DEL

Schwenningen
5
1
4
0
Schwenninger Wild Wings
Kölner Haie
3
2
0
1
Kölner Haie
Beendet
14:30 Uhr
Schwenningen:
14'
Thuresson
22'
Weiß
24'
Thuresson
26'
Spink
32'
Cerny
 / Kölner Haie:
5'
Akeson
17'
Gagné
43'
Müller
60
17:01
Fazit:
Die Schwenninger Wild Wings gewinnen zum Abschluss mit 5:3 gegen die Kölner Haie, gehen aber ebenso wie die Rheinländer nun in die Saisonpause! Durch den parallelen Sieg der Straubing Tigers bleiben die Schwarzwälder auf Rang fünf hängen. Letztlich haben die Wild Wings die Playoffs verpasst, weil sie zu oft so gespielt haben wie heute - mit zwei völlig unterschiedlichen Gesichtern. Einem furiosen Mittelabschnitt (4:0) standen zwei mässige Drittel gegenüber, in denen eine Kölner Mannschaft sicher noch mehr getan hätte, wenn es noch um die Playoffs gegangen wäre. Somit gehen hier alle nun in den wohlverdienten Urlaub, ehe die Vorbereitungen auf die neue Saison beginnen. Tschüss aus Schwenningen und noch einen schönen Sonntag!
60
16:56
Spielende
59
16:54
Mittlerweile ist die Partie in Wolfsburg aus. Straubing hat gewonnen und Schwenningen damit keine Chance mehr auf die Playoffs. Die Partie trudelt jetzt hier gemütlich aus.
56
16:50
Köln haut jetzt hier aber auch nicht mehr alles rein, kommt aber dennoch zu einer Riesenmöglichkeit! Akeson wird links freigespielt und will ins kurze Eck vollenden, doch Eriksson pariert bärenstark!
54
16:47
Viel kommt in Überzahl nicht von den Hausherren. Ob es die schlechte Kunde aus Wolfsburg war oder irgendetwas anderes, bleibt unklar. Auf jeden Fall geht bei Schwenningen nichts mehr zusammen.
52
16:45
Weiter geht es mit zwei Minuten Powerplay für die Wild Wings.
52
16:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Weiss (Schwenninger Wild Wings)
52
16:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Will Weber (Schwenninger Wild Wings)
52
16:44
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Moritz Müller (Kölner Haie)
52
16:44
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Sebastian Uvira (Kölner Haie)
52
16:40
Rudelbildung! Moritz Müller geht irgendwas gegen den Strich und er legt sich gleich mit mehreren Schwenningern an. Dann kommt auch noch Uvira dazu und es bildet sich ein blau-weiss-rotes Knäuel mit ein paar Linesmen dazwischen. das wird Strafen geben!
51
16:37
Nach einem Schlägerbruch bei Sebastian Uvira hat Alexander Weiss die nächste Chance für die Wild Wings, kann aber Justin Pogge nicht umkurven. Es geht noch einmal ins Powerbreak!
49
16:35
Die Haie haben nun natürlich nochmal Lunte gerochen und richtig Bock, sich doch mit einem Sieg in den Urlaub zu verabschieden. Jamie MacQueen fährt mal einen halbherzigen Konter für die Blauen, kommt aber an Zerressen nicht vorbei.
46
16:31
Die Wild Wings sind in diesem Drittel bisher ein wenig zu passiv und laden die Gäste immer wieder ein. Schon komisch, wie es bei Schwenningen in dieser Partie auf und ab geht.
43
16:26
Tor für Kölner Haie, 5:3 durch Marcel Müller
Die Haie sind noch da! Müller stürmt über links ins Angriffsdrittel, spielt einen feinen Doppelpass mit Jason Akeson und trifft vom Bullykreis platziert ins kurze Eck.
43
16:26
Im Kölner Tor steht mittlerweile übrigens Justin Pogge, der auch gleich mal zwei Saves verbucht.
42
16:24
Die gute Nachricht für die Wild Wings: Köln bleibt ohne Powerplaytreffer und es bleibt beim 5:2. Die Schlechte: Straubing führt in Wolfsburg wieder mit zwei Toren und hat damit Platz vier wieder erobert.
41
16:22
Mit einer Minute Powerplay für die Gäste geht es in den Schlussabschnitt.
41
16:22
Beginn 3. Drittel
40
16:05
Drittelfazit:
Mit einem fulminanten Mitteldrittel drehen die Schwenninger Wild Wings die Partie gegen Köln und machen aus einem 1:2 ein 5:2! Von den Haien, für die es hier um nichts mehr geht, kam nach dem dritten Gegentor gar nichts mehr und die Hausherren spielten sich in einen Rausch. Angeführt von Doppelpacker Thuresson ging es ab auf die Siegerstrasse und womöglich auch ab in die Playoffs. Denn im Parallelspiel haben die Grizzlys gegen die Tigers ausgeglichen und nach aktuellem Stand wäre Schwenningen Vierter. 20 Minuten sind aber in beiden Arenen noch zu absolvieren!
40
16:03
Ende 2. Drittel
40
16:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Weiss (Schwenninger Wild Wings)
40 Sekunden vor der Sirene fängt sich Weiss noch eine Strafe wegen Stockschlags ein.
39
16:00
Schwenningen steht ganz kurz davor, hier endgültig den Deckel draufzumachen. Die Wild Wings halten die Kölner Reihe ewig auf dem Eis und verbuchen einen Abschluss nach dem anderen. Das sieht fast aus wie ein Trainingsspiel. Das Ding muss nur noch rein.
37
15:58
Die Haie haben sich nach dem starken Start mittlerweile ein bisschen in ihr Schicksal ergeben. Auf der Bank wird reihenweise der Kopf geschüttelt, es wird kaum noch gecheckt und Goalie Hannibal Weitzmann flucht hinter seiner Maske.
35
15:55
Was für ein zweites Drittel aus Sicht der Wild Wings! Mit einem Viererpack haben die Schwarzwälder das Spiel gedreht, zudem hat Wolfsburg gegen Straubing ausgeglichen. Nach jetzigem Stand wäre Schwenningen in den Playoffs!
32
15:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sebastian Uvira (Kölner Haie)
Uvira hat nach dem Tor einiges zu sagen und fängt sich eine Strafe ein.
32
15:50
Tor für Schwenninger Wild Wings, 5:2 durch David Cerny
Kurioser Treffer! Cerny schiebt die Scheibe zu Weitzmann und geht konsequent hinterher. Der Kölner Goalie reagiert etwas behäbig und als er die Fanghand gerade auf die Scheibe drücken will, ist Cerny schon da und schiebt das Ding drunter durch über den Innenpfosten ins Tor. Dicker Patzer von Weitzmann!
29
15:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dylan Yeo (Schwenninger Wild Wings)
29
15:46
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Landon Ferraro (Kölner Haie)
Ferraro beendet das Powerplay gleich wieder und wandert wegen Stockschlags ein. Dann gibt es auch noch eine leichte Rauferei mit Dylan Yeo, der weitere zwei Minuten nach sich zieht.
29
15:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Johannes Huss (Schwenninger Wild Wings)
Erste Strafe gegen die Hausherren! Huss muss wegen Stockschlags in die Box.
28
15:37
Köln zeigt sich zumindest mal wieder vor dem Tor von Joacim Eriksson und zwingt den Goalie, die Scheibe festzumachen.
26
15:33
Tor für Schwenninger Wild Wings, 4:2 durch Tylor Spink
Wahnsinn! Die Hausherren schlagen in Überzahl sofort zu und machen das dritte Tor innerhalb von fünf Minuten! Tyson Spink bringt die Scheibe tief hinter das Tor, wo Troy Bourke sich einsetzt und das Ding in den Torraum schiebt. Tylor Spink hat dort viel Platz und muss nur noch vollenden.
25
15:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marcel Müller (Kölner Haie)
Müller muss wegen Beinstellens ab auf die Strafbank. Powerplay Wild Wings!
24
15:27
Tor für Schwenninger Wild Wings, 3:2 durch Andreas Thuresson
Partie gedreht! Schwenningen geht viel aggressiver zu Werke als im ersten Abschnitt und arbeitet das Ding rein! Troy Bourke bringt den Puck in den Slot, dort wird wild gestochert. Müller stolpert über die Scheibe und behindert seinen eigenen Goalie, Thuresson netzt ein und schnürt den Doppelpack.
22
15:24
Tor für Schwenninger Wild Wings, 2:2 durch Alexander Weiss
Ausgleich! Und das war fast eine Kopie des ersten Treffers! Wieder wird der Puck von der Blauen einfach mal gen Kiste geschmissen und Weiss fälscht mit dem Rücken zum Tor ab. Diesmal nicht zu Thuresson, sondern direkt in die Maschen!
21
15:22
Beginn 2. Drittel
20
15:08
Drittelfazit:
Das Playoffticket der Schwenninger Wild Wings ist in weite Ferne gerückt. Nach 20 Minuten liegen die Gastgeber gegen locker aufspielende Kölner Haie mit 1:2 zurück und sind damit noch gut bedient. Zweimal rettete der Pfosten für die Wild Wings, zudem nahm Joacim Eriksson einige Abschlüsse weg. Durch den überraschenden Treffer von Thuresson sind die Hausherren zumindest noch halbwegs im Spiel. Allerdings muss nicht nur hier alles besser werden für die Schwarzwälder, denn Playoffkonkurrent Straubing führt in Wolfsburg mit 2:0 und wäre damit sowieso durch. Bis gleich!
20
15:04
Ende 1. Drittel
19
15:03
Gerade als die Wild Wings besser ins Spiel zu finden schienen, haben die Haie erneut zugeschlagen. Köln agiert hier durchaus fokussiert und will sich ordentlich verabschieden. Die Hausherren hingegen für einen Playoffkandidaten nach wie vor zu pomadig.
17
14:58
Tor für Kölner Haie, 1:2 durch Kevin Gagné
Und schon sind die Haie wieder vorne! Jon Matsumoto tanzt seinen Gegenspieler an der Bande gleich zweimal aus, nimmt den Kopf hoch und bringt das Hartgummi scharf vor das Tor. Dort lauert Gagné und verbucht den Tip-in mit der Rückhand.
14
14:52
Tor für Schwenninger Wild Wings, 1:1 durch Andreas Thuresson
Aus dem Nichts! Schwenningen hält den Puck endlich mal eine Weile im Angriffsdrittel und wirft ihn von der Blauen Richtung Tor. Dort fälscht zunächst Alexander Weiss ab und lässt das Ding vor die Füsse von Thuresson plumpsen, der aus kurzer Distanz locker einnetzt.
14
14:51
Nächste gute Chance für Köln! Erneut ist es James Sheppard, der völlig frei vor Joacim Eriksson auftaucht und schon wieder den Pfosten trifft!
12
14:48
Jetzt kommt nach einem Kölner Aufbaufehler zumindest mal ein Abschluss für die Hausherren raus. Daniel Pfaffengut kann das Spielgerät aus zentralen fünf Metern aber nicht im Tor unterbringen.
10
14:47
Dafür, dass die Wild Wings hier zwingend punkten müssen, ist das ein äusserst gemächlicher Auftakt. Schwenningen kommt überhaupt nicht ins Angriffsdrittel und wartet noch auf den ersten Abschluss.
7
14:41
Die Hausherren sind noch überhaupt nicht im Spiel. Genau wie gegen Krefeld starten die Wild Wings schwach, stehen hinten offen und kriegen offensiv nichts zustande.
5
14:37
Tor für Kölner Haie, 0:1 durch Jason Akeson
Kaum wieder komplett gehen die Gäste mit ihrer zweiten guten Möglichkeit in Front! Die Wild Wings verteidigen das nicht gut und lassen Akeson im hohen Slot viel zu viel Raum. Der wuchtet die Scheibe krachend an Eriksson vorbei.
4
14:37
Schwenningens Special Teams sind noch nicht auf Betriebstemperatur. Im Powerplay kommen die Hausherren zwei Minuten lang nicht zu einem einzigen echten Abschluss.
2
14:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jan Luca Sennhenn (Kölner Haie)
Jetzt aber die Strafe gegen die Haie! Sennhenn muss wegen Haltens in die Kühlbox.
1
14:33
Nach nur 20 Sekunden die erste dicke Chance für die Gäste! James Sheppard nimmt sich den Abschluss und jagt den Puck aus dem rechten Bullykreis an den Pfosten!
1
14:31
Auf gehts! Joacim Eriksson beginnt im Kasten der in Blau gekleideten Gastgeber, Hannibal Weitzmann hütet das Tor der rot-weissen Gäste.
1
14:31
Spielbeginn
14:18
Die Haie hatten im Norden auch lange Chancen im Playoffrennen. Nach nur einem Sieg aus den letzten fünf Spielen ist nun aber klar, dass die Rheinländer nach dieser Partie in den Urlaub gehen und erstmals in zwei aufeinanderfolgenden Spielzeiten die K.O.-Phase verpassen. "Wir haben Lehrgeld bezahlt", gab Geschäftsführer Philipp Walter zu, nachdem die junge Kölner Mannschaft zuletzt einige Partien trotz Führung nicht gewinnen konnte. Einen versöhnlichen Saisonabschluss wollen die Domstädter heute für ihre Fans aber trotzdem aufs Eis zaubern.
14:11
Die Wild Wings hätten eine deutlich bessere Ausgangsposition im Rennen um Rang vier haben können, wenn sie nicht zuletzt zwei unnötige Overtime-Pleiten kassiert hätten. Zunächst musste man sich trotz Führung in Iserlohn geschlagen geben, dann unterlag man sogar daheim dem abgeschlagenen Nord-Schlusslicht Krefeld. "Wir sind zwar jetzt enttäuscht, aber wir haben am Sonntag noch unsere Chance und werden alles geben", stellte Kapitän Travis Turnbull klar.
13:59
Während die Saison der Gäste aus dem Rheinland nach diesem Spiel definitiv enden wird, geht es für die Hausherren noch um alles. Schwenningen hat zwar einen Punkt mehr auf dem Konto als Straubing, liegt aber dennoch nur auf Rang fünf, da die Tigers ein Spiel weniger absolviert und dadurch den besseren Quotienten haben. Die Wild Wings müssen heute zwingend mindestens einen Punkt mehr holen als die Tigers in Wolfsburg, um in den Playoffs dabei zu sein.
13:58
Hallo und herzlich willkommen zum grossen Showdown der DEL-Hauptrunde! Die Schwenninger Wild Wings haben im Fernduell um das letzte Playoffticket der Süd-Gruppe die Kölner Haie zu Gast. Um 14:30 Uhr ist Face-off in der Helios-Arena!

Aktuelle Spiele

18.04.2021 14:30
Adler Mannheim
Mannheim
4
1
2
1
Adler Mannheim
Krefeld Pinguine
Krefeld
2
0
0
2
Krefeld Pinguine
Beendet
14:30 Uhr
Augsburger Panther
Augsburg
6
3
0
2
0
Augsburger Panther
Eisbären Berlin
Berlin
5
0
2
3
0
Eisbären Berlin
Beendet
14:30 Uhr
n.P.
EHC München
München
6
2
1
3
EHC München
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
1
0
0
1
Düsseldorfer EG
Beendet
14:30 Uhr
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
2
1
1
Fischtown Pinguins
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
2
2
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
14:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
2
0
2
0
Grizzlys Wolfsburg
Straubing Tigers
Straubing
4
2
0
2
Straubing Tigers
Beendet
14:30 Uhr

Spielplan - 42. Spieltag

17.12.2020
Kölner Haie
Kölner Haie
4
1
1
2
0
Kölner Haie
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
1
1
2
0
Düsseldorfer EG
Beendet
19:30 Uhr
n.P.
18.12.2020
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
1
1
Eisbären Berlin
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
1
0
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
19.12.2020
Adler Mannheim
Mannheim
5
3
1
1
Adler Mannheim
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
16:30 Uhr
20.12.2020
EHC München
München
3
2
1
0
EHC München
Augsburger Panther
Augsburg
2
1
1
0
Augsburger Panther
Beendet
14:30 Uhr
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
0
1
ERC Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
17:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
0
2
2
Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine
Krefeld
1
1
0
0
Krefeld Pinguine
Beendet
19:30 Uhr
21.12.2020
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
3
0
2
1
Fischtown Pinguins
Kölner Haie
Kölner Haie
4
0
3
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
22.12.2020
Augsburger Panther
Augsburg
2
0
1
1
Augsburger Panther
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
0
2
1
Schwenninger Wild Wings
Beendet
18:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
0
Eisbären Berlin
Beendet
20:30 Uhr
n.P.
23.12.2020
Straubing Tigers
Straubing
3
0
2
1
0
Straubing Tigers
EHC München
München
4
0
2
1
0
EHC München
Beendet
18:30 Uhr
n.P.