Roland Garros

A. Zverev
3
2
6
7
4
6
Deutschland
P.-H. Herbert
2
6
4
6
6
4
Frankreich
Beendet
16:15 Uhr
20:40
Fazit
Nach einem harten Kampf und einem Spiel mit viel Höhen und Tiefen, wurde Alexander Zverev seiner Favoritenrolle gerecht und zieht in die dritte Runde der French Open ein. Mit vielen Stoppbällen hat der Doppelexperte Pierre-Hugues Herbert den Deutschen aus dem Konzept gebracht. Am Ende haben beide Spieler 164 Punkte erzielt, Zverev konnte jedoch mehr Punkte nach dem ersten Aufschlag für sich entscheiden. Als nächster Gegner steht bereits der Italiener Marco Cecchinato fest, welcher sich zuvor in vier Sätzen gegen Juan Ignacio Londero durchsetzen konnte. Einen schönen Abend und au revoir!
20:32
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 6:4
Da ist der Sieg für Alexander Zverev! Nachdem Herbert zum wiederholten Male an das Netz vorrückt, überlobt Zverev diesen und sichert sich somit den Sieg!
20:31
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 5:4
Zwei Satzbälle für den Deutschen. Herbert probiert es erneut mit Serve and Volley und bringt den Ball nicht über das Netz.
20:29
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 5:4
Pierre-Hugues Herbert schlägt nun gegen den Matchverlust auf. Es geht um alles. Beide schenken sich nichts und kämpfen um jeden Ball. Zverev rennt über das ganze Feld und kann den kurz gespielten Crossball Herbert's nur noch mit der Schlägerspitze berühren. Im Anschluss unterläuft Herbert jedoch der nächste Doppelfehler. 30:15 aus Sicht des Deutschen.
20:26
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 5:4
Die nächsten drei Punkte gehen jedoch alle an den Franzosen, der dadurch ebenfalls wieder Breakchancen bekommt. Zverev setzt seine Vorhand ins Netz und beschert dem Franzosen das Break und den Anschluss zum 5:4.
20:24
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 5:3
Starker Ballwechsel! Vorne am Netz bekommt Zverev denn Volley nicht druckvoll genug weggespielt, Herbert schlägt zurück und Zverev antwortet mit einem Stoppball der direkt hinter dem Netz aufkommt. 15:0.
20:23
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 5:3
Die erste Breakmöglichkeit ist weg, da Zverev seine Vorhand durch die Mitte zu weit hinter die Grundlinie setzt. Mit einem Rückhand-Winner kann er die zweite Möglichkeit aber nutzen und schlägt nun zum Satz- und Matchgewinn auf.
20:20
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 4:3
Herbert hadert mit seinem Aufschlagspiel und Zverev erspielt sich drei Breakchancen!
20:18
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 4:3
Das war die richtige Antwort. Der Deutsche zeigt, dass er noch da ist und gewinnt sein Aufschlagspiel zu 15, in welchem er nur einen Punkt durch einen zu tiefen Rückhand-Slice, abgibt.
20:16
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 3:3
Das Momentum hat gewechselt und der Deutsche muss nun aufpassen, dass ihm das Spiel nicht aus den Händen gleitet.
20:15
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 3:3
Zu Null bringt Herbert seinen Aufschlag durch, das Match ist noch lange nicht entschieden.
20:13
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 3:2
Was für ein Ballwechsel. Das französische Publikum tobt und feuert ihren Landsmann kräftig an, nachdem dieser durch einen erneuten Stoppball Zverev mutig passiert und sich das Break zurückholt. Nur noch 3:2.
20:11
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 3:1
Zverev scheucht seinen Gegner von rechts nach links über das Feld und beendet den Punkt mit einem gefühlvollen Volley am Netz. Herbert ist sich allerdings nicht sicher, ob Zverev dabei nicht das über das Netz "gegriffen" hat. Nach einer kurzen Diskussion bleibt der Punkt beim Deutschen.
20:09
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 3:1
Zverev hadert mit der Länge seiner Schläge. Erneut muss die Stuhlschiedsrichterin auf den Platz kommen, die Entscheidung fällt allerdings wieder gegen den Deutschen aus. Die darauffolgende mit insgesamt 20 Schlägen kann der Franzose für sich entscheiden, nachdem Zverev seine Rückhand zu weit seitlich plaziert.
20:06
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 3:1
Der Franzose sichert sich das Spiel mit einem seiner gern gespielten Stoppbälle.
20:06
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 3:0
Der nächste unerzwungene Fehler Herbert's stimmen diesen deutlich unzufrieden und er schreit seinen Frust hinaus. Nun ist es Zverev, der wiederum eine Vorhand ohne Bedrängnis zu weit hinter die Grundlinie schlägt. 30:30
20:04
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 3:0
Von den letzten 15 Punkten gehen 13 auf das Konto von Sascha Zverev. So auch der Nächste. Der Deutsche behält die Ruhe und wartet auf den Fehler des Gegners.
20:02
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 3:0
Der Deutsche eröffnet sein nächstes Aufschlagspiel direkt mit zwei Assen. Auch der nächste Aufschlag ist so stark, Herbert erreicht diesen zwar noch, kann ihn aber nicht mehr zurückspielen. Zu Null gewinnt Zverev seinen Service und zieht nun mit 3:0 etwas weg. War das eventuell schon die Entscheidung?
20:00
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 2:0
Beim Stand von 30:40 aus Sicht des Franzosen unterläuft ihm zum ungünstigsten Zeitpunkt der nächste Doppelfehler und Zverev holt sich direkt das Break zum 2:0.
19:59
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 1:0
Herbert liegt bei seinem Aufschlagspiel schnell mit 0:30 hinten, kann seinen Kopf aber noch aus der Schlinge ziehen und verkürzt auf 15:30.
19:55
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 1:0
Mit einem weiteren guten Aufschlag, welchen Herbert zwar noch erreicht, jedoch nicht mehr kontrolliert zurückspielen kann, entscheidet Zverev das erste Spiel für sich.
19:54
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 0:0
Es stehen erneut zwei Breakchancen für den Franzosen auf dem Papier. Die Erste kann Zverev abwehren. Die zweite Möglichkeit wollte Zverev durch ein Ass zu Nichte machen. Das sahen Herbert und die Stuhlschiedsrichterin jedoch anders. Der Deutsche wollte es nicht glauben und kletterte kurzerhand über das Netz, um sich selbst den Abdruck genau anzusehen. Ohne Erfolg, aber mit einem guten zweiten Aufschlag, konnte der Deutsche die Breakchance dann im Spiel abwehren.
19:51
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 0:0
Beim Stand von 15:15 und zweiter Aufschlag Zverev bricht Herbert den Ballwechsel ab, weil der Aufschlag im Aus gewesen sein soll. Die Stuhlschiedsrichterin schaut sich den Ball an und gibt dem Franzosen Recht. Dies passt Zverev so überhaupt nicht in den Kram und dieser schüttelt nur den Kopf.
19:47
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 4:6
Wie sollte es auch anders sein, Herbert benötigt nur den ersten Satzball um das Spiel und somit auch den Satz für sich zu entscheiden. Alles entscheidet sich im fünften Satz. Zverev muss nun wieder etwas mehr den Fokus finden und die leichten Fehler einstellen.
19:46
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 4:5
Gleiches Bild ergibt sich beim nächsten Aufschlag, dieses Mal hat der Ballwechsel jedoch das bessere Ende für Herbert, da der Passierball nicht über das Netz kommt. Da Zverev den folgenden Ballwechsel durch einen Vorhandfehler abgibt, hat Herbert nun zwei Satzbälle inne.
19:44
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 4:5
Zverev retouniert zu kurz und Herbert rückt direkt an das Netz vor, 15:0. Im Anschluss ist Herbert wieder vorne, Zverev spielt aber einen glänzenden Passierball mit seiner Rückhand. 15:15.
19:42
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 4:5
Mit zwei starken Aufschlägen geht der Deutsche mit 40:15 in Führung, ehe er eine Rückhand erneut ins Netz haut. Mit ein bisschen Glück entscheidet er das Spiel aber noch für sich, da ein Netzroller des Franzosen doch nicht auf die Seite des Deutschen rollt. Herbert schlägt nun zum Satzgewinn auf.
19:38
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 3:5
Zu 15 bringt Pierre-Hugues Herbert seinen Aufschlag durch. Jetzt liegt es am Deutschen erneut gegen den Satzverlust aufzuschlagen.
19:37
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 3:4
Nach einem Rahmentreffer ins Nirvana, geht Zverev bei Aufschlag Herbert in Führung. Der Franzose gleicht direkt im Anschluss zum 15 beide aus, indem er einen Passierball mit viel Auge Longline am Deutschen vorbei spielt.
19:35
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 3:4
Richtig starkes Aufschlagspiel des Deutschen. In nicht einmal einer Minute sichert er sich seinen Service zu Null und kann direkt auch zwei weitere Asse für sich verbuchen. Die deutsche Nummer eins schliesst zu 3:4 im vierten Satz auf.
19:33
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 2:4
Nach genau drei Stunden gespielt gelingt auch dem Franzosen ein Stoppball mal nicht. Darauf folgt ein leichter Fehler mit der Rückhand und Zverev kann eine Breakchance für sich verbuchen. Da der Franzose hier erneut seine Rückhand ins Aus setzt, hat Zverev sich ein Break zurückgeholt.
19:30
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 1:4
Zu lang! Zverev's Rückhand wird immer länger, bis sie die Grundlinie schlussendlich verfehlt. Mit seinem zweiten Ass im gesamten Match geht Herbert schnell mit 30:0 in Führung.
19:29
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 1:4
Die Chancenverwertung bei den Breakmöglichkeiten ist beim Franzosen wirklich nicht zu beanstanden. Zum wiederholten Male nutzt er direkt die erste Chance, will Zverev mit einem Crossball passieren, dieser kommt mit der Schlägerspitze noch dran, kann den Ball aber nur noch ins Netz hauen. Erneutes Break für Pierre-Hugues Herbert.
19:27
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 1:3
Herbert, sicherlich auch etwas beflügelt vom französischen Publikum, kämpft um jeden Ball und hat nun erneut eine Breakmöglichkeit gegen den Deutschen, der seinen Stoppball nicht aus dem eigenen Feld bringen kann.
19:25
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 1:3
Beim Stand von 30:30 unterläuft Zverev der nächste Rückhandfehler ohne Not. Mit einem weiteren Stoppball, der im gegnerischen Feld zweimal aufkommt, sichert sich Herbert sein Aufschlagspiel und geht aus seiner Sicht mit 3:1 in Front.
19:23
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 1:2
Durch einen gesprungenen Schmetterball geht Sascha bei Aufschlag Herbert mit 15:0 in Führung. Herbert treibt den Deutschen im Anschluss mit seiner Rückhand-Cross weit nach aussen, um diese Rückhand dann Longline direkt die Linie entlang zu pfeffern.
19:19
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 1:2
Lange gab es keinen Stoppball mehr, dachte sich der Franzose und streute direkt einen ein, um sich die erste Breakchance im vierten Satz zu sichern. Und diese nutzte er auch sofort! Wieder ein Stoppball zwingt Zverev vor an das Netz, diesen kann er noch zurückspielen, den nächsten Volley verschlägt er aber recht deutlich ins Aus.
19:17
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 1:1
Zverev spielt Serve and Volley, entscheidet sich jedoch etwas zu spät dafür vorzurücken und kann den Schlag im Laufen nicht mehr über das Netz bringen.
19:14
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 1:1
Allerdings unterlaufen auch Zverev noch zu viele unerzwungene Fehler und Herbert hat keine Probleme seinen Aufschlag zu 15 durchzubringen.
19:12
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 1:0
Der vierte Satz startet genauso ausgeglichen, wie der dritte Satz geendet hat. Am Ende hat der Deutsche die Nase vorn und kann seinen Aufschlag nach einer Rückhand des Franzosen, welche erneut im Netz landet, für sich entscheiden.
19:09
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6 0:0
Nach 1:0-Satzführung liegt Pierre-Hugues Herbert nun mit 1:2 Sätzen hinten. Wenn er diesen Rückstand wieder aufholen möchte, müssen sich die Unforced Errors deutlich minimieren.
19:06
Zverev - Herbert 2:6 6:4 7:6
Da ist der Satzgewinn! Herbert spielt druckvoll, geht aber zu viel Risiko und kann den Volley mit der Vorhand nicht mehr in das gegenüberliegende Feld bringen. Zverev gewinnt den Tiebreak mit 7:5.
19:04
Zverev - Herbert 2:6 6:4 6:6
Zverev holt sich das Mini-Break zurück. Nun ist wieder alles in der Reihe. Den Kick-Aufschlag kann Herbert nicht verwerten und der Return bleibt erneut im Netz hängen. Ein weiterer Fehler ohne Not bringt Zverev die Führung zum 6:5.
19:02
Zverev - Herbert 2:6 6:4 6:6
Der Deutsche schliesst zum 2:4 auf, nachdem Herbert's Rückhand im Netz hängen bleibt. Der nächste Punkt geht ebenfalls an den Deutschen, welcher Herbert mit einem Lob aus dem Spiel nimmt. 3:4.
19:01
Zverev - Herbert 2:6 6:4 6:6
Herbert schlägt nach innen auf, Zverev verschlägt seine Vorhand leichtsinnig und ohne Not hinter die Grundlinie. Im Anschluss folgt eine Cross-Rallye, die durch einen weiteren Vorhandfehler des Deutschen entschieden wird. 1:4.
18:58
Zverev - Herbert 2:6 6:4 6:6
Nach einem langen Ballwechsel sichert sich der Franzose das Mini-Break zum 1:2, da er erneut einen Stoppball spielt, welchen Zverev nicht mehr erreicht.
18:57
Zverev - Herbert 2:6 6:4 6:6
Der Franzose startet mit eigenem Aufschlag in den Tie-Break, Zverev trifft den Ball nur mit dem Rahmen und dieser geht weit ins Aus, 1:0 aus Sicht des Franzosen.
18:56
Zverev - Herbert 2:6 6:4 6:6
Davon lässt sich Zverev aber nicht irritieren und kann mit drei starken Aufschlägen, einer davon mit 216 km/h, zum 40:30 aufholen. Und da ist der Punkt für Zverev und somit auch der Tie-Break.
18:54
Zverev - Herbert 2:6 6:4 5:6
Alexander Zverev serviert nun erneut gegen den Satzverlust und startet denkbar schlecht mit einem weiteren Doppelfehler. Nach einem Volley aus dem Halbfeld zimmert Sascha seine Vorhand ins Netz. Die ersten beiden Punkte gehen folglich an den Franzosen.
18:52
Zverev - Herbert 2:6 6:4 5:6
Vorteil Herbert! Nach fast acht Minuten gewinnt Herbert seinen Service. Ein Aufschlag weit nach aussen treibt Zverev weit in die Ecke und Herbert kontert mit einem Richtungswechsel in die andere Ecke. Der Ball ist unerreichbar für den Deutschen.
18:50
Zverev - Herbert 2:6 6:4 5:5
Herbert kann seinen Volley nicht richtig platzieren und verspielt sich seinen erreichten Vorteil. Zveren kann auch die nächste Breakchance nicht nutzen, da Herbert einen richtig starken Vorhand-Volley Cross direkt auf die Linie spielt. Dafür gibt er sich zurecht die Faust.
18:48
Zverev - Herbert 2:6 6:4 5:5
Zverev hat, etwas aus dem Nichts, nun die nächste Breakmöglichkeit. Diese kann er jedoch nicht nutzen, da seine Rückhand die Grundlinie um Längen verfehlt.
18:46
Zverev - Herbert 2:6 6:4 5:5
Beide Akteure schenken sich nun nicht viel und es sieht momentan ganz nach einem Tie-Break aus. Interessant ist, dass Zverev im dritten Satz genau doppelt so viele leichte Fehler unterlaufen sind, nämlich zwölf, wie seinem Kontrahenten.
18:43
Zverev - Herbert 2:6 6:4 5:5
Ein weiteres Ass, sowie ein zu lang geratener Return des Franzosen bringen den Spielgewinn und damit den Ausgleich zum 5:5 im dritten Satz.
18:41
Zverev - Herbert 2:6 6:4 4:5
Sascha serviert nun gegen den Satzverlust. Nach einem Ass, muss er über den zweiten Aufschlag gehen, spielt diesen aber extrem nach aussen und kann die Kontrolle übernehmen und Herbert zu einen Fehler "zwingen".
18:38
Zverev - Herbert 2:6 6:4 4:5
Die nächsten drei Punkte gehen an den Franzosen und Zverev ist sichtlich unzufrieden mit seiner Leistung. Nach einem kurzen Selbstgespräch geht das Spiel trotzdem weg, da Herbert das Spiel zum wiederholten Male durch einen Volley am Netz für sich entscheiden kann.
18:36
Zverev - Herbert 2:6 6:4 4:4
Nach einem Smash, fast von der Grundlinie aus, geht Zverev bei Aufschlag Herbert mit 15:0 in Front.
18:35
Zverev - Herbert 2:6 6:4 4:4
Nach einem leichten Rückhandfehler Herbert's und einem druckvollen Aufschlag, kann Zverev zum 4:4 ausgleichen.
18:34
Zverev - Herbert 2:6 6:4 3:4
Der Stoppball hatte zu viel Schnitt. Zverev rückt vor, der Ball dreht sich jedoch weit ins Aus. Mit einem Ass und einem Doppelfehler, mittlerweile der Siebte des Deutschen, steht es nun Einstand.
18:32
Zverev - Herbert 2:6 6:4 3:4
Guter Beginn. Zverev startet direkt mit einem Ass in sein nächstes Aufschlagspiel. Auch der nächste Stoppball des Franzosen bringt ihn nicht aus der Ruhe und er kontert diesen mit einer Rückhand-Cross. 30:00!
18:29
Zverev - Herbert 2:6 6:4 3:4
Starker Ballwechsel! Nach einer langen Cross-Rallye lockt Herbert den Deutschen erneut an das Netz, dieser kontert mit einem Gegenstop, welchen Herbert noch erläuft und Longline an Zverev vorbei hebt. Spielgewinn für den Franzosen.
18:27
Zverev - Herbert 2:6 6:4 3:3
Herbert spielt seine Rückhand Longline die Linie runter, Zverev kann den Ball nicht gefährlich genug zurückbringen und Herbert macht den Punkt mit einem schönen Vorhand-Volley. Auch der nächste Punkt geht durch einen Volley an den Franzosen, dieses Mal jedoch mit der Rückhand gespielt.
18:24
Zverev - Herbert 2:6 6:4 3:3
Etwas zu wild. Beim Stand von 40:15 verzieht Zverev seine Vorhand, der Ball landet kurz hinter der Grundlinie. Dennoch kann er das Spiel, mit einem lockeren Überkopball, für sich entscheiden. 3:3.
18:22
Zverev - Herbert 2:6 6:4 2:3
Nach einer kurzen Rallye geht die Vorhand Herbert's ins Netz. Auch der zweite Punkt geht an Zverev, da der Franzose seinen Überkopball mit voller Wucht ebenfalls ins Netz haut. 30:0.
18:20
Zverev - Herbert 2:6 6:4 2:3
Herbert war bislang bereits 49 Mal am Netz. Daran merkt man, dass der Franzose extrem viel Erfahrung im Doppelbereich hat. Beim Stand von 40:30 aus Sicht des Franzosen retourniert Zverev mit der Rückhand cross, trifft die Netzkante und der Ball verspringt ins Aus. Spiel für Herbert!
18:18
Zverev - Herbert 2:6 6:4 2:2
Zu ungenau! Herbert versucht sich erneut in "Serve and Volley", hebt den Ball aber nicht genug an und volliert diesen ins Netz.
18:16
Zverev - Herbert 2:6 6:4 2:2
Bei Einstand kann die deutsche Nummer eins das Spiel mit zwei starken Aufschlägen für sich entscheiden.
18:15
Zverev - Herbert 2:6 6:4 1:2
Der nächste Ballwechsel hat es in sich. Zwei Stoppbälle von Herbert, zwei Lobs, jeder Spieler einen und ein Stop von Zverev. Am Ende hat der Franzose die Nase vorn und kann den Punkt nach einem unfassbar guten Stop für sich entscheiden.
18:14
Zverev - Herbert 2:6 6:4 1:2
Nach einem Stoppball mit anschliessendem Lob entscheidet sich Zverev dieses Mal gegen einen Tweener. Jedoch auch nur mit mässigem Erfolg, da der Ball seitlich ins Aus weggeht. Nach einem guten Aufschlag und einem längeren Ballwechsel, welchen der Deutsche nach einem Rückhand-Fehler für sich entscheidet, geht er mit 30:15 in Führung.
18:11
Zverev - Herbert 2:6 6:4 1:2
Der Wind wird immer stärker und beide Spieler müssen sich auf die nicht ganz einfachen Wetterverhältnisse einstellen. Herbert beendet sein Aufschlagspiel dieses Mal wesentlich schneller und zu Null.
18:09
Zverev - Herbert 2:6 6:4 1:1
Starker erster Aufschlag von Zverev zum 15:0. Er wirkt nun deutlich mehr im Match angekommen und zeigt auch viel mehr Spielübersicht, in dem er seinen Gegner immer wieder laufen lässt. Er macht es kurz und entscheidet seinen Aufschlag zu 15 für sich. 1:1 im dritten Satz.
18:06
Zverev - Herbert 2:6 6:4 0:1
Das Spiel dauert nun schon 6:18 Minuten und es steht erneut Einstand. Ein starker Aufschlag nach aussen bringt den Deutschen in Not und er kann diesen nicht mehr ins gegnerische Feld retournieren. Herbert gewinnt sein Aufschlagspiel nach einem schnellen und stark in den Winkel gespielten Crossball.
18:03
Zverev - Herbert 2:6 6:4 0:0
Zvereck rückt vor, versucht den Gegner unter Druck zu setzen und versemmelt den Volley. Da Herbert jedoch im Anschluss den nächsten Doppelfehler macht und die anschliessende Rückhand ebenfalls nicht über das Netz bringen kann, ist der Vorteil und somit Breakball für Zverev da.
18:01
Zverev - Herbert 2:6 6:4 0:0
Erneut wird Sascha gezwungen nach vorne aufzurücken, kommt gerade noch an den Ball, Herbert volliert diesen dann jedoch cross an Zverev vorbei. Im folgenden Ballwechsel missglückt dem Franzosen der Stop jedoch und bleibt im Netz hängen.
18:00
Zverev - Herbert 2:6 6:4 0:0
Herbert startet mit seinem Service in den dritten Satz. Den ersten Punkt kann die Nummer 78 der Welt durch einen Rückhand-Fehler seines Gegners für sich entscheiden.
17:56
Zverev - Herbert 2:6 6:4
Mittlerweile hat das Spiel deutlich an Attraktivität dazugewonnen. Ein erneuter Stoppball des Franzosen endet in einem Volley-Ballwechsel am Netz, welchen Zverev mit Ruhe und Gelassenheit für sich entscheidet. Er gewinnt dadurch den Satz und geht nun erst einmal vom Platz. Es steht 2:6, 6:4.
17:53
Zverev - Herbert 2:6 5:4
Der Deutsche schlägt nun zum Satzgewinn auf, startet allerdings direkt mit dem nächsten Doppelfehler.
17:52
Zverev - Herbert 2:6 5:4
Herbert hämmert seine Rückhand nach der Cross-Rallye ins Aus. Breakball für Zverev! Und diesen lässt er sich nicht nehmen. Druckvoll spielt er den Ball, sieht, dass Herbert an das Netz vorrückt und spielt einen richtig starken Lob. Der Deutsche geht nun erstmals ins Führung.
17:50
Zverev - Herbert 2:6 4:4
Konsequent! Beim Stand von 15:15 schlägt Herbert nach innen auf, rückt vor und smasht den Ball in den langen Winkel. Dann allerdings unterläuft dem Franzosen ein Doppelfehler.
17:47
Zverev - Herbert 2:6 4:4
Er bringt das Spiel durch! Zverev ist zurück und beim Stand von 4:4 wechseln nun beide Protagonisten ihre Schläger.
17:46
Zverev - Herbert 2:6 3:4
Nach einem Stoppball, dieses Mal von Zverev gespielt, schlägt Herbert einen Passierball druckvoll Longline in die Ecke. Vorteil Frankreich. Zverev kann jedoch schnell wieder ausgleichen und sichert sich seinerseits nun den Vorteil, nachdem er an das Netz vorgerückt ist.
17:45
Zverev - Herbert 2:6 3:4
Nach einem starken Aufschlag kann Herbert den Ball nicht mehr unter Kontrolle bringen und Zverev gibt sich endlich mal wieder die Faust.
17:44
Zverev - Herbert 2:6 3:4
Herbert schraubt gerade seine Fehlerquote mit drei weiteren Rückhandfehlern etwas nach oben und verhilft Zverev dadurch etwas mehr in das Match zu finden. Beim Stand von 40:30 unterläuft dem Deutschen allerdings der nächste Fehler ohne Not mit seiner Rückhand, Einstand.
17:40
Zverev - Herbert 2:6 3:4
Stark gespielt von Herbert. Er übernimmt direkt die Kontrolle nach Aufschlag Zverev und schickt diesen von rechts nach links. Am Ende kann Zverev den Ball nicht mehr über das eigene Feld hinausschlagen. 0:15.
17:38
Zverev - Herbert 2:6 2:4
Da sind drei Breakchancen für den Deutschen. Die ersten beiden Möglichkeiten konnte Herbert abwehren, einmal mit etwas Glück, da Zverev's Ball nur die Netzkante berührt hat und noch in das eigene Feld gerollt ist. Die dritte Möglichkeit lässt sich der Deutsche aber nicht nehmen und Herbert verschlägt einen Vorhand-Volley ins Aus. Re-Break!
17:37
Zverev - Herbert 2:6 2:4
Und da ist zum allerersten Mal die Faust und ein "Come on" von Alexander Zverev! Nach einer starken Rückhand, direkt an die Grundlinie gespielt, geht er mit 30:0 bei Aufschlag Herbert in Führung.
17:35
Zverev - Herbert 2:6 2:4
Pierre-Hugues Herbert muss über den zweiten Aufschlag gehen, spielt Serve and Volley und vergibt die Chance, indem er nur das Netz trifft.
17:34
Zverev - Herbert 2:6 2:4
Mit ein bisschen Glück und zwei Fehlern ohne Not auf Seiten des Franzosen, gelingt dem Deutschen der Anschluss zum 2:4.
17:32
Zverev - Herbert 2:6 1:4
Herbert geht früh auf den zweiten Aufschlag Zverev's, dieser lässt sich dadurch irritieren und verschlägt seine Rückhand ohne Not weit hinter die Grundlinie. Endlich mal wieder ein Punk für den Deutschen, nachdem Herbert erneut nach vorne aufgerückt ist.
17:29
Zverev - Herbert 2:6 1:4
Herbert gewinnt sein Aufschlagspiel zu Null, nachdem Zverev seine Rückhand wieder ins Aus befördert. Die Zahl der unerzwungenen Fehler muss sich deutlich reduzieren, damit der Deutsche wieder ins den Satz zurückfinden kann.
17:28
Zverev - Herbert 2:6 1:3
Momentan wirkt es nicht so als hätte der Deutsche viele Ideen, wie er dieses Match noch für sich entscheiden kann. Er wirkt mutlos und unkonzentriert.
17:26
Zverev - Herbert 2:6 1:3
Stark! Mit einem Vorhand-Cross-Winner gelingt dem Franzosen die nächste Breakchance. Und auch diese kann er sofort für sich entscheiden, nachdem Sascha den Ball mit der Rückhand unpräzise ins Seitenaus befördert. 3:1 im zweiten Satz aus Sicht des Franzosen.
17:24
Zverev - Herbert 2:6 1:2
Guter erster Aufschlag der deutschen Nummer 1. Zwar kommt Herbert noch an den Ball, er kann diesen aber nicht mehr gefährlich zurückspielen, sodass Zverev sich den Punkt mit einem Vorhand-Cross-Ball sichern kann. Der insgesamt fünfte Doppelfehler des Deutschen in diesem Match bringt den Ausgleich zum 15:15.
17:22
Zverev - Herbert 2:6 1:2
Beim Stand von 15:30 entwickelt sich eine Cross-Rallye, welche Herbert durch einen Longline-Ball beendet. Im Anschluss spielt er wieder einen seiner geliebten Stoppbälle. Auch der Spielball wird durch einen Stop entschieden, welchen Zverev nur noch lustlos ins Netz schlägt. So wird der Deutsche das Spiel nicht mehr herumreissen können.
17:18
Zverev - Herbert 2:6 1:1
Nachdem die Stuhlschiedsrichterin sich den Abdruck von Zverev's ersten Aufschlag angeschaut hat, wird dieser als Ass gewertet und der Deutsche schliesst zum 1:1 auf.
17:17
Zverev - Herbert 2:6 0:1
Das war schön. Zverev behält im Ballwechsel die Kontrolle und erläuft einen zu kurz geratenen Ball von Herbert und schlägt diesen präzise an die Grundlinie. Auch der nächste Ball gerät zu kurz, Zverev nutzt die Chance und spielt den Ball mit der Rückhand cross. 40:0.
17:15
Zverev - Herbert 2:6 0:1
Auf die vielen Stoppbälle ist Zverev nun eingestellt und kann diese etwas besser erlaufen. Dies reicht jedoch nicht aus, wenn er die folgenden Bälle danach immer öfter ins Aus befördert. Das erste Spiel geht aufgrund vieler Unforced Errors, inbesondere mit der Vorhand, an Herbert.
17:13
Zverev - Herbert 2:6 0:0
Pierre-Hugues Herbert startet gut in sein Aufschlagspiel und sichert sich mit kurzen Crossbällen zügig die ersten beiden Punkte.
17:12
Zverev - Herbert 2:6 0:0
Zverev muss sich im nächsten Satz nun deutlich steigern. Bislang sind allerdings wenig Emotionen des Deutschen zu erkennen und er gibt sich sehr zurückhaltend, keine Anfeuerungen, auch noch kein Ausdruck einer Verägerung. Er wirkt fast ein wenig resigniert.
17:11
Zverev - Herbert 2:6
Jetzt geht es einfach zu schnell. Nachdem der Franzose auch die beiden nächsten Punkte für sich entscheiden konnte, sichert er sich den nächsten Breakball, den er durch einen Vorhand-Longline-Schlag gegen die Laufrichtung des Deutschen gewinnt. Der erste Satz geht an Herbert.
17:09
Zverev - Herbert 2:5
Nachdem Zverev mit zwei starken Aufschlägen schnell mit 30:0 in Führung geht, gelingt dem Franzosen durch einen Vorhand-Cross-Winner der Anschluss zum 30:15.
17:07
Zverev - Herbert 2:5
Nach Vorteil für den Franzosen, gewinnt er das Spiel zum 5:2 durch eine Cross-Rallye, welche er durch einen weiteren Netzfehler des Deutschen für sich entscheidet.
17:05
Zverev - Herbert 2:4
Und auch der dritte Tweener sollte Zverev kein Glück bringen. Erneut entwickelt sich die Möglichkeit durch einen Stop des Franzosen und einen darauffolgenden Lob. Beim Stand von 40:30 bleibt die Vorhand Herberts jedoch am Netz hängen und es steht Einstand.
17:03
Zverev - Herbert 2:4
Nachdem Herbert erneut früh in Richtung Netz aufgerückt ist, kann er den Ball nur noch ins Netz vollieren. Auch im Anschluss spielt Herbert wieder einen Stoppball, holt Zverev nach vorne und überlobt diesen dann. Erneut antwortet Zverev mit einem Tweener, welcher dieses Mal im Netz landet.
17:01
Zverev - Herbert 2:4
Zverev wehrt die Breakchance ab, da der Franzose seine Rückhand zu weit ins Aus schlägt. Mit einem krachenden Aufschlag, 214 km/h, sichert sich Zverev das Spiel zum 2:4.
17:00
Zverev - Herbert 1:4
Erneut versucht Herbert den Deutschen mit einem Stop auf Trapp zu halten, diesmal kommt Zverev jedoch an den Ball ran und passiert diesen cross an Herbert vorbei. Nach dem dritten Doppelfehler auf Seiten Zverevs, hat Herbert bereits den nächsten Breakball.
16:58
Zverev - Herbert 1:4
Die nächsten drei Punkte gehen alle an den Franzosen, auch wenn Zverev versucht einen Lob noch mit einem Tweener eindrucksvoll zurückzuschlagen. Leider landet der Ball weit hinter der Grundlinie im Aus.
16:57
Zverev - Herbert 1:4
Sascha spielt seine Vorhand nun druckvoll aus und geht mit einem konsequenten Longline-Schlag, sowie einem Ass mit 30:0 in Front. Herbert attackiert den nächsten Aufschlag von Zverev früh und begibt sich bereits beim Return nach vorne in Richtung des Netzes.
16:54
Zverev - Herbert 1:4
Die Körpersprache von Alexander Zverev verspricht zur Zeit noch nicht viel positives. Herbert muss nur geduldig spielen, da der Deutsche zur Zeit noch sehr viele unerzwungene Fehler begeht und die Bälle häufig im Netz landen.
16:52
Zverev - Herbert 1:3
Herbert spielt mit viel Spin und schickt den Deutschen weit hinter die Grundlinie, um im Anschluss einen Fehler des Deutschen zu erzwingen. Im nächsten Ballwechsel misslingt dem Franzosen sein Stoppball, 15:15.
16:50
Zverev - Herbert 1:3
Jetzt ist der Deutsche da und gewinnt sein Aufschlagspiel zu Null durch extrem starke und variabel gespielte Aufschläge.
16:49
Zverev - Herbert 0:3
Nun bleibt es abzuwarten, wie Zverev auf diesen Rückstand reagiert. Es erinnert ein wenig an sein Auftaktmatch gegen Dennis Novak, in welchem Zverev auch ein wenig Zeit brauchte, um in das Match zu finden.
16:48
Zverev - Herbert 0:3
Pierre-Hugues Herbert holt sich mit einem starken Aufschlag die Führung zum 40:30. In der folgenden Rallye ist Zverev jedoch der Geduldigere und kann durch einen Unforced Error mit der Vorhand Herberts zum Einstand ausgleichen. Dies bringt den Franzosen jedoch nicht aus dem Konzept und er sichert sich mit den zwei nächsten, schnellen Punkten den Spielgewinn zum 3:0 aus seiner Sicht.
16:44
Zverev - Herbert 0:2
Herbert fackelt nicht lange und streut wieder einen Stop mit seiner Vorhand ein, welcher für Zverev nicht mehr zu erreichen ist. Den nächsten Aufschlag attackiert der Deutsche jedoch direkt, als er sieht, dass Herbert erneut vorrückt und sichert sich den Punkt zum 15:15.
16:42
Zverev - Herbert 0:2
Nachdem die deutsche Nummer eins zum 30:30 ausgleichen konnte, unterläuft ihm direkt der zweite Doppelfehler. Herbert nutzt seine erste Breakchance direkt, lockt Zverev mit einem Stoppball ans Netz vor und Zverev schlägt den Passierball weit hinter die Grundlinie. Break für den Franzosen.
16:41
Zverev - Herbert 0:1
Sascha startet direkt mit einem Doppelfehler in sein Aufschlagspiel. Auch die etwas länger andauernde Rallye nach dem nächsten Aufschlag kann der Deutsche nicht für sich entscheiden und verschlägt den Ball mit der Vorhand ins Netz.
16:39
Zverev - Herbert 0:1
Mit einem Ass und einem weiteren Volley vorne am Netz sichert sich Herbert nach über sechs Minuten nun doch sein erstes Aufschlagspiel.
16:38
Zverev - Herbert 0:0
Die Breakmöglichkeit kann der Deutsche jedoch nicht nutzen. Mit einem Rückhand-Stop verschafft sich Zverev den Vorteil, welchen er jedoch nicht durchbringen kann. Herbert ist an das Netz vorgerückt und kann den Punkt zum Einstand mit einem Vorhand-Volley klar machen.
16:35
Zverev - Herbert 0:0
Herbert muss direkt über den zweiten Aufschlag gehen, welchen Zverev jedoch nicht über das Netz zurückschlagen kann. Nach kurzen Ballwechseln steht es schnell 30:30 und Zverev hat nach einem zu lang geflogenen Ball des Franzosen den ersten Breakball im ersten Spiel sicher.
16:31
Die Spieler sind auf dem Platz!
Beide Spieler sind mittlerweile auf dem Platz angekommen. Der Franzose gewinnt den Münzwurf und entscheidet sich für Aufschlag.
16:19
Bisheriger Turnierverlauf
Alexander "Sascha" Zverev musste in der ersten Runde der French Open gegen den Österreicher Dennis Novak ran. Nach einem etwas holprigen Start konnte er das Spiel aber souverän in drei Sätzen für sich entscheiden. Pierre-Hugues Herbert hatte in seinem ersten Spiel ebenfalls keine grossen Probleme und besiegte den Amerikaner Michael Mmoh in drei Sätzen.
16:13
Nadal ist durch
Rafael Nadal hat mit seinem Gegner aus den USA kurzen Prozess gemacht und das Spiel in drei Sätzen mit 6:1, 6:0 und 6:3 gewonnen. Es wird nun nicht mehr lange dauern, bis Zverev und Herbert den Platz betreten können.
16:10
Direkter Vergleich
Das letzte und bislang einzige Aufeinandertreffen der beiden Spieler hat 2016, ebenfalls bei den French Open, stattgefunden. Das Spiel konnte Alexander Zverev in vier Sätzen für sich entscheiden und liegt somit im direkten Vergleich vorne. Auch von der Weltranglistenposition dürfte der Deutsche als Favorit in dieses Match gehen. Auf Platz 7 gesetzt liegt er insgesamt 71 Positionen vor seinem Kontrahenten aus Frankreich.
16:05
Herzlich willkommen!
Herzlich willkommen zur zweiten Runde der French Open. Die deutsche Nummer eins Alexander Zverev trifft gleich auf den Franzosen Pierre-Hugues Herbert. Das Spiel wird auf dem Court Philippe-Chatrier stattfinden, wo momentan noch Rafael Nadal gegen Mackenzie McDonald spielt.

Aktuelle Spiele

07.10.2020 16:05
Andrey Rublev
A. Rublev
0
5
2
3
Russland
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
3
7
6
6
Griechenland
Beendet
16:05 Uhr
07.10.2020 18:20
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
4
6
6
6
Serbien
Pablo Carreno Busta
P. Carreno Bu.
1
6
2
3
4
Spanien
Beendet
18:20 Uhr
09.10.2020 14:50
Diego Schwartzman
D. Schwartzman
0
3
3
6
Argentinien
Rafael Nadal
R. Nadal
3
6
6
7
Spanien
Beendet
14:50 Uhr
09.10.2020 18:20
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
6
6
5
4
6
Serbien
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
2
3
2
7
6
1
Griechenland
Beendet
18:20 Uhr
11.10.2020 15:00
Novak Djokovic
N. Djokovic
0
0
2
5
Serbien
Rafael Nadal
R. Nadal
3
6
6
7
Spanien
Beendet
15:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-info/?live_preview=30

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković12.030
2SpanienRafael Nadal9.850
3ÖsterreichDominic Thiem9.125
4RusslandDaniil Medvedev8.470
5SchweizRoger Federer6.630
6GriechenlandStefanos Tsitsipas5.925
7DeutschlandAlexander Zverev5.525
8RusslandAndrey Rublev4.119
9ArgentinienDiego Schwartzman3.455
10ItalienMatteo Berrettini3.075