Raw Air

  • Oslo Einzel Quali
    07.03.2020 18:15
  • Lillehammer Einzel (Ersatz Oslo)
    09.03.2020 20:10
  • Lillehammer Einzel Quali
    10.03.2020 19:15
  • Lillehammer Einzel
    10.03.2020 20:00
  • Trondheim Einzel Quali
    11.03.2020 20:00
  • Gesamtwertung
    12.03.2020
  • Trondheim Einzel
    ausgefallen
  • 1
    Maren Lundby
    Lundby
    Norwegen
    Norwegen
    120.30
  • 2
    Silje Opseth
    Opseth
    Norwegen
    Norwegen
    119.90
  • 3
    Nika Kriznar
    Kriznar
    Slowenien
    Slowenien
    118.30
  • 1
    Norwegen
    Maren Lundby
  • 2
    Norwegen
    Silje Opseth
  • 3
    Slowenien
    Nika Kriznar
  • 4
    Slowenien
    Ema Klinec
  • 5
    Japan
    Sara Takanashi
  • 6
    Österreich
    Chiara Hölzl
  • 7
    Japan
    Yuki Ito
  • 7
    Österreich
    Eva Pinkelnig
  • 9
    Deutschland
    Katharina Althaus
  • 10
    Österreich
    Daniela Iraschko-Stolz
  • 11
    Deutschland
    Juliane Seyfarth
  • 12
    Japan
    Nozomi Maruyama
  • 13
    Italien
    Lara Malsiner
  • 14
    Norwegen
    Anna Odine Strøm
  • 15
    Russland
    Irina Avvakumova
  • 16
    Frankreich
    Julia Clair
  • 17
    Slowenien
    Katra Komar
  • 18
    Norwegen
    Eirin Kvandal
  • 19
    Österreich
    Sophie Sorschag
  • 20
    Slowenien
    Spela Rogelj
  • 21
    Rumänien
    Daniela Vasilica Haralambie
  • 22
    Russland
    Sofya Tikhonova
  • 23
    Deutschland
    Svenja Würth
  • 24
    Deutschland
    Luisa Görlich
  • 25
    Italien
    Elena Runggaldier
  • 26
    Polen
    Kinga Rajda
  • 27
    Polen
    Joanna Szwab
  • 28
    Slowenien
    Jerneja Brecl
  • 29
    Russland
    Ksenia Kablukova
  • 30
    Japan
    Yuka Seto
  • 31
    Frankreich
    Josephine Pagnier
  • 32
    Finnland
    Julia Kykkänen
  • 33
    Schweden
    Astrid Norstedt
  • 34
    Frankreich
    Oceane Avocat Gros
  • 35
    Südkorea
    Guy-Lim Park
20:39
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns für den heutigen Tag von der Raw Air aus Trondheim. Für die Damen steht morgen bereits der letzte Bewerb der Tournee auf dem Plan. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Mittwochabend!
20:39
Lundby baut leicht aus
In der Raw Air-Wertung hat Maren Lundby weiterhin alles im Griff. Mit 44,4 Punkten Vorsprung zu Silje Opseth bleibt der Abstand in etwa so, wie er vor dem Wettkampf war und nun sind es ja nur noch zwei Sprünge die absolviert werden müssen. Da sollte für Lundby nichts mehr anbrennen! Eva Pinkelnig ist Dritte, ihr fehlen aber schon 114,1 Punkte. Sie kämpft mit Althaus, Hölzl und Takanshi morgen um Rang drei der Raw Air.
20:37
Drei ÖSV-Damen in den Top Ten
Die Österreicherinnen konnten heute nicht vorne mitmischen, sicherten mit drei Athletinnen in den Top Ten aber kein schlechtes Teamergebnis. Am besten schloss Chiara Hölzl mit Platz sechs die Qualifikation ab. Direkt hinter ihr hatte sich Eva Pinkelnig eingefunden. Daniela Iraschko-Stolz war Zehnte. Für Sophie Sorschag wurde es der gute 19. Platz.
20:35
DSV-Damen durchwachsen
Nicht mitmischen konnten die deutschen Damen, bei denen Katharina Althaus auf dem neunten Platz das beste Ergebnis ersprang. Juliane Seyfarth war Elfte. Für Svenja Würth und Luisa Görlich waren die Positionen 23 und 24 drin.
20:34
Norwegischer Doppelsieg
Bei den norwegischen Athletinnen passt bei der Raw Air alles zusammen und auch in Trondheim gibt es durch Lundby und Opseth in der Qualifikation den Doppelsieg zu verbuchen. Auf den dritten Platz rangiert sich Nika Krizar aus der slowenischen Mannschaft ein.
20:33
Maren Lundby (NOR)
Maren Lundby schüttelt den Kopf bei der Ausfahrt, als sie das Ergebnis sieht, zeigt sie aber dennoch den Daumen nach oben. Nach 123,5 Metern zieht sie um knappe 0,4 Punkte an die Teamkollegin vorbei und gewinnt das Opening in Trondheim. Die beiden Norwegerinnen klatschen sich zufrieden ab.
20:31
Chiara Hölzl (AUT)
Chiara Hölzl kann auch nicht überzeugen und lässt heute wieder liegen, nachdem es nicht mehr als 117 Meter werden.
20:30
Eva Pinkelnig (AUT)
Eva Pinkelnig schreit den Ärger nach ihrem Sprung frei raus. Da hat sie ein bisschen was liegen gelassen, als ihr die Skier nach dem Absprung entgegenschlugen. Nach 116 Metern ist sie im Zwischenklassement Fünfte.
20:29
Sara Takanashi (JPN)
Sara Takanashi kann zwar über die 120 Meter kommen, aber auch sie schafft es nicht an die Weite von Silje Opseth heran. Mit 107,5 Punkten in der Summe setzt sie sich auf Platz vier.
20:28
Katharina Althaus (GER)
Auch Katharina Althaus bleibt hier etwas hinter den Erwartungen zurück und wird nach 118 Metern in der Raw Air wohl noch einmal an Boden verlieren. Auch die Noten sind mit durchgehend der 17.0 überraschend niedrig, da holt sie normalerweise Bestwerte ab.
20:27
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
Daniela Iraschko-Stolz wird heute nicht weit vorne mitmischen können. Sie muss im ersten Flugabschnitt ein paar Dinge ausgeglichen und landet bereits nach 115,5 Metern.
20:26
Nika Kriznar (SLO)
Nika Kriznar scheint ihr Sturz so gar nicht aus der Bahn geworfen zu haben, denn sie liefert weiter richtig gute Sprünge ab! Nach 126 Metern aber beisst auch sie sich durch weniger Punkte in der Windkompensation die Zähne an Opseth aus.
20:25
Ema Klinec (SLO)
Ema Klinec springt mit 125 Metern zwar weiter als die Norwegerin, allerdings bekam Opseth durch Rückenwind doch richtig viele Punkte gutgeschrieben. So reicht ihr das dann nicht ganz und sie muss sich dahinter einrangieren.
20:24
Silje Opseth (NOR)
In Lillehammer erlebte Silje Opseth viele Emotionen. Von Freude bis zu Enttäuschung, nachdem sie ihren ersten Weltcupsieg nach einem Fehler in der Weitenberechnung doch noch verlor. Hier in Trondheim läuft es trotz allem wieder gut und sie kann die 123 Meter hinbringen.
20:23
Juliane Seyfarth (GER)
Zehn Athletinnen müssen hier noch runter, den Anfang aus dieser Gruppe wird DSV-Springerin Juliane Seyfarth machen. Mit einem Gate weniger als die bisherigen Springerinnen schafft sie die soliden 115,5 Meter und schiebt sich hinter Ito auf Rang zwei.
20:21
Yuki Ito (JPN)
Mit der Schanze in Lillehammer kam sie so gar nicht zurecht, hier zeigt sich Yuki Ito wie ausgewechselt! Die 25-Jährige erwischt das Timing am Schanzentisch, hat die Verbindung zum Ski schnell hergestellt und segelt ohne Korrekturen bis auf die 122,5 Meter hinunter.
20:21
Nozomi Maruyama (JPN)
Nozomi Maruyama kann das aber auch! Die Japanerin hat sich in dieser Saison richtig gut entwickelt und liefert eine blitzsaubere Technik ab, die sie bis auf 116 Meter trägt. Für die Landung gibt es keine Topwerte, dank der Weite reichen ihr aber auch 16er-Werte, um vorbeizugehen.
20:20
Lara Malsiner (ITA)
Lara Malsiner kam nach einer guten Junioren-WM direkt nach Norwegen, um bei der Raw Air einzusteigen und bisher hat sich das für die Italienerin auch gelohnt. Heute reichen ihr 111 Meter für die aktuelle Spitze.
20:19
Sofya Tikhonova (RUS)
Sofya Tikhonova kommt an diese Weite nicht heran und landet schon nach 105,5 Metern. Das wird nicht reichen, um sich in den besten Zehn zu platzieren.
20:18
Anna Odine Strøm (NOR)
Anna Odine Strøm ist mit 109 Metern zwar nicht die weiteste Athletin der bisherigen Qualifikation, aber durch Pluspunkte in der Windkompensation reicht ihr auch diese Weite, um sich Position eins zu schnappen. Zwei Punkte hatte sie sich vor Avvakumova setzen können.
20:17
Yuka Seto (JPN)
In der letzten Saison musste man Yuka Seto immer auf der Rechnung haben, in diesem Winter passt bei der Athletin aus Japan aber nicht viel zusammen und auch heute wird sie mit 98,5 Metern nicht zufrieden auf den Wettkampf blicken.
20:17
Irina Avvakumova (RUS)
Irina Avvakumova sorgt für den Wechsel an der Spitze. Die Russin setzt mit 111 Metern die neue Höchstweite hin und verliert auch in der Haltung nicht so viele Punkte. Um 3,6 Punkte setzt sie sich vor Clair.
20:15
Luisa Görlich (GER)
Luisa Görlich ist die nächste deutsche Athletin, die hier über die Schanze muss. Im Flug liegt sie ganz gut über ihren Latten, arbeitet aber insgesamt doch zu viel mit dem Oberkörper und schafft so nicht mehr als die 104 Meter.
20:15
Spela Rogelj (SLO)
Spela Rogelj trägt es nach dem Schanzentisch weit zur Seite und so lässt die Slowenin doch deutlich an Meter liegen. Auch für sie wird es nach 106,5 Metern heute nicht unter die besten zehn gehen.
20:14
Svenja Würth (GER)
Svenja Würth hat einen schönen Aufwind im Hang, kann diesen aber nicht nutzen, um sich die Führung zu schnappen. Nach 107 Metern und niedrigen Noten für ihre Landung kommt sie nicht über Position sieben hinaus.
20:13
Julia Clair (FRA)
Mit ihren 106,5 Metern lässt Julia Clair zwar nicht so aus wie ihre Teamkolleginnen, aber normalerweise kann auch sie da deutlich mehr.
20:12
Katra Komar (SLO)
Katra Komar sorgt nach 13 Athletinnen für einen Wechsel an der Spitze. Nach 109 Metern bleibt sie zwar unter der Weite von Kvandal, nimmt aber mehr Punkte in der Haltung mit. Um einen halben Punkt zieht sie dadurch an der jungen Norwegerin vorbei.
20:11
Kinga Rajda (POL)
Kinga Rajda hat in dieser Saison schon so manches Mal überrascht. Heute aber kann die junge Polin das nicht und zeigt doch noch ein wenig Respekt vor der Anlage in Trondheim. Nach 102,5 Metern ist sie Fünfte.
20:11
Daniela Vasilica Haralambie (ROU)
Es heisst noch warten, bis wir hier die richtig weiten Versuche von dieser Schanze sehen. Daniela Vasilica Haralambie kommt nicht wirklich in eine gute Flughaltung und landet nach 106 Metern. Kvandal führt das Feld weiterhin doch etwas überraschend an. Gute Weltcup-Premiere bisher für die Norwegerin.
20:09
Josephine Pagnier (FRA)
Josephine Pagnier kann nicht mitmischen und wie für ihre Teamkollegin endet auch ihr Flug schon vor der 100-Meter-Marke.
20:09
Elena Runggaldier (ITA)
Gleiches trifft auf Elena Runggaldier zu. Sie wirkt am Tisch einfach viel zu passiv, möchte kein Risiko eingehen und landet nach 104,5 Metern. Für die Haltung gibt es ebenfalls nur niedrige Werte und so rangiert sie sich dann auf der Drei ein.
20:08
Oceane Avocat Gros (FRA)
Frankreich gehörte mal zu den Nationen im Damenskispringen, doch irgendwie ist seit zwei Jahren der Wurm drin und es passt einfach gar nichts mehr zusammen. Oceane Avocat Gros liegt sehr unruhig in der Luft und landet schon bei 91,5 Metern.
20:07
Jerneja Brecl (SLO)
Jerneja Brecl indes wird sich in dem Feld derer einordnen müssen, die nicht einmal die 100 Meter auf dieser Schanze überfliegen können.
20:06
Sophie Sorschag (AUT)
Sophie Sorschag kommt ganz ordentlich über den Schanzentisch und hat nur im Mittelteil ein paar Schwierigkeiten ihr System stabil zu halten. Ein Ski fiel da weit nach unten. Nach 107 Metern ordnet sie sich aber auf den guten zweiten Platz ein. Die Chancen stehen gut, dass sie auch morgen wieder in die Top 30 springt.
20:05
Julia Kykkänen (FIN)
Julia Kykkänen ist die nächste Athletin, die hier über den Bakken muss. Bisher war es für die Routinierin aus Finnland eine Seuchensaison und auch der heutige Tag wird sie nicht glücklich stimmen. Mit 98 Metern bleibt sie weit hinter ihren Möglichkeiten zurück.
20:04
Ksenia Kablukova (RUS)
Ksenia Kablukova schafft es auch nicht, hier die 100 Meter zu überfliegen, wenn es mit 99,5 Metern auch recht knapp war für die 21-Jährige aus Russland.
20:03
Astrid Norstedt (SWE)
Astrid Norstedt geht es da ähnlich. Sie kommt zwar besser zurecht als im Training, aber auch sie steht da noch nicht mutig genug über den Ski, um hier auf eine gute Weite zu kommen.
20:03
Guy-Lim Park (KOR)
Weniger Spass dürfte Guy-Lim Park gehabt hatten, für die schon bei 83,5 Metern der Sprung beendet wird. Sie war da einfach viel zu passiv unterwegs und hatte die Latten sehr steil angestellt. Das bremst natürlich mächtig.
20:02
Eirin Kvandal (NOR)
Eirin Kvandal darf auf der Heimschanze in Trondheim heute ihren Auftakt in den Weltcup geben. Die Erfahrung auf der Grossschanze fehlt ihr natürlich noch und so sieht das Ganze auch noch ein wenig unbeholfen aus. Mit 109,5 Metern aber hat sie die Polin im Griff und das Lächeln im Auslauf verrät, dass der Sprung ihr auch Spass gemacht hat.
20:00
Joanna Szwab (POL)
Es ist angerichtet und mit der Polin Joanna Szwab geht die erste Athletin über die Schanze. Sie ist eine von vielen Starterinnen, die erst in Trondheim einsteigt. Mit 100,5 Metern bei leichtem Aufwind legt sie vor. Da werden Lundby und Co. gleich noch mächtig drauflegen.
19:57
So lief das Training
Vor ihrer Qualifikation haben die Skispringerin hier bereits zwei Trainings absolviert. Dort zeigte sich, dass Lundby vielleicht doch noch Konkurrenz hat. Ausgerechnet Kriznar, für die in Lillehammer die Raw Air kurzzeitig schon fast vorbei schien, war im ersten Durchgang die weiteste Athletin und auch im zweiten Sprung nah dran an Lundby, die den zweiten Durchgang für sich entschieden hatte.
19:52
ÖSV-Damen zu viert
Nach dem unglücklichen Sturz von Seifriedsberger hat sich das österreichische Team auf vier Athletinnen verkleinert, denn auch Eder und Kramer werden nicht für einen Wettkampf der Raw Air nach Norwegen reisen. Sich wieder mit stabilen Sprüngen hervortun möchte Sophie Sorschag, die in ihrer Karriere erst auf zwei Weltcupstarts kommt. Zusätzlich gehen Daniela Iraschko-Stolz, Eva Pinkelnig und Chiara Hölzl an den Start, deren Ansprüche weitaus andere sein dürften.
19:50
Das deutsche Quartett
Unter anderem nicht für eine Nachreise seiner Juniorinnen entschieden hat sich das Team aus Deutschland, daher werden auch in Trondheim nur vier Athletinnen an den Anlauf gehen. Davon hat sicherlich Katharina Althaus die besten Chancen auf ein gutes Ergebnis, aber auch Juliane Seyfarth ist immer wieder für gute Sprünge gut. Hinzu gesellen sich Luisa Görlich und Svenja Würth.
19:46
35 Starterinnen
Die Junioren-WM in Oberwiesenthal ist für die Skispringerinnen seit ein paar Tagen beendet. Während viele junge Athletinnen dennoch zu Hause bleiben und erst zu den Weltcups in Russland wieder einsteigen werden, haben andere die Reise nach Norwegen noch angetreten. So kommt das Damenfeld heute auf 35 Starterinnen, die wir entsprechend auch morgen im Bewerb sehen werden.
19:41
Raw Air-Sieg wohl nur Formsache
Der Sieg in der Raw Air scheint bei den Damen wohl nur noch Formsache zu sein. Maren Lundby hat inzwischen 824,2 Punkte auf ihrem Konto und liegt 44 Punkte vor ihrer Teamkollegin Silje Opseth. Eva Pinkelnig hat als Dritte bereits einen Rückstand von 97,9 Punkten zur Norwegerin und auch Katharina Althaus ist mit 98 Punkten weit zurück.
19:37
Von Stürzen und Datenpannen
Die Frauen werden wohl dankbar sein, dass sie Lillehammer nun hinter sich lassen können, denn auf der Olympiaschanze war vieles nicht rund gelaufen. In den beiden Wettkämpfen gab es vier Stürze, bei denen leider zwei mit schlimmeren Verletzungen ausgingen. Sowohl die Ungarin Virag Voros als aus ÖSV-Dame Jacqueline Seifriedsberger müssen eine lange Pause nach Kreubandrissen hinnehmen. Mit Schmerzen am Start war Nika Kriznar, die am Montag in die Begrenzungsbande knallte. Sie kam mit Prellungen am Ellenbogen und den Rippen davon. Zu einem grossen Ärgernis wurde auch ein Datenfehler nach dem gestrigen Bewerb. Auf Grund eines Fehlers bei der Weitemessung wurde zunächst Silje Opseth zur Siegerin erklärt. Nach viel Verwirrung stand dann erst nach der Siegerehrung Lundby als wirkliche Siegerin fest und Opseth wurde der erste Weltcupsieg doch noch entrissen.
19:32
Herzlich willkommen!
Hallo und herzlich willkommen zur nächsten Station der Raw Air in Trondheim, bei der auf die Damen in den nächsten zwei Tagen noch einmal drei Sprünge warten. Den Anfang macht heute die Quali, die aufgrund ihres kleinen Starterfeldes alternativ auch als Opening-Bewerb bezeichnet wird. Um 20:00 Uhr soll es losgehen!

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1ÖsterreichStefan Kraft1.659
2DeutschlandKarl Geiger1.519
3JapanRyoyu Kobayashi1.178
4PolenDawid Kubacki1.169
5PolenKamil Stoch1.031
6DeutschlandStephan Leyhe917
7NorwegenMarius Lindvik906
8SlowenienPeter Prevc789
9NorwegenDaniel-Andre Tande721
10ÖsterreichPhilipp Aschenwald622