DEL

Schwenningen
4
2
2
0
Schwenninger Wild Wings
Straubing
2
1
0
1
Straubing Tigers
Beendet
16:30 Uhr
Schwenningen:
13'
El-Sayed
15'
Samson
28'
Gysbers
29'
Hansen
 / Straubing:
13'
Hedden
41'
Mitchell
60
18:42
Fazit:
Die Schwenninger Wild Wings schlagen die Straubing Tigers mit 4:2 und sammeln weiterhin fleissig Punkte. Grundstein für den klaren Erfolg der Gastgeber ist die fünfminütige Überzahl im zweiten Drittel gewesen. In dieser Phase haben die Wild Wings zwei Treffer erzielt und das Geschehen völlig dominiert. Schwenningen hätte den Sieg deutlich früher klarmachen und höher gestalten können. Vorübergehend ist das Team von Cortina Fünfter der Tabelle!
60
18:42
Spielende
59
18:40
Noch 1:40 Minuten. Unter normalen Umständen fahren die Hausherren, die nun schon drei, vier Mal am verwaisten Gehäuse vorbeigeschossen haben, drei Punkte ein.
57
18:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jérôme Samson (Schwenninger Wild Wings)
Beinstellen. Bereits jetzt fährt Matt Climie vom Eis, sodass die Gäste insgesamt zwei Feldspieler mehr zur Verfügung haben.
55
18:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Derek Whitmore (Straubing Tigers)
Haken
53
18:28
Matt Climie verhindert quasi im Sekundentakt den nächsten Einschlag. Schwenningen drängt auf das wohl entscheidende 5:2.
50
18:24
Matt Climie verhindert, dass die Wild Wings - die heute viele, viele Bullys gewinnen - den Sieg vorzeitig eintüten. Straubing macht auf und spielt mit dem Feuer!
47
18:19
Im Powerplay lassen die Baden-Württemberger einige Hochkaräter liegen und es bliebt "nur" beim 4:2.
46
18:17
Latte! Simon Gysbers verpasst die vorzeitige Entscheidung!
45
18:16
Bereits vor der Strafe gegen die Tigers haben die Wild Wings wieder aufgedreht. Gleich werden sie sicherlich auch besser durch die Defensive des Gegners kommen.
45
18:15
Kleine Strafe (2 Minuten) für Austin Madaisky (Straubing Tigers)
Spielverzögerung
41
18:10
Tor für Straubing Tigers, 4:2 durch Adam Mitchell
Nach nur zwölf Sekunden nutzen die Niederbayern ihre Überzahl aus. Adam Mitchell verkürzt auf 2:4. Gegessen ist der Kuchen also noch lange nicht.
41
18:10
Und damit rein in das Schlussdrittel. Während der fünfminütigen Überzahl hätten die Wild Wings sogar mit 6:1 oder 7:1 in Führung gehen können. Rächen sich die verpassten Chancen noch?
41
18:09
Beginn 3. Drittel
40
17:50
Drittelfazit:
Nach dem zweiten Spielabschnitt führen die Schwenninger Wild Wings mit 4:1 gegen die Straubing Tigers. Der Anfang des zweiten Drittels hat Straubing gehört - bis zur Strafe. Gnadenlos haben die Hausherren in fünfminütiger Überzahl doppelt zugeschlagen und hätten sogar noch mehr Tore erzielen können.
40
17:49
Ende 2. Drittel
39
17:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ulrich Maurer (Schwenninger Wild Wings)
Haken. Damit beginnen die Schwenninger das letzte Drittel für knapp 30 Sekunden in Unterzahl.
36
17:44
Dustin Strahlmeier zeigt bei einem Schlagschuss von Steven Zalewski Präsenz. Für ihn hat es in diesem Drittel recht wenig Beschäftigung gegeben.
35
17:42
István Bartalis ist genäht worden und spielt bereits wieder mit. Hut ab!
34
17:40
Längst sind die Tigers wieder komplett und noch nicht völlig abgeschrieben. Drei Tore sind im Eishockey in kurzer Zeit machbar. Allerdings müsste dafür eine wahre Leistungsexplosion her.
30
17:35
Rund zweieinhalb Minuten haben die Schwenninger noch einen Mann mehr auf dem Eis. Gelingt ihnen in dieser Phase womöglich schon die Entscheidung?
29
17:33
Tor für Schwenninger Wild Wings, 4:1 durch Jake Hansen
Besser hätte die Heimmannschaft das Powerplay nicht nutzen können. Dimitri Pätzold lässt einen Schuss unglücklich prallen und hat beim Nachschuss keine Schnitte. Nun fährt der Ex-Wild-Wings-Akteur deprimiert vom Eis!
28
17:31
Tor für Schwenninger Wild Wings, 3:1 durch Simon Gysbers
Prompt nutzen die Gastgeber ihr Powerplay zur erneuten Führung. Jake Hansen fälscht einen Blueliner von Simon Gysbers trocken zum 3:1 ab.
28
17:30
Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Mike Cornell (Straubing Tigers)
Ellbogencheck. Für die Attacke gegen István Bartalis hagelt es fünf Minuten und die Spieldauer-Disziplinarstrafe.
26
17:26
Gute Chancen? Fehlanzeige! Zwar investieren die Niederbayern mehr, kommen aber nicht gut genug durch. Die Wild Wings beschränken ihre Bemühungen auf etwaige Konter, wobei die Pässe viel zu ungenau gespielt werden.
23
17:22
Die Straubing Tigers kommen engagierter aus der Kabine als die Hausherren. Nach Schüssen steht es 15:15. Allein Jérôme Samson hat fünf Mal auf das gegnerische Gehäuse geschossen.
21
17:18
Der Mittelabschnitt läuft. In Durchgang eins haben beide Seiten eher den schnellen Abschluss gesucht. Schwenningen hat Aufbaufehler der Gäste oft nicht nutzen können.
21
17:18
Beginn 2. Drittel
20
17:02
Drittelfazit:
Zur ersten Pause führen die Schwenninger Wild Wings mit 2:1 gegen die Straubing Tigers. Von Anfang an ist hier Tempo drin gewesen, nur die Präzision hätte besser sein können. 15 Sekunden nach dem 1:0 für die Wild Wings, haben die Gäste ausgeglichen, ehe die Heimmannschaft wenig später nachgelegt hat.
20
17:01
Ende 1. Drittel
20
17:00
Gegen Ende des ersten Drittel drehen die Wild Wings noch einmal auf und wollen ihre Führung ausbauen.
17
16:58
Übrigens: Wild Wings-Keeper Dustin Strahlmeier kam vor der 23. DEL-Spielzeit aus Straubing zu den Schwenningern. Dimitri Pätzold stand dafür noch in der Vorsaison beim Gastgeber im Tor.
15
16:54
Tor für Schwenninger Wild Wings, 2:1 durch Jérôme Samson
Der Treffer zählt! Jérôme Samson hat regelkonform und nicht mit dem Schlittschuh getroffen. Gelingt den Gästen erneut ein blitzschneller Ausgleich?
15
16:52
2:1 für die Gastgeber? Es gibt den Videobeweis.
13
16:46
Tor für Straubing Tigers, 1:1 durch Mike Hedden
Wahnsinn! Nach nur 15 Sekunden gleichen die Straubing Tigers aus! Mike Hedden bleibt eiskalt und überwindet Dustin Strahlmeier. Die Vorarbeit haben Steven Zalewski und Alexander Oblinger geleistet.
13
16:46
Tor für Schwenninger Wild Wings, 1:0 durch Marc El-Sayed
Und da ist die Führung für die Heimmannschaft! irgendwie kann Dimitri Pätzold den früheren Einschlag der Scheibe noch verhindern, aber dann setzt Marc El-Sayed zu energisch nach. Trocken wuchtet er das Spielgerät aus kurzer Distanz in die gegnerischen Maschen.
8
16:43
Munter geht es hin und her. Die ganz grossen Chancen bleiben bisher aber noch aus. Das liegt daran, dass die finalen Pässe noch zu unpräzise kommen. dafür stimmt der Einsatz in den Zweikämpfen schon mal. Derweil fährt Danner zu schnell auf Pätzold zu und vergibt klar.
6
16:37
Vor heimischer Kulisse machen die Schwenninger Wild Wings ordentlich Dampf. Jetzt verzieht Jérôme Samson denkbar knapp.
4
16:35
Nach einem Fehlschuss der Tigers versuchen auch die Wild Wings erstmals ihr Glück. Allerdings ist Benedikt Brückners Abschluss keine Herausforderung für Dimitri Pätzold.
1
16:32
Schwenningen sichert sich das Eröffnungsbully! Geleitet wir die Partie von Stephan Bauer sowie Michael Klein. Als Linesmen fungieren Andreas Flad und Thorsten Lajoie.
1
16:32
Spielbeginn
16:26
Nur noch wenige Minuten bis zum Spielbeginn. Freuen wir uns auf ein spannendes Duell!
16:20
Dem überraschenden 3:2 n.V. gegen Titelverteidiger München folgten eine 1:6-Pleite bei den Haien sowie ein 2:4 gegen Adler Mannheim. Heute wollen die Mannen von Coach Larry Mitchell wieder punkten und sich im oberen Tabellendrittel festsetzen. Momentan reichen die elf gesammelten Zähler für Platz acht.
16:15
Aus den letzten drei Partien entführten die heutigen Gastgeber beachtliche sechs Punkte. Vor knapp zwei Tagen gab es für die Mannschaft von Cheftrainer Pat Cortina eine unglückliche 2:3-Niederlage nach Penaltyschiessen bei der Düsseldorfer EG. Mit zehn Punkten belegen die Schwenninger Wild Wings Rang neun und sitzen den Gästen damit ganz dicht im Nacken.
16:10
Hallo und ein ganz herzliches Willkommen, liebe Eishockey-Freunde, zum achten Spieltag der DEL. Die Schwenninger Wild Wings laden die Straubing Tigers zum Tanz auf dem Eis. Ab 16:30 Uhr geht es los in der Helios Arena.

Aktuelle Spiele

21.10.2016 19:30
Eisbären Berlin
Berlin
6
2
3
1
Eisbären Berlin
Augsburger Panther
Augsburg
4
2
1
1
Augsburger Panther
Beendet
19:30 Uhr
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
6
2
3
1
Düsseldorfer EG
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
2
0
1
1
ERC Ingolstadt
Beendet
19:30 Uhr
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
0
2
0
Fischtown Pinguins
Kölner Haie
Kölner Haie
5
1
2
2
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
Krefeld Pinguine
Krefeld
0
0
0
0
Krefeld Pinguine
EHC München
München
2
1
0
1
EHC München
Beendet
19:30 Uhr
Adler Mannheim
Mannheim
5
1
0
4
Adler Mannheim
Iserlohn Roosters
Iserlohn
1
1
0
0
Iserlohn Roosters
Beendet
19:30 Uhr

Spielplan - 8. Spieltag

16.09.2016
Eisbären Berlin
Berlin
5
1
1
3
Eisbären Berlin
Straubing Tigers
Straubing
2
0
1
1
Straubing Tigers
Beendet
19:30 Uhr
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
4
0
0
4
Düsseldorfer EG
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
1
0
1
Iserlohn Roosters
Beendet
19:30 Uhr
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
0
2
0
Fischtown Pinguins
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
2
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
4
1
2
1
ERC Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
0
0
0
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
19:30 Uhr
Kölner Haie
Kölner Haie
3
0
3
0
Kölner Haie
EHC München
München
1
0
0
1
EHC München
Beendet
19:30 Uhr
Krefeld Pinguine
Krefeld
4
0
1
3
Krefeld Pinguine
Adler Mannheim
Mannheim
3
0
2
1
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Augsburger Panther
Augsburg
2
0
0
2
Augsburger Panther
Beendet
19:30 Uhr
18.09.2016
Straubing Tigers
Straubing
3
1
1
1
Straubing Tigers
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
2
0
1
1
ERC Ingolstadt
Beendet
14:00 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn
3
2
0
1
0
Iserlohn Roosters
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
4
1
0
2
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
14:00 Uhr
n.P.
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
1
0
Grizzlys Wolfsburg
EHC München
München
5
2
1
2
EHC München
Beendet
16:30 Uhr