DEL

Bremerhaven
4
0
1
3
Fischtown Pinguins
Wolfsburg
2
1
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
20:30 Uhr
Bremerhaven:
25'
McGinn
56'
Uher
59'
Urbas
60'
Uher
 / Wolfsburg:
7'
Machacek
35'
Fauser
60
22:54
Fazit:
Die Fischtown Pinguins drehen in den letzten sechs Minuten das Spiel gegen die Grizzlys Wolfsburg und landen damit nach den Heimpleiten von Mannheim, Berlin und München doch noch den einzigen Favoritensieg am ersten Playoffabend! Die Gäste hatten das erste Drittel dominiert und hätten höher führen können als mit 1:0. Anschliessend wurde Bremerhaven aber kontinuierlich stärker und drängte im Schlussdrittel auf den Ausgleich. Als der dann geschafft war, blieben die Pinguins am Drücker und der wiedergenesene Jan Urbas sorgte für die Entscheidung. Das zweite und womöglich schon letzte Spiel dieser Serie steigt am Donnerstag um 19:30 Uhr in Wolfsburg. Bis dann!
60
22:47
Spielende
60
22:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mike Moore (Fischtown Pinguins)
Moore geht acht Sekunden vor Schluss nochmal runter. Das ändert natürlich gar nichts mehr.
60
22:43
Tor für Fischtown Pinguins, 4:2 durch Dominik Uher
Die Gäste starten tatsächlich beim Bully in der neutralen Zone ohne Torhüter und kriegen sofort die Quittung. Bremerhaven gewinnt den Puck und Uher netzt ins leere Tor. Doppelpack für den Tschechen und Auftaktsieg für die Pinguins!
59
22:43
63 Sekunden vor Schluss zieht Pat Cortina den Goalie und bittet zur Auszeit.
59
22:41
Tor für Fischtown Pinguins, 3:2 durch Jan Urbas
Spiel gedreht! Fischtown drückt und drückt und dann ist es der Rückkehrer, der für riesigen Jubel auf der Heimbank sorgt. Einmal mehr schleudern die Pinguins das Hartgummi von der Blauen direkt Richtung Tor, Urbas hält den Schläger rein und fälscht in den Giebel ab.
59
22:41
Dustin Strahlmeier macht die Scheibe fest! Wolfsburg ist nun ordentlich unter Druck und will erstmal nur in die Verlängerung.
58
22:40
Jetzt geht es wild hin und her! Bremerhaven ist obenauf und will das Ding hier in der regulären Spielzeit ziehen. Tye McGinn vergibt eine gute Möglichkeit, doch die Hausherren bleiben am Drücker.
56
22:35
Tor für Fischtown Pinguins, 2:2 durch Dominik Uher
Zwei Sekunden vor Ablauf der Überzahl treffen die Gastgeber tatsächlich zum schmeichelhaften Ausgleich! Uher hat direkt vor Strahlmeier ein einziges Mal ein paar Zentimeter Platz, kriegt die Scheibe sofort serviert und mogelt das Ding irgendwie am Wolfsburger Goalie vorbei.
55
22:35
Es gibt eine Riesenmöglichkeit, aber auf der anderen Seite! Spencer Machacek kann den Deckel mit einem Shorthander draufmachen, verfehlt die rechte Ecke aber um Zentimeter.
54
22:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Julian Melchiori (Grizzlys Wolfsburg)
Ist das die Chance für die Gastgeber? Melchiori muss nach einem Stockcheck auf die Strafbank und Bremerhaven darf nochmal in die Überzahl!
52
22:31
Bremerhaven ist erstaunlich harmlos. Hin und wieder fliegt mal eine Scheibe von der Seite Richtung Strahlmeier, doch es ist auch niemand da, um dem Wolfsburger Goalie das Leben schwer zu machen.
50
22:29
Die besseren Möglichkeiten hat weiter Wolfsburg! Spencer Machacek bricht über rechts durch und feuert dann auf die Brust von Brandon Maxwell.
49
22:26
Powerbreak! Die Fischtown Pinguins kriegen in diesem Schlussabschnitt bisher nicht viel gebacken und können disziplinierte Grizzlys kaum gefährden.
47
22:23
Valentin Busch hat die nächste gute Möglichkeit für die Gäste weil Wolfsburg hinter dem eigenen Tor zu nachlässig agiert. Auch er kommt aus kürzester Distanz aber nicht an Maxwell vorbei.
46
22:20
Die Grizzlys lauern nun natürlich auf Konter und haben die riesige Chance zur Vorentscheidung. Olimbs Schuss kracht vorbei und springt von der Bande zurück in den Slot. Anthony Rech ist zuerst an und drückt sofort ab, doch Brandon Maxwell macht die Tür zu!
44
22:17
Wolfsburg verteidigt den Vorsprung bisher souverän und stellt die Räume immer wieder stark zu. Deshalb kommen die Pinguins auch kaum mal spielerisch nach vorne und nehmen das nächste Icing.
42
22:14
Der finale Abschnitt beginnt mit einigen unerlaubten Weitschüssen. Fischtown will hier was bewegen, geht es aber zunächst etwas zu plump an.
41
22:12
Beginn 3. Drittel
40
21:58
Drittelfazit:
Auch nach zwei Dritteln sin die Grizzlys in Bremerhaven auf Kurs und führen nun mit 2:1! Die Pinguins starteten deutlich verbessert in den Mittelabschnitt und kamen durch McGinn zum verdienten Ausgleich. Nach einer halben Stunde wurde die bis dato erstaunlich faire Partie dann etwas härter und es kam mehr Feuer rein. Als die Gäste dann erstmals ins Powerplay durften, schlugen sie sofort zu und gingen durch Fauser erneut in Front. 20 Minuten bleiben den Gastgebern noch, um zumindest den Ausgleich zu erzielen und das Match in die Verlängerung zu schicken. Bis gleich!
40
21:53
Ende 2. Drittel
39
21:53
Die Pinguins werfen nun eine Scheibe nach der anderen Richtung Wolfsburger Tor. Zumeist nicht mal mit viel tempo, aber so ist hier durchgehend Gefahr in der Luft.
37
21:52
Pfosten! Bremerhaven sucht nach der schnellen Antwort und findet sie um ein Haar! Strahlmeier wäre geschlagen gewesen, doch das Hartgummi knallt knallt ans Gestänge.
35
21:47
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 1:2 durch Gerrit Fauser
Das Wolfsburger Powerplay sticht sofort! Die Gäste bringen das Hartgummi immer wieder scharf in den Slot und irgendwann landet das Ding bei Garrett Festerling. Der legt vor der Kiste mit viel Übersicht stark quer für Gerrit Fauser, der aus zentraler Position lässig vollstreckt.
34
21:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mitch Wahl (Fischtown Pinguins)
Nach 34 Minuten gibt es die erste Strafe gegen die Hausherren! Wahl muss wegen Beinstellens raus und die Grizzlys dürfen erstmals ins Powerplay.
31
21:41
Mittlerweile hat das Tempo der gesamten Partie ordentlich angezogen. Es geht zügig hin und her und beide Teams haben Chancen. Carson McMillan verpasst direkt vor dem Tor nur ganz knapp, im Gegenzug vergibt Wolfsburg ein 2-gegen-1 ohne Abschluss.
29
21:37
Es wird ein bisschen wilder und ruppiger auf dem Eis! Die Refs haben alle Hände voll zu tun, kommen aber erstmal ohne Strafe aus. Langsam wurde es aber auch mal Zeit, dass hier alle in den Playoffmodus schalten. Jetzt geht es erstmal ins Powerbreak!
27
21:31
Den Ausgleich haben die Hausherren sich verdient, da sie seit Wiederbeginn des aktivere Team sind. Fischtown kombiniert nun besser und schneller und die zuvor so frischen Grizzlys laufen oft hinterher.
25
21:27
Tor für Fischtown Pinguins, 1:1 durch Tye McGinn
Jetzt aber! Bremerhaven macht Dampf und feuert eine Scheibe nach der anderen auf Dustin Strahlmeier, der zweimal pariert. Matti Järvinen will dann klären, schmeisst das Spielgerät aber Tye McGinn vor die Füsse und der lässt sich nicht zweimal bitten. Vom rechten Bullykreis aus schlägt das Ding hoch im kurzen Eck ein.
24
21:26
Ganz knappes Ding! Miha Verlič bekommt den Puck direkt vor Strahlmeier auf die Kelle und drückt sie irgendwie am Goalie vorbei. das Hartgummi klatscht an den linken Innenpfosten, trudelt dann die Torlinie entlang und springt vom anderen Pfosten aus wieder raus.
22
21:22
Fischtown beginnt diesmal etwas forscher und erzwingt per Scheibengewinn in der neutralen Zone fast ein 3-gegen-2, spielt es dann aber zu langsam.
21
21:20
Beginn 2. Drittel
20
21:08
Drittelfazit:
Die Grizzlys Wolfsburg schnappen sich das erste Drittel bei den Fischtown Pinguins mit 1:0! Die Niedersachsen starteten unheimlich aggressiv und waren in den ersten zehn Minuten die klar bessere Mannschaft. Vor allem schienen die Gäste deutlich frischer und laufstärker zu sein. Spencer Machacek belohnte sein Team mit der Führung. Erst danach wurde Bremerhaven so langsam munterer, scheiterte aber mehrfach am starken Dustin Strahlmeier. Gleich geht es weiter mit dem zweiten Abschnitt in der Eis-Arena!
20
21:02
Ende 1. Drittel
19
20:59
Die letzten zwei Minuten in diesem ersten Drittel laufen. Momentan ist die Partie ein wenig zerfahren und es gibt kaum Torszenen.
17
20:57
Aus ihrer ersten Überzahl machen die Hausherren so gut wie gar nichts. Fischtown bekommt nicht eine einzige scharfe Scheibe Richtung Strahlmeier und Wolfsburg darf wieder auffüllen.
15
20:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Phil Hungerecker (Grizzlys Wolfsburg)
Die erste Strafe geht gegen die Gäste! Hungerecker muss wegen Hakens in die Kühlbox.
14
20:54
Der nächste Versuch der Gastgeber kommt von Ross Mauermann, bleibt aber an der Kelle von Pekka Jormakka hängen. Mittlerweile haben die Pinguins nach Torschüssen ausgeglichen.
13
20:51
Wolfsburg ist vor allem läuferisch total überlegen und immer zuerst am Puck. Immerhin feuern die Pinguins mal wieder einen Abschluss ab, der gar nicht so schlecht ist. Verlič landet aber beim gut reagierenden Strahlmeier.
11
20:48
Wann wachen die Gastgeber auf? Es spielt nach wie vor nur Wolfsburg und drängt auf den zweiten Treffer. Phillip Bruggisser scheitert von aussen an Brandon Maxwell.
9
20:43
Es geht ins erste Powerbreak! Wolfsburg ist bisher die deutlich aktivere Mannschaft und liegt hochverdient in Front. Die Pinguins sind noch immer nicht angekommen in den Playoffs.
7
20:40
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 0:1 durch Spencer Machacek
Die Grizzlys belohnen sich für einen beherzten Auftakt und gehen in Front! Machacek kurvt von links auf die Kiste zu und trifft trocken ins lange Eck.
4
20:36
Die Gäste beginnen sehr aggressiv und verbuchen die ersten Möglichkeiten. Bremerhaven muss lange auf dem Eis bleiben und ist vor allem mit Verteidigen beschäftigt.
1
20:32
Auf geht's! Im Bremerhavener Kasten steht Brandon Maxwell, das Gästetor hütet Dustin Strahlmeier.
1
20:31
Spielbeginn
20:16
Die Grizzlys haben sich im Norden dank eines starken Schlussspurts im engen Kampf um die Playoffplätze durchgesetzt. Vor der für sie selbst bedeutungslosen abschliessenden Niederlage gegen Straubing hatten die Niedersachsen sechs ihrer letzten sieben Spiele gewonnen und damit sogar Rang drei erobert. "Wir haben zuletzt sehr sehr gut gespielt und müssen uns vor niemandem verstecken", stellte Kapitän Sebastian Furchner klar. Allerdings ist Mannschaft von Pat Cortina durchaus gewarnt. Von den vier Hauptrundenduellen mit Bremerhaven gingen drei an die Pinguins.
20:03
Die Hausherren haben im Norden eine starke Saison gespielt und den zweiten Platz hinter den Berliner Eisbären schon früh abgesichert. Auf den letzten Metern ging den Nordlichtern ein wenig die Puste aus, aber das hatte keine Folgen mehr. Dennoch ist die Frage, wie es nach nur zwei Siegen aus den letzten sechs Partien um die Form der Pinguins steht. Heiss auf die Playoffs ist man an der Küste auf jeden Fall. "Das Gefühl ist da, aber es ist anders, weil die Serien kürzer sind", gab Headcoach Thomas Popiesch zu und legte nach: "Du darfst dir keinen Fehler erlauben. Weil das direkt böse bestraft wird. Das ist das Besondere: Dass man mit dieser Situation umgehen muss."
20:01
Guten Abend, liebe Eishockeyfreunde, und willkommen zum Viertelfinale in der DEL! Um 20:30 Uhr starten dann auch die Fischtown Pinguins und die Grizzlys Wolfsburg in die Playoffs. Spiel eins steigt in der Bremerhavener Eisarena!

Aktuelle Spiele

28.04.2021 18:30
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
2
0
0
1
1
Grizzlys Wolfsburg
Adler Mannheim
Mannheim
1
0
1
0
0
Adler Mannheim
Beendet
18:30 Uhr
n.V.
28.04.2021 20:30
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
2
1
1
0
ERC Ingolstadt
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
0
2
Eisbären Berlin
Beendet
20:30 Uhr
30.04.2021 18:30
Eisbären Berlin
Berlin
4
0
2
2
Eisbären Berlin
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
2
0
2
0
ERC Ingolstadt
Beendet
18:30 Uhr
30.04.2021 20:30
Adler Mannheim
Mannheim
1
1
0
0
Adler Mannheim
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
2
1
0
1
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
20:30 Uhr
02.05.2021 14:30
Eisbären Berlin
Berlin
2
0
0
2
0
Eisbären Berlin
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
0
1
1
1
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
14:30 Uhr
n.V.

Spielplan - Viertelfinale, 1. Spiel

20.04.2021
Adler Mannheim
Mannheim
2
2
0
0
0
Adler Mannheim
Straubing Tigers
Straubing
3
2
0
0
1
Straubing Tigers
Beendet
18:30 Uhr
n.V.
Eisbären Berlin
Berlin
3
2
1
0
Eisbären Berlin
Iserlohn Roosters
Iserlohn
4
2
0
2
Iserlohn Roosters
Beendet
19:30 Uhr
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
0
1
3
Fischtown Pinguins
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
2
1
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
20:30 Uhr
EHC München
München
1
0
1
0
EHC München
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
4
2
2
0
ERC Ingolstadt
Beendet
20:30 Uhr
22.04.2021
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
5
1
1
2
1
ERC Ingolstadt
EHC München
München
4
1
3
0
0
EHC München
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
1
2
0
Grizzlys Wolfsburg
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
0
2
0
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn
0
0
0
0
Iserlohn Roosters
Eisbären Berlin
Berlin
6
2
1
3
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr
26.04.2021
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
1
1
Eisbären Berlin
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
4
2
1
1
ERC Ingolstadt
Beendet
18:30 Uhr
Adler Mannheim
Mannheim
4
1
1
2
Adler Mannheim
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
20:30 Uhr
02.05.2021
Eisbären Berlin
Berlin
2
0
0
2
0
Eisbären Berlin
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
0
1
1
1
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
14:30 Uhr
n.V.