DEL

München
6
1
3
2
EHC München
Augsburg
2
0
1
1
Augsburger Panther
Beendet
16:30 Uhr
München:
19'
Flaake
25'
Christensen
25'
Flaake
36'
Jaffray
47'
Abeltshauser
59'
Flaake
 / Augsburg:
38'
Stieler
59'
Reķis
60
18:56
Fazit:
Meister EHC Red Bull München fertigt die Augsburger Panther mit 6:2 (1:0, 3:1, 2:1) ab und übernimmt vorläufig die Tabellenführung. Nach einem engen ersten Drittel ist den Gastgebern im zweiten Spielabschnitt ein Doppelschlag gelungen. Spätestens nach dem zwischenzeitlichen 4:0 ist Münchens Sieg klar gewesen. Konsequent haben die Mannen von Don Jackson nach vorne agiert und Augsburg hat dank Jonathan Boutin nicht noch mehr Tore kassiert.
60
18:56
Spielende
59
18:53
Tor für Augsburger Panther, 6:2 durch Arvīds Reķis
Nach einem Zuspiel von Brady Lamb betreibt Arvīds Reķis ein wenig Ergebniskosmetik für Augsburg - mehr nicht.
59
18:51
Tor für EHC Red Bull München, 6:1 durch Jerome Flaake
Auch in Unterzahl netzen die Roten Bullen ein. Jonathan Boutin will einen Pass über die Bande zu Evan Trupp spielen, doch der bekommt davon nichts mit. Sofort spritzt Jerome Flaake dazwischen und markiert seine dritte Bude. Hut ab!
58
18:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Deron Quint (EHC Red Bull München)
Beinstellen
55
18:46
Fünf Minuten stehen noch auf der Uhr. Längst lässt München das Spiel einfach nur noch laufen. Angesichts der klaren Führung reicht das aber auch. Damit beisst sich der Titelverteidiger ganz oben in der Tabelle fest. Allerdings müssen die noch punktverlustfreien Kölner in ein paar Tagen nachlegen.
51
18:40
Weder Frank Mauer noch Yannic Seidenberg oder Konrad Abelsthauser können erneut einen Weg an Jonathan Boutin vorbei finden. Ohne den starken Gäste-Keeper wäre die Führung des Titelverteidigers wesentlich grösser.
47
18:34
Tor für EHC Red Bull München, 5:1 durch Konrad Abelsthauser
Ansatzlos zieht Konrad Abelsthauser die gummierte Scheibe um seinen Bewacher herum. Jonathan Boutin sieht den Puck erst ganz, ganz spät und kann den fünften Einschlag nicht verhindern. München macht also den Deckel drauf. Der Kuchen ist gegessen!
46
18:31
Don Jacksons Auswahl lässt es im Schlussdrittel spürbar ruhiger angehen. Hinten arbeiten die Münchner konsequent, sodass sich den Augsburger nicht allzu viele Räume und Möglichkeiten bieten.
43
18:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jerome Flaake (EHC Red Bull München)
Stockschlag
41
18:27
Am Ende einer Drei-gegen-Eins-Situation schiebt Michael Wolf den Puck am linken Pfosten vorbei. Das wäre wohl die endgültige Entscheidung in dieser Partie gewesen.
41
18:24
Im Bayern-Derby beginnt das letzte Drittel.
41
18:24
Beginn 3. Drittel
40
18:06
Drittelfazit:
Was für ein Mittelabschnitt in Bayerns Landeshauptstadt! Vier Tore sind im zweiten Drittel gefallen und München führt mit 4:1 gegen Augsburg. In weniger als einer Minute ist den Gastgebern ein Doppelschlag gelungen. Die Panther sind erst nach dem 0:4 aufgewacht und hätten hier sogar durchaus noch auf 2:4 verkürzen können.
40
18:05
Ende 2. Drittel
39
18:04
Aleksander Polaczek hämmert die Scheibe mit der Rückhand an die Latte. Aufgegeben haben sich die Panther noch lange nicht.
38
18:01
Tor für Augsburger Panther, 4:1 durch David Stieler
Bärenstark behauptet Trevor Parkes den Puck an der Bande und schiesst scharf aufs Tor. Aus den Birken muss die Gummischeibe prallen lassen. David Stieler reagiert am schnellsten und verkürzt per Abstauber auf 1:4.
38
18:00
Jetzt finden sowohl Trevor Parkes als auch David Stieler ihren Meister in EHC-Goalie Danny Aus den Birken.
36
17:58
Tor für EHC Red Bull München, 4:0 durch Jason Jaffray
Michael Wolf schickt Jason Jaffray steil über die linke Seite. Ohne Rücksicht auf Verluste zieht er volles Pfund durch. Der Puck wird noch leicht von Ben Hanowski und damit unhaltbar für Jonathan Boutin in den Winkel abgefälscht. Das sollte schon jetzt die Vorentscheidung gewesen sein.
33
17:52
Danny Aus den Birken muss bei einem Schuss von Aleksander Polaczek sein ganzes Können auffahren. Seit einigen Minuten werden die Panther mutiger und wollen sich noch nicht mit der Niederlage abfinden.
30
17:47
Nach einem scharfen Pass von Florian Kettemer kommt Brooks Macek zum Abschluss. Jonathan Boutin reagiert glänzend und kratzt das Geschoss noch aus dem kurzen Eck.
27
17:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Derek Dinger (Augsburger Panther)
Behinderung. Durch viele Strafen erschweren sich die Gäste das Leben selbst ungemein.
25
17:38
Tor für EHC Red Bull München, 3:0 durch Jerome Flaake
Wie beim 1:0 bedient Jon Matsumoto die Nummer 90 der Gastgeber. Jerome Flaake bleibt cool und vollendet zum 3:0. Danach nehmen die Augsburger Panther direkt eine Auszeit. Dieser Doppelschlag hat gesessen.
25
17:36
Tor für EHC Red Bull München, 2:0 durch Mads Christensen
Augsburg ist wieder komplett und dann bringen die Favoriten den Puck doch noch im Tor unter. Dominik Kahun spielt raus zu Frank Mauer, der das Auge für den einlaufenden Torschützen hat. Locker netzt Christensen über die Rückhand zum 2:0 ein. So einfach kann Eishockey sein!
22
17:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Scott Valentine (Augsburger Panther)
Beinstellen. München hat für 1:23 Minuten doppelte Überzahl!
21
17:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jaroslav Hafenrichter (Augsburger Panther)
Stockcheck
21
17:34
Beginn 2. Drittel
20
17:12
Drittelfazit:
EHC Red Bull München führt zur ersten Derby-Pause mit 1:0 gegen die Augsburger Panther. In der Anfangsphase haben die Gäste die Offensive des Meisters gut ausschalten können, selbst aber - vor allem in Überzahl - zu wenig gemacht. Durch einen starken Angriff hat sich München die nicht unverdiente Führung gesichert.
20
17:11
Ende 1. Drittel
19
17:10
Tor für EHC Red Bull München, 1:0 durch Jerome Flaake
Auf der rechten Seite setzt sich Jon Matsumoto sehenswert durch und hat dann aus vollem Lauf das Auge für den parallel gestarteten Jerome Flaake. Der muss in der Mitte nur noch die Kelle hinhalten und lässt Jonathan Boutin nicht den Hauch einer Chance.
16
17:05
Noch haben die Panther in dieser Überzahl keinen Schuss auf das Tor von Danny Aus den Birken gebracht. München spielt in Unterzahl sehr geschickt und befreit sich immer wieder.
13
17:00
Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Matt Smaby (EHC Red Bull München)
Behinderung mit Verletzungsfolge. Gegenspieler Thomas Holzmann muss blutend vom Eis fahren.
13
16:58
Bisher agieren die Gäste clever, riskieren nicht zu viel und lauern auf etwaige Fehler der Münchner. Sonderlich spektakulär ist das Geschehen auf dem Eis bis zu diesem Zeitpunkt nicht.
9
16:50
Kein Problem! Danny Aus den Birken schnappt sich die Scheibe vor dem heranstürmenden Jaroslav Hafenrichter. Im Gegenzug scheitert Christensen kläglich am AEV-Goalie. Die Präzision stimmt bei beiden Mannschaften noch nicht.
7
16:46
Brooks Macek setzt sich mit einem feinen Solo gleich gegen drei Mann durch, schiebt den Puck am Ende aber am rechten Pfosten vorbei. Augsburg kann wieder aufbauen und mit dem 0:0 zufrieden sein. München versucht nun, Druck aufzubauen.
3
16:42
Ein Fernschuss von Matt Smaby rauscht deutlich über den Kasten von Goalie Jonathan Boutin. Beide Vereine beginnen hier doch sehr verhalten.
1
16:38
Nun rutscht auch in Bayerns Landeshauptstadt die gummierte Scheibe über das Eis.
1
16:37
Spielbeginn
16:27
Der Spielbeginn dieser Partie ist übrigens um fünf Minuten nach hinten verschoben worden. Freuen wir uns auf ein spannendes Bayern-Duell!
16:22
Die Gäste aus Augsburg gehen als Aussenseiter ins bayerische Derby. Im dritten Spiel der 23. DEL-Spielzeit kassierten die Panther die erste Niederlage. Gegen die Schwenninger Wild Wings unterlag die Mannschaft von Trainer Mike Stewart mit 3:4 (1:1, 2:2, 0:0, 0:1) nach Penaltyschiessen.
16:17
Nach der 1:3-Auftaktpleite bei den Kölner Haien, fuhr die Mannschaft von Cheftrainer Don Jackson zwei Siege ein. Vor weniger als 48 Stunden gewannen die heutigen Gastgeber gegen die bis dahin ungeschlagenen Eisbären Berlin. Nach diesem 4:2 sind die Roten Bullen Tabellenzweiter hinter den noch makellosen Kölnern.
16:11
Hallo und ein herzliches Willkommen, liebe Eishockey-Freunde, zum vierten Spieltag der DEL. Titelverteidiger EHC Red Bull München empfängt die Augsburger Panther zum Derby. Faceoff ist um 16:30 Uhr im Olympia-Eissportzentrum.

Aktuelle Spiele

07.10.2016 19:30
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
Eisbären Berlin
Kölner Haie
Kölner Haie
3
1
0
2
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
3
0
2
0
0
Düsseldorfer EG
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
0
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
19:30 Uhr
n.P.
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
2
0
1
1
ERC Ingolstadt
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
1
1
2
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
0
0
2
Iserlohn Roosters
Augsburger Panther
Augsburg
1
0
1
0
Augsburger Panther
Beendet
19:30 Uhr
Krefeld Pinguine
Krefeld
3
2
1
0
0
Krefeld Pinguine
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
2
0
1
1
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
n.V.

Spielplan - 4. Spieltag

16.09.2016
Eisbären Berlin
Berlin
5
1
1
3
Eisbären Berlin
Straubing Tigers
Straubing
2
0
1
1
Straubing Tigers
Beendet
19:30 Uhr
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
4
0
0
4
Düsseldorfer EG
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
1
0
1
Iserlohn Roosters
Beendet
19:30 Uhr
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
0
2
0
Fischtown Pinguins
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
2
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
4
1
2
1
ERC Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
0
0
0
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
19:30 Uhr
Kölner Haie
Kölner Haie
3
0
3
0
Kölner Haie
EHC München
München
1
0
0
1
EHC München
Beendet
19:30 Uhr
Krefeld Pinguine
Krefeld
4
0
1
3
Krefeld Pinguine
Adler Mannheim
Mannheim
3
0
2
1
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Augsburger Panther
Augsburg
2
0
0
2
Augsburger Panther
Beendet
19:30 Uhr
18.09.2016
Straubing Tigers
Straubing
3
1
1
1
Straubing Tigers
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
2
0
1
1
ERC Ingolstadt
Beendet
14:00 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn
3
2
0
1
0
Iserlohn Roosters
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
4
1
0
2
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
14:00 Uhr
n.P.
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
1
0
Grizzlys Wolfsburg
EHC München
München
5
2
1
2
EHC München
Beendet
16:30 Uhr