DEL

Krefeld
0
Krefeld Pinguine
Ingolstadt
5
ERC Ingolstadt
Beendet
18:30 Uhr
Krefeld:
1'
Petrakov
29'
Shatsky
38'
Tyanulin
57'
Schymainski
58'
Tyanulin
 / Ingolstadt:
11'
Detsch
11'
Wohlgemuth
32'
Schütz
39'
Palmu
44'
Simpson
46'
Simpson
60
21:11
Fazit:
Ingolstadt zittert die Führung über die Zeit und gewinnt in Krefeld mit 5:6! Wie schon das erste Aufeinandertreffen in der vergangenen Woche, so entwickelte sich auch das zweite Duell zwischen KEV und ERC zu einem wilden Scheibenschiessen, dass gleich in den ersten Minuten mit einer doppelten Überzahl und der Führung für die Hausherren begann. Erst nach knapp zehn Minuten berappelten sich auch die Gäste aus der Donaustadt, krempelten die Verhältnisse mit einem Doppelschlag um und hatten fortan die Zügel in der Hand. Trotzdem schaukelte sich der Spielstand bis zur zweiten Drittelpause auf 3:4 hoch. Im Schlussabschnitt suchten die Ingolstädter dann nach der Entscheidung und stellten mit zwei schnellen Treffern den Spielstand aus der Vorwoche her. Im Anschluss stellte das Team von Doug Shedden allerdings den Spielbetrieb ein, sodass sich Krefeld nochmal aufbäumte und wieder auf einen Treffer verkürzte. Einzig der Ausgleich wollte den Rheinländern nicht mehr gelingen.
60
20:58
Spielende
60
20:57
Krefeld nimmt den Torhüter raus! Die Hausherren wollen den Ausgleich erzwingen und schicken den sechsten Feldspieler raus.
58
20:54
Tor für Krefeld Pinguine, 5:6 durch Artur Tyanulin
Krefeld macht es nochmal spannend! Artur Tyanulin übernimmt den Puck am linken Anspielkreis, zeiht in die Mitte und verlädt zwei Ingolstädter mit einer Finte. Der endgültige Schuss folgt erst vom rechten Bullykreis und schlägt im gegenüberliegenden Kreuzeck ein.
57
20:52
Tor für Krefeld Pinguine, 4:6 durch Martin Schymainski
Schymainski bringt die Hausherren nochmal ran! Weil Constantin Braun beim Schlagschuss der Schläger bricht, landet das Hartgummi am rechten Pfosten bei Laurin Braun, der den Puck in die Mitte spitzelt und den Martin Schymainski bedient. Der Kapitän der Pinguine drückt sofort ab und lässt nochmal Spannung aufkommen.
57
20:51
Erst nach dem die erste Minute von der Uhr gelaufen ist, kommt Ivan Petrakov auf der rechten Seite zu einem ersten Abschluss. Der Versuch aus dem Anspielkreis wird aber geblockt und landet im Fangnetz.
56
20:50
Wirklich schwer machen es die Rheinländer dem Gegner aber nicht Erst finden die Pinguine trotz Überzahl gar nicht vorne rein und als es dann doch klappt, ist ein Abseits angezeigt.
55
20:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ryan Kuffner (ERC Ingolstadt)
Im Torraum der Seidenstädter gibt es eine kleine Rangelei bei der Ryan Kuffner mit einem Stockschlag gegen Sergei Belov auffällig wird. Fünf Minuten vor der Schlusssirene gibt es deshalb nochmal ein Powerplay für den KEV.
55
20:47
Auch Ingolstadt hat sich mit dem aktuellen Spielstand angefreundet und tut nicht viel mehr als nötig. Mit Blick auf den aktuell engmaschigen Kalender auch kein Wunder, denn schon morgen müssen die Schanzer in Köln ran.
54
20:46
Wirklich ansehnlich ist die Partie in diesen Minuten nicht mehr, denn Krefeld scheint sich weitgehend mit der Neiderlage abgefunden zu haben. Hin und wieder gibt es zwar nochmal einen Vorstoss der Pinguine, wirklich gefährlich wird es für das Gehäuse von Michael Garteig aber nicht.
52
20:44
Die Überzahl der Krefelder bringt keine Chancen, weil Ingolstadt die eigene Zone zustellt und die Hausherren erst gar nicht in den Angriff lässt.
49
20:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Morgan Ellis (ERC Ingolstadt)
Auch die Rheinländer dürfen nochmal im Powerplay ran. Morgan Ellis muss für ein Halten in die Box.
48
20:36
Ingolstadt hat das Spiel inzwischen voll im Griff und verschiebt das Geschehen komplett in die Zone der Pinguine. Hier wollen es die Schanzer aber etwas zu schön machen.
46
20:35
Tor für ERC Ingolstadt, 3:6 durch Wayne Simpson
Und damit ist das Ergebnis aus der letzten Begegnung eingeholt! In Überzahl machen die Panther das Spiel schnell und lassen den Puck über Tim Wohlgemuth und Daniel Pietta laufen. Am Ende der Reihe steht Wayne Simpson, der das Hartgummi im Slot nur noch einschieben muss.
46
20:34
Die zweite Hinausstellung bleibt zwar ohne Folgen, der fünfte Gegentreffer hat dem KEV aber einen sichtlichen Tiefschlag versetzt. Lucas Lessio lässt seinen Unmut an Simon Schütz aus und drückt den Gegenspieler mit dem Gesicht aufs Eis. Eine Strafe gibt es trotzdem nicht.
44
20:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brett Olson (Krefeld Pinguine)
Und wieder geht die Strafbank auf. Dieses Mal muss Brett Olson für zwei Minuten raus.
44
20:28
Tor für ERC Ingolstadt, 3:5 durch Wayne Simpson
Die Schanzer eröffnen den Schlussabschnitt! Die Strafe gegen den KEV ist gerade abgelaufen, da bekommt Wayne Simpson das Hartgummi im High-Slot serviert und schraubt den Puck unter den Giebel.
42
20:25
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kristofers Bindulis (Krefeld Pinguine)
So wild ist der Einstieg in den Schlussabschnitt dann aber doch nicht, weil beide Teams erstmal auf defensive setzen. Als sich der ERC dann doch wieder nach vorne wagt, springt gleich die nächste Überzahl heraus.
41
20:22
Weiter geht die wilde Fahrt!
41
20:22
Beginn 3. Drittel
40
20:10
Drittelfazit:
Auch das zweite Aufeinandertreffen zwischen Ingolstadt und Krefeld entwickelt sich zu einem echten Scheibenschiessen, denn nach zwei Dritteln führt der Gast von der Donau in der Seidenstadt mit 3:4. Bereits mit einer 1:2-Führung aus dem Startdrittel gekommen, bekam der ERC zu Beginn der zweiten 20 Minuten gleich eine dicke Chance in doppelter Überzahl nachzulegen. Ingolstadt liess die Möglichkeit aber aus und der nächste Treffer fiel auf der Gegenseite für den KEV. In der Folge schwappte die Partie im Minutentakt auf und ab und es fielen weitere Tore an beiden Ende. Zur Sirene hatten dann aber doch wieder die Gäste die Nase vorne.
40
20:04
Ende 2. Drittel
39
19:59
Tor für ERC Ingolstadt, 3:4 durch Petrus Palmu
Die Panther haben die schnelle Antwort. Der Gleichstand hält keien 60 Sekunden, da spielen die Schanzer das Hartgummi hinter das Netz der Gäste und dann an den linken Pfosten. Hier übernimmt Mirko Höfflin und bedient den einlaufenden Petrus Palmu, der zwischen zwei Krefeldern zusticht und das Zuspiel in die kurze Ecke ablenkt.
38
19:58
Tor für Krefeld Pinguine, 3:3 durch Artur Tyanulin
Es geht auf und ab! Artur Tyanulin holt sich die Scheibe im Mitteleis an der Bande ab, fährt schnell in die Zentrale und auf den Kasten der Gäste zu. Während die Kollegen den Weg freiräumen, nimmt der Angreifer Mass und nagelt das Hartgummi ins rechte Toreck.
37
19:55
Doch auch diese Ingolstädter Überzahl läuft eher schleppend an. Morgan Ellis probiert es zwar mit Schlagschüssen aus dem Rückraum, schickt den Puck aber immer am Kasten vorbei.
35
19:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mirko Sacher (Krefeld Pinguine)
Und es kommt noch dicker für den KEV. Sacher geht zwei Minuten für einen hohen Stock und besorgt den Gästen das nächste Powerplay.
32
19:47
Tor für ERC Ingolstadt, 2:3 durch Simon Schütz
Ingolstadt legt wieder vor! Ingolstadt legt wieder vor! Weil Krefeld den Torraum zustellt, schicken die Schanzer das Spielgerät zurück an die blaue Linie, wo Fabio Wagner für Simon Schütz ablegt. Der Verteidiger knallt den Puck mit voller Wucht in den Torraum, in dem ein Krefelder unglücklich abfälscht und das Spielgerät in den Kasten lenkt.
31
19:45
Der Ausgleich hat dem Geschehen die nächste 180-Grad-Wende verpasst, denn plötzlich sind wieder die Rheinländer am Drücker. Ein Pass von rechts soll für Gefahr im Slot sorgen, doch Michael Garteig ist als erster dran. Powerbreak!
29
19:41
Tor für Krefeld Pinguine, 2:2 durch Nikita Shatsky
Und dann klingelt es auf der Gegenseite! Die Gäste sind zwar gerade wieder komplett, die linke Seite aber trotzdem offen. Das sieht aus Laurin Braun und serviert die Scheibe am Anspielkreis für Nikita Shatsky. Der Angeifer nimmt das Zuspiel im Lauf ab und schweisst das Hartgummi in die kurze Ecke.
29
19:40
Pietta hat den Shorthander auf dem Schläger! Der ehemalige Krefelder ist in der Zentrale durch und sieht nur noch den Keeper vor sich. Bei dem Revolverduell im Torraum behält Sergei Belov aber die Oberhand und schickt die Scheibe links am Netz vorbei.
27
19:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Garrett Pruden (ERC Ingolstadt)
Bei einem Anspiel vor dem Tor der Schanzer lässt Garrett Pruden das Bein stehen und bringt Leon Niederberger zu Fall. Somit die Pinguine wieder einer mehr.
26
19:36
Schlussendlich können die Donaustädter die zwei Minuten in doppelter Überzahl nicht zu ihrem Vorteil nutzen, an der Fahrtrichtung der Partie ändert sich aber auch danach erstmal nichts, denn Krefeld kommt hier noch nicht zur Geltung.
24
19:33
Ingolstadt scheitert am Pfosten! Die Schanzer tun sich trotz doppelter Überzahl lange schwer, können sich kurz vor dem Ende des Powerplays aber doch vorne einnisten. Mirko Höfflin kommt am linken Bullykreis zum Abschluss, nagelt den Puck am kurzen Eck aber ans Gestänge.
22
19:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kristofers Bindulis (Krefeld Pinguine)
Oder auch nicht! Nach kurzer Aussprache schicken die Refs auch Bindulis in die Box. Somit Ingolstadt mit zwei Mann mehr.
22
19:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brett Olson (Krefeld Pinguine)
Hinter dem Netz der Gäste legt Brett Olson seinen Gegenspieler und schon gibt es eine Rangelei. Es bleibt aber dennoch bei der einen Hinausstellung.
21
19:26
Hinein in den Mittelteil! Finden die Pinguine wieder in die Spur?
21
19:26
Beginn 2. Drittel
20
19:13
Drittelfazit:
Der erste Spielabschnitt sah einen schwachen Einstieg der Schanzer, die mit zwei Hinausstellungen innerhalb weniger Sekunden in die Partie starteten und den Pinguinen damit gleich zu Beginn eine Riesenchance auflegten. In doppelter Überzahl liessen sich die Krefelder auch gar nicht lange bitten und erzielten die frühe Führung. Auch danach blieben die Seidenstädter zunächst tonangeben, weil die Gäste nur hinterherliefen und vergeblich nach dem eigenen Spiel suchten. Nach knapp zehn Minuten legte das Team von Doug Shedden dann aber den Schalter um, erzielte zwei Treffer bin 38 Sekunden und krempelte die Partie auf links.
20
19:07
Ende 1. Drittel
20
19:06
Kaum aus der Strafbank, sucht Laurin Braun einen schnellen Konter für die Krefeld Pinguine. Dem Angreifer fehlen aber die Anspielstationen, weswegen der schnelle Abschluss her muss. Der Versuch segelt aber über das Netz.
19
19:05
Nächste Grosschance für die Schanzer! Nach einem Pass von rechts landet das Spielgerät im Slot bei Brandon DeFazio, der das Zuspiel direkt zum Gehäuse weitergibt. Krefelds Keeper wirkt ziemlich überrascht und kann das Hartgummi erst im zweiten Nachfassen sichern.
17
19:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Laurin Braun (Krefeld Pinguine)
Im Kampf an der Bande klammert sich Laurin Braun an Colton Jobke fest und hält den Gegenspieler davon ab der Scheibe nachzujagen. Somit geht es ins erste Powerplay für die Gäste.
15
19:01
Es bleibt eng für die Rheinländer! Mit der Führung im Rücken reissen die Panther das Spiel immer mehr an sich und nageln die Gastgeber hinten ein. Brandon DeFazio macht derweil Wirbel vor dem Netz, Sergei Belov kann trotzdem zupacken.
13
18:55
So schnell kann es gehen! Knapp zehn Minuten haben die Krefelder hier alles im Griff, doch dann ziehen die Domstädter einmal an und erzielen gleich zwei Treffer in einer Minute.
11
18:51
Tor für ERC Ingolstadt, 1:2 durch Tim Wohlgemuth
Doppelschlag ERC! Nur 38 Sekunden nach dem Ausgleich schlägt es erneut im Pinguin-Gehäuse ein, weil den Hausherren Tim Wohlgemuth in der Zentrale durchs Netz geht. Der Angreifer bekommt die Scheibe von rechts aufgelegt, nimmt das Hartgummi mit der Rückhand ab und schiebt den Puck in die rechte Torecke.
11
18:50
Tor für ERC Ingolstadt, 1:1 durch Hans Detsch
Und plötzlich sind die Gäste im Spiel! Samuel Soramies kann den Puck in der linken Rundung für die Gäste behaupten und legt ab für Hans Detsch, der im Slot frei zum Abschluss kommt und seinen ersten Saisontreffer erzielt.
10
18:48
Dieses Mal haben die Donaustädter die Unterzahl aber gut im Griff, stören schon an der blauen Linie und feuern den Puck immer wieder hinten raus. Entsprechend bleiben Torschüsse der Pinguine aus.
8
18:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Emil Quaas (ERC Ingolstadt)
Und wieder geht ein Panther raus. Emil Quaas muss nach einem Beinstellen zwei Minuten absitzen.
7
18:44
Olson und Braun spielen sich das Hartgummi in der Offensiven Zone zu. Am Ende der Stafette lenkt Ersterer den Puck gen Netz, doch Ingolstadts Keeper hält rechtzeitig den Schläger rein. .
5
18:41
Doch auch nach Ablauf der zweiten Hinausstellung bleiben die Pinguine am Drücker. Tom-Eric Bappert schickt einen langen Pass über die rechte Seite, Artur Tyanulin kann sich aber nicht in den Torraum arbeiten.
3
18:39
Trotz des Treffers bleibt der KEV auch erstmal in Überzahl, denn der Treffer fiel noch innerhalb der Strafzeit gegen Pietta. Entsprechend hat Garteig im Kasten der Gäste weiterhin einiges zu tun.
1
18:35
Tor für Krefeld Pinguine, 1:0 durch Ivan Petrakov
Und schon zappelt der Puck im Netz! In doppelter Überzahl zimmern die Pinguine das Spielgerät in den dichtbesetzten Slot, in dem Rückkehrer Brett Olson in bester Fussballermanier an den rechten Pfosten ablegt. Hier steht Ivan Petrakov parat und prügelt den Puck über die Torlinie.
1
18:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Simon Schütz (ERC Ingolstadt)
Ingolstadt kommt nicht zurecht und zieht gleich die nächste Strafe. Dieses Mal trifft es Simon Schütz.
1
18:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Pietta (ERC Ingolstadt)
Herzlich willkommen zurück an alter Wirkungsstätte! Vor dem Start gab es noch ein kurzes Trbute-Video für den Ex-Krefelder, kurz nach dem ersten Bully gibt es dann die erste Hinausstellung für Daniel Pietta.
1
18:32
Das Spiel läuft! Können die Pinguine den ersten Sieg gegen ein Südteam einfahren oder sichert sich Ingolstadt nach zwei Pleiten wieder einen Erfolg?
1
18:32
Spielbeginn
18:23
Auch Ingolstadt hat die Formationen im Verglich zur 1:3-Niederlage in Wolfsburg angepasst. So hat auch Doug Shedden seinen Angriff durchgemischt und bringt mit Brandon DeFazio, der nach abgesessener Strafe zurück in das Line-Up der Schanzer rückt, auch einen personellen Wechsel mit. Weichen muss dafür David Elsner.
18:17
Nach der deutlichen Klatsche in München hat Trainer Clark Donatelli seine Reihen für das anstehende Spiel ordentlich durchgemischt - gerade in der Offensive ist kaum ein Stein auf dem anderen geblieben. Zudem ist Brett Olson zurück im Kader der Rheinländer und verdrängt Patrick Klöpper aus den vier regulären Reihen. Der Angreifer ist aber als 13. Angreifer mit dabei. Mārtiņš Karsums steht derweil nicht mit im Aufgebot.
17:51
Deutlich anders sieht es derweil bei den Schanzern aus. Zwar blicken auch die Ingolstädter derzeit auf zwei Niederlagen zurück, mit 42 Punkten auf dem Konto stehen die Donaustädter aber auch neun Partien vor dem Ende der Hauptrunde noch bestens da. Allerdings ist der Abstand auf die Verfolger aus Schwenningen und Straubing zuletzt etwas geschmolzen, denn während die Panther patzten, robbten sich die Schwäne bis auf fünf Punkte an den dritten Rang heran.
17:45
Der 9:2-Sieg der Red Bulls bedeutete auf der einen Seite den höchsten DEL-Heimsieg ihrer Münchner Klubgeschichte, für Krefeld war es hingegen die sechste Niederlage in Folge. Zudem sind die Pinguine neben den Grizzlys Wolfsburg das einzige Team, das noch kein Nord-Süd-Duell für sich entscheiden konnte. Somit setzt sich der Negativtrend der Rheinländer, die in aus 24 Partien in der regionalen Runde nur magere vier Siege und 15 Punkte mitnahmen, auch während der Wiedervereinigung fort.
17:40
Gleich zu Beginn der Verzahnung gastierte das abgeschlagene Schlusslicht aus der Seidenstadt an der Donau und musste sich, trotz vierzigminütigem Kampf, am Ende mit 6:3 geschlagen geben. Für die Krefelder bedeutete das Spiel in Ingolstadt bereits die 21. Saisonniederlage im 25. Spiel. Seither hat sich der Wert nicht verbessert, denn auch die folgenden Partien gegen Augsburg, Straubing und München gingen verloren. Nach zwei torlosen Pleiten in Serie konnte die Mannschaft um Kapitän Thorsten Ankert in der bayrischen Landeshauptstadt zwar wieder zwei Treffer verbuchen, liess sich auf der Gegenseite aber auch neun Gegentore einschenken.
17:34
Das deutsche Eishockey-Oberhaus geht mit grossen Schritten auf das Ende der Hauptrunde zu, denn es laufen bereits die letzten zehn Spieltage. Mit dem Südprimus aus Mannheim ist seit gestern sogar die erste Mannschaft sichern in den Playoffs. Diesem Beispiel wollen die aktuell drittplatzierten Schanzer unbedingt folgen und nach zwei Pleiten in Serie mit einem Doppelpack im Rheinland zurück in die Erfolgsspur finde. Bevor es für das Team von Doug Shedden in die Domstadt geht, wartet der KEV gegen den die Panther bereits zum zweiten Mal antreten.
17:30
Hallo und herzlich willkommen liebe Eishockeyfans! Zum Einstieg in den DEL-Mittwoch stehen gleich drei Partien auf dem Plan. Eine davon steigt in Krefeld, wo die heimischen Pinguine ab 18:30 Uhr den ERC Ingolstadt zu Gast haben.

Aktuelle Spiele

13.04.2021 18:30
Augsburger Panther
Augsburg
1
0
0
1
Augsburger Panther
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
7
2
2
3
Düsseldorfer EG
Beendet
18:30 Uhr
13.04.2021 20:30
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
5
1
2
2
Fischtown Pinguins
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
2
0
1
1
ERC Ingolstadt
Beendet
20:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
5
0
2
3
Grizzlys Wolfsburg
EHC München
München
1
1
0
0
EHC München
Beendet
20:30 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn
3
1
0
1
1
Iserlohn Roosters
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
1
1
0
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
20:30 Uhr
n.V.
Krefeld Pinguine
Krefeld
0
0
0
0
0
Krefeld Pinguine
Adler Mannheim
Mannheim
1
0
0
0
0
Adler Mannheim
Beendet
20:30 Uhr
n.P.

Spielplan - 33. Spieltag

17.12.2020
Kölner Haie
Kölner Haie
4
1
1
2
0
Kölner Haie
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
1
1
2
0
Düsseldorfer EG
Beendet
19:30 Uhr
n.P.
18.12.2020
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
1
1
Eisbären Berlin
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
1
0
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
19.12.2020
Adler Mannheim
Mannheim
5
3
1
1
Adler Mannheim
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
16:30 Uhr
20.12.2020
EHC München
München
3
2
1
0
EHC München
Augsburger Panther
Augsburg
2
1
1
0
Augsburger Panther
Beendet
14:30 Uhr
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
0
1
ERC Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
17:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
0
2
2
Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine
Krefeld
1
1
0
0
Krefeld Pinguine
Beendet
19:30 Uhr
21.12.2020
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
3
0
2
1
Fischtown Pinguins
Kölner Haie
Kölner Haie
4
0
3
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
22.12.2020
Augsburger Panther
Augsburg
2
0
1
1
Augsburger Panther
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
0
2
1
Schwenninger Wild Wings
Beendet
18:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
0
Eisbären Berlin
Beendet
20:30 Uhr
n.P.
23.12.2020
Straubing Tigers
Straubing
3
0
2
1
0
Straubing Tigers
EHC München
München
4
0
2
1
0
EHC München
Beendet
18:30 Uhr
n.P.