DEL

Schwenningen
3
0
2
0
1
Schwenninger Wild Wings
Düsseldorf
2
1
1
0
0
Düsseldorfer EG
Beendet
18:30 Uhr
Schwenningen:
29'
MacQueen
37'
Spink
64'
Robak
 / Düsseldorf:
18'
Kammerer
38'
Kammerer
64
20:59
Fazit:
Die Wild Wings nehmen den Extrapunkt mit. Unentschieden wäre eigentlich das logischste Resultat gewesen, da sich beide Teams über weite Strecken in ihrem Umschaltspiel neutralisierten. Düsseldorf muss sich vorwerfen lassen, aus insgesamt sieben Powerplays nicht mehr Kapital geschlagen zu haben. Stattdessen kam Schwenningen durch die Spink-Brüder sogar zu einem Shorthander. Tabellarisch haben die Schwarzwälder nun drei Punkte Vorsprung auf den ersten Nicht-Playoffplatz, während Düsseldorf in der Nordgruppe drei Zähler im Hintertreffen liegt.
64
20:51
Spielende
64
20:50
Tor für Schwenninger Wild Wings, 3:2 durch Colby Robak
Da ist der entscheidende Treffer! Wieder schalten die Wild Wings blitzschnell um und vollendet den Konter mit einem Robak-Abschluss von halblinks. Hendrik Hane hat die ganze Partie über eigentlich gut pariert, doch ausgerechnet im entscheidenden Moment lässt er den durchaus haltbaren Puck unter dem Arm hindurch in die Maschen flutschen!
63
20:50
Und leitet sofort den Konter ein! Die beiden Spink-Brüder im Zusammenspiel, Tyson kann Hendrik Hane im Gestocher aber nicht überwinden.
63
20:49
Marco Nowak lässt den Sieg liegen! Der gebürtige Dresdner kommt am linken Eck gleich zweimal zum Abschluss, doch Joacim Eriksson ist beide Male zur Stelle.
62
20:48
Verteidiger Nicholas Jensen wagt mit einem Tempovorstoss mal was, fehlt dann aber hinten und verschuldet indirekt den ersten Abschluss von Jamie MacQueen.
61
20:47
Selbst in der entscheidenden Phase lassen es die beiden Teams zu Beginn erstmal ruhig angehen.
61
20:46
Beginn Verlängerung
60
20:46
Zwischenfazit:
Wie erwartet geht es in die Overtime! Das Momentum spricht eher für die DEG, doch im Vier-gegen-Vier kann natürlich alles passieren.
60
20:45
Ende 3. Drittel
60
20:44
Das Spiel befindet sich in der Schlussminute. Schwenningen setzt sich in der gegnerischen Hälfte fest. Doch das Ziel scheint vor allem zu sein, das Hartgummi vom eigenen Kasten wegzuhalten.
58
20:42
Es läuft alles auf eine Verlängerung hinaus. Vor allem von den Wild Wings kommt kaum noch etwas Zwingendes nach vorne, eine Kontergelegenheit wird einfach hergeschenkt.
56
20:39
Kleines Gerangel beim Bully im Schwenninger Drittel. Der Puck ist längst weg, doch Christopher Fischer und Jerome Flaake bleiben am Ort des Geschehens und haben sich einiges zu sagen.
55
20:36
Charlie Jahnke tankt sich mit Speed durch die Mitte und zieht aus vollem Lauf ab. Das Spielgerät prallt an das rechte Lattenkreuz! Joacim Eriksson schaut nur hinterher.
54
20:34
Das spiegelt auch die Schussstatistik wieder: Zwölf Mal haben die Düsseldorfer im dritten Drittel bislang abgezogen, nur vier Mal die Wild Wings.
53
20:32
Puckverlust von Tylor Spink, diesmal scheitert Patrick Buzas unter Bedrängnis an Eriksson. Die DEG gerade mit leichten Vorteilen.
52
20:31
Nicholas Jensen bekommt auf dem linken Flügel zu viel Platz und kann frei abziehen. Aber der Winkel ist zu spitz, Hendrik Hane hat das Ding.
51
20:29
Erst bleibt Boaz Bassen über rechts hängen, dann muss Alexander Ehl nach einem Vorstoss über links abdrehen. Beide Mannschaften schaffen es kaum mal, sich mit Druck im gegnerischen Drittel einzunisten. Es steht aber auch nicht in ihrem Matchplan.
49
20:25
Die Partie öffnet sich wieder etwas. Die Spink-Brüder sorgen für neuen Schwung bei den Wild Wings, Hendrik Hane kann einen verdeckten Weitschuss von Tyson gerade noch zur Seite lenken.
48
20:24
Das ist mal eine gute Chance! Alexander Barta hält aus der zweiten Reihe drauf. Der Abpraller landet bei Maximilian Kammerer, der das Hartgummi mit der Rückhand links vorbeijagt.
47
20:23
Wieder agiert die DEG vor dem eigenen Kasten alles andere als souverän. Auch in Überzahl hat das Team von Harold Kreis mit dem aggressiven Forechecking der Hausherren Probleme.
46
20:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Colby Robak (Schwenninger Wild Wings)
Die insgesamt siebte Strafe für Schwenningen. Colby Robak erwischt es bereits zum zweiten Mal.
44
20:18
Es bleibt beim alten Bild, mit einer hohen Intensität neutralisieren sich beide Teams weitgehend.
42
20:16
Auf der Gegenseite nisten sich Olimb, Flaake und Kammerer vor dem Gehäuse ein! Es wird unübersichtlich. Am Ende fliegt ein Schläger, der Puck überquert aber nicht die Linie.
41
20:14
Kaum haben die Gäste das Spielgerät, produzieren sie fast ein unglaubliches Eigentor! Mathias From rutscht bei der Drehung vor dem eigenen Kasten der Puck weg und genau auf den Kasten von Hendrik Hane zu, der Schlussmann hat zum Glück aufgepasst.
41
20:13
Es geht weiter! Schwenningen mit dem ersten Puckbesitz.
41
20:13
Beginn 3. Drittel
40
20:00
Drittelfazit:
Nach zwei Dritteln steht es Remis. Knapp neun Minuten verbrachten die Wild Wings in Unterzahl. Dafür schlugen sie sich aber wacker: Jamie MacQueen traf kurz nach Ablauf seiner Strafzeit zum Ausgleich, Tyson Spink gelang nach Querpass seines Bruders per Shorthander sogar die Führung. Im gleichen Powerplay gelang der DEG durch Maximilian Kammerer zwar noch der Treffer zum 2:2-Drittelstand, insgesamt agierten die Düsseldorfer aber weniger durchschlagskräftig als noch im ersten Durchgang.
40
19:55
Ende 2. Drittel
40
19:55
Kurz vor Ablauf der Uhr verbucht Daniel Pfaffengut noch eine klare Chance für die Wild Wings! Hendrik Hane macht aber geschickt das Eck zu.
39
19:54
Mittlerweile ist auch deutlich mehr Zug drin. Vor allem für die erstarken Gäste ist es schade, dass das zweite Drittel gleich vorbei ist.
38
19:52
Nun befinden sich die Westdeutschen im Aufwind. Marco Nowak knallt das Spielgerät aus dem rechten Halbfeld an den linken Pfosten!
37
19:50
Tor für Düsseldorfer EG, 2:2 durch Maximilian Kammerer
Der Vorteil am frühen Gegentreffer? Düsseldorf bleiben noch fast zwei Minuten in Überzahl. Nach Ballgewinn an der blauen Linie kommt auch die DEG zu einer Zwei-gegen-Eins-Situation. Jerome Flaake legt rüber zu Maximilian Kammerer, der am rechten Eck den Schläger reinhält. Doppelpack!
36
19:48
Tor für Schwenninger Wild Wings, 2:1 durch Tyson Spink
Shorthander der Wild Wings! Tylor Spink prescht auf der rechten Seite durch und verzögert noch einmal geschickt. Mit seinem Bruder versteht er sich natürlich wie aus dem Effeff, am langen Eck muss Tyson nur noch einschieben!
36
19:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dylan Yeo (Schwenninger Wild Wings)
Dylan Yeo muss zum zweiten Mal am Abend auf die Strafbank. Diesmal hindert er Jerome Flaake mit einem Stockschlag an einem gefährlicheren Abschluss.
35
19:46
Icingpfiff nach weitem Pass von Nicolas Geitner. Einmal komplett zum Bully in das Düsseldorfer Drittel, wenige Sekunden später ist die Partie erneut unterbrochen.
33
19:44
Auch in den Powerplays beider Mannschaften kommt so wirklich viel Spielfluss derzeit nicht auf. Die zwei Minuten Düsseldorfer Überzahl enden gar ohne eine einzige Torchance.
31
19:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Colby Robak (Schwenninger Wild Wings)
Die Wings agierten seit dem Ausgleichstor eigentlich etwas schwungvoller, schwächen sich durch ein Beinstellen von Colby Robak gegen Alexander Karachun aber selbst.
30
19:39
Ist der Ausgleich verdient? Schwierig zu sagen. In den ersten zehn Minuten des ersten Drittels boten beide Teams eigentlich viel Stückwerk, ein Treffer hatte sich auf keiner der beiden Seiten angebahnt.
29
19:35
Tor für Schwenninger Wild Wings, 1:1 durch Jamie MacQueen
Kaum ist Jamie MacQueen von der Strafbank zurück, wird er mit einem Querpass von Daniel Pfaffengut in Szene gesetzt. Der erfahrene Angreifer aus Ontario visiert aus einigen Metern das lange Eck an und lässt Hendrik Hane mit dem präzisen und potenten Linksschuss in den Winkel keine Chance!
28
19:34
Doch auch im Düsseldorfer Powerplay ertönt ein Abseitspfiff, Tobias Eder befindet sich da in unerlaubter Position.
27
19:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jamie MacQueen (Schwenninger Wild Wings)
Jamie MacQueen zeigt zwar an, dass sich Alexander Barta fallen lässt. Doch der Stockschlag ist deutlich zu erkennen und in der neutralen Zone völlig unnötig.
26
19:30
Nach einem Schuss aus der zweiten Reihe stochert Troy Bourke nach. Hendrik Hane behält zwar die Überhand, doch in solche Situationen müssen die Wild Wings öfter kommen.
25
19:29
Doch weiter steckt in der Schwenninger Offensivabteilung Sand im Getriebe. Nach langem Pass von Colby Robak wird Abseits gepfiffen.
24
19:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jerome Flaake (Düsseldorfer EG)
Und schon die nächste Strafe, diesmal aber für einen Düsseldorfer. Jerome Flaake streckt im Laufduell mit Rückkehrer Will Weber den Stock aus.
24
19:26
Obwohl die Hausherren wieder komplett sind, rennen plötzlich drei Düsseldorfer auf den gegnerischen Kasten zu. Die Abstimmung passt aber nicht ganz.
23
19:25
Bislang macht das Schwenningen gut, stellt die Räume geschickt zu. Matt Carey kommt zwar mal von rechts zu einem strammen Abschluss, doch die Lücke ist eigentlich nicht vorhanden.
21
19:23
Es geht weiter, mit rund zweieinhalb Minuten Überzahl für die DEG.
21
19:22
Beginn 2. Drittel
20
19:07
Drittelfazit:
Ein umkämpftes erstes Drittel endet mit einer 1:0-Führung für die DEG. Beide Teams lauern auf ihre Umschaltmomente, bei den Düsseldorfern klappt dies bislang aber etwas flüssiger. Der verdiente Lohn war der Treffer von Maximilian Kammerer, der von Kyle Cumiskey elegant in Szene gesetzt wurde und Joacim Eriksson das Hartgummi durch die Beine schob. Schwenningen erzeugte auch in Überzahl zu wenig Durchschlagskraft.
20
19:04
Ende 1. Drittel
19
19:03
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Will Weber (Schwenninger Wild Wings)
Will Weber erst mit dem Foul und nach dem Pfiff noch mit dem Cross Check. 2+2.
18
19:01
Lange ist auch von der DEG offensiv nichts zu sehen, doch nach Puckverlust von Colby Robak taucht Alexander Barta plötzlich frei vor dem Kasten auf! Joacim Eriksson bleibt Sieger.
17
18:59
Ansonsten passiert im Powerplay nicht mehr viel. Die letzte Durchschlagskraft fehlt den Wild Wings auch mit einem Mann mehr.
16
18:57
Schon nach 20 Sekunden wird es gefährlich. Tylor Spink visiert das kurze Eck an, setzt den Puck aber knapp daneben.
15
18:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ján Brejčák (Düsseldorfer EG)
Der Slowake rammt Troy Bourke in die Bande.
14
18:55
Was den Wild Wings fehlt, ist auch mal einen Rebound aufzunehmen. So kann der Druck nicht konstant aufrechtgehalten werden.
13
18:53
Schwenningen schafft es nun öfter in die gefährliche Zone und verbucht weitere Abschlüsse. Ein ansatzloser Versuch von Tyson Spink wird von einem Verteidiger geblockt, beim Schuss von Emil Kristensen ist Hendrik Hane zur Stelle.
11
18:49
Colby Robak kommt mal zum Abschluss, doch kein Problem für Hendrik Hane. Powerbreak!
10
18:48
Beide Teams suchen die Umschaltmomente, bei den Düsseldorfern läuft es bislang jedoch ein wenig flüssiger.
8
18:45
Tor für Düsseldorfer EG, 0:1 durch Maximilian Kammerer
Die DEG geht in Führung! Den grössten Anteil hat Kyle Cumiskey, der den Gegenangriff über links mit einem Tempolauf allein am Leben hält. Im letzten Drittel wird es eng, doch der Kanadier findet mit einer Drehung und anschliessendem Rückhandpass in die Zentrale die beste Lösung. Maximilian Kammerer legt sich den Puck zurecht und schiebt ihn Joacim Eriksson durch die Beine!
8
18:43
Es ist bislang eine äusserst unterhaltsame Partie. Klare Vorteile kann sich noch keines der Teams erspielen, es geht mit hoher Intensität hin und her.
6
18:41
Um ein Haar der Shorthander der Wild Wings! Andreas Thuresson hat nur noch Hendrik Hane vor sich, findet die Lücke aber nicht. Vorausgegangen war ein haarsträubender Fehlpass der Hausherren.
5
18:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dylan Yeo (Schwenninger Wild Wings)
Der erfahrene Kanadier hindert Kammerer mit unfairen Mitteln am Abschluss.
4
18:38
Puh! Kaum sind die Düsseldorfer wieder vollzählig, taucht Maximilian Kammerer nach Querpass von Alexander Ehl frei vor dem Gehäuse auf. Eine Strafe ist angezeigt.
3
18:37
Was gelingt den Schwenninger Powerplay-Spezialisten? Die erste Minute ist noch nicht vorbei, da drischt Tyson Spink das Hartgummi nach überlegtem Rückpass von Troy Bourke haarscharf am linken Pfosten vorbei!
2
18:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maximilian Kammerer (Düsseldorfer EG)
Das Düsseldorfer Eigengewächs lässt gegen Christopher Fischer das Bein stehen. Fischer knallt unsanft in die Bande, es kommt zu einem ersten Gerangel.
1
18:34
Die erste Riesenchance für die DEG! Mathias From taucht nach einem Turnover der Hausherren frei vor dem Kasten auf, wo er nur noch Joacim Eriksson vor sich hat. Mit der Rückhand kann er den schwedischen Goalie jedoch nicht überwinden.
1
18:32
Das erste Bully geht an die dunkelblau gekleideten Hausherren!
1
18:32
Spielbeginn
18:20
Die Starting Six beider Teams: Für Schwenningen beginnen Joacim Eriksson, Colby Robak, Dylan Yeo, Maximilian Hadraschek, Troy Bourke und Andreas Thuresson. Bei der DEG starten Hendrik Hane, Kyle Cumiskey, Nicholas Jensen, Alexander Ehl, Alexander Barta und Mathias From.
18:16
Das letzte Spiel zwischen beiden Teams ist rund ein Jahr und zwei Monate her. Am letzten Januartag 2020 setzte sich die DEG mit 2:1 im Schwarzwald durch. Damals befanden sich die Wild Wings aber noch abgeschlagen am Tabellenende und waren längst nicht so konkurrenzfähig wie in dieser Saison.
18:09
Düsseldorf ist heute zum ersten Mal in dieser Saison im Süden gefordert - die ersten vier Nord-Süd-Duelle hatte das Team von Harold Kreis im heimischen ISS Dome bestritten. Gegen die Nürnberg Ice Tigers gelang zuletzt ein 4:1-Heimsieg, allerdings beträgt der Rückstand auf Iserlohn und Wolfsburg weiterhin vier Punkte.
18:01
Die Wild Wings kassierten am vergangenen Spieltag erstmals eine Niederlage gegen ein Nordteam: In Bremerhaven unterlag die Mannschaft von Niklas Sundblad mit 2:5. Was die Playoffs angeht, sieht es bei den Schwarzwäldern aber weiterhin gut aus. Heute könnte man den Vorsprung auf Straubing und Augsburg, die bereits gestern im Einsatz waren, wieder etwas vergrössern.
17:53
Schönen Abend und herzlich willkommen zu einem wegweisenden Duell um die Playoff-Plätze: Die Schwenninger Wild Wings, knapp über dem Strich, empfangen die unter Zugzwang stehende Düsseldorfer EG. Um 18:30 Uhr geht es in der Helios Arena los!

Aktuelle Spiele

10.04.2021 14:30
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
4
1
2
1
Schwenninger Wild Wings
Eisbären Berlin
Berlin
2
0
1
1
Eisbären Berlin
Beendet
14:30 Uhr
10.04.2021 17:30
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
3
1
1
0
0
ERC Ingolstadt
Kölner Haie
Kölner Haie
2
0
1
1
0
Kölner Haie
Beendet
17:30 Uhr
n.P.
11.04.2021 14:30
Adler Mannheim
Mannheim
1
0
0
1
Adler Mannheim
Eisbären Berlin
Berlin
4
2
1
1
Eisbären Berlin
Beendet
14:30 Uhr
11.04.2021 17:00
Straubing Tigers
Straubing
3
0
0
3
Straubing Tigers
Kölner Haie
Kölner Haie
5
2
1
2
Kölner Haie
Beendet
17:00 Uhr
11.04.2021 19:30
Augsburger Panther
Augsburg
2
2
0
0
Augsburger Panther
Iserlohn Roosters
Iserlohn
5
0
1
4
Iserlohn Roosters
Beendet
19:30 Uhr

Spielplan - 32. Spieltag

17.12.2020
Kölner Haie
Kölner Haie
4
1
1
2
0
Kölner Haie
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
1
1
2
0
Düsseldorfer EG
Beendet
19:30 Uhr
n.P.
18.12.2020
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
1
1
Eisbären Berlin
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
1
0
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
19.12.2020
Adler Mannheim
Mannheim
5
3
1
1
Adler Mannheim
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
16:30 Uhr
20.12.2020
EHC München
München
3
2
1
0
EHC München
Augsburger Panther
Augsburg
2
1
1
0
Augsburger Panther
Beendet
14:30 Uhr
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
0
1
ERC Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
17:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
0
2
2
Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine
Krefeld
1
1
0
0
Krefeld Pinguine
Beendet
19:30 Uhr
21.12.2020
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
3
0
2
1
Fischtown Pinguins
Kölner Haie
Kölner Haie
4
0
3
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
22.12.2020
Augsburger Panther
Augsburg
2
0
1
1
Augsburger Panther
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
0
2
1
Schwenninger Wild Wings
Beendet
18:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
0
Eisbären Berlin
Beendet
20:30 Uhr
n.P.
23.12.2020
Straubing Tigers
Straubing
3
0
2
1
0
Straubing Tigers
EHC München
München
4
0
2
1
0
EHC München
Beendet
18:30 Uhr
n.P.