DEL

Mannheim
4
1
0
3
Adler Mannheim
München
2
1
0
1
EHC München
Beendet
19:00 Uhr
Mannheim:
1'
Larkin
53'
Ullmann
53'
Adam
60'
Kink
 / München:
17'
Seidenberg
41'
Jaffray
60
21:28
Fazit:
Welch ein Schlussdrittel vor 13.600 Zuschauern in der ausverkauften SAP-Arena! Mit dem frühen Treffer zum 2:1 unmittelbar nach Wiederbeginn schien der EHC Red Bull München auf dem Weg zum zweiten Sieg in dieser Best-of-Seven-Serie. Der Meister steckte auch nicht zurück, war durchaus um weitere Treffer bemüht. Zudem hatte man den Gegner eigentlich im Griff. Doch dann kulminierte die Partie in der 53. Minute. Irgendwie beförderten die Gastgeber die Scheibe über die Linie. Minutenlang berieten die Unparteiischen über den Videobeweis – und entschieden letztlich auf Tor. Das verstanden die Kurpfälzer als Signal. Noch in derselben Spielminute überrumpelten sie die verdutzten Münchener ein weiteres Mal und drehten das Spiel komplett. Davon erholten sich die Männer von Don Jackson letztlich nicht mehr, fingen sich vielmehr noch ein Empty-Net-Goal ein. Auf der anderen Seite gelang Mannheim der überlebenswichtige Heimsieg. Damit sorgt das Team von Bill Stewart für die erhofft spannende Serie. Weiter geht es am Montag.
60
21:24
Weiterhin agieren die Gäste ohne Danny Aus den Birken im Tor. Und dann gelingt seinem Gegenüber Dennis Endras fast noch ein Treffer. Mit letztem Einsatz wirft sich Konrad Abelsthauser aufs Eis und angelt sich das Spielgerät.
60
21:21
Tor für die Adler Mannheim, 4:2 durch Marcus Kink
Aus der eigenen Zone macht sich Marcus Kink auf den Weg, zögert recht lange mit seinem Abschluss. Gerade noch rechtzeitig schiebt der Mannheimer Kapitän das Hartgummi mit der Rückhand ins verwaiste Tor.
58
21:19
Oh ja! Brooks Macek steht mit dem Rücken zum Tor und befördert die Scheibe aus kürzester Distanz mit der Rückhand drauf. Dennis Endras macht sich lang und bringt die Kelle dran. Jon Matsumoto stochert nach. Der Puck rutscht Zentimeter vor der Torlinie quer durch den Torraum.
53
21:10
Tor für die Adler Mannheim, 3:2 durch Luke Adam
Keine Minute später drehen die Gastgeber die Begegnung komplett. Sind die Roten Bullen während des langen Videobeweises etwa eingerostet? Nach einem Zuspiel von Chad Kolarik haut Luke Adam aus dem linken Bullykreis einfach mal drauf. Der Winkel ist nicht wirklich günstig. Das Spielgerät schlägt halbhoch im langen Eck ein. Playoff-Tor Nummer drei für Adam in dieser Saison! Und die Arena steht Kopf.
53
21:08
Tor für die Adler Mannheim, 2:2 durch Christoph Ullmann
Dann ist die Entscheidung gefallen. Die Referees geben das Tor - und die SAP-Arena tobt. Die brillante Vorarbeit ging aufs Konto von Marcel Goc, der den Puck nach gezeigtem Durchsetzungsvermögen auch noch edel mit der Rückhand in die Mitte chippte.
53
21:05
Lange schauen sich die Unparteiischen die Videoaufzeichnungen an. Man tut sich schwer, eine Entscheidung zu fällen. Intensiv beraten sich die beiden Schiedsrichter. Allerdings lässt sich die Szene nicht leichter beurteilen, wenn man sie häufiger betrachtet. Eine 100-prozentig richtige Entscheidung gibt es wohl nicht. Das ist Auslegungssache.
53
21:02
Videobeweis! Auf der rechten Seite setzt sich Marcel Goc gut durch und bringt das Spielgerät zum Tor. Im Slot ringen Christoph Ullmann und Michael Wolf um die Vorherrschaft. Vom Körper den Müncheners springt die Scheibe ins Netz. Es gibt einen Videobeweis! Es gilt zu klären, ob der Goalie behindert wurde.
46
20:53
Jetzt haben die Adler nach einem Fehler von Andreas Eder etwas Platz. Garrett Festerling bringt den Querpass auf Daniel Sparre. Dessen Direktschuss zischt links am Kasten von Danny Aus den Birken vorbei.
45
20:51
Konrad Abelsthauser schleppt den Puck nach vorn. Hinter dem gegnerischen Tor holt sich Dominik Kahun das Hartgummi, bleibt mit seinen Abschlussversuchen dann aber hängen.
41
20:43
Tor für die EHC Red Bull München, 1:2 durch Jason Jaffray
Vor 13.600 Zuschauern in der restlos ausverkauften SAP-Arena schlagen die Gäste zu. Jason Jaffray selbst schleppt die Scheibe durch die neutrale Zone, passt dann nach rechts zu Patrick Hager und bewegt sich weiter in den Slot. Der Pass findet sofort wieder zu ihm. Und unter Dennis Endras hindurch bugsiert der Angreifer das Spielgerät über die Linie. Das ist das dritte Playoff-Tor für Jaffray in diesen Saison - gerade 28 Sekunden gespielt im Schlussabschnitt.
40
20:29
Drittelfazit:
Torlos ging der mittlere Spielabschnitt über die Bühne. In Phasen hielten sich beide Mannschaften offensiv doch etwas bedeckt. An Intensität jedoch fehlte es der Begegnung keinesfalls. Spielerisch lagen die Vorteile nach wie vor beim EHC Red Bull München. Der Meister bringt einfach mehr Potenzial mit. Das aber genügte nicht, um eine doppelte Überzahl zu nutzen. Dennoch scheinen die Adler dem dauerhaft nicht gewachsen, setzten bislang nur sporadisch Nennenswertes entgegen. Mannheims Kampfgeist allerdings sollte mit dem gemeisterten Unterzahlspiel eben nochmals befeuert werden, um im Schlussabschnitt alles in die Waagschale zu werfen.
40
20:25
Ende 2. Drittel
38
20:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Thomas Larkin (Adler Mannheim)
Dann erlaubt sich Thomas Larkin auch noch einen Stockschlag gegen Jon Matsumoto. Jetzt wird es kritisch für die Adler. Knapp 80 Sekunden doppelte Überzahl für München!
37
20:17
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Mullen (Adler Mannheim)
Mit einem deutlich zu hohen Stock geht Patrick Mullen gegen Jason Jaffray zu Werke. Das offensichtliche Vergehen zieht natürlich zwei Strafminuten nach sich.
35
20:15
München im Forechecking! Brooks Macek und Jerome Flaake setzten vorn gut nach. Letztlich entspringt diesen Bemühungen kein Torabschluss. Der Zug zum Tor fehlt derzeit auf beiden Seiten.
32
20:10
Noch einmal setzten sich die Roten Bullen in Szene - mit Brooks Macek und Jon Matsumoto. Letzter befördert das Hartgummi links am Gehäuse vorbei.
31
20:08
Plötzlich fahren die Gäste einen Konter. Konrad Abelsthauser legt nach rechts zu Jerome Flaake. Dessen Pass in die Mitte findet nicht zu Markus Lauridsen. Konrad Abelsthauser holt sich die Scheibe noch einmal. Sein Schuss aus der Drehung verfehlt den Kasten von Dennis Endras.
30
20:07
Über Yannic Seidenberg und Michael Wolf landet der Puck im rechten Bullykreis bei Patrick Hager. Dessen Onetimer bleibt ohne Erfolg. Kurz darauf kehrt Mannheims Denis Reul zurück.
29
20:05
Auch der Meister brennt in Überzahl noch kein Feuerwerk ab. Immerhin geraten die Gäste schneller und besser in Position.
28
20:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Denis Reul (Adler Mannheim)
Nach einem Fehlpass von Ryan MacMurchy zieht Michael Wolf von der rechten Seite zum Tor. Im letzten Moment greift Denis Reul ein. Das Halten kostet den Verteidiger zwei Minuten. Einen ebenfalls möglichen Penalty gibt es nicht.
27
20:02
Jetzt lassen die Mannheimer mal wieder etwas von sich sehen. Aus dem linken Bullykreis feuert Christoph Ullmann, verfehlt aber den Kasten von Danny Aus den Birken.
21
19:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jason Jaffray (EHC Red Bull München)
Jason Jaffray hakelt vor dem gegnerischen Tor gegen Brent Raedeke und bekommt das als Behinderung abgepfiffen. Zwei Minuten gibt es obendrauf.
20
19:37
Drittelfazit:
Leistungsgerecht steht es nach dem ersten Spielabschnitt 1:1. Die Adler gingen die Partie furios an, übten anfangs enormen Druck aus und kamen auch ziemlich schnell zum Erfolg. Nach gerade 39 Sekunden lag der Puck bereits im gegnerischen Tor. Dauerhaft hielten die Mannheimer diesen Rhythmus nicht aufrecht. Mit zunehmendem Spielverlauf fand sich Red Bull München besser zurecht. Mitte des Drittels übernahmen die Gäste das Kommando und verbuchten folgerichtig auch ihren Treffer.
17
19:27
Tor für den EHC Red Bull München, 1:1 durch Yannic Seidenberg
Hinter dem Tor bereitet Patrick Hager mustergültig vor, setzt sich zunächst gegen Denis Reul durch. Den ersten Pass in den Slot weiss Jason Jaffray nicht zu nutzen. Hager darf noch mal - jetzt über die andere Seite. Die Scheibe landet beim freistehenden Yannic Seidenberg, der das Spielgerät umgehend in die Maschen wuchtet und seinen ersten Playoff-Treffer in dieser Saison erzielt.
15
19:25
Derek Joslin findet mit einem starken Pass Keith Aucoin, der nach rechts zu Brooks Macek legt. Aus dem Bullykreis zieht dieser ab. Wieder steht Dennis Endras richtig und hält den Schuss.
60
19:24
Spielende
60
19:23
Noch sind 59 Sekunden auf der Uhr. Don Jackson nimmt eine Auszeit für Red Bull München.
12
19:22
Wenige Sekunden später läuft die Strafzeit gegen Daniel Sparre ab. Mannheim wieder komplett!
59
19:21
Danny Aus den Birken eilt etwa anderthalb Minuten vor Schluss vom Eis zugunsten eines sechsten Feldspielers. Alles oder Nichts!
11
19:20
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Hager (EHC Red Bull München)
Doch auch Patrick Hager geht runter - wegen eines Stockschlags.
59
19:20
Weiterhin spielen die Adler nach vorn, schaffen sich auf diese Weise regelmässig Entlastung. David Wolf feuert aus dem rechten Bullykreis, visiert das lange Eck an. Danny Aus den Birken ist mit der Stockhand zur Stelle.
11
19:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Denis Reul (Adler Mannheim)
Überaus offensichtlich bringt Denis Reul einen Stockcheck gegen Patrick Hager an. Das bleibt natürlich nicht ungeahndet.
11
19:18
Nach einem feinen Pass von Yannic Seidenberg durch die Mitte hat Michael Wolf freie Bahn. Die Finte vor Dennis Endras wirkt nicht so konsequent und überzeugt. Mannheims Goalie blockt den Versuch ab.
57
19:17
Die richtig tollen Ideen lassen die Roten Bullen aktuell nicht erkennen. Und so verrinnen die Minuten. Kommt da noch was vom Titelverteidiger?
10
19:16
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Sparre (Adler Mannheim)
Wegen eines Stockschlags hat sich nun Daniel Sparre auf der Strafbank einfinden. Erste Überzahl für München!
56
19:16
Völlig euphorisiert und mit einer Menge Rückenwind setzen die Adler nach. Von hinter dem Tor passt Marcel Goc mit Übersicht auf Christoph Ullmann, der sofort aus kurzer Distanz schiesst. Danny Aus den Birken wehrt den Versuch mit der Maske ab.
54
19:14
Das hat der Meister wohl nicht kommen sehen. Der Weg war schon geebnet. Und nun sind die Gäste gefordert, müssen sich etwas einfallen lassen.
7
19:13
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Hager (EHC Red Bull München)
Nach einem Zweikampf mit Thomas Larkin hakt Patrick Hager noch einmal nach. Der Widersacher nimmt das dankend an und geht zu Boden. Es setzt die erste Strafzeit der Partie - wegen Stockschlags.
3
19:07
Dann arbeiten die Gastgeber wieder zum Tor. Andrew Desjardins scheitert aus dem Slot an Danny Aus den Birken. Auch mit dem Nachsetzen wird das nichts. Die Scheibe landet bei Brent Raedeke. Auf der linken Seite ist für den der Winkel zu spitz. Da ist der Goalie wieder da und dichtet das kurze Eck ab.
1
19:02
Tor für die Adler Mannheim, 1:0 durch Thomas Larkin
Das geht aber schnell. Fast von der rechten Bande bringt Thomas Larkin die Scheibe zum Tor. Da ist keiner mehr dran. Danny Aus den Birken rutscht das Hartgummi durch die Schoner - und die Massen toben. Früh geraten die Adler durch den zweiten Treffer von Larkin während dieser Playoffs in Führung. Gerade 39 Sekunden gespielt.
18:59
Zwischen den Pfosten beginnen übrigens Dennis Endras auf Mannheimer und Danny Aus den Birken auf Münchener Seite.
51
18:59
Plötzlich bietet sich den Gastgebern die Ausgleichschance. Mit einem edlen Pass setzt Ryan MacMurchy den Kollegen Chad Kolarik ein, der sich im linken Bullykreis fast die Ecke aussuchen kann. Sein Handgelenkschuss jedoch verfehlt das Gehäuse von Danny Aus den Birken.
49
18:57
Von der linken Seite bringt Andreas Eder den Puck zum Tor. Dennis Endras ist aufmerksam im kurzen Eck und wehrt mit der Kelle ab.
48
18:56
Nach wir vor sind die Roten Bullen besser im Spiel, arbeiten durchaus daran, einen weiteren Treffer nachzulegen. Erneut tauchen die Gäste unter anderem mit Dominik Kahun dort vorn auf.
47
18:54
Patrick Hager kommt mit Schwung durchs Zentrum und holt gewaltig zum Schlagschuss aus. Da zuckt die Fanghand von Dennis Endras nach oben und fischt das Hartgummi weg.
18:52
Playoffs hin oder her – es steckt in den Köpfen der Adler, dass sie in dieser Saison noch kein Spiel gegen Red Bull München gewonnen haben. Auch alle vier Partien der Hauptrunde gingen an den Meister – immer mit mindestens zwei Toren Unterschied.
43
18:50
Maximilian Kastner setzt sich auf der rechten Seite gut durch und zieht dann aus dem Bullykreis ab. Dennis Endras macht die Chance zunichte.
42
18:48
Nun ist guter Rat teuer für die Adler. Abwarten geht nun nicht mehr, der MERC muss sich etwas einfallen lassen.
41
18:43
Beginn 3. Drittel
18:41
Nicht dabei sein wird heute Steve Pinizzotto nach einem bösen Ellbogencheck gegen Matthias Plachta. Rachegelüste werden die Adler nicht am Münchener Übeltäter auslassen können, der wurde von der Disziplinarkommission für fünf Spiele aus dem Verkehr gezogen. Fehlen wird aber natürlich auch dessen Opfer wegen einer Gehirnerschütterung. Auch Carlo Colaiacovo steht bei den Hausherren nicht zur Verfügung. Dafür rücken Aaron Johnson und Ryan MacMurchy auf. Anstelle von Pinizzotto spielt bei den Roten Bullen Andreas Eder.
40
18:23
Gerade bricht die letzte Spielminute im Mitteldrittel an. Und dann darf auch Thomas Larkin wieder mitwirken. Die Adler überstehen die prekäre Situation, was die Fans auf den Rängen wieder richtig in Wallung bringt.
39
18:22
Zumindest Patrick Mullen kehrt jetzt zurück. Noch aber dauert Mannheims Unterzahl eine gute halbe Minute an.
38
18:21
Sofort sind die Gäste in der Aufstellungen und schnüren den Gegenr ein. Das ist unglaublicher Druck, doch die Schüsse zischen allesamt am Kasten von Dennis Endras vorbei.
36
18:17
Christoph Ullmann begibt sich auf den Weg zum Tor, hat da Mads Christensen beinahe schon abgeschüttelt. Doch der angelt dem Stürmer mit einer Hand am Schläger die Scheibe entscheidend weg.
33
18:13
Sinan Akdağ schleppt die Scheibe nach vorn und zieht von der blauen Linie ab. Der Puck ist dann noch frei, nur ist eben kein Mannheimer da, um sich mit dem Rebound zu befassen.
26
18:00
Yannic Seidenberg führt einen überragenden Defensivzweikampf gegen Brent Raedeke und leitet überdies den Gegenangriff ein. Die Scheibe läuft gut bei den Gästen. Der Schuss von Patrick Hager jedoch findet nicht ins Ziel.
25
17:58
Vom rechten Bullykreis passt Ryan MacMurchy vors Tor zu Luke Adam. Der taucht da völlig frei auf, schafft es aber mit zwei Versuchen nicht, an Danny Aus den Birken vorbeizukommen. Auch sein Schuss mit der Rückhand ist nicht platziert genug. Und dann packt Münchens Goalie den Handschuh auf die Scheibe.
23
17:55
Erst kurz vor Ablauf der Strafzeit geraten die Gastgeber in die Powerplay-Aufstellung. Es kommt aber rein gar nichts mehr zustande. Und dann darf München die eigenen Reihen wieder auffüllen.
22
17:54
Erneut ist das alles andere als ein gutes Überzahlspieler der Adler. Immer wieder gegen die Roten Bullen dazwischen, befreien sich. Das ständig neue Anlaufen kostet die Mannheimer eine Menge Zeit.
21
17:50
Beginn 2. Drittel
20
17:32
Ende 1. Drittel
19
17:32
Den Ausgleich nehmen die Adler zum Anlass, auch mal wieder etwas auf die Beine zu stellen. Luke Adam schliesst ab, scheitert allerdings am Schoner von Danny Aus den Birken.
16
17:27
Frank Mauer taucht rechts vor dem Tor recht frei auf und bringt einen Schuss aus der Drehung an. Den Weg ins Tor findet auch er noch nicht.
14
17:23
Im weiteren Verlauf finden die Gäste immer besser in die Partie. Die Männer von Don Jackson erarbeiten sich zunehmend mehr Spielanteile.
9
17:15
So ein richtiges Powerplay bringen die Adler nicht zustande. Und dann befreien sich die Gäste. Mannheim nimmt einen weiteren Anlauf. Doch zwingend ist das nicht. Die Roten Bullen dürfen ihre Reihen schon wieder auffüllen.
7
17:11
Jetzt hat der Meister den Schock wohl überstanden. Aus spitzem Winkel zieht Maximilian Kastner ab. Dennis Endras steht im kurzen Eck und macht die Scheibe fest.
6
17:10
Erstmals werden Nettigkeiten ausgetaucht. Bei dieser kleinen Rudelbildung bleibt alles im Rahmen, das geht ohne Strafen ab.
4
17:09
Die Wölfe bearbeiten sich an der Bande. Mannheims David hat da gegen Michael doch körperliche Vorzüge und rammt den Kontrahenten um.
2
17:06
In der Folge beruhigt sich das Geschehen erst einmal. Die Adler verfolgen also keinen Hurrastil. Von den Roten Bullen gibt es auf der anderen Seite noch gar nichts zusehen.
1
17:02
In der ausverkauften SAP-Arena herrscht allerbeste Stimmung. Die Fans sind zuversichtlich, das heute etwas geht.
1
17:01
Spielbeginn
16:28
Mit diesem Erfolg wurde der Titelverteidiger und Hauptrundenmeister seiner Favoritenrolle gegen den Tabellenfünften der regulären Saison fürs Erste gerecht. Doch in den Playoffs herrschen andere Gesetze. Noch ist für die Mannheimer gar nichts verloren. Eine Heimniederlage jedoch sollten sich die Männer von Bill Stewart nicht erlauben. Das würde wahrscheinlich eine zu hohe Hypothek für den weiteren Verlauf der Serie bedeuten.
16:24
Eine lange Zeit enge Auseinandersetzung lieferten sich beide Mannschaften in Spiel 1 am Donnerstag. Zweimal waren die Adler in der Lage, die Münchener Führung auszugleichen. Auf die folgenden zwei Treffer von Michael Wolf jedoch hatte der MERC keine Antwort mehr. Letztlich entscheidend war dessen zweiter gut fünf Minuten vor Schluss. So siegten die Roten Bullen vor heimischem Publikum mit 4:2.
16:14
Herzlich willkommen zu den Playoffs der Deutschen Eishockey Liga! In der Halbfinalserie zwischen den Adlern Mannheim und dem EHC Red Bull München steht Spiel 2 auf dem Programm. Um 19 Uhr soll der erste Puck aufs Eis fallen.

Aktuelle Spiele

04.04.2018 19:30
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
4
1
0
3
Nürnberg Ice Tigers
Eisbären Berlin
Berlin
1
0
0
1
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr
06.04.2018 19:30
Eisbären Berlin
Berlin
5
1
1
2
1
Eisbären Berlin
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
4
0
2
2
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
EHC München
München
5
3
2
0
EHC München
Adler Mannheim
Mannheim
0
0
0
0
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
08.04.2018 15:00
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
2
1
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
1
1
Eisbären Berlin
Beendet
15:00 Uhr
13.04.2018 19:30
EHC München
München
3
1
1
1
EHC München
Eisbären Berlin
Berlin
4
2
1
1
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr

Spielplan - Halbfinals, 2. Spiel

07.03.2018
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
1
1
1
1
Grizzlys Wolfsburg
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
1
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
0
1
1
Iserlohn Roosters
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
5
0
1
4
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
09.03.2018
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
0
2
0
Schwenninger Wild Wings
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
2
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
14.03.2018
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
1
0
ERC Ingolstadt
Adler Mannheim
Mannheim
3
0
0
3
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
1
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Kölner Haie
Kölner Haie
4
2
1
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
4
0
2
2
Eisbären Berlin
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
EHC München
München
3
2
0
1
0
EHC München
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
0
1
2
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
29.03.2018
EHC München
München
4
2
1
1
EHC München
Adler Mannheim
Mannheim
2
1
1
0
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
5
1
1
3
Eisbären Berlin
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
13.04.2018
EHC München
München
3
1
1
1
EHC München
Eisbären Berlin
Berlin
4
2
1
1
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr