DEL

München
7
2
3
2
EHC München
Nürnberg
2
0
1
1
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
München:
3'
Seidenberg
18'
Shugg
26'
Joslin
30'
Christensen
33'
Wolf
42'
Wolf
53'
Mitchell
 / Nürnberg:
40'
Reimer
45'
Jurčina
60
21:48
Fazit:
Und jetzt jubelt die Olympia-Eishalle, der EHC Red Bull feiert einen Kantersieg und ballert Nürnberg im Derby mit 7:2 aus der Halle. Gegen diese effektiven und angriffslustigen Münchener gab es für Nürnberg heute nichts zu holen. Der EHC Red Bull dominierte von Minute eins an und entschied das Match im 2. Drittel mit einem 5:0-Zwischenstand schon vorzeitig. Nürnberg war mit der hungrigen Bullen-Offensive deutlich überfordert und erzielte lediglich zwei Ehrentreffer. München bejubelt den 10. Dreier-Sieg nacheinander und freut sich zudem über den höchsten Saisonsieg.
59
21:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Trevor Parkes (EHC Red Bull München)
Diese Strafe werden die Bullen verschmerzen können! Parkes muss nochmal runter und kommt wohl auch nicht mehr zurück. Wenn, dann nur noch zum Feiern!
55
21:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Hager (EHC Red Bull München)
Kleiner Makel: Hager begeht ein Beinstellen und muss vom Feld. Bringen die Münchener das 7:2 über die Zeit, wäre es der höchste Saisonsieg.
53
21:34
Tor für EHC Red Bull München, 7:2 durch John Mitchell
Deckel drauf, der deutsche Meister schiesst die Franken ab! Parkes zieht die gesamte NIT-Abwehr auf sich, Mitchell läuft sich frei. Der Comebacker trifft oben links und die Party kann beginnen!
49
21:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Shugg (EHC Red Bull München)
Wenn die Franken jetzt noch einen PP-Treffer nachlegen, rastet der Gästeblock komplett aus. Shugg hakt sich auf die Bank und lässt die Nürnberger nochmal hoffen.
45
21:23
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 6:2 durch Milan Jurčina
Oder meinen es die Nürnberger ernst? Milan Jurčina packt den Hammer aus und brettert den Puck von hinten rechts unerreichbar ins rechte Kreuzeck. Der Gästeblock feiert das 2:6 wie eine Meisterschaft.
45
21:21
Für München wird der Abend mehr und mehr zum Fernduell mit Mannheim. Beide Spitzenklubs feiern heute ein Schützenfest und scoren ohne Ende. Momentan ist München mit einem Tor vorn!
42
21:17
Tor für EHC Red Bull München, 6:1 durch Michael Wolf
100. EHC-Treffer für Wolf? Check. Halbes Dutzend? Check. Powerplay-Bude? Check! Die Roten Bullen machen auch noch ihr erstes Überzahl-Tor und schenken Nürnberg weiter richtig ein. Wolf behält am linken Slot-Rand die Übersicht und schiebt gekonnt ein!
41
21:15
Kleine Strafe (2 Minuten) für Shawn Lalonde (Nürnberg Ice Tigers)
Eher klarer Heimsieg! Direkt nach dem Face-Off zieht Lalonde Ehliz sein Bein in den Körper. Eine allzu deutliche Strafe...
40
21:00
Drittelfazit:
Red Bull München ist nicht zu stoppen und führt liegt nach 40 Minuten klar und deutlich mit 5:1 in Front. Auch im 2. Drittel gab es für die Nürnberg Ice Tigers im Olympiapark nicht viel zu holen. München nutzte die erzeugten Chancen eiskalt aus und blieb auch trotz klarer Führung immer weiter auf dem Gaspedal. In der 40. Minute bejubelte Nürnberg das 1:5 - bislang nur ein Ehrentreffer.
40
20:55
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 5:1 durch Patrick Reimer
"Jetzt geht's los", schallt es aus dem Gästeblock, die Franken sind auf dem Scoreboard! Reich kann einen ersten Abschluss nicht festhalten und der Puck landet bei Reimer. Der Franke denkt nicht lange nach und schiebt aus wenigen Metern sicher ein!
38
20:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Trevor Parkes (EHC Red Bull München)
Ob die Bullen diesen Rückschlag verkraften? Die Hausherren schicken zu viele Männer auf das Eis und müssen jetzt auf vier Cracks verkleinern.
34
20:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Shawn Lalonde (Nürnberg Ice Tigers)
Es kann noch richtig übel werden für die Ice Tigers! Lalonde verabschiedet sich nur Sekunden nach dem 0:5 und offeriert München so ein Powerplay. Jenike muss sich wieder warm anziehen...
60
20:45
Spielende
58
20:42
Das Schaulaufen beginnt! Die Roten Bullen nehmen so langsam raus und werden von ihren Fans Richtung Schluss-Sirene geschrien. In zwei Minuten ist der 10. Sieg nacheinander druckreif!
33
20:42
Tor für EHC Red Bull München, 5:0 durch Michael Wolf
Muss Jenike jetzt runter? Wolf macht die Scheibe scharf, spitzelt zu Joslin weiter und ist dann beim Rebound der Nutzniesser. Der Puck flutscht durch die Schoner von Jenike und Wolf feiert seinen 100. DEL-Treffer für München!
30
20:37
Tor für EHC Red Bull München, 4:0 durch Mads Christensen
München ist einfach effektiver! Die Roten Bullen geben ihrem Angriff Richtig Tempo mit und kombinieren sich herrlich von rechts kommend in den Slot. Christensen wartet am linken Alu und muss nur noch das Holz hinhalten!
54
20:36
Fans sind ja so euphorisch! Was singen die Heimfans nach 7:2? "Nur noch drei, nur noch drei!" Schauen wir mal...
28
20:35
Pech! Nürnberg muss weiter auf den ersten Treffer warten und scheitert nun am Alu. Dane Fox ist halbrechts frei durch und bugsiert den Puck punktgenau und mittig auf die Latte!
27
20:34
Heisses Rennen um die Spitze! München macht das 3:0 gegen Nürnberg, Mannheim das 3:0 in Ingolstadt. Die beiden Spitzenklubs sind on fire!
26
20:30
Tor für EHC Red Bull München, 3:0 durch Derek Joslin
Flieg Puck, flieg! Joslin packt den Hammer aus und brettert die Scheibe von der Blauen unhaltbar unter die Latte und ins Netz! Jetzt wird es für Nürnberg ganz, ganz schwer!
48
20:28
Das Derby entwickelt sich in diesen Minuten zu einer offenen Auseinandersetzung, die im Prinzip schon durch ist. Nürnberg geht nach dem 2:6 weiter mutig zu Werke und München lauert auf Konter.
41
20:15
Das 3. Drittel läuft! Klarer Heimsieg und Eishockey-Wunder?
41
20:14
Beginn 3. Drittel
20
20:06
Drittelfazit:
Der deutsche Meister ist in der Spur und führt im bayerisch-fränkischen Derby nach 20 Minuten mit 2:0. Die Roten Bullen starteten im 1. Drittel sofort mit einer Druckphase und benötigten lediglich drei Minuten für den ersten Treffer. In der Folgezeit meldete auch Nürnberg Ansprüche an und lieferte sich mit München über einige Minuten ein munteres Auf und Ab. Genau in der Phase, in der die Ice Tigers für den Ausgleich arbeiteten, fiel dann jedoch das 2:0.
18
20:00
Tor für EHC Red Bull München, 2:0 durch Justin Shugg
Aber dann jubelt doch nur der EHC Red Bull! Jenike macht einen Spaziergang hinter die Kiste und bereitet so unfreiwillig das 2:0 vor. Shugg holt sich das Hartgummi im Durcheinander und schickt es aus wenigen Metern ins Tornetz!
14
19:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Hager (EHC Red Bull München)
Es gibt ein Powerplay für die Gastgeber! Fox bekommt 2 + 2 aufgebrummt, Hager revanchiert sich mit einem Bodycheck und sitzt ebenfalls ein.
14
19:56
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Dane Fox (Nürnberg Ice Tigers)
40
19:56
Ende 2. Drittel
13
19:54
Ring frei für Runde eins! Ex-Nürnberger Ehliz hat ein Problem mit Fox und wirft diesen in Ringer-Manier gegen die Bande. Der Franke lässt sich die Attacke nicht bieten und reagiert mit einem Fausthieb. Die Refs diskutieren das Strafmass...
38
19:51
Die Gastgeber lassen nicht locker und führen weiter das Hartgummi. Maurer probiert es von halbrechts und der Puck knallt links gegen die Bande!
36
19:48
Die Roten Bullen haben Bock, Bock auf das halbe Dutzend! Andreas Eder löffelt den Puck von scharf links auf die lange Ecke und verfehlt nur um Zentimeter!
3
19:35
Tor für EHC Red Bull München, 1:0 durch Yannic Seidenberg
Und das Tor folgt zugleich! Die Roten Bullen treiben den Puck nach Eroberung rasch nach vorn und Wolf sprintet den rechten Flügel entlang. Der EHC-Captain spielt klug nach hinten, wo Seidenberg den Hammer auspackt und ins Kreuzeck trifft!
23
19:29
Die ersten Minuten nach Wiederbeginn verlaufen kurzweilig und München arbeitet am 3:0. Vor Jenike entfacht ein wildes Durcheinander, bei dem Buck zum Ersatz-Goalie wird und einen Abstauber am Boden liegend pariert!
19:27
Und ob in München eine Überraschung möglich ist, sagen uns die nächsten 3 x 20 Minuten! Gleich fällt der Puck!
19:25
Bei den Ice Tigers feiert ein neuer Mann heute sein DEL-Debüt. Die Rede ist von Martin Štajnoch, der Neuzugang aus Salzburg. Der Slowake soll die Abwehr verstärken und begegnete München schon beim Red-Bull-Vergleich im CHL-Halbfinale.
21
19:24
Hinein in den Mittelabschnitt! Ziehen die Roten Bullen weiter davon oder melden sich die Ice Tigers auch mal zu Wort?
21
19:23
Beginn 2. Drittel
19:05
Bei den Roten Bullen ist in diesen Tagen eine Menge los. Vor zehn Tagen standen die Münchener im Endspiel der CHL und verpassten mit einem 1:3 gegen Frölunda den Titelgewinn, nun geht es in den Liga-Endspurt und zwischendurch präsentierten die Bullen auch den Bauplan für die neue Arena.
20
19:04
Ende 1. Drittel
16
19:00
Wichtiger Penaltykill der Gäste! Die Ice Tigers schenken in der eigenen Zone keinen Meter her und fangen alle EHC-Versuche mit Körperblocks ab. Die Franken bleiben im Spiel!
12
18:49
Seidenberg mit dem Doppelpack? Nicht mit Jenike! Der NIT-Schlussmann sieht den Distanzschuss lange kommen und sichert die Scheibe mit der Fanghand.
10
18:47
Die ersten zehn Minuten machen richtig Lust auf mehr. Der deutsche Meister hat mehr vom Derby und führt verdient, chancenlos sind die Franken jedoch keineswegs. Nun fährt Pföderl in eine Lücke und hämmert Reich den Puck gegen die Brust!
7
18:42
Die Ice Tigers mucken auf! Nach der guten Aktion von Action ist es nun Pföderl, der Gas gibt und den nächsten Abschluss bewirkt. Der Top-Torjäger der NIT will Reich tunneln und scheitert knapp!
5
18:40
Auch die Franken können Hockey spielen! Acton schleicht sich im Slot davon, nimmt den Onetimer und setzt ihn mit Überschallgeschwindigkeit links vorbei!
2
18:34
München mit Top-Start! Die Roten Bullen fackeln nicht lang und bringen ihre Offensive gleich auf Betriebstemperatur. Parkes nimmt das Hartgummi im hohen Slot flüssig auf und schwingt es hauchzart über die Latte!
1
18:32
Na dann mal los! Das bayerisch-fränkische Derby ist auf dem Weg.
1
18:31
Spielbeginn
18:25
Die Franken gehen die finalen DEL-Vorrundenspiele in der Tat höchst konzentriert an und erkämpften sich Platz neun, der nun unbedingt ins Ziel gerettet werden soll. Erst vor zwei Tagen besiegten die Ice Tigers Konkurrent Iserlohn mit 5:2 und beendeten damit das wohl letzte Anrennen der Roosters. Mittlerweile haben die Nürnberger schon sechs Punkte Vorsprung auf Platz elf.
18:15
"Wir wollen weiter Druck auf Mannheim machen, um ihnen vielleicht doch noch den 1. Platz streitig zu machen", erklärt Patrick Hager. Der EHC Red Bull scheint den verpassten CHL-Titel abgehakt zu und erwartet gegen die Franken "ein interessantes Derby". "Nürnberg ist seit Wochen im Playoff-Modus", fügt Hager warnend hinzu.
18:02
Guten Abend und herzlich willkommen zur DEL! Nach der bitteren Niederlage im Champions-League-Finale geht es für den EHC Red Bull München heute zurück in den Liga-Alltag. Gegner Nummer eins nach Göteborg: die Nürnberg Ice Tigers!

Aktuelle Spiele

24.02.2019 14:00
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Adler Mannheim
Mannheim
4
1
2
1
Adler Mannheim
Beendet
14:00 Uhr
24.02.2019 16:30
Augsburger Panther
Augsburg
3
2
0
1
Augsburger Panther
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
1
0
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
16:30 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
1
1
0
Iserlohn Roosters
Eisbären Berlin
Berlin
5
1
2
2
Eisbären Berlin
Beendet
16:30 Uhr
24.02.2019 19:00
EHC München
München
3
1
2
0
EHC München
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
2
1
0
1
ERC Ingolstadt
Beendet
19:00 Uhr
26.02.2019 19:30
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
3
1
2
0
0
Düsseldorfer EG
Kölner Haie
Kölner Haie
4
1
2
0
0
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
n.P.

Spielplan - 46. Spieltag

14.09.2018
Eisbären Berlin
Berlin
2
0
2
0
Eisbären Berlin
EHC München
München
4
1
1
2
EHC München
Beendet
19:30 Uhr
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
0
1
1
1
Schwenninger Wild Wings
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
2
1
1
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Adler Mannheim
Mannheim
1
1
0
0
0
Adler Mannheim
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
2
1
0
0
1
Düsseldorfer EG
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Krefeld Pinguine
Krefeld
3
2
0
1
0
Krefeld Pinguine
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
0
2
1
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Kölner Haie
Kölner Haie
4
0
3
1
0
Kölner Haie
Augsburger Panther
Augsburg
5
3
1
0
1
Augsburger Panther
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Iserlohn Roosters
Iserlohn
5
2
1
2
Iserlohn Roosters
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
2
1
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
Straubing Tigers
Straubing
4
0
3
1
Straubing Tigers
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
2
1
0
1
ERC Ingolstadt
Beendet
19:30 Uhr
16.09.2018
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
0
2
3
Düsseldorfer EG
Iserlohn Roosters
Iserlohn
1
0
0
1
Iserlohn Roosters
Beendet
14:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
1
0
2
Grizzlys Wolfsburg
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
0
0
0
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
16:30 Uhr
EHC München
München
3
1
1
1
EHC München
Straubing Tigers
Straubing
1
0
0
1
Straubing Tigers
Beendet
16:30 Uhr