DEL

Mannheim
5
0
3
2
Adler Mannheim
Ingolstadt
3
1
2
0
ERC Ingolstadt
Beendet
19:30 Uhr
Mannheim:
29'
Ullmann
39'
Wolf
40'
Festerling
43'
Larkin
52'
Plachta
 / Ingolstadt:
12'
Elsner
23'
Collins
37'
Collins
60
21:52
Fazit:
In einem schlicht und ergreifend sensationellen DEL-Viertelfinalduell schenkten sich Adler und Panther rein gar nichts, doch am Ende hatten die Hausherren das bessere Ende für sich! Nach dem Ingolstädter 1:3 in der 37. Minute schien alles auf einen durchaus verdienten Auswärtserfolg hinauszulaufen, doch dann brachen alle Dämme in der Mannheimer Offensive! Ein schneller Doppelpack zum 3:3 liess die Fans bereits träumen, doch aus Sicht der Hausherren wurde es noch besser! Mit dem zweiten Traumtor des Abends brachte Larkin seine Farben auf die Siegerstrasse, ehe mit Plachta der herausragende Akteur der Adler nach einem schlimmen Aufbaufehler der Gäste schliesslich alles klarmachte zum finalen 5:3. Auch das vierte Spiel zwischen Mannheim und Ingolstadt hatte also jede Menge atemberaubende Eishockey-Action zu bieten. Weiter geht's beim Geasmtstand von 3:1 Partien für die Adler am Freitag, dann wieder in Ingolstadt zur gewohnten Zeit um 19.30 Uhr. Wir freuen uns drauf!
57
21:43
Mannheim will jetzt endgültig den Sack zumachen. Der völlig entfesselte Plachta probiert es über links und zieht aus schwieriger Position ab - Pfosten!
52
21:34
Tor für Adler Mannheim, 5:3 durch Matthias Plachta
Ist das schon die Vorentscheidung? Mit seinem ersten Playoff-Treffer in der laufenden Saison belohnt sich der Olympia-Zweite Plachta für eine klasse Partie - und diesen Treffer hat er sich ganz alleine verdient! Mit feinem Gespür fängt der Angreifer einen viel zu riskanten Pass von Friesen ab, steht dann alleine vor Pielmeier und lässt diesen durch ein feines Tänzchen elegant aussteigen. Zum Finale ein satter Schuss unter die Latte, und Fertigmachen zum Jubeln!
49
21:30
Es geht weiter hoch und runter! Erst hält Endras gut und hat Glück, dass Ramoser wegen Colaiacovos starkem Einsatz um Zentimeter den Nachschuss verpasst, und dann rollt auch schon der Adler-Express! Doch die ERC-Abwehr arbeitet diesmal aufmerksam und verhindert Desjardins' Abschluss.
43
21:20
Tor für Adler Mannheim, 4:3 durch Thomas Larkin
Heute geht einfach alles! Schon wieder schweisst ein Adler die Scheibe aber sowas von in den Knick! Bis dahin hatte das Schlussdrittel gemächlich angefangen, aber Larkin reisst die Halle mit seinem Zuckertor aus der Distanz und leicht rechter Position zum richtigen Zeitpunkt wieder aus den Sitzen!
40
20:57
Tor für Adler Mannheim, 3:3 durch Garrett Festerling
Jetzt drehen sie alle am Rad! Mit einem absolut traumhaften Sonntagsschuss erzielt Festerling den Ausgleich, und den Jubelschrei des Publikums hört man bis nach Ingolstadt! Nach Pass von Akdağ, der damit seinen beeindruckenden 200. DEL-Scorerpunkt markiert, nimmt der Adler aus ganz spitzem Winkel links Mass und schweiss das Spielgerät millimetergenau in den rechten Giebel. Was! für! ein! Traumtor!
39
20:55
Tor für Adler Mannheim, 2:3 durch David Wolf
Mit purem Willen bringt Kampfmaschine Wolf die Hausherren sofort wieder ran! Hinter dem Tor des ERC scheint die Abwehr alles im Griff zu haben, doch dann rauscht der Adler heran und klaut sich einfach mal die Scheibe. Drei Meter noch mit dem Schlittschuh und ein feiner Bauerntrick gegen Pielmeier, und schon steht es 2:3. Mann, geht das ab hier!
38
20:55
Alle drei Ingolstädter Tore am heutigen Abend resultierten übrigens aus schnellen Tempovorstössen. Nicht direkt aus Kontern, sondern der ERC überspielte die neutrale Zone mit höchstens zwei Pässen und verschaffte sich so gleich drei Mal den nötigen Platz im gegnerischen Drittel. Entweder sind die Mannheimer hier anfällig, oder Fabian Dahlem hat ein Erfolgsrezept entdeckt!
37
20:52
Tor für ERC Ingolstadt, 1:3 durch Mike Collins
Collins lässt den Adlerhorst verstummen! Mit seinem dritten Playoff-Treffer binnen zweier Partien lässt der US-Boy den mitgereisten Anhang komplett ausrasten! Doch die Adler lassen sich hier zu einfach übertölpeln: Collins' ersten Schuss kann Endras halten, dann verhalten sich drei Mannheimer Verteidiger einfach zu pomadig gegen den zielstrebigen Schanzer.
35
20:50
Auf der anderen Seite verhindert Endras mit dem Save des Tages das 1:3! Taticek wird freigespielt und kommt aus zwei Metern zentraler Position frei zum Schuss. Doch Deutschlands Nationaltorwart reisst den linken Fuss (!) hoch und wischt die Scheibe irgendwie noch aus der Luft. Was für eine Wahnsinnsaktion des 32-Jährigen!
60
20:46
Spielende
60
20:46
Die letzte Minute hat begonnen, und das Mannheimer Publikum macht sich schon mal bereit für eine Partynacht!
59
20:45
Ingolstadt steht nun mit sechs Mann auf dem Eis, denn Pielmeier hat sein Tor verlassen!
58
20:44
Noch einmal wühlen sich die Ingolstädter vor Endras' Tor, doch die Adler lassen nichts anbrennen. 2:20 Minuten stehen noch auf der Uhr!
30
20:41
Die Halle steht sofort! Nach dem 0:2 waren kurz vereinzelte Pfiffe zu hören, aber Ullmanns Anschlusstreffer war offenbar der Energizer, den Mannheim gebraucht hat. Die Hütte steht auf einmal komplett unter Strom, und ganz Baden fordert jetzt den Ausgleich!
55
20:41
Fünf Minuten haben die Schanzer noch, doch für heute scheint den Süddeutschen der Zahn gezogen worden zu sein. Bäumen sich die Panther nach einer bisher so mitreissenden Performance noch ein allerletztes Mal auf? Es sieht nicht danach aus: Ein aussichtsreicher Konter endet mit einem Fehlpass bei Drei auf Zwei.
53
20:39
In der ganzen Halle regiert der Gutelaunebär. In der ganzen Halle? Nein, auf der Ingolstädter Ersatzbank herrscht wütendes Schweigen. Friesens dicker Bock hat die Schanzer wohl endgültig in die Bredouille in dieser Viertelfinalserie gebracht. Doch was alles in sechseinhalb Minuten geschehen kann, wissen wir seit dem letzten Drittelende nur allzu gut!
29
20:37
Tor für Adler Mannheim, 1:2 durch Christoph Ullmann
Aus dem Nichts machen die Adler den Anschluss - mit einem komplett unwahrscheinlichen Treffer! Ullmann spielt wohl eher einen Pass direkt von der Blauen links an der Bande, und Pielmeier wird dermassen von Freund und Feind direkt vor ihm irritiert, dass die Scheibe irgendwie unter seinen Schonern hindurchflutscht. Was war das denn bitte für ein krummes Ding?
25
20:34
Wie reagiert Mannheim auf das 0:2? Zunächst einmal wütend, doch Colaiacovos Geschoss aus spitzem Winkel pfeift ganz knapp an Pielmeiers Kasten vorbei. Direkt danach taucht Wolf nach Wahnsinnspass von Plachta frei vor dem Ingolstdäter Schlussmann auf, doch dieser hat bisher immer das bessere Ende für sich!
51
20:33
Die Partie ist nun etwas taktischer geworden. Neun Minuten stehen noch auf der Uhr, und im Powerbreak können sich beide Teams ohnehin erst einmal sammeln.
23
20:29
Tor für ERC Ingolstadt, 0:2 durch Mike Collins
Die Hausherren kassieren die eiskalte Dusche! Wieder kontern die Schanzer stark über rechts, diesmal forciert Pelech das Tempo. Der Kanadier feuert zentral ab, und Endras rutscht das Ding ganz krumm von den Händen. Auf einen solchen Abpraller hat Collins nur gewartet und stochert den Puck trotz harter Bedrängnis so gerade eben in das Gehäuse. Krummes Ding, aber: Es steht 2:0 für die Süddeutschen!
48
20:27
Der Schlussabschnitt ist schon fast zur Hälfte vorüber - beide Mannschaftes ziehen ein irres Tempo auf und leisten sich fast keine Unterbrechungen, geschweige denn Fouls. Aktuell halten die Adler den Gegner jedoch gut weg vom eigenen Drittel.
47
20:26
Ramoser sammelt sich als Erster wieder und feuert aus drei Metern von links. Endras steht aber wie eine Eins.
44
20:24
Bis vor fünf Spielminuten führte Ingolstadt scheinbar sicher mit 3:1 und lieferte ein starkes Auswärtsspiel ab - und auf einmal reisst Mannheim mit drei Treffern in kürzester Zeit komplett die Hütte ab. Der ERC ist nun gefordert, die drei Nackenschläge aus den Kleidern zu schütteln und sich schnellstmöglich zu sammeln. Wir stellen uns eine ganz andere Frage: Was kommt als nächstes in diesem Highlight-Festival?
41
20:19
Mannheim meldet sich zurück für den Schlussabschnitt! Nach wahnsinnigen Schlussminuten im zweiten Abschnitt hoffen wir, dass es in den letzten 20 Spielminuten ähnlich spektakulär weitergeht. Spannend bis zum Gehtnichtmehr ist es ohnehin schon!
41
20:18
Beginn 3. Drittel
40
20:05
Drittelfazit:
Ach du grüne Neune, was ist denn hier los? Fünf Treffer in einem Drittel - wem das nicht gefällt, der hat das Eishockey nie geliebt! Den Auftakt machte Collins mit dem schnellen 0:2 nach Abschnittsbeginn und Mannheim hatte danach Glück, dass der Mannheimer Knoten in der Offensive durch ein absolutes Bananentor von Ullmann platzte. Danach konnten sich beide Torhüter durch feine Paraden auszeichnen, ehe erneut Collins mit seinem 1:3 in der 37. Minute die Badener Halle für einen Moment zum Schweigen brachte. Doch das war erst der Auftakt: In eineinhalb verrückten Minuten glichen die Adler durch Wolfs Bauerntrick und Festerlings wahnwitzigen Schlenzer aus und nehmen nun das Momentum mit in die zweite Pause!
18
20:05
Was für eine Ansage von Darin Olver! Gleich drei Mannheimer lässt der Angreifer mit nur einer Bewegung im Dribbling ganz alt aussehen und steht auf einmal frei vor Dennis Endras! Doch der Nationalkeeper zeigt sich heute ausgeschlafen und pariert bislang stark gegen die aufdrehende ERC-Offensive. Beim Gegentor war der Silbermedaillengewinner von Pyeongchang übrigens völlig chancenlos.
16
19:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Garrett Festerling (Adler Mannheim)
Schon im ersten Abschnitt sind wir bei der vierten Strafe angekommen. Das Powerplay der Schanzer beginnt mit einem freien Greilinger-Schuss, doch Endras ist zur Stelle und packt im Nachfassen die Pranke auf den Puck.
40
19:59
Ende 2. Drittel
12
19:53
Tor für ERC Ingolstadt, 0:1 durch David Elsner
Ein blitzsauberer Tempovorstoss bringt die Panther in Front! Auf rechts bricht Braun durch und spielt einen Zuckerpass durch zwei Verteidiger hindurch rüber auf Elsner, der sich in seinem Jubiläumsspiel (200 DEL-Partien) nicht lumpen lässt und das Spielgerät per Direktabnahme ins leere Tor donnert. Der ERC führt auswärts!
10
19:50
Angesichts der Szenen im ERC-Drittel verpuffte das Ingolstädter Powerplay recht wirkungslos, doch auch die Badener wussten danach nicht zu überzeugen. Nach den ersten zehn Spielminuten halten wir fest: Mannheim überzeugt erneut durch die grössere spielerische Klasse, hat aber ebenfalls nicht zum ersten Mal Probleme mit der Einsatzbereitschaft der Schanzer.
33
19:48
Packende Szenen vor Timo Pielmeier! Gleich sechs Schränke zanken sich vor dem ERC-Tor um die Scheibe, doch erst kommt Desjardins nicht am Schlussmann vorbei und dann verfehlt Wolf die völlig freie Scheibe, als Ingolstadts Defensive einmal kurz die komplette Orientierung verliert. Ein Raunen geht durch die Halle - da lag der Ausgleich in der Luft!
32
19:45
Wie elektrisiert die Eishalle ist, zeigt sich bei einem absolut regelkonformen Schubser von Schopper: Der gesamte Anhang der Adler sähe dafür gerne zwei Minuten - aber mindestens!
8
19:44
Penalty verschossen von Matthias Plachta (Adler Mannheim)
Wieder will der Badener Stürmer den Keeper ausgucken, und wieder bleibt der Meistertorwart bis zum Ende cool! Pielmeier pariert den Penalty und trotz Unterzahl rauft sich das Heimpublikum ob der dicken vergebenen Chancen die Haare!
8
19:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kael Mouillierat (ERC Ingolstadt)
Für die Aktion bekommt der Ingolstädter folgerichtig zwei Minuten aufgebrummt.
8
19:43
Penalty für Mannheim! Von wegen Vorteil Panther, denn die Adler kontern und wollen Shorthander! Desjardins wird im Zwei gegen Zwei nicht wirklich angegriffen und bedient in aller Seelenruhe Plachta. Auch dieser hat zu viel Platz und will Pielmeier per spätem Stopp und Drehung in die Wüste schicken, doch der Goalie bleibt lange stehen und wirft sich am Ende geschickt vor die Scheibe! Doch die Referees entscheiden auf Behinderung - Plachta bekommt die zweite Chance!
7
19:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Mullen (Adler Mannheim)
Auch Ingolstadt mischt jetzt mit, doch auch Laliberté kommt nicht am gegnerischen Schlussmann vorbei! Im Anschluss an die Szene wird Mullen mit zwei Minuten belegt - Powerplay-Chance für Ingolstadt!
6
19:41
Nach einem guten Wechsel wird es das erste Mal wirklich brenzlig vor dem Gästetor: Plachta bedient Akdağ stark auf links, der mit der Rückhand das lange rechte Eck anvisiert. Doch Pielmeier reisst den linken Arm nach oben und vereitelt die erste Topchance des Spiels!
4
19:39
Für heute haben sich die Hausherren vorgenommen, Timo Pielmeier im ERC-Gehäuse ordentlich unter Druck zu setzen. Dieses Vorhaben ist erst einmal gescheitert: Ingolstadt ist wieder komplett und wurde in Unterzahl kaum gefordert.
28
19:37
Ingolstadt hat nach der Hälfte der Spielzeit etwas überraschend alle Trümpfe in der Hand: Die doppelte Führung beim Konkurrenten verschafft den Panthern Luft, doch in 30 Minuten kann viel passieren. Dennoch: Zwei Siege innerhalb von zwei Tagen wären ein starkes Statement des Meisters von 2014!
2
19:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mike Collins (ERC Ingolstadt)
Das ging fix! Wegen Stockschlags muss der Siegtorschütze vom Sonntag schon wieder vom Eis, und die Schanzer müssen ihre Unterzahlquote von 90% erst einmal rechtfertigen!
22
19:28
Mannheim meldet sich zurück, und wie! Die Panther starten furios und setzen den Adler-Schlussmann direkt unter Druck, doch weder Collins noch Laliberté im Nachstochern können Endras überwinden.
21
19:25
Beginn 2. Drittel
20
19:09
Drittelfazit:
Zuerst schien alles wie immer zu beginnen, denn die Adler kamen stärker aus der Kabine und brachten Timo Pielmeier im Ingolstädter Tor gleich voll ins Schwitzen. Doch der ERC hielt der ersten Angriffswelle stand und setzte mit einem der ersten Konter gleich den bisher entscheidenden Nadelstich: Swinnen spielte stark Braun auf rechts frei, der mit einem überragenden Pass seinem Teamkollegen und Jubilar Elsner das 0:1 auf dem Silbertablett servierte. Seitdem ist die Partie völlig offen - es bleibt megaspannend!
20
19:06
Ende 1. Drittel
15
18:59
Dagegen schleifen sich die Adler gerade etwas die Krallen an der ERC-Abwehr ab. Die Reihe um Larkin und Kolarik kommt sogar zum Abschluss, aber wirklich gefährlich sieht das zur Zeit nicht aus. Für eine 3:1-Führung in der Viertelfinalserie muss heute noch mehr kommen von den Gastgebern!
13
18:57
Die Gäste wirken heute deutlich bissiger als beim schlafmützigen Auftakt vorgestern. Benedikt Schopper zielt aus der Distanz ganz genau, aber trotz verdeckter Sicht ist Endras zur Stelle. Stark von Beiden!
3
18:37
Die Überzahl gehört nicht zu den Stärken der Gastgeber, das zeigte sich schon am Ende der letzten Partie, als drei Minuten Überzahl in der Verlängerung nur zu einer echten Chance führten. Heute brauchen die Adler sogar fast eine Minute, um überhaupt in die Aufstellung zu kommen - geschweige denn den ersten Torschuss abzufeuern!
1
18:33
Los geht's in Baden, und die Gastgeber schnappen sich sofort das erste Bully. Sinan Akdağ treibt den Puck nach vorne, doch erst einmal ertönt ein Pfiff: Icing!
1
18:32
Spielbeginn
18:32
Der Countdown läuft, die Fans sind heiss - erleben wir heute zum dritten Mal Verlängerung, oder kann eine Mannschaft heute einen Statement-Sieg feiern? Wir freuen uns in jedem Fall auf ein packendes Spiel in der Mannheimer Arena!
18:31
Die Hausherren schöpfen aus dem Vollen. Während sich die Profis bereit machen für das erste Bully, gibt es in Mannheim noch was zu feiern: Der Nachwuchs gewann am Sonntag durch einen OT-Sieg gegen die Eisbären zum siebten (!) Mal hintereinander die Deutsche Juniorenmeisterschaft und werden auf ihrer Ehrenrunde kräftig vom Publikum gefeiert!
18:29
Nach seinem dummen Kopfstoss in der Verlängerung mit anschliessend zertrümmertem Schläger ist Top-Angreifer Brett Olson heute auf Seiten des ERC gesperrt. Auch Sean Sullivan fehlt den Panthern angeschlagen.
18:24
"Es war wichtig, durch den ersten Punkt im letzten Spiel in den Kopf der Mannheimer zu kommen", meint Thomas Greilinger, Torschütze zum zwischenzeitlichen 2:1: "Ein 0:3 gegen Mannheim wäre wohl kaum aufzuholen gewesen." Da hat der Schanzer ziemlich recht, aber die Adler sind nun erst recht heiss auf den dritten Sieg in dieser harten Serie!
18:21
Trotz grosser spielerischer Überlegenheit über mindestens 40 Spielminuten verpassten es die Adler am Sonntag, eine komfortable Führung herauszuspielen und damit den dritten Sieg in der dritten Viertelfinal-Partie auf den Weg zu bringen. Stattdessen schlugen die Süddeutschen zu und gewannen folgerichtig durch ein Tor von Colins in der 73. Minute knapp mit 4:3 n.V. Nun können die Schanzer mit einem Auswärtserfolg die Best-of-Seven-Serie sogar ausgleichen!
17:17
Hallo und herzlich willkommen zum Eishockey-Abend! Acht Mannschaften stehen im DEL-Viertelfinale, und nach jeweils drei absolvierten Partien ist noch jedes einzelne Duell offen! So auch zwischen Ingolstadt und Mannheim, wo die Adler heute Abend die Panther zum richtungsweisenden vierten Match der Serie empfangen. Face-off ist zur gewohnten Zeit um 19.30 Uhr, viel Spass!

Aktuelle Spiele

29.03.2018 19:30
EHC München
München
4
2
1
1
EHC München
Adler Mannheim
Mannheim
2
1
1
0
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
31.03.2018 16:30
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
3
1
1
0
1
Nürnberg Ice Tigers
Eisbären Berlin
Berlin
2
1
1
0
0
Eisbären Berlin
Beendet
16:30 Uhr
n.V.
31.03.2018 19:00
Adler Mannheim
Mannheim
4
1
0
3
Adler Mannheim
EHC München
München
2
1
0
1
EHC München
Beendet
19:00 Uhr
02.04.2018 15:00
Eisbären Berlin
Berlin
4
1
2
0
1
Eisbären Berlin
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
3
1
1
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
15:00 Uhr
n.V.
02.04.2018 18:30
EHC München
München
2
1
0
0
1
EHC München
Adler Mannheim
Mannheim
1
0
0
1
0
Adler Mannheim
Beendet
18:30 Uhr
n.V.

Spielplan - Viertelfinals, 4. Spiel

07.03.2018
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
1
1
1
1
Grizzlys Wolfsburg
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
1
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
0
1
1
Iserlohn Roosters
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
5
0
1
4
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
09.03.2018
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
0
2
0
Schwenninger Wild Wings
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
2
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
14.03.2018
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
1
0
ERC Ingolstadt
Adler Mannheim
Mannheim
3
0
0
3
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
1
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Kölner Haie
Kölner Haie
4
2
1
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
4
0
2
2
Eisbären Berlin
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
EHC München
München
3
2
0
1
0
EHC München
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
0
1
2
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
29.03.2018
EHC München
München
4
2
1
1
EHC München
Adler Mannheim
Mannheim
2
1
1
0
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
5
1
1
3
Eisbären Berlin
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
13.04.2018
EHC München
München
3
1
1
1
EHC München
Eisbären Berlin
Berlin
4
2
1
1
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr