DEL

München
4
1
1
2
EHC München
Iserlohn
2
0
1
1
Iserlohn Roosters
Beendet
19:30 Uhr
München:
20'
Peterka
27'
Roy
42'
Gogulla
59'
Parkes
 / Iserlohn:
25'
Grenier
44'
Bailey
60
22:16
Fazit:
Nun ist auch das Spiel in München beendet. Die erste Drittelpause ging heute rund 40 Minuten, da ein Loch in der Bande erst spät bemerkt wurde und der gesamte Scheibenabschnitt mühevoll ausgetauscht werden musste. Doch auch auf dem Spielfeld war eine Menge los. Die Iserlohn Roosters hätten die Punkte im Playoff-Rennen mehr gebraucht, müssen sich heute aber absolut keinen Vorwurf machen. Denn München zeigte sich bereits absolut in Playoff-Form und legte über weite Strecken eine ganz abgebrühte Leistung auf das Eis. Besonders freuen wird sich Youngster JJ Peterka, der das 2000. Tor in der DEL-Geschichte des EHC erzielt hat.
60
22:10
Spielende
60
22:09
Apropos leerer Kasten: Auch beim Stand von 2:4 ist von Andreas Jenike weit und breit nichts zu sehen. Eine Minute bleibt den Roosters noch.
59
22:07
Tor für EHC München, 4:2 durch Trevor Parkes
Da ist die Entscheidung! Ein tolles Bourque-Zuspiel aus der eigenen Hälfte findet Trevor Parkes. Der 29-Jährige kann zwei Mann abschütteln und schiebt in den leeren Kasten ein.
58
22:06
Weitere Konterchance für München. Doch auch die wird vergeben, Iserlohn geht All-in und nimmt schon zwei Minuten vor Ende Andreas Jenike vom Eis.
57
22:03
Mauer ist wieder dabei und schickt Philip Gogulla auf die Reise. Ein Tor hat der gebürtige Düsseldorfer bereits gemacht, doch es hätten auch mehr sein können. Nun trifft er von links das Aussennetz.
55
22:02
So langsam werden die Roosters etwas zwingender. Doch gleich ist das Powerplay schon wieder vorbei.
54
22:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frank Mauer (EHC München)
Der Flügelstürmer aus Heidelberg muss für einen hohen Stock vom Eis.
54
22:00
Sonst rächt sich das! München kombiniert sich wunderbar vor den Kasten, am Ende taucht Yasin Ehliz in zentraler Schussposition auf. Andreas Jenike ist zur Stelle!
52
21:59
Iserlohn verbucht im letzten Drittel deutlich mehr Abschlüsse. Doch so ein Ding wie eben muss dann auch mal rein.
51
21:56
Was macht denn Konrad Abeltshauser da? Gerade von der Strafbank zurück, legt er den Puck geistesgegenwärtig Joe Whitney vor. Der 33-Jährige visiert den Innenpfosten an, doch das Spielgerät zischt die Linie entlang und prallt gerade noch raus. München im Glück!
50
21:50
Deutlich mehr Unterbrechungen gerade. Aber das Powerbreak war natürlich vorgesehen.
49
21:49
So viel fällt den Roosters auch nach einer Auszeit nicht ein. Gerade steht Brent Aubin im Abseits.
47
21:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Konrad Abeltshauser (EHC München)
Die Strafe gegen Konrad Abeltshauser ist angezeigt. Doch da der Spielfluss derzeit kaum an Unterbrechungen leidet, darf der 28-Jährige aus Bad Tölz noch eine ganze Weile mitwirken.
44
21:40
Tor für Iserlohn Roosters, 3:2 durch Casey Bailey
Die umgehende Antwort! Alexandre Grenier stochert auf links gegen Daryl Boyle nach. Irgendwie bringt er den Puck in den Rückraum, wo Casey Bailey mit einem strammen Schuss Mass nimmt!
42
21:37
Tor für EHC München, 3:1 durch Philip Gogulla
Ist das die Vorentscheidung? Frank Mauer holt sich das Spielgerät von Julian Lautenschlager, dringt in das letzte Drittel ein und legt rüber zu Philip Gogulla. Der Rest ist Formsache.
41
21:36
Der Schlussabschnitt läuft. Iserlohn steht unter Zugzwang, da Düsseldorf gegen Augsburg in Führung liegt.
41
21:35
Beginn 3. Drittel
40
21:21
Drittelfazit:
Auch im zweiten Drittel zeigten beide Teams schönes Eishockey. Iserlohn kam zwischenzeitlich verdient zum Ausgleich, doch im Powerplay stellte München umgehend die alte Führung her und sorgte damit wohl für einen moralischen Nackenschlag bei den Roosters. Der EHC war dem dritten Tor in den letzten zehn Minuten näher, das wollte aber nicht mehr fallen. Somit ist hier weiter alles völlig offen.
40
21:17
Ende 2. Drittel
40
21:15
Ist das etwa die dritte unberechtigte Abseitsentscheidung gegen München? Diesmal kann nicht ganz aufgelöst werden, ob Trevor Parkes möglicherweise zu früh von der Bank aufgesprungen ist.
39
21:14
Verdeckter Schuss von Derek Roy. Der EHC ist bemüht, vor der letzten Drittelpause nachzulegen.
38
21:11
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Marko Friedrich (Iserlohn Roosters)
Der Mann aus Mittelfranken muss nach einem Check gegen den Kopf länger pausieren. Das anschliessende Gerangel bleibt folgenlos.
37
21:08
Plötzlich die Riesenchance für Joe Whitney! Danny aus den Birken kann den Puckverlust seiner Vorderleute aber gerade noch bereinigen.
37
21:07
Schon das dritte Icing der Roosters innerhalb weniger Minuten. Irgendwann in der Mitte des zweiten Drittels hat das Team von Brad Tapper komplett den Faden verloren.
36
21:06
Konrad Abeltshauser kickt das Hartgummi aus dem Slot mit der Hacke zu Andrew MacWilliam. Der Verteidiger kommt nicht ganz ran, das wäre sonst ein ganz feiner Treffer gewesen.
35
21:03
JJ Peterka von halbrechts. Iserlohn muss im Anschluss das Icing nehmen. Mittlerweile verbucht München ein leichtes Plus an Abschlüssen.
34
21:01
Zweite fragwürdige Abseitsentscheidung gegen die Hausherren, diesmal erwischt es Derek Roy. Gerade wurde schon Trevor Parkes zu Unrecht zurückgepfiffen.
32
20:59
Derek Roy trifft aus zentraler Position die Latte! Von dort prallt das Spielgerät fast Andreas Jenike an den Rücken, ein dritter Treffer mit Beihilfe der Gäste wäre aber zu viel des Guten gewesen.
31
20:58
Gerade ist die Luft ein wenig raus, München hat das Geschehen gut im Griff.
29
20:55
Es ist weiter ein attraktives Eishockeyspiel mit zwei Teams auf Augenhöhe. Für die Roosters ist noch alles drin, im zweiten Drittel verbuchen sie sogar leicht mehr Abschlüsse.
27
20:50
Tor für EHC München, 2:1 durch Derek Roy
Im Powerplay geht München wieder in Führung! Ein Schuss prallt von der Bande wieder vor den Kasten zurück. Nach Querpass von Derek Roy ist es mit Ryan O'Connor wieder ein Gästeakteur, der sich die Scheibe in die eigenen Maschen lenkt.
25
20:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marko Friedrich (Iserlohn Roosters)
Kurz nach dem Ausgleich schwächen sich die Sauerländer selbst.
25
20:43
Tor für Iserlohn Roosters, 1:1 durch Alexandre Grenier
Da ist der Ausgleich für die Roosters! Alexandre Grenier gibt sich auf links ganz uneigennützig und legt quer zum gegenüber mitgelaufenen Casey Bailey. Der Mann aus Alaska scheitert mit seinem Versuch ins lange Eck, doch Grenier ist zur Stelle und schiebt aus spitzem Winkel ein! Somit wird er für seine Kameradschaft doch noch belohnt.
24
20:42
Kaum sind die Oberbayern wieder vollzählig, kommen sie zur besten Chance im zweiten Durchgang. Einen Weitschuss von Chris Bourque lenkt Andreas Jenike gerade noch mit dem Schoner ins Fangnetz.
23
20:41
Nur ein Unterzahl-Tor kassierte München in den letzten fünf Partien. Gerade ist es fast soweit, weil Don Jackson zwei Spieler zum Wechseln schickt. Doch insgesamt verteidigen die Landeshauptstädter das Iserlohner Powerplay souverän.
21
20:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannic Seidenberg (EHC München)
Yannic Seidenberg muss schon wieder pausieren. Für einen Check gegen Brent Raedeke geht es für ihn zwei Minuten auf die Strafbank.
21
20:38
Hurra, nach fast 40 Minuten ist die Drittelpause endlich beendet!
21
20:37
Beginn 2. Drittel
20
20:34
Es wird weiter fleissig gehämmert. Sobald die Verbindungsstücke angebracht sind, müsste es aber eigentlich weitergehen können.
20
20:26
Das Loch ist wohl erst spät in der Drittelpause aufgefallen, sonst hätte man sich schon vorher darum gekümmert. Mittlerweile wird allerdings kräftig gewerkelt. Nicht nur die Bande, sondern der gesamte Scheibenabschnitt muss ausgetauscht werden.
20
20:20
Es gibt ein Problem. Ein grosses Loch in Schlägerform sorgt dafür, dass die Bande ausgetauscht werden muss und sich der Start in den Mittelabschnitt wohl um rund zehn Minuten verzögert.
20
20:05
Drittelfazit:
Der EHC München liegt zur Drittelpause nicht unverdient mit 1:0 in Front. Auf beiden Seiten hätten noch mehr Tore fallen können, die Goalies zeigten sich lange aber in guter Tagesform - bis Andreas Jenike sich das Hartgummi 52 Sekunden vor Schluss selbst mit der Kufe reinlegte.
20
20:01
Ende 1. Drittel
20
20:00
Tor für EHC München, 1:0 durch John-Jason Peterka
Kurz vor Schluss ist es doch noch so weit - Eigengewächs John-Jason Peterka erzielt das 2000. DEL-Tor der Münchner! Zumindest geht es auf sein Konto, auch wenn Andreas Jenike die Scheibe unglücklich mit dem rechten Fuss in den eigenen Kasten bugsiert. Vorausgegangen war ein Fernschuss vor Andrew MacWilliam, der das Chaos vor dem Gehäuse erst eingeleitet hatte.
18
19:57
Kaum was los im Vier-gegen-Vier. Danach verbucht Philip Gogulla von halblinks aber die nächste klare Möglichkeit für München.
15
19:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andrew MacWilliam (EHC München)
15
19:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Torsten Ankert (Iserlohn Roosters)
15
19:54
Torsten Ankert hindert Derek Roy am Aufstehen, Andrew MacWilliam kommt von hinten angerauscht und knöpft sich Ankert vor. Hätte sich MacWilliam zurückgehalten, wäre sein Team zwei Minuten in Überzahl gewesen, denn die Strafe gegen Ankert war längst angezeigt.
15
19:52
Wieder nicht? Tatsächlich, auch den Nachschuss von Philip Gogulla wehrt Andreas Jenike irgendwie ab! Eine Strafe ist angezeigt.
13
19:52
Gerade hätte Julian Lautenschlager eigentlich viel Platz gehabt, braucht mit dem Abschluss aber zu lange. Klare Gelegenheiten sind auf beiden Seiten vorhanden, das erste Tor ist eigentlich nur eine Frage der Zeit.
11
19:47
Jetzt ist allerdings John-Jason Peterka frei durch und bleibt aus halbrechter Position an Andreas Jenike hängen!
10
19:47
Das Powerplay der Münchner bleibt recht wirkungslos. Ein weiteres Indiz dafür, dass Iserlohn mittlerweile gut reingefunden hat.
8
19:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Griffin Reinhart (Iserlohn Roosters)
Nun holt sich allerdings Griffin Reinhart die erste Strafe der Partie ab. Cross Check heisst das Urteil.
8
19:43
Casey Bailey verbucht die bislang beste Gelegenheit der Partie! Doch Danny aus den Birken reagiert hervorragend.
7
19:41
Bei den Münchnern ist Yasin Ehliz bislang der deutlich gefährlichste Mann.
4
19:35
Nun auch der erste zwingende Abschluss der Gäste. Alexandre Grenier versucht es aus halblinker Position. Es ist eine packende Anfangsphase!
2
19:32
Die Oberbayern erwischen den besseren Start und verbuchen durch Yasin Ehliz gleich den ersten gefährlichen Abschluss. Andreas Jenike lenkt das Hartgummi gerade noch mit der Schulter drüber!
1
19:31
Es geht los, München in Dunkelblau hält den ersten Puck in den eigenen Reihen!
1
19:30
Spielbeginn
19:21
Die Starting Six beider Teams: Für München beginnen Danny aus den Birken, Zach Redmond, Mathew Maione, Trevor Parkes, Yannic Seidenberg und Chris Bourque. Die erste Line der Roosters bilden Andreas Jenike, Bobby Raymond, Torsten Ankert, Joel Lowry, Brent Raedeke und Brent Aubin.
19:15
Das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften ging völlig überraschend mit 8:3 an die Roosters. Alexandre Grenier und Joe Whitney gelangen am Seilersee Doppelpacks. Insgesamt vier Treffer fielen an jenem Abend im Powerplay - mal sehen, ob das Über-/Unterzahlspiel heute ein ähnlicher Faktor sein wird.
19:10
München musste zuletzt nach neun Siegen in Folge wieder eine Niederlage hinnehmen. In Wolfsburg unterlagen die Oberbayern gar mit 1:5. Gut möglich, dass zum Ende hin die Spannung etwas weicht, schliesslich ist der zweite Platz in der Südgruppe bereits in Stein gemeisselt.
19:04
Ihre hervorragende Ausgangsposition haben sich die Roosters in der letzten Woche erspielt. Einem 5:2 in Augsburg folgte ein 3:2-Overtime-Heimerfolg gegen Schwenningen und gestern ein 3:2 in Ingolstadt. Nun liegt man einen Punkt vor der ebenfalls formstarken DEG, die allerdings eine Partie mehr auf dem Buckel hat. Da für ein Nachholspiel keine Zeit mehr ist, wird am Ende der Schnitt entscheidend sein.
18:52
Schönen Abend und herzlich willkommen zum vorletzten Spieltag in der DEL! Im Münchner Olympia-Eisstadion sind heute die Iserlohn Roosters gefordert. Mit einem Sieg wären sie bereits sicher für die Playoffs qualifiziert. Um 19:30 Uhr geht es los!

Aktuelle Spiele

18.04.2021 14:30
Adler Mannheim
Mannheim
4
1
2
1
Adler Mannheim
Krefeld Pinguine
Krefeld
2
0
0
2
Krefeld Pinguine
Beendet
14:30 Uhr
Augsburger Panther
Augsburg
6
3
0
2
0
Augsburger Panther
Eisbären Berlin
Berlin
5
0
2
3
0
Eisbären Berlin
Beendet
14:30 Uhr
n.P.
EHC München
München
6
2
1
3
EHC München
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
1
0
0
1
Düsseldorfer EG
Beendet
14:30 Uhr
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
2
1
1
Fischtown Pinguins
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
2
2
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
14:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
2
0
2
0
Grizzlys Wolfsburg
Straubing Tigers
Straubing
4
2
0
2
Straubing Tigers
Beendet
14:30 Uhr

Spielplan - 41. Spieltag

17.12.2020
Kölner Haie
Kölner Haie
4
1
1
2
0
Kölner Haie
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
1
1
2
0
Düsseldorfer EG
Beendet
19:30 Uhr
n.P.
18.12.2020
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
1
1
Eisbären Berlin
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
1
0
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
19.12.2020
Adler Mannheim
Mannheim
5
3
1
1
Adler Mannheim
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
16:30 Uhr
20.12.2020
EHC München
München
3
2
1
0
EHC München
Augsburger Panther
Augsburg
2
1
1
0
Augsburger Panther
Beendet
14:30 Uhr
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
0
1
ERC Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
17:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
0
2
2
Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine
Krefeld
1
1
0
0
Krefeld Pinguine
Beendet
19:30 Uhr
21.12.2020
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
3
0
2
1
Fischtown Pinguins
Kölner Haie
Kölner Haie
4
0
3
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
22.12.2020
Augsburger Panther
Augsburg
2
0
1
1
Augsburger Panther
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
0
2
1
Schwenninger Wild Wings
Beendet
18:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
0
Eisbären Berlin
Beendet
20:30 Uhr
n.P.
23.12.2020
Straubing Tigers
Straubing
3
0
2
1
0
Straubing Tigers
EHC München
München
4
0
2
1
0
EHC München
Beendet
18:30 Uhr
n.P.