DEL

Krefeld
3
1
1
1
Krefeld Pinguine
Düsseldorf
1
0
0
1
Düsseldorfer EG
Beendet
14:30 Uhr
Krefeld:
18'
Lessio
26'
Schymainski
60'
Lessio
 / Düsseldorf:
56'
Kammerer
60
16:54
Fazit:
Die Pinguine aus Krefeld schlagen die Düsseldorfer EG mit 3:1 und fahren damit den ersten Heimsieg dieser Saison ein. Dank eines starken Einstiegs im ersten Drittel, in dem sich die Seidenstädter eine verdiente Führung sicherten, hatte der KEV im weiteren Verlauf der Partie die nötige Ruhe. Gerade im Mittelteil überliessen die Pinguine den weitgehend glücklosen Gästen das Spiel, setzten auf eine stabile Verteidigung und sorgten mit einem Kontertor zum 2:0 für die Vorentscheidung, denn auch im Schlussdrittel gelang den Landeshauptstädtern offensiv zu wenig. Erst in der 56 Minute konnte sich Rot-Gelb mit dem 2:1-Anschlusstreffer für den Einsatz belohnen, Sekunden vor Schluss sorgte das 3:1 ins inzwischen leere Düsseldorfer Gehäuse aber für den Schlusspunkt.
60
16:44
Spielende
60
16:43
Tor für Krefeld Pinguine, 3:1 durch Lucas Lessio
Und da ist es passiert! Die Uhr zeigt noch 30 Sekunden, da gewinnen die Krefelder das Spielgerät rechts neben dem eigenen Kasten und schleudern das Hartgummi in Person von Lucas Lessio hinten raus. Der Puck trudelt quer durch die verwaiste Zone der Gäste und mit etwas Glück auch in die Maschen.
59
16:42
Düsseldorf nimmt den Keeper vom Eis! Bei dem zurückliegenden Auswärtssieg der Pinguine sorgte ein Empty-Net-Treffer von Brett Olson für die Entscheidung. Folgt die Wiederholung oder kann Düsseldorf mit dem Zusatzangreifer ausgleichen?
58
16:41
Krefeld lässt sich von dem Anschluss der DEG aber nicht verunsichern und spielt weiter seinen Stiefel runter. Leon Niederberger fängt den Puck in der neutralen Zone ab und sucht den schnellen Torschuss. Der Schlagschuss saust aber am rechten Knick vorbei.
57
16:40
Es wird also doch nochmal spannend! Gute dreieinhalb Minuten bleiben den Landeshauptstädter hier noch, um die drohende Niederlage abzuwenden. Unverdient wäre es sicher nicht.
56
16:37
Tor für Düsseldorfer EG, 2:1 durch Maximilian Kammerer
Düsseldorf verkürzt! Nach dem Martin Schymainski auf der einen Seite das 3:0 liegen lässt, schleppt Ken André Olimb den Puck schnell in die Gegenrichtung und bringt das Spielgerät von links flach in den Torraum. Zentral vor dem Netz streckt Maximilian Kammerer den Schläger raus und lenkt das Zuspiel in das lange Kreuzeck.
55
16:36
Quapp gegen alle! Während die Gäste inzwischen aus allen Lagen draufhalten, stellt sich der junge Keeper entschlossen dagegen. Bisher geht der DEG die ganz grosse Gefahr aber weiterhin ab.
54
16:34
Erst Sekunden vor dem Ende der Überzahl findet mal ein Schuss auf das Gehäuse der Hausherren. Matt Carey bleibt aus kurzer Distanz aber an Nikita Quapp kleben und die Pinguine füllen wieder auf.
53
16:33
Zunächst sieht es nicht danach aus, denn auch mit einem Spieler mehr kommen die Landeshauptstädter nicht gefährlich vor das Netz. Etwas mehr als die Hälfte der Überzahl ist schon rum.
52
16:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Niklas Postel (Krefeld Pinguine)
Niklas Postel geht für ein Haken auf die Strafbank und die DEG darf in Überzahl ran. Statistisch treffen die Rot-Gelben in jeder vierten Überzahl, fällt also gleich der Anschlusstreffer?
51
16:29
Doch Krefeld hat die Verteidigung weiter gut im Griff, lässt keinen Druck der Landeshauptstädter aufkommen und sieht sich nur noch knapp neun Minuten von dem ersten Heimsieg in dieser Saison entfernt. Düsseldorf hingegen wartet inzwischen bereits über 71 Spielminuten auf einen eigenen Treffer. Powerbreak!
49
16:27
Die Gäste erhöhen die Schlagzahl und werden auch im Forechecking aggressiver. Tom-Eric Bappert bekommt das gleich zu spüren und sieht sich nach suboptimaler Scheibenannahme im Mitteleis drei Düsseldorfern gegenüber.
48
16:24
Marco Nowak bekommt die Scheibe aus halblinker Position dann doch mal durch, zielt beim Abschluss aber direkt auf den Goalie, der den Puck einsackt.
47
16:23
Bei numerischer Gleichzahl läuft erneut die DEG an, tut sich in der Offensive aber schwer, weil die Seidenstädter die eigene Zone zustellen können. Abschlüsse bleiben erstmal aus.
46
16:22
Bei den Pinguinen schraubt Constantin Braun am ersten Powerplaytor und hämmert den Puck aus dem linken Rückraum drauf. Der Puck wird abgeblockt, landet über Umwege aber bei Martin Schymainski, der es im Slot aus der Drehung probiert und nur hauchzart am 3:0 scheitert.
45
16:20
Die erste Möglichkeit verzeichnen aber die Gäste, die über Victor Svensson einen Unterzahlkonter fahren können. Der Schwede schickt seinen Versuch aus spitzem, rechtem Winkel aber am kurzen Eck vorbei.
44
16:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ján Brejčák (Düsseldorfer EG)
Oder auch nicht. Vor dem Düsseldorfer Gehäuse wirft Ján Brejčák Niklas Postel um und bringt die Löwen in Unterzahl.
43
16:18
Leichte Verwirrung auf dem Eis! Erst schicken die Referees Nikita Shatsky auf die Strafbank, kurz darauf darf der Krefelder aber wieder aufs Eis. Es geht also doch im Fünf-gegen-Fünf weiter.
42
16:15
Rot-Gelb belagert den gegnerischen Torraum, kann aber nur aus dem Rückraum abdrücken. Jensen zimmert zweimal aus zentraler Position drauf, schickt die Schüsse aber jeweils knapp vorbei.
41
16:13
Hinein in den Schlussabschnitt! Gelingt Düsseldorf hier noch ein Comeback oder sichern die Krefelder den zweiten Sieg im vierten Saisonduell mit der DEG?
41
16:13
Beginn 3. Drittel
40
15:57
Drittelfazit:
Düsseldorf ackert, Krefeld trifft! Im Mittelteil zeigten die Gäste aus der Landeshauptstadt eine deutliche Leistungssteigerung, verlagerten das Geschehen über weite Teil in die Zone der Hausherren und verbuchten eine ganze Reihe guter Möglichkeiten. Der DEG fehlt es bisher aber an der nötigen Effizienz und dem Scheibenglück. Ganz anders die Pinguine, die sich nach der Pause dem Druck der Gäste fügen mussten, nach einem schnellen Turnover durch Martin Schymainski aber den einzigen Treffer des zweiten Drittels erzielten.
40
15:54
Ende 2. Drittel
40
15:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nikita Shatsky (Krefeld Pinguine)
Sekunden vor dem Ende des Drittels greift sich Nikita Shatsky seinen Gegenspieler hinter dem eigenen Gehäuse und hält den Düsseldorfer etwas zu lange. Folgerichtig gibt es die nächste Strafe gegen den KEV.
39
15:52
Auch der zweite Teil des KEV-Powerplays läuft nicht für die Pinguine, die sich trotz Überzahl erneut in der Defensive sehen. Patrick Buzas schickt seinen Schuss aufs linke Kreuzeck aber direkt zum Keeper.
38
15:51
In Überzahl drehen die Seidenstädter die Fahrtrichtung auch gleich zu ihren Gunsten, finden aber weiterhin nicht gefährlich vor das Netz. So läuft die erste Minute ohne Abschluss ab.
37
15:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ken André Olimb (Düsseldorfer EG)
Glück für den KEV! Im Kampf um die Scheibe holt Laurin Braun Kenny Olimb von den Beinen, kommt aber ohne Hinausstellung davon. Kurz darauf läuft es andersherum und der Norweger muss auf die Strafbank.
36
15:48
Matt Carey startet auf der rechten Seite zu einem zügigen Alleingang und pfeffert aus spitzem, rechtem Winkel drauf. Der Schuss landet aber einmal mehr beim Schlussmann der Gastgeber, der den Puck auf die Gegenseite ablenkt.
35
15:47
Für Krefeld verzeichnen Sacher und Blank Torchancen. Weil die Gäste den Torraum aber zustellen, finden die Schüsse nicht bis zum Gehäuse.
34
15:45
Fischbuch, Brejčák und Svensson geben Schüsse ab, scheitern aber entweder an der Präzision oder an Quapp, der heute auch das nötige Quäntchen Glück mitbringt. Der Offensive der Löwen geht genau diese noch ab.
33
15:44
Auch der zweite Anlauf der Pinguine bleibt somit ohne Folge, denn Düsseldorf darf wieder auffüllen. Mit fünf Spielern gehen die Gäste auch gleich wieder zum Angriff über...
32
15:42
Pantkowski hält die Gäste im Spiel! Am rechten Anspielkreis schmettert Martin Schymainski einen Querpass direkt aufs Netz und zielt dabei auf die kurze Ecke. Düsseldorfs Keeper hat die Szene aber vorraus geahnt und blockt mit dem Pad.
31
15:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maximilian Kammerer (Düsseldorfer EG)
Auch die Gastgeber dürfen gleich zweimal in Folge ihr Powerplay ausrollen. Bei der DEG geht Maximilian Kammerer vom Eis, der eine Bankstrafe wegen zu vieler Spieler absitzt. Powerbreak!
30
15:38
Aktuell müssen die Krefelder allerdings in Überzahl verteidigen, weil Cumiskey Carey im Torraum anspielen will. Braun bekommt aber den Schläger dazwischen und Quapp macht die Scheibe fest.
29
15:37
Mit 18,07% weist der KEV zwar weiterhin das schwächste Powerplay des Nordens auf, in den letzten fünf Spielen verbuchten die Seidenstädter allerdings acht Treffer in Überzahl.
28
15:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jerome Flaake (Düsseldorfer EG)
Das war's mit dem Powerplay. Jerome Flaake wird im Gewühl vor dem Pinguin-Gehäuse mit einem Haken auffällig und stellt die Reihen wieder gleich. 30 Sekunden geht's mit Vier-zu-Vier weiter, bevor die Hausherren in Überzahl ran dürfen.
27
15:32
Megasafe von Nikita Quapp! In Überzahl bringen die Löwen das Spielgerät quer durch den Torraum und an den langen Posten, wo Kenny Olimb lauert und die kurze Ecke unter Beschuss nimmt. Krefelds Keeper ist aber blitzschnell im Spagat und mit dem Beinschoner dazwischen.
26
15:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ivan Petrakov (Krefeld Pinguine)
Nächstes Powerplay für Düsseldorf. An der eigenen blauen Linie hakt Petrakov gegen Barta und zieht die nächste Hinausstellung gegen den KEV.
26
15:29
Tor für Krefeld Pinguine, 2:0 durch Martin Schymainski
Krefeld legt nach! Auch nach dem Ende des Düsseldorfer Powerplays bleiben die Gäste vorne, verzetteln sich aber im gegnerischen Slot. Ján Brejčák kann ein Zuspiel nicht kontrollieren und verliert den Puck an Martin Schymainski, der blitzschnell auf und davon ist. Vorne angekommen legt sich der Routinier das Spielgerät auf die Rückhand und hebelt das Ding in den rechten Knick.
25
15:29
Megachance für Olimb! Nach einem geblockten Querpass auf den einschussbereiten Karachun, prallt der Puck im Highslot zum Norweger, der sofort auf den Kasten hält. Der Schuss bleibt aber irgendwo im Torraum hängen.
24
15:27
Zu Beginn der Spielzeit zeigten die Rot-Gelben immer wieder ein hochgefährliches Offensivspiel. In den letzten fünf Partien gingen die Düsseldorfer mit einem Mann mehr aber stets leer aus.
23
15:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mirko Sacher (Krefeld Pinguine)
Hinter dem eigenen Netz fädelt Sacher seinen Schläger zwischen den Beine von Eder und holt den Angreifer schliesslich mit einem Schubser von den Kufen. Es gibt das erste Powerplay der Partie.
23
15:25
Filips Buncis bekommt die Scheibe erstmals in diesem Drittel aus der Defensive gekämpft und sucht von links den Weg in den Torraum. Hier kommt der mitgelaufene Nikita Shatsky aber nicht an das Zuspiel heran.
22
15:24
Entsprechend gehören auch die ersten Schüsse in diesem Abschnitt der DEG. Zunächst scheitert Alexander Barta aus spitzem Winkel an Nikita Quapp, kurz drauf donnert Ján Brejčák den Puck aus dem zentralen Rückraum knapp links vorbei.
21
15:23
Weiter geht's! Können die Hausherren ihre Dominanz in den Mittelteil portieren? Bisher waren die zweiten Durchgänge die grosse Schwäche der Seidenstädter, die hier ein Torverhältnis von -24 aufweisen.
21
15:22
Beginn 2. Drittel
20
15:07
Drittelfazit:
Die Krefeld Pinguine hatten im ersten Durchgang des Strassenbahnderbys alles im Griff und nehmen eine verdiente 1:0-Führung mit in die erste Pause. Nach ausgeglichenem Einstieg übernahm der KEV im Verlauf der ersten 20 Minuten sukzessive das Geschehen und den Gäste zuerst bei der Anzahl der Abschlüsse davon. Während die Seidenstädter die Schlagzahl erhöhten, verlor der Gast aus der Landeshauptstadt den Anschluss und sah sich in der Schlussphase des Startdrittels hauptsächlich in der Deckung. In der 18. Spielminute konnte Krefeld den steigenden Druck schliesslich auch ausnutzen und erzielte die verdiente Führung.
20
15:03
Ende 1. Drittel
20
15:03
Kurz vor dem Ablauf des Startdrittels machen die Gastgeber nochmal Druck. Bappert schickt den Puck vorne rein und bedient Lessio, dessen Tip-In-Ansatz landet aber beim Goalie der DEG.
19
15:01
Erst nach dem Gegentreffer kann sich auch Düsseldorf mal wieder in die Offensive arbeiten. Hinter dem Tor nimmt Maximilian Kammerer das Spielgerät mit und sucht den Weg in die linke Ecke. Nikita Quapp schlägt aber die Tür zu.
18
14:58
Tor für Krefeld Pinguine, 1:0 durch Lucas Lessio
Das hatte sich abgezeichnet! Nach gewonnenem Anspiel in der offensiven Zone bringen die Pinguine den Puck über Laurin Braun auf den Kasten. Am kurzen, linken Eck kann Mirko Pantkowski das Hartgummi nur prallen lassen, sodass sich Lucas Lessio den Rebound schnappt und in die linke Ecke pfeffert.
18
14:57
Weil die Gäste die Scheibe in der Rückwärtsbewegung nicht geklärt bekommen, kommt Brett Olson zur nächsten Chance. Der Versuch von links bleibt am kurzen Eck aber am Schlussmann hängen.
17
14:56
Düsseldorf schickt derweil fast jeden Schuss auch zum Tor, konnte sich gerade in den letzten Minuten aber nur noch selten bis zum Abschluss durchringen.
16
14:54
Bei der Zahl der Abschlüsse hat der KEV inzwischen deutlich die Nase vorn. Bisher fehlt den Schüssen der Pinguine aber häufig die nötige Präzision, um dem Kasten der Landeshauptstädter wirklich gefährlich zu werden, denn nur knapp die Hälfte der Versuche kommt auch auf das Gehäuse.
15
14:53
Der KEV versucht es in dieser Phase immer wieder mit Dump and Chase und kommt dadurch schnell vor den Kasten, weil die Gäste die langen Schläge nur selten abfangen können. Entsprechend hat Mirko Pantkowski gerade viel zu tun.
14
14:51
Hoppla! Ein Schuss hinter das Tor der DEG landet zunächst im Fangnetz, fällt aber wieder raus nachdem bereits ein zweiter Puck im Spiel ist. Nach kurzer Verwirrung räumen die Referees auf.
12
14:49
Riesenchance für Krefelds 88! Auf der linken Seite zieht Artur Tyanulin die Aufmerksamkeit der Düsseldorfer auf sich, die indes Martin Schymainski aus den Augen verlieren. Nach schnellem Pass in die Zentrale hat der Routinier daraufhin im Slot freie Bahn, schiesst aber den DEG-Keeper ab.
11
14:47
Der KEV liegt nach zehn gespielten Minuten mit 12:9 bei den Schüssen vorne. Bisher konnten die Seidenstädter Mirko Pantkowski aber noch nicht so richtig in Bedrängnis bringen. Nikita Quapp hingegen musste schon ein-, zweimal entscheidend eingreifen.
10
14:45
Olimb und Jensen können die DEG mit einem Doppelpass aus der Deckung befreien und kombinieren sich an den rechten Pfosten heran. Von hier sucht der Verteidiger den Schläger des Angreifers, der Abpraller segelt aber über das Netz.
9
14:43
Während die Hausherren den Druck erhöhen fängt Düsseldorf an zu schwimmen. Martin Schymainski schraubt mit einem Wrap-Around an der Führung, bekommt Mirko Pantkowski mit dem Bauerntrick aber nicht überwunden. Powerbreak!
8
14:42
Krefeld überzeugt mit schnellen Kontern, schwächelt aber beim letzten Pass. So auch Laurin Braun, der halbrechts mit schnellen Schüben auf das Tor der Gäste zuhält, den Querpass an den linken Pfosten aber an Lucas Lessio vorbei spielt.
7
14:40
Die Seidenstädter bleiben im Vorwärtsgang und kommen über Nikita Shatsky vor das Gehäuse. Bevor die Krefelder abschliessen können ist Düsseldorfs Keeper mit einem Pokecheck dazwischen und drückt den Puck aus der Gefahrenzone.
6
14:38
Im Gegenzug findet auch Tom-Eric Bappert den Weg in den Angriff uns feuert einen scharfen Schlagpass in den Torraum der DEG, in dem der heranrauschende Martin Schymainski auf den Tip-In lauert. Das Zuspiel saust aber haarscharf am Angreifer vorbei.
5
14:37
Das Duell nimmt Fahrt auf! Eugen Alanov treibt das Spielgerät in der Offensive an den rechten Pfosten heran und sucht den Weg in die kurze Ecke. Dieses Mal ist Krefelds Schlussmann aber sicher und schiebt das Hartgummi am Netz vorbei.
4
14:36
Bei Schwarz-Gelb setzt Tine Braun das erste Ausrufezeichen und schleudert den Puck aus dem linken Rückraum drauf. Obwohl die Sicht eingeschränkt ist, hat Mirko Pantkowski keine Probleme und schnappt mit der Fanghand zu.
3
14:35
Düsseldorf wird gleich gefährlich! Bei einem Gerangel vor dem Netz rutscht Nikita Quapp das Hartgummi am rechten Arm durch und trudelt auf die Torlinie zu. Im letzten Moment hilft aber ein Verteidiger aus und wischt das Treibgut aus der Gefahrenzone.
2
14:33
Krefeld hat übrigens auch Youngster Luca Hauf mit dabei, das Eigengewächs ist allerdings als 13. Stürmer nicht im offiziellen Line-Up aufgeführt. Bleibt also abzuwarten, wie viel Eiszeit der 17-Jährige bekommt.
1
14:31
Das Spiel beginnt! Auf Seiten der DEG hütet auch heute wieder Mirko Pantkowski das Gehäuse, auf der Gegenseite übernimmt zum dritten Mal in Folge Nikita Quapp den Job zwischen den Pfosten.
1
14:31
Spielbeginn
14:06
Anders als die Gastgeber, kommen die heutigen Gäste deutlich verändert in die Partie. So hat Coach Harold Kreis seine Reihen komplett überarbeitet und bringt sowohl im Angriff, als auch in der Verteidigung neue Formationen auf. Zum rücken im Vergleich zum letzten Auftritt gegen Iserlohn mit Neuzugang Ján Brejčák und dem genesenen Patrick Buzas zwei Neue ins Aufgebot der Löwen, die abgesehen von den Langzeitverletzten Johannes Johannessen und Marc Zanetti aus dem vollen schöpfen können.
14:00
Allerding hat Trainer Clark Donatelli auch in Niedersachsen gute Ansätze bei seiner Mannschaft gesehen und setzte deshalb gegen Düsseldorf deshalb weitgehend auf das selbe Personal. Einzig Verteidiger Christian Bull ist heute nicht mit dabei. Mit der rheinischen Konkurrenz aus Düsseldorf haben die Pinguine in dieser Spielzeit allerdings schon gute Erfahrungen gemacht, denn das zweite Aufeinandertreffen in dieser Saison endete mit einem 1:3-Erfolg im Rather ISS Dome. Auch wenn die beiden anderen Begegnungen relativ deutlich an die DEG gingen (3:6 und 3:0) warnt Sportdirektor Niki Mondt: "Krefeld zeigt sich seit dem Trainerwechsel mit einem anderen Gesicht, was wir auch schon erlebt haben. Wir wissen, dass wir sehr konzentriert und engagiert spielen müssen um die Punkte einzufahren."
13:52
Krefeld hingegen hat nach einer gebrauchten Spielzeit längst mit einer Endrunde abgeschlossen. Mit nur drei Siegen aus den bisherigen 21 Spielen und einem Torverhältnis von -50 stehen die Seidenstädter abgeschlagen auf dem letzten Rang der Nordstafel. In den letzten Wochen gab es aber durchaus positive Akzente, denn der KEV holte zuletzt Punkte in drei Spielen in Folge, bevor es am zurückliegenden Donnerstag bei den formstarken Wolfsburger wieder eine 5:2-Auswärtsschlappe setzte.
13:48
Vier Spiele sind noch zu gehen, bevor die Mannschaften aus Nord und Süd erstmals in dieser Saison aufeinandertreffen und im Norden ist noch fast alles offen. Gerade zwischen Rang zwei und fünf sieht es ziemlich eng aus, denn die zweitplatzierten Grizzlys trennen nur vier Zähler von den Roosters auf Platz fünf. Knapp darüber liegt die DEG, die nach einer Doppelpleite gegen die Sauerländer zwischenzeitig bis auf Rang fünf durchgereicht wurde, dank des besseren Torverhältnisses inzwischen aber wieder über dem IEC steht. Nun hatten die NRW-Landeshauptstädter eine gute Woche Zeit, um die Niederlagen zu verdauen und sich für den Endspurt neu einzustellen.
13:30
Hallo und herzlich willkommen zur DEL! Der Eishockey-Sonntag startet in Krefeld, wo die heimischen Pinguine die Düsseldorfer EG zum Strassenbahn-Derby empfangen. Der erste Puck fällt um 14:30 Uhr!

Aktuelle Spiele

15.03.2021 18:30
Iserlohn Roosters
Iserlohn
4
1
0
3
Iserlohn Roosters
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
0
0
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
18:30 Uhr
15.03.2021 20:30
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
3
0
3
0
Düsseldorfer EG
Kölner Haie
Kölner Haie
6
3
1
2
Kölner Haie
Beendet
20:30 Uhr
16.03.2021 19:30
EHC München
München
2
0
1
1
EHC München
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
1
1
0
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
19:30 Uhr
17.03.2021 19:30
Kölner Haie
Kölner Haie
1
0
1
0
Kölner Haie
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
1
2
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
20.03.2021 17:30
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
7
2
3
2
Nürnberg Ice Tigers
Iserlohn Roosters
Iserlohn
3
0
3
0
Iserlohn Roosters
Beendet
17:30 Uhr

Spielplan - 24. Spieltag

17.12.2020
Kölner Haie
Kölner Haie
4
1
1
2
0
Kölner Haie
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
1
1
2
0
Düsseldorfer EG
Beendet
19:30 Uhr
n.P.
18.12.2020
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
1
1
Eisbären Berlin
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
1
0
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
19.12.2020
Adler Mannheim
Mannheim
5
3
1
1
Adler Mannheim
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
16:30 Uhr
20.12.2020
EHC München
München
3
2
1
0
EHC München
Augsburger Panther
Augsburg
2
1
1
0
Augsburger Panther
Beendet
14:30 Uhr
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
0
1
ERC Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
17:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
0
2
2
Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine
Krefeld
1
1
0
0
Krefeld Pinguine
Beendet
19:30 Uhr
21.12.2020
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
3
0
2
1
Fischtown Pinguins
Kölner Haie
Kölner Haie
4
0
3
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
22.12.2020
Augsburger Panther
Augsburg
2
0
1
1
Augsburger Panther
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
0
2
1
Schwenninger Wild Wings
Beendet
18:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
0
Eisbären Berlin
Beendet
20:30 Uhr
n.P.
23.12.2020
Straubing Tigers
Straubing
3
0
2
1
0
Straubing Tigers
EHC München
München
4
0
2
1
0
EHC München
Beendet
18:30 Uhr
n.P.