DEL

Berlin
7
1
3
2
1
Eisbären Berlin
Wolfsburg
6
2
1
3
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
Berlin:
19'
Buchwieser
28'
DuPont
31'
Buchwieser
36'
Noebels
51'
Aubry
59'
Noebels
63'
MacQueen
 / Wolfsburg:
11'
Mulock
20'
Bina
24'
Mulock
58'
Foucault
58'
Riefers
59'
Foucault
63
22:18
Spielende
63
22:18
Tor für Eisbären Berlin, 7:6 durch Jamie MacQueen
Der Treffer zählt! Jamie MacQueen kloppt den Puck von der rechten Seite in den Torraum, wo die Scheibe an den Schlittschuh von Jeff Likens prallt und im Netz einschlägt. Damit ist das Spiel entschieden, Berlin im Halbfinale und die Ära Pavel Gross in Wolfsburg beendet.
63
22:16
Der Puck zappelt im Netz! Berlin ist weiter! Oder nicht? Es gibt Videobeweis.
59
21:55
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 6:6 durch Kris Foucault
Was ist denn hier bitte los? Keine Minute nach der Führung durch die Berliner ist es wieder Foucault der die Grizzlys hoffen lässt. Hinter dem Kasten von Petri Vehanen schnappt sich der Wolfsburger die Scheibe, fährt von links in den Torraum und schleudert den Puck per Rückhand und mit Schmackes in den linken Knick.
59
21:53
Tor für Eisbären Berlin, 6:5 durch Marcel Noebels
Noebels macht seinen Fehler wieder wett! Nach einer traumhaften Vorarbeit von Jonas Müller, der die Scheibe hinter das Gehäuse der Gäste trägt und mit der Rückhand in den Torraum schiebt, brauch Noebles das Hartgummi nur noch im Tor unterbringen.
58
21:49
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 5:5 durch Philip Riefers
Ja bist du denn komplett verrückt! Marcel Noebels vertändelt die Scheibe vor dem eigenen Tor und so schnappt sich Alexander Karachun das Hartgummi und legt im Slot quer auf Philip Riefers, der hier tatsächlich noch den Ausgleich markiert!
58
21:48
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 5:4 durch Kris Foucault
Ja gibts denn das? Der wiedergenesene Foucault bekommt den Puck von er rechte Seite und zimmert das Hartgummi in die linke obere Ecke. Geht da noch was?
54
21:42
Und Berlin macht sofort weiter! Den Grizzlys ist deutlich anzumerken, dass auf dem Weg hierher eine Menge Körner abhanden gekommen sind. Allein Jerry Kuhn stemmt sich noch gegen die Niederlage.
51
21:37
Tor für Eisbären Berlin, 5:3 durch Louis-Marc Aubry
Das ist wohl die Entscheidung! Im linken Halbfeld schnappt sich der Berliner das Spielgerät und hat genug Platz und Zeit in Ruhe Mass zu nehmen. Der Anschliessende Abschluss ist ein echter Laser, der oben rechts einschlägt.
63
21:27
Fazit:
Berlin macht in Overtime den Deckel drauf und zieht nach einem absoluten Eishockeyspektakel in die Runde der besten Vier ein. Trotz eines fulminanten Beginn der dezimierten Niedersachsen, fehlte dem Team aus der Autostadt im Mitteldrittel das Durchhaltevermögen, um die Eisbären auf Abstand zu halten. So zogen die Hauptstädter zunächst gleich und noch vor der zweiten Pause an den Gästen vorbei. Doch als im Abschlussdrittel alles entscheiden schien, warfen die Grizzlys nochmal alles in die Waagschale und retteten sich, in allerletzter Sekunde, in die Overtime. Hier war dann aber schnell klar, dass es nur in eine Richtung ging und so dauerte es gerade mal drei Minute bis Jamie MacQueen die Scheibe, über die Schlittschuhkufe von Jeff Likens, ins Netz beförderte. Damit bleibt die Überraschung aus und die Eisbären ziehen ins Halbfinale ein. Für die Wolfsburger ist in diesem Jahr, nach zwei Finalteilnahmen aus den letzten beiden Spielzeiten, schon im Viertelfinale Schluss. Somit endet die Ära Pavel Gross in Wolfsburg ohne das ganz grosse Happy End.
62
21:16
Florian Busch hat den Gamewinner auf dem Schläger. Von der rechten Seite wandert die Scheib in den Torraum, wo Bukarts abzieht, aber links vorbei schiesst.
62
21:14
Aber Berlin macht weiter Druck. In der Zentrale versucht sich James Sheppard den nötigen Platz zu verschaffen. Aber der Stürmer wird im Torraum von seinem Gegenspieler niedergerungen. Strafen gibt es allerdings keine.
61
21:13
Marcel Noebels sucht die schnelle Entscheidung. Mit einem Bauerntrick versucht der Berliner Jerry Kuhn unten links zu überraschen. Doch der Keeper der Wolfsburger ist aufmerksam und macht sofort dicht.
61
21:12
Und ab geht's. Der nächste Treffer zählt!
61
21:12
Beginn Verlängerung
60
21:10
Drittelfazit:
Die Grizzlys Wolfsburg haben hier ganz eindeutig noch keine Lust auf vorzeitigen Urlaub und den Abschied von Pavel Gross. In einem absolut atemberaubenden Schlussdrittel kämpfen sich die Niedersachsen nach einem 5:3-, sowie einem 6:5-Rückstand zurück und retten sich in die Overtime, wo die Möglichkeit auf ein sechstes Spiel weiterhin Bestand hat. Unabhängig davon, wie das ganze hier ausgeht, ist die Leistung dieses verletzungsgebeutelten Wolfsburger Teams jetzt schon beeindruckend. Nach diesem Megadrittel darf jetzt auch auf einen packenden Nachschlag gehofft werden.
36
20:57
Tor für Eisbären Berlin, 4:3 durch Marcel Noebels
Und da ist die Führung für die Eisbären! Aber was war das für eine Vorarbeit von Sean Backman! Der Angreifer schnappt sich den Puck auf der rechten Seite und lässt seinen Gegenspieler mit einer Wahnsinnskörperdrehung ins Leere schiessen. So ist der Weg frei zum Slot, in dem Noebels einschussbereit auf das Zuspiel wartet. Der Pass kommt perfekt und der Angreifer kann unbedingt einschieben.
60
20:57
Ende 3. Drittel
60
20:57
Louis-Marc Aubry will noch den Lucky Punch, doch Wolfsburg stemmt sich geballt gegen die Entscheidung und dann ist es soweit...
35
20:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jamie MacQueen (Eisbären Berlin)
Vor dem eigenen Kasten holt MacQueen den anstürmenden Wurm mit einem Stockschlag von den Beinen.
35
20:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Armin Wurm (Grizzlys Wolfsburg)
Behinderung
59
20:54
Pavel Gross zieht jetzt alle Register und holt seinen Keeper vom Eis.
56
20:45
Das Spiel läuft nur noch in eine Richtung. Da rutscht die Scheibe in den Slot der Grizzlys, wo Nick Petersen auf den Tip In wartet, doch einmal mehr, schmeisst sich Jerry Kuhn in den Passweg und blockt den Querpass ab.
31
20:45
Tor für Eisbären Berlin, 3:3 durch Martin Buchwieser
Das ist der Ausgleich! Doch der Treffer gehört zu mindestens 50% Jonas Müller! Der Nationalspieler sprintet mit der Scheibe hinter das Tor der Gäste, setzt zum Bauerntrick an, doch bedient Buchwieser, der fei im Torraum lauert. Der Pass kommt zielgenau und Buchwieser hämmert die Scheibe halbhoch in die rechte Ecke.
28
20:40
Tor für Eisbären Berlin, 2:3 durch Micki DuPont
Berlin verkürzt! In Überzahl nutzt Micki DuPont den Platz im Halbfeld und holt zum Schlgaschuss aus. Im Torraum wird Jerry Kuhn die Sicht genommen und so fliegt die Scheibe durch bis ins Netz.
27
20:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Karachun (Grizzlys Wolfsburg)
Vor dem Tor der Hausherren verliert der Wolfsburger die Scheibe und greift in der Rückwärtsbewegung zum Stockschlag.
50
20:37
Jerry Kuhn hält hier weiter die Tür offen! Nach einem gewonnen Bully vor dem Kasten der Gäste, tankt sich Mark Olver in den Torraum, wo sich der Keeper der Grizzlys sofort auf die Scheibe stürzt.
24
20:34
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 1:3 durch Tyson Mulock
Wolfsburg kämpft hier Bärenstark! Über die linke Seite läuft der Puck in die Hälfte der Hausherren und wird von dort in den Torraum geworfen. Im Torraum verlieren zwei Verteidiger die Übersicht und lassen die Scheibe passieren. So rutscht das freie Hartgummi an den rechten Pfosten, wo Tyson Mulock dankend annimmt und seinen zweiten Treffer verbucht.
48
20:32
Marcel Noebels probiert sich ganz ausgefuchst. Der Nationalspieler drängt hinter das Tor der Gäste und kämpft sich dann, mit seinem Gegenspieler im Schlepptau, um den Kasten herum. Aus verdeckter Position zieht der Angreifer den Rückhandschuss, scheitert aber am starken Jerry Kuhn, der in weiser Voraussicht den Schoner auf dem Eis behalten hat.
46
20:28
Auf der anderen Seite probiert sich Rihards Bukarts aus der Distanz. An der blauen Linie holt der Berliner zu Schlagschuss aus, der wird jedoch im Slot geblockt und segelt ins Fangnetz.
44
20:26
Da war die Möglichkeit auf den Ausgleich! An der blauen Linie der Berliner, spielt sich Alexander Weiss aus dem Blickfeld der Verteidiger und wird umgehend per Steilpass in Szene gesetzt. Das Zuspiel kommt jedoch einen Tick zu weit und so wird auch der Winkel zu knapp.
41
20:23
Auf ein Drittes! Schaffen die Wolfsburger noch die Wende? Oder machen die Berliner endgültig alles klar?
41
20:23
Beginn 3. Drittel
40
20:16
Drittelfazit:
Was für ein wahnwitziger Mittelabschnitt! Nach einem eher ruhigen ersten Drittel haben hier beide Seiten ordentlich am Temporegler gedreht und im zweiten Abschnitt nochmal ein bis zwei Schippen drauf gelegt. Wieder waren es die Gäste, die trotz eines etwas schwächeren Beginns den ersten Treffer verbuchen konnten. Doch Berlin schien genau auf einen solchen Ansporn gewartet zu haben, denn das Team von Uwe Krupp übernahm in der Folge komplett das Geschehen und erzielte kurzerhand drei Treffer in Folge. So gehen die Berliner mit einer 4:3-Führung in den letzten Abschnitt und stehen schon mit einem Bein im Halbfinale.
20
20:06
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 1:2 durch Robbie Bina
12 Sekunden vor dem Ende des ersten Drittels legen die Grizzlys nach! An der blauen Linie bekommt Robbie Bina den Puck aufgelegt und holt zum Schlagschuss aus. Die Scheibe segelt hoch in den Torraum, wo Petri Vehanen komplett die Sicht versperrt ist, und schlägt direkt unter der Querlatte ein.
40
20:05
Ende 2. Drittel
40
20:05
Louis-Marc Aubry hat die nächste Grosschance! Nach einem langen Pass in den Slot der Autostädter, versucht der Berliner die Scheibe rein zu stochern, doch der Pass kommt die Idee zu steil und landet an der Bande.
38
20:02
Die Grizzlys sind inzwischen gewillt hier wieder Ruhe in das Geschehen einkehren zu lassen. Mit Querpässen durch die eigene Hälfte versuchen die Niedersachsen hier etwas Tempo rauszunehmen.
19
20:01
Tor für Eisbären Berlin, 1:1 durch Martin Buchwieser
Wolfsburg fängt sich einen blitzgescheiten Konter! Nach einem Scheibenverlust vor Vehanen, läuft die Scheibe blitzschnell durch die neutrale Zone und landet bei Buchwieser, der im Slot den mitgelaufenen Kollegen bedient. Den ersten Schuss kann Kuhn noch parieren, doch der Puck fliegt zum linken Pfosten, wo Buchwieser den Puck aus der Luft ins Netz pfeffert.
34
19:54
Berlin hat inzwischen Überwasser! Nach einem starken Scheibengewinn geht plötzlich Martin Buchwieser alleine auf den Kasten der Gäste zu. Im Torraum lässt der Angreifer Jerry Kuhn ins leere rutschen und versucht die Scheibe ins Tor zu löffeln. Doch die letzte Genauigkeit fehlt und so prallt der Puck an den Pfosten!
11
19:48
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 0:1 durch Tyson Mulock
Und dann passt es doch! Wie bei der Szene zuvor, läuft das Hartgummi schnell über die rechte Seite und findet den steilen Weg in den Torraum. Diesmal ist es Mulock, der den Schläger dran bekommt und aufs Tor schiebt. Petri Vehanen hat diesmal keine Chance und der Puck schlägt unten links ein.
30
19:45
Jetzt ist es ein offener Schlagabtausch. Bei den Berlinern rutscht Marcel Noebels knapp an der nächsten Chance vorbei und schon geht es wieder in die andere Richtung, wo Alexander Karachun an Petri Vehanen scheitert.
9
19:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Danny Richmond (Eisbären Berlin)
Wolfsburg bekommt die erste Überzahlmöglichkiet. Nach einem Haken von Richmond geht es ab ins Powerplay.
22
19:31
Wieder sind es die Eisbären die hier den besseren Start erwischen. Nach einem Abpraller aus der Zentrale rutscht das Spielgerät auf die rechte Seite, wo Louis-Marc Aubry auf den Rebound lauert. Jerry Kuhn verliert die Übersicht, schmeisst sich aber instinktiv richtig in die Schussbahn und verhindert den Ausgleich.
21
19:29
Die Akteure sind zurück und es kann weiter gehen!
21
19:29
Beginn 2. Drittel
20
19:21
Drittelfazit:
Von wegen Rumpftruppe! Die Grizzlys zeigten ein bockstarkes erstes Drittel und führen hochverdient mit 2:1 nach 20 Minuten. Nach starkem Beginn, agierten die Berliner ähnlich lethargisch, wie schon am Mittwoch. Die Autostädter hingegen wirken wie aufgedreht und scheinen hier unbedingt gewillt das vorzeitige Serienaus zu verhindern. Nach einer Reihe guter Angriffe, sorgte Mulock in der elften Minute für die erste Führung, die jedoch in der 19. Minute, durch einen blitzgescheiten Konter der Hauptstädter egalisiert wurde. Doch der Gleichstand hielt nur wenige Sekunden, denn 12 Sekunden vor der Pausensirene holte Bina die Führung zurück. Wenn die Gäste diese Geschwindigkeit halten können erwartet uns hier vielleicht noch eine Überraschung.
20
19:10
Ende 1. Drittel
20
19:10
Der Treffer zählt! Damit liegen die Niedersachen wieder in Front.
20
19:08
Erneut ziehen die Unparteiischen den Videobeweis zu Rate. Stand Sebastian Furchner da im Torraumabseits?
19
19:05
Die Referees schauen sich, auf Beschwerden von Jerry Kuhn, der hier einen hohen Stock gesehen haben will, nochmal an. Nach kurzem Videobeweis ist aber klar: Der Treffer zählt!
18
18:59
Jerry Kuhn hält die Führung fest! Nach einem hanebüchnen Defensivspiel der Wolfsburger stehen die Berliner mit zwei Mann im Torraum der Gäste. Am linken Pfosten möchte Nick Petersen einschieben, doch der Tormann hechtet heran und schiebt den Puck am Gehäuse vorbei.
13
18:53
Die Eisbären tuen sich weiter extrem schwer damit, ein Mittel gegen diese motivierten Autostädter zu finden. So hat Alexander Karachun genug Platz auf der linken Seite und kann entspannt abziehen. Der einzige der aufpasst ist Petri Vehanen, der reaktionsschnell die Arme hochrisst und den Schuss abfängt.
10
18:47
Sebastian Furchner rutscht hauchzart an der Führung vorbei! Nach einem zackigen Angriff über die rechte Seite, rutscht das Spielgerät quer durch den Slot und findet im Torraum einen Abnehmer in Sebastian Furchner. Doch Petri Vehanen ist rettend zur Stelle.
9
18:42
Wolfsburg zeigt hier zu Beginn, dass es sich noch nicht aufgegeben hat. Heute will hier scheinbar noch niemand in den Urlaub.
6
18:39
Dann kommen auch die Niedersachsen mal vor den Kasten. Am rechten Pfosten fällt Neuzugang Conor Allen das Spielgerät vor die Füsse. Der Wolfsburger versucht sofort die Scheibe ins Netz zu schieben, aber blitzschnell ist ein Schläger dazwischen und blockt den Puck am Tor vorbei.
3
18:34
Die Gäste übernehmen hier sofort die Initiative und versuchen sich in der Offensive Festzuspielen. Erste Gefahr entwickelt sich aber durch einen Wolfsburger. Nick Petersen tankt sich in den Slot der Gäste, sucht den Querpass, trifft aber den Verteidiger. Von dessen Schlittschuh rutscht der Puck an den Schoner von Jerry Kuhn.
1
18:31
Und damit geht es los! Für die einen ist die Tür offen, für die anderen heisst es "Do-or-Die". Welcher Bär zeigt heute die Krallen?
1
18:31
Spielbeginn
18:23
Das Maskottchen der Berliner zieht noch ein paar Runden über das Eis und macht die Zuschauer auf den Rängen heiss. Gleich kann es dann auch los gehen!
18:10
Gänzlich verschont vom Verletzungspech sind aber auch die heutigen Hausherren nicht geblieben. So müssen die Eisbären neben dem längerfristigen Ausfall von Thomas Oppenheimer, der derzeit an einer Krankheit laboriert, im heutigen Heimspiel auch auf Stürmer Sven Ziegler verzichten. Der Angreifer musste am Mittwoch, nach einem überharten Check von Wolfsburgs Steven Dixon, der für die Szene eine Spieldauer-Strafe kassierte, ins Krankenhaus eingeliefert werden und wird dem Team damit definitiv nicht zur Verfügung stehen.
18:01
Doch der aktuelle Rumpfkader der Niedersachsen lässt nur wenig Träumereien zu, denn mit den verletzten Offensiven Mark Voakes, Tyler Haskins, Gerrit Fauser, Marcel Ohmann und Fabio Pfohl fehlt es dem doppelten Vizemeister gehörig an Feuerkraft. Hinzu kommt, dass auch die Defensive der Autostädter weiterhin mehrere Ausfälle kompensieren muss.
17:54
Trotz aufopferndem Kampf musste sich die stark verletzungsgebeutelte Truppe von Pavel Gross am vergangenen Mittwoch, zum dritten Mal in dieser Serie, den Hauptstädtern geschlagen geben. Somit muss im heutigen Auswärtsspiel in der Mercedes-Benz Arena schon ein Sieg her, um den vorzeitigen Urlaub zumindest einmal zu vertagen.
17:46
Hallo und herzlich willkommen zum Matchball-Freitag der DEL-Playoffs. Gleich drei Teams haben heute die Chance, den Einzug in die nächste Runde perfekt zu machen. Eines davon sind die Eisbären Berlin, die ab 19:30 Uhr die Grizzlys Wolfsburg zu Gast haben.

Aktuelle Spiele

31.03.2018 19:00
Adler Mannheim
Mannheim
4
1
0
3
Adler Mannheim
EHC München
München
2
1
0
1
EHC München
Beendet
19:00 Uhr
02.04.2018 15:00
Eisbären Berlin
Berlin
4
1
2
0
1
Eisbären Berlin
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
3
1
1
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
15:00 Uhr
n.V.
02.04.2018 18:30
EHC München
München
2
1
0
0
1
EHC München
Adler Mannheim
Mannheim
1
0
0
1
0
Adler Mannheim
Beendet
18:30 Uhr
n.V.
04.04.2018 19:30
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
4
1
0
3
Nürnberg Ice Tigers
Eisbären Berlin
Berlin
1
0
0
1
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr
Adler Mannheim
Mannheim
3
2
0
1
Adler Mannheim
EHC München
München
6
0
4
2
EHC München
Beendet
19:30 Uhr

Spielplan - Viertelfinals, 5. Spiel

07.03.2018
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
1
1
1
1
Grizzlys Wolfsburg
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
1
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
0
1
1
Iserlohn Roosters
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
5
0
1
4
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
09.03.2018
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
0
2
0
Schwenninger Wild Wings
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
2
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
14.03.2018
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
1
0
ERC Ingolstadt
Adler Mannheim
Mannheim
3
0
0
3
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
1
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Kölner Haie
Kölner Haie
4
2
1
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
4
0
2
2
Eisbären Berlin
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
EHC München
München
3
2
0
1
0
EHC München
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
0
1
2
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
29.03.2018
EHC München
München
4
2
1
1
EHC München
Adler Mannheim
Mannheim
2
1
1
0
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
5
1
1
3
Eisbären Berlin
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
13.04.2018
EHC München
München
3
1
1
1
EHC München
Eisbären Berlin
Berlin
4
2
1
1
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr