DEL

Mannheim
1
1
0
0
Adler Mannheim
Schwenningen
3
2
0
1
Schwenninger Wild Wings
Beendet
18:30 Uhr
Mannheim:
18'
Eisenschmid
 / Schwenningen:
14'
Spink
20'
Thuresson
60'
MacQueen
60
21:00
Fazit:
Und dann ist es getan! Die Schwenninger Wild Wings gewinnen in Mannheim mit 3:1 und fügen den Adlern damit die erste Niederlage in dieser Saison zu. In einem intensiven Spiel erwischten die Gäste aus dem Schwarzwald ein gutes erstes Drittel und holten sich mit einem Führungstreffer in Unterzahl das nötige Selbstvertrauen. Mannheim glich zwar kurz darauf aus, fing sich kurz vor dem Ablauf der ersten 20 Minuten aber einen weiteren Gegentreffer, der erst nach Videostudium in der Pause gegeben wurde. Im zweiten Drittel entwickelte sich ein kräftezehrendes Tauziehen, bei dem die Wild Wings mit guter Defensive und stabilem Penalty-Kill überzeugten und den Gegner mürbe machten. Die endgültige Entscheidung fiel aber erst in der letzten Spielminute, in der MacQueen mit dem Treffer ins leere Adler-Tor den Dreier perfekt machte.
60
20:52
Spielende
60
20:50
Tor für Schwenninger Wild Wings, 1:3 durch Jamie MacQueen
MacQueen macht den Deckel drauf! In der linken Rundung neben dem Schwenninger Tor holt der Angreifer der Gäste mit der Rückhand aus nd schleudert die Scheibe aus der Gefahrenzone heraus. Der Befreiungsschlag schlägt im gegnerischen Drittel auf der Eisfläche auf und trudelt geradewegs ins verwaiste Mannheimer Gehäuse.
59
20:49
Andreas Thuresson sorgt für Herzklopfen bei den Kurpfälzern und stibitzt den Angreifern das Spielgerät an der blauen Linie. Bis in die gegnerische Zone kommt der Angreifer allerdings nicht.
58
20:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Weiss (Schwenninger Wild Wings)
Es wird nochmal richtig spannend! Zwei Minuten und 24 Sekunden vor dem offiziellen Ende der Partie gibt es nochmal ein Powerplay für die Adler, weil Weiss nach einem Stockschlag vom Eis muss. Brückmann bleibt direkt auf der Bank!
57
20:46
Travis Turnbull prescht auf der rechten Seite durch und bringt die Scheibe hinter das Netz der Gastgeber. Am linken Pfosten angelangt, legt der Schwenninger das Spielgerät für Tyson Spink ab, der den nächsten Torschuss abgibt.
56
20:44
Riesenchance für Eisenschmid! Von rechts kommend sucht der Stürmer aus kurzer Distanz per Lupfer den Weg in den kurzen Knick. Am Ende haben aber Eriksson und der Pfosten etwas dagegen.
55
20:42
Die Spink-Brüder sind weiter auf dem Eis, der nächste Torschuss geht mit Alexander Weiss aber an den Dritten im Bunde. Der Angreifer zieht nach gewonnenem Anspiel direkt ab, bleibt aber ebenfalls am Schlussmann der Hausherren hängen.
54
20:41
Die Schwaben erweisen sich als harter Brocken, an dem der Primus in diesen Minuten ordentlich zu kauen hat. Die Spinks setzen den nächsten Konter, den Tyson aus spitzem Winkel abschliesst. Brückmann ist mit der Kelle dran.
53
20:38
In der Zentrale hat Felix Schütz eine Idee und steckt den Puck für Nico Krämmer durch. Die Wild Wings sperren dem Angreifer aber den Weg zu, sodass Joacim Eriksson als erstes an der Scheibe ist.
52
20:37
David Wolf pflügt auf der rechten Seite die Bande entlang, verzettelt sich aber im Zweikampf mit Brückner und verliert das Spielgerät. Es geht auf und ab!
51
20:36
Immer wieder donnern die Gastgeber das Spielgerät nach vorne, in der Hoffnung sich in der Angriffszone festmachen zu können. Doch die Gäste haben die richtigen Antworten und kombinieren sich ihrerseits spielerisch aus dem eigenen Drittel.
50
20:35
Lange hält die Dominanz der Adler nicht an, weil die Schwarzwälder gut dagegenhalten und schnelle Angriffe der Hausherren im Ansatz abschnüren. So fehlen den Kurpfälzer gerade ein wenig die Ideen.
49
20:32
Mannheim initiiert die nächste Druckphase und sorgt durch Wolf und Bast für Torgefahr. Am Ende rutscht Elias der Puck aber durch die Lappen und Bassen ist im Konter auf und davon. Während Thuresson am langen Eck auf den Querpass wartet, probiert es der Youngster lieber selbst und scheitert an Brückmann. Powerbreak!
48
20:29
Krämmer hat den Ausgleich auf dem Schläger! Nach starker Vorarbeit von Lehtivuori und Schütz, die den Puck in der Rundung behaupten, landet das Spielgerät am kurzen Pfosten bei Smith, der das Zuspiel mit der Rückhand an den rechten Anspielkreis verlängert. Hier taucht schliesslich Krämmer frei vor dem Netz auf, der Abschluss gen linken Winkel endet aber bei Eriksson.
47
20:27
Die vierte Reihe der Gastgeber trägt das Spielgerät zurück in die Offensive. Florian Elias nimmt es links mit zwei Gegenspielern auf, bringt den Puck aber trotzdem bei Louis Brune an.
46
20:26
Brückmann hält die Hausherren im Spiel! Kurz vor dem Ablauf der Schwenninger Überzahl knallt Thuresson den Puck aus dem linken Rückraum drauf, trifft den Keeper aber am linken Beinschoner. Am rechten Pfosten lauert auch noch Bourke auf einen Rebound, doch die Scheibe springt am Angreifer vorbei.
45
20:24
In Überzahl installieren die Wild Wings Jamie MacQueen am rechten Anspielkreis, von wo der Angreifer gleich doppelt zum Abschluss kommt. Nico Krämmer wirft sich aber aufopfernd in die Schussbahn und hilft seinem Goalie aus.
44
20:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Markus Eisenschmid (Adler Mannheim)
Auf der rechten Seite will Markus Eisenschmid mit Tempo in die Offensive sprinten, vergisst dabei aber das Spielgerät. Beim Versuch das Hartgummi aufzugabeln, holt der Mannheimer Dylan Yeo von den Beinen.
43
20:21
Das Powerplay der Kurpfälzer will auch dieses Mal nicht richtig fruchten, denn auch nach der Pause gelingt dem Team von Pavel Gross kein Abschluss. Bei numerischem Gleichstand bleibt das Spielgeschehen aber noch vor dem Tor der Gäste verhaftet.
42
20:20
Es gibt jedoch gleich zu Beginn des Schlussdrittels eine schlechte Nachricht für alle, die es mit den Adlern halten. Matthias Plachta ist nach dem unfreiwilligen Kontakt mit der Bande nach dem Check von Colby Robak nicht mehr ins Spiel zurückgekehrt.
41
20:19
Hinein in den dritten Spielabschnitt! Auf Seiten der Gastgeber stehen noch etwa eineinhalb Minuten Überzahl auf der Uhr.
41
20:18
Beginn 3. Drittel
40
20:13
Drittelfazit:
Im zweiten Durchgang lieferten sich die Teams einen intensiven Schlagabtausch, Neuigkeiten für die Anzeige gibt es aber nicht zu vermelden - Auch nach 40 Minuten führen die Wild Wings mit 2:1. Dabei liess der Primus seine Muskel im Mittelteil ganz ordentlich spielen und sorgte für viel Beschäftigung beim gegnerischen Schlussmann. Insgesamt macht das Team von Coach Niklas Sundblad gerade in der Defensive aber einen guten Job, nahm den Adlern viele Schussmöglichkeiten ab und setzte mit schnellen Kontern Nadelstiche. Auf der Gegenseite liessen die Kurpfälzer, die kurz vor der Sirene ein langes Fünf-auf-Drei ausliessen, aber auch zu viel liegen. Weil Colby Robak nach einem überharten Check gegen Matthias Plachta eine grosse Strafe kassierte, dürfen die Hausherren auch noch nach der zweiten Pause in Überzahl ran.
40
20:00
Ende 2. Drittel
40
20:00
Auch bei einfacher Überzahl tut sich Mannheim schwer den Puck gefährlich in den Slot zu bekommen. Stattdessen können sich die Gäste immer wieder befreien. Eisenschmid probiert es deshalb mit einem Kracher aus dem Rückraum, doch Eriksson gibt erneut den Spielverderber.
39
19:58
Jetzt wird es gefährlich! Im Torraum kann Jason Bast abdrücken und die rechte Ecke unter Beschuss nehemen. Joacim Eriksson ist aber mit dem Schoner dran und kann den Schuss draussen halten.
38
19:58
Die Hausherren dürfen über eine Minute mit zwei Mann mehr ran, müssen den Puck aber erstmal am eigenen Netz abholen.
37
19:55
Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Colby Robak (Schwenninger Wild Wings)
Das war's für Colby Robak! Rechts neben dem Kasten der Wild Wings rauscht der Verteidiger in Matthias Plachta hinein, der unglücklich erwischt wird und in die Bande scheppert. Während der Adler auf dem Eis liegen bleibt, geht es für den Schwenninger auf direktem Wege unter die Dusche.
37
19:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tyson Spink (Schwenninger Wild Wings)
Die Schwenninger sammeln weiter Strafen! Nach einem überharten Einsteigen von Tyson Spink setzt es die Minuten sieben und acht.
36
19:53
Trotzdem können sich die Hausherren erneut in der Offensive einnisten. Markus Eisenschmid wühlt schon wieder auf der rechten Seite herum, kommt aber nicht in den Torraum.
35
19:52
Reul donnert die Scheibe aus dem linken Rückraum drauf und hofft auf einen günstigen Abpraller im Torraum. Vor dem Netz ist aber Weber dazwischen und schlägt den Puck hinten raus.
34
19:50
Dicke Chance für Tyson Spink! Weil sein Bruder den Puck mit Tempo in die Offensive trägt, rechts behauptet und mit der Rückhand in die Mitte legt, ergibt sich dem Angreifer eine gute Schussgelegenheit aus kurzer Distanz. Am Ende ist aber doch noch ein Adler-Schläger dazwischen.
33
19:47
Schwenningen kann das Spielgerät aber vorne halten und kommt im zweiten Anlauf doch noch zum Abschluss. Fischer packt einen Hammer von der blauen Linie aus und zwingt Brückmann zum Fanghandsafe.
32
19:47
Bei ausgeglichenen numerischen Verhältnissen wagt sich das Team von Niklas Sundblad mal wieder aus der Deckung. Am rechten Pfosten soll Troy Bourke angespielt werden, doch das steile Zuspiel verpasst den Angreifer um wenige Millimeter.
31
19:44
Das war nichts! Die Kurpfälzer können das dritte Powerplay nicht ausnutzen. Erst nach der Rückkehr von Johannes Huss erfolgt ein Torschuss von Björn Krupp, doch der Versuch von der blauen Linie wird nicht zur Gefahr für Joacim Eriksson.
30
19:43
Das Überzahlspiel der Mannheimer kommt nicht in Fahrt! Immer wieder stören die Gäste das Aufbauspiel der Angreifer schon im Mitteleis und nehmen dann mit weiten Schlägen Zeit von der Uhr.
29
19:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Johannes Huss (Schwenninger Wild Wings)
Smith bittet Huss in der linken Ecke zum Tanz und schirmt dabei das Hartgummi ab. Der Verteidiger der Gäste versucht den Puck freizuspielen, stochert seinem Gegenüber dabei aber die Beine weg. Powerbreak!
27
19:38
Youngster Arkadiusz Dziambor kann sich vor der eigenen Spielerbank an der Bande durchsetzen und bringt die Scheibe in die Zentrale. Hier soll Nico Krämmer übernehmen, doch der bleibt gleich am ersten Gegenspieler hängen.
26
19:36
Die Wild Wings finden in dieser Phase kaum noch einen Weg aus dem eigenen Drittel. Joacim Eriksson wird derweil immer gefragter.
25
19:36
Doch die Hausherren bleiben am Drücker und kommen über Jason Bast in das gegnerische Drittel gestürmt. Der Angreifer sucht den schnellen Abschluss von links, knallt das Spielgerät aber hinter den Kasten.
24
19:33
Markus Eisenschmid wuselt neben dem rechten Pfosten und sucht nach der Lücke in den Torraum. Colby Robak knallt dem Angreifer aber die Tür vor der Nase zu und schlägt das Hartgummi aus der Gefahrenzone.
23
19:31
Der zweite Spielabschnitt geht bisher klar an die Hausherren, die hier seit Wiederbeginn energisch auf den Ausgleich drücken. Entsprechend ist die Fahrtrichtung der letzten Minuten auf eine Seite beschränkt.
22
19:29
Brendan Shinnimin zündeten an der eigenen blauen Linie den Turbo und saust zentral auf das Netz der Gäste zu. Der anschliessende Schuss prallt zwar am Keeper ab, landet in zweiter Instanz aber bei Stefan Loibl, der die Scheibe nur Millimeter am rechten Pfosten vorbeidrückt.
21
19:27
Da ist die Sirene! Die Teams tauschen einmal die Seiten und dann können wir auch ganz offiziell in den zweiten Durchgang starten.
20
19:26
Mannheim kommt mit viel Tempo und sucht schnell den ersten Abschluss. Plachta bleibt mit seinem flotten Schlagschuss aber an Eriksson kleben.
19
19:25
Weiter geht's! Nach etwas verkürzter Pause sind die Teams schon wieder auf dem Eis. Offiziell läuft hier auch noch das erste Drittel, denn eine Minute und 30 Sekunden müssen nachgespielt werden.
21
19:25
Beginn 2. Drittel
20
19:16
Drittelfazit:
Die ersten 20 Minuten des Südwest-Derbys starteten zwar verhalten, nahmen im Verlauf aber ganz ordentlich an Fahrt auf und endeten mit einem absoluten Kuriosum. Begünstigt wurde das Spieltempo von einigen Strafen ab der zehnten Minute, die den zuvor behäbigen Angriffsversuchen beider Seiten Leben einhauchten. Den ersten Stich setzten dann die Wild Wings, die nach vergebenem Powerplay in Unterzahl trafen und damit den Primus kitzelten. Im zweiten Anlauf machten es die Kurpfälzer daraufhin besser und markierten in Überzahl den Ausgleich. Im Anschluss hatte dann aber wieder Schwenningen die Nase vorn und verzeichnete einige gute Chancen, von denen eine im Nachhinein als Tor erkannt wurde.
20
19:09
Ende 1. Drittel
20
19:09
Tor für Schwenninger Wild Wings, 1:2 durch Andreas Thuresson
Kuriose Szenen! Die Mannschaften sind schon in der Kabine, da fahren die Refs nochmal zum Videobeweis, um sich eine Chance der Gäste anzuschauen: Nach einem Abpraller im Torraum der Adler will Florian Elias das Spielgerät am linken Pfosten wegräumen, bleibt aber an der Kelle von Andreas Thuresson hängen, der den Puck nochmal auf das Netz sticht. Felix Brückmann ist mit dem Beinschoner dran, doch der Videobeweis zeigt, dass die Scheibe schon hinter der Linie war. Es muss folglich noch eine Minute gespielt werden, doch die Schiedsrichter entscheiden sich dafür das zweite Drittel zu verlängern.
20
19:05
Und gleich nochmal die Gäste! Die Spink-Brüder jagen die Scheibe von rechts in den Slot, wo Mannheims Keeper die Kelle ausfährt und das Hartgummi aus der Gefahrenzone wischt.
19
19:04
Doch die Wild Wings schrauben schon wieder an der Führung! Travis Turnbull zwingt Felix Brückmann zu einem Abpraller, der brühwarm in den Torraum fällt. Hier sind dann aber die Verteidiger zur Stelle und verhindern einen Rebound.
18
19:01
Tor für Adler Mannheim, 1:1 durch Markus Eisenschmid
Wird es! Im zweiten Powerplay fackeln der Tabellenführer nicht lange und schickt die Scheibe im Sekundentakt auf den Kasten der Gäste. Nach zwei Paraden von Joacim Eriksson, landet das Spielgerät bei David Wolf, der an der blauen Linie Tempo aufnimmt und den Angriff der Adler anschiebt. Schlussendlich landet der Puck am linken Anspielkreis, wo Markus Eisenschmid zum Schlenzer ausholt und die Scheibe in der langen Ecke versenkt.
17
18:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tyson Spink (Schwenninger Wild Wings)
Zweites Powerplay für die Kurpfälzer! Nach einem Haken von Tyson Spink dürfen die Hausherren erneut in Überzahl ran. Läuft es dieses Mal besser?
16
18:58
Auf der Gegenseite versucht sich Will Weber nach gewonnenem Anspiel mit dem Schlagschuss von der blauen Linie. Der Versuch bleibt aber gleich am ersten Gegenspieler hängen und landet im Mitteleis.
15
18:58
Die Gäste sind wieder komplett, doch die Mannheimer haben jetzt Wut im Bauch und bleiben im 5-auf-5 vorne drin. Louis Brune behauptet die Scheibe hinter dem Netz und spielt den Puck am rechten Pfosten zu Klos, der glich zu Elias weiterleitet. An der blauen Linie endet die Passstafette bei Reul, der mit seinem Abschluss am Keeper scheitert.
14
18:54
Tor für Schwenninger Wild Wings, 0:1 durch Tyson Spink
Schwenningen netzt in Unterzahl! Eigentlich gewinnt der MERC das Anspiel in der Offensive, bleibt mit dem eigenen Abschluss ab an Stefan Loibl, der den Abschluss unglücklich in die Gegenrichtung ablenkt. Tyson Spink schnappt sich den Abpraller, saust einmal quer an das Adler-Tor heran und serviert für seinen Bruder, der den schnellen Konter mit der Führung veredelt.
14
18:53
Auweia! Direkt vor den Strafbänken sausen Pfaffengut und Shinnimin ineinander. Beide Spieler reissen schützend Arme und Schläger hoch, wobei der Mannheimer das Arbeitsgerät seines Gegenübers ins Gesicht bekommt und mit einem Cut den Weg in die Kabine sucht.
14
18:51
Bei den Kurpfälzern läuft das Ganze deutlich schneller. Schon wenige Sekunden nach dem Beginn des Powerplays bringen die Hausherren das Spielgerät auf die Kelle von Matthias Plachta, der wie gewohnt den schnellen Schlagschuss sucht. Joacim Eriksson ist dazwischen, verliert bei der Parade aber die Maske.
13
18:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maximilian Hadraschek (Schwenninger Wild Wings)
Jetzt darf Mannheim! Die Einen sind gerade wieder komplett, da muss auf der anderen Seite einer runter. Es trifft Maximilian Hadraschek, der zuvor Felix Schütz von den Kufen geholt hatte.
13
18:49
Aber jetzt! Die Spink-Brüder werkeln das Spielgerät von rechts in den Torraum und verzeichnen die ersten Schüsse. Felix Brückmann ist aber doppelt dazwischen und die Überzahl endet ohne Treffer.
12
18:48
In der ersten Minute finden die Wild Wings aber noch nicht in die Aufstellung, weil die Mannheimer aggressiv vor dem eigenen Slot arbeiten und die Angreifer an die Bande drücken. Es fehlen weiter die Abschlüsse.
11
18:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Wolf (Adler Mannheim)
Bassen kommt erneut mit hoher Geschwindigkeit in die Zone der Adler gesaust, verheddert sich aber in den Gegenspielern. Am Ende gibt es aber das Powerplay, denn David Wolf geht für einen Stockschlag runter.
10
18:44
Die vierte Reihe der Kurpfälzer macht nochmal Alarm. Brune nimmt im Mitteleis Tempo auf und sucht den Abschluss auf den langen, linken Winkel. Schwenningens Keeper zeigt sich aber unbeeindruckt und fischt das Geschoss mit der Fanghand ab. Powerbreak!
9
18:43
Im rechten Anspielkreis kann sich Nico Krämmer ein bisschen Platz verschaffen und eine Lücke am kurzen Pfosten nutzen. Der verdeckte Schuss auf die untere Ecke endet jedoch am Beinschoner von Joacim Eriksson.
8
18:42
Besonders viel hatten die Torhüter auf beiden Seiten noch nicht zu tun, denn bisher machen die Verteidiger beider Teams einen richtig guten Job und lassen erst gar keine Abschlüsse zu. Ansehnlich ist der Beginn hier trotzdem.
7
18:41
Vor den Strafbänken machen Plachta und Wolf das Spiel schnell und schicken mit Bast den dritten Reihenkollegen steil. Der ehemalige Kölner erwischt das Zuspiel in der rechten Rundung uns forciert den Querpass in die Mitte, Thuresson steht dem Ganzen aber im Weg.
6
18:38
Hinter dem Netz der Wild Wings schüttelt Eisenschmid Verteidiger Huss ab und löffelt das Hartgummi mit der Rückhand in den Torraum. Hier herrscht aber viel Verkehr, in dem sich das Zuspiel verliert.
5
18:37
Jamie MacQueen wühlt sich von links in den Slot der Gastgeber, wird hier aber gleich von vier Mannheimern angegangen, die den Angreifer vom Abschluss abhalten. Nico Krämmer nimmt die Scheibe auf und setzt zum Gegenangriff an. Am gegnerischen Gehäuse ereilt den Stürmer aber ein ähnliches Schicksal.
4
18:35
Links neben dem Adler-Tor sucht Andreas Thuresson nach einem Abnehmer im Slot und erspäht den heranstürmenden Boaz Bassen. Das anschliessende Zuspiel verpasst den Youngster aber um Haaresbreite.
3
18:34
Valentino Klos will auf der linken Seite den nächsten Vorstoss starten, wird aber von Maximilian Hadraschek bearbeitet und an das Plexiglas gedrückt. Kurz darauf sind wieder die Schwarzwälder an der Scheibe.
2
18:33
Die ersten Offensivaktionen gehören aber den Kurpfälzern, die sich schnell aus der Umklammerung der Gäste befreien und in die gegnerische Zone schieben. Hier findet der Puck bisher aber nur hinter den Kasten.
1
18:31
Das spiel läuft! Die Adler sichern sich das erste Anspiel, müssen aber sofort den Rückwärtsgang einlegen, weil die Gäste schnell im Forechecking sind.
1
18:30
Spielbeginn
18:30
Auf der Gegenseite zählen die Schwarzwälder wohl definitiv zu den Überraschungen der noch jungen Spielzeit, denn die Schwenninger sammelten zum Saisonstart gleich vier Siege am Stück ein und mussten sich dann erst im zurückliegenden Duell mit den Mannheimern zum ersten Mal geschlagen geben. Im Anschluss hatten die Wild Wings zwar auch gegen München das Nachsehen, verlangten den beiden Top-Teams bei den 2:3-Niederlagen aber jeweils alles ab. Nach zwei Spielzeiten am Ende der Tabelle, könnte die neue Situation dem SERC also ganz neue Möglichkeiten öffnen.
18:29
Die Kurpfälzer sind im Süden weiterhin das Mass aller Dinge! Mit sechs Siegen aus sechs Spielen verzeichnete die Truppe von Coach Pavel Gross einen fast fehlerlosen ersten Durchlauf und setzte sich verdient an die Spitze der Süd-Tabelle. Der einzige Schönheitsmakel im Mannheim Spiel findet sich bisher im Powerplay, denn hier erzielte der MERC erst einen einzigen Treffer. Deutlich besser läuft es derweil im Penalty-Kill, in dem die Adler erst drei Treffer aus 22 Situationen hinnehmen musste.
18:28
Schönen guten Abend und herzlich willkommen zur DEL am Dienstagabend! Der achte Spieltag der Eishockey-Elite startet mit dem Südwest-Derby, bei dem die Adler Mannheim die Schwenninger Wild Wings empfangen. Das erste Bully fällt um 19:30 Uhr!

Aktuelle Spiele

24.01.2021 14:30
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
0
1
1
Fischtown Pinguins
Beendet
14:30 Uhr
24.01.2021 17:00
Adler Mannheim
Mannheim
2
0
0
1
1
Adler Mannheim
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
1
0
0
ERC Ingolstadt
Beendet
17:00 Uhr
n.V.
24.01.2021 19:30
Krefeld Pinguine
Krefeld
0
0
0
0
Krefeld Pinguine
Kölner Haie
Kölner Haie
7
2
3
2
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
25.01.2021 18:30
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
2
2
1
Düsseldorfer EG
Eisbären Berlin
Berlin
3
2
0
1
Eisbären Berlin
Beendet
18:30 Uhr
25.01.2021 20:30
Straubing Tigers
Straubing
4
1
2
1
Straubing Tigers
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
1
1
1
Schwenninger Wild Wings
Beendet
20:30 Uhr

Spielplan - 8. Spieltag

17.12.2020
Kölner Haie
Kölner Haie
4
1
1
2
0
Kölner Haie
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
1
1
2
0
Düsseldorfer EG
Beendet
19:30 Uhr
n.P.
18.12.2020
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
1
1
Eisbären Berlin
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
1
0
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
19.12.2020
Adler Mannheim
Mannheim
5
3
1
1
Adler Mannheim
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
16:30 Uhr
20.12.2020
EHC München
München
3
2
1
0
EHC München
Augsburger Panther
Augsburg
2
1
1
0
Augsburger Panther
Beendet
14:30 Uhr
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
0
1
ERC Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
17:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
0
2
2
Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine
Krefeld
1
1
0
0
Krefeld Pinguine
Beendet
19:30 Uhr
21.12.2020
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
3
0
2
1
Fischtown Pinguins
Kölner Haie
Kölner Haie
4
0
3
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
22.12.2020
Augsburger Panther
Augsburg
2
0
1
1
Augsburger Panther
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
0
2
1
Schwenninger Wild Wings
Beendet
18:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
0
Eisbären Berlin
Beendet
20:30 Uhr
n.P.
23.12.2020
Straubing Tigers
Straubing
3
0
2
1
0
Straubing Tigers
EHC München
München
4
0
2
1
0
EHC München
Beendet
18:30 Uhr
n.P.