DEL

Bremerhaven
1
1
0
0
Fischtown Pinguins
Düsseldorf
4
3
1
0
Düsseldorfer EG
Beendet
17:00 Uhr
Bremerhaven:
2'
Friesen
 / Düsseldorf:
11'
Carey
12'
From
12'
Fischbuch
31'
Svensson
60
19:19
Fazit:
In der heimischen Eisarena kassieren die Fischtown Pinguins Bremerhaven nach vier Siegen in Serie zum zweiten Mal in dieser Saison eine Niederlage. Gegen die Düsseldorfer EG waren die Seestädter beim 1:4 insgesamt chancenlos. Zwar gelang den Hausherren ein Auftakt nach Mass, doch mit dem Führungstreffer nach 61 Sekunden hatten die Norddeutschen ihr Pulver praktisch verschossen. In der Folge kamen die Männer von Thomas Popiesch irgendwie immer einen Schritt zu spät. Es schien die Frische zu fehlen. Die drei Gegentreffer innerhalb von 70 Sekunden verfehlten da natürlich ihre Wirkung nicht. Die Überzeugung ging zunehmend verloren - auch weil die DEG einen sehr starken Auftritt hinlegte. Über 60 Minuten gaben die Gäste den Ton an, liessen auch mit der deutlichen Führung im Rücken nie nach. 43:19 Torschüsse sind ein weiterer Beleg für die Überlegenheit. Zu keinem Zeitpunkt geriet das Team von Harold Kreis in Bedrängnis und fuhr einen souveränen Auswärtssieg ein, nachdem es zuletzt auf Reisen drei Pleiten in Serie gesetzt hatte.
60
19:17
Spielende
60
19:15
Kleine Strafe (2 Minuten) für die Düsseldorfer EG
Dann fangen sich die Gäste noch eine Bankstrafe wegen unsportlichen Verhaltens ein, die Eugen Alanov absitzen soll. 50 Sekunden noch auf der Uhr!
58
19:13
Disziplinarstrafe (10 Minuten) für Vladimír Eminger (Fischtown Pinguins)
Wegen unsportlichen Verhaltens, vermutlich Meckerns, kassiert Vladimír Eminger persönliche zehn Minuten und verschwindet gleich in der Kabine.
58
19:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maxime Fortunus (Fischtown Pinguins)
Wegen eines Beinstellens gegen Maximilian Kammerer wird Maxime Fortunus auf die Strafbank abkommandiert. Das dürfte es endgültig gewesen sein für den REV.
57
19:10
Zentral von der blauen Linie bringt Nicholas Jensen einen Handgelenkschuss an. Brandon Maxwell darf sich noch einmal auszeichnen, lässt seine Fanghand zur Tat schreiten.
56
19:09
Doch die Minuten verrinnen. Ein wirkliches Aufbäumen der Bremerhavener findet nicht statt. Das lassen die Düsseldorfer einfach nicht zu - und legen dann selbst wieder den Vorwärtsgang ein.
55
19:08
Weiterhin kommen die Fischtown Pinguins kaum zur Entfaltung. Daher zieht Mitch Wahl gleich mal links von der Bande ab. Mirko Pantkowski geniesst freie Sicht und fängt das Hartgummi sicher.
54
19:06
Über Charlie Jahnke und Kyle Cumiskey gelangt der Puck in den linken Bullykreis zu Alexander Ehl. Mit dieser schnellen Spielverlagerung kommen die Hausherren nicht mit. Einzig Brandon Maxwell verhindert mit einer starken Parade den Einschlag.
53
19:03
So ist die DEG einem fünften Tor näher als der REV dem zweiten. Tobias Eder sucht in zentraler Position den Weg zum Tor, wird beim Schussversuch aber geblockt.
51
19:02
Nach wie vor bestimmen die Düsseldorfer das Geschehen auf dem Eis, geraten so gar nicht erst in Bedrängnis. Bremerhaven hat keinen Plan, wie diesem Gegner heute beizukommen ist.
50
19:01
Nach einem Puckgewinn von Charlie Jahnke in der Angriffszone hat Maximilian Kammerer freie Bahn, möchte rechts an Brandon Maxwell vorbei, der sich aber nicht vernaschen lässt.
49
18:58
Den nächsten Schuss aus dem rechten Bullykreis bringt Alexander Barta an. Brandon Maxwell geniesst freie Sicht und macht die Scheibe fest. Eine Sekunde später läuft die Strafzeit ab. Die Gastgeber dürfen ihre Reihen wieder auffüllen.
48
18:57
Vor dem Tor spielen Alexander Karachun und Daniel Fischbuch Doppelpass. Letzter möchte noch einmal quer legen auf den Sturmkollegen, der das Tor offen vor sich hat. Doch Karachun verfehlt das Kiste, weil Brandon Maxwell offenbar noch den Stock an die Scheibe bekommt und den letzten Pass ganz leicht abfälscht.
47
18:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tomas Sykora (Fischtown Pinguins)
Wegen eines Beinstellens gegen Tobias Eder kassiert Tomas Sykora zwei Strafminuten, was Bremerhaven bei der Aufholjagd auch nicht hilft.
46
18:54
Von der rechten Seite bringt Filip Reisnecker die Scheibe in die Mitte, wo es Alexander Barta versäumt, für die Gäste zu klären. So kommt Luca Gläser zum Zug, erwischt das Spielgerät aber nicht sauber. Mirko Pantkowski packt zu.
44
18:52
In diesen zwei Minuten halten sich die Hausherren länger in der Angriffszone auf, doch in Richtung Tor passiert einfach nichts Gefährliches. Die Durchschlagskraft fehlt nach wie vor komplett. Und dann ist die DEG schon wieder komplett.
43
18:50
Den Bremerhavenern also wird wiederholt ein Einladung ausgesprochen, über eine ihre grossen Stärken ins Spiel zu finden. Was ist denn nun mit dem Powerplay des REV?
42
18:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nicolas Geitner (Düsseldorfer EG)
Nach einem Beinstellen an Niklas Andersen öffnet sich die Tür zur Strafbank für Nicolas Geitner. Erneut also muss ein Düsseldorfer runter.
42
18:48
Dann haben es die Düsseldorfer überstanden. Tobias Eder kehrt zurück, geht gleich vorn drauf und beschäftigt den Gegner in dessen Drittel.
41
18:47
Nach etwa einer halben Minute geraten die Hausherren in die Aufstellung. Stanislav Dietz bringt einen Schlagschuss halbrechts von der blauen Linie an. Den macht Mirko Pantkowski fest.
41
18:45
Eine gute Minute lang geniessen die Fischtown Pinguins noch Überzahl. Das frisch aufbereitete Eis sollte die Voraussetzungen für ein druckvolles Powerplay bieten.
41
18:45
Beginn 3. Drittel
40
18:30
Drittelfazit:
Nach wie vor ist die Düsseldorfer EG die eindeutig bessere Mannschaft, führt bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven auch in der Höhe verdient mit 4:1. Zunehmend verfestigte sich der Eindruck, die frühe Führung nach gut einer Minute hat den Norddeutschen nicht gut getan. Bereits in den Minuten danach wirkten die Seestädter zögerlich, entwickelten wenig Zug nach vorn. Die drei Gegentreffer innerhalb von 70 Sekunden taten ein Übriges. Fortan hatte die DEG das Sagen. Und das setzte sich so auch im Mittelabschnitt fort. Die Rheinländer legten zur Bestätigung ein weiteres Tor nach. Auf der Gegenseite fand der REV auch über ein erstes Überzahlspiel nicht in die Spur. Kümmerliche 13 Torschüsse stehen für die Jungs von Thomas Popiesch insgesamt zu Buche. Düsseldorf schoss 20 Mal häufiger aufs Tor. Das sagt eigentlich schon alles.
40
18:27
Ende 2. Drittel
40
18:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tobias Eder (Düsseldorfer EG)
Wegen Beinstellens gegen Luca Gläser muss sich Tobias Eder in der Kühlbox einfinden. Ein zweites Mal darf das beste Powerplay der DEL zur Tat schreiten. Jetzt aber muss bei den Hausherren auch etwas passieren.
39
18:26
Aus zentraler Position bringt Nicholas Jensen die Scheibe zum Tor. Dort wollen Alexander Karachun und Tobias Eder nachsetzen, doch Brandon Maxwell packt den Fanghandschuh auf den Puck.
38
18:24
Auch diese Strafzeiten laufen in diesem Moment ab. Beide Mannschaften sind somit wieder mit voller Kapelle am Start.
37
18:23
Plötzlich hat Daniel Fischbuch freie Bahn, stürmt auf Brandon Maxwell zu und schliesst mit der Rückhand ab. Diese Aktion wirkt nicht entschlossen genug. Der Goalie blockt ab.
36
18:20
Kleine Strafe (2 Minuten) für Niklas Andersen (Fischtown Pinguins)
Doch auch Niklas Andersen wird belangt, weil er sich mit einem Stockschlag gegen Matt Carey zur Wehr gesetzt hat.
36
18:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Matt Carey (Düsseldorfer EG)
Wegen Hakens gegen Niklas Andersen muss sich Matt Carey erneut auf der Strafbank einfinden. Von dort war er vor etwa einer Minute gerade erst zurückgekehrt.
34
18:19
Jensen ans Gestänge! Vom rechten Bullykreis zieht Nicholas Jensen freistehend ab und trifft das rechte Lattenkreuz.
33
18:16
Kleine Strafe (2 Minuten) für Matt Carey (Düsseldorfer EG)
Zwei Minuten setzt es demnach auch für Matt Carey. Weiter geht es mit Vier gegen Vier.
33
18:16
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mike Moore (Fischtown Pinguins)
Mike Moore und Matt Carey geraten aneinander. Deren intensive Auseinandersetzung wird als übertriebene Härte geahndet.
32
18:16
Jetzt müssen sich die Gastgeber etwas einfallen lassen, um hier noch irgendwie einen Fuss aufs Eis zu bekommen. Eigentlich müsste es noch in diesem Drittel mit einem Tor klappen, damit die Zuversicht zurückkehrt.
31
18:11
Tor für die Düsseldorfer EG, 1:4 durch Victor Svensson
In der eigenen Zone möchte Simon Stowasser den Bremerhavener Spielaufbau mit einem Rückhandpass einleiten. Dieser misslingt und wird von Victor Svensson abgefangen. Der Schwede hat freie Bahn und trifft bei seinem Comeback nach langer Verletzung. Die Scheibe sitzt genau im rechten Torwinkel und bedeutet den ersten Saisontreffer des Stürmers.
31
18:11
Dann bekommen die Gäste ein Drei auf Zwei. Nicolas Geitner zieht aus zentraler Position ab und scheitert an Brandon Maxwell.
30
18:10
Düsseldorf bleibt aktiv, ist weiterhin die klar bessere Mannschaft. Bremerhaven findet überhaupt nicht ins Spiel.
29
18:08
Dann läuft die Strafzeit ab, Alexander Karachun kehrt von der Strafbank zurück. Darüber hinaus ist auch der zuletzt angeschlagene Daniel Fischbuch wieder auf auf dem Eis unterwegs, hat den Check also weggesteckt.
29
18:06
Erst jetzt nisten sich die Hausherren wieder in der Angriffszone ein. Vom linken Bullykreis zieht Alex Friesen ab. Mirko Pantkowski geniesst freie Sicht und macht die Scheibe fest.
28
18:05
Doch die Düsseldorfer befreien sich, gehen in der Folge früh drauf und stören den Spielaufbau des Gegners erfolgreich.
28
18:04
Somit erleben wir nun das beste Powerplay der Liga. Die DEG hält mit dem zweitschwächsten Penaltykilling dagegen. Kann das für die Rheinländer gutgehen? Bremerhaven gelangt schnell in die Aufstellung.
27
18:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Karachun (Düsseldorfer EG)
Wegen Hakens gegen Cory Quirk fängt sich Alexander Karachun zwei Strafminuten ein.
26
18:02
Jerome Flaake probiert den Bauerntirck - von hinten rechts ums Tor herum. Im letzten Moment jedoch rutscht dem Stürmer die Scheibe vom Schläger.
25
18:00
In der neutralen Zone fährt Miha Verlič einen fairen Check gegen Daniel Fischbuch, der direkt zusammensackt, zunächst auf dem Eis kauern bleibt und sich in der umgehend folgenden Unterbrechung gebeugt Richtung Bank begibt.
24
17:58
Düsseldorf bleibt am Drücker. Von hinter dem Tor zieht Alexander Karachun in den Slot, versucht es aus ganz kurzer Distanz. Doch Brandon Maxwell dichtet das kurze Eck ab.
23
17:56
Alexander Barta ist rechts in der Angriffszone unterwegs, bringt die Scheibe mit Druck zum Tor. Erneut steht Brandon Maxwell kein Spieler im Weg, weshalb ihm das Fangen des Hartgummis keine Probleme bereitet.
22
17:55
Rechts von der blauen Linie zieht Marco Nowak ab. Bei dem Handgelenkschuss hat Brandon Maxwell freie Sicht und fischt die Scheibe mit der Fanghand weg.
21
17:52
Beginn 2. Drittel
20
17:42
Drittelfazit:
Welch ein erstaunlicher Verlauf des Auftaktdrittels! Ganz früh nach nur 61 Sekunden gingen die Fischtown Pinguins in Führung. Danach wirkte das auf Seiten der Hausherren ein wenig wie Verwaltungsmodus. Und gerade, als die Seestädter wieder mehr tun wollten, trumpfte plötzlich die DEG gross auf. Innerhalb von 70 Sekunden drehten die Düsseldorfer nicht nur die Partie, sie erzielten während dieser Zeitspanne sogar drei Treffer gegen völlig konsternierte Bremerhavener. Insgesamt bestritten die Gäste den ersten Spielabschnitt aktiver, taten auch mehr in Richtung Tor, womit die Führung absolut in Ordnung geht.
20
17:34
Ende 1. Drittel
19
17:34
In dieser Phase wogt die Partie hin und her. Auf der einen Seite verfehlt Eugen Alanov die Kiste. Im Gegenzug fährt Tye McGinn durch den linken Bullykreis und sucht eine Anspielstation. Der Pass in die Mitte rutscht durch.
17
17:30
So verstreicht die Düsseldorfer Überzahl ungenutzt. Fortan dürfen sich die Hausherren wieder in voller Besetzung übers Eis bewegen.
16
17:27
Ein ordentliches Powerplay bekommen die Gäste nicht auf die Reihe. Immer wieder befreien sich die Bremerhavener, wollen selbst in der Offensive konstruktiv werden.
15
17:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Carson McMillan (Fischtown Pinguins)
Wegen eines Beinstellens hinter dem eigenen Tor gegen Charlie Jahnke fängt sich Carson McMillan die erste Strafzeit der Begegnung ein.
12
17:24
Auszeit Fischtown Pinguins Bremerhaven! Thomas Popiesch muss etwas unternehmen, um den Lauf des Kontrahenten zu stoppen und seine Männer wieder in die Spur zu bringen.
12
17:20
Tor für die Düsseldorfer EG, 1:3 durch Daniel Fischbuch
Drei Tore innerhalb von 70 Sekunden - die DEG dreht gewaltig auf! Links in der Angriffszone führt Alexander Ehl die Scheibe, spielt kurz auf Daniel Fischbuch. Dieser bewegt sich von der Seite vors Tor, bringt die Scheibe aussen um Brandon Maxwell herum rechts im Kasten unter. Fischbuch trifft zum achten Mal in dieser Spielzeit.
12
17:18
Tor für die Düsseldorfer EG, 1:2 durch Mathias From
Über rechts dringt Mathias From ins Drittel des Gegners ein, fährt auf das Tor zu und zieht entschlossen ab. Der Puck fliegt rasant über die Fanghand von Brandon Maxwell hinweg ins kurze Eck. Für den dänischen Stürmer ist das der dritte Saisontreffer.
11
17:17
Tor für die Düsseldorfer EG, 1:1 durch Matt Carey
Jetzt schiesst Alexander Karachun aus dem linken Bullykreis. Erneut ist die Fanghand von Brandon Maxwell zur Stelle. Der Goalie aber möchte gleich weiter spielen, gibt die Scheibe wieder frei. Sein Pass aber wird von Matt Carey abgefangen, der noch einen Kringel durch den rechten Bullykreis dreht und dann gnadenlos zu seinem dritten Saisontor ins linken Eck schiesst.
10
17:15
Mit einem feinen Solo gelangt Matt Carey in den linken Bullykreis. Ein idealer Winkel bietet sich dort draussen nicht. Den Handgelenkschuss macht Brandon Maxwell fest.
9
17:14
Jetzt bringen sich die Bremerhavener wieder stärker ein, lassen sich häufiger im gegnerischen Drittel sehen. Zu Ende gespielt bekommt es der REV allerdings derzeit nicht.
7
17:12
Auf der Gegenseite lassen die Gastgeber nicht mehr so viel von sich sehen. Da gibt es kaum noch Initiative im Spiel nach vorn. Die Seestädter lauern auf schnelle Umschaltmomente.
6
17:11
Nach einem gewonnenen Bully zieht Marco Nowak aus beinahe zentraler Position ab. Es herrscht viel Verkehr vor Brandon Maxwell, der dennoch den Durchblick behält und den Puck in der Fanghand verschwinden lässt.
5
17:09
Und so erarbeiten sich die Düsseldorfer zunehmend grössere Spielanteile. Noch fehlt es den Torabschlüssen an Überzeugung, da wird es noch nicht richtig gefährlich.
3
17:06
Welch ein Auftakt für die Hausherren mit dem Tor nach 61 Sekunden. Die DEG versucht, den Rückschlag aktiv zu verarbeiten. Die Gäste bemühen sich um eine Antwort.
2
17:01
Tor für die Fischtown Pinguins, 1:0 durch Alex Friesen
In der neutralen Zone kommt Alex Friesen in Scheibenbesitz, macht in zentraler Position ein paar Schritte ins Angriffsdrittel. Sein durch Marco Nowak verdeckter Handgelenkschuss ist für Mirko Pantkowski spät zu sehen und überdies perfekt in den rechten Winkel platziert. Der kanadische Stürmer trifft erstmals in dieser Saison.
1
17:00
Spielbeginn
16:58
Zwischen den Pfosten beginnen Brandon Maxwell auf Bremerhavener und Mirko Pantkowski auf Düsseldorfer Seite. Für Ordnung auf dem Eis sollen die Hauptschiedsrichter Lasse Kopitz und Marian Rohatsch sorgen. Den beiden gehen die Linesmen Wayne Gerth und Jonas Merten zur Hand.
16:54
Mit Blick auf die Zahlen erkennen wir, dass unsere Kontrahenten in einigen Rubriken massgebend sind. Bremerhaven stellt die mit Abstand beste Überzahlmannschaft (19 Tore und fast 36 % Effizienz) und gibt auch beim Bully den Takt vor (mehr als 54 Prozent). Düsseldorf ist das fairste Team der DEL, hat das Vermeiden von Strafzeiten aber auch bitter nötig, denn in Unterzahl rangieren die Rheinländer mit 15 Gegentreffern so ziemlich am Ende des Klassements. Viel besser sind übrigens auch die Fischtown Pinguins im Penaltykilling nicht.
16:46
Zwei Duelle hat es in dieser DEL-Saison bereits gegeben und beide gingen an Bremerhaven. In Düsseldorf siegten die Norddeutschen kurz nach Weihnachten mit 4:1 und behielten genau einen Monat später auch in der heimischen Eisarena mit 4:3 die Oberhand.
16:39
Düsseldorf trat zu Beginn der Saison auswärts sehr stark auf, feierte da fünf Siege in Folge. Doch nach dem 5:1 im Derby beim KEC Mitte Januar riss der Faden. Seither fing sich die DEG in der Fremde drei Pleiten in Serie ein - die letzte am vergangenen Mittwoch in Wolfsburg (0:2).
16:32
Da die Fischtown Pinguins ihre letzten beiden Partien auswärts verloren haben - 3:4 in Wolfsburg und 2:3 am Freitag in Köln -, sind die Seestädter ganz froh, nach zweieinhalb Wochen mal wieder über eigenes Eis flitzen zu dürfen. Dort nämlich hat der REV einzig ganz früh in der Saison eine Partie gegen die Haie verloren (3:4). Seit dieser Niederlage kurz vor Weihnachten folgten nur noch Siege - vier an der Zahl.
16:22
In der Gruppe Nord sind die Eisbären Berlin enteilt. Und ganz am Ende haben die Krefeld Pinguine den Anschluss verloren. Dazwischen jedoch geht es eng zu. Aus dem Kreis dieser Mannschaften treffen die ersten Verfolger des Spitzenreiters direkt aufeinander - der Zweite empfängt den Dritten. Allerdings würde ein Dreier der DEG heute nicht ganz reichen, um die Bremerhavener zu überholen, da die eine Begegnung weniger ausgetragen haben.
16:13
Herzlich willkommen in der Deutschen Eishockey Liga! Am heutigen Sonntag schliessen wir den 17. Spieltag ab. Eine der drei Partien des Tages tragen die Fischtown Pinguins Bremerhaven und die Düsseldorfer EG gegeneinander aus. Um 17:00 Uhr soll der erste Puck aufs Eis fallen.

Aktuelle Spiele

25.02.2021 18:30
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
3
0
1
1
0
ERC Ingolstadt
EHC München
München
2
1
1
0
0
EHC München
Beendet
18:30 Uhr
n.P.
25.02.2021 20:30
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
2
0
2
0
Düsseldorfer EG
Iserlohn Roosters
Iserlohn
3
0
3
0
Iserlohn Roosters
Beendet
20:30 Uhr
26.02.2021 18:30
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
5
1
3
1
Fischtown Pinguins
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
0
2
Eisbären Berlin
Beendet
18:30 Uhr
26.02.2021 20:30
Augsburger Panther
Augsburg
3
2
0
1
Augsburger Panther
Straubing Tigers
Straubing
6
1
2
3
Straubing Tigers
Beendet
20:30 Uhr
27.02.2021 17:30
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
0
1
0
0
Schwenninger Wild Wings
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
1
0
0
ERC Ingolstadt
Beendet
17:30 Uhr
n.P.

Spielplan - 17. Spieltag

17.12.2020
Kölner Haie
Kölner Haie
4
1
1
2
0
Kölner Haie
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
1
1
2
0
Düsseldorfer EG
Beendet
19:30 Uhr
n.P.
18.12.2020
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
1
1
Eisbären Berlin
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
1
0
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
19.12.2020
Adler Mannheim
Mannheim
5
3
1
1
Adler Mannheim
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
16:30 Uhr
20.12.2020
EHC München
München
3
2
1
0
EHC München
Augsburger Panther
Augsburg
2
1
1
0
Augsburger Panther
Beendet
14:30 Uhr
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
0
1
ERC Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
17:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
0
2
2
Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine
Krefeld
1
1
0
0
Krefeld Pinguine
Beendet
19:30 Uhr
21.12.2020
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
3
0
2
1
Fischtown Pinguins
Kölner Haie
Kölner Haie
4
0
3
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
22.12.2020
Augsburger Panther
Augsburg
2
0
1
1
Augsburger Panther
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
0
2
1
Schwenninger Wild Wings
Beendet
18:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
0
Eisbären Berlin
Beendet
20:30 Uhr
n.P.
23.12.2020
Straubing Tigers
Straubing
3
0
2
1
0
Straubing Tigers
EHC München
München
4
0
2
1
0
EHC München
Beendet
18:30 Uhr
n.P.