind die Österreicherinnen favorisiert
Allen voran natürlich Chiara Hölzl, die die letzten vier Einzelspringen in Oberstdorf und Hinzenbach für sich entscheiden konnte und das Weltcup-Ranking mit 90 Punkten Vorsprung auf Maren Lundby anführt. Doch auch Eva Pinkelnig scheint die Schanze zu liegen - sie war gestern beste ÖSV-Springerin und damit massgeblich am Erfolg im Teamspringen beteiligt.
10:56
Das Teamspringen ging an Österreich
Es wurde allerdings spannender als gedacht, denn die Lokalmatadorinnen aus Slowenien legten ebenfalls exzellente Sprünge hin und hatten am Ende nur um 3,6 Punkte das Nachsehen. Auf dem dritten Rang landete Norwegen. Das DSV-Team konnte in einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen die Russinnen hinter sich lassen und wurde immerhin Vierter.
10:52
Herzlich willkommen!
Schönen Vormittag und herzlich willkommen zurück in Ljubno, wo heute das Einzelspringen der Damen stattfindet. Um 11:30 Uhr geht es los!

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1ÖsterreichStefan Kraft1.659
2DeutschlandKarl Geiger1.519
3JapanRyoyu Kobayashi1.178
4PolenDawid Kubacki1.169
5PolenKamil Stoch1.031
6DeutschlandStephan Leyhe917
7NorwegenMarius Lindvik906
8SlowenienPeter Prevc789
9NorwegenDaniel-Andre Tande721
10ÖsterreichPhilipp Aschenwald622