DEL

Krefeld
2
1
0
1
Krefeld Pinguine
Berlin
5
3
1
1
Eisbären Berlin
Beendet
17:00 Uhr
Krefeld:
16'
Bindulis
55'
Olson
 / Berlin:
1'
Foucault
18'
White
20'
Fiore
24'
Tuomie
46'
Reichel
60
19:11
Fazit:
Chancenlose Krefelder kassieren gegen Berlin die achte Pleite im achten Saisonspiel, bleiben punktlos und "feiern" so den schlechtesten DEL-Saisonstart aller Zeiten! Die Eisbären stellten bereits nach elf Sekunden die Weichen auf Auswärtssieg und liessen sich auch vom zwischenzeitlichen KEV-Ausgleich nicht aus der Ruhe bringen. Stattdessen schraubten die Hauptstädter das Ergebnis kontinuierlich in die Höhe. Folgerichtig freuen sich die Hauptstädter über ihren niezu keinem Zeitpunkt ernsthaft gefährdeten ersten Auswärtssieg in dieser Saison und festigen Rang drei in der Tabelle. Die Pinguine dagegen bleiben selbstredend Schlusslicht der Gruppe Nord und sehen den Rückstand auf Wolfsburg bereits auf satte zehn Punkte anwachsen! Gegen ebendiese nimmt Krefeld am Mittwochabend den nächsten Anlauf auf DEL-Punkte, während sich Berlin auf den Kracher gegen die Haie freut.
60
19:10
Spielende
59
19:09
Belov fischt einen Abschluss von McKiernan aus der Mitteldistanz stark aus der Luft und kann sich noch einmal auszeichnen. Überhaupt gab der Schlussmann heute eine recht gute Figur ab, wurde allerdings von seinen Vorderleuten teilweise sträflich alleine gelassen.
57
19:05
Die Eisbären gehen nun überhaupt kein Risiko mehr, nehmen Zeit von der Uhr und wollen die Pinguine gar nicht erst ans Comeback denken lassen.
55
19:03
Tor für Krefeld Pinguine, 2:5 durch Brett Olson
Krefeld belohnt sich noch einmal für den eigenen Aufwand! Einen Scheibengewinn münzen die Hausherren direkt in einen Konter mit drei Mann um. Buncis zieht auf links bis zur Grundlinie durch und legt nach einer Drehung gefühlvoll quer auf die rechte Seite, wo Olson beherzt vollendet. Berlin wird deshalb nicht das grosse Zittern beginnen, doch aktuell nehmen die Pinguine sicherlich jedes noch so kleine Erfolgserlebnis gerne mit.
53
18:59
Gute Defensivarbeit von Labrie, der schnell mit zurück hastet und damit einen aussichtsreichen Krefelder Konter im Keim erstickt.
51
18:56
Die Braun-Brüder wollen es noch einmal wissen: Constantin findet Laurin, der von rechts draufhaut. Der zweite Treffer gegen Ančička bleibt den Hausherren jedoch verwehrt.
47
18:51
Berlin erzielt um ein Haar das 6:1, doch Belov rettet stark gegen White. Die Hausherren wirken aktuell stehend K.o.!
46
18:48
Tor für Eisbären Berlin, 1:5 durch Lukas Reichel
Reichel macht den Deckel drauf - doch wie leicht lassen die Gastgeber die Hauptstädter hier gewehren? Gleich drei Krefelder stürzen sich auf den Rebound, sodass Tuomie aus fünf Metern unbedrängt abziehen kann. Diesen Schuss pariert der KEV-Keeper noch, doch die Scheibe prallt zum mutterseelenallein wartenden Reichel - und dieser staubt trocken ab!
45
18:48
Die Eisbären kontern über Hänelt und Labrie. Letzterer hätte gerne den Querpass, doch diesen stellen die Gelben gut zu. So schliesst der 17-Jährige selbst ab, doch Belov dreht die Scheibe um den kurzen Pfosten.
44
18:47
Die Pinguine drängen Berlin hinten rein und kommen zu einer Handvoll Schusschancen. Braun hält wuchtig vom Rand des linken Slots drauf, eine Zeigerumdrehung später versucht es Karsums aus drei Metern mit der Rückhand. Der aus Sicht der Hausherren bittere Spielstand bleibt jedoch bestehen.
42
18:45
Krefeld beginnt den Schlussabschnitt mutiger - vielleicht sogar schon mit dem Mute der Verzweiflung? Denn wenn den Pinguinen nicht noch drei Treffer gelingen, wandert die zweifelhafte Ehre des schlechtesten DEL-Saisonstarts überhaupt an den Niederrhein!
41
18:42
Beginn 3. Drittel
40
18:24
Drittelfazit:
Beherzte Eisbären führen verdient klar in Krefeld. Die Hauptstädter haben mittlerweile komplett die Kontrolle über die Partie übernommen und lassen auch defensiv kaum noch Ausflüge der Pinguine zu. Diese dürfen sich bei Belov bedanken, dass der Rückstand nicht noch höher ausfällt. Beim schnellen 1:4 durch Tuomie konnte der Keeper nichts ausrichten, weil fünf Krefelder gegen drei Haupstädter nicht stören konnten. Die Abwehr der Hausherren muss einfach kompakter werden; immerhin nimmt das Team vom Niederrhein noch 40 Sekunden Überzahl mit in den Schlussabschnitt.
40
18:23
Ende 2. Drittel
39
18:23
Kleine Strafe (2 Minuten) für Parker Tuomie (Eisbären Berlin)
Für einen Stockeinsatz an der rechten Bande wird der Torschütze zum 1:4 bestraft.
37
18:19
Die Gastgeber schwimmen weiterhin enorm in der Abwehr, aber weder Noebels noch Pföderl gelingt die Vorentscheidung. Auch Reichel und Youngster Hänelt halten vergeblich von rechts drauf, doch das 1:5 scheint aktuell nur noch eine Frage der Zeit!
34
18:14
Diesmal überstehen die Eisbären das Unterzahlspiel und übernehmen im Anschluss wieder das Kommando: Die Reihe um White und Foucault treibt die Scheibe in Richtung Heimtor.
32
18:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Stefan Espeland (Eisbären Berlin)
Zum vierten Mal geht Krefeld ins Powerplay, weil der Norweger seinen Schläger auf Blanks Knie haut. Das bisher einzige KEV-Tor entstand aus einer Überzahl, warum also nicht noch einmal?
30
18:07
Riesenchance für Pföderl, der Belov nach einem KEV-Puckverlust im Mittelfeld eigentlich schon ausgetanzt hat. Aus spitzem rechtem Winkel schafft es der Berliner aber nicht, die Scheibe um den Goalie herumzuziehen - weil dieser den Angreifer aufmerksam mit dem Stock stört.
27
18:03
Die Gastgeber kommen aktuell gar nicht mehr in die Offensive und derzeit muss man es ehrlich aussprechen, auch wenn es die KEV-Fans wohl nicht mehr hören können: Die Führung der Berliner ist auch in der Höhe derzeit absolut verdient.
24
17:58
Tor für Eisbären Berlin, 1:4 durch Parker Tuomie
Olver belohnt seine Farben für die Druckphase, weil Fiore hinter dem Krefelder Kasten nicht entscheidend gestört wird. Seine Hereingabe vor das KEV-Tor wird perfekt auf Olvers Kelle abgefälscht, der den Puck kompromisslos in Richtung freie linke Ecke schiesst und dies dank Tuomies rechtem Oberschenkel auch schafft. Es ist das zweite Saisontor des Kanadiers, und wieder einmal beginnt ein zweites Drittel denkbar schlecht für die Pinguine!
23
17:57
Beim letzten möglichen Überzahl-Angriff verliert der Krefelder Saponari die Scheibe an der Mittellinie, und sofort greifen die Eisbären an. Doch Belov rettet und direkt danach noch ein zweites Mal gegen Foucault, die Hauptstädter sind wieder komplett!
21
17:54
Karsums schliesst direkt aus dem rechten Slot ab, doch Ančička macht die kurze Ecke zu. Krefeld will den schnellen Anschlusstreffer!
21
17:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mark Zengerle (Eisbären Berlin)
Krefeld schnappt sich direkt das Bully und bekommt noch ein Powerplay oben drauf! Zengerle erwischt Olson mit dem Schläger und kann seine Strafe nicht fassen, diese ist aber allem Anschein nach korrekt.
21
17:52
Beginn 2. Drittel
20
17:40
Drittelfazit:
Dank eines starken Schlussspurts nehmen die Eisbären in Krefeld eine solide Führung mit in die erste Pause! Die Gäste legten einen Traumstart hin und führten bereits nach elf Sekunden mit dem ersten Torschuss, danach kämpften sich die Pinguine jedoch zurück in die Partie und glichen nicht unverdient durch ein Powerplay-Tor aus. Gute Chancen blieben hüben wie drüben ungenutzt, doch ein Geistesblitz von White brachte Berlin kurz vor Ende des Abschnitts wieder in Führung - und in der Schlussminute legten die Eisbären nach toller Kombination sogar noch nach! So laufen die Pinguine erneut einem Rückstand hinterher und müssen sich arg strecken, um den schlechtesten Saisonstart der DEL-Geschichte noch zu vermeiden!
20
17:36
Ende 1. Drittel
20
17:34
Tor für Eisbären Berlin, 1:3 durch Giovanni Fiore
Im Powerplay erhöht Berlin direkt und stellt die Weichen auf Auswärtssieg! Zengerle darf hinter dem KEV-Tor lange nach einer Anspielstation Ausschau halten, sodass Fiore herancarvt und die perfekte Vorlage mühelos aus einem Meter unter die Latte drischt!
20
17:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Niklas Postel (Krefeld Pinguine)
Postel muss wegen Stockschlags vom Eis.
18
17:29
Tor für Eisbären Berlin, 1:2 durch Matthew White
Mithilfe einer einstudierten Variante gelingt den Gästen die schnelle Antwort! Noebels findet den freien Hördler, der von der Blauen abzieht - und technisch raffiniert fälscht White die Scheibe perfekt in die Maschen ab!
16
17:26
Tor für Krefeld Pinguine, 1:1 durch Kristofers Bindulis
Gleich der erste Angriff in Überzahl sitzt! Erst zum vierten Mal in der laufenden Spielzeit schlagen die Jungs vom Niederrhein im Powerplay zu und egalisieren so den frühen Rückstand! Bindulis schlägt aus dem rechten Slot zu und sorgt so für ein seltenes Erfolgserlebnis in Krefeld!
16
17:25
Kleine Strafe (2 Minuten) für John Ramage (Eisbären Berlin)
Auch die zweite Strafe der Eisbären geht an Ramage, der den schnelleren Schymainski unfair am Vorbeikommen hindert. Kurz vor Drittelende können so die Krefelder noch einmal die Initiative übernehmen.
14
17:21
Beide Schlussmänner können sich auszeichnen! Erst verhindert Ančička aus kurzer Distanz Olsons Ausgleich, bevor Kinder ebenfalls alleine vor dem Keeper nicht an Belov vroebikommt. Der Eisbär stochert danach noch heftig nach, was die Krefelder ordentlich auf die Palme bringt. Die Referees beruhigen die Situation jedoch schnell und ohne Strafzeiten.
12
17:16
Der auffällige Karsums will die Scheibe im Konter auf Laurin Braun durchstecken, doch der Puck kommt nicht durch und Ančička packt den Handschuh drauf.
9
17:14
Aus der Krefelder Auszeit entspringt ein wuchtiger Schuss von Trivelato, ansonsten arbeiten die Eisbären die Scheibe aber gut aus der Zone. So hat die Führung der Hauptstädter auch nach Ablauf der Strafzeit Bestand!
7
17:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für John Ramage (Eisbären Berlin)
Gegen Bull kann sich der Berliner Ersatzkeeper Ančička erneut auszeichnen, beim Kampf um den Rebound stellt jedoch Teamkollege Ramage seinem Gegenspieler ein Bein. Krefeld bekommt folglich zwei Minuten Überzahl zugesprochen!
6
17:09
Danach lässt Krefeld nichts Nennenswertes mehr zu, die Pinguine stehen wieder zu fünft auf dem Eis.
5
17:08
Berlin kommt schnell in die Aufstellung, und Foucault findet mit einem wunderbaren Querpass von rechts Zengerle. Doch aus spitzem Winkel schiebt der Eisbär das Spielgerät am halbleeren Tor vorbei!
4
17:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mārtiņš Karsums (Krefeld Pinguine)
Alle Augen richten sich auf den Letten, der erst klasse aufpasst und aus spitzem Winkel die erste echte Chance der Hausherren vergisst. Nach dem folgenden Bully erwischt der ehemalige KHL-Profi jedoch seinen Gegner mit der Kelle im Gesicht - ab in die Kühlbox!
3
17:05
Krefeld berappelt sich nach dem Horrorstart ganz ordentlich, doch die spielerischen Akzente setzt wie erwartet zunächste der Tabellendritte der Nordstaffel.
1
17:01
Tor für Eisbären Berlin, 0:1 durch Kris Foucault
Ja bist du des Wahnsinns, gleich der erste Torschuss sitzt! Foucault wird im vier Meter vor dem Tor angespielt, zieht die Scheibe technisch stark um Belov herum und trifft gegen seinen Ex-Verein nach elf Sekunden zur atemberaubend schnellen Führung!
1
17:01
Spielbeginn
16:58
Bei Berlin ersetzt heute Tobias Ančička in seinem zweiten DEL-Spiel den Stammkeeper Mathias Niederberger und will nach dem reibungslosen Debüt direkt den zweiten Shutout seiner Karriere!
16:56
Den Krefeldern droht bei einer glatten Niederlage heute der schlechteste DEL-Saisonstart aller Zeiten. Genug Motivation sollte also vorhanden sein!
16:55
Allerdings sind auch die Eisbären in dieser Spielzeit noch etwas zu unbeständig. Der Favoritenrolle, die sie in der Nordgruppe inne haben, werden sie bislang nur in der eigenen Halle gerecht. Auswärts warten Serge Aubin und seine Schützlinge hingegen noch auf den Erfolg, zuletzt setzte es bei der DEG eine knappe 4:5-Niederlage in der Overtime.
16:44
Auch gegen die Eisbären haben die Pinguine in dieser Saison bereits gespielt. Am Ende gingen die Hauptstädter in der Mercedes-Benz-Arena mit 5:0 als Sieger vom Platz, das zwischenzeitliche 2:0 durch Matt White fiel sogar im Krefelder Powerplay. Die restlichen Tore erzielten Kris Foucault Mark Olver, Leo Pföderl und noch einmal White.
16:35
Null Punkte aus sieben Spielen, mit zehn Toren die mit Abstand armloseste Offensive und mit 33 Gegentreffern die löchrigste Abwehr. Zuletzt setzte es gegen Bremerhaven, Köln und Düsseldorf mindestens ein halbes Dutzend Gegentore. Die Rede ist von den Krefelder Pinguinen, deren Befürchtungen einer mehr als schwierigen Saison bislang vollumfänglich eingetroffen sind.
15:56
Schönen Nachmittag und herzlich willkommen zum 9. Spieltag der Nordgruppe: Die Krefeld Pinguine hoffen im Heimspiel gegen die Eisbären Berlin auf den ersten Saisonsieg. Der erste Puck fällt um 17 Uhr!

Aktuelle Spiele

28.01.2021 18:30
Eisbären Berlin
Berlin
4
1
2
1
Eisbären Berlin
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
2
0
0
Iserlohn Roosters
Beendet
18:30 Uhr
28.01.2021 20:30
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
8
5
1
2
ERC Ingolstadt
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
0
0
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
20:30 Uhr
29.01.2021 18:30
Kölner Haie
Kölner Haie
2
1
0
1
Kölner Haie
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
1
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
18:30 Uhr
29.01.2021 20:30
Augsburger Panther
Augsburg
3
1
1
1
Augsburger Panther
Straubing Tigers
Straubing
2
0
1
1
Straubing Tigers
Beendet
20:30 Uhr
30.01.2021 17:30
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
3
0
0
3
Nürnberg Ice Tigers
EHC München
München
4
1
2
1
EHC München
Beendet
17:30 Uhr

Spielplan - 9. Spieltag

17.12.2020
Kölner Haie
Kölner Haie
4
1
1
2
0
Kölner Haie
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
1
1
2
0
Düsseldorfer EG
Beendet
19:30 Uhr
n.P.
18.12.2020
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
1
1
Eisbären Berlin
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
1
0
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
19.12.2020
Adler Mannheim
Mannheim
5
3
1
1
Adler Mannheim
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
16:30 Uhr
20.12.2020
EHC München
München
3
2
1
0
EHC München
Augsburger Panther
Augsburg
2
1
1
0
Augsburger Panther
Beendet
14:30 Uhr
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
0
1
ERC Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
17:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
0
2
2
Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine
Krefeld
1
1
0
0
Krefeld Pinguine
Beendet
19:30 Uhr
21.12.2020
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
3
0
2
1
Fischtown Pinguins
Kölner Haie
Kölner Haie
4
0
3
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
22.12.2020
Augsburger Panther
Augsburg
2
0
1
1
Augsburger Panther
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
0
2
1
Schwenninger Wild Wings
Beendet
18:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
0
Eisbären Berlin
Beendet
20:30 Uhr
n.P.
23.12.2020
Straubing Tigers
Straubing
3
0
2
1
0
Straubing Tigers
EHC München
München
4
0
2
1
0
EHC München
Beendet
18:30 Uhr
n.P.