DEL

Wolfsburg
0
0
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Mannheim
1
0
0
1
Adler Mannheim
Beendet
20:30 Uhr
Wolfsburg:
 / Mannheim:
45'
Krupp
60
22:50
Fazit:
Mannheim schaukelt die knappe 0:1-Führung über die Zeit und gewinnt auch die zweite Begegnung mit den Grizzlys in dieser Woche. In einem zähen Kräftemessen konnte sich lange Zeit keine Seite zwingende zwingende Chancen erspielen, stattdessen spielte sich das Geschehen weitgehend abseits der Torräume ab. Durch viele Nickligkeiten nahm im Mittelteil dann auch noch die Intensität zu, sodass die Hausherren gleich vier Minuten in Überzahl ran durften. Im gesamten Verlauf kamen die Autostädter in Überzahl aber nie richtig in die Gängen und liessen schlussendlich zehn Überzahlminuten ungenutzt. Auch die Adler konnten ihre drei Powerplays nicht verwerten, gingen aber durch einen Sahneschuss von Björn Krupp in der 45. Minute in Führung und liessen danach nichts mehr anbrennen.
60
22:40
Spielende
60
22:40
Matti Järvinen schmeisst den Puck von Rechtsaussen zum Tor und zwingt Felix Brückmann zu einem Safe am kurzen Eck. Im Nachfassen macht der Goalie die Scheibe dann endgültig fest und Wolfsburg nimmt die Auszeit.
59
22:39
Direkt vor der Spielbank der Niedersachsen klemmt Tommi Huhtala den Puck mit dem Schlittschuh an der Bande ein und nimmt damit gute 30 Sekunden von der Uhr. Kommt da noch was von Wolfsburg?
58
22:37
Vorerst muss der sechste Feldspieler auf der Bank bleiben, denn Mannheim lässt die Gastgeber nicht aus dem eigenen Drittel heraus. Die Uhr zeigt noch zwei Minuten!
57
22:36
Während die Vorderleute die Schlagzahl aufdrehen, schickt Dustin Strahlmeier vielsagende Blicke zu seinem Trainer. Wann geht der Goalie vom Eis?
56
22:35
Und gleich die nächste Gelegenheit für die Grizzlys! Nach einem Schuss von Armin Wurm kommt Spencer Machacek im Torraum an das Spielgerät und wischt das Hartgummi auf die offene, lange Ecke. Doch auch hier fehlen Zentimeter zum Ausgleich.
55
22:34
Die beste Chance haben die Autostädter! In Unterzahl kämpft sich Jordan Boucher vor den Kasten der Adler und donnert die Scheibe aus dem rechten Anspielkreis drauf. Sogar Felix Brückmann ist geschlagen, doch der Schuss saust haarscharf am langen Pfosten vorbei.
54
22:32
Mannheim ist in Überzahl zwar schnell vor dem gegnerischen Gehäuse, bekommt den Puck aber erstmal nur hinter, statt in das Netz. Hier erkämpfen sich dann auch noch die Hausherren das Spielgerät und schicken die Gäste zurück in die Defensive.
53
22:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominik Bittner (Grizzlys Wolfsburg)
Im Zweikampf vor dem eigenen Tor überfährt Dominik Bittner Brendan Shinnimin und serviert den Adlern damit das erste Powerplay in diesem Schlussdrittel. Folgt die Vorentscheidung?
52
22:29
Und wenn es dann doch mal bis in den Angriff geht, stehen sich die Grizzlys gegenseitig im Weg. So blockt Matti Järvinen den Schuss von Dominik Bittner.
51
22:28
So richtig kommt die Angriffsmaschinerie der Niedersachsen allerdings nicht ans Laufen, weil Mannheim schon im Mitteleis stört und die Wolfsburger immer wieder zum Neuaufbau zwingt. Das kostet Kraft und Zeit.
50
22:27
Wolfsburg bleibt dran und kommt über Gerrit Fauser zum nächsten Torschuss. Der Angreifer knüppelt den Puck aus spitzem, linkem Winkel drauf, schiesst aber den Goalie ab.
49
22:25
Hungerecker hat die Megachance zum Ausgleich! Mit etwas Glück rutscht ein Pass aus dem linken Rückraum bis in den Torraum der Kurpfälzer durch, in dem der Stürmer ohne Gegenwehr walten kann. Der Ex-Adler sucht mit der Rückhand den Weg in den rechten Knick, findet aber nur die Fanghand von Brückmann. Powerbreak!
48
22:21
Zunächst bleiben aber die Adler vorne drin und probieren es über Denis Reul erneut aus dem rechten Rückraum. Dieses Mal ist aber ein Schläger dazwischen, der das Hartgummi in die Rundung abwehrt.
47
22:20
Erwartet uns jetzt ein anderes Spiel? Bisher konnte keine Seite mit besonders vielen Hochkarätern glänzen, in den verbleibenden Minuten muss Wolfsburg allerdings liefern.
45
22:17
Tor für Adler Mannheim, 0:1 durch Björn Krupp
Und plötzlich ist der Puck im Netz! Felix Schütz dreht auf der linken Seite des Grizzlys-Drittels Kreise und wartet bis die Kollegen nachgezogen sind. Der Puck wandert quer an der blauen Linie entlang und landet im rechten Rückraum bei Björn Krupp, der sofort durchlädt und das Hartgummi neben dem linken Pfosten einnetzt.
44
22:16
Denis Reul brennen die Sicherungen durch! Der Verteidiger der Mannheimer wird von Max Görtz in den Rücken gecheckt und landet mit dem Gesicht voraus in der Bande. Die Adler protestieren zurecht, eine Strafe gibt es aber nicht, woraufhin Reul wütend seinen Schläger auf die Bank drischt.
43
22:14
Nach dem temporeichen Beginn verflacht aber auch diese Überzahl der Grizzlys schnell. Tatsächlich finden die Hausherren in der zweite Minute nicht mehr vor den Kasten der Adler.
42
22:13
Der Puck zappelt im Netz - Wolfsburg jubelt! Einen Treffer gibt es aber nicht, weil Felix Brückmann den Puck bereist sicher hatte.
41
22:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jason Bast (Adler Mannheim)
Das dritte Drittel startet genau wie das zweite: Mit einer Strafe gegen Jason Bast! Diesmal sitzt der Angreifer für einen hohen Stock.
41
22:10
Es laufen die finalen 20 Spielminuten!
41
22:09
Beginn 3. Drittel
40
21:56
Drittelfazit:
Auch nach 40 Minuten steht es 0:0! Dabei hatten beide Seiten hier schon durchaus die Gelegenheit in Führung zu gehen. Zu Beginn waren es die Grizzlys, die gleich zwei Powerplays in Folge serviert bekamen und so lange vier Minuten in Überzahl ran durften. Mit einem Mann mehr zeigten sich die Gastgeber aber wenig druckvoll, fanden kaum in die Formation und konnten entsprechend wenig Torchancen verbuchen. Bei numerischer Gleichzahl waren dann die Alder am Drücker, liessen jedoch ebenfalls eine Überzahl liegen und hatte auch im Fünf-auf-Fünf kaum etwas anzubieten.
40
21:51
Ende 2. Drittel
40
21:51
Der Schlussakkord gehört wieder den Niedersachsen. Mit einem flotten Überraschungsangriff tanken sich die Autostädter in die Offensive und bedienen Spencer Machacek, der den Adler-Goalie aus dem linken Anspielkreis prüft.
39
21:49
Auch die Checks werden heftiger! Matti Järvinen bekommt das ungemütlich zu spüren und wird von Taylor Leier beinahe auf die Spielbank der Mannheimer geworfen.
38
21:48
Kurz nach dem Ablauf des Powerplays ringen Dominik Bittner und Felix Schütz am Netz um den Raum vor dem Netz, wobei das Gehäuse aus der Verankerung rutscht. Während der Angreifer den Kasten noch während des Spielflusses zurück in Position bringen will, hilft der Verteidiger nach, um das Tor endgültig querzustellen.
37
21:46
Es wird giftiger! Während sich die Adler vor dem Wolfsburger Slot die Zähne ausbeissen, rutscht die Scheibe vor die Bank der Mannheimer, wo ein kurzes Gerangel entsteht. Dabei gibt Tommi Huhtala Jordan Boucher von der Bank aus ein paar freundliche Worte mit.
35
21:42
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Gerrit Fauser (Grizzlys Wolfsburg)
Links neben dem Netz der Autostädter erwischt Gerrit Fauser seinen Nationalmannschaftskollegen David Wolf mit einem Schultercheck am Unterkiefer und schickt den Mannheimer aufs Eis. Nach kurzer Unterredung entscheiden sich die Refrees für ein 2+10.
34
21:40
Während Markus Eisenschmid die Scheibe mit tänzelnden Bewegungen auf der rechten Aussenbahn hält, positionieren sich die Kollegen im und um den Torraum der Gastgeber herum. Der anschliessend angepeilte Querpass findet aber keinen Mitspieler.
33
21:39
Valentin Busch nimmt es im Angriff mit drei Adlern auf, kann sich aber trotzdem bis an den Slot heranschieben. Hier übernehmen dann aber doch die Mannheimer das Spielgerät und trompeten zum Gegenangriff...
32
21:38
Aber dann! Jordan Boucher schleppt das Hartgummi auf der rechten Seite in die Offensive und serviert im Zentrum für Phil Hungerecker, der den schnellen Abschluss sucht. Der Puck prallt am Keeper ab und landet am linken Pfosten erneut bei einem Wolfsburger, der jedoch nicht abschliessen kann.
31
21:36
Insgesamt knüpft der Mittelteil genau dort an, wo das erste Drittel aufgehört hatte. Beide Teams glänzen mit hohem Tempo, Abschlüsse sind aber weiter Mangelware.
30
21:35
Wolfsburg kann sich nach gewonnenem Anspiel aus der Deckung befreien, schenkt das Hartgummi im gegnerischen Drittel aber schnell wieder her und muss sofort wieder in den Rückwärtsgang schalten.
29
21:33
Und plötzlich sind die Gäste am Drücker! Mit hohem Druck halten die Mannheimer Spiel und Gegner in der Zone der Grizzlys und erkämpfen sich eine Reihe an Möglichkeiten. Powerbreak!
28
21:32
Markus Eisenschmid postiert sich vor dem Netz der Gastgeber, bekommt den Puck durch einen Rebound und probiert sich mit dem Rücken zum Tor. Dustin Strahlmeier ist aber dazwischen.
27
21:30
Nach überstandener Unterzahl können sich dann auch die Mannheimer erstmals in diesem Durchgang ins gegnerische Drittel kombinieren. Zum Abschluss kommt es aber noch nicht.
26
21:29
Es bleibt gefährlich! Mathis Olimb bekommt die Scheibe nach einem Abpraller im Slot auf die Kelle und kann ein zweites Mal abdrücken. Felix Brückmann ist aber weiterhin unüberwindbar.
25
21:28
Zum ersten Mal können sich die Grizzlys vorne festmachen und die Formation aufbauen. Der ersten Abschluss kommt aus dem linken Anspielkreis, rauscht aber hauchzart über den Querbalken.
24
21:25
Kleine Strafe (2 Minuten) für Stefan Loibl (Adler Mannheim)
Und wieder geht die Strafbank auf! Die Adler sind gerade wieder komplett, da hakt Stefan Loibl gegen Jordan Boucher und bringt die Kurpfälzer gleich wieder in Unterzahl.
23
21:25
Weil der Slot zugestellt ist, versucht es Jeff Likens mit eine Kracher aus dem zentralen Rückraum. Brendan Shinnimin schmeisst sich vor dem Kasten aber dazwischen und blockt den Schuss ab.
22
21:24
Mannheim verteidigt die Unterzahl erneut hoch und stellt die angreifenden Hausherren schon an der blauen Linie. Entsprechend schwer tun sich die Grizzlys damit, Chancen zu kreieren.
21
21:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jason Bast (Adler Mannheim)
Wolfsburg beginnt in der Offensive und legt sich den Puck in Person von Matti Järvinen zum Abschuss bereits. Bevor der Center abdrücken kann stellt Jason Bast allerdings sein Bein rein und bringt den Gegenspieler zu Fall.
21
21:22
Hinein in den Mittelabschnitt! Wer findet hier zuerst auf die Anzeigetafel?
21
21:22
Beginn 2. Drittel
20
21:12
Drittelfazit:
Keine Tore im ersten Drittel! Beide Seiten starteten die Partie eigentlich mit hohem Tempo und viel Zug zum gegnerischen Tor, die ganz grossen Tormöglichkeiten blieben bisher allerdings aus, denn gerade die Gäste aus Mannheim zeigten sich im Startdurchgang relativ kreativlos vor dem Netz. Wolfsburg, die durch den eine Tag mehr Pause deutlich frischer daherkamen, verbuchten entsprechend sowohl qualitativ, als auch quantitativ die besseren Chancen, fanden bisher aber kein Mittel um den gutaufgelegten Felix Brückmann im Kasten der Kurpfälzer zu überwinden. Auch Dustin Strahlmeier hatte auf der gegenüberliegenden Seite bisher auf alles die passende Antwort parat.
20
21:03
Ende 1. Drittel
20
21:02
Der erste Überzahlanlauf der Autostädter findet nur mühselig in die Gänge. 30 Sekunden vor dem Ablauf der Strafe finden die Grizzlys überhaupt das erste Mal geordnet in die Offensive, den ersten Abschluss gibt es aber erst, als Matthias Plachta schon fast zurück auf dem Eis ist.
19
21:00
Am gestrigen Abend musste der amtierende Meister gleich achtmal in Unterzahl ran. Gegentreffer setzte es dabei zwei. Wie sieht es heute aus?
18
20:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Matthias Plachta (Adler Mannheim)
Plachta kassiert die unnötigste aller Strafen! Der Offensivmann der Adler flitzt erst elegant an zwei Wolfsburger vorbei, verliert dann aber den Puck an Strahlmeier und rasselt in den Keeper hinein, der bei dem Zusammenstoss seine Maske verliert.
17
20:57
Machacek macht es besser! Der wieder genesene Stürmer der Gastgeber wird am rechten Pfosten von Valentin Busch in Szene gesetzt und peilt die kurze Ecke an. Sie ahnen es schon: Felix Brückmann hält.
16
20:56
Ein langer Pass, der die rechte Bande entlang saust, landet an der offensiven Blauen bei Jordan Boucher, der frei in das gegnerische Drittel einfahren kann. Der Angreifer bekommt das Zuspiel aber nicht perfekt verarbeitet und verschenkt die Möglichkeit.
15
20:55
Zehn Minuten lang bot diese Partie Eishockey auf allerhöchstem Tempo. Richtung Viertelstunden-Marke nimmt die Intensität aber Merkbar ab und beide Teams unterbrechen den Fluss immer wieder durch unerlaubte Weitschüsse und Abseitsstellungen.
14
20:53
Die Grizzlys erhöhen die Schlagzahl und setzen den Mannheimern, die in dieser Phase nie richtig in den Angriff finden, immer wieder mit schnellen Vorstössen zu. Max Görtz kann nach gewonnenem Anspiel aus dem zentralen Rückraum abdrücken, doch Felix Brückmann, der die Gäste hier im Spiel hält, ist einmal mehr dazwischen.
13
20:50
Trotzdem können sich die Autostädter im Angriff festmachen. Dominik Bittner kommt im rechten Anspielkreis an den Puck und prüft den Adler-Goalie im kurzen Eck. Der Beinschon verhindert den Einschlag.
12
20:49
Erst mit vollen Reihen starten die Grizzyls den nächsten Vorstoss. Jordan Boucher kommt mit Tempo in die Offensive gesaust, schickt den Pass nach links raus aber am Mitspieler vorbei.
11
20:48
Das Vier-auf-Vier bringt an beiden Enden der Eisfläche nur halbgare Abschlüsse, sodass kein Team den zusätzlichen Freiraum ausnutzen kann.
9
20:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Felix Schütz (Adler Mannheim)
Während die Refs mit erhobenen Armen noch auf die Unterbrechung warten, revanchiert sich der gefoulte Felix Schütz aber beim Wolfsburger und geht gleich mit in die Box.
9
20:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jeff Likens (Grizzlys Wolfsburg)
In der Zone der Hausherren rammt Jeff Likens seinem Gegenspieler den Stock in die Seite und kassiert die erste Strafe dieser Partie.
9
20:45
Wirth und sein Goalie werden sich am eigenen Torraum nicht einig, sodass es kurzzeitig hektisch vor dem Kasten wird. Am Ende kann der Schlussmann den Puck aber doch begraben.
9
20:43
Und schon schwappt das Spiel wieder auf die Gegenseite. Jordan Boucher nimmt im Highslot Mass, Felix Brückmann packt zu und es gibt die erste Verschnaufpause. Powerbreak!
8
20:42
Nach gewonnenem Anspiel flitzt Matthias Plachta einmal um das Gehäuse der Gastgeber herum und versucht den Bauerntrick. In erster Instanz können die Grizzlys klären, Stefan Loibl holt die Scheibe aber noch an der offensiven, blauen Linie zurück und hat dann am linken Pfosten eine Doppelchance. Wieder ist beim Keeper Endstation.
7
20:40
Bei den Hausherren tritt Jormakka in der neutralen Zone einen Konter an, der am linken Anspielkreis den Weg auf den Schläger von Anthony Rech findet. Der Angreifer versucht es mit einem Schuss aus dem Handgelenk, scheitert aber an Mannheims Schlussmann.
6
20:38
Mannheim setzt sich in der Angriffszone fest und versucht es mit Schüssen von links. Matthias Plachta nutzt das Gewusel im Slot als Screen, drückt aus dem Rückraum ab und schickt das Spielgerät auf die kurze Ecke. Dustin Strahlmeier kann aber zupacken.
5
20:37
Die ersten fünf Minuten sind schon von der Uhr getropft und die einzigen Unterbrechungen gab es nach Abschlüssen. Entsprechend hat es das Spieltempo ordentlich in sich.
4
20:36
In den ersten Minuten der Partie geht es zügig auf und ab. Beide Teams überbrücken das Mitteleis mit schnellen Schritten und suchen den direkten Weg zum Tor. Bisher haben die beiden Goalies aber alles unter Kontrolle.
3
20:33
Megachance für Lehtivuori! Mit einem blitzschnellen Vorstoss bringen die Adler die Scheibe vornerein und über Schütz an den rechten Pfosten. Hier stochert Lehtivuori nach, doch Strahlmeier bringt den Beinschoner dazwischen und verhindert den frühen Rückstand.
2
20:33
Die Ausrichtung der Gäste, die den Puck schnell in die Tiefe spielen, zeigt in die Offensive. Wolfsburg hat die eigene Zone aber gut unter Kontrolle, stemmt sich dagegen und verzeichnet über Valentin Busch die erste grössere Möglichkeit. Felix Brückmann steht dem Schuss aus spitzem, linkem Winkel aber im Weg.
1
20:31
Das Spiel läuft! Können die Mannheimer die Pleite von gestern schnell vergessen machen oder setzte es gleich die nächste Schlappe?
1
20:30
Spielbeginn
20:13
Wolfsburg hatte zwar etwas mehr Pause, als die heutigen Gäste, bringt aber trotzdem zwei Veränderung im Verglich zum Spiel in Schwenningen mit in das Heimspiel. So übernimmt Spencer Machacek in der Offensive für Garrett Festerling während Steven Raabe den zuletzt enttäuschenden Phillip Bruggisser in der Defensive ersetzt. Ausserdem haben beide Seiten auf der Torhüter-Position rotiert, sodass sich heute Dustin Strahlmeier und Ex-Wolfsburger Felix Brückmann gegenüberstehen.
20:01
Dieses Schicksal ereilt heute eben auch die Mannheimer, die trotz der kurzen Regenrationszeit weitgehend auf das selbe Personal setzen, das auch schon gestern auf dem Eis in Bremerhaven stand. Einzig Björn Krupp rückt neu in das Line-Up der Kurpfälzer und ersetzt Thomas Larkin, der nach einem Check gegen den Kopf des Gegenspielers drei Spiele aussetzen muss. Zudem hat Pavel Gross seine Sturmreihen durchgemischt und gleich alle vier Reihen neu zusammengesetzt.
19:53
Auch die Autostädter blicken in dieser Woche schon auf zwei Partien zurück. Für die Mannschaft von Trainer Pat Cortina verläuft die Verzahnung mit dem Süden bisher allerdings alles andere als nach Plan, denn auf die knappe Pleite in der SAP-Arena folgte am vergangenen Dienstag eine 4:1-Niederlage in Schwenningen. Dabei haderten die Grizzlys, ähnlich wie andere DEL-Teams in dieser Woche, mit dem engmaschigen Spielplan, der den Klubs teilweise keine 24 Stunden Pause zwischen zwei Spielen lässt.
19:48
Ein ungewohntes Bild für die Adler, die in den 24 Südrunden-Partien zuvor überhaupt erst zweimal ganz ohne eigene Zähler auskommen mussten. Im Gastspiel bei den Pinguins lief allerdings wenig zusammen beim amtierenden Meister, der nur 24 Torschüsse abgeben konnten - 20 weniger als die Hausherren. Nichtsdestotrotz thronen die Mannheimer weiter an der Spitze Ihrer Gruppe und können sich dabei auf ein solides Polster aus 13 Zählern verlassen.
19:37
Zum zweiten Mal innerhalb von vier Tagen stehen sich die Eishockeycracks aus Wolfsburg und Mannheim im Duell gegenüber. Am vergangenen Montag hatten die Kurpfälzer die Nase vorn und sicherten sich auf heimischem Eies mit einem 2:1-Erfolg den ersten Dreier nach der Wiedervereinigung von Nord und Süd. Allerdings ist der zurückliegende Heimerfolg schon längst vergessen, denn am gestrigen Abend musste die Truppe von Pavel Gross in Bremerhaven gleich zum nächsten Spiel antreten und holte sich bei den Seestädtern eine saftige 5:0-Schlappe ab.
19:31
Hallo und herzlich willkommen zur DEL! Der heutige Eishockeyabend findet seinen Abschluss in der Eisarena der Grizzlys Wolfsburg, die die Adler aus Mannheim zu Gast haben. Der erste Puck fällt um 20:30 Uhr!

Aktuelle Spiele

06.04.2021 18:30
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
Eisbären Berlin
EHC München
München
5
2
2
1
EHC München
Beendet
18:30 Uhr
06.04.2021 20:30
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
5
2
2
1
Nürnberg Ice Tigers
Krefeld Pinguine
Krefeld
3
2
0
1
Krefeld Pinguine
Beendet
20:30 Uhr
07.04.2021 18:30
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
0
2
3
Düsseldorfer EG
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
4
0
4
0
ERC Ingolstadt
Beendet
18:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
6
2
2
2
Eisbären Berlin
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
2
0
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
18:30 Uhr
07.04.2021 20:30
Straubing Tigers
Straubing
3
1
1
1
Straubing Tigers
Krefeld Pinguine
Krefeld
1
0
1
0
Krefeld Pinguine
Beendet
20:30 Uhr

Spielplan - 31. Spieltag

17.12.2020
Kölner Haie
Kölner Haie
4
1
1
2
0
Kölner Haie
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
1
1
2
0
Düsseldorfer EG
Beendet
19:30 Uhr
n.P.
18.12.2020
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
1
1
Eisbären Berlin
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
1
0
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
19.12.2020
Adler Mannheim
Mannheim
5
3
1
1
Adler Mannheim
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
16:30 Uhr
20.12.2020
EHC München
München
3
2
1
0
EHC München
Augsburger Panther
Augsburg
2
1
1
0
Augsburger Panther
Beendet
14:30 Uhr
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
0
1
ERC Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
17:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
0
2
2
Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine
Krefeld
1
1
0
0
Krefeld Pinguine
Beendet
19:30 Uhr
21.12.2020
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
3
0
2
1
Fischtown Pinguins
Kölner Haie
Kölner Haie
4
0
3
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
22.12.2020
Augsburger Panther
Augsburg
2
0
1
1
Augsburger Panther
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
0
2
1
Schwenninger Wild Wings
Beendet
18:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
0
Eisbären Berlin
Beendet
20:30 Uhr
n.P.
23.12.2020
Straubing Tigers
Straubing
3
0
2
1
0
Straubing Tigers
EHC München
München
4
0
2
1
0
EHC München
Beendet
18:30 Uhr
n.P.