Roland Garros

A. Zverev
3
6
7
6
Deutschland
M. Cecchinato
0
1
5
3
Italien
Beendet
19:10 Uhr
21:19
Fazit
Alexander Zverev gewinnt eine unfassbar dominante Partie in aller Deutlichkeit mit 3:0 (6:1, 7:5 und 6:3) gegen Marco Cecchinato, der praktisch zu keinem Zeitpunkt auf der Siegerstrasse war. Der Italiener konnte lediglich im zweiten Satz mal seine vielen unerzwungenen Fehler des ersten Satzes abstellen und profitierte von einer kurzen Phase der Passivität des Deutschen. Das Break reichte bei 5:3-Führung allerdings nicht zum Satzgewinn, weil Sascha im richtigen Moment sein Timing wiederfand und vier Spiele in Serie für sich entschied. Im dritten Satz ging er dann mit drei weiteren gewonnenen Spielen mit 3:0 in Führung und verwaltete diese Führung am Ende cool. Im Achtelfinale trifft er nun auf Cecchinato-Landsmann Jannik Sinner.
21:16
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 6:3
Es ist vollbracht! Alexander Zverev sichert sich das Aufschlagspiel mit 6:3, weil Cecchinato auf den schnellen Punktgewinn geht und die aggressive Vorhand-Longline nicht im Feld unterbringt. Der Deutsche steht im Achtelfinale!
21:15
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 5:3
Unfassbar! Was für einen Zuckerball packt Sascha am Netz denn da aus? Er packt einen Volley kurz vor dem Netz stehend tief per Cross-Winner übers Netz und hat jetzt Matchball bei eigenem Aufschlag.
21:14
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 5:3
Bärenstark! Mit einem perfekten Aufschlag nach aussen legt Sascha die Weichen für den Freipunkt. Cecchinato kann zwar ins T-Feld returnieren, dann kommt aber der Winner. Einstand.
21:14
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 5:3
Wahnsinn! Sascha will es schnell machen und rückt ans Netz vor, aber Cecchinato packt einen perfekten Lob aus und hat jetzt tatsächlich die Chance zum Break.
21:13
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 5:3
Allerdings lässt Sascha einen Doppelfehler folgen. 30 beide. Der nächste Aufschlag ist jetzt natürlich besonders wichtig.
21:12
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 5:3
Jetzt kommt der erste Aufschlag und bringt dem Deutschen den wichtigen Freipunkt zum 30:15.
21:12
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 5:3
Sascha bekommt den ersten Aufschlag nicht rüber. Der Italiener hält lange dagegen, wird dann aber mit einem starken Rückhand-Longline-Winner auf dem falschen Fuss erwischt. 15 beide.
21:11
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 5:3
Zverev serviert für das Match. In der Rallye verzieht ihm aber der Rückhand-Schlag ins Aus. 0:15.
21:10
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 5:3
Der 27-Jährige hält noch einmal voll dagegen und macht auch die anschliessenden beiden Punkte. Nach wie vor ist es nur ein Break, das er vorne ist. Nun allerdings hat er beim Aufschlagspiel des Deutschen die letzte Chance, sich das früh verlorene Break zurückzuholen.
21:09
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 5:2
Alexander Zverev will in dieser Rallye ein wenig zu viel und packt einen Rückhand-Slice aus, den Cecchinato ihm aber abnimmt. Den zweiten Matchball wehrt der Italiener dann mit einem weiteren Stopp-Ball ab und zwingt den Deutschen noch einmal in Einstand.
21:08
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 5:2
Zwei Matchbälle für Sascha, der Cecchinato eine Rückhand-Longline flach in die Vorhand hineinspielt. Cecchinatos kann den Return nicht entscheidend kontrollieren.
21:07
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 5:2
Erst verzieht Cecchinato zwei Bälle, dann aber packt er eine Rückhand-Longline genau auf die Seitenlinie. 15:30 aus seiner Sicht.
21:06
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 5:2
Jetzt schenkt Cecchinato es aber her. Der Italiener geht aggressiv in den Aufschlag des Deutschen hinein, setzt nach, kommt ans Netz und bekommt den hohen Ball ins T-Feld. Den Volley erwischt er allerdings überhaupt nicht. Der Ball fliegt meilenweit ins Seitenaus und die Nummer sieben der Welt erhöht damit auf 5:2. Cecchinato muss nun liefern.
21:05
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 4:2
Es steht 30:30 und Sascha bekommt mit dem nächsten knüppelharten Service in die Mitte zum wichtigen Freipunkt.
21:04
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 4:2
Alexander Zverev packt einen harten Aufschlag nach dem nächsten aus. Das eröffnet dem Italiener zu selten die Chance, dagegenzuhalten. Beim Stand von 30:15 landet dann aber ein Return von Sascha im Netz.
21:02
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 4:2
Die Nummer 110 der ATP-Weltrangliste lässt Zverev aber nicht vom Haken und erkämpft sich den zweiten Punkt in diesem dritten Satz. Damit bleibt er nach wie vor nur ein Break hinten, muss aber endlich mehr Zugriff auf den Aufschlag des Deutschen bekommen.
21:01
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 4:1
Mit einem Stopp-Ball will Cecchinato dieses Aufschlagspiel eintüten. Pfeilschnell ist Sascha wieder zur Stelle und packt gegen einen eigentlich perfekt gesetzten Stopp den nächsten Passierball aus.
21:00
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 4:1
Bei diesem riskanten Spiel, zu dem der 27-Jährige aktuell gezwungen ist, sitzen aber eben auch manche Bälle wie dieser Rückhand-Cross, mit dem sich Cecchinato den Spielball sichert. Weil in der anschliessenden Rallye der Ball im Netz landet, geht dieses Aufschlagspiel trotzdem erneut in Einstand.
20:59
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 4:1
Bei 30:0-Führung wackelt der Italiener dann aber erneut. Gegen die starken Returns des Deutschen muss er maximal ins Risiko gehen und verzieht zunächst den Vorhand-Cross und dann den Rückhand-Schlag ins Zentrum. 30 beide.
20:58
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 4:1
Cecchinato schickt Zverev weit nach rechts aussen, wo der Deutsche ausrutscht und auf dem Hosenboden landet. Er scheint sich aber nichts weiter getan zu haben. Dennoch bringt der Sturz dem Italiener natürlich den Freipunkt ein.
20:55
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 4:1
Sascha zeigt sich vollständig unbeeindruckt und eröffnet sein Aufschlagspiel mit drei Assen. Cecchinato verfehlt mit einem riskanten Return anschliessend die Grundlinie und der Deutsche erhöht in Windeseile mit dem nächsten perfekten Aufschlagspiel auf 4:1.
20:53
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 3:1
Rückhand-Fehler Zverev, gefolgt von einem perfekten Stopp-Ball des Italieners: Cecchinato gewinnt erstmals nach sieben verlorenen Spielen in Folge mal wieder ein Aufschlagspiel und verkürzt damit auf 1:3.
20:52
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 3:0
Cecchinato unterläuft nun ein Doppelfehler, der Zverev den vierten Breakball einbringt. Er will den Ball aber im Feld gesehen haben und diskutiert lange mit dem Schiedsrichter. Auch diese Breakchance vereitelt Cecchinato anschliessend aber mit einem bärenstarken Aufschlag nach aussen, ehe das erneute Lamentieren mit dem Schiedsrichter startet.
20:51
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 3:0
Cecchinato packt den nächsten Stopp-Ball aus. Auch diesen antizipiert Sascha, der rechtzeitig da ist und den Winner zum 4:0 eigentlich nur ins Feld schlagen muss. Allerdings setzt er das Feld deutlich. Zum fünften Mal heisst es Einstand.
20:50
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 3:0
Sensationell! Sascha will dieses Doppelbreak mit aller Gewalt erzwingen und setzt einen Vorhand-Cross dermassen perfekt auf die Grundlinie, dass Cecchinato nicht mehr zum Return kommt.
20:49
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 3:0
Alexander Zverev steht zu weit hinten und kann den Return nicht im Feld unterbringen. Auch den nächsten Spielball lässt Cecchinato aber mit einem unerzwungenen Fehler liegen. Erneut landet der Rückhand-Cross im Netz. Mehr als fünf Minuten dauert dieses Aufschlagspiel inzwischen an.
20:48
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 3:0
Mit einem starken Schlag auf die Seitenlinie zwingt der Italiener seinen Gegner dafür nun zum Fehler, was ihm den Spielball einbringt. Dann fehlt allerdings schon wieder die Präzision. Cecchinato verfehlt das Feld und es geht zum dritten Mal in den Einstand.
20:47
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 3:0
Schon wieder ein unerzwungener Fehler bei Marco Cecchinato, der gegen die starke Defensive des Deutschen kaum zu Freipunkten kommt und eben auch viel riskieren muss. Den zweiten Breakball wehrt er aber mit einem Stopp-Ball ab, den Sascha nicht mehr erlaufen kann.
20:46
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 3:0
Sascha geht auf den direkten Punkt, setzt den aggressiven Rückhand-Longline aber hinter das Spielfeld. Einstand.
20:46
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 3:0
Cecchinato springt ein Rückhand-Cross völlig über den Schläger. 30:40 und wieder die Breakchance für Sascha.
20:45
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 3:0
Zverev hält dagegen, vermeidet die Fehler und sucht mit seiner bärenstarken Rückhand die Winkel oder die Grundlinie. Das zwingt Cecchinato zum nächsten Fehler, der das Feld knapp verfehlt und sich dann zu einer kurzen Diskussion mit dem Schiedsrichter hinreissen lässt. Der Italiener ist sichtlich frustriert.
20:42
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 3:0
Dann überpowert Zverev allerdings ohne wirklichen Grund einen Ball ins Aus. Cecchinato wittert noch einmal seine Chance für einen Angriff und erläuft sich einen Stopp-Ball des Deutschen, den er sogar gefährlich in Richtung Grundlinie returnieren kann. Mit bärenstarkem Reflex hebt Sascha das Spielgerät aber irgendwie als Passierball zurück ins gegnerische Feld. Ihm gelingt nun fast alles. Mit 3:0 zieht der Favorit davon.
20:40
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 2:0
Zverev unterläuft allerdings der vierte Doppelfehler, mit dem es in diesem Aufschlagspiel 15:15 steht.
20:39
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 2:0
Da ist das Break! Cecchinato überpowert die nächste Vorhand und Sascha sichert sich nach gerade einmal einer Stunde und elf Minuten das möglicherweise vorentscheidende Break. Bringt er sein Aufschlagspiel jetzt durch, steht es 3:0 im dritten Satz. Schwer vorstellbar, wie sein Gegenüber dann noch einmal zurückkommen könnte.
20:38
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 1:0
Alexander Zverev ist jetzt wieder so dominant wie im ersten Satz. Marco Cecchinato lässt zudem die finalen Prozentpunkte vermissen und überpowert ein ums andere Mal. So auch bei diesem Vorhand-Cross ins Nirgendwo des Courts, mit dem der 27-Jährige beim Stand von 15:40 zwei Breakbälle zulässt.
20:36
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5, 1:0
Alexander Zverev startet stark in den dritten Satz. Marco Cecchinato bekommt nicht einen einzigen Ball returniert. Im Nullkommanichts gewinnt der Deutsche zu Null und geht mit 1:0 in Führung.
20:33
Zverev - Cecchinato: 6:1, 7:5
Da ist das nächste Break! Bärenstark gespielt vom Deutschen, der sich zwei Breakbälle erarbeitet und einen weiteren Stopp-Ball des Italieners antizipiert. Cecchinato kann den Return zwar noch hoch ins T-Feld bringen, den Smash lässt sich die Nummer sieben der ATP-Weltrangliste allerdings nicht nehmen und knallt seinem Gegenüber den Ball zum 7:5 ins Feld. Damit gewinnt er tatsächlich vier Spiele in Folge und zieht mit 2:0 in Sätzen davon.
20:31
Zverev - Cecchinato: 6:1, 6:5
Der Druck steigt nach frühem 0:15-Rückstand. Dann kann Sascha einen weiteren Stopp-Ball allerdings nicht platziert genug zurückbringen. Beim Stand von 15:15 zaubert er dann aber aus vollem Lauf einen Rückhand-Longline-Winner direkt in den Winkel. Sensationeller Ball. Noch zwei Punkte fehlen zum Satzgewinn.
20:29
Zverev - Cecchinato: 6:1, 6:5
Alexander Zverev hat seine kurze Phase der Passivität abgeschüttelt und setzt jetzt nach. Mit einem Ass mit unfassbaren 213 km/h erhöht er auf 40:0. Zwar kommt Cecchinato dann beim Hochrisiko-Return zum Winner, mit einem weiteren Ass nach innen macht Sascha dann aber den Deckel auf dieses Aufschlagspiel und erhöht nach exakt einer Stunde Spielzeit auf 6:5. Jetzt steht der Italiener massiv unter Druck und kann sich nur noch in den Tiebreak retten.
20:27
Zverev - Cecchinato: 6:1, 5:5
Zverev entscheidet die nächste enge Rallye für sich, weil Cecchinato mit einem Rückhand-Schlag einen unerzwungenen Fehler ins Netz spielt. Daraufhin fliegt der Schläger der sichtlich genervten Nummer 110 der Welt.
20:26
Zverev - Cecchinato: 6:1, 5:5
Bärenstark! Sensationell, wie Sascha sich dieses Break nun auch tatsächlich holt. Er liest perfekt, dass der Italiener einen Stopp-Ball plant, und erläuft sich den Ball am Netz dann. Ein Passierball wird es zwar nicht, aber nennenswert kontrollieren kann Cecchinato diesen Volley nicht mehr. Damit steht es 5:5 und der zweite Satz geht weiter.
20:25
Zverev - Cecchinato: 6:1, 4:5
Der 27-Jährige muss über den zweiten Aufschlag kommen und überpowert dann eine Vorhand-Longline ins Aus. Da ist tatsächlich die Breakchance für den Deutschen!
20:25
Zverev - Cecchinato: 6:1, 4:5
Cecchinato zeigt Nerven. Der Vorhand-Schlag in Richtung Grundlinie ist deutlich zu weit. 30 beide.
20:24
Zverev - Cecchinato: 6:1, 4:5
Marco Cecchinato setzt nach und überlistet den Deutschen mit einem Volley-Winner, ehe Sascha mit einer Rückhand-Longline in den Winkel auf 15:30 verkürzt.
20:24
Zverev - Cecchinato: 6:1, 4:5
Beide Athleten spielen in dieser Rallye mit elf Ballwechseln auf Nummer sicher, ehe Sascha es ist, der die Rückhand-Longline riskiert und mit selbiger im Netz hängenbleibt.
20:21
Zverev - Cecchinato: 6:1, 4:5
Der Deutsche findet einen schwierigen Winkel bei seinem Vorhand-Cross-Winner und sichert sich damit zwei Spielbälle. Er braucht allerdings nur einen, mit dem er per Ass auf 4:5 verkürzt. Nun braucht er allerdings das Break.
20:21
Zverev - Cecchinato: 6:1, 3:5
Alexander Zverev kommt mit zwei starken ersten Aufschlägen zu Freipunkten, lässt sich dann aber von einem riskanten Return des Italieners zum Fehler zwingen. Trotzdem steht es noch 30:15.
20:19
Zverev - Cecchinato: 6:1, 3:5
Der Deutsche steht allerdings nicht mehr gut, was ihn den Zugriff auf den gegnerischen Aufschlag ein ums andere Mal kostet. Zu weit hinter der Linie kann er die Initiative nicht an sich reissen. Cecchinato schickt ihn ins Karussell und dreht dieses Aufschlagspiel noch. Sascha muss nun sein Aufschlagspiel durchbekommen und anschliessend das Break landen, sonst steht es gleich 1:1 in Sätzen.
20:18
Zverev - Cecchinato: 6:1, 3:4
Sascha lässt sich beim zweiten Aufschlag, der genau auf die Linie passt, von einem Ball auf seine Vorhand überraschen. Einstand.
20:17
Zverev - Cecchinato: 6:1, 3:4
Stark! Dieser Ball passt perfekt auf die Linie und rutscht von dort unangenehm weg, sodass Cecchinato den Return nicht mehr kontrollieren kann. Beim Stand von 30:30 schenkt er Sascha dann mit einem weiteren Doppelfehler die Gelegenheit zum direkten Re-Break.
20:16
Zverev - Cecchinato: 6:1, 3:4
Auch der Italiener hat aber im wahrsten Sinne des Wortes ein Ass im Ärmel, mit dem er direkt wieder auf 15:15 ausgleicht. Einen zweiten Aufschlag will Zverev dann aggressiv attackieren, powert den Rückhand-Longline aber ins Aus. Im Moment nehmen die Fehler beim Deutschen merklich zu.
20:15
Zverev - Cecchinato: 6:1, 3:4
Cecchinato startet allerdings mit einem Doppelfehler. 0:15.
20:14
Zverev - Cecchinato: 6:1, 3:4
Jetzt knallt ein zunehmend passiv werdender Sascha den Ball ins Netz. Es ist ein unnötiges Break aus dem Nichts, das die Nummer sieben der Welt nun erst einmal verdauen muss. Dafür hat er nun eine kurze Pause zur Verfügung, ehe der Italiener wieder aufschlägt.
20:13
Zverev - Cecchinato: 6:1, 3:3
Cecchinato steigert sich in dieser Phase des Spiels merklich. Vor allem deshalb, weil gerade die unerzwungenen Fehler, die er im ersten Satz so gehäuft spielte, abstellt. Mit 15:40 gerät der Deutsche ins Hintertreffen. Das sind die ersten zwei Breakbälle für den Italiener.
20:12
Zverev - Cecchinato: 6:1, 3:3
Auch Sascha hat den Rückhand-Stopp in seinem Repertoire, der den Italiener zum Rennen zwingt. Cecchinato kommt allerdings zu spät. 15:0 für den Deutschen.
20:10
Zverev - Cecchinato: 6:1, 3:3
Zu Null gewinnt auch Marco Cecchinato sein Aufschlagspiel und gleicht somit auf 3:3 aus.
20:10
Zverev - Cecchinato: 6:1, 3:2
Dieses Aufschlagspiel der Nummer 110 der ATP-Weltrangliste beginnt aber ähnlich überzeugend. Erst geht er mit einer sehenswerten Rückhand-Longline in Führung, ehe der Vorhand-Cross fast sogar noch einen Tick sehenswerter ist. Zwei Punkte für das Highlight-Video. Es steht 30:0.
20:09
Zverev - Cecchinato: 6:1, 3:2
In Windeseile zieht Sascha aber wieder davon. Zu Null sichert er sich mit einem weiteren perfekten Aufschlagspiel die erneute Führung. Für Cecchinato ist es frustrierend. Er ist weit von einer Breakchance entfernt. In der Pause entlädt sich der Frust kurz im Wurf einer Wasserflasche.
20:06
Zverev - Cecchinato: 6:1, 2:2
Cecchinato nimmt den Kampf an und kann sein erstes Ass aufs Feld bringen. Das verschafft ihm prompt den Ausgleich zum 2:2.
20:05
Zverev - Cecchinato: 6:1, 2:1
Sascha setzt nach der kurzen Pause nach und erarbeitet sich um ein Haar zwei weitere Breakbälle, weil er einen Stopp-Ball des Italieners sehr gut erahnt. Im Volley-Duell am Netz bleibt aber der 27-Jährige der Sieger.
20:02
Zverev - Cecchinato: 6:1, 2:1
Zu 15 bringt Alexander Zverev souverän und konzentriert auch dieses Aufschlagspiel durch. Cecchinato hat auf das Service seines Gegners bislang absolut gar keinen Zugriff. Der US-Open-Finalist hat bislang einen bärenstarken Tag erwischt.
19:59
Zverev - Cecchinato: 6:1, 1:1
Cecchinato erarbeitet sich aber den Spielball, den er mit seinem Stopp-Ball dann auch letztlich verwertet. Sascha erläuft sich den Ball zwar, hebt den Passierball aber knapp hinter die Grundlinie. 1:1
19:59
Zverev - Cecchinato: 6:1, 1:0
Unglaublich, was für Returns Sascha hier auspackt. Einen nach aussen gezogenen Aufschlag haut er mit einem Rückhand-Longline am Netz vorbei in einem wunderschönen Bogen ins Feld des Italieners zum Winner.
19:58
Zverev - Cecchinato: 6:1, 1:0
Alexander Zverev lässt seinem Gegner bislang kaum eine Chance, in dieses Match hineinzufinden. Seine Returns haben die nötige Härte und Präzision. Erneut gerät der Italiener mit 0:15 ins Hintertreffen.
19:56
Zverev - Cecchinato: 6:1, 1:0
Mit einem starken Vorhand-Longline-Winner erarbeitet sich Alexander Zverev dann aber den Spielball, den er per Ass verwertet. 1:0 im zweiten Satz.
19:55
Zverev - Cecchinato: 6:1, 0:0
Der Deutsche muss über den zweiten Aufschlag gehen und probiert einfach mal einen "Serve and volley". Cecchinato reagiert mit einem Lob, der ihm den Punktgewinn beschert. Gut gekontert von der Nummer 110 der Welt.
19:54
Zverev - Cecchinato: 6:1, 0:0
Denkbar knapp verfehlt Sascha mit einem sehenswerten Rückhand-Longline den linken Winkel. 0:15.
19:52
Zverev - Cecchinato: 6:1
Ein Satzball reicht. Nach gerade einmal 23 Minuten geht ein hochkonzentrierter Alexander Zverev mit 1:0 in Führung, weil der 27-jährige Italiener gegen einen nicht übermässig platzierten Return den nächsten Schlag ins Netz hämmert. Starker Auftritt des Deutschen.
19:51
Zverev - Cecchinato: 5:1
Marco Cecchinato ist noch nicht so richtig im Match angekommen. Dem Italiener unterlaufen zu viele unerzwungene Fehler. So auch in diesem Ballwechsel, in dem er den Ball ins Aus jagt. Zverev setzt anschliessend nach und sichert sich beim Stand von 40:15 die ersten beiden Satzbälle.
19:49
Zverev - Cecchinato: 5:1
Beim Stand von 30:30 entbrennt die erste längere Rallye in diesem Aufschlagspiel. Cecchinato will einen weiteren Stopp-Ball einstreuen, der allerdings nicht über das Netz geht. Den Spielball verwandelt Sascha dann mit einem nach innen gezogenen Aufschlag, den Cecchinato nicht mehr kontrollieren kann. 5:1 für den Deutschen.
19:47
Zverev - Cecchinato: 4:1
Dann packt Sascha aber das Ass aus. Nur noch 15:30 und Cecchinato war noch gar nicht am Ball.
19:47
Zverev - Cecchinato: 4:1
Was ist denn hier los? Alexander Zverev verschlägt vier Aufschläge in Folge. Mit zwei Doppelfehlern steht es damit 0:30.
19:45
Zverev - Cecchinato: 4:1
Jetzt bringt Marco Cecchinato sein erstes Aufschlagspiel durch. Der nach innen gezogene Aufschlag ist zu präzise für den Deutschen, der den Return nicht mehr unter Kontrolle bekommt.
19:43
Zverev - Cecchinato: 4:0
Auch Cecchinato packt in einer langen Rallye nun aber einen perfekten Stopp aus, bei dem Zverev sich wiederum sofort abwendet, da er völlig auf dem falschen Fuss erwischt wird. Gute Aktion des Italieners.
19:42
Zverev - Cecchinato: 4:0
Nach einem nach aussen gezogenen Aufschlag, den Cecchinato gerade noch übers Netz zurückbekommt, platziert der Deutsche einen Stopp-Ball, bei dem der Italiener gar nicht mehr erst startet. Mit 4:0 geht der Favorit damit gegen die Nummer 110 der ATP-Weltrangliste in Führung.
19:41
Zverev - Cecchinato: 3:0
Sascha verfehlt mit einem Rückhand-Schlag ins Zentrum die Grundlinie. Beim Stand von 15:15 packt er dann aber ein weiteres Ass aus. Stark!
19:40
Zverev - Cecchinato: 3:0
Richtig grossartig, wie Sascha sich dieses Spielt holt. Mit einem Passierball zwingt er den Italiener zum hohen Return ins T-Feld. Den ersten Smash kann Cecchinato dann zwar noch verteidigen, dann jedoch fliegt ihm der Winner um die Ohren. Bei strömendem Regen ist der Deutsche nun mit zwei Breaks vorne.
19:38
Zverev - Cecchinato: 2:0
Cecchinato überpowert nach kurzer Rallye einen Vorhand-Longline. Das beschert dem Deutschen einen weiteren Breakball.
19:37
Zverev - Cecchinato: 2:0
Ein nach aussen gezogener Aufschlag bringt dem Italiener die 40:30-Führung ein, weil Sascha keine Kontrolle mehr über den Ball bekommt. Dann attackiert der Deutsche den Kick-Aufschlag aber mit einem aggressiven Longline und erzwingt den Einstand.
19:37
Zverev - Cecchinato: 2:0
Marco Cecchinato bekommt bei eigenem Aufschlag nun deutlich mehr Zugriff. Beim Stand von 30:0 setzt er dann aber einen Rückhand-Cross ins Netz. Sascha reagiert darauf aber und rutscht beinahe aus.
19:35
Zverev - Cecchinato: 2:0
Leider regnet es inzwischen wieder ganz schön. Noch gibt es aber kein Bestreben, das Match zu pausieren.
19:34
Zverev - Cecchinato: 2:0
Alexander Zverev macht das ganz cool. Zwar verfehlt ein Vorhand-Cross die Seitenlinie, ehe die Rückhand-Longline ebenfalls nicht sitzt. Zu Punkten, die er sich selbst erarbeitet, kommt der Italiener allerdings nicht, wodurch Sascha mit einem Ass zu 30 sein Aufschlagspiel durchbringt und auf 2:0 erhöht.
19:31
Zverev - Cecchinato: 1:0
Sascha macht den Punkt und geht mit 1:0 in Führung. Starker Auftakt des Deutschen, der nun bei eigenem Aufschlag nachlegen kann.
19:30
Zverev - Cecchinato: 0:0
Der 27-jährige Italiener stemmt sich zwar dagegen, knallt dann aber beim Stand von 30:30 einen langen Return ins Netz. Das ist der erste Breakball für Sascha.
19:29
Zverev - Cecchinato: 0:0
Stark von Sascha! Cecchinato packt einen Stopp-Ball aus, den Zverev sich erläuft. Mit dem Passierball erhöht er auf 30:15.
19:28
Zverev - Cecchinato: 0:0
Los geht's! Der Italiener serviert zuerst, fängt sich von Zverev aber den Stopp-Ball, den dieser nicht mehr übers Netz bekommt. 0:15.
19:21
Die Spieler sind da
Alexander Zverev und Marco Cecchinato sind auf dem Court Suzanne-Lenglen angekommen und richten sich auf ihren Bänken ein. In Kürze erfolgt der Münzwurf. Dann gibt es noch vier Minuten zum Warmspielen.
19:09
Wawrinka ist raus
Stan Wawrinka verliert den Entscheidungssatz mit 0:6 und der Court Suzanne-Lenglen ist Zeuge einer absoluten Sensation. Im Moment läuft noch das Sieger-Interview. Dann muss der Platz noch aufbereitet werden. Gegen 19:20 Uhr könnten dann aber Alexander Zverev und Marco Cecchinato eintreffen.
18:36
Der Beginn verzögert sich weiter
Derweil gehen Wawrinka und Gaston auf dem Court Suzanne-Lenglen beim Stand von 2:2 in den fünften Satz. Zverev und Cecchinato müssen sich damit weiterhin in Geduld üben. Ein Start vor 19:15 Uhr ist damit ausgeschlossen.
17:13
Die Regenpause ist vorbei
Wawrinka und Gaston stehen tatsächlich wieder auf dem Platz, woran bei unglaublich widrigen Wetterbedingungen zwischenzeitlich beim besten Willen nicht mehr zu denken war. Je nachdem, wie lange das Match, in dem es 1:1 in Sätzen steht, nun noch andauert, können wir vielleicht schon in einer guten Stunde die Partie zwischen Alexander Zverev und Marco Cecchinato sehen.
16:38
Gute Neuigkeiten
So wie es aussieht, können Stan Wawrinka und Hugo Gaston ab 17:00 Uhr ihr Spiel auf dem Court Suzanne-Lenglen fortsetzen. Im Anschluss dürfen sich auch Alexander Zverev und Marco Cecchinato Hoffnungen darauf machen, noch am heutigen Freitag zu spielen.
16:09
Sintflutartiger Regen
Es hat sich so richtig schön festgeregnet in der französischen Hauptstadt. Auf allen Plätzen ausser dem überdachten Center Court liegt das Spielgeschehen brach. Geht es dort ganz schnell, könnte mit richtig viel Glück diese Partie dorthin verlegt werden. Dass es am Freitag draussen noch einmal weitergeht, ist leider stark zu bezweifeln. Sobald es aber etwas Offizielles gibt, melden wir uns wieder.
14:54
Es regnet in Paris
Der Regen in Paris nimmt zu. Die Partie zwischen Wawrinka und Gaston ist offiziell unterbrochen. Vor diesem Hintergrund müssen auch Zverev und Cecchinato warten. Wir melden uns wieder, sobald neue Informationen vorliegen und erste Prognosen zum möglichen Spielbeginn abgegeben werden können.
14:45
Hartes Match gegen Herbert
Wünschenswert wäre für Deutschlands Nummer eins im Tennis jedenfalls ein kurzes Match, das ihm möglichst viel Zeit zum Regenerieren verschafft. In der zweiten Runde gegen Pierre-Hugues Herbert musste er über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen. Dabei zwang der Franzose Sascha mit fast schon inflationär genutzten Stopp-Bällen immer wieder vor ans Netz. Die zahlreichen Kurzsprints hat der Deutsche nach eigenen Angaben aber gut weggesteckt.
14:35
Bereits bei den Australian Open
Dabei gab es das deutsch-italienische Duell bereits bei den Australian Open 2020. Dort traf Sascha in Runde eins auf den 27-Jährigen, den er trotz guter Gegenwehr mit 3:0 (6:4, 7:6 und 6:3) in die Knie zwingen konnte. Läuft es heute ähnlich gut für den Deutschen?
14:32
Herzlich willkommen aus Paris
Guten Tag und herzlich willkommen in der dritten Runde der French Open, in der Alexander Zverev es mit Marco Cecchinato zu tun bekommt. Die für 14:30 Uhr angesetzte Partie verschiebt sich, weil der Court Suzanne-Lenglen derzeit noch von Stan Wawrinka und Hugo Gaston bespielt wird. Dort steht es 1:1. In ca. einer Stunde könnte es somit hier losgehen.

Aktuelle Spiele

07.10.2020 16:05
Andrey Rublev
A. Rublev
0
5
2
3
Russland
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
3
7
6
6
Griechenland
Beendet
16:05 Uhr
07.10.2020 18:20
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
4
6
6
6
Serbien
Pablo Carreno Busta
P. Carreno Bu.
1
6
2
3
4
Spanien
Beendet
18:20 Uhr
09.10.2020 14:50
Diego Schwartzman
D. Schwartzman
0
3
3
6
Argentinien
Rafael Nadal
R. Nadal
3
6
6
7
Spanien
Beendet
14:50 Uhr
09.10.2020 18:20
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
6
6
5
4
6
Serbien
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
2
3
2
7
6
1
Griechenland
Beendet
18:20 Uhr
11.10.2020 15:00
Novak Djokovic
N. Djokovic
0
0
2
5
Serbien
Rafael Nadal
R. Nadal
3
6
6
7
Spanien
Beendet
15:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-info/?live_preview=30

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković12.030
2SpanienRafael Nadal9.850
3ÖsterreichDominic Thiem9.125
4RusslandDaniil Medvedev8.470
5SchweizRoger Federer6.630
6GriechenlandStefanos Tsitsipas5.925
7DeutschlandAlexander Zverev5.525
8RusslandAndrey Rublev4.119
9ArgentinienDiego Schwartzman3.455
10ItalienMatteo Berrettini3.075