DEL

Schwenningen
4
4
0
0
Schwenninger Wild Wings
München
6
1
2
3
EHC München
Beendet
17:30 Uhr
Schwenningen:
5'
Weiß
12'
Turnbull
13'
Bourke
20'
Thuresson
 / München:
9'
Parkes
21'
Parkes
35'
Kossila
58'
Parkes
60'
Parkes
60'
Mauer
60
20:02
Fazit:
Ein verrücktes Eishockeyspiel in Schwenningen geht zu Ende! Der EHC München gewinnt auswärts mit 6:4 gegen die Wild Wings. Dabei führten die Hausherren bereits nach 20 Minuten mit 4:1, doch im Anschluss zeigten die Gäste eine sehr gute Moral und hatten in Person von Trevor Parkes den überragenden Mann des Spiels auf dem Eis. Ganze vier Treffer erzielte der Stürmer des EHC am heutigen Abend, unter anderem den wichtigen Ausgleich (58.) und den Treffer zum 5:4 in der Schlussminute. Die Wildschwäne müssen sich sicherlich vorwerfen lassen, nach dem ersten Drittel zu wenig im eigenen Spiel nach vorne unternommen zu haben, sodass sie mit dem Gegner dieser Partie die Plätze in der Tabelle tauschen müssen. Einen schönen Abend noch!
60
19:56
Spielende
60
19:54
Tor für EHC München, 4:6 durch Frank Mauer
Die Wild Wings nehmen den Torhüter herunter und wenig später hat Mauer die Chance, ins leere Tor einzuschieben. Er lässt sich nicht zweimal bitten und entscheidet diese Partie.
60
19:53
Tor für EHC München, 4:5 durch Trevor Parkes
Das gibt es doch nicht! Der EHC erzielt tatsächlich kurz vor Schluss das 5:4. Eriksson muss einen flachen Schlagschuss von der Blauen Linie abprallen lassen, Parkes ist zur Stelle und schiebt den Puck über die Linie. Was ein Spiel von Parkes!
60
19:53
Abeltshauser bringt die Scheibe nochmal gefährlich vor den Kasten von Schwenningen, wo wieder Parkes lauert. Eriksson nimmt das Hartgummi aber sicher mit der Fanghand auf.
59
19:51
München bleibt weiterhin in der Vorwärtsbewegung. Gelingt ihnen gar noch der Siegtreffer in der regulären Spielzeit?
58
19:48
Tor für EHC München, 4:4 durch Trevor Parkes
Da ist der Ausgleich! Gute zwei Minuten vor Schluss nimmt Jackson den Torhüter vom Eis, sodass München zu sechst spielt. Dann gelangt Voakes vor dem Tor an die Scheibe und passt clever mit der Rückhand nach links zu Parkes, der an dem geschlagenen Eriksson vorbei einnetzt. Es ist bereits der dritte Treffer für Parkes am heutigen Abend.
58
19:48
Eriksson pariert dreimal gegen ein Münchener Schüssefeuerwerk und muss sich dann eigentlich geschlagen geben, aber die Schiedsrichter haben zuvor schon gepfiffen, sodass der Treffer nicht zählt.
57
19:46
Trevor Parkes zieht aus dem hohen Slot per Onetimer flach ab, Joacim Eriksson kann mit dem Schoner parieren. Seit langem war das mal wieder eine gute Gelegenheit für den EHC.
56
19:45
Nun aber gelangt Turnbull im gegnerischen Drittel an die Scheibe und zieht von der rechten Bande aus ab. Wieder geht der Puck aber nicht aufs Tor, sondern links vorbei.
55
19:44
Dies unterstreicht auch die Statistik, die für die Wild Wings in diesem Drittel noch keinen einzigen Schuss aufs Tor der Gäste zählt.
54
19:43
Die Schwarzwälder scheinen sich wirklich nur noch auf die eigene Defensivarbeit konzentrieren zu wollen und machen vor allem den Slot komplett dicht.
53
19:40
Harter Check von Hager! Der deutsche Nationalspieler fährt gegen Kristensen hinterm Tor der Gastgeber einen äusserst schmerzhaften Check, der wohl noch knapp innerhalb des Legalen anzusehen ist.
52
19:39
Es passiert zur Zeit wirklich wenig in dieser Partie. Schwenningen verteidigt mit allem, was es hat. München vermisst vielleicht etwas Scheibenglück im letzten Drittel.
50
19:34
München hat nun insgesamt eine leichte Überlegenheit, kann diese aber zur Zeit noch nicht in den Ausgleich ummünzen. Die Wild Wings kommen kaum nach vorne.
49
19:32
Die Gastgeber überstehen auch diese Unterzahl und sind wieder zu fünft.
48
19:31
Der EHC spielt nun deutlich besser als noch im letzten Powerplay, trotzdem bleiben gefährliche Abschlüsse Mangelware, auch weil Schwenningen tapfer verteidigt.
47
19:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Will Weber (Schwenninger Wild Wings)
Mark Voakes wird beim Versuch, ins gegnerische Drittel einzudringen, von Weber zu Fall gebracht. Dafür sieht er zwei Minuten wegen Beinstellens.
45
19:27
München gelingt es nicht, sich im Drittel der Schwenninger über längere Zeit festzuspielen. Nun ist Fischer wieder zurück und die Wings somit wieder vollzählig.
44
19:25
Aber die erste Chance während des Powerplays gehört den Gastgebern. MacQueen kommt im Zuge einer tollen Einzelaktion vom linken Bullykreis aus zum Schuss, verfehlt das Tor allerdings knapp.
43
19:23
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christopher Fischer (Schwenninger Wild Wings)
Fischer muss wegen Spielverzögerung auf die Strafbank, da er zuvor in der neutralen Zone den Puck direkt über das Plexiglas hinaus ins Aus befördert hat.
42
19:22
Pfosten rettet für Schwenningen! München zieht mit mächtig Tempo ins Drittel der Wild Wings, Mauer kriegt die Scheibe von Gogulla schlenzt im hohen Slot aufs Tor. Der Puck springt an den linken Pfosten, da hätte Eriksson keine Chance gehabt.
41
19:18
Die letzten 20 Minuten der regulären Spielzeit sind angebrochen. Können die Wild Wings die Führung nach Hause fahren oder gehen die Münchener als Sieger vom Eis?
41
19:18
Beginn 3. Drittel
40
19:08
Drittelfazit:
Nach 40 Minuten zwischen den Schwenninger Wild Wings und dem EHC München steht es 4:3. Somit sind die Gäste nach einem 1:4-Rückstand wieder komplett zurück in der Partie durch die Tore von Parkes (21.) und Kossila (35.). Insgesamt war das Mitteldrittel nicht mehr so ereignisreich wie das erste, gerade die Wildschwäne konnten nur noch vereinzelt Akzente nach vorne setzen und scheiterten dann stets an Reich im Kasten der Gäste. Somit ist im Schlussabschnitt noch alles offen. Gleich geht es weiter!
40
19:01
Ende 2. Drittel
40
19:01
Aulie prüft Eriksson erneut von der Blauen. Vor dem Tor lauert auch Kastner, aber der Keeper der Wild Wings bleibt ruhig und pariert auch diesen Schuss.
39
18:59
Daryl Boyle probiert es vom Bully weg mit einem Handgelenksschuss von der Blauen Linie. Der Puck geht links am Tor vorbei.
38
18:56
Ohne nennenswerte Torchancen der Hausherren übersteht München diese Strafzeit.
37
18:56
Stattdessen hat Gogulla die riesen Chance zum Ausgleich! Alleine vor Eriksson möchte er den Puck durch das Five-Hole ins Tor schiessen, aber der Schwede ist mit den Schonern zur Stelle.
36
18:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yasin Ehliz (EHC München)
Nun bekommen die Gastgeber aber mal wieder eine Möglichkeit im Powerplay, da Ehliz wegen Beinstellens eine Strafzeit kassiert.
35
18:51
Tor für EHC München, 4:3 durch Kalle Kossila
Nur noch 4:3! Nach einem Schuss von der Blauen Linie gelangt München wieder in Scheibenbesitz durch Gogulla, der aber zunächst an Eriksson scheitert. Doch der erneute Abpraller landet wieder bei den Gästen und Kossila legt den Puck dann links vorbei an Eriksson ins Eck.
33
18:51
Derzeit kann der EHC das Tempo aus den ersten Minuten dieses Drittel nicht mehr aufs Eis bringen. Dagegen kommt Schwenningen immer mal wieder über schnelle Konter in die Offensivzone.
32
18:49
Redmond testet Eriksson erneut aus spitzem Winkel von der rechten Seite, aber der Schwede unterstreicht seine gute Form und bringt rechtzeitig die Schoner zusammen.
31
18:47
Erst bringt Seidenberg einen satten Schuss von der Blauen Linie aufs Tor der Schwenninger. Dann setzen diese aber zum schnellen Breakaway an, aber Reich ist auf dem Posten pariert aus kurzer Distanz gegen Spink.
30
18:43
Die Münchener haben bislang deutlich mehr Schüsse aufs Tor abgegeben (28:17), jedoch zumeist aus der Distanz. Dagegen zeigt die Statistik der Wild Wings, dass ihre Schüsse meist direkt aus dem Slot kommen. Das unterstreicht, wie anfällig der EHC hinten ist.
29
18:41
Alles in allem passiert in den letzten Minuten wenig. Es gibt viele Puckverluste auf beiden Seiten und kaum Tormöglichkeiten.
28
18:40
Mauer gehört der nächste Abschluss auf Seiten der Gäste. Vom hohen Slot aus gibt er im Fallen aber nur ein Schüsschen auf den Kasten von Eriksson ab – kein Problem für ihn.
27
18:37
Wieder Pfosten! Redmond bekommt ein wunderbares Zuspiel von der linken zur rechten Bande und läuft dann aufs Tor der Schwenninger zu. Aus spitzem Winkel gibt er einen halbhohen Schuss ins kurze Eck ab, der am Pfosten abprallt.
26
18:35
Hager versucht es mit einem Doppelpass mit Kastner, doch die Scheibe springt etwas über den Schläger der Nr. 52 des EHC. So verpassen die Münchener eine gute Abschlussgelegenheit im Drittel der Hausherren.
24
18:33
Die Gäste haben nach der Pause einige Gänge nach oben geschaltet, aber auch die Wild Wings kommen immer wieder gefährlich ins Offensivdrittel. Das Geschehen spielt sich insgesamt fast kaum in der neutralen Zone ab.
23
18:30
Glück für München! Vom Bully weg taucht Hadraschek frei vor Reich auf, scheitert aus kurzer Distanz aber am Keeper des EHC und am linken Pfosten.
22
18:27
Nächster Abschluss der Gäste, diesmal von Gogulla! Vom linken Bullykreis aus prüft er Eriksson mit einem Handgelenksschuss ins linke Eck, aber der Schwede ist diesmal mit der Fanghand zur Stelle.
21
18:24
Tor für EHC München, 4:2 durch Trevor Parkes
So sieht die Antwort der Gäste aus! Nach guten 30 Sekunden im zweiten Drittel gelingt dem EHC der Anschlusstreffer. Voakes hat die Scheibe links in der Rundung hinter dem Tor der Wild Wings und wird nicht angegriffen. Er sieht Parkes im Slot und passt ihm die Scheibe genau in die Kelle, sodass dieser vor Eriksson zum 2:4 einschieben kann.
21
18:24
Weiter geht es mit dem zweiten Drittel. Wie sieht die Antwort der Münchener aus?
21
18:24
Beginn 2. Drittel
20
18:12
Drittelfazit:
Die Schwenninger Wild Wings überrollen den EHC München und führen nach 20 Minuten mit 4:1! Für beide Teams gab es kaum Zeit zum Durchatmen in diesem Drittel. Bereits in der ersten Spielminute fiel die vermeintliche Führung für die Gäste, doch stattdessen gab es eine Strafzeit für die Gastgeber. Im Anschluss nutzten diese ihre erste Chance im Powerplay zur Führung (5.), ehe München ebenfalls in Überzahl traf (9.). Doch die Wildschwäne brauchten nicht lange und antworteten per Doppelschlag (12., 13.). 56 Sekunden vor Schluss des Spielabschnitts gelang ihnen dann sogar noch der vierte Treffer. Insgesamt bestraften die Schwenninger die Münchener Defensivschwäche also mit einer gnadenlosen Effizienz und führen deshalb verdient zur Drittelpause. Bis gleich!
20
18:05
Ende 1. Drittel
20
18:03
Tor für Schwenninger Wild Wings, 4:1 durch Andreas Thuresson
UNFASSBAR! Die Wild Wings treffen wirklich fast mit jedem Schuss. Huss ergattert die Scheibe im Drittel der Münchener, die sich in der Vorwärtsbewegung befanden, gegen Abeltshauser. Er legt ab zu Thuresson, der nicht lang fackelt und den Puck links ins Eck schiesst.
18
18:01
MacQueen ist zurück auf dem Eis. Es geht im fünf gegen fünf weiter.
17
18:01
Der EHC hat Probleme, überhaupt ins Drittel der Hausherren zu kommen. Die Wild Wings verteidigen die Unterzahl sehr aggressiv.
16
17:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jamie MacQueen (Schwenninger Wild Wings)
MacQueen sieht die nächste Strafzeit in diesem Spiel, diesmal wegen Stockschlagens.
15
17:58
Im Anschluss gibt es auf beiden Seiten keine nennenswerten Abschlüsse aufs Tor. Man muss aber auch sagen: Fast jeder Schuss, der dann doch mal abgegeben wird, ist bislang ein Treffer.
13
17:54
Tor für Schwenninger Wild Wings, 3:1 durch Troy Bourke
Schwenningen nutzt auch dieses Powerplay eiskalt aus! Robak hat das Hartgummi an der Blauen und passt nach links zu Thuresson, der per Onetimer flach aufs Tor abzieht. Vor Reich berührt Bourke den Puck noch leicht und schiebt ihn durch die Hosenträger des Schlussmanns.
12
17:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maximilian Daubner (EHC München)
Daubner muss auf die Strafbank wegen Hakens.
12
17:50
Tor für Schwenninger Wild Wings, 2:1 durch Travis Turnbull
Die Wild Wings setzen sich im Drittel der Münchener fest und zeigen sich gnadenlos effizient. Schütz hat die Scheibe an der rechten Bande und passt in den Slot, wo die Scheibe durch Freund und Feind zu dem völligen blanken Turnbull gelangt, der den Puck links ins Eck haut.
10
17:49
Die ersten zehn Minuten sind äusserst temporeich in dieser Partie und so sind bereits zwei Tore gefallen. Das macht Lust auf die weiteren 50 Minuten.
9
17:45
Tor für EHC München, 1:1 durch Trevor Parkes
Der EHC nutzt die Chance in Überzahl zum Ausgleich. Voakes zieht von der Blauen Linie per Schlagschuss ab, den Abpraller von den Schonern von Eriksson ergattert Redmond vor dem Tor und legt links zu Parkes, der nur noch einschieben muss.
8
17:45
München braucht etwas, um in die Formation zu finden. Wenn sie diese aber einmal gefunden haben, läuft der Puck sehr schnell in den eigenen Reihen.
7
17:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andreas Thuresson (Schwenninger Wild Wings)
Thuresson unterbindet einen Tempovorstoss von Red Bull München mit einem Beinstellen und sieht dafür eine Strafe.
6
17:42
Die Gäste beruhigen die Partie nun erstmal etwas. Genau so ein frühes Gegentor wollte der EHC heute vermeiden.
5
17:39
Tor für Schwenninger Wild Wings, 1:0 durch Alexander Weiss
1:0 für Schwenningen! Fischer spielt aus dem eigenen Drittel einen sensationellen Pass durch die neutrale Zone auf Weiss, der alleine auf Reich zuläuft. Vor dem Tor bleibt er eiskalt und netzt mit der Rückhand über die Schulter des Münchener Keepers ins linke obere Eck ein.
4
17:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris Bourque (EHC München)
Nun tauchen auch die Gäste ein erstes Mal auf der Strafbank auf. Bourque muss zwei Minuten wegen eines Stockschlags vom Eis.
3
17:37
Schwenningen ist wieder komplett. Insgesamt erspielte sich der EHC zu wenige Chancen in Überzahl.
2
17:36
Tylor Spink ergattert den Puck und setzt zum Konter an. Vor dem Tor scheitert er dann an Kevin Reich.
1
17:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Darin Olver (Schwenninger Wild Wings)
Olver kassiert die erste Strafe der Partie.
1
17:35
Doch kein Tor für München! Zuvor war eine Strafe für Schwenningen angezeigt worden und die Schiedsrichter entscheiden, dass die Hausherren vor dem Treffer bereits wieder in Scheibenbesitz waren.
1
17:32
Das Auftaktbully geht an Schwenningen und damit beginnt die Partie zwischen Schwenningen und München.
1
17:31
Spielbeginn
17:31
Die Starting-Six werden vorgestellt. In wenigen Augenblicken geht es also los in der Helios Arena.
17:03
Bereits am vergangenen Wochenende duellierten sich beide Mannschaften in der Liga. Diese Partie konnten die Münchener mit 3:2 knapp für sich entscheiden, wobei sie über weite Strecken die Schwenninger in Schach halten konnten und das Geschehen dominierten.
16:53
Aus Sicht der Münchener verläuft die Spielzeit noch nicht ganz reibungslos. Allen voran die Defensive macht Coach Don Jackson etwas zu schaffen, so auch unter der Woche bei der Heimniederlage gegen Augsburg (6:5). Es war das zweite Spiel in Folge, bei dem der EHC daheim sechs Gegentreffer hinnehmen musste. Stammtorhüter Danny aus den Birken fällt allerdings weiterhin verletzungsbedingt aus, sodass die Gäste weiterhin auf die Dienste von Daniel Fiessinger und Kevin Reich vertrauen müssen. Nun will der Etatkrösus der Liga mit einem Sieg heute an den Wild Wings vorbeiziehen und das im 600. DEL-Spiel des Vereins. Für einen Mann ist dabei das Aufeinandertreffen mit den Hausherren stets etwas besonderes: Yannic Seidenberg lernte in Schwenningen das Eishockeyspielen und kehrt somit heute an seine alte Wirkungsstätte zurück.
16:44
Die Gastgeber aus Baden-Württemberg liegen mit einem Schnitt von zwei Punkten pro Partie derzeit auf Rang zwei der Gruppe Süd knapp hinter Mannheim, gegen die es zuletzt einen 3:1-Auswärtserfolg am Dienstag gab, und sorgen somit für einige überraschte Gesichter in der DEL. Auch die Gäste aus München sind derzeit tabellarisch hinter den Wildschwänen auf Platz drei. Der bisherige Erfolg in dieser Saison liegt auch an Schlussmann Joacim Eriksson, der zurzeit die beste Fangquote der Liga vorweisen kann. Personell muss Schwenningen kleinere Anpassungen vornehmen: Verteidiger Benedikt Brückner fällt vier Wochen lang aus, seinen Platz im Aufgebot nimmt David Cerny ein, sodass die Wild Wings heute mit 13 Stürmern und sechs Verteidigern auflaufen.
16:27
Ein herzliches Willkommen zur Penny-DEL am Samstag! Um 17:30 Uhr treffen die Schwenninger Wild Wings zu Hause auf EHC Red Bull München.

Aktuelle Spiele

27.01.2021 20:30
EHC München
München
3
1
1
1
EHC München
Adler Mannheim
Mannheim
6
1
2
3
Adler Mannheim
Beendet
20:30 Uhr
28.01.2021 18:30
Eisbären Berlin
Berlin
4
1
2
1
Eisbären Berlin
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
2
0
0
Iserlohn Roosters
Beendet
18:30 Uhr
28.01.2021 20:30
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
8
5
1
2
ERC Ingolstadt
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
0
0
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
20:30 Uhr
29.01.2021 18:30
Kölner Haie
Kölner Haie
2
1
0
1
Kölner Haie
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
1
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
18:30 Uhr
29.01.2021 20:30
Augsburger Panther
Augsburg
3
1
1
1
Augsburger Panther
Straubing Tigers
Straubing
2
0
1
1
Straubing Tigers
Beendet
20:30 Uhr

Spielplan - 9. Spieltag

17.12.2020
Kölner Haie
Kölner Haie
4
1
1
2
0
Kölner Haie
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
1
1
2
0
Düsseldorfer EG
Beendet
19:30 Uhr
n.P.
18.12.2020
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
1
1
Eisbären Berlin
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
1
0
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
19.12.2020
Adler Mannheim
Mannheim
5
3
1
1
Adler Mannheim
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
16:30 Uhr
20.12.2020
EHC München
München
3
2
1
0
EHC München
Augsburger Panther
Augsburg
2
1
1
0
Augsburger Panther
Beendet
14:30 Uhr
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
0
1
ERC Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
17:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
0
2
2
Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine
Krefeld
1
1
0
0
Krefeld Pinguine
Beendet
19:30 Uhr
21.12.2020
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
3
0
2
1
Fischtown Pinguins
Kölner Haie
Kölner Haie
4
0
3
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
22.12.2020
Augsburger Panther
Augsburg
2
0
1
1
Augsburger Panther
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
0
2
1
Schwenninger Wild Wings
Beendet
18:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
0
Eisbären Berlin
Beendet
20:30 Uhr
n.P.
23.12.2020
Straubing Tigers
Straubing
3
0
2
1
0
Straubing Tigers
EHC München
München
4
0
2
1
0
EHC München
Beendet
18:30 Uhr
n.P.