DEL

Mannheim
1
0
0
1
Adler Mannheim
Berlin
4
2
1
1
Eisbären Berlin
Beendet
14:30 Uhr
Mannheim:
57'
Plachta
 / Berlin:
10'
Dietz
10'
White
39'
Tuomie
45'
White
60
16:48
Fazit:
Klare Sache im Spitzenspiel! Die Eisbären überrollen überforderte Adler und sichern sich mit einem 1:4-Erfolg drei Punkte auf fremdem Eis. Gerade im ersten Durchgang liefen die Mannheimer den gutaufgelegten Gästen nur hinterher, fanden selbst nur selten vor das gegnerische Netz und fingen sich hinten zwei Gegentreffer durch einen schnellen Doppelschlag der Gäste in nur 20 Sekunden. Im Mittelteil legten die Kurpfälzer zwar eine gute Schippe drauf, scheiterten aber daran die vorhandenen Chancen in Zählbares ummünzen, während die Hauptstädter einen dritten Treffer nachlegten. Zu Beginn der Schlussabschnitts setzte Pavel Gross schliesslich alles auf eine Karte und nahm im Powerplay frühzeitig den Keeper raus. Doch auch dieser Plan ging nach hinten los, denn Berlin traf ins leere Netz und sorgte für die Entscheidung. Kurz vor Schluss besorgte ein weiteres Überzahlspiel zwar noch den Ehrentreffer für die Gastgeber, am Ausgang der Partie änderte das aber nichts mehr.
60
16:40
Spielende
60
16:40
Während die letzten Sekunden von der Uhr tröpfeln, schicken die Hausherren den Puck nochmal steil. Am rechten Pfosten bekommt Tommi Huhtala das Hartgummi aber nicht am Keeper vorbei geprügelt.
59
16:40
Und auch die Gäste haben nochmal eine Gelegenheit! Kris Foucault tankt sich zentral vor das Netz, kommt der Scheibe aber nicht hinterher. Erst links neben dem Tor kann der Angreifer das Spielgerät einfange, der anschliessende Rückpass findet aber keinen der Kollegen.
58
16:38
Nachdem der Bann einmal gebrochen ist, wollen die Adler noch mehr herauskitzeln. Sinan Akdağ gibt gleich den nächsten gefährlichen Torschuss aus spitzem, rechtem Winkel ab. Dieses Mal ist Berlins Goalie aber wieder dazwischen.
57
16:34
Tor für Adler Mannheim, 1:4 durch Matthias Plachta
Kein Shutout für Niederberger! Akdağ schiebt das Powerplay der Mannheimer von hinten an und übergibt an Plachta, der am rechten Anspielkreis freie Bahn hat und den Abschluss sucht. Der Versuch aus dem Handgelenk saust schnurstracks auf den kurzen Knick zu und schlägt passgenau im Kreuzeck ein.
56
16:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kai Wissmann (Eisbären Berlin)
Shinnimin und Wissmann verhaken sich hinter dem Berliner Gehäuse. Dabei klemmt der Verteidiger den Stürmer auch noch an der Bande ein und bringt ihn dann zu Fall.
55
16:32
Viel mehr springt in diesem Überzahlspiel aber auch schon nicht mehr heraus für die Eisbären, die allerdings auch nicht die ganz grossen Anstalten gemacht haben, hier unbedingt nochmal nachzulegen. Noch fünf Minuten auf der Uhr!
54
16:31
Zach Boychuk versucht sich mit dem ersten Schuss im Powerplay, trifft aber nur die Schulter von Dennis Endras. Der Rebound tropft gefährlich in den Slot, wird hier aber von einem Verteidiger abgeräumt.
53
16:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sinan Akdağ (Adler Mannheim)
Hinter dem eigenen Netz will Sinan Akdağ Matt White das Spielgerät abluchsen, stellt dem Gegenspieler dabei aber ein Bein.
52
16:28
Tommi Huhtala will Mathias Niederberger zumindest noch den Shut-Out verhageln, saust auf der linken Seite an das Tor heran und drückt aus kurzer Distanz ab. Der Goalie der Gäste lässt sich aber nicht überwinden und schickt den Versuch ins Fangnetz.
51
16:25
Insgesamt ist die Luft hier aber schon etwas raus, denn seit dem Empty-Net-Treffer scheinen die Adler die Lust an dieser Partie verloren zu haben. Auch Berlin tut nicht viel mehr als nötig, nötigt Dennis Endras aber nochmal zu einer Parade. Powerbreak!
50
16:23
Ganz anders die Eisbären! Mit zwei, drei schnellen Pässen bringen sich die Hauptstädter in der gegnerischen Zone in Schussposition und erzwingen gefährliche Abschlüsse. Nico Krämmer opfert sich aber auf und wirft den Körper in die Schussbahn.
49
16:22
Weil es mit dem Pass in den Slot nicht funktioniert, nimmt Sinan Akdağ einen Schuss von der blauen Linie und feuert den Puck am kurzen Eck vorbei. Das Hartgummi prallt an der Bande ab und wird anschliessend zum Bumerang für die Hausherren.
47
16:21
Es läuft nicht viel zusammen bei den Kurpfälzer. Auch das vierte Powerplay bleibt ohne Folgen, weil Mannheim kaum Schusspositionen findet, zu durchsichtig und langsam agiert und Berlin damit nicht vor Herausforderungen stellen kann.
46
16:19
Wieder mit Torhüter im Netz, machen die Adler nochmal drück. Bast bekommt den Puck von Huhtala aufgelegt, versucht es aus halblinker Position, scheitert aber erneut am Torhüter der Gäste.
45
16:16
Tor für Eisbären Berlin, 0:4 durch Matt White
White nimmt die Einladung an! Mannheim kann sich vor dem Netz der Eisbären nicht behaupten und verliert die Scheibe an Zach Boychuk. Der Angreifer legt schnell in die Zentrale und bedient Sturmkollegen Matt White, der die Scheibe quer über das Eis und in den verwaisten Kasten schleudert.
45
16:16
Endras geht vom Eis! Pavel Gross will es jetzt wissen, holt seinen Goalie auf die Bank und schickt den sechsten Feldspieler raus.
44
16:13
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frank Hördler (Eisbären Berlin)
Es bleibt ruppig! Beide Seiten geizen nicht mit satten Checks, die immer wieder die Banden erzittern lassen. Frank Hördler schlägt dabei allerdings über die Stränge und erwischt sein Gegenüber mit einem Stockschlag. Mannheim nimmt eine Auszeit!
43
16:12
Berlin übersteht den Rest der Unterzahl erneut unbeschadet und hat dann selbst die Megachance, den Vorsprung noch weiter zu erhöhen. Giovanni Fiore findet aus halblinker Position aber nicht an Dennis Endras vorbei.
42
16:11
Da war mehr drin! Links neben dem Netz der Berliner rutscht die Scheibe aus dem Gewühl und genau auf die Kelle von Matthias Plachta, der daraufhin frei im Slot zum Schuss kommt. Der Beinschoner von Mathias Niederberger verhindert den ersten Treffer der Adler.
41
16:09
Hinein in den dritten Spielabschnitt! Mannheim ist noch knapp 40 Sekunden in Überzahl.
41
16:09
Beginn 3. Drittel
40
15:54
Drittelfazit:
Im zweiten Durchgang zeigten die Mannheimer eine deutlich verbesserte Leistung, rissen mehr Meter ab und erspielten sich deutlich mehr Möglichkeiten, als noch im Startdrittel. Ein Treffer war den Kurpfälzern allerdings nicht vergönnt, weil die Gäste weiter sicher verteidigten und in der Not auf einen gut aufgelegten Mathias Niederberger im Netz zählen konnten. Auf der Gegenseite hatte Dennis Endras lange Zeit wenig zu tun, da die Adler die Vorstösse der Hauptstädter gut im Griff hatten. Einen weiteren Gegentreffer fing sich der Schlussmann der Hausherren trotzdem, weil Parker Tuomie in der 39. Spielminute im Anschluss an ein Powerplay das 3:0 für die Berliner nachlegte.
40
15:51
Ende 2. Drittel
40
15:51
Auch das Überzahlspiel der Mannheimer beginnt mit einem Angriff des Gegners. Der Pass in den Torraum prallt aber am Skate von Taylor Leier ab und trudelt am langen Eck vorbei.
39
15:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mark Olver (Eisbären Berlin)
Dieses Mal die Berliner mit Dusel! Mark Olver wütet vor dem eigenen Netz, behindert erst den einen Gegenspieler und knallt anschliessend Matthias Plachta den Schläger ins Gesicht. Doch auch der Eisbär kommt mir zwei Minuten davon.
39
15:46
Tor für Eisbären Berlin, 0:3 durch Parker Tuomie
Berlin zieht weiter davon! Das Powerplay ist gerade abgelaufen, da scheitert Mannheim an der Befreiung. Stattdessen landet der Puck am rechten Pfosten bei Kris Foucault, der die Scheibe scharf in den Torraum arbeitet und Parker Tuomie bedient. Der Nationalspieler stochert im Duell mit seinem Gegenspieler und dem Keeper unermüdlich nach und drückt das Spielgerät schliesslich in die Maschen.
37
15:45
Das Powerplay der Gäste beginnt mit einem Unterzahlkonter der Hausherren, Craig Schira am linken Pfosten suchen. Frank Hördler ist als letztverbliebener Verteidiger aber dazwischen und bereinigt die Szene.
36
15:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Wolf (Adler Mannheim)
Glück für die Adler! Bei dem Versuch in die Angriffszone zu starten, wird Zach Boychuk von David Wolf mit einem Check am Kopf erwischt. Trotzdem kommt der Mannheimer mit nur zwei Strafminuten davon.
36
15:43
Kai Wissmann schickt den nächsten Stretchpass in den Lauf von Lukas Reichel, der zentral auf dem Weg zum Tor ist. Der Stürmer wird aber von mehreren Mannheimern bearbeitet und verliert die Scheibe.
35
15:42
Langsam aber sicher haben sich die Gäste wieder gefangen und zu ihrem defensiven Konzept zurückgefunden. Bis zur roten Linie haben die Adler leichtes Spiel, dahinter schnappt das Spiel der Eisbären aber zu und Berlin übernimmt das Hartgummi.
34
15:40
Krämmer und Elias starten zu einem Zwei-auf-Zwei-Konter bei dem Ersterer seinen Kollegen mit einem Saucer Pass in Szene setzen will. Das Zuspiel, dass zwischen zwei Eisbären durchsaust, rauscht aber auch am Youngster vorbei.
33
15:38
Die Eisbären kommen aber auch mit aufgefüllten Reihen noch nicht aus der Deckung und sehen sich gleich der nächsten gefährlichen Chance der Gastgeber ausgeliefert. Jason Bast donnert den Puck aus spitzem Winkel aber rechts am Gehäuse vorbei.
32
15:37
Hintenraus können sich die Mannheimer doch nochmal vorne festetzen. Markus Eisenschmid wird im linken Anspielkreis gesucht, wo der Angreifer einen Schlagschuss auspackt, der auf die kurze Ecke saust. Doch auch dieses Mal ist der Keeper dran.
31
15:36
Auch das zweite Powerplay der Adler beginnt schleppend. Nach zwei Vorstössen die im Abseits enden, kann Lehtivuori abdrücken, doch Niederberger ist mit dem Schläger dazwischen.
30
15:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Simon Després (Eisbären Berlin)
Mannheim hat in diesem Mittelteil den Druck im Forecheck erhöht und kommt so immer wieder zu Möglichkeiten. Ein Schuss aus dem zentralen Rückraum zwingt Niederberger zu einem Safe, an den sich einige giftige Auseinandersetzungen im Torraum anschliessen. Després bearbeitet Desjardins dabei mit dem Schläger und zieht die nächsten zwei Minuten gegen Berlin. Powerbreak!
29
15:31
Kai Wissmann sucht mit einem langen Stretchpass den Laufweg von Mark Olver, der sich auf den Weg in die Angriffszone gemacht hat. Der Stürmer kann das Zuspiel aber nicht unter Kontrolle bringen, weil die Adler dazwischengehen.
28
15:30
Das lief gar nicht! Auch diese Überzahlchance läuft alles andere als geplant, denn in den zwei Minuten konnten die Mannheimer nicht eine einzige ernsthafte Tormöglichkeit kreieren.
27
15:29
Während die Unterzahl der Adler absolut herausragend ist, zeigte sich die Überzahl im bisherigen Saisonverlauf eher unterdurchschnittlich. Nur 14.18% aller Möglichkeiten brachten die Kurpfälzer im gegnerischen Netz unter, wobei es im heimischen Rund mit nur acht Treffern aus 67 Anläufen besonders schlecht lief.
26
15:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Zach Boychuk (Eisbären Berlin)
Links vor dem Tor der Berliner will Zach Boychuk seinen Gegenspieler vom Abschluss abhalten und klammert sich dabei am Mannheimer fest. Folgerichtig gibt es das erste Powerplay für den MERC!
25
15:26
Der nächste Vorstoss der Berliner läuft über Nino Kinder, der erst links auf das Gehäuse zuhält und dann zum Wrap-Around ansetzt. Dennis Endras kann die Ecke aber rechtzeitig abdichten.
24
15:25
Und gleich nochmal Huhtala! Dieses Mal findet der Angreifer mit einem Rückhandpass den Schläger von Jason Bast, der aus halblinker Position abdrückt. Die Direktabnahme prallt jedoch an Mathias Niederberger ab.
23
15:24
Tommi Huhtala kämpft sich von links an den kurzen Pfosten heran und schiebt das Hartgummi quer durch den Torraum. Am langen Eck landet das Zuspiel bei Florian Elias, der aber zu lange zögert und die Chance liegen lässt.
22
15:22
Das Mitteldrittel beginn mit einem Sturmlauf der Hausherren, die in der Angriffszone nach der Lücke suchen. Weil sich die aber nicht findet, geht es prompt in die Gegenrichtung, wo Matt White am Abschluss scheitert.
21
15:20
Weiter geht's mit dem Mittelabschnitt! Kommt Mannheim im zweiten Drittel in diesem Spiel an?
21
15:19
Beginn 2. Drittel
20
15:08
Drittelfazit:
Mannheim schwimmt im Spitzenspiel! Die Hausherren aus der Kurpfalz kamen in den ersten 20 Minuten noch nicht mit dem hohem Tempo und dem aggressiven Forecheck der Berliner zurecht, die vom ersten Bully weg Druck machten und das Gehäuse der Gastgeber unter Beschuss nahmen. Es folgte ein frühes Powerplay, in dem die Gäste zwar nicht trafen, dafür aber die Schlagzahl erhöhten und sich dann in der zehnten Spielminute mit dem Führungstreffer belohnten. Mannheim suchte die schnelle Antwort, lief aber kaum 20 Sekunden später in einen schnellen Konter und fing sich auch noch das 0:2 ein. Auch in der Folge blieben die Hauptstädter am Drücker und schraubten das Schussverhältnis auf 18:10 zu ihren Gunsten.
20
15:01
Ende 1. Drittel
20
15:01
Mit Anbruch der letzten Minute im ersten Drittel hat Sinan Akdağ eine gute Möglichkeit für die Hausherren. Der Verteidiger bekommt das Spielgerät am langen Pfosten aufgelegt, kommt aber nicht am Beinschoner des gegnerischen Keepers vorbei.
19
15:00
Gefährlich wird es aber trotzdem, weil John Ramage einen Abpraller von der Bande am linken Pfosten aufnimmt und sofort Richtung Netz schickt. Dennis Endras erkennt die Situation spät, ist dann aber mit einem sehenswerten Pad-Safe dazwischen.
18
14:58
In den zurückliegenden acht Spielen haben die Kurpfälzer keinen Gegentreffer in Unterzahl kassiert. Daran ändert sich auch heute erstmal nichts, denn Matthias Plachta ist zurück auf dem Eis.
17
14:58
Das Powerplay der Hauptstädter will allerdings noch nicht richtig anlaufen, weil Mannheim den Puck weit vom eigenen Tor hält. Zudem führt ein Missverständnis beim Wechsel dazu, dass Berlin kurzzeitig nur zu dritt auf dem Eis steht.
16
14:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Matthias Plachta (Adler Mannheim)
Der Goalie der Mannheimer kann den Puck allerdings nicht sichern und es entsteht ein wildes Gestocher im Torraum. Am Ende gibt es die nächste Hinausstellung gegen die Adler, denn Matthias Plachta geht zwei Minuten wegen übertriebener Härte.
16
14:56
Die Intensität steigt! Moritz Wirth schaut sich in der linken Rundung noch nach einer Anspielposition um, da kommt auch schon der nächste Gegenspieler geflogen und rammt den Verteidiger in die Bande. Berlin übernimmt die Scheibe und zwingt Dennis Endras schnell zum nächsten Safe.
15
14:54
Mit etwas Glück können sich die Hausherren rechts neben dem Netz der Berliner behaupten, sodass Stefan Loibl zum Schuss kommt. Der Versuch aus spitzem Winkel rauscht in erster Instanz am Netz vorbei, landet über Umwege aber bei Florian Elias, der im zweiten Anlauf am Schlussmann scheitert.
13
14:52
Im Drittel der Hauptstädter sehen die Kurpfälzer noch gar kein Land. Die Adler stechen zwar immer wieder vorne rein, kommen hier aber kaum zum Abschluss, weil die Eisbären Pass- und Schussbahnen zustellen.
12
14:51
Mannheim ist in diesen Minuten bemüht erstmal wieder Ruhe in das eigene Spiel zu bekommen und setzt auf einen klaren Aufbau aus der eigenen Zone. Bisher bringt diese Methode aber keinen Erfolg, weil Berlin aggressiv forechecked.
11
14:50
Kalte Dusche für die Adler! Und es wird noch nicht besser, denn die Gäste machen weiter Druck und sind schon wieder vorne drin. Dieses Mal landet die Scheibe aber nur im Fangnetz. Powerbreak!
10
14:46
Tor für Eisbären Berlin, 0:2 durch Matt White
Doppelschlag der Gäste! Mannheim will auf den Rückschlag mit schnellem Angriffsspiel antworten, verliert das Hartgummi aber hinter dem Gehäuse der Eisbären, die daraufhin schnell Kontern. Zach Boychuk flitzt die rechte Seite hinunter und erspäht den mitgelaufenen Matt White, der sofort abdrückt und den Puck im kruzen Eck versenkt.
10
14:45
Tor für Eisbären Berlin, 0:1 durch Fabian Dietz
Die Eisbären legen vor! Fabian Dietz leitet die Szene mit einem Steilpass auf Simon Després ein, der zwei Gegenspieler aussteigen lässt und den Puck mit einem Rückhandschuss zum Tor bringt. Am kurzen Pfosten können sich Dennis Endras und seine Vorderleute aber nicht einigen, wer die Scheibe aufnimmt, sodass Nino Kinder dazwischen stechen und das Spielgerät in den Torraum drücken kann. Hier muss Fabian Dietz die Scheibe dann nur noch über die Linie bugsieren.
8
14:44
Im direkten Gegenzug fangen die Adler einen Aufbau der Gäste noch in der neutralen Zone ab und gehen in Person von Florian Elias geradewegs auf den Kasten zu. Der anschliessende Schuss auf die lange, rechte Ecke landet aber an der Schulter von Mathias Niederberger.
7
14:42
Berlin lässt aber auch nach dem Ablauf der Strafe nicht locker und hält die Scheibe in der Angriffszone. Kai Wissmann und Matt White versuchen allerdings vergeblich, den Puck von rechts in den Slot hinein zu kämpfen.
6
14:41
Auf der Gegenseite steht mit dem MERC aber eben die beste Unterzahl der Liga. 92.14% der gegnerischen Gelegenheiten wehrten die Mannheimer im bisherigen Saisonverlauf ab und können in diesem Moment noch einen weiteren Erfolg hinzuzählen.
5
14:39
Die Überzahl der Berliner ist in dieser Saison bekannt und gefürchtet, denn jeder vierte Anlauf der Eisbären findet den Weg in die Maschen. Besonders Auswärts knipst der heutige Gast in Überzahl, denn auf fremdem Eis fielen 23 von 35 Tore der Specialteams.
4
14:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Thomas Larkin (Adler Mannheim)
Vor dem eigenen Netz schwenkt Thomas Larkin sein Arbeitsgerät durch die Luft und erwischt seinen Gegenspieler im Gesicht. Somit geht es früh ins erste Powerplay der Hauptstädter.
4
14:37
Auf Seiten der Gastgeber verzeichnet David Wolf den ersten Torschuss! Der Powerforward der Adler hält von der linken Seite drauf und peilt den kurzen Knick an. Mathias Niederberger bringt aber den Schläger dazwischen.
3
14:35
Berlin macht weiter Druck und schnappt sich das Spielgerät im Forecheck. Sebastian Streu sucht daraufhin den schnellen Abschluss, scheitert in der kurzen, rechten Ecke aber erneut am Schlussmann der Hausherren.
2
14:33
Der erste Vorstoss geht trotzdem an die Gäste, die den Puck mit einem langen Aufbaupass vorne rein bringen. Links neben dem Netz tankt sich Giovanni Fiore erst hinter das Netz und übergibt dann an Kris Foucault, der am langen Pfosten einschieben will. Dennis Endras hat aber den Handschuh drauf.
1
14:31
Und damit geht's los! Mannheim sichert sich das erste Anspiel in dieser Partie.
1
14:31
Spielbeginn
14:26
Bei den Eisbären sieht die Sache etwas anders aus, denn durch die Verletzung von Leo Pföderl im gestrigen Spiel musste Serge Aubin seine Reihen komplett ummodeln. So werden die Eisbären heute mit komplett neuformierten Formationen aufspielen. Zudem rückt Eric Mik in die Offensive und übernimmt die linke Seite in der vierten Reihe neben Nino Kinder und Fabian Dietz. Das Tor hütet wieder Mathias Niederberger.
14:20
Trotz der zusätzlichen Belastung in den letzten Tagen setzt Pavel Gross weitgehend auf das selbe Personal, wie in der NRW-Landeshauptstadt. In der Abwehr rückt Denis Reul zurück ins Line-Up und übernimmt anstatt Björn Krupp den Platz an der Seite von Sinan Akdağ. Im Sturm ist Ben Smith zurück und verdrängt Sean Collins. Ausserdem steht wieder Dennis Endras zwischen den Pfosten.
14:17
Für Mannheimer Verhältnisse bedeuteten auch die letzten Spielen der Adler eine kleine Schwächephase, denn auf eine 1:2 Niederlage gegen die Fischtown Pinguins folgten zwei Duelle im Rheinland, die der Südprimus erst jenseits der 60. Spielminute für sich entscheiden konnte. Während in Köln das Penaltyschiessen herhalten musste, reichte in Düsseldorf die Overtime.
14:12
Verstecken müssen sich die heutigen Gäste vor solchen Werten in diesem Jahr allerdings nicht, denn mit 70 Zählern auf dem Konto sind die Berliner der Konkurrenz im Norden ordentlich enteilt. Zudem stellen die Eisbären mit 123 Treffern die zweitstärkste Offensive und mit nur 78 Gegentoren auch noch die zweitsicherste Abwehr der Liga. Allerdings konnte das Team von Serge Aubin diese Werte in den beiden zurückliegenden Partien gegen die Red Bulls nicht bestätigen und unterlag mit 1:4 und 0:5. Zwar folgte mit dem 6:2-Erfolg über Schwenningen am vergangenen Mittwoch folgte eine Antwort, das gestrige Heimspiel gegen die Wild Wings ging mit 2:4 aber erneut verloren.
14:02
Kurz vor dem Ende der laufenden Hauptrunde sind die Mannheimer nun auf dem besten Weg sich mit dem achten Coup die alleinige Führung bei den Meistertiteln zu sichern, denn mit 28 Siegen aus den bisherigen 34 Saisonpartien dominierte das Team von Pavel Gross die Konkurrenz und machte Playoff-Ticket und CHL-Qualifikation frühzeitig perfekt. Nach der 180-Tore-Flut aus der vorangegangen Spielzeit, punktete der MERC in diesem Jahr allerdings eher mit der Defensive, die mit nur 64 Gegentreffern das Mass aller Dinge stellt.
13:52
Tabellenführer Süd gegen Tabellenführer Nord, Eishockeystadt gegen Hauptstadt, Alder gegen Eisbären - viel mehr Spitzenspiel geht kaum! Bereits zum 136. Mal stehen sich die beiden geteilten Rekordmeister der DEL in der deutschen Eliteliga gegenüber. Auf kein anders Team trafen die Hauptstädter seit 1994 häufiger - und gegen keine Mannschaft verloren die Berliner in dieser Zeit häufiger. 67 Mal hatten die Kurpfälzer am Ende die Nase vorn und sicherten sich in dieser Zeit sieben Titel, wovon drei in Finalserien gegen den heutigen Gegner gewonnen wurden.
13:30
Hallo und herzlich willkommen liebe Eishockeyfans! Der 39. DEL-Spieltag beginnt mit einem echten Kracher, denn die Adler Mannheim empfangen die Eisbären Berlin zum Duell der Spitzenreiter. Das Spiel beginnt um 14:30 Uhr!

Aktuelle Spiele

18.04.2021 14:30
Adler Mannheim
Mannheim
4
1
2
1
Adler Mannheim
Krefeld Pinguine
Krefeld
2
0
0
2
Krefeld Pinguine
Beendet
14:30 Uhr
Augsburger Panther
Augsburg
6
3
0
2
0
Augsburger Panther
Eisbären Berlin
Berlin
5
0
2
3
0
Eisbären Berlin
Beendet
14:30 Uhr
n.P.
EHC München
München
6
2
1
3
EHC München
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
1
0
0
1
Düsseldorfer EG
Beendet
14:30 Uhr
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
2
1
1
Fischtown Pinguins
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
2
2
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
14:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
2
0
2
0
Grizzlys Wolfsburg
Straubing Tigers
Straubing
4
2
0
2
Straubing Tigers
Beendet
14:30 Uhr

Spielplan - 39. Spieltag

17.12.2020
Kölner Haie
Kölner Haie
4
1
1
2
0
Kölner Haie
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
1
1
2
0
Düsseldorfer EG
Beendet
19:30 Uhr
n.P.
18.12.2020
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
1
1
Eisbären Berlin
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
1
0
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
19.12.2020
Adler Mannheim
Mannheim
5
3
1
1
Adler Mannheim
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
16:30 Uhr
20.12.2020
EHC München
München
3
2
1
0
EHC München
Augsburger Panther
Augsburg
2
1
1
0
Augsburger Panther
Beendet
14:30 Uhr
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
0
1
ERC Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
17:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
0
2
2
Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine
Krefeld
1
1
0
0
Krefeld Pinguine
Beendet
19:30 Uhr
21.12.2020
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
3
0
2
1
Fischtown Pinguins
Kölner Haie
Kölner Haie
4
0
3
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
22.12.2020
Augsburger Panther
Augsburg
2
0
1
1
Augsburger Panther
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
0
2
1
Schwenninger Wild Wings
Beendet
18:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
0
Eisbären Berlin
Beendet
20:30 Uhr
n.P.
23.12.2020
Straubing Tigers
Straubing
3
0
2
1
0
Straubing Tigers
EHC München
München
4
0
2
1
0
EHC München
Beendet
18:30 Uhr
n.P.