Rasnov

  • HS 97 Einzel
    21.02.2020 14:00
  • HS 97 Einzel
    22.02.2020 12:45
  • 1
    Stefan Kraft
    Kraft
    Österreich
    Österreich
    270.30
  • 2
    Karl Geiger
    Geiger
    Deutschland
    Deutschland
    266.70
  • 3
    Constantin Schmid
    Schmid
    Deutschland
    Deutschland
    260.20
  • 1
    Österreich
    Stefan Kraft
  • 2
    Deutschland
    Karl Geiger
  • 3
    Deutschland
    Constantin Schmid
  • 4
    Polen
    Dawid Kubacki
  • 5
    Norwegen
    Daniel-Andre Tande
  • 6
    Norwegen
    Marius Lindvik
  • 7
    Deutschland
    Stephan Leyhe
  • 8
    Slowenien
    Ziga Jelar
  • 9
    Polen
    Kamil Stoch
  • 10
    Norwegen
    Johann Andre Forfang
  • 11
    Österreich
    Michael Hayböck
  • 12
    Österreich
    Gregor Schlierenzauer
  • 13
    Österreich
    Philipp Aschenwald
  • 14
    Deutschland
    Markus Eisenbichler
  • 15
    Slowenien
    Cene Prevc
  • 16
    Slowenien
    Peter Prevc
  • 17
    Norwegen
    Anders Håre
  • 18
    Tschechien
    Roman Koudelka
  • 19
    Österreich
    Daniel Huber
  • 20
    Österreich
    Stefan Huber
  • 21
    Polen
    Piotr Zyla
  • 21
    Deutschland
    Pius Paschke
  • 23
    Norwegen
    Halvor Egner Granerud
  • 24
    Polen
    Aleksander Zniszczol
  • 24
    Schweiz
    Killian Peier
  • 26
    Finnland
    Antti Aalto
  • 27
    Polen
    Klemens Muranka
  • 28
    Japan
    Hiroaki Watanabe
  • 29
    Japan
    Shohei Tochimoto
  • 29
    Deutschland
    Severin Freund
14:38
Bis nächstes Wochenende in Finnland!
Am kommenden Wochenende kehrt der Weltcup wieder auf eine Grossschanze zurück. Austragungsort ist das südfinnische Lahti. Schon am Freitag geht es mit einem Einzelspringen los, das als Ersatz für das abgesagte Event in Kuusamo dienen soll. Am Samstag folgt ein Teamspringen, ehe am Sonntag ein zweites Einzelspringen ansteht. Bis dahin!
14:35
Die weiteren DSV-Springer
Stephan Leyhe konnte nicht an seinen gestrigen zweiten Platz anknüpfen, landete mit dem siebten Rang aber immerhin als dritter DSV-Springer in den Top Ten. Markus Eisenbichler sortiert sich auf Platz 14 ein, Pius Paschke auf der 21 und Severin Freund auf dem letzten Platz. Immerhin hat sich der lange Zeit verletzte Olympiasieger im Gegensatz zu gestern für den zweiten Durchgang qualifiziert.
14:32
Stefan Kraft entscheidet das zweite Einzelspringen für sich!
Mit Sprüngen auf 103 Meter (Schanzenrekord bei starkem Aufwind) und 97,5 Meter (mit geringerem Anlauf und leichtem Rückenwind) setzt sich Stefan Kraft vor Karl Geiger und dem Überraschungsdritten Constantin Schmid durch und baut seine Führung im Weltcup wieder leicht aus!
14:30
Stefan Kraft (AUT)
Der Österreicher macht es sogar noch besser und setzt bei ähnlichen Bedingungen noch anderthalb Meter drauf. Damit bleiben die Podiumsplätze im zweiten Durchgang unverändert.
14:29
Karl Geiger (GER)
Mit 96 Metern bei leichtem Rückenwind übernimmt Karl Geiger souverän die Führung! Jetzt bleibt nur noch abzuwarten, was seinem Weltcup-Kontrahenten Stefan Kraft gelingt.
14:27
Constantin Schmid (GER)
Kann der Oberaudorfer wie schon im ersten Durchgang überraschen? Bei ähnlichen Bedingungen wie zuvor Tande springt er einen Meter weiter und behält die Führung vor Kubacki und dem Norweger!
14:26
Daniel Andre Tande (NOR)
Derzeit ist der Wurm drin. Daniel Andre Tande profitiert vor allem von seinem starken ersten Sprung und leichtem Rückenwind und ist daher noch Zweiter. 94,5 Meter sind aber auch keine Glanzleistung.
14:25
Gregor Schlierenzauer (AUT)
Im ersten Durchgang noch Schanzenrekord, jetzt plötzlich zehn Meter weniger. Schlierenzauer sortiert sich sogar noch hinter Hayböck ein!
14:24
Michael Hayboeck (AUT)
Auch der Österreicher tut sich schwer. Mit 93,5 Metern ist er neuer Siebter.
14:24
Peter Prevc (SLO)
Der Sprung von Peter Prevc ist gar nichts. Mit 92 Metern landet er sogar hinter seinem Bruder Cene.
14:20
Dawid Kubacki (POL)
Dawid Kubacki macht seinen schwachen ersten Versuch wieder gut und erreicht als erster Athlet im zweiten Durchgang die 100 Meter-Marke!
14:19
Stephan Leyhe (GER)
Ein Probespringer bringt vor dem Versuch von Stephan Leyhe noch zusätzliche Spannung rein. Dann ist es soweit und der Schwalefelder springt mit 97 Metern immerhin auf den Silberplatz.
14:17
Markus Eisenbichler (GER)
Nun sind zwei Deutsche an der Reihe. Als erster darf Markus Eisenbichler vom Bakken, landet mit enttäuschenden 94 Metern aber nur auf der Fünf.
14:16
Marius Lindvik (NOR)
Sein Landsmann Marius Lindvik legt im Vergleich zum ersten Durchgang eine deutliche Steigerung hin und stellt mit 99 Metern eine neue Bestweite im zweiten Durchgang auf!
14:15
Johann Andre Forfang (NOR)
Der Norweger kann trotz ähnlicher Windverhältnisse nicht mithalten und muss sich mit Platz Drei begnügen.
14:14
Ziga Jelar (SLO)
Ziga Jelar springt mit 97,5 Metern zwar einen Meter kürzer als Stoch. Doch es reicht für die Führung!
14:14
Cene Prevc (SLO)
Der Slowene springt zweieinhalb Meter kürzer als im ersten Durchgang und muss sich deswegen deutlich hinter Stoch einordnen.
14:13
Stefan Huber (AUT)
Stefan Huber schafft nur 93 Meter und landet damit knapp hinter seinem Bruder Daniel.
14:13
Kamil Stoch (POL)
Kamil Stoch legt mit 98,5 Metern eine neue Bestweite im zweiten Durchgang hin und geht mit grossem Vorsprung in Führung!
14:12
Roman Koudelka (CZE)
94 Meter sind weit von einer neuen Bestweite entfernt. Einzig der Vorsprung aus dem ersten Durchgang hält Koudelka auf der Zwei.
14:11
Ander Haare (NOR)
Der Norweger springt zwar einen halben Meter kürzer, bleibt aufgrund seines starken ersten Sprungs aber vorne.
14:11
Daniel Huber (AUT)
Der Österreicher springt auf 95,5 Meter und ist neuer Erster!
14:10
Pius Paschke (GER)
Pius Paschke legt mit 93 Metern keinen atemberaubenden Sprung hin, teilt sich nun aber die Führung mit Zyla.
14:09
Klemens Muranka (POL)
Für seinen Landsmann Klemens Muranka läuft es hingegen gar nicht, er reiht sich mit 90,5 Metern im hinteren Mittelfeld ein.
14:03
Aleksander Zniszczol (POL)
Aleksander Zniszczol kann nicht an seinen starken ersten Sprung anknüpfen und landet hinter Granerud und Peier auf der Drei.
14:02
Halvor Egner Granerud (NOR)
Der Norweger legt den bislang mit Abstand weitesten Sprung hin. Bei seinen 96 Metern verfügt er aber auch über eine Menge Aufwind.
14:01
Hiroaki Watanabe (JPN)
Mit 90,5 Metern findet sich der Japaner hinter Peier und Aalto wieder.
14:01
Severin Freund (GER)
Severin Freund muss im Vergleich zum starken ersten Durchgang abreissen lassen. Auch er springt nur 87 Meter und teilt sich den letzten Platz mit Tochimoto.
14:00
Shohei Tochimoto (JPN)
Der Japaner kann nicht mithalten und ist mit 87 Metern neues Schlusslicht.
13:59
Antti Aalto (FIN)
Der Finne springt einen Meter weiter, reiht sich aber aufgrund des stärkeren Windabzugs hinter Peier ein.
13:58
Killian Peier (SUI)
Im Vergleich zum ersten Durchgang verbessert sich de Schweizer um 4,5 Meter, obwohl der Anlauf um eine Luke verkürzt wurde.
13:42
Philipp Aschenwald (AUT)
Philipp Aschenwald hat bei 95,5 Meter auch noch mit schlechten Haltungsnoten zu kämpfen und schafft es nicht in die Spitzengruppe.
13:41
Zwei Deutsche auf dem Podium
Der Weltcup-Führende Stefan Kraft liegt nach dem ersten Durchgang in Front, doch mit Karl Geiger und Constantin Schmid stehen zwei Deutsche auf dem Podium. Alle DSV-Springer haben sich für den zweiten Durchgang qualifiziert, zum ersten Mal seit langer Verletzungspause auch Severin Freund.
13:39
Stefan Kraft (AUT)
Die Antwort lautet Ja. Mit 103 Metern darf sich nun auch Stefan Kraft offiziell Schanzenrekordhalter nennen. Im Gegensatz zu Schmid und Schlierenzauer stellt er die Weite aber mit geringerem Anlauf auf.
13:37
Karl Geiger (GER)
Nun geht Karl Geiger vom Bakken. 99,5 Meter sind angesichts des verringerten Anlaufs eine Top-Weite. Der DSV-Springer setzt sich an die Spitze! Mal sehen, ob Stefan Kraft noch an der deutschen Doppelführung rütteln kann.
13:36
Dawid Kubacki (POL)
Sein Teamkollege Dawid Kubacki macht es auch nicht viel besser und muss sich nach seinem 96 Meter-Sprung mit dem siebten Platz begnügen.
13:34
Kamil Stoch (POL)
Kamil Stoch verpasst gar die Top Ten. Mit 92 Metern reiht er sich auf Rang 14 ein.
13:34
Marius Lindvik (NOR)
Marius Lindvik springt weiterhin der Form der Vierschanzentournee hinterher. Mit seinem Teamkollegen Johann Andre Forfang teilt er sich nun den neunten Platz.
13:32
Stephan Leyhe (GER)
Stephan Leyhe kann nicht an sein gelungenes erstes Einzelspringen anknüpfen. Mit 95,5 Metern landet er nur knapp vor Eisenbichler auf dem siebten Rang.
13:32
Peter Prevc (SLO)
Mit einem soliden 97 Meter-Sprung landet Peter Prevc auf der Fünf.
13:31
Daniel Andre Tande (NOR)
Daniel Andre Tande kann wie schon in der Qualifikation überzeugen. 98 Meter sorgen dafür, dass er zwei Zehntelpunkte vor Schlierenzauer auf dem zweiten Platz landet. Constantin Schmid ist weiterhin Erster!
13:29
Piotr Zyla (POL)
Mit nur 92 Metern landet Piotr Zyla sogar noch hinter seinem Landsmann Klemens Muranka, bekommt im zweiten Durchgang aber die Chance, es besser zu machen.
13:28
Johann Andre Forfang (NOR)
Der Norweger springt einen Meter kürzer und muss sich hinter Eisenbichler auf der Sechs einreihen.
13:27
Philipp Aschenwald (AUT)
Mit 97 Metern erreicht Philipp Aschenwald immerhin den vierten Rang.
13:25
Daniel Huber (AUT)
Jetzt ist es soweit, der Anlauf wird leicht verkürzt. Aus Gate 15 heraus springt Daniel Huber nur 93,5 Meter und landet auf dem zehnten Platz.
13:24
Constantin Schmid (GER)
Mit Constantin Schmid geht der nächste Deutsche vom Bakken. Er stellt den Schanzenrekord von Schlierenzauer ein und geht aufgrund des etwas geringeren Aufwinds in Führung!
13:22
Pius Paschke (GER)
Auch der Münchner darf aus Gate 16 heran, mittlerweile ist der Aufwind jedoch wieder ein wenig geringer. Mit 95 Metern landet er gerade noch in den Top Ten.
13:21
Gregor Schlierenzauer (AUT)
Der Aufwind wird stärker und die Sprünge immer weiter. Gregor Schlierenzauer stellt mit 103 Metern einen neuen Schanzenrekord auf und setzt sich vor seinem Landsmann an die Spitze! So langsam sollte man über eine Veränderung beim Anlauf nachdenken.
13:20
Michael Hayboeck (AUT)
Was für ein Sprung! Michael Hayböck als erster Athlet die 100-Meter-Marke. Aufgrund des starken Aufwinds geht er aber nur knapp vor Eisenbichler in Führung.
13:19
Killian Peier (SUI)
Der 24-Jährige aus La Sarraz springt gar noch einen Meter kürzer, allerdings bei starkem Rückenwind. Er sichert sich haarscharf das Ticket für den zweiten Durchgang!
13:17
Jan Hoerl (AUT)
Jan Hörl lässt deutlich abreissen und segelt mit einem Sprung auf 89,5 Meter deutlich an der Qualifikation vorbei.
13:17
Roman Koudelka (CZE)
Bei ähnlichen Bedingungen springt Koudelka anderthalb Meter kürzer und landet auf der Fünf.
13:16
Markus Eisenbichler (GER)
Nach einem Probesprung ist der Schanzenrekordler an der Reihe. 96 Meter sind keine neue Bestweite, aufgrund des geringeren Aufwinds übernimmt der Siegsdorfer aber die Führung!
13:13
Antti Aalto (FIN)
Der Finne verpasst die Quali knapp, befindet sich aber in Lauerstellung.
13:13
Evgeniy Klimov (RUS)
Evgenij Klimov kann da nicht mithalten und fällt mit 90 Metern deutlich ab. Damit ist Severin Freund für den zweiten Durchgang qualifiziert!
13:11
Cene Prevc (SLO)
Cene Prevc steht ihm nur einen Meter nach und sorgt für die slowenische Doppelführung!
13:10
Ziga Jelar (SLO)
Ziga Jelar setzt ein Ausrufezeichen. Mit 98 Metern übernimmt er deutlich die Führung!
13:10
Jakub Wolny (POL)
Jakub Wolny gelingt das nicht, er ist mit 89,5 Metern bei geringem Aufwind neuer Vierzehnter.
13:09
Rok Justin (SLO)
Gerade ist der Wurm drin. Rok Justin schafft es mit 89 Metern bei leichtem Rückenwind immerhin knapp in die Top Ten.
13:08
Vladimir Zografski (BUL)
Für den Bulgaren Vladimir Zografski wird es ebenfalls nicht reichen, er landet mit 90 Metern auf der Zwölf.
13:07
Taku Takeuchi (JPN)
Auch in der japanischen Fraktion läuft es noch nicht wie geschmiert. Taku Takeuchi verpasst den zweiten Durchgang mit einem Sprung auf 87,5 Meter deutlich.
13:04
Gregor Deschwanden (SUI)
Auch der dritte Schweizer vermag nicht zu überzeugen. Mit 88,5 Metern landet Gregor Deschwanden gerade noch in den Top Ten.
13:03
Anders Haare (NOR)
Mit einem Sprung auf 93 Meter bei leichtem Rückenwind übernimmt Anders Haare den zweiten Platz. Stefan Huber ist dadurch als erster Athlet für den zweiten Durchgang qualifiziert.
13:02
Viktor Polasek (CZE)
Das ist überhaupt kein guter Sprung von Viktor Polasek! Mit 87 Metern landet er gar noch hinter den beiden Schweizern.
13:01
Yuken Iwasa (JPN)
Yuken Iwasa kann sich den zweiten Durchgang mit einem Sprung auf 89 Meter abschminken.
13:01
Stefan Huber (AUT)
Der Österreicher übernimmt die Führung! Mit 94,5 Metern springt er noch einen halben Meter als die beiden Polen.
13:00
Aleksander Zniszczol (POL)
Aleksander Zniszczol sorgt für die polnische Doppelführung! Mit 94 Metern landet er die gleiche Weite wie zuvor Muranka, muss sich aufgrund der höheren Windabzüge aber auf der Zwei einordnen.
12:59
Dominik Peter (SUI)
Auch der zweite Schweizer kann nicht überzeugen. Dominik Peter springt gar noch anderthalb Meter kürzer als Schuler und lässt nur zwei Athleten hinter sich.
12:58
Sergey Tkachenko (KAZ)
Sergey Tkachenko springt einen Meter kürzer als zuvor sein Teamkollege Muminov.
12:57
Andreas Schuler (SUI)
Der 24-Jährige aus Rothenthurm SZ kann da nicht mithalten und landet mit 89,5 Metern auf den hinteren Rängen.
12:56
Klemens Muranka (POL)
Es gibt einen neuen Führenden! Klemens Muranka legt mit 94 Metern den bislang weitesten Sprung hin.
12:55
Sabirzhan Muminov (KAZ)
Der Kasache landet zwischen Wasek und Kozisek auf dem siebten Rang.
12:54
Cestmir Kozisek (CZE)
Noch einen Platz weiter hinten muss sich der Tscheche Cestmir Kozisek mit einem Sprung auf 89,5 Meter bei leichtem Aufwind einreihen.
12:53
Pawel Wasek (POL)
Pawel Wasek landet mit 88 Metern bei leichtem Rückenwind im hinteren Mittelfeld.
12:52
Halvor Egner Granerud (NOR)
Der Norweger stellt mit 92,5 Metern zwar keine neue Bestweite auf, der geringere Aufwind sorgt aber für die Führung.
12:51
Mikhail Nazarov (RUS)
Der Russe springt einen Meter kürzer und ist neuer Vierter.
12:50
Severin Freund (GER)
Schon ist Severin Freund dran. Mit einem Sprung auf 92 Metern bei relativ geringem Aufwind landet er vier Zehntelpunkte hinter Watanabe auf dem zweiten Platz. Eher unwahrscheinlich, dass es diesmal für die Qualifikation reicht.
12:49
Federico Cecon (ITA)
Federico Cecon reiht sich mit 89 Metern hinter den beiden Japanern ein.
12:49
Ilya Mankov (RUS)
Auch für seinen Teamkollegen Ilya Mankov läuft es nicht gerade rosig, mit 84,5 Metern ist er neues Schlusslicht.
12:48
Danil Sadreev (RUS)
Mit Danil Sadreev ist der erste Springer bereits qualifiziert. Bei der Vorkontrolle wurden Unregelmässigkeiten am Anzug festgestellt.
12:47
Shohei Tochimoto (JPN)
Sein Landsmann Shonei Tochimoto kann da nicht ganz mithalten und springt anderthalb Meter kürzer.
12:46
Hiroaki Watanabe (JPN)
Ebenfalls mit Aufwind erreicht Hiroaki Watanabe eine Weite von 93,5 Metern.
12:46
Vojtech Stursa (CZE)
Pünktlich geht es los! Den Auftakt macht Vojtech Stursa aus Gate 16 heraus. Der Tscheche legt eine Weite von 89,5 Metern vor.
12:38
Eben fand die Qualifikation statt
Karl Geiger stellte erneut unter Beweis, dass ihm die Normalschanze liegt, und fuhr mit einem Sprung auf 96 Meter den Sieg in der Qualifikation ein. Stefan Kraft schaffte es zwar einen halben Meter weiter, wurde aber nur knapp Zweiter. Der Norweger Daniel André Tande komplettierte das Podium.
12:33
Severin Freund ist wieder dabei
Gestern gab der 32-Jährige nach 14 Monaten verletzungsbedingter Pause sein Comeback. Mit dem 32. Platz verpasste er den zweiten Durchgang zwar denkbar knapp, doch sein Coach Stefan Horngacher lässt vorausblicken: "Es wird sicher noch eine Zeit dauern, bis er ein gewisses Level hat. Aber obwohl Severin viele Verletzungen gehabt hat, kämpft er immer weiter. Und er ist definitiv einer der besten Skispringer der Welt."
12:30
Eisenbichler hält den Schanzenrekord
Der 28-jährige Siegsdorfer verpasste gestern zwar knapp die Top Ten, legte aber am Freitag in der Qualifikation für das erste Einzelspringen mit 101 Metern den bislang weitesten Sprung des Wochenendes hin und ist damit alleiniger Rekordhalter. Mal sehen, ob ihn heute jemand überbieten kann.
12:29
O-Töne Geiger und Leyhe
"Ich mag die Schanze. Es ist ein toller Ort für mich und ich freue mich sehr über das Ergebnis", betonte Karl Geiger in Anschluss an seinen dritten Sieg im Weltcup. Auch Stephan Leyhe freute sich: "Wettkämpfe auf der Normalschanze sind für das deutsche Team immer gut. Es war heute wirklich ein toller Wettkampf für uns."
12:23
Deutscher Doppelsieg
Zum ersten Mal ist der Weltcup in der Kleinstadt in Siebenbürgen zu Gast. Die deutschen Athleten scheinen sich hier bereits wohl zu fühlen: Karl Geiger sicherte sich gestern mit zwei Sprüngen auf 100 Meter den Sieg vor Teamkollege Stephan Leyhe, der 99 und 97,5 Meter hinlegte. Der Weltcup-Führende Stefan Kraft komplettierte das Podium.
12:22
Herzlich willkommen!
Herzlich willkommen zum zweiten Einzelspringen im rumänischen Râșnov! Die DSV-Springer hoffen, an ihren erfolgreichen ersten Wettkampftag anknüpfen zu können. Um 12:45 Uhr geht es los!

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1ÖsterreichStefan Kraft1.659
2DeutschlandKarl Geiger1.519
3JapanRyoyu Kobayashi1.178
4PolenDawid Kubacki1.169
5PolenKamil Stoch1.031
6DeutschlandStephan Leyhe917
7NorwegenMarius Lindvik906
8SlowenienPeter Prevc789
9NorwegenDaniel-Andre Tande721
10ÖsterreichPhilipp Aschenwald622