DEL

Nürnberg
3
2
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Kölner Haie
2
0
2
0
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
Nürnberg:
8'
Fox
11'
Steckel
35'
Ehliz
 / Kölner Haie:
29'
Mulock
36'
Hanowski
60
22:01
Fazit:
Ja! Heimsieg - die Serie hat ihren ersten Heimsieg! Die Nürnberg Ice Tigers gewinnen mit 3:2 gegen die Kölner Haie und stellen auch in der Serie auf 3:2! Auch Vegleich Nummer fünf verlief heute über die gesamte Spielzeit extrem eng und umkämpft. Die gastgebenden Franken zeigten sich dabei aber erneut als die offensivstärkere und komplettere Mannschaft. Nürnberg bot mehr Spielkultur und stellte bereits nach elf Minuten auf 2:0. Die Offensive der Domstädter hatte heute arge Startprobleme und kam erst nach dem 2:1, welches aus dem Nichts fiel, ganz leicht in Gang. Insgesamt waren die Angriffsbemühungen der Kölner aber viel zu zaghaft. Die Haie erzielten in der 36. Minute das 3:2, konnten in den restlichen 24 Minuten dann aber viel zu selten für weitere Torgefahr sorgen. Nürnberg fokussierte sich mehr und mehr auf die Abwehrarbeit und rettete den Vorsprung dann sicher ins Ziel. Sonntag geht es in Köln weiter, dann haben die NIT den Match-Puck!
60
22:00
Jetzt wird es ganz, ganz eng! 15 Sekunden vor der Sirene kommt nun Jones zurück und der KEC kann mit seinem Empty-Net für eine Überzahl sorgen. Problem: Das Bully ist in der neutralen Zone! Sehen wir tatsächlich einen HEIMSIEG?
58
21:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ryan Jones (Kölner Haie)
War es das für die Kölner? Ryan Jones zieht eine unnötige Strafe an der linken Bandenseite und muss wegen Hakens auf die Bank. Vier-gegen-Vier, die Überzahl ist verpufft!
56
21:47
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Dane Fox (Thomas Sabo Ice Tigers)
Und jetzt brauchen die Ice Tigers jede einzelne Stimme der Fans! Fox zieht seine Kelle in das Gesicht des Gegners und kassiert sogar 2+2 Minuten!
44
21:29
Ein Sonntagsschuss besorgt fast das 3:3! Die Haie bekommen die Stürmer nicht in Szene gesetzt, überraschen aber immer mal wieder: Blair Jones zieht von ganz rechts ab und Niklas Treutle bleibt ohne Regung. Der Puck kommt hart und erwischt dann genau das Lattenkreuz!
42
21:24
Fox will wissen! Aronson zwirbelt den Puck in die Rundung und die Scheibe bringt im Slot direkt vor die Füsse von Fox. Der Torschütze zum 1:0 fackelt nicht lang drückt das Hartgummi von links mit der Rückhand gegen den Pfosten!
40
21:09
Drittelfazit:
Nürnberg führt mit 3:2 - in 20 Minuten auch in der Serie? Im Mittelabschnitt dominierten zu Beginn erneut die Franken um Leo Pföderl und Co. Die Gastgeber brachten ihre Stürmer mehrfach gut in in Position und hatten diverse Möglichkeiten für das 3:0 - auch in Überzahl. Der dritte Treffer blieb aber zunächst aus und Mulock konnte daher zum überraschenden 2:1 einnetzen. Nach dem ersten Rückschlag riss sich Nürnberg wieder am Riemen und krönte ein Powerplay zum 3:1. Köln zeigte sich danach - erstmals - kämpferisch und erzielte nur wenige Sekunden später ebenfalls via Powerplay den erneuten Anschluss. Das fünft Spiel der Serie ist also ebenfalls extrem eng umkämpft und eine Entscheidung ist noch lange nicht in Sicht.
60
21:00
Spielende
60
20:59
Es laufen die letzten 60 Sekunden! Der KEC hat die Scheibe und sucht händeringend nach einer Lücke. Nürnberg arbeitet hinten gut, verschiebt und steht sicher.
59
20:57
1:30 Minuten vor dem Ende nimmt Draisaitl seinen Goalie vom Eis! Wesslau geht runter und der KEC geht volles Risiko.
58
20:56
Fast der Break zum 4:2! Der KEC schenkt das Hartgummi her und der Konter-Express der Franken läuft. Mitchell schliesst ein 2-auf-1 nach einem Querpass ab und Wesslau verhindert mit einer Wahnsinns-Tat das 4:2! Der Goalie der Kölner eilt in die rechte Torecke und begräbt den Puck dann unter seinen Beinen!
36
20:54
Tor für Kölner Haie, 3:2 durch Ben Hanowski
Und die Haie bestrafen diesen Fehler SOFORT! Bullygewinn, Ehrhoff nach rechts und Hanowski oben links ins Kreuzeck! Geil, diese Serie macht einfach Spass!
36
20:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dane Fox (Thomas Sabo Ice Tigers)
Fox und Gogulla verhaken sich und Fox kann es nicht lassen, unnötigerweise mit der Kelle nachzustochern. Die Strafe können sich die Ice Tigers auch schenken...
57
20:53
Es ist hitzig im Frankenland! Die enge Serie steht auf der Kippe, nun wird jede Schiedsrichter-Entscheidung angezweifelt und diskutiert. Die Haie führen unter laufen Pfiffen die Scheibe, bringen sie aber erstmal nicht in Richtung Treutle. Mo Müller bemüht die Blaue und scheitert an Treutle klar.
35
20:51
Tor für Thomas Sabo Ice Tigers, 3:1 durch Yasin Ehliz
Eins, zwei, drei - 3:1! Gilbert schiebt rüber zu Pföderl, der spielt den nächsten Pass und dann wuchtet Ehliz die Hartgummi-Scheibe in die Butze!
34
20:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jean-François Boucher (Kölner Haie)
Aber jetzt stehen sich die Haie wieder selbst im Weg. Boucher kassiert die nächste Strafe, Halten ist der Call.
56
20:46
Singen die Franken den Match-Puck herbei? Die Stimmung in der Nürnberger Arena ist seit Minute eins phantastisch. Die Heimfans singen komplett durch und feuern die Ice Tigers mit ganz viel Einsatz an.
55
20:45
Es bleibt dabei! Die Haie führen die Scheibe, kommen aber einfach nicht in den Slot. Nürnberg hält den Puck bei Scheibenbesitz und lässt die Sekunden in der gegnerischen Rundung dann runterlaufen.
54
20:40
Zählbares oder Gefährliches springt für die Rheinländer dabei aber nicht heraus. Die Verteidigung der Franken steht gut und lässt nur Distanzversuche aus den Ecken zu. Tiffels probiert es von links, holt aber nur das nächste Bully heraus.
29
20:39
Tor für Kölner Haie, 2:1 durch T.J. Mulock
Aber jetzt bekommen die Ice Tigers die Quittung! Das Powerplay der Franken ist zu mau und nun steht es nur noch 2:1! Mulock drückt auf dem linken Flügel auf das Gaspedal und schlenzt die Scheibe dann oben rechts in den Winkel! Und mit einem Mal sind die zahnlosen Haie wieder im Spiel...
28
20:38
Aber auch dieses Überzahl-Spiel bleibt ohne Torjubel. Powerplay ist nicht die Stärke der Hausherren, dafür stimmt der Spielstand.
52
20:37
Der KEC arbeitet sich vor! Ehrhoff ist immer wieder Ausgangspunkt und schiebt seine Reihe Stück für Stück nach vorn. Gogulla ist am rechten Slot-Rand kurz frei, ein Schuss wird aber geblockt.
26
20:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Corey Potter (Kölner Haie)
Und es ist keine Besserung in Sicht! Potter bearbeitet seinen Gegner mit seiner Kelle und darf zur Belohnung auf die Holzbank. Nürnberg kann jetzt das dritte Tor nachlegen!
50
20:34
Die Haie suchen nach einer Lösung! Ehrhoff treibt seine Mannen nach vorn und erzwingt mit einem weiten Fernschuss immerhin einen Freeze von Treutle. Derzeit laufen die Minuten mehr oder weniger runter...
47
20:34
Kann der KEC einen Gang hochschalten? Die Ice Tigers haben das 3. Drittel jetzt wieder besser unter Kontrolle und halten den KEC weit genug weg von Treutle. Köln rennt etwas hinterher und kommt nicht in die letzte Zone.
24
20:32
Und fast sofort das 3:0! Die Ice Tigers kommen ganz schnell in die Formation und Yasin Ehliz scheitert links vor der Bude ganz knapp. Erst ist Gustaf Wesslau reaktionsschnell, dann stören die Beine eines Kölner Feldspielers.
24
20:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Blair Jones (Kölner Haie)
Klare Strafe: Blair Jones lässt sein Bein stehen und mäht seinen Gegner von hinten ab. Direkt vorm Ref...
41
20:23
Wir gehen in das 3. Drittel! Kommt der KEC nochmal zurück?
41
20:22
Beginn 3. Drittel
20
20:10
Drittelfazit:
Und jetzt geht es in die Kabine, die Ice Tigers führen nach starken 20 Minuten mit 2:0! Im Premieren-Abschnitt überzeugten die Hausherren in nahezu allen Bereichen. Die NIT drehten nach mauen Anfangsminuten offensiv auf und besorgten dann in den Minuten acht und elf die Tore zur 2:0-Drittel-Führung. Köln bekam die Offensiv-Abteilung nicht auf Betriebstemperatur und muss für ein Comeback im zweiten Durchgang schnell mehr Torgefahr entwickeln.
20
20:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für John Mitchell (Thomas Sabo Ice Tigers)
30 Sekunden vor der Sirene gibt es einen Hoffnungsschimmer für die Dom-Liebhaber: Mitchell hält seinen Gegner und muss in die Box. Somit wohl 1:40 Minuten KEC-Überzahl im zweiten Durchgang.
40
20:04
Ende 2. Drittel
40
20:04
Zehn Sekunden vor der Sirene überraschen die Haie: Die Scheibe fliegt wild durch den Slot, Treutle und Ehrhoff kommen an den Puck und kurz darauf touchiert das Hartgummi für einen Moment den rechten Pfosten. Etwas Glück für die NIT, es bleibt beim 3:2.
40
20:02
Die Haie sind am Ende. Der Kölner EC steht auf dem Eis, bewegt sich kaum und kassiert dann den nächsten Konter. Reinprecht verlängert für Ehliz und kurz darauf erzielt der Silbermedaillen-Gewinner am rechten Slot-Rand fast seinen zweiten Treffer.
15
20:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yasin Ehliz (Thomas Sabo Ice Tigers)
Mit Körperkontakt zum Comeback? Zerressen und Ehliz verhaken sich rechts an der Bande und lösen die erste Prügelei aus. Irgendwas müssen die Haie ja machen...
38
20:00
Zittern die Ice Tigers jetzt? Nur bedingt! Der KEC setzt nach dem 2:3 zwar sofort nach, kann bis auf eine Schuss-Chance von Müller aber nicht weiter nachsetzen. Im Gegensatz: Nürnberg erholt sich rasch und Pföderl verpasst bei einem Konter das 4:2.
14
19:56
Was macht der KEC? Bibbern! Die Haie können offensiv nicht zulegen und müssen nun aufpassen, nicht das dritte Gegentor zu schlucken. Möchel zieht im Slot von links nach rechts und scheitert dann mit einem Schlagschuss.
11
19:49
Tor für Thomas Sabo Ice Tigers, 2:0 durch David Steckel
Die Ice Tigers erhöhen, Nürnberg gelingt der Doppelschlag! Möchel hebelt die Scheibe in den Slot, wo Steckel das Hartgummi technisch stark zu Boden zieht. Der Franke lässt einen Handgelenkschuss ab und dreht dann zum Jubeln ab!
33
19:47
Ja, die Haie haben jetzt deutlich mehr Zug zum Tor! Mulock und Müller fahren kurz nacheinander links und rechts in aussichtsreiche Position und ballern harte Schlagschüsse jeweils zart vobei. Besonders Mulock, der auf der rechten Seite völlig blank ist, muss da eigentlich mehr von machen.
8
19:45
Tor für Thomas Sabo Ice Tigers, 1:0 durch Dane Fox
Da passiert eigentlich gar nichts und dann kommt Dane Fox! Ausgerechnet Fox. Der Heisssporn nimmt ein Zuspiel von Dupuis direkt und wuchtet es vom lenken Bullykreis oben links in den Winkel. Die Haie-Fans wird es freuen...
31
19:44
War diese Bude jetzt die bitter nötige Initialzündung für die Haie? Blair Jones will das 2:2 erzielen und zwirbelt einen Schlenzer von links aussen in die Fanghand von Goalie Niklas Treutle.
26
19:37
Den Beginn der Powerplay-Action übernimmt Pföderl: Der Olympia-Held verwertet einen Kurzpass ganz fix und schliesst im Slot stehend schnell ab. Wesslau hält den Bauch hin und wehrt ab!
26
19:34
Die Domstädter sind wieder komplett und verhindern somit wohl bereits die Vorentscheidung. Aber auch nach dem Ende der Strafe ist Nürnberg viel aggressiver und agiler. Köln wacht einfach nicht auf.
2
19:34
Im Frankenland beginnen die Haie bissig und setzten Christian Ehrhoff als Aushilfs-Stürmer ein. Die Verteidiger-Legende läuft mit nach vorn und wuchtet dann einen Schlenzer von halblinks auf die Ausrüstung von Goalie Niklas Treutle.
23
19:29
Aber Hanowski macht Hoffnung! Der Kölner empfängt einen ganz langen Pass von Zerressen und ist dann frei durch. Treutle ist der Endgegner und - bleibt Sieger! Der Goalie verhindert mit der Stockhand das 2:1.
22
19:28
Köln im Powerplay, aber ohne Chance. Die Ice Tigers können sich leichtfertig befreien und haben eigentlich nie etwas zu befürchten. Die Haie-Offensive enttäuscht weiter.
21
19:27
Ab in den Mittel-Abschnitt! Köln zunächst noch in Überzahl.
21
19:27
Beginn 2. Drittel
20
19:08
Ende 1. Drittel
17
19:04
Das 4-gegen-4 bringt keine neuen Erkenntnisse. Die Ice Tigers sind weiterhin etwas aktiver und generieren einfach mehr Verkehr vor dem Goalie. Köln braucht die Pause, Köln braucht neue Ideen.
15
18:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Pascal Zerressen (Kölner Haie)
10
18:48
Aber bekanntermassen ist die Serie ja eng! Drum zeigen sich die Haie auch nach dem 0:1 sofort in der Offensive und kreieren eine Top-Chance über Zerressen, der Treutle auf die Brust schiesst und so Mulock vorlegt. Der Domstädter stochert aus kurzer Distanz nach, am Ende vergeblich.
6
18:41
Ein Spiel für Taktik-Liebhaber. Die Haie sind aktiver, finden für gut forcheckende Franken aber noch keine Lösung. Die Scheibe fliegt von oben nach unten, viele Torschüsse gibt es derzeit leider nicht.
3
18:36
Kurz darauf probieren sich auch die Hausherren am 1:0. Dupuis ergattert den Puck in der eigenen Zone und leitet nach vorn und quer weiter zu Fox. Es folgt ein Onetimer und eine tolle Reaktion von Wesslau!
1
18:31
Auch bei den Auswärts-Experten ist man jetzt soweit. NIT - KEC ist auf dem Weg!
1
18:30
Spielbeginn
18:21
Wer heute den Sieg einfährt, hat am Sonntag den Match-Puck auf dem Schläger – soviel zur Ausgangslage. "Die Entscheidung kommt immer näher, die Siege werden wertvoller", weiss auch KEC-Trainer Peter Draisaitl. Wer jubelt heute zum dritten Mal? Gleich wissen wir mehr!
18:14
Bei den Domstädtern herrschte nach der erneuten Heimpleite Tristesse. Der KEC hätte bereits mit 3:1 in Front gehen können, kassierte jedoch den erneuten Serien-Ausgleich. Haie-Kapitän Christian Ehrhoff bleibt aber aufgrund der spektakulären und unberechenbaren Serie trotzdem positiv: "Bei einem Heimspiel spielt man mutiger und offensiver, da kann das andere Team mehr Kapital aus Fehlern schlagen", meint der Verteidiger und spricht damit den kuriosen "Auswärtsvorteil" an.
18:05
Die Serie NIT – KEC ist und bleibt kein Genuss für Heimfans. Bislang gab es vier Spiele, viermal gewann das Auswärtsteam. So auch am vergangenen Dienstagabend, als die Nürnberg Ice Tigers mit 3:2 in der Lanxess-Arena gewannen. Beim vierten Aufeinandertreffen der Best-of-Seven-Serie gingen die Franken bereits in der 2. Minute in Führung und sicherten sich dann nach zwei Comebacks der Haie einen nicht unverdienten Auswärtssieg. Olympia-Held Leo Pföderl traf acht Minuten vor der Schluss-Sirene zum 2:3 und belohnte damit die spiel- und abschlussstarken Ice Tigers.
17:58
Hallo liebe Eishockey-Freunde! In Nürnberg steigt heute der fünfte Vergleich zwischen den Ice Tigers und Kölner Haien. Wer geht in der Serie in Front und stellt auf 3:2?

Aktuelle Spiele

31.03.2018 19:00
Adler Mannheim
Mannheim
4
1
0
3
Adler Mannheim
EHC München
München
2
1
0
1
EHC München
Beendet
19:00 Uhr
02.04.2018 15:00
Eisbären Berlin
Berlin
4
1
2
0
1
Eisbären Berlin
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
3
1
1
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
15:00 Uhr
n.V.
02.04.2018 18:30
EHC München
München
2
1
0
0
1
EHC München
Adler Mannheim
Mannheim
1
0
0
1
0
Adler Mannheim
Beendet
18:30 Uhr
n.V.
04.04.2018 19:30
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
4
1
0
3
Nürnberg Ice Tigers
Eisbären Berlin
Berlin
1
0
0
1
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr
Adler Mannheim
Mannheim
3
2
0
1
Adler Mannheim
EHC München
München
6
0
4
2
EHC München
Beendet
19:30 Uhr

Spielplan - Viertelfinals, 5. Spiel

07.03.2018
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
1
1
1
1
Grizzlys Wolfsburg
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
1
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
0
1
1
Iserlohn Roosters
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
5
0
1
4
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
09.03.2018
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
0
2
0
Schwenninger Wild Wings
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
2
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
14.03.2018
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
1
0
ERC Ingolstadt
Adler Mannheim
Mannheim
3
0
0
3
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
1
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Kölner Haie
Kölner Haie
4
2
1
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
4
0
2
2
Eisbären Berlin
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
EHC München
München
3
2
0
1
0
EHC München
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
0
1
2
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
29.03.2018
EHC München
München
4
2
1
1
EHC München
Adler Mannheim
Mannheim
2
1
1
0
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
5
1
1
3
Eisbären Berlin
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
13.04.2018
EHC München
München
3
1
1
1
EHC München
Eisbären Berlin
Berlin
4
2
1
1
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr