bett1HULKS Indoors

A. Zverev
2
6
6
Deutschland
F. Auger-Al.
0
3
3
Kanada
Beendet
14:00 Uhr
15:36
Fazit
Alexander Zverev kann sich den ersten Turniersieg in diesem Jahr sichern. Nach einer ganz kurzen Schwächephase im ersten Satz, wo er ein Break abgeben musste, spielte er souverän und hoch konzentriert. Er lies dem Gegner nicht viele Möglichkeiten und hat seine gute Qualität in der Offensive, aber auch in der Defensive gezeigt. Felix Auger-Aliassime wirkte zu Beginn der Partie etwas nervös, konnte sich dann aber gut fangen und dem Deutschen eine tolle Partie liefern. Schlussendlich war die deutsche Nummer eins aber der bessere Spieler und hat sich verdient den ersten Titel in Köln gesichert. Beide Spieler werden auch in der nächsten Woche in Köln bei den bett1Hulks Championships antreten.
15:28
Zverev - Auger-Aliassime 6:3 6:3
Da ist das Ding! Alexander Zverev macht seinen Sieg direkt mit ersten Matchball klar. Auger-Aliassime geht volles Risiko und setzt seine Vorhand-Longline ganz knapp hinter die Grundlinie.
15:27
Zverev - Auger-Aliassime 6:3 5:3
Auger-Aliassime hat nun nichts mehr zu verlieren und kämpft. Zverev ist komplett in der Defensive, kann sich aber aus jeder Notlage retten und letztendlich ist es der Kanadier, der dann den Ball erneut in das Seitenaus setzt. Matchball für den Deutschen!
15:25
Zverev - Auger-Aliassime 6:3 5:3
Tolle Übersicht von Zverev. Er wechselt die Richtung genau im passenden Moment und bringt Auger-Aliassime damit aus der Balance. Beim Stand vom 30:15 liefern sich die beiden Spieler eine tolle Rallye, der Kanadier beendet diese mit einem Vorhand-Cross-Ball, welcher noch so eben die Linie touchiert. 30:30.
15:23
Zverev - Auger-Aliassime 6:3 5:3
Die beiden Kontrahenten liefern sich eine Cross-Rallye, welche der Deutsche für sich entscheidet, nachdem der Kanadier zu viel Tempo geht und die Ball weit ins Aus verschlägt.
15:21
Zverev - Auger-Aliassime 6:3 5:3
Der Kanadier hat nun seine Pflicht erfüllt und seinen Service durchgebracht. Alexander Zverev schlägt nun zum Matchgewinn auf.
15:20
Zverev - Auger-Aliassime 6:3 5:2
Dann folgt ein spektakulärer Ballwechsel. Auger-Aliassime hat von Beginn an die Kontrolle, Sascha bringt aber alles zurück, gräbt auch noch den letzten Ball hinten vor der Bande aus. Dennoch wird diese Mühe nicht belohnt und FAA kann sich den Punkt am Ende mit einem Smash sichern.
15:18
Zverev - Auger-Aliassime 6:3 5:2
Der junge Kanadier schlägt nun gegen den Satz- und damit auch gegen den Matchverlust auf. Der Beginn misslingt jedoch direkt, nachdem er nach seinem Aufschlag direkt auf den Punkt gehen möchte und die Vorhand ins Seitenaus verzieht. Das er es besser kann, zeigt er direkt im Anschluss, denn da gelingt ihm genau dieser Schlag uns er kann zum 15:15 ausgleichen.
15:16
Zverev - Auger-Aliassime 6:3 5:2
Auger-Aliassime hat dadurch nun zwei Breakbälle inne, kann beide jedoch nicht nutzen. Zverev macht nun vier Punkte in Folge und entscheidet die Ballwechsel durch eine gut platzierte Tempobeschleunigung für sich.
15:14
Zverev - Auger-Aliassime 6:3 4:2
Alexander Zverev hat offenbar leichte Probleme mit seinem rechten Arm. Er schüttelt diesen ein paar Mal aus und zittert seinen zweiten Aufschlag so gerade eben noch in das Feld.
15:13
Zverev - Auger-Aliassime 6:3 4:2
Es bleibt abzuwarten, ob dieses Break bereits die Vorentscheidung sein könnte. Allerdings unterlaufen dem Deutschen beim Stand von 15:0 dann erneut zwei Doppelfehler hintereinander.
15:11
Zverev - Auger-Aliassime 6:3 4:2
Der erste Breakball ist abgewehrt. Zverev verzieht den Return cross ins Aus. Die zweite Breakmöglichkeit lässt sich Zverev dann aber nicht mehr nehmen und zwingt Auger Aliassime zu einem weiteren Fehler ins Netz. Führung zum 4:2.
15:10
Zverev - Auger-Aliassime 6:3 3:2
Die nächsten beiden Punkte gehen wieder an den Deutschen, da der Kanadier einmal die Vorhand zu sehr cross rauszieht und einmal zu weit hinter die Grundlinie setzt. Der nächste Doppelfehler im Anschluss bedeuten zwei Breakchancen für Alexander Zverev.
15:07
Zverev - Auger-Aliassime 6:3 3:2
Gut gemacht! Auger-Aliassime schlägt nach aussen auf, schickt Zverev über den Platz, rückt dann an das Netz vor und sichert sich den Punkt mit einem Überkopfball.
15:06
Zverev - Auger-Aliassime 6:3 3:2
Zverev zeigt in seinen Aufschlagspielen bislang eine enorme Variation. Beim Stand von 15:0 schlägt er in den Körper des Gegners auf, dieser ist etwas überrascht und der Return geht nicht mehr über das Netz. Erneut bringt der Deutsche seinen Service zu Null durch. Er wirkt jetzt sehr fokussiert und konzentriert.
15:03
Zverev - Auger-Aliassime 6:3 2:2
Der nächste Vorteil ist dann aber der Spielgewinn für Auger-Aliassime. Die Rückhand des Deutschen longline die Linie runter gerät zu weit. 2:2.
15:01
Zverev - Auger-Aliassime 6:3 2:1
Den Vorteil kann der 20jährige Kanadier dann jedoch nicht nutzen. Er kommt nach vorne an das Netz, bereitet sich auf den Volley mit der Vorhand vor und trifft diesen dann überhaupt nicht.
15:00
Zverev - Auger-Aliassime 6:3 2:1
Breakball abgewehrt. Felix Auger-Aliassime zwingt Zverev weit nach aussen, sodass dieser den Ball nicht mehr ins Feld zurückschlagen kann.
14:59
Zverev - Auger-Aliassime 6:3 2:1
Im Anschluss ist es Zverev, welcher den Ball ins Netz verschlägt. In den darauffolgenden Rallyes geht jeweils ein Punkt an den Deutschen und einer an den Kanadier. Beim Stand von 30:30 hat FAA etwas Pech und der Ball wird durch die Berührung an der Netzkante ins Aus befördert. Breakball für Sascha!
14:56
Zverev - Auger-Aliassime 6:3 2:1
Felix Auger-Aliassime unterlaufen jetzt häufiger Fehler ohne Not. Nach einem guten Return des Deutschen misslingt ihm die Rückhand, der Ball geht knapp seitlich ins Aus.
14:54
Zverev - Auger-Aliassime 6:3 2:1
Auch Zverev liefert jetzt ein sehr gutes Aufschlagspiel ab. Zu Null bringt er seinen Service durch und kann die Punkte schnell für sich entscheiden. Insbesondere die Vorhand hat er in den letzten Schlägen richtig gut getroffen.
14:52
Zverev - Auger-Aliassime 6:3 1:1
Nach einem starken Aufschlag nach aussen kann Sascha den Ball zwar noch zurückbringen, Auger-Aliassime geht dann aber direkt mit seiner Vorhand auf den Ball und sichert sich den nächsten Winner und den Ausgleich zum 1:1.
14:50
Zverev - Auger-Aliassime 6:3 1:0
Auger-Aliassime sichert sich den Punkt zum 15:0, obwohl Zverev an das Netz vorrückt. Den Vorhand-Volley spielt der Deutsche dann jedoch nicht konsequent genug und der junge Kanadier kann seinen Gegenüber stark passieren.
14:48
Zverev - Auger-Aliassime 6:3 1:0
Bislang bringt ihn das aber nicht aus der Ruhe. Im Anschluss folgt erneut ein richtig guter Aufschlag, welcher ihm den ersten Spielgewinn sichert.
14:47
Zverev - Auger-Aliassime 6:3 0:0
Zverev startet nun mit eigenem Service in den zweiten Satz. Beim Stand von 40:0 unterläuft dem deutschen der insgesamt dritte Doppelfehler im Match.
14:45
Zverev - Auger-Aliassime 6:3
Da ist der Satzgewinn für Sascha Zverev. Druckvoll geht er in die Rallye und lässt seinem Kontrahenten nicht viel Spielraum. Als die Vorhand vom Kanadier ins Aus segelt, feuert Zverev sich richtig an.
14:42
Zverev - Auger-Aliassime 5:3
Da hat Felix Auger-Aliassime etwas zu genau hingeschaut und legt beim Stand von 15:0 aus seiner Sicht ebenfalls den nächsten Doppelfehler nach. Im folgenden Ballwechsel übernimmt jedoch Alexander Zverev die Kontrolle, schickt den Kanadier über das ganze Feld und kann letztendlich den Punkt durch einen leichten Fehler seines Gegners machen.
14:39
Zverev - Auger-Aliassime 5:3
Unglücklich. Direkt im Anschluss unterläuft Zverev der zweite Doppelfehler und er gibt ein Break ab. Bislang hat der Aufschlag in Köln die Woche über stabil funktioniert.
14:38
Zverev - Auger-Aliassime 5:2
Der nächste Winner mit der Vorhand geht an die deutsche Nummer eins. Dann allerdings unterläuft ihm der erste Doppelfehler der Partie und FAA hat nun etwas unerwartet seine erste Breakmöglichkeit.
14:37
Zverev - Auger-Aliassime 5:2
Zverev rückt an das Netz vor, FAA ist jedoch vorbereitet und spielt auf den Körper des Deutschen. Dieser trifft den Volley nicht richtig und der Ball segelt weit hinter die Grundlinie ins Aus.
14:36
Zverev - Auger-Aliassime 5:2
Und schon sichert sich Zverev drei Breakbälle. Nachdem FAA die ersten beiden Breakchancen mit sehr guten Aufschlägen abwehren konnte, nutzt der Deutsche dann aber den dritten Ball zu seinem zweiten Break. Der Ball von Auger-Aliassime guckt zwar noch über die Netzkante entscheidet sich aber dann doch dafür auf der eigenen Seite aufzukommen. Etwas Pech für den jungen Kanadier. Zverev serviert nun nach einer knappen halben Stunde zum Satzgewinn.
14:33
Zverev - Auger-Aliassime 4:2
Genau zum richtigen Zeitpunkt packt Alexander Zverev einen Stoppball aus. FAA sprintet noch los kann diesen aber nicht mehr erreichen. Auch der nächte Punkt geht an den Deutschen. Er übernimmt mit seiner Rückhand die Kontrolle und zimmer diese longline an der Linie entlang.
14:31
Zverev - Auger-Aliassime 4:2
Zverev spielt das momentan souverän runter und wirkt hochkonzentriert. Nachdem die Rückhand von FAA erneut im Netz hängen bleibt, geht er mit 4:2. in Führung.
14:30
Zverev - Auger-Aliassime 3:2
Der erste Punkt von Zverevs Aufschlagspiel geht an den jungen Kanadier. Zverevs Rückhand gerät etwas zu lang. Davon lässt er sich aber nicht verunsichern und kann die nächsten drei aufeinanderfolgenden Punkte zum Stand von 40:15 für sich entscheiden. Zverev kann seinen Gegner nach dem Aufschlag schnell unter Druck setzen und diesen immer wieder zu Fehlern zwingen.
14:27
Zverev - Auger-Aliassime 3:2
Zu 15 entscheidet der 20jährige sein Aufschlagspiel für sich. Beide Spieler sind jetzt bereits ganz gut in die Partie reingekommen.
14:26
Zverev - Auger-Aliassime 3:1
Der junge Kanadier kann mit seinem Aufschlag die Kontrolle im Ballwechsel direkt bestimmen und schickt den Deutschen über den ganzen Platz. Die Wege sind irgendwann zu lang und FAA kann den Punkt für sich entscheiden, indem er seiner Rückhand cross in den Winkel setzt.
14:24
Zverev - Auger-Aliassime 3:1
Beim Stand von 40:0 muss Zverev über den zweiten Aufschlag gehen. Auch dies ist unproblematisch, da FAA keine Kontrolle in den Return bringen kann. Zverev geht mit 3:1 in Führung.
14:22
Zverev - Auger-Aliassime 2:1
Die deutsche Nummer eins schlägt in den Körper auf. FAA kann den Ball noch zurückbringen, Zverev rückt aber an das Netz vor und holt sich den Punkt mit einem Vorhand-Volley.
14:20
Zverev - Auger-Aliassime 2:1
Auger-Aliassime gewinnt sein erstes Aufschlagspiel in diesem ersten Satz, nachdem Zverevs Return etwas zu wild weit ins Aus geschlagen wird. Beide sind noch etwas hektisch unterwegs und gehen schnell auf die Punkte.
14:19
Zverev - Auger-Aliassime 2:0
Aber auch Auger-Aliassime kann gut aufschlagen und kann nun ebenfalls das erste Ass für sich verbuchen. Beim Stand von 30:00 geht eine Vorhand-Cross von FAA etwas zu weit hinter die Grundlinie und Zverev kann auf 30:15 aufschliessen.
14:17
Zverev - Auger-Aliassime 2:0
Mit 189 km/h zeigt Zverev seine Aufschlagqualität und haut das erste Ass des Tages raus. Zu Null gewinnt er seinen Aufschlag, da der nächste Return des Kanadiers erneut im Netz hängen bleibt.
14:15
Zverev - Auger-Aliassime 1:0
Auch der Deutsche muss zu Beginn seines Aufschlagspiels über den zweiten Aufschlag gehen. Dieser ist jedoch so stark, dass FAA den Return nicht kontrolliert zurückspielen kann. Das gleiche Bild spiegelt sich auch beim nächsten Aufschlag wieder und Zverev geht mit 30:0 in Führung.
14:14
Zverev - Auger-Aliassime 1:0
Zverev kann den zweiten Breakball für sich nutzen und geht mit 1:0 in Führung.
14:14
Zverev - Auger-Aliassime 0:0
Der zweite Breakball lässt nicht lange auf sich warten, nachdem Zverev im Ballwechsel das Tempo genau zum richtigen Zeitpunkt anzieht und FAA somit zu einem Fehler zwingt. Der Kanadier kann den Ball nicht mehr über das Netz bringen.
14:12
Zverev - Auger-Aliassime 0:0
Mit einem Rückhand-Cross-Ball direkt in die Ecke kann Felix Auger-Aliassime den Breakball gegen sich abwehren.
14:11
Zverev - Auger-Aliassime 0:0
Der erste Aufschlag kommt noch nicht beim Kanadier. Den Ballwechsel kann Auger-Aliassime durch eine Netzattacke für sich entscheiden. Zverev kann aber direkt einen Breakball für sich verbuchen, da die nächsten beiden Ballwechsel durch zu lang gewordene Bälle an den Deutschen gehen.
14:08
Zverev - Auger-Aliassime 0:0
FAA startet mit dem ersten Aufschlagspiel. Nachdem er direkt über den zweiten Aufschlag gehen muss, zieht er seine Vorhand in der anschliessenden Rallye durch und kann den ersten Winner für sich verbuchen. Im Anschluss unterläuft ihm der erste Doppelfehler. 15:15.
14:05
Gleich geht es los
Beide Spieler sind schon in der Aufwärmphase. In wenigen Augenblicken beginnt das Finale.
13:54
Direkter Vergleich
Im direkten Vergleich, dem Head 2 Head, liegt Alexander Zverev mit 2:0 Siegen klar vorne. Beide Siege konnte Zverev im Jahr 2019, jeweils einmal auf Hartplatz und einmal auf Sand, einfahren. Der Deutsche, an Position eins gesetzt, geht damit als Favorit in dieses Match. Felix Auger-Aliassime wird nach dem Spiel gegen Bautista Agut jedoch viel Selbstvertrauen getankt haben. In seinem insgesamt sechsten Finale möchte der Kanadier nun seinen ersten Turniersieg überhaupt einfahren. Für Zverev ist es bereits das 20. Tour-Finale, seit 2016 hat er jedes Jahr ein Turnier als Sieger beendet. Ein Sieg in diesem Jahr steht allerdings noch aus.
13:44
Ohne Zuschauer
Anfangs sah es so aus als könnten die beiden aufeinanderfolgenden Turniere in Köln, die bett1Hulks Indoors sowie die bett1Hulks Championships, mit einer begrenzten Anzahl an Zuschauern stattfinden. Aufgrund der stark ansteigenden Infektionszahlen in Köln haben die zuständigen Gesundheitsbehörden beschlossen, dass beide Turniere ohne Publikum stattfinden müssen.
13:40
Der Weg des Kanadiers
Felix Auger-Aliassime (FAA) schlug in seiner ersten Runde den schweizerisch-finnischen Spieler Henri Laaksonen in zwei Sätzen. Im Viertelfinale bekam er es mit Radu Albot zu tun. Diesen fegte er ohne grosse Probleme mit 6:3 und 6:0 vom Platz. Im Halbfinale stellte der Kanadier dann sein ganzes Können unter Beweis, indem er den an Position zwei gesetzten Spanier Roberto Bautista Agut in drei Sätzen aus dem Turnier warf.
13:35
Bisheriger Turnierverlauf Zverev
Beide Protagonisten hatten in der ersten Runde ein Freilos. Sascha Zverev konnte sich dann in seinem ersten Match glatt in zwei Sätzen gegen Fernando Verdasco durchsetzen, ehe er im Viertelfinale gegen Lloyd Harris über drei Sätze gehen musste. Den dritten Satz gewann er dann aber souverän mit 6:0 und konnte den Einzug in das Halbfinale perfekt machen. In diesem lieferte er sich ein spannendes Match gegen den Spanier Alejandro Davidovich Fokina, welches er im Match-Tie-Break für sich entscheiden konnte.
13:26
Guten Tag und herzlich willkommen!
Herzlich willkommen zum Finaltag des 1. ATP-Turniers in Köln, den bett1Hulks Indoors. Das Finale im Einzel zwischen der deutschen Nummer eins Alexander Zverev und dem jungen Kanadier Felix Auger-Aliassime ist für 14 Uhr angesetzt. Im Anschluss wird noch das Herren-Doppelfinale zwischen Kubot/Melo und Mahut/Herbert ausgetragen.

Aktuelle Spiele

16.10.2020 18:15
Radu Albot
R. Albot
0
3
0
Moldau
Felix Auger-Aliassime
F. Auger-Al.
2
6
6
Kanada
Beendet
18:15 Uhr
16.10.2020 19:45
Hubert Hurkacz
H. Hurkacz
1
6
7
0
Polen
Roberto Bautista Agut
R.Bautista Agut
2
7
5
6
Spanien
Beendet
19:45 Uhr
17.10.2020 14:00
Alexander Zverev
A. Zverev
2
7
7
Deutschland
Alejandro Davidovich Fokina
A. Davidovich F
0
5
6
Spanien
Beendet
14:00 Uhr
17.10.2020 15:20
Felix Auger-Aliassime
F. Auger-Al.
2
6
1
6
Kanada
Roberto Bautista Agut
R.Bautista Agut
1
3
6
3
Spanien
Beendet
15:20 Uhr
18.10.2020 14:00
Alexander Zverev
A. Zverev
2
6
6
Deutschland
Felix Auger-Aliassime
F. Auger-Al.
0
3
3
Kanada
Beendet
14:00 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković12.030
2SpanienRafael Nadal9.850
3ÖsterreichDominic Thiem9.125
4RusslandDaniil Medvedev8.470
5SchweizRoger Federer6.630
6GriechenlandStefanos Tsitsipas5.925
7DeutschlandAlexander Zverev5.525
8RusslandAndrey Rublev4.119
9ArgentinienDiego Schwartzman3.455
10ItalienMatteo Berrettini3.075