ATP Finals

N. Djokovic
2
6
6
Serbien
M. Berrettini
0
2
1
Italien
Beendet
15:00 Uhr
16:25
Fazit
Novak Djokovic schlägt Matteo Berrettini mit 6:2, 6:1 im Auftaktspiel der ATP Finals in der Gruppe B. Der Serbe gab sich nach souverän gewonnenem erstem Durchgang auch im zweiten Satz kaum Blösse und entschied diesen sogar noch deutlicher mit 6:1 für sich. Dem 32-Jährigen gelang früh im zweiten Satz das Break zur 2:0-Führung und er legte wenig später mit seinem zweiten Break im zweiten Durchgang zum 4:0 nach. Der Serbe gab im Anschluss seinen Aufschlag ab und liess den Italiener so auf 1:4 stellen, schaffte dann aber direkt das Re-Break zum 5:1. Im Anschluss brachte Novak Djokovic seinen Service zum 6:1-Satz- und somit Matchgewinn durch. Matteo Berrettini unterliefen mit über das gesamte Match gesehen 28 Unforced Errors satte 20 unerzwungende Fehler mehr als Novak Djokovic (acht). Der Serbe gewann insgesamt 58 Ballwechsel, während sein Kontrahent lediglich 30 Punktgewinne für sich verbuchen konnte. Der Sieg von Novak Djokovic zum Auftakt der ATP Finals gegen Matteo Berrettini ist hochverdient.
16:18
N. Djokovic - M. Berrettini 6:2, 6:1
Berrettini spielt aus der Vorhandecke einen kurzen Ball hinter das Netz, wo Djokovic schon in Position steht und die Filzkugel per Winner mit der Vorhand cross problemlos ins Feld setzt und so direkt seinen ersten Matchball nutzt! Djokovic gewinnt damit dieses Match!
16:16
N. Djokovic - M. Berrettini 6:2, 5:1
Der Serbe ist drauf und dran nichts anbrennen zu lassen, bei 40:15 hat er zwei Matchbälle!
16:16
N. Djokovic - M. Berrettini 6:2, 5:1
Der Serbe serviert nun zum Matchgewinn!
16:16
N. Djokovic - M. Berrettini 6:2, 5:1
Djokovic hat bei Service Berrettini Vorteil und somit Breakball und nutzt diesen, indem er eine Vorhand aus dem Halbfeld lässig cross ins linke hintere Eck setzt. Das sieht beim Serben alles sehr einfach aus. Djokovic führt nun mit 5:1.
16:12
N. Djokovic - M. Berrettini 6:2, 4:1
Das ist bitter für den Italiener! Der 23-Jährige hat nach einem kurzen Ball von Djokovic eigentlich die richtige Idee mit der kurzen Vorhand cross, die Filzkugel wird aber Aus gegeben.
16:09
N. Djokovic - M. Berrettini 6:2, 4:1
Berrettini schafft das Break! Nach einem einfachen Vorhand-Longline-Fehler des Serben liegt der Italiener mit 40:30 bei gegnerischem Service vorne und profitiert dann von einem Fehler des 32-Jährigen mit der Rückhand cross. Ob dieses Break den Turnaround im zweiten Durchgang darstellt bleibt abzuwarten, aber der Italiener ist in diesem Match nun noch nicht komplett abzuschreiben.
16:06
N. Djokovic - M. Berrettini 6:2, 4:0
Mit einem Schmetterball gegen die Laufrichtung von Berrettini gleicht Djokovic bei eigenem Aufschlag zum 30:30 aus.
16:05
N. Djokovic - M. Berrettini 6:2, 4:0
Djokovic spielt eine tolle Rückhand cross tief in die Rückhandecke des Italieners, dessen Antwort schafft es im Anschluss nicht ins Feld! Damit schnappt sich der Weltranglistenzweite sein zweites Break in diesem Durchgang zur deutlichen 4:0-Führung!
16:04
N. Djokovic - M. Berrettini 6:2, 3:0
Djokovic kann die erste Breakmöglichkeit nicht nutzen, hat aber schon wenig später nun seine zweite Chance!
16:03
N. Djokovic - M. Berrettini 6:2, 3:0
Bei 30:30 präsentiert sich Djokovic in einer längeren Rally erneut sehr sicher und am Ende ist es wieder Berrettini, der den Fehler mit der Vorhand cross macht. Daraus resultiert ein Breakball für den Serben!
16:01
N. Djokovic - M. Berrettini 6:2, 3:0
Berrettini steht nun natürlich bei eigenem Aufschlag unter Druck und muss dieses Service Game unbedingt für sich entscheiden, sonst wird es mit dem Gewinn des Matches für ihn ganz eng.
15:58
N. Djokovic - M. Berrettini 6:2, 3:0
Aktuell bewegen sich die beiden Akteure auf unterschiedlichen Niveaus. Der Serbe begeht kaum einen Fehler, präsentiert sich extrem konzentriert und tütet sein nächstes Service Game zu 15 für sich ein.
15:56
N. Djokovic - M. Berrettini 6:2, 2:0
Der Italiener beweist unglückliches Timing und schlägt bei diesem Breakball gegen sich einen Doppelfehler. Somit erhöht Djokovic auf 2:0 nach Spielen im zweiten Durchgang.
15:54
N. Djokovic - M. Berrettini 6:2, 1:0
Der Italiener weiss um die Wichtigkeit dieses Aufschlagspiels und nimmt das Publikum nach Möglichkeit immer wieder mit. Doch spielerisch tut sich Berrettini gerade schwer und sieht sich nun bei Vorteil Djokovic einem Breakball ausgesetzt.
15:50
N. Djokovic - M. Berrettini 6:2, 1:0
Der Serbe holt sich sein erstes Aufschlagspiel in diesem zweiten Satz ohne Punktverlust zur 1:0-Führung.
15:49
Satzfazit
Souverän gewinnt Novak Djokovic den ersten Satz in diesem ersten Gruppenspiel gegen Matteo Berrettini mit 6:2. Der Serbe war vom Start weg voll da und stellte mit seinem Break zum 4:2 die Weichen auf den Gewinn des Durchgangs. Im letzten Spiel des ersten Satzes legte der 32-Jährige dann sogar noch sein zweites Break zum 6:2-Spiel- und damit Satzgewinn nach. Der Italiener präsentierte sich sehr fehlerbehaftet, ihm unterliefen mit bereits 17 Unforced Errors 14 mehr als Djokovic (drei).
15:45
N. Djokovic - M. Berrettini 6:2
Djokovic legt bei seinem ersten Satzball einen guten Return hin, Berrettini begeht im Anschluss erneut einen Vorhand-Fehler, der Ball bleibt im Netz hängen. Damit ist der erste Durchgang Geschichte, den der Serbe mit 6:2 für sich entscheidet.
15:43
N. Djokovic - M. Berrettini 5:2
Djokovic hat es eilig! Der Serbe liegt im Aufschlagspiel des Italieners nach einem einfachen Vorhand-Cross-Fehler mit 40:0 vorne und hat nun drei Break - bzw. Satzbälle!
15:40
N. Djokovic - M. Berrettini 5:2
Djokovic liegt nun bereits mit 5:2 vorne, dem Serben fehlt also nur noch ein Spiel zum Gewinn des ersten Satzes.
15:39
N. Djokovic - M. Berrettini 5:2
Djokovic wackelt nun auch mal etwas bei eigenem Aufschlag, stellt nach 15:30-Rückstand aber mit zwei gewonnenen Punkten auf 40:30. Der Serbe nutzt dann den ersten Spielball, weil sein Kontrahent eine Vorhand in einem Cross-Duell deutlich verzieht.
15:37
N. Djokovic - M. Berrettini 4:2
Der Serbe hat wenig später bei 40:15 zwei Breakbälle und nutzt die zweite Chance! Berrettini dominiert bei 30:40 eigentlich den Ballwechsel und hat nach einem kurzen Schlag von Djokovic mit der Vorhand eigentlich alle Möglichkeiten, setzt den Ball dann aber ohne jede Not aus kurzer Distanz mit viel Dampf ins Netz. Das ist bitter für den Italiener, Djokovic liegt nun mit 4:2 vorne!
15:34
N. Djokovic - M. Berrettini 3:2
Berretini lässt Djokovic am Break schnuppern! Bei 15:15 gerät ein Grundschlag des Italieners durch gehöriges Zutun der Netzkante sehr kurz - Djokovic erläuft die Filzkugel und legt sie mit einem Vorhand-Stop unerreichbar für Berrettini in dessen Spielhälfte. 15:30.
15:31
N. Djokovic - M. Berrettini 3:2
Djokovic zeigt sich auch in diesem Aufschlagspiel ausgesprochen stabil und gewinnt es zu 15. Gerade bei den etwas ausführlicheren Rallys spielt Djokovic bislang nahezu ohne Fehler.
15:28
N. Djokovic - M. Berrettini 2:2
Der Italiener schlägt ein Ass zur 40:15-Führung. Im anschliessenden Ballwechsel unterläuft Berrettini ein Unforced Error von der Grundlinie, doch der 23-Jährige bleibt stabil und nutzt wenig später den zweiten Spielball. Der Italiener scheint in diesem Spel angekommen zu sein. Es steht 2:2.
15:23
N. Djokovic - M. Berrettini 2:1
Berrettini verkürzt auf 15:40, doch beim anschliessenden Ballwechsel setzt der 23-jährige Shootingstar einen Grundschlag mit der Vorhand knapp hinter die Grundlinie. So gewinnt der Serbe den Punkt und liegt nun mit 2:1 vorne.
15:21
N. Djokovic - M. Berrettini 1:1
Bei 30:0 serviert der Weltranglistenzweite erneut ein Ass und liegt nun mit 40:0 wieder voll auf Kurs im eigenen Aufschlagspiel.
15:21
N. Djokovic - M. Berrettini 1:1
Berrettini lässt seinen ersten Spielball liegen, schnappt dann aber bei der zweiten Möglichkeit zu und nutzt diese, weil Djokovic einen Vorhand-Return ins Netz setzt. Es geht mit 1:1 und Aufschlag Djokovic weiter.
15:18
N. Djokovic - M. Berrettini 1:0
Doch der Italiener zeigt sich davon unbeeindruckt und liegt nach drei infolge gewonnenen Punkten mit 40:30 vorne! Bei 30:30 schlägt Berrettini wuchtig auf, der Return des Serben segelt ins Aus.
15:17
N. Djokovic - M. Berrettini 1:0
Der Italiener muss sich offensichtlich noch etwas einfinden, nach einem ins Netz geschlagenen Schmetterball liegt Berrettini mit 0:30 bei eigenem Service zurück.
15:15
N. Djokovic - M. Berrettini 1:0
Der Serbe findet mit seinem ersten Aufschlagspiel gut und erfolgreich ins Match und gewinnt es ohne Punktverlust! Bei 30:0 landet ein Vorhand-Return des Italieners hinter der Grundinie, bei 40:0 serviert der Weltranglistenzweite ein Ass durch die Mitte.
15:13
N. Djokovic - M. Berrettini 0:0
Los geht's! Als Erstes serviert der Serbe.
15:05
Akteure nun eingelaufen
Djokovic und Berrettini haben nun den Court betreten und werden sich gleich einspielen.
14:57
Erstes Aufeinandertreffen
Das allererste Mal messen sich Novak Djokovic und Matteo Berrettini heute in einem Match.
14:56
Abschneiden beider Akteure in Paris
Mit dem Rückenwind eines ATP-Masters-Turniersieg reiste Novak Djokovic nach London. Der Serbe gab beim Kräftemessen in Paris keinen Satz ab und stand nach einem 6:3, 6:4-Erfolg über Denis Shapovalov als Gewinner des Turniers fest. Für Matteo Berrettini war der in der französischen Hauptstadt ausgetragene Wettkampf deutlich früher beendet. Nach einem Freilos zum Auftakt scheiterte der Italiener in der Runde der letzten 32 am Franzosen Jo-Wilfried Tsonga in zwei Sätzen und schied somit aus.
14:45
Beste Ranglistenplatzierung von Berrettini
Die Teilnahme von Matteo Berrettini an den ATP Finals entschied sich dagegen kurzfristig. Der Italiener erklomm zum aus seiner Sicht genau richtigen Zeitpunkt Weltranglistenplatz acht, der als letzter Rang zum Dasein im erlesenen Teilnehmerkreis des Turniers in London berechtigt. Für den 23-Jährigen ist dieser achte Platz der Weltrangliste seine bisher beste Platzierung überhaupt. Zum Jahresbeginn wurde der Shootingstar noch auf Platz 54 des Tableaus geführt.
14:43
Erfahrener „Djoker“
Für Novak Djokovic ist die Teilnahme am Kräftemessen der besten Spieler der Tour zum Jahresende bereits feste Routine. Fünfmal konnte der Serbe bei dem hochkarätig besetzten Turnier zum Saisonende, das in diesen Jahren unter anderen Namen firmierte, bis dato den Titel erringen. Im letzten Jahr erreichte der 32-Jährige ein weiteres Mal das Finale, musste sich dort aber in zwei Sätzen dem Deutschen Alexander Zverev geschlagen geben. Als lange Zeit Erster und aktuell Zweiter der Weltrangliste war die Qualifikation von Novak Djokovic für die diesjährigen ATP Finals nie gefährdet.
14:40
Turnierablauf
Bei den ATP Finals messen sich die gemäss der Weltrangliste acht besten Spieler zum Ende der Tennissaison in London. Die acht Protagonisten sind auf zwei Vierergruppen aufgeteilt, in denen jeder gegen jeden spielt. Die nach Austragung aller Vorrundenspiele erfolgsreichsten zwei Spieler jeder Gruppe ziehen ins Halbfinale ein und treffen in Überkreuzspielen aufeinander. Die dort wiederum siegreichen Spieler messen sich dann am Sonntag in einer Woche im Endspiel der ATP Finals.
14:37
Erster Tag der ATP Finals
Einen schönen Sonntagnachmittag und herzlich willkommen zum ersten Gruppenspieltag der ATP Finals in London. Das Auftaktspiel, das in der Gruppe B stattfindet, bestreiten Novak Djokovic und Matteo Berrettini. Der Matchbeginn ist für 15 Uhr vorgesehen.

Aktuelle Spiele

15.11.2019 15:00
Rafael Nadal
R. Nadal
2
6
6
7
Spanien
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
1
7
4
5
Griechenland
Beendet
15:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30&target_url=https://www.nzz.ch/sport/live-tv/live-ld.127790
15.11.2019 21:00
Daniil Medvedev
D. Medvedev
0
4
6
Russland
Alexander Zverev
A. Zverev
2
6
7
Deutschland
Beendet
21:00 Uhr
16.11.2019 15:30
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
2
6
6
Griechenland
Roger Federer
R. Federer
0
3
4
Schweiz
Beendet
15:30 Uhr
16.11.2019 21:00
Dominic Thiem
D. Thiem
2
7
6
Österreich
Alexander Zverev
A. Zverev
0
5
3
Deutschland
Beendet
21:00 Uhr
17.11.2019 19:00
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
2
6
6
7
Griechenland
Dominic Thiem
D. Thiem
1
7
2
6
Österreich
Beendet
19:00 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković12.030
2SpanienRafael Nadal9.850
3ÖsterreichDominic Thiem9.125
4RusslandDaniil Medvedev8.470
5SchweizRoger Federer6.630
6GriechenlandStefanos Tsitsipas5.925
7DeutschlandAlexander Zverev5.525
8RusslandAndrey Rublev4.119
9ArgentinienDiego Schwartzman3.455
10ItalienMatteo Berrettini3.075