DEL

Iserlohn
5
1
4
0
0
Iserlohn Roosters
Düsseldorf
6
4
0
1
1
Düsseldorfer EG
Beendet
20:30 Uhr
Iserlohn:
6'
Aubin
21'
Bailey
27'
Bailey
29'
Whitney
36'
Bailey
 / Düsseldorf:
9'
Carey
12'
Barta
14'
Fischbuch
17'
Fischbuch
43'
From
63'
Fischbuch
63
22:58
Fazit:
Das Duell zwischen den Iserlohn Roosters und der Düsseldorfer EG endet nach einem spektakulären Schlagabtausch mit einem 5:6 für die Gäste, die sich in der Overtime den Extrapunkt sichern. Das es am Ende nochmal so eng wird, war nach dem ersten Drittel nicht zu erwarten, denn hier legten die Rot-Gelben stark los und schossen die Hausherren mit 4:1 ab. Nach der Pause drehten die Sauerländer den Spiess aber um, holten ihrerseits zum Dauerfeuer aus und stellten den Spielstand zur zweiten Pause auf 5:4. Erst im Schlussdrittel ging es dann etwas gesitteter zu, denn der Ausgleich der Gäste blieb der einzige Treffer im dritten Spielabschnitt. Die Entscheidung fiel erst in der Overtime, in der Daniel Fischbuch mit seinem dritten Tor des Abends den Extrapunkt für die Rheinländer sicherte.
63
22:48
Spielende
63
22:48
Tor für Düsseldorfer EG, 5:6 durch Daniel Fischbuch
Düsseldorf macht den Sack zu! Im Drittel der Gäste bleibt Joe Whitney mit einem Schuss an Ken André Olimb hängen, der sofort den Gegenangriff einleitet. Es entwickelt sich ein On-Man-Rush, den der Norweger an den linken Pfosten trägt. Hier wartet der Angreifer lange ab und zimmert den Puck dann an das rechte Alu, wo Daniel Fischbuch den Schläger reinhält und zur Entscheidung netzt.
62
22:47
Der erste echte Abschluss in dieser Overtime kommt von Marc Zanetti, der sich aus dem rechten Anspielkreis versucht. Janick Schwendener ist aber zur Stelle und besorgt die erste Unterbrechung.
62
22:46
Iserlohn ist wieder komplett und fordert dann gleich selbst ein Powerplay. Der Einsatz mit dem Schläger von Maxi Kammerer wird aber nicht geahndet.
61
22:45
Die Verlängerung läuft! Die Hausherren gewinnen das erste Anspiel.
61
22:44
Beginn Verlängerung
60
22:44
Drittelfazit:
So kommt es! Iserlohn kann sich in Überzahl über die Zeit retten und sichert damit mindestens einen Zähler. Etwas anderes hatte diese verrückte Partie, in der erst Düsseldorf und dann Iserlohn deutlich überlegen war, wohl auch nicht verdient. Im dritten Spielabschnitt sahen wir dann einen ausgeglichenen Spielverlauf. Entsprechend geht die Punkteteilung soweit auch in Ordnung. Jetzt stellt sich nur die Frage: Wer schnappt sich den Extrazähler? 36 Sekunden bleiben den Rheinländern von der Überzahl.
60
22:42
Ende 3. Drittel
60
22:42
Düsseldorf kommt trotz Überzahl aber nicht richtig in die Formation, sodass wir auf die Overtime zusteuern.
59
22:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexandre Grenier (Iserlohn Roosters)
Es wird nochmal spannend! Eineinhalb Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit geht die Bank zur Iserlohner Strafbank nochmal auf. Ausgerechnet Alex Grenier geht für ein Beinstellen runter.
59
22:40
Riesenglück für den IEC! Wieder bleibt das Spielgerät im Torraum liegen, wo Düsseldorf nachschiebt und den Puck auf das Netz löffelt. Der Schuss von Fischbuch wird aber abgefälscht und saust hauchzart über die Querlatte.
58
22:39
Das 5:5 hat auch einige Auswirkungen auf die Top-Scorer-Liste. Hier stehen inzwischen nämlich die Iserlohner Alexandre Grenier und Joe Whitney auf eins und zwei. Düsseldorfs Daniel Fischbuch belegt den dritten Platz vor Casey Bailey auf vier.
57
22:37
Wirbel vor dem Iserlohner Netz! Alexander Karachun probiert es mit einem Bauerntrick am rechten Pfosten, wo der Puck auf der Linie liegen bleibt. Alle werfen sich drauf, am Ende bleibt die Scheibe aber vor dem Kasten.
56
22:35
So langsam nähern wir uns der heissen Phase, in der der nächste Treffer die Entscheidung bringen könnten. Während die DEG das Ganze wohl ganz gerne vor der 60. Minute geklärt hätte, setzen die Sauerländer lieber auf Sicherheit vor dem eigenen Netz.
55
22:34
Rot-Gelb ist in dieser Phase das aktivere Team, steht sich aber regelmässig selbst im Weg. So bringt ein verirrter Rückpass von Matt Carey die Gäste auf den Plan, die durch Casey Bailey zum Abschluss kommen. Der Schuss aus vollem Lauf landet aber beim Schlussmann der Gäste.
54
22:32
Die DEG kann sich kurz vorne festmachen, verliert dann aber erneut das Spielgerät an der blauen Linie und riskiert das nächste Turnover. Marko Friedrich bringt die Scheibe von rechts in den Torraum, trifft das Hartgummi aber nicht perfekt und Mirko Pantkowski packt zu. Powerbreak!
53
22:29
Jens Baxmann kann mal wieder einen Schuss für die Roosters abgeben. Der krachende Schlagschuss aus dem linken Rückraum wird aber nicht wirklich gefährlich für das gegnerische Tor.
51
22:28
Iserlohn hat derweil etwas nachgelassen und lässt den Gästen viel Freiraum. Bisher geht die Rechnung aber noch auf.
50
22:27
Die Top-Reihe der Rheinländer setzt zum nächsten Vorstoss über die rechte Seite an. Alanov schiebt von rechts quer zu Fischbuch, doch der kommt in der Mitte nicht richtig ran.
49
22:25
Düsseldorf behauptet das Hartgummi in der rechten Rundung und sucht den Weg vor das Netz. Ehl serviert für Karachun, doch der schiesst den gegnerischen Goalie ab.
48
22:23
Im zweiten Anlauf findet die Scheibe dann doch nochmal vorne rein und auf die Kelle von Jerome Flaake, der es aus kurzer Distanz versucht. Janick Schwendener ist aber dran.
47
22:23
Alexander Barta saust einmal quer durch die Zone der Sauerländer und um den Kasten herum. Beim anschliessenden Pass in den Torraum findet sich aber kein Abnehmer.
46
22:22
Beide Teams haben die Stärken und Schwächen des Gegners nun endgültig abgetastet. Etwas wacher wirken aber weiter die Hausherren, die nach einem Querpass von Taro Jentzsch nur hauchzart am Abschluss vorbeischlittern.
45
22:21
An der offensiven blauen Linie nimmt es Daniel Fischbuch mit drei Iserlohnern auf und provoziert beinahe den nächsten gefährlichen Konter für die Roosters. Mit etwas Glück kann der Angreifer den Gegenschlag aber noch selbst vereiteln.
44
22:19
Joe Whitney und Casey Bailey kombinieren sich auf der Gegenseite in den Slot der Gäste hinein. Am Ende will Ersterer am rechten Pfosten abziehen, verliert aber vorher die Kontrolle über das Spielgerät.
43
22:17
Tor für Düsseldorfer EG, 5:5 durch Mathias From
Die DEG ist wieder im Spiel! Daniel Fischbuch spielt den Puck in den linken Anspielkreis, wo Mathias From einen satten Abschluss auspackt und das Hartgummi wuchtig neben den rechten Pfosten hängt.
43
22:16
Matt Carey packt im rechten Rückraum einen Hammer aus und donnert den Puck ins Getümmel. Irgendwo in der Traube von dem Kasten bleibt der Schuss aber hängen.
42
22:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Casey Bailey (Iserlohn Roosters)
Direkt vor dem Netz der Rheinländer steckt Casey Bailey den Schläger zwischen die Beine von Kyle Cumiskey und holt den Verteidiger von den Kufen. Kann Düsseldorf im Powerplay zurückschlagen?
41
22:13
Hinein in den finalen Spielabschnitt! Das erste Drittel ging an Düsseldorf, im zweiten waren die Roosters am Drücker. Was also bringt Durchgang drei?
41
22:13
Beginn 3. Drittel
40
21:59
Drittelfazit:
Erst Pfui jetzt Hui! Iserlohn stellt die Verhältnisse im Mittelabschnitt komplett auf den Kopf und verwandelt einen 1:4-Rückstand innerhalb von 20 Minuten in eine 5:4-Führung. Den Auftakt der irrsinnigen Aufholjagd machte ein Treffer kurz nach Ablauf eines Powerplays gleich in der ersten Minute des zweiten Drittels. Angespornt von dem frühen Tor drehten die Roosters auf und nahmen das Gehäuse der Rheinländer unter Dauerbeschuss. Während den Gäste von der plötzlichen Karussellfahrt übel wurde, spielten sich die Sauerländer in einen Rausch und schossen ein Tor nach dem Nächsten. Besonders auffällig zeigte sich dabei Alexandre Grenier, der an allen vier Treffern im Mittelteil beteiligt war.
40
21:55
Ende 2. Drittel
40
21:55
Während die letzte Sekunde von der Uhr tickt, setzt sich Iserlohn nochmal vorne fest. Auf Umwegen findet die Scheibe zu Jens Baxmann, der am linken Pfosten werkelt und Düsseldorfs Keeper fordert. Mirko Pantkowski schmeisst sich auf das Eis, kann das Hartgummi aber nicht sichern. Nach hektischem Gestocher können die Kollegen aber klären.
39
21:53
Im zweiten Anlauf drücken Jensen und Nowak das Spielgerät auf der linken Seite durch und bedienen Fischbuch im Zentrum. Der anschliessende Versuch aus dem Torraum landet aber bei Janick Schwendener.
38
21:52
Charlie Jahnke saust mit der Scheibe durch das Mitteleis und sucht den Weg in die Offensive. Hier stehen dem Angreifer aber gleich vier Roosters im Weg, die schnell den Puck übernehmen.
37
21:50
Rot-Gelb antwortet mit einem 3-auf-1, bleibt beim finalen Pass aber am letztverbliebenen Verteidiger hängen. Es geht nicht mehr viel zusammen bei den NRW-Landeshauptstädtern.
36
21:47
Tor für Iserlohn Roosters, 5:4 durch Casey Bailey
Bailey schnürt den Hattrick! Zum wiederholten Male schenken die Rheinländer das Hartgummi in der Offensive her und kassieren einen flotten Konter der Sauerländer. Die Vorarbeit übernimmt mal wieder Grenier, der auf der rechten Seite Tempo aufnimmt und Bailey in der Mitte mitnimmt. Aus kurzer Distanz steckt der Angreifer den Puck in die rechte Ecke.
35
21:47
Die Gäste finden aber auch deshalb wieder besser rein, weil die Roosters merklich das Tempo reduziert haben. Entsprechend geht es derzeit munter auf und ab.
34
21:45
Düsseldorf beisst sich zurück in dieses Spiel und verzeichnet gleich die nächste Möglichkeit. Marc Zanetti taucht nach einem Zuspiel von links vor dem Netz auf, bekommt das Spielgerät aber nicht am Keeper vorbei geprügelt.
33
21:44
Trotzdem bleibt die DEG vorne dran und bringt den Puck im zweiten Anlauf zum Slot. Daniel Fischbuch drückt aus verdeckter, zentrale Position ab, bleibt aber am rechten Pad von Janick Schwendener hängen, der den Schuss nach kurzem Wackler sichern kann.
32
21:42
Alexander Barta kann das Hartgummi auf der linken Seite behaupten, saust in die Offensive und sucht den mitgelaufenen Nicholas Jensen auf der Gegenseite. Der Däne kann das Zuspiel des Kapitäns aber nicht optimal verarbeiten.
31
21:40
Iserlohn schnappt sich den nächsten Aufbaufehler der Gäste und startet erneut zum Konter. Joe Whitney wird auf der linken Seite aber wegen Abseits zurückgepfiffen.
30
21:39
Licht und Schatten! War die DEG im ersten Durchgang noch absolut tonangebend, scheint das Team von Harold Kreis nach der Pause komplett abgemeldet. Viel mehr als halbgare Versuche aus spitzem Winkel springt für Rot-Gelb derzeit nicht heraus. Powerbreak!
29
21:35
Tor für Iserlohn Roosters, 4:4 durch Joe Whitney
Da ist der Ausgleich! Direkt vor den Spielerbänken verheddert sich Patrick Buzas im Gegenspieler und lässt das Hartgummi für Alex Grenier liegen, der sofort zum Gegenschlag startet. Im Slot angekommen schirmt der Kanadier das Spielgerät geschickt ab und legt quer zu Joe Whitney, der die Scheibe in die rechte Ecke pfeffert.
29
21:35
Dafür brennt es schon wieder auf der anderen Seite! Über Friedrich und Jentzsch findet das Hartgummi erneut in den Slot der Düsseldorfer, wo Fleischer per One-Timer abnimmt. Der Schuss saust aber links am Netz vorbei.
28
21:34
Erst nach dem doppelten Gegentreffer strecken auf die Rheinländer mal wieder den Kopf aus der Versenkung. Alexander Ehl und Johannes Johannessen verzeichnen kleinere Möglichkeiten, finden aber nicht an Schwendener vorbei.
27
21:31
Tor für Iserlohn Roosters, 3:4 durch Casey Bailey
Iserlohn packt den Anschluss! Mit einem haarsträubenden Fehlpass lädt Ken André Olimb die Hausherren ein und schiebt den Puck aus der linken Rundung direkt in den Schläger von Alexandre Grenier, der im Torraum der DEG übernimmt. Der Kanadier legt die Scheibe an den linken Pfosten und serviert damit wieder für Casey Bailey, der aus kürzester Distanz einnetzt.
26
21:29
Glück für Raymond! Der Verteidiger fällt im Rückwärtsgang über seine eigenen Beine, kann das Spielgerät aber dennoch wegschlagen. Andernfalls wäre Daniel Fischbuch zum Breakaway bereit gewesen.
25
21:28
Jason O'Leary hat in der Pause wohl die richtigen Worte gefunden, denn die Gastgeber haben die DEG jetzt deutlich besser im Griff. Entsprechend schlechter kommen die Gäste vorne durch.
23
21:26
Das war nichts! Düsseldorf kann die eigene Überzahl nicht ausspielen und verzeichnet keinen echten Torschuss. Stattdessen kontern die Hausherren, kommen aber nicht bis in den Torraum.
22
21:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Torsten Ankert (Iserlohn Roosters)
Kaum ist der Puck zurück auf dem Eis, da muss das Spiel auch schon wieder pausieren. Ankert muss für zwei Minuten runter.
21
21:23
Tor für Iserlohn Roosters, 2:4 durch Casey Bailey
Die Roosters mit dem frühen Treffer! Die Überzahl ist gerade abgelaufen, da legen die Gastgeber das Spielgerät in die linke Rundung, wo Alexandre Grenier übernimmt und in den Torraum drischt. Das Zuspiel landet am rechten Pfosten bei Joe Whitney, der nochmal mit der Rückhand ablegt und Casey Bailey bedient. Der Angreifer brauch das Ding dann aus kurzer Distanz nur noch in das leere Netz schieben.
21
21:22
Weiter geht's! Wir starten mit Iserlohner Powerplay.
21
21:22
Beginn 2. Drittel
20
21:08
Drittelfazit:
Düsseldorf on Fire! Die Gäste aus dem Rheinland spielen im ersten Durchgang gross auf und nehmen eine hochverdiente 4:1-Führung mit in die erste Pause. Gleich mit dem ersten Bully startete Rot-Gelb ein Angriffsfeuerwerk und verzeichnete Tormöglichkeiten im Sekundentakt. Der erste Treffer ging aber an die Roosters, die einen frühen Konter zur Führung ausnutzen konnte. Am Spielgeschehen änderte das Tor aber wenig, denn die DEG setzte weiter auf Vollgasoffensive, kam im Powerplay zum Ausgleich und zog im Anschluss durch einen Treffer von Barta und einen Doppelpack von Fischbuch davon. Kurz vor der Sirene gab es dann aber auch die erste Überzahl für die Iserlohner, von der nach der Pause noch 36 Sekunden übrig sind.
20
21:03
Ende 1. Drittel
20
21:03
Casey Bailey schleudert das Hartgummi gleichmal gefährlich von links in den Torraum. Im Gewusel vor dem Netz kommt aber niemand entscheidend ran.
19
21:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marc Zanetti (Düsseldorfer EG)
Im Zweikampf an der Bande holt Zanetti Friedrich von den Kufen und zieht die erste Strafe gegen die DEG. Kommen die Roosters in Überzahl wieder ran?
19
21:02
Und da ist auch schon die nächste Megagelegenheit! Matt Carey zieht links in den Slot der Sauerländer und spitzelt den Puck an den rechten Pfosten, wo Marco Nowak an Janick Schwendener scheitert.
18
21:00
Wahnsinn, was Düsseldorf in diesem Startdrittel abliefert. Ein kurzer Blick auf die Shotclock verrät, wie dominant Rot-Gelb hier agiert, denn da steht ein 7:26 zu Gunsten der Gäste.
17
20:58
Tor für Düsseldorfer EG, 1:4 durch Daniel Fischbuch
Doppelschlag von Daniel Fischbuch! Der Angreifer der DEG kommt durch die Mitte in das Drittel des IEC gesaust, wo ihm wieder zwei Verteidiger gegenüberstehen. Mit einem kurzen Schlenker nach rechts bringt der Angreifer die beiden Iserlohner aber aus dem Konzept und sich in Schussposition. Es folgt der nächste Schlenzer aus dem Handgelenk, der erneut im linken Kick klingelt.
17
20:57
Charlie Jahnke serviert die Scheibe auf der linken Seite für Marc Zanetti, der den nächsten Hammer auf den Kasten der Hausherren schickt. Janick Schwendener steht dem vierten Gegentreffer aber im Weg.
16
20:56
Whitney hat die Chance zum Anschluss! Mit einem langen Schlag durch die Zentrale bringen die Sauerländer ihren Stürmer zur Breakchance. Der Schuss aus dem Torraum segelt aber über das Gehäuse hinweg.
15
20:55
Immer wieder die Gäste! Iserlohn kommt mit dem hohen Spieltempo der Gäste weiterhin nicht zurecht. So kann Karachun den nächsten gefährlichen Pass in den Torraum spielen, wo dieses Mal aber kein Abnehmer zugegen ist.
14
20:53
Tor für Düsseldorfer EG, 1:3 durch Daniel Fischbuch
Düsseldorf legt gleich nochmal nach! Im Mitteleis spitzelt Ken André Olimb das Hartgummi mit der Rückhand in den Lauf von Daniel Fischbuch, der auf der rechten Seite die Geschwindigkeit anzieht. Eigentlich ist Torsten Ankert an dem Angreifer dran, kann aber den Handgelenkschuss nicht verhindern, der trocken im langen Winkel einschlägt.
12
20:50
Tor für Düsseldorfer EG, 1:2 durch Alexander Barta
Die Gäste drehen das Spiel! Johannes Johannessen donnert einen satten Schlagschuss aus dem rechten Rückraum auf den Kasten, wo Janick Schwendener die Sicht versperrt ist. Trotzdem steht der Goalie richtig und wehrt den Puck nach links ab, verliert dabei aber die Übersicht. Den Rebound schnappt sich Alex Barta, der das trudelnde Spielgerät sofort abnimmt und im kurzen Eck am Keeper vorbei schickt.
11
20:49
Nach dem Ausgleich sind die Rheinländer wieder etwas dominanter. Fischbuch und Olimb werkeln am linken Pfosten auch schon an der nächsten Grosschance, bekommen das Spielgerät aber nicht in den Torraum gedrückt.
10
20:47
Schwendener gegen Eder! Bei einem Angriff der Iserlohner stielt sich Tobias Eder in das Mitteleis und ist nach einem langen Pass im Breakaway auf und davon. Im Duell mit dem Schlussmann zieht der Verteidiger aber den kürzeren und scheitert an dessen rechten Beinschoner. Powerbreak!
9
20:44
Tor für Düsseldorfer EG, 1:1 durch Matt Carey
Düsseldorf gleicht aus! Auf der linken Seite gibt Kapitän Alex Barta den Antreiber und bedient Maxi Kammerer im Zentrum. Zwischen den Anspielkreisen wird der Angreifer zwar ordentlich bearbeitet, kann das Spielgerät aber an den rechten Bullypunkt leiten, wo Matt Carey durchlädt und den Puck in das kurze Kreuzeck nagelt.
8
20:44
Riesenchance für Kenny Olimb Olimb! Der Norweger kombiniert sich per Doppelpass in den Slot und steht plötzlich alleine vor Janick Schwendener. Beim Weg in die linke Ecke bekommt der Schlussmann aber den Schoner ran und schiebt den Versuch am linken Pfosten vorbei.
7
20:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Casey Bailey (Iserlohn Roosters)
Links neben dem Netz der Gäste fischt Marco Nowak das Spielgerät mit dem Handschuh aus der Luft und bekommt dabei von Casey Bailey ein Bein gestellt. Somit geht es ins erste Powerplay für die Düsseldorfer.
6
20:39
Tor für Iserlohn Roosters, 1:0 durch Brent Aubin
Erster Schuss, erstes Tor - Iserlohn legt vor! Taro Jentzsch trägt den Puck von rechts hinter das Gehäuse der DEG, fährt an den linken Pfosten und serviert für Jens Baxmann im linken Anspielkreis. Der Verteidiger spielt einen gezielten Pass auf den Schlussmann der Düsseldorfer, der nur abwehren kann und das Hartgummi in den Slot klatschen lässt. Hier lauert Brent Aubin, nimmt den Rebound dankend an und knallt die Scheibe in die rechte, offene Ecke.
6
20:38
Beschäftigungsreiches Debüt für Janick Schwendener! Auch Maxi Kammerer und Marc Zanetti nehmen den gegnerischen Kasten mit Handgelenkschüssen aus dem verdeckten Rückraum unter Beschuss. Der Torhüter kann aber beide Abschlüsse abfangen und einfrieren.
5
20:37
Den Ton gibt aber weiterhin die DEG vor. Marco Nowak sucht den Weg auf den Kasten und zwingt Iserlohns Keeper zu einem Safe mit dem Schläger.
4
20:36
Da ist der erste Vorstoss der Gastgeber. Torsten Ankert schleppt das Hartgummi die linke Seite hinunter und sucht die Kollegen mit einem steilen Querpass in den Slot. Am langen Pfosten ist Alex Grenier aber einen Schritt zu spät.
3
20:35
Es brennt vor dem IEC-Gehäuse! Nachdem Matt Carey den Puck in den Torraum drückt, entsteht vor Schlussmann Janick Schwendener ein wildes Gestocher. Mathias From und Alexander Karachun sind dran, doch mit etwas Glück kann der Goalie das Spielgerät vor der Linie halten.
3
20:33
Iserlohn kommt dem Tempo der Gäste zu Beginn noch nicht hinterher. Alexandre Grenier sorgt erstmals für Befreiung, tut das Ganze aber auf Kosten eines Icings.
2
20:32
Die DEG startet offensiv in die Partie. Während Olimb das Hartgummi durch die Zentrale in die Offensive trägt, lauert Fischbuch rechts auf den Abschluss. Der Schuss folgt aus dem Anspielreis, saust aber am langen Kreuzeck vorbei.
1
20:31
Das Spiel läuft! Können die Gäste den fünften Sieg über Iserlohn in Folge einfahren oder schütteln die Hausherren ihren kleinen Düsseldorf-Fluch ab?
1
20:30
Spielbeginn
20:09
Personell hat sich bei beiden Teams nicht viel getan. Während bei die DEG weiter auf Nicolas Geitner und Victor Svensson verzichten muss, ist für das Gastspiel am Seilersee Mirko Pantkowski zurück in den Kasten rotiert. Sein Gegenüber ist heute allerdings nicht Andreas Jenike, der die ersten vier Spiele für den IEC bestritt, sondern Janick Schwendener, der damit zu seinem DEL-Debüt kommt. "Ich weiss um die Situation. Ich bin der Back-Up, vertraue den Coaches, dass ich meine Eiszeit bekomme und freue mich jetzt unglaublich auf den Abend und das erste Spiel nach ganz langer Zeit", sagte der Schweizer, der zuletzt beim HC Thurgau unter Vertrag stand.
19:59
Die auffälligste Schwachstelle der Rot-Gelben ist dabei schnell gefunden: Das Penalty Killing. Acht Treffer kassierten die NRW-Landeshauptstädter in den bisherigen 18 Unterzahlsituationen - so viele wie kein anderes Team der Liga. Und nun steht den Rheinländern mit den Roosters auch noch ein echtes Powerplay-Schwergewicht gegenüber. Alleine im zurückliegenden Duell mit den Eisbären verwerteten die Iserlohner vier Powerplays und stehen insgesamt bei sieben Treffern aus 20 Anläufen. Die Special Teams dürften also auch heute wieder ein entscheidender Faktor sein.
19:54
Allerdings kommt mit der DEG so etwas wie der Angstgegner des IEC an den Seilersee, denn aus 80 Direktbegegnungen gingen bisher nur 27 an die Sauerländer. Auch der Blick auf die vergangenen Saison zeichnet mit vier Düsseldorfer Siegen ein klares Bild. Allerdings tut sich die Mannschaft von Harold Kreis in dieser Spielzeit noch etwas schwer und sicherte erst sechs Zähler aus den bisherigen vier Ligaspielen. Auffällig ist dabei, dass die Löwen beide Auswärtsspiele gewinnen konnten, während es daheim zwei Pleite gab.
19:49
Die Sauerländer können mit ihrem Saisonstart sehr zufrieden sein. Aus den bisherigen vier Partien holte die Truppe von Jason O'Leary drei Siege und teilt sich damit aktuell die Tabellenspitze der Gruppe Nord mit den Kölner Haien. Vor allem auf heimischem Eis zeigten sie die Iserlohner bisher in bestechender Form und nach den Grizzlys Wolfsburg (5:3) zuletzt auch die Eisbären aus Berlin mit 5:2. Gegen Düsseldorf soll nun der Heim-Dreierpack her.
19:30
Schönen guten Abend und herzlich willkommen zur DEL! Im Westen steigt das nächste Derby, denn die Roosters aus Iserlohn begrüssen die Düsseldorfer EG am Seilersee. Der erste Puck fällt um 20:30 Uhr!

Aktuelle Spiele

18.01.2021 20:30
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
3
0
1
2
Düsseldorfer EG
Iserlohn Roosters
Iserlohn
1
0
0
1
Iserlohn Roosters
Beendet
20:30 Uhr
19.01.2021 18:30
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
3
1
1
1
ERC Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
1
0
0
1
Schwenninger Wild Wings
Beendet
18:30 Uhr
19.01.2021 20:30
Eisbären Berlin
Berlin
4
2
0
2
Eisbären Berlin
Kölner Haie
Kölner Haie
2
2
0
0
Kölner Haie
Beendet
20:30 Uhr
20.01.2021 18:30
Adler Mannheim
Mannheim
2
0
1
1
Adler Mannheim
Augsburger Panther
Augsburg
1
0
0
1
Augsburger Panther
Beendet
18:30 Uhr
20.01.2021 20:30
Krefeld Pinguine
Krefeld
2
0
1
1
Krefeld Pinguine
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
0
1
2
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
20:30 Uhr

Spielplan - 6. Spieltag

17.12.2020
Kölner Haie
Kölner Haie
4
1
1
2
0
Kölner Haie
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
1
1
2
0
Düsseldorfer EG
Beendet
19:30 Uhr
n.P.
18.12.2020
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
1
1
Eisbären Berlin
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
1
0
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
19.12.2020
Adler Mannheim
Mannheim
5
3
1
1
Adler Mannheim
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
16:30 Uhr
20.12.2020
EHC München
München
3
2
1
0
EHC München
Augsburger Panther
Augsburg
2
1
1
0
Augsburger Panther
Beendet
14:30 Uhr
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
0
1
ERC Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
17:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
0
2
2
Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine
Krefeld
1
1
0
0
Krefeld Pinguine
Beendet
19:30 Uhr
21.12.2020
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
3
0
2
1
Fischtown Pinguins
Kölner Haie
Kölner Haie
4
0
3
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
22.12.2020
Augsburger Panther
Augsburg
2
0
1
1
Augsburger Panther
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
0
2
1
Schwenninger Wild Wings
Beendet
18:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
0
Eisbären Berlin
Beendet
20:30 Uhr
n.P.
23.12.2020
Straubing Tigers
Straubing
3
0
2
1
0
Straubing Tigers
EHC München
München
4
0
2
1
0
EHC München
Beendet
18:30 Uhr
n.P.