DEL

Mannheim
5
4
1
0
Adler Mannheim
Bremerhaven
1
1
0
0
Fischtown Pinguins
Beendet
14:00 Uhr
Mannheim:
1'
Plachta
6'
Setoguchi
8'
Hungerecker
11'
Kolarik
25'
Sparre
 / Bremerhaven:
13'
Lampl
60
16:26
Fazit:
Im Duell der Sieglosen, geben die Adler Mannheim ein deutliches Lebenszeichen von sich und stoppen fürs Erste den Abwärtstrend. Mit reichlich Wut im Bauch, kam das Team von Trainer Bill Stewart in die heutige Partie und schockte den Gegner mit gleich vier Toren innerhalb der ersten elf Minuten. Die Pinguins, die garnicht wussten wie ihnen geschah, taten sich auch im Folgenden lange schwer zurück in die Partie zu finden. Dazu fehlte den Nordlichtern auch immer wieder das nötige Scheibenglück. Durch den Sieg, machen die Adler einen ordentlich Satz nach oben und stehen wieder auf einem Playoff-Rang. Die Pinguins müssen indes einen bangen Blick auf die weiteren Partien des heutigen Tages werfen, denn für sie kann es noch bis auf Platz elf runter gehen. Im nächsten Spiel, geht es für die Nordlichter dann, am dritten Januar, zum direkten Konkurrenten nach Augsburg. Die Mannheimer müssen bereits am 02.01 in die Olympiahalle zum zweiten Teil von "Hockey Halleluja". Bis dahin, kommen Sie gut ins neue Jahr!
60
16:13
Spielende
58
16:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Sparre (Adler Mannheim)
Neben dem eigenen Tor, zieht der US-Amerikaner seinem Gegenspieler die Beine weg.
58
16:10
Gute Chance für die Fischtown Pinguins! Im Zwei-auf-Eins gehen die Bremerhavener auf Chet Pickard zu. Doch anstatt den Querpass zu spielen, zieht Jan Urbas selber ab. Der Abschluss ist aber kein Problem für den Tormann der Mannheimer.
54
16:03
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nicholas Jensen (Fischtown Pinguins)
Der Däne benutzt den Stock für einen Check. Damit gibt es die neunte Überzahl für die Adler.
54
16:03
Dicke Chance für Andrew Desjardins, der perfekt bedient wird und frei vor Tomáš Pöpperle auftaucht. Von der rechten Seite zieht der Mannheimer auf den Kasten, doch der Tormann der Gäste sichert das Spielgerät unter dem rechten Schoner.
51
15:58
Die Adler klemmen die Gäste in die eigene Hälfte und fangen die Pässe ab. Jeder Befreiungsversuch der Nordlichter landet bei einem Blauen.
48
15:53
Die Partie plätschert so vor sich hin. Die Adler tuen nicht mehr als nötig und die Bremerhavener scheinen nicht mehr richtig an die Aufholjagd zu glauben. Bisher gab es im dritten Abschnitt noch keine nennenswerten Traktionen.
42
15:45
20 Minuten bleiben noch in dieser Partie. Spannend wird es aber wahrscheinlich nicht mehr.
41
15:44
Beginn 3. Drittel
40
15:32
Drittelfazit:
Mannheim lässt auch im zweiten Durchgang nichts anbrennen und führt souverän und verdient mit 5:1. Nach dem Pausentee hat das Team von Bill Stewart allerdings merkbar den Fuss vom Gaspedal genommen und den Gästen zeitweise auch mehr Spielraum eingeräumt. Nutzen, konnten die Pinguins diesen jedoch nicht. Dafür legten die Adler in der 25. Minute, durch Daniel Sparre nach und erhöhten den Abstand wieder auf vier Treffer. Den Bremerhavenern fällt, gegen diese stark aufspielenden Baden, weiter wenig ein.
40
15:26
Ende 2. Drittel
37
15:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mike Moore (Fischtown Pinguins)
Haken
36
15:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ross Mauermann (Fischtown Pinguins)
Haken
34
15:19
Die Mannheimer zaubern sich durch die zweite Hälfte des Mittelabschnitts. Im Slot, spielen Aaron Johnson und Chad Kolarik den Doppelpass. Dabei tanzt und hüpft sich Johnson durch die Abwehrreihen. Allein Pöpperle kann die Scheibe stoppen.
32
15:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Cody Lampl (Fischtown Pinguins)
Nach einem langen Pass, wäre Phil Hungerecker wohl durch gewesen. Doch Lampl hackt mit dem Stock und stoppt den Angriff.
32
15:14
Im direkten Gegenzug haben die Pinguins die Drei-auf-Eins-Möglichkeit. Doch Jordan Owens kann den Puck von der linken Seite nicht im Tor unterbringen. Solche Chancen müssen die Gäste natürlich nutzen, um hier nochmal ran zu kommen.
31
15:12
Riesenchance für Chad Kolarik! In Überzahl bekommt der Rechtsschütze die Scheibe direkt vor dem Tor. Der Amerikaner zieht sofort ab, doch Tomáš Pöpperle bekommt im letzten Moment die Schulter dazwischen.
29
15:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kris Newbury (Fischtown Pinguins)
Stockschlag
27
15:07
Inzwischen, lassen die Adler dem Gegner wieder deutlich weniger Freiheiten. Direkt vor dem eigenen Kasten, müssen sich die Bremerhavener häufig gleich zwei Gegenspielern stellen. So kommt es immer wieder zu Fehlern im Aufbauspiel der Pinguins, die jede Befreiung dringend nötig haben.
25
15:03
Tor für Adler Mannheim, 5:1 durch Daniel Sparre
Gerade wieder da und schon genetzt! Der Mannheimer kurvt, kurz nach dem Ablauf seiner Strafzeit, frei durch die Zone der Gäste. So frei, dass er sich die Ecke aussuchen kann und den Abschluss unten rechts versenkt.
24
15:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Björn Svensson (Fischtown Pinguins)
Stockschlag
24
15:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Sparre (Adler Mannheim)
Behinderung
24
14:59
In den ersten Minuten, versuchen die Nordseestädter Druck aufzubauen. Doch die Mannheimer lassen sich davon nicht beeindrucken und spielen das ganz ruhig runter. Die Offensivbemühungen der Gäste enden so immer wieder im Icing.
21
14:55
Beginn 2. Drittel
20
14:43
Drittelfazit:
Die Mannheimer nutzen die Wut im Bauch und münzen das ganze in Tore um. In den ersten, knapp, zehn Minuten der Partie, wussten die Fischten Pinguins garnicht wie ihnen geschieht, denn die Baden trafen und trafen. Bereits nach wenigen Sekunden im Spiel eröffnete Matthias Plachta den Torreigen. In den Minuten sechs, acht und elf sorgten dann die Kollegen für die zwischenzeitige 4:0 Führung. Erst danach schafften es die Gäste sich in die Partie zu kämpfen und kamen in der 13. Minute zum Anschlusstreffer. Danach konnten die Nordseestädter das gesamte Geschehen dann etwas beruhigen.
20
14:36
Ende 1. Drittel
18
14:35
Toller Safe von Chet Pickard. Nach einem schnellen Konter über die rechte Seite, hat Björn Svensson freie Bahn aufs Tor. Der Linksaussen zieht kurz in die Mitte und nimmt den Schuss. Doch der Adler-Schlussmann klemmt die Scheibe unter dem linken Arm ein.
17
14:32
Das Spiel hat sich nach dem Anschlusstreffer der Gäste etwas beruhigt, auch weil die Adler etwas vom Gas gegangen sind. Trotzdem lauern die Gastgeber weiterhin auf Konter, die auch immer wieder gefährlich werden.
13
14:27
Tor für Fischtown Pinguins, 4:1 durch Cody Lampl
Ein Lebenszeichen der Gäste! Im vier gegen vier arbeitet sich Lampl durch den Slot. Im Torraum löffelt der Bremerhavener die Scheibe rechts an Chet Pickard vorbei.
13
14:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris Rumble (Fischtown Pinguins)
Das war es auch schon mit der Überzahl. Rumble muss raus wegen eines Stockschlags.
12
14:25
Kleine Strafe (2 Minuten) für Phil Hungerecker (Adler Mannheim)
Stockschlag
11
14:23
Tor für Adler Mannheim, 4:0 durch Chad Kolarik
Und da klingelt es auch schon wieder! Von der blauen Linie wird die Scheibe in Richtung Bremerhavener Gehäuse geworfen. Zentral vor dem Kasten fälscht Kolarik den wuchtigen Schuss ab und der Puck landet links oben unter dem Querbalken.
11
14:22
Nach beinahe jeder Offensivaktion der Adler, brennt es Lichterloh vor Pöpperle. Egal ob überzahl oder vier gegen vier. Die Gastgeber scheinen sich hier den Frust der letzten Wochen von der Seele zu spielen.
10
14:20
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chad Nehring (Fischtown Pinguins)
In der Mitte hakt sich Nehring mit dem Schläger beim Gegenspieler ein.
9
14:17
Gleich sind 10 Minuten gespielt und die Gäste haben bisher kaum in die Partie gefunden. Allein eine gute Chance, konnten die Bremerhavener bisher verzeichnen. Doch da stand der Pfosten im Weg.
8
14:13
Tor für Adler Mannheim, 3:0 durch Phil Hungerecker
Die Adler überrennen den Gegner! Nach einem perfekten Angriff, über die linke Seite kommt die Scheibe quer von Kolarik auf Hungerecker, der den Pass im Slot direkt abnimmt und in die kurze Ecke trifft.
6
14:10
Tor für Adler Mannheim, 2:0 durch Devin Setoguchi
Mannheim legt direkt nach! Nach einem Abschluss von Garrett Festerling, bekommen die Nordseestädter das Spielgerät nicht aus der Gefahrenzone. Nach einigem wilden Gestocher, kommt der Puck auf die linke Seite zum Kanadier, der die Lücke nutzt und einschiebt.
5
14:08
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nicholas Jensen (Fischtown Pinguins)
Im Zweikampf vor dem eigenen Tor, schiebt der Pinguin seinen Gegner in die Maschen. Die Schiris entscheiden auf übertriebene Härte.
3
14:06
Die Mannheimer sind richtig heiss und gehen aggressiv auf das Tor der Pinguins. Direkt vor dem Kasten, liegt der Puck frei, doch kein Spieler kann im wilden Gestocher die Kelle entscheidend dran bekommen.
1
14:02
Tor für Adler Mannheim, 1:0 durch Matthias Plachta
So schnell kann es gehen! Matthias Plachta kommt über die rechte Seite in den Slot der Gäste. Hier verzögert der Aussenspieler kurz, zieht satt ab und trifft genau durch die Schoner von Tomáš Pöpperle. Es ist der neunte Saisontreffer für Plachta.
1
14:02
Spielbeginn
13:59
Für die Mannheimer darf heute wieder Chet Pickard von Beginn an zwischen die Pfosten. Bei den Gästen startet Tomáš Pöpperle im Netz.
13:59
Die Gastgeber kommen aufs Eis. Fans und Spieler zeigen sich vor der Partie zuversichtlich, dass die Wende kommt.
13:23
In diesem Falle, würden auch die Mannheimer zurück auf einen indirekten Qualifikationsplatz klettern.
13:23
Ganz so dunkel sieht es bei den Gästen nicht aus, trotzdem ist heute auch der Liganeuling gefordert. Denn im knappen Rennen um die Playoff-Plätze, laufen die Nordlichter Gefahr, bei einer Niederlage gleich vier Plätze zu verlieren und damit auf Rang 11 abzurutschen.
13:21
Damit setzte sich der Sturzflug der Mannheimer auch in dieser Woche fort und das Team, aus der Rhein-Neckar-Region, rutschte endgültig unter den wichtigen zehnten Tabellenplatz. Dabei zeigte, trotz der vorangegangenen Krisensitzung in der Kabine, vor allem die Defensive der Blau-Weiss-Roten dramatische Aussetzer, im Auswärtsspiel bei den Roosters.
13:19
Für beide Teams liefen die letzten Wochen alles andere, als nach Plan. So holten sich sowohl die Baden, als auch die Nordseestädter zuletzt fünf Niederlagen in Folge ab. Allerdings konnten die Pinguins sich in dieser Zeit immerhin zwei Zähler sichern. Die „Greifvögel“ gingen gänzlich leer aus.
13:19
Hallo und herzlich willkommen zum letzten Spieltag der DEL in 2017. Am heutigen 30. Dezember empfangen die Adler Mannheim die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven. Der erste Puck fällt in der SAP Arena um 14:00 Uhr.

Aktuelle Spiele

12.01.2018 19:30
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
1
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Augsburger Panther
Augsburg
2
1
0
1
Augsburger Panther
Beendet
19:30 Uhr
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
5
1
2
2
ERC Ingolstadt
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
0
1
1
Iserlohn Roosters
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
0
3
2
Düsseldorfer EG
Beendet
19:30 Uhr
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
1
1
0
0
Schwenninger Wild Wings
EHC München
München
2
1
1
0
EHC München
Beendet
19:30 Uhr
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
3
0
1
2
Fischtown Pinguins
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
1
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr

Spielplan - 37. Spieltag

08.09.2017
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
2
0
2
0
Düsseldorfer EG
Augsburger Panther
Augsburg
4
2
1
1
Augsburger Panther
Beendet
19:30 Uhr
Kölner Haie
Kölner Haie
5
1
2
1
1
Kölner Haie
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
0
2
2
0
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Krefeld Pinguine
Krefeld
2
1
1
0
0
Krefeld Pinguine
EHC München
München
3
1
0
1
1
EHC München
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Eisbären Berlin
Berlin
2
2
0
0
Eisbären Berlin
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
4
0
2
2
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn
1
1
0
0
0
Iserlohn Roosters
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
1
0
0
1
Schwenninger Wild Wings
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
2
2
0
0
ERC Ingolstadt
Straubing Tigers
Straubing
4
0
1
3
Straubing Tigers
Beendet
19:30 Uhr
Adler Mannheim
Mannheim
6
2
2
2
Adler Mannheim
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
1
0
2
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
10.09.2017
Krefeld Pinguine
Krefeld
5
2
1
2
Krefeld Pinguine
Augsburger Panther
Augsburg
7
1
1
5
Augsburger Panther
Beendet
14:00 Uhr
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
0
1
1
Fischtown Pinguins
Eisbären Berlin
Berlin
7
1
1
5
Eisbären Berlin
Beendet
14:00 Uhr
EHC München
München
0
0
0
0
EHC München
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
4
0
1
3
ERC Ingolstadt
Beendet
14:00 Uhr