DEL

Augsburg
2
2
0
0
Augsburger Panther
Iserlohn
5
0
1
4
Iserlohn Roosters
Beendet
19:30 Uhr
Augsburg:
3'
Eisenmenger
5'
McClure
 / Iserlohn:
25'
Bailey
41'
Lowry
50'
Grenier
54'
Grenier
60'
Bailey
60
21:50
Fazit:
Am Ende ziehen die Augsburger Panther also tatsächlich noch den Kürzeren, unterliegen im heimischen Curt-Frenzel-Stadion den Iserlohn Roosters mit 2:5. Dabei hatte alles so gut begonnen für die bayerischen Schwaben. Mit einem frühen Doppelschlag gerieten die Fuggerstädter in Führung und behaupteten diese lange - obwohl der AEV auch heute zahlreiche Überzahlsituation ungenutzt verstreichen liess. Die Roosters wussten sich nach dem schwachen Auftaktdrittel stetig zu steigern. Bereits im Mittelabschnitt avancierten die Gäste zur besseren Mannschaft, stellten da aber lediglich den Anschluss her. Im Schlussdrittel legte der IEC mindestens eine weitere Schippe drauf, kam zügig zum Ausgleich und drehte im weiteren Verlauf das Spiel vollends. Augsburg hatte dem nichts mehr entgegenzusetzen, bleib eine nennenswerte Antwort schuldig und fing sich nach der letzten Drittelpause in der Tat noch vier Dinger ein.
60
21:49
Spielende
60
21:46
Tor für die Iserlohn Roosters, 2:5 durch Casey Bailey
Aus der eigenen Zone schiesst Casey Bailey den Puck schnurstracks durch die Mitte zielgenau ins verwaiste Tor und macht für die Sauerländer mit seinem zweiten Treffer des Abends 55 Sekunden vor Schluss den Deckel drauf.
59
21:46
Insofern ist das jetzt ein Powerplay-Szenario - gerade das, was die Augsburger gar nicht können, wie sich heute wieder bestätigte. Regelmässig befreien sich die Roosters, geraten überhaupt nicht unter Druck.
58
21:45
Gut zwei Minuten vor Schluss gehen die Panther volles Risiko. Tray Tuomie holt Goalie Markus Keller zugunsten eines zusätzlichen Feldspielers vom Eis.
57
21:44
Nach einer Iserlohner Befreiung aus der eigenen Zone übernimmt Jake Weidner und fährt über die rechte Seite ins gegnerische Drittel. Sein Schuss zischt am langen Eck vorbei.
56
21:42
Torchancen haben ohnehin nur noch die Gäste. In der Angriffszone spielt Casey Bailey einen weiträumigen Doppelpass mit Joe Whitney, verlängert dessen Zuspiel kurz vor dem Tor. Markus Keller bekommt gerade noch die Schoner zusammen.
55
21:40
Das riecht jetzt verdächtig nach Entscheidung. Wie sollen die Fuggerstädter das wegstecken und so schnell verarbeiten? Und dann sind da ja noch die Roosters, die jetzt vor Selbstvertrauen strotzen.
54
21:37
Tor für die Iserlohn Roosters, 2:4 durch Alexandre Grenier
Erneut nimmt das Alexandre Grenier allein in die Hand, startet sein Solo in der neutralen Zone. Die grossartige Einzelleistung schliesst der Angreifer diesmal auch gänzlich ohne die Hilfe eines gegnerischen Stocks ab, jagt das Hartgummi unhaltbar oben ins rechte Eck.
53
21:37
Noch ist kein spürbares Aufbäumen der Augsburger zu erkennen. Ewig aber haben die Jungs von Tray Tuomie nicht Zeit. Es muss bald eine Reaktion erfolgen.
51
21:36
Somit haben die Gäste die Partie komplett gedreht. Mittlerweile geht die Führung der Sauerländer in Ordnung, die haben sich das redlich verdient. Und wie schaut es bei den Panthern aus? Können die den Schalter jetzt noch einmal umlegen?
50
21:31
Tor für die Iserlohn Roosters, 2:3 durch Alexandre Grenier
In der gegnerischen Zone verliert Augsburgs Scott Valentine leichtfertig den Puck gegen Bobby Raymond. Alexandre Grenier schnappt sich das Ding und macht sich auf den Weg. Vor dem Tor wirft sich Thomas Holzmann aufs Eis will den Passweg zum Iserlohner Teamkollegen zumachen. Dabei lenkt er den Puck von Grenier mit dem Schläger beim Rettungsversuch unglücklich ins kurze Eck und erwischt seinen Goalie auf dem falschen Fuss. Für den kanadischen Stürmer ist es der zehnte Saisontreffer.
49
21:30
Dann haben es die Panther überstanden, dürfen mit der Rückkehr von Steffen Tölzer wieder vollzählig übers Eis wandeln.
48
21:29
Erneut fahren die Hausherren einen Konter in Unterzahl. Drew LeBlanc passt aus dem linken Bullykreis hinüber zu Jaroslav Hafenrichter, der das Spielgerät nicht im Tor unterbringt.
47
21:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Steffen Tölzer (Augsburger Panther)
An der eigenen blauen Linie möchte Steffen Tölzer den durchbrechenden Joe Whitney stoppen, tut das mit einer Behinderung und muss schon wieder runter.
45
21:27
Noch in Unterzahl nimmt Michael Clarke einen Pass aus der eigenen Zone mit der Hand an und bricht dann frei durch. Clever möchte der Stürmer die Scheibe links am Goalie vorbeilegen. Doch Andreas Jenike durchschaut den Plan und ist mit dem rechten Schoner zur Stelle. Kurz darauf sind die Panther wieder komplett.
44
21:24
Nun kehren zumindest Scott Valentine und Jake Weidner aufs Eis zurück. Damit sind die Roosters wieder komplett und agieren natürlich weiter in Überzahl.
43
21:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Steffen Tölzer (Augsburger Panther)
Dann weiss sich Steffen Tölzer im rechten Bullykreis gegen den hartnäckigen Torsten Ankert nur mit einem Haken zu helfen und marschiert in die Kühlbox. So wird Platz auf dem Eis - Vier gegen Drei.
42
21:21
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jake Weidner (Iserlohn Roosters)
Für die Gäste übernimmt Jake Weidner die Drecksarbeit und wird entsprechend ebenfalls für übertriebene Härte bestraft. Weiter geht es mit Vier gegen Vier.
42
21:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Scott Valentine (Augsburger Panther)
Dann gibt es Meinungsverschiedenheiten. Scott Valentine teilt gegen Taro Jentzsch aus, der da aber nicht mitmacht. So muss lediglich der Augsburger wegen übertriebener Härte runter.
41
21:16
Tor für die Iserlohn Roosters, 2:2 durch Joel Lowry
Über Joe Whitney und Casey Bailey zentral von der blauen Linie gelangt der Puck in den linken Bullykreis, wie Alexandre Grenier den Onetimer abfeuert. Das kleine Schwarze landet bei Joel Lowry, der links neben dem Tor lauert und die Gunst des Moments zum Überzahltor und Ausgleich nutzt. Für den kanadischen Angreifer ist das der fünfte Saisontreffer.
41
21:15
Etwa anderthalb Minuten dürfen die Iserlohner zu Drittelbeginn noch mit einem Mann mehr zu Werke gehen, denn Michael Clarke sitzt so lange noch auf der Strafbank.
41
21:15
Beginn 3. Drittel
40
21:00
Drittelfazit:
Nach dem starken Augsburger Auftaktdrittel waren im mittleren Spielabschnitt die Iserlohn Roosters das bessere Team. Gerade auch wegen der letzten Minuten hatten sich die Gäste den Anschlusstreffer mehr als verdient, waren letztlich drauf und dran, den Ausgleich zu erzielen. Einzig Markus Keller war es zu verdanken, dass die 2:1-Führung der Hausherren bis zur letzten Drittelpause Bestand hatte. Inzwischen haben die Sauerländer die Schussbilanz zu ihren Gunsten gedreht (23:22). Und während die Hausherren aufgrund ihrer Powerplay-Schwäche in Überzahlsituationen gar nichts bewirkten, hatten der IEC gerade auch mit einem Mann mehr beste Gelegenheiten. Das 2:2 also lag mehrfach in der Luft. Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis der Ausgleich im Schlussabschnitt fällt.
40
20:57
Ende 2. Drittel
40
20:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Michael Clarke (Augsburger Panther)
Gerade erst ist Michael Clarke von der Strafbank zurückgekehrt, da öffnet sich die Tür für den ehemaligen Iserlohner schon wieder - diesmal wegen eines Hakens gegen Marko Friedrich.
38
20:55
Zügig gelangen die Roosters in die Powerplay-Formation und feuern aus allen Rohren: Joe Whitney, Casey Bailey und dann noch einmal Whitney aus dem linken Bullykreis. Da muss Markus Keller ganz flink auf die bedrohte Seite wechseln und wehrt das Ding irgendwie ab.
37
20:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Michael Clarke (Augsburger Panther)
Zunächst setzt Joe Whitney im Slot nach, wirft sich da mit seinem recht kurzen Körper rein, erwischt die Scheibe aber nicht mehr richtig. Michael Clarke möchte anschliessend für Entlastung sorgen, befördert den Puck aus dem eigenen Drittel übers Plexiglas. Das setzt zwei Strafminuten wegen Spielverzögerung.
36
20:51
Mittlerweile geht es wieder ausgeglichener zu, wobei die Gäste jetzt etwas mehr Scheiben zum Tor bringen, also weiter fleissig am Ausgleich arbeiten.
34
20:45
Einmal mehr zeigen die Hausherren ein verheerend schwaches Überzahlspiel. Die Gäste sorgen über Julian Lautenschlager erneut für Entlastung und lassen die Strafzeit so ablaufen.
33
20:44
In Unterzahl bekommen die Roosters die Chance zum Shorthander. Brent Raedeke taucht nach einem feinen Querpass von Julian Lautenschlager frei links vor Markus Keller auf, findet letztlich aber keinen Weg an diesem vorbei, weil der Goalie blitzschnell mit dem rechten Schoner zur Stelle ist.
32
20:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Spencer Abbott (Augsburger Panther)
Ebenfalls für übertriebene Härte muss Spencer Abbott runter - aber eben nur zwei Minuten. Überzahl also für die Panther!
32
20:40
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Torsten Ankert (Iserlohn Roosters)
Beide bekommen sich in die Wolle. Und für diese Rauferei gibt es Strafen. Zwei plus zwei Minuten fängt sich Torsten Ankert als Auslöser ein.
32
20:40
Nach einem Pass von der linken Seite taucht Spencer Abbott frei vor dem Tor auf, kommt allerdings nicht zum Abschluss. Andreas Jenike reisst dem Stürmer den Schläger aus der Hand. Den will Abbott anschliessend zurück, wird aber von Torsten Ankert dran gehindert.
31
20:39
Augsburg hält jetzt wieder besser dagegen. An der blauen Linie spielt Jaroslav Hafenrichter quer. Scott Valentine schiesst aus halblinker Position. Andreas Jenike lenkt den Puck mit der Kelle ins Fangnetz.
29
20:36
In der neutralen Zone schenken die Roosters die Scheibe leichtfertig her. Über die linke Seite macht sich Danny Kristo auf den Weg in die Angriffszone, zieht zur Mitte und bedient im rechten Bullykreis Adam Payerl. Dieser trifft das Aussennetz.
28
20:34
Daher wird es höchste Zeit, dass die Hausherren mal wieder etwas auf die Beine stellen. Rechts von der blauen Linie bringt Wade Bergmann das Hartgummi zum Tor. Marco Sternheimer befindet sich da in der Schussbahn, behindert die Sicht des Goalies und setzt beim Abpraller nach. Dann aber packt Andreas Jenike zu.
27
20:32
Iserlohn ist inzwischen die klar bessere Mannschaft. Der Ausgleich scheint nur eine Frage der Zeit zu sein. Die Sauerländer haben jetzt Zug zum Tor.
26
20:31
Dann läuft die letzte der Strafzeiten ab. Mit der Rückkehr von Drew LeBlanc füllen nun auch die Augsburger Panther ihre Reihen wieder auf.
25
20:27
Tor für die Iserlohn Roosters, 2:1 durch Casey Bailey
Gerade ist Henry Haase zurückgekehrt, wir haben also Vier gegen Vier und keine Überzahl. Auf der linken Seite spielt Ryan O'Connor zu Alexandre Grenier, der Casey Bailey bedient. Aus halblinker Position visiert dieser das lange Eck an. Die Scheibe schlägt auf der Fanghandseite von Markus Keller ein - zum 16. Saisontreffer für den US-amerikanischen Stürmer.
24
20:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Drew LeBlanc (Augsburger Panther)
Schon wieder ein Beinstellen - diesmal von Drew LeBlanc gegen Taro Jentzsch. Ein paar Sekunden gibt es jetzt Vier gegen Drei für die Gäste.
23
20:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Joe Whitney (Iserlohn Roosters)
Nach etwa einer Minute ist das Iserlohner Powerplay beendet. Wegen eines Beinstellen in der neutralen Zone gegen Marco Sternheimer wird Joe Whitney für zwei Minuten zum Zuschauer.
23
20:24
Whitney ans Gestänge! Zentral von der blauen Linie passt Casey Bailey in den rechten Bullykreis, wo Joe Whitney nicht lange fackelt und das kleine Schwarze an den kurzen Pfosten nagelt.
22
20:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Henry Haase (Augsburger Panther)
Nach einem Beinstellen gegen Joel Lowry hinter dem eigenen Tor muss sich Henry Haase in der Kühlbox einfinden.
21
20:20
Beginn 2. Drittel
20
20:06
Drittelfazit:
Nach 20 Minuten führen die Augsburger Panther im heimischen Curt-Frenzel-Stadion gegen die Iserlohn Roosters mit 2:0. Dabei hatten die Gäste zunächst besser in die Partie gefunden, bestimmten die ersten knapp drei Minuten - bis die Hausherren zu ihrem ersten Torschuss kamen und sofort trafen. Mit einem Schlag waren die Fuggerstädter im Spiel und beim IEC riss der Faden komplett. Fortan also spielten nur noch die Jungs von Tray Tuomie, legten einen zweiten Treffer nach, vermochten die Führung aufgrund ihrer Powerplay-Schwäche aber in zwei Überzahlsituationen nicht weiter auszubauen. Als dann die Roosters erstmals einen Mann mehr auf dem Eis hatten, fand das Team von Brad Tapper zumindest wieder in den Spielrhythmus. Somit gestalteten sich die letzten Minuten nicht mehr ganz so einseitig und die Sauerländer glichen die Schussbilanz etwas an, die nun nur noch mit 12:9 für den AEV spricht.
20
20:03
Ende 1. Drittel
20
20:03
Von der rechten Seite stochert Marko Friedrich den Puck zu Mitte. Dort geniesst Joel Lowry recht viel Freiraum, möchte links um Markus Keller herum, schiesst aber knapp am linken Pfosten vorbei.
19
20:01
Dennoch konnten die Gäste durch ihre Überzahlsituation zumindest etwas Rhythmus aufnehmen und sind nun besser drin. Damit gestaltet sich die Begegnung viel offener.
18
19:59
Auf halbrechts versucht es Brad McClure auf eigene Faust, windet sich geschickt zwischen zwei Iserlohner Verteidigern durch und kommt zum Abschluss. Auch dieser Schuss verfehlt das Tor.
17
19:58
Casey Bailey spielt von der blauen Linie nach links, wo Joe Whitney jetzt unterwegs ist. Nach dessen Schuss setzt Alexandre Grenier links neben der Kiste nach - vorbei. Kurz darauf sind die Panther wieder komplett.
16
19:56
Nach einem Querpass nimmt Joe Whitney im rechten Bullykreis Mass. Markus Keller geniesst freie Sicht und macht die Scheibe fest. Immerhin kommen die Roosters jetzt erstmals nach der Anfangsphase wieder offensiv zur Geltung.
15
19:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jaroslav Hafenrichter (Augsburger Panther)
Während sich die Referees beraten, erhebt sich Baxmann langsam wieder, verlässt aus eigener Kraft das Eis und verschwindet erst einmal in die Kabine. Dann verkünden die Unparteiischen ihr Urteil gegen Jaroslav Hafenrichter, der also wegen des Bandenchecks doch für zwei Minuten runter muss.
15
19:53
Jens Baxmann wird hinter dem eigenen Tor von Jaroslav Hafenrichter in die Bande gecheckt und bleibt auf dem EIs liegen. Eine Strafe ist zunächst nicht angezeigt, die Partie aber wird dann unterbrochen.
13
19:52
Ohne grosse Mühe kontrollieren die Hausherren das Geschehen, müssen darüber hinaus nur auf die Fehler des Gegners warten. Einen solchen erlaubt sich nun Ryan O'Connor an der eigenen blauen Linie. Spencer Abbott hat freie Bahn, scheitert aber an Andreas Jenike.
12
19:49
Scott Valentine passt in den linken Bullykreis. Von dort zieht Wade Bergmann ab. Andreas Jenike friert die Scheibe im Nachfassen ein. Das ist einer der ganz wenigen Schüsse in diesem Powerplay. Dann kehrt Erik Buschmann auch schon zurück.
11
19:48
Immer wieder müssen die Panther neu anlaufen, halten sich stets nur kurz in der Angriffszone auf. So lässt sich natürlich kein Druck aufbauen.
10
19:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Erik Buschmann (Iserlohn Roosters)
Wegen eines Hakens gegen Spencer Abbott muss schon wieder ein Iserlohner runter. Es trifft Erik Buschmann. So wird es für den IEC natürlich schwer, hier wieder in die Gänge zu kommen.
7
19:44
Augsburg vermag die Führung mit einem Mann mehr nicht auszubauen. Das schlechteste Powerplay der Liga bestätigt seinen Ruf. Mit der Rückkehr von Tim Fleischer füllen die Gäste ihre Reihen wieder auf.
5
19:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tim Fleischer (Iserlohn Roosters)
Erstmals öffnet sich die Tür zu einer der Strafbänke. Dort muss sich Tim Fleischer nach einem Beinstellen gegen Michael Clarke einfinden.
5
19:38
Tor für die Augsburger Panther, 2:0 durch Brad McClure
Rechts in der Rundung behauptet sich John Rogl. Dann übernimmt Jaroslav Hafenrichter fährt hinters Tor und passt in den Slot. Dort erweist sich Brad McClure als handlungsschnell, befördert das Hartgummi durch die Schoner von Andreas Jenike ins Tor und trifft zum siebten Mal in dieser Saison.
3
19:35
Tor für die Augsburger Panther, 1:0 durch Maximilian Eisenmenger
Über die rechte Seite schleppt Marco Sternheimer den Puck in die Angriffszone und passt dann in die Mitte. Das Spielgerät wird abgefälscht und landet mit Glück bei Maximilian Eisenmenger, der vor Andreas Jenike die Ruhe behält, überlegt rechts am Goalie vorbeizieht und und das Ding mit der Rückhand einschiebt. Gleich der erste Augsburger Torschuss sitzt und beschert Eisenmenger den vierten Saisontreffer.
2
19:34
Im linken Bullykreis wird Alexandre Grenier von Casey Bailey bedient und schliesst mit der Rückhand ab. Der Schuss verfehlt die Kiste knapp, doch Grenier setzt nach, passt von hinter dem Tor zu Joe Whitney, der an Markus Keller scheitert.
1
19:31
Spielbeginn
19:28
Für Ordnung auf dem Eis sollen im Curt-Frenzel-Stadion die Hauptschiedsrichter Aleksi Rantala und Bastian Steingross sorgen. Den beiden gehen die Linesmen Gabriel Gaube und Marius Wölzmüller zur Hand.
19:22
Beide Trainer setzen heute auf ihre Stammtorhüter. So stehen Markus Keller auf Augsburger und Andreas Jenike auf Iserlohner Seite zwischen den Pfosten. Beide Goalies haben zwei Shutouts zu Buche stehen. Letzterer steht mit einer Fangquote von 91,61 Prozent, einem Gegentorschnitt von 2,89 und 13 Saisonsiegen knapp besser da. Die Zahlen von Keller: 90,42 Prozent, 3,0 Gegentore pro Spiel und zwölf Siege.
19:15
Powerplay jedoch können die bayerischen Schwaben gar nicht. Lediglich 16 Überzahltore und eine Erfolgsquote von unter zwölf Prozent sind die schlechtesten Werte in der DEL. Auch im Penaltykilling haben die Panther gegenüber den Roosters das Nachsehen - wenn auch längst nicht so deutlich. Allerdings hat der AEV Unterzahlspiel so häufig gar nicht nötig, ist man doch das fairste Team der Liga. Knappe Vorteile hat Augsburg beim Bully, obwohl beide Teams da mit negativen Bilanzen unter 50 Prozent unterwegs sind.
19:07
Augsburg befindet sich in einer Phase von vier Heimspielen in Serie, wobei zwei bereits mit unterschiedlichem Erfolg bestritten wurden. Nach einem 5:2-Sieg gegen Bremerhaven am vergangenen Donnerstag zogen die Panther tags darauf gegen Wolfsburg mit 1:4 den Kürzeren. Der erste Aufeinandertreffen mit Iserlohn in dieser Saison gewannen die Fuggerstädter Ende März auswärts mit 4:3 nach Penaltyschiessen.
18:58
Am Freitag fingen sich die Roosters eine böse 0:5-Heimschlappe gegen Straubing ein, hatten am Tag zuvor aber zu Hause gegen Nürnberg mit 3:2 nach Verlängerung gewonnen. In den letzten sechs Auswärtsspielen ging der IEC stets als Verlierer vom Platz - bei den letzten beiden Ende März in Mannheim (2:1) und Schwenningen (2:3) aber jeweils erst nach der Overtime. Der letzte Sieg in der Fremde gelang Ende Februar in Düsseldorf (3:2).
18:49
Aus tabellarischer Sicht empfängt der Sechste aus dem Süden den Fünften der Gruppe Nord. Diese Platzierungen belegen, beide Mannschaften befinden sich unter Zugzwang. Nur ein Team jedoch kann heute drei Punkte ergattern, die für das Aufschliessen zum momentan Viertplatzierten der jeweiligen Gruppe nötig wären. Verlieren ist da eigentlich verboten, wobei die Iserlohner ja noch zumindest ein Nachholspiel in der Hinterhand haben.
18:42
Herzlich in der Deutschen Eishockey Liga! Seit heute läuft der 39. Spieltag, in dessen Rahmen um 19:30 Uhr die Partie zwischen den Augsburger Panthern und den Iserlohn Roosters stattfindet.

Aktuelle Spiele

18.04.2021 14:30
Adler Mannheim
Mannheim
4
1
2
1
Adler Mannheim
Krefeld Pinguine
Krefeld
2
0
0
2
Krefeld Pinguine
Beendet
14:30 Uhr
Augsburger Panther
Augsburg
6
3
0
2
0
Augsburger Panther
Eisbären Berlin
Berlin
5
0
2
3
0
Eisbären Berlin
Beendet
14:30 Uhr
n.P.
EHC München
München
6
2
1
3
EHC München
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
1
0
0
1
Düsseldorfer EG
Beendet
14:30 Uhr
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
2
1
1
Fischtown Pinguins
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
2
2
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
14:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
2
0
2
0
Grizzlys Wolfsburg
Straubing Tigers
Straubing
4
2
0
2
Straubing Tigers
Beendet
14:30 Uhr

Spielplan - 39. Spieltag

17.12.2020
Kölner Haie
Kölner Haie
4
1
1
2
0
Kölner Haie
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
1
1
2
0
Düsseldorfer EG
Beendet
19:30 Uhr
n.P.
18.12.2020
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
1
1
Eisbären Berlin
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
1
0
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
19.12.2020
Adler Mannheim
Mannheim
5
3
1
1
Adler Mannheim
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
16:30 Uhr
20.12.2020
EHC München
München
3
2
1
0
EHC München
Augsburger Panther
Augsburg
2
1
1
0
Augsburger Panther
Beendet
14:30 Uhr
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
0
1
ERC Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
17:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
0
2
2
Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine
Krefeld
1
1
0
0
Krefeld Pinguine
Beendet
19:30 Uhr
21.12.2020
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
3
0
2
1
Fischtown Pinguins
Kölner Haie
Kölner Haie
4
0
3
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
22.12.2020
Augsburger Panther
Augsburg
2
0
1
1
Augsburger Panther
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
0
2
1
Schwenninger Wild Wings
Beendet
18:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
0
Eisbären Berlin
Beendet
20:30 Uhr
n.P.
23.12.2020
Straubing Tigers
Straubing
3
0
2
1
0
Straubing Tigers
EHC München
München
4
0
2
1
0
EHC München
Beendet
18:30 Uhr
n.P.