DEL

Iserlohn
2
1
0
0
0
Iserlohn Roosters
Bremerhaven
1
1
0
0
0
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
Iserlohn:
14'
Combs
 / Bremerhaven:
4'
Quirk
65
22:11
Fazit:
Eine überaus enge Angelegenheit spielte sich zwischen den beiden Tabellennachbarn vor 3.538 Zuschauern in der Eissporthalle am Seilersee ab. Allein die Schussbilanz von 43:41 belegt, wie offen die Partie verlief. Wenig überraschend musste die Begegnung verlängert werden. In der Overtime jedoch war es mit der Ausgeglichenheit dahin. Auch situationsbedingt spielten nur noch die Fishtown Pinguins. Ein Penalty und eine Überzahl blieben allerdings ungenutzt. So retteten sich die Iserlohn Roosters ins Ausschiessen. Dort nahm die Geschichte ihren aus Bremerhavener Sicht bitteren Verlauf. Das Unvermögen, Penaltys zu verwandeln, kam die Seestädter teuer zu stehen. Stattdessen blieben die Gastgeber in ihren beiden Anläufen erfolgreich und schaufelten sich somit den Extrapunkt aufs Konto. Als goldener Torschütze geht Jack Combs in die Annalen ein.
65
22:04
Spielende
65
22:03
Penalty verwandelt
Iserlohn Roosters -> Blaine Down
65
22:03
Penalty verschossen
Fischtown Pinguins -> Cory Quirk
65
22:03
Penalty verwandelt
Iserlohn Roosters -> Jack Combs
65
22:02
Penalty verschossen
Fischtown Pinguins -> Chris Rumble
65
22:02
Penalty-Schiessen
65
22:02
Ende Verlängerung
65
22:02
Den Ton in der Overtime aber geben eindeutig die Bremerhavener an. Noch einmal stürmen die Gäste dem Tor entgegen. Jordan Owens taucht allein vor Mathias Lange auf, schliesst aber nicht optimal ab. Der Puck landet unter dem Schoner des Goalies. Frühzeitig folgt der Pfiff - als der Puck wieder zum Vorschein kommt und von Owens ins Tor befördert wird. Dem Treffer wird natürlich die Anerkennung verweigert.
65
21:59
Immerhin verzeichnen die Hausherren nun auch noch eine Offensivaktion in dieser Verlängerung. Chris Brown findet seinen Meister in Tomáš Pöpperle.
64
21:57
Iserlohn wieder komplett! Den Gästen gelingt es nicht, ihre Überzahl Spiel entscheidend zu nutzen. So bleibt das bislang beste Powerplay der DEL heute erfolglos. Und gleich bricht die letzte Minute an.
64
21:56
Es bleibt beim 1:1. Weiter geht's! Erst gut die Hälfte der Strafzeit ist verstrichen.
63
21:55
Cory Quirk wuchtet den Puck aufs Tor. In der Folge kommt es zu Tumulten. Wo ist die Scheibe? Offenbar hat sie Mathias Lange unter sich begraben. Zur Sicherheit ziehen die Schiedsrichter erneut den Videobeweis zurate. So wird sich dieses Spiel wohl noch eine ganze Weile hinziehen.
62
21:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jack Combs (Iserlohn Roosters)
Wegen Hakens muss sich Jack Combs in der Kühlbox einfinden. Ein wirklich ungünstiger Moment, denn jetzt dürfen die Gäste einen vierten Feldspieler aufs Eis holen. Vier gegen Drei heisst die Formel. Zuvor aber nimmt Thomas Popiesch eine Auszeit.
61
21:48
Penalty verschossen von Jason Bast (Fischtown Pinguins)
Jason Bast tritt zum Penalty an - und trifft den Pfosten. Die Unparteiischen sind sich da nicht ganz sicher und schauen sich die Videoaufzeichnugen an. Die belegen, die Scheibe war nicht drin.
61
21:48
Penalty für die Fishtown Pinguins! Vom Bully weg bricht Jason Bast durch, sucht den Weg zum Tor. Christopher Fischer hakt im letzten Moment und verhindert die klare Torchance.
61
21:46
Beginn Verlängerung
60
21:46
Drittelfazit:
Etwas mehr Unterhaltung und besseres Eishockey boten beide Mannschaften im dritten Drittel. An ihrer Torungefährlichkeit jedoch vermochten sie nichts zu ändern. Und so kommt es zur unvermeidlichen Verlängerung, wo sich beide Seiten nochmals fünf Minuten versuchen dürfen.
60
21:44
Ende 3. Drittel
59
21:44
Auf Überstunden scheint man sich inzwischen verständigt zu haben. Die Uhr tickt runter.
58
21:43
So steuern wir unaufhaltsam einer Verlängerung entgegen. Mittlerweile laufen nämlich bereits die letzten zwei Minuten.
56
21:40
Nun macht sich Jordan George auf den Weg, steuert allein auf Mathias Lange zu. Dann greift doch noch ein Verteidiger störend ein. Und an den Goalies ist ohnehin kein Vorbeikommen mehr. Lange wehrt mit dem Schoner ab.
54
21:36
So schiesst Kris Newbury von der rechten Seite. Kurz darauf startet Ross Mauermann ein Solo. In beiden Fällen bleibt Mathias Lange Sieger.
53
21:36
Die Roosters bleiben dran, wollen die Sache jetzt auf ihre Seite ziehen. Doch sollten die Jungs von Rob Daum dabei nicht die Defensive vernachlässigen.
52
21:33
Unbeschadet überstehen die Gäste die Unterzahl und dürfen ihre Reihen nun wieder auffüllen. Dabei war das gar nicht so schlecht, was Iserlohn im Powerplay zeigte.
51
21:32
Schnell finden die Roosters in die Aufstellungen. Und zügig werden erste Schüsse angebracht. Von der linken Seite versucht sich Travis Turnbull. Dann feuert Jack Combs aus dem rechten Bullykreis. Tomáš Pöpperle wird warm geschossen.
50
21:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Cory Quirk (Fischtown Pinguins)
In der Rundung stellt Cory Quirk den Schläger in die Beine von Jack Combs und kassiert für dieses Foul zwei Minuten. Damit dürfen die Gastgeber nun erstmals heute in Überzahl ran.
49
21:26
Die Lebensgeister sind neu erwacht bei den Spielern auf dem Eis. Es wird auch Zeit, denn schliesslich gilt es, einen Sieger für dieses Spiel zu finden.
48
21:25
Dann wird es auf der anderen Seite brenzlig. Chad Bassen arbeitet im Slot, bringt die Scheibe zum Tor. Tomáš Pöpperle bekommt das Hartgummi nicht zu fassen. Jake Weidner setzt nach. Erst dann klärt der Torhüter entscheidend.
47
21:24
Über halblinks macht sich Jason Bast auf den Weg, hat nur noch Mathias Lange vor sich. Der Goalie aber behält die Oberhand.
46
21:21
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jason Jaspers (Iserlohn Roosters)
Jordan Owens nimmt dort wegen Cross-Checks und Jason Jaspers wegen eines Stockschlags Platz.
46
21:21
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jordan Owens (Fischtown Pinguins)
In der Folge kommt es zu Handgreiflichkeiten. Und während das Foul von Cody Lampl nicht geahndet wird, marschieren zwei andere in die Kühlbox.
45
21:21
Ein Zuspiel von Jordan Owens ist für Cody Lampl schwer zu nehmen. Die Scheibe geht verloren. Und die Roosters schalten um. Jason Jaspers dringt über die linke Seite in die Angriffszone ein, passt hinüber zu Jack Combs. Der zieht zum Tor. Cody Lampl ist zurückgeeilt und teilt einen knallharten Ellbogencheck gegen Jack Combs aus.
44
21:17
Jetzt wollen die Hausherren wieder besser dagegenhalten. Doch die Männer von Rob Daum kommen nicht zu Abschlüssen. Erst jetzt bietet sich Travis Turnbull eine Gelegenheit, der Angreifer verfehlt aber das Tor.
42
21:15
Bremerhaven setzt im Schlussabschnitt die ersten Akzente. Zunächst sind die Winkel bei den Schüssen ungünstig. Dann aber hat Ryland Schwartz im linken Bullykreis freie Bahn. Den Handgelenkschuss lenkt Mathias Lange mit der Fanghand über das Tor.
41
21:12
Beginn 3. Drittel
40
20:57
Drittelfazit:
Nach dem guten Auftaktdrittel vermochten beide Mannschaften das Niveau nicht zu halten. Im Mittelabschnitt verflachte die Partie, wirkte in Phasen gar zerfahren. Insofern kommt die Torlosigkeit nicht von Ungefähr. Es gab längst nicht mehr so viel Chancen zu bestaunen. Darüber hinaus ging es weiter sehr ausgeglichen zu, wie auch 22:22 Torschüsse belegen. Jedes Team hatte seine guten Phasen. Dieses rasante Hin und Her jedoch wurde nur noch selten geboten. Da darf es in den gleich folgenden 20 Minuten gern wieder mehr geben.
40
20:54
Ende 2. Drittel
40
20:54
An der blauen Linie fährt Nicholas Jensen einen harten Check, befördert Jason Jaspers fast auf die Wechselbank. Faire Aktion!
38
20:51
Grosschance für Iserlohn! Die Roosters arbeiten hinter dem Tor. Dann passt Justin Florek in den Slot. Plötzlich steht dort Travis Turnbull völlig frei und schiesst direkt. Mit der Schulter wehrt Tomáš Pöpperle ab.
36
20:48
Zentral an der blauen Linie nimmt Jason Jaspers Mass. Marko Friedrich fälscht ab. Auch dieser Schuss bringt keinen Erfolg, fliegt er doch am Gehäuse von Tomáš Pöpperle vorbei.
34
20:46
Nun kommt wieder Tempo rein. Kris Newbury dringt über die linke Seite in die Angriffszone ein, legt dann überlegt quer zum nachrückenden Mike Moore. In dessen Schuss wirft sich Jason Jaspers und blockt ab.
32
20:44
Vom linken Bullykreis passt Blaine Down quer vors Tor. Das Spielgerät rutscht bis zu Chris Brown durch, der sofort abzieht. Aus kurzer Distanz findet der Stürmer keinen Weg vorbei an Tomáš Pöpperle.
31
20:41
Chris Brown schleppt die Scheibe in die Angriffszone und lässt sie dort liegen für Blaine Down. Dieser holt mächtig zum Schlagschuss aus. Tomáš Pöpperle blockt das Geschoss ab.
29
20:37
Jason Jaspers passt auf Jack Combs, der neben dem Tor lauert. Tomáš Pöpperle aber ist schnell zur Stelle und dichtet das bedrohte kurze Eck ab.
28
20:35
Jake Weidner liefert die Scheibe fahrlässig bei Jason Bast ab. Der versucht, diesen Fauxpas umgehend zu nutzen. Mathias Lange bügelt den Fehler des Kollegen aus.
27
20:34
Darüber hinaus geht es weiterhin sehr ausgeglichen zur Sache. Beide Mannschaften bewegen sich absolut auf Augenhöhe und bestätigen damit die Tabellenkonstellation.
26
20:33
Vom Spielfluss des Auftaktdrittels ist nicht viel geblieben. Zahlreiche Unterbrechungen stören jetzt das Geschehen. Allerdings haben sich die Gemüter einigermassen beruhigt, womit es jetzt wieder weitgehend fair zugeht. Das aber hilft Boris Blank nicht, der bisher nicht aus der Kabine zurückgekehrt ist.
25
20:31
Tomáš Pöpperle stochert den Puck aus dem Slot. Das Hartgummi aber landet direkt bei Kevin Schmidt, der sofort schiesst. Bei dem Schlagschuss herrscht viel Verkehr vor dem Gästegoalie, der letztlich aber doch die Pranke auf die Scheibe bekommt.
25
20:29
Erst zum Ende der Strafzeit geraten die Gäste in Position und bauen Druck auf. Jan Urbas versucht es mit der Rückhand, bleibt aber am Schoner von Mathias Lange hängen. Kurz darauf kehrt Johan Larsson aufs Eis zurück.
24
20:27
In dieser Phase schaffen es die Iserlohner besser, sich zu befreien. Jake Weidner bringt sogar einen Torschuss an, den Tomáš Pöpperle pariert.
23
20:25
Kleine Strafe (2 Minuten) für Johan Larsson (Iserlohn Roosters)
In dem Moment, als die beiden Strafzeit ablaufen, hakt Johan Larsson gegen Jan Urbas und sorgt dafür, dass die Gastgeber in Unterzahl geraten. Zum zweiten Mal darf sich das beste Powerplay der DEL versuchen.
22
20:24
Über die rechten Seite sucht Chris Brown den Weg zum Tor. Der Schuss aus spitzem Winkel findet nicht ins Gehäuse.
21
20:23
In den Mittelabschnitt geht es nach den beiden Strafzeiten mit Vier gegen Vier.
21
20:23
Beginn 2. Drittel
20
20:14
Drittelfazit:
Trotz ungünstiger Tabellenkonstellationen bieten beide Mannschaften in der Eissporthalle am Seilersee eine richtig unterhaltsame Partie. Über weite Strecken wurde munter nach vorn gespielt. Rasantes Auf und Ab lieferte viel Abwechslung. Beide Teams trugen ihren Teil zum Spiel bei und gestalteten die Begegnung weitgehend ausgeglichen. Daher stellt das 1:1 nach 20 Minuten ein äusserst gerechtfertigtes Resultat dar.
20
20:09
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris Rumble (Fischtown Pinguins)
Dieter Orendorz und Chris Rumble fangen sich jeweils zwei Minuten wegen übertriebener Härte ein.
20
20:09
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dieter Orendorz (Iserlohn Roosters)
Nach der Sirene gibt es noch einige Dinge zu klären. Nochmals kommt es zu leichten Tumulten auf dem Eis. Die Unparteiischen müssen dazwischen gehen und greifen sich je einen Spieler raus.
20
20:04
Ende 1. Drittel
20
20:03
Ross Mauermann zieht am rechten Bullykreis zur Mitte. In dessen Schuss hält Marko Friedrich den Schläger und fälscht entscheidend ab.
18
20:02
Nun laufen die beiden Strafen ab. Beide Seiten dürfen ab sofort wieder aufs komplette Personal zurückgreifen - mit Ausnahme des angeschlagenen Boris Blank, der sich noch in der Kabine befindet.
16
20:01
Wenig später versucht sich Cory Quirk. Mathias Lange ist noch mit der Fanghand dran und lenkt den Puck an die Querlatte. Anschliessend fliegt das Hartgummi übers Tor.
15
20:00
Dann wird wieder Eishockey gespielt. Kris Newbury zieht ab, findet in Mathias Lange seinen Meister.
14
19:55
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Mike Hoeffel (Fischtown Pinguins)
Der Check von Cody Lampl gegen Boris Blank, der das Unheil gar nicht hat kommen sehen, bleibt ungesühnt.
14
19:55
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Justin Florek (Iserlohn Roosters)
Während Boris Blank immerhin aufrecht vom Eis geführt wird, werden die Handgreiflichkeiten geahndet. Wegen übertriebener Härte marschieren Justin Florek und Mike Hoeffel in die Kühlbox.
14
19:54
An der blauen Linie fährt Cody Lampl einen harten Check gegen Boris Blank. Der bleibt liegen. Die übrigen Aktiven auf dem Eis geraten aneinander.
14
19:51
Tor für die Iserlohn Roosters, 1:1 durch Jack Combs
Jack Combs führt die Scheibe auf der linken Seite und wird nicht angegriffen. Der Stürmer hat viel Zeit, um genau Mass zu nehmen, visiert das kurze Eck an. Diesen Schuss muss Tomáš Pöpperle eigentlich halten, lässt das Hartgummi aber durchrutschen. Für den ehemaligen Bremerhavener Combs ist es der vierte Saisontreffer.
13
19:50
Dann fahren die Gäste einen Konter. Über halblinks dringt Jason Bast in die Angriffszone ein und sucht zügig den Abschluss. Mathias Lange hat freie Sicht und hält diesen Schlagschuss.
12
19:49
Jetzt zeigen sich die Hausherren bemüht, mehr Nachdruck zu entwickeln. Allerdings werden die Männer von Rob Daum dabei derzeit nicht zwingend. Der Versuch von Boris Blank landet am Schoner von Tomáš Pöpperle.
11
19:48
Denis Shevyrin nimm von der blauen Linie Mass. Dieser Schuss wird eine sichere Beute von Gästegoalie Tomáš Pöpperle.
10
19:47
Natürlich steckt man auch in den Zweikämpfen nicht zurück, die werden mit grosser Intensität geführt. Überwiegend geht es dabei fair zur Sache.
9
19:46
Weiterhin ist viel Tempo im Spiel. Beide Teams suchen regelmässig den Weg nach vorn. Nach Puckeroberung wird schnell umgeschaltet. Das geht ganz schön an die Substanz.
8
19:43
Allerdings gelingt es den Iserlohnern lange Zeit nicht, sich aus der eigenen Zone zu befreien. Erst jetzt schwärmen die Gastgeber mal aus - mit Chris Brown und Christopher Fischer. Ein zielgerichteter Abschluss bleibt jedoch aus. Dennoch übersteht der IEC damit die Strafzeit.
7
19:41
Die beste Überzahlmannschaft der Liga findet schnell in die Aufstellungen. Kris Newbury zieht ab. Mathias Lange macht die Scheibe fest und bringt damit Ruhe rein.
6
19:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Oscar Eklund (Iserlohn Roosters)
Erstmals öffnet sich die Tür zu einer der Strafbänke. Dort muss sich Oscar Eklund nach einem Haken gegen Ross Mauermann einfinden.
5
19:39
Umgehend bekommen die Roosters die Gelegenheit, zügig zurückzuschlagen. Blaine Down verfehlt den Kasten von Tomáš Pöpperle.
4
19:36
Tor für die Fischtown Pinguins, 0:1 durch Cory Quirk
Schlagartig wird es ruhig am Seilersee. Jan Urbas fährt durch den linken Bullykreis hinter das Tor und mogelt den Puck dann in den Slot. Mathias Lange verliert die Übersicht. Das Hartgummi ist spielbar. Cory Quirk stochert die Scheibe über die Linie zu seinem fünften Saisontreffer.
3
19:35
Munter wogt das Spiel hin und her. In der Folge wirken die Fishtown Pinguins zwingender, bringen weitere Schüsse an.
2
19:34
Es wird erstmals gefährlich. Chris Brown sorgt für den ersten Abschluss, bringt die Scheibe aber nicht im Tor unter. Auf der Gegenseite antworten die Gäste sofort. Jordan Owens möchte rechts an Mathias Lange vorbei. Der aber lässt sich nicht vernaschen.
1
19:31
Zwischen den Pfosten beginnen Mathias Lange auf Iserlohner und Tomáš Pöpperle auf Bremerhavener Seite.
1
19:30
Spielbeginn
19:28
Mit Blick auf die Specialteams erstaunt das starke Powerplay der Bremerhavener. An ihre gut 28 Prozent kommt in der Liga keine andere Mannschaft ran. Iserlohn bewegt sich mit 20 Prozent im Mittelfeld, so auch im Penaltykilling. Die Fishtown Pinguins sind dagegen für Extreme gut. In Unterzahl nämlich sind sie die schlechtesten in der DEL (75 Prozent). Und da trifft es sich gar nicht gut, dass man sich mit 150 Strafminuten die zweitmeisten eingefangen hat.
19:27
Für Jari Pasanen zogen die schwachen Leistungen vor anderthalb Wochen die Entlassung nach sich. Mit seinem Nachfolger Rob Daum kam die Wende – es folgten die Iserlohner Siege in Mannheim und gegen Straubing. Insofern haben die Gastgeber das Momentum auf ihrer Seite. Wird sich die Serie fortsetzen?
19:26
Was die Norddeutschen richtig gut drauf haben, sind Bullys. Da ist der REV mit annähernd 53 Prozent die Nummer drei in der DEL. Iserlohn vermag da nicht mitzuhalten. In dieser Kategorie bilden die Sauerländer ebenfalls das Schlusslicht (46 Prozent).
19:23
Allerdings verloren die Fishtown Pinguins zuletzt drei Spiele in Folge – am Sonntag beispielsweise in München. Der letzte Sieg liegt zwei Wochen zurück – ein 3:1 zu Hause gegen Straubing. Die guten Auswärtsauftritte sind bereits eine Weile her. Vor knapp einem Monat gab es den letzten Erfolg in der Fremde (4:2 in Krefeld).
19:22
Darüber hinaus treffen die beiden heimschwächsten Teams der Liga aufeinander. Die Seestädter dürfte dieser Umstand heute wenig beunruhigen, doch die Roosters haben daheim erst einen Sieg gefeiert – am vergangenen Sonntag nach Verlängerung gegen die Straubing Tigers. Beide Mannschaften tun sich bisher in der Saison auswärts leichter. Und das spricht natürlich für Bremerhaven.
19:20
Als Tabellennachbarn bewegen sich beide Mannschaften auf einem Niveau. Ihre jeweils 15 Zähler entsprangen der identischen Bilanz von fünf Siegen (einer davon nach Verlängerung) und je einer Overtimeniederlage. Zudem wurden sieben Partien nach 60 Minuten verloren.
19:12
Völlig im Lot stellt sich das Tabellenbild der DEL derzeit dar. Alle Mannschaften haben 13 Begegnungen absolviert, was eine aussagekräftige Zwischenbilanz ermöglicht. Und die bringt die bittere Wahrheit hervor, dass es sich beim heutigen Spiel um ein Kellerduell handelt. Der Vorletzte hat den Zwölften zu Gast.
19:01
Herzlich willkommen zum Donnerstagsspiel in der Deutschen Eishockey Liga! Der 14. Spieltag wird eröffnet mit der Partie zwischen den Iserlohn Roosters und den Fishtown Pinguins Bremerhaven. Um 19:30 Uhr soll der erste Puck aufs Eis fallen.

Aktuelle Spiele

29.10.2017 19:00
Augsburger Panther
Augsburg
7
2
4
1
Augsburger Panther
Eisbären Berlin
Berlin
4
1
3
0
Eisbären Berlin
Beendet
19:00 Uhr
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
4
0
2
2
Düsseldorfer EG
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
0
0
0
0
Fischtown Pinguins
Beendet
19:00 Uhr
31.10.2017 14:00
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
1
0
0
1
Schwenninger Wild Wings
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
0
2
2
Fischtown Pinguins
Beendet
14:00 Uhr
31.10.2017 16:30
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
2
0
1
1
Nürnberg Ice Tigers
Augsburger Panther
Augsburg
1
0
1
0
Augsburger Panther
Beendet
16:30 Uhr
Kölner Haie
Kölner Haie
3
0
1
1
1
Kölner Haie
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
2
2
0
0
0
ERC Ingolstadt
Beendet
16:30 Uhr
n.V.

Spielplan - 14. Spieltag

08.09.2017
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
2
0
2
0
Düsseldorfer EG
Augsburger Panther
Augsburg
4
2
1
1
Augsburger Panther
Beendet
19:30 Uhr
Kölner Haie
Kölner Haie
5
1
2
1
1
Kölner Haie
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
0
2
2
0
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Krefeld Pinguine
Krefeld
2
1
1
0
0
Krefeld Pinguine
EHC München
München
3
1
0
1
1
EHC München
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Eisbären Berlin
Berlin
2
2
0
0
Eisbären Berlin
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
4
0
2
2
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn
1
1
0
0
0
Iserlohn Roosters
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
1
0
0
1
Schwenninger Wild Wings
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
2
2
0
0
ERC Ingolstadt
Straubing Tigers
Straubing
4
0
1
3
Straubing Tigers
Beendet
19:30 Uhr
Adler Mannheim
Mannheim
6
2
2
2
Adler Mannheim
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
1
0
2
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
10.09.2017
Krefeld Pinguine
Krefeld
5
2
1
2
Krefeld Pinguine
Augsburger Panther
Augsburg
7
1
1
5
Augsburger Panther
Beendet
14:00 Uhr
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
0
1
1
Fischtown Pinguins
Eisbären Berlin
Berlin
7
1
1
5
Eisbären Berlin
Beendet
14:00 Uhr
EHC München
München
0
0
0
0
EHC München
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
4
0
1
3
ERC Ingolstadt
Beendet
14:00 Uhr