National League

Fribourg
0
0
0
0
HC Fribourg-Gottéron
Genève
5
1
1
3
Genève-Servette HC
Beendet
20:00 Uhr
Fribourg:
 / Genève:
3'
Rod
40'
Vouillamoz
50'
Winnik
54'
Rod
55'
Vouillamoz
22:16
Verabschiedung
Das war's! Vielen Dank fürs Mitfiebern und bis bald.
22:16
Ausblick
Für Fribourg ist die Saison beendet. Genf kann sich vorerst einige Tage erholen, wartet aber gespannt auf die Resultate der anderen Duellen.
22:09
Fazit 3. Drittel
Das dritte Drittel aus verschiedenen Perspektiven: Abwartend, dann zu undiszipliniert aus Freiburger Sicht. Clever und eiskalt vor dem Gehäuse aus Genfer Sicht. Die Drachen kassieren in der 49. Minuten gleich zwei Strafen und müssen in doppelter Unterzahl verteidigen. In der 50. Minute hängt Daniel Winnik die Scheibe ins linke obere Eck zum 3:0 für Genf. Nur wenige Minuten später muss der nächste Freiburger in die Kühlbox. In der 54. Minute erzielt Noah Rod seinen zweiten Treffer des Abends. Das Tor wird auch nach der Überprüfung der Unparteiischen gut geheissen. Eine Minute verstreicht und Genf hat einen weiteren Doppeltorschützen. Mathieu Vouillamoz erzielt den zweiten Playoff-Treffer seiner Karriere und sorgt dafür für das Schlussresultat in dieser Partie. Fribourg kann zusammenpacken, Genf muss die Resultate aus den anderen Spielen abwarten, qualifiziert sich aber auf jeden Fall für die Playoff-Halbfinals.
60
22:08
Spielende
Genf besiegelt den Sieg und sicher sich damit den Einzug ins Halbfinal! Für Fribourg ist die Saison vorbei. Genf gewinnt mit 5:0!
60
22:07
Ende 3. Drittel
60
22:06
Beinahe hat Abplanalp noch die Chance zum Treffer. Das wäre eine schöne Geschichte gewesen zum Schluss seiner Karriere.
59
22:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Simon Le Coultre (Genf-Servette)
Fribourg bekommt die Chance nochmals im Powerplay. Le Coultre begibt sich auf die Strafbank. Vermiest er seinem Kollegen im Tor den Shutout?
58
22:04
Noch knapp zwei Minuten verbleiben den Freiburgern noch in dieser Saison. Für Marc Abplanalp ist es ein bitterer Abschied nach einer langen Karriere. Der Verteidiger kommt nochmals aufs Eis, wahrscheinlich wird es der letzte Shift seiner Karriere sein.
57
22:01
Nach fünf Jahren schafft es Genf heute also wieder einmal in den Playoff-Halbfinal. Die einzige Frage, die sich in dieser Partie noch stellt: Kann Daniel Manzato einen weiteren Shutout verbuchen?
55
22:00
Tor für Genf-Servette, 0:5 durch Mathieu Vouillamoz
Jetzt wird's ganz bitter für Fribourg! Auch Vouillamoz wird zum Doppeltorschützen. Nach Zuspiel von Linus Omark hängt er die Scheibe in die linke obere Ecke. Eiskalt zum zweiten Playoff-Treffer seiner Karriere!
54
21:57
Das Tor zählt! Und mit diesem weiteren Treffer war's das wohl für die Drachen. Vier Tore aufholen ist fast schon ein Ding der Unmöglichkeit, doch wir lassen uns gerne überraschen.
54
21:56
Joël Vermin fährt kurz nach Schussabgabe in Reto Berra hinein. Die Schiedsrichter lassen sich Zeit und überprüfen diese Aktion aus allen möglichen Blickwinkeln. Es scheint, als wäre der Puck vor der Berührung im Tor. Zudem ist ein Schubser von Philippe Furrer auszumachen.
54
21:54
Tor für Genf-Servette, 0:4 durch Noah Rod
Noah Rod trifft zum zweiten Mal am Abend! Richard bedient Rod, der Torschütze zieht direkt ab und trifft zum 0:4. Die Szene wird von den Unparteiischen überprüft – war da eine Torhüter-Behinderung im Spiel?
52
21:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Killian Mottet (HC Fribourg-Gottéron)
So wird es schwierig, dieses Spiel noch zu drehen! Mottet haut den Stock ins Gesicht von Moy: zwei Minuten Auszeit!
52
21:51
Zuerst verfehlt Killian Mottet für Fribourg aus bester Position, im Gegenzug scheitert Tyler Moy für Genf an der endgültigen Entscheidung. Es ist einiges los in der BCF Arena.
51
21:50
Die einfache Unterzahl übersteht Gottéron. Stalberg ist zurück auf dem Eis, doch die Saanestädter brauchen ein kleines Wunder.
50
21:48
Tor für Genf-Servette, 0:3 durch Daniel Winnik
Es fällt der nächste Treffer für das stärkste Powerplay-Team in den Playoffs. Tömmernes bedient Winnik im Slot. Mit nur drei Gegenspieler findet er da viel Freiraum vor und netzt kühl ins linke obere Eck ein. Ist das die Entscheidung?
49
21:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Viktor Stålberg (HC Fribourg-Gottéron)
Der nächste Ausländer muss für Fribourg auf die Strafbank. Eigentlich müssten sie ja die Tore schiessen, müssen in dieser Phase aber zuschauen, wie ihre Mannschaft gegen die doppelte Unterzahl ankämpfen muss.
49
21:46
Stalberg und Desharnais holen wertvolle Sekunden heraus.
49
21:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris DiDomenico (HC Fribourg-Gottéron)
Strafminute Nummer 17 und 18 in den Playoffs für den Freiburger. In der neutralen Zone hält er seinen Gegenspieler zurück. Genf kann in diesem Powerplay alles klar machen!
48
21:42
Chris DiDomenico erwischt die Scheibe an der linken Bande und bedient Ryan Gunderson auf der rechten Seite. Natürlich pariert Daniel Manzato auch diese Top-Möglichkeit. Seit mehr als 100 Minuten ist er ungeschlagen.
47
21:41
Eine weitere sichere Intervention von Daniel Manzato. Der Torhüter der Gäste lässt weiterhin gar nichts anbrennen und ist immer noch seit mehr als fünf Dritteln unbezwungen.
46
21:40
Fribourg hat die erste gute Möglichkeit. Der Abpraller eines Schuss fliegt gefährlich durch den Slot, landet dann aber bei Karrer und nicht DiDomenico. Genf kann befreien!
45
21:39
Le Coultre kann den gefühlt ersten Abschluss im letzten Drittel verbuchen. Reto Berra pariert ohne Probleme.
44
21:38
Sprunger kommt nach wie vor nicht auf Touren. Wieder überschreitet er die blaue Linie und bleibt umgehend an einem Genfer Verteidiger hängen.
43
21:36
«Abwartend». So kann man die ersten Minuten des dritten Drittels beschreiben. Vor beiden Torhütern gibt es nicht gross Verkehr momentan. Fribourg hat die Scheibe zwar hauptsächlich in den eigenen Reihen, für Torgefährlichkeit reicht dies jedoch noch nciht.
41
21:34
Christian Dubé hat die offensiven Reihen neuerlich verändert. Die neuen Kombinationen sollen es für Fribourg nun richten.
41
21:34
Beginn 3. Drittel
20 Minuten verbleiben den Freiburger, um das Saisonende abzuwenden. Der letzte Durchgang läuft!
21:20
Fazit 2. Drittel
Fribourg kann zumindest spielerisch reagieren und zeigt sich besser als im ersten Durchgang. Die Saanestädter erspielen sich Chancen und sind einige Male nah am Ausgleich dran. Benoit Jecker trifft in der 24. Minute nur den Aussenpfosten. Die Genfer sind aber nicht etwa eingeschlafen, auch sie treffen in der 30. Minute nur das Lattenkreuz. Fribourg ist bemüht, kann in der Offensive aber nicht verwerten, Genf lauert. Neun Sekunden vor der zweiten Pause kommt es ganz dick für die Gastgeber aus Fribourg. Tanner Richard bedient von der rechten Seite den frei stehenden Mathieu Vouillamoz, der abgeklärt den ersten Playoff-Treffer seiner Karriere erzielt. 0:2 zur Pausensirene – die Drachen stehen vor einer riesigen Aufgabe.
40
21:20
Ende 2. Drittel
Praktisch mit dem Treffer gehen die Teams in die zweite Pause! Genf kann auf 0:2 erhöhen.
40
21:18
Tor für Genf-Servette, 0:2 durch Mathieu Vouillamoz
Neun Sekunden vor der Pause fällt der zweite Treffer für Genf! Tanner Richard bedient Mathieu Vouillamoz, der das erste Playoff-Tor seiner Karriere erzielt. Klasse zu Ende gespielte Aktion. Jetzt wird es schwierig für die Drachen!
39
21:17
Auf der anderen Seite versucht es Linus Omark aus der Drehung. Reto Berra blockt den Versuch mit dem rechten Beinschoner.
39
21:14
Mottet setzt sich hinter dem Tor durch und bringt die Scheibe mit der Backhand in den Slot. Sandro Schmid erhält den Puck und verfehlt den Kasten aus der Drehung nur knapp.
38
21:12
Fribourg ist bemüht, doch immer wieder werden die Pässe in die Tiefe abgefangen. Nach einem Schuss stehen Desharnais und Mottet etwas zu Nahe an Manzato und kriegen dafür von der Genfer Verteidigung die Quittung.
36
21:10
Stéphane Patry hämmert die Scheibe aus grösserer Distanz in Richtung Gehäuse. Seine Kollegen nehmen Berra gekonnt die Sicht, der Beinschoner des Torhüters ist trotzdem noch dran.
35
21:07
Nach einer Druckphase der Freiburger sucht Genf ein weiteres Mal den Treffer. Linus Omark schnuppert weiterhin an seinem ersten Treffer in den Playoffs. Noch muss er sich von Reto Berra geschlagen geben.
34
21:05
Schlechtes Zuspiel von Julien Sprunger auf Marc Abplanalp. 3-gegen-2 kann Fribourg auf den Kasten von Manzato ziehen. Sprunger ist beim letzten Zuspiel zu ungenau und vergibt damit die gute Möglichkeit zum Ausgleich.
33
21:03
Die Verhältnisse sind nicht mehr ganz so klar, wie sie noch im ersten Drittel waren. Die Drachen kommen zu Möglichkeiten und sind hier weiterhin im Spiel drin. Zu offensiv dürfen sich die Saanestädter nun aber nicht aufstellen, das würde von den Genfer sofort bestraft werden.
31
21:02
Gottéron überlebt das Powerplay der Genfer! Weiterhin steht es in der BCF Arena nur 0:1. Linus Omark verpasst jüngst nur knapp. Er trifft für die Genfer nur das Lattenkreuz.
30
21:01
Die Saanestädter überstehen die erste Minute in Unterzahl, dann hämmert Linus Omark die Scheibe ans Gestänge. Omark verpasst den ersten Treffer nur knapp.
29
20:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philippe Furrer (HC Fribourg-Gottéron)
Furrer verliert die Nerven vor dem eigenen Tor. Er knöpft sich Tyler Moy vor und wird dafür für zwei Minuten rausgeschickt.
28
20:58
Die Gäste überstehen das Boxplay und kann die Führung bewahren.
26
20:57
Ryan Gunderson verliert die Scheibe im Aufbau! Tanner Richard scheitert an Reto Berra alleine vor dem Gehäuse. Das hätte das 0:2 in Unterzahl sein müssen.
26
20:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Linus Omark (Genf-Servette)
Es muss bereits der nächste raus! Es trifft den Schweden Linus Omark, Stockschlag ist das Verdikt.
25
20:54
Fribourg ist nah am Treffer dran, dann brennen bei Schmid und Karrer die Sicherungen durch. Nettigkeiten werden ausgetauscht, beide finden sich auf der Strafbank wieder. 4-gegen-4!
25
20:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Roger Karrer (Genf-Servette)
25
20:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sandro Schmid (HC Fribourg-Gottéron)
24
20:51
Aussenpfosten! Benoit Jecker zieht von der blauen Linie ab, trifft aber nur das Gestänge.
23
20:50
Die Ansprache in der Garderobe scheint genützt zu haben. Fribourg nistet sich im Genfer Drittel ein und suchen den Ausgleich. Vor dem Kasten mangelt es noch an Genauigkeit!
22
20:48
Gottéron ist da! Genf muss gleich mehrere Schüss blockieren. Desharnais und Herren scheitern an der weissen Wand.
21
20:47
Wieder sind es die Gäste, die sich zuerst in der gegnerischen Zone einrichten. Noch bleibt die erste Grosschance aus.
21
20:47
Beginn 2. Drittel
Das zweite Drittel im Spiel fünf ist angebrochen! Wer schiesst das nächste Tor?
20:32
Fazit 1. Drittel
Es steht viel auf dem Spiel, vor allem für die Drachen. Genf erwischt allerdings den besseren Start. In der 3. Minute lässt Reto Berra einen völlig haltbaren Schuss über seine Torlinie passieren. Noah Rod zieht nach dem Zuspiel von Richard ab und bezwingt den Freiburger Torhüter zum ersten Mal. Die Führung geht auch nach den folgenden Minuten völlig in Ordnung. Genf macht mehr fürs Spiel und schnuppert bereits am zweiten Treffer. Fribourg-Gottéron wirkt ideenlos. Da muss was gehen nach der ersten Pause aus Sicht der Drachen, sonst können sie einpacken!
20
20:32
Ende 1. Drittel
Die ersten 20 Minuten sind Geschichte. Genf führt mit 1:0!
20
20:30
Der Kanadier der zweiten Freiburger Reihe ist auf die Bank zurückgekehrt. Wichtig für die Hausherren, dass Desharnais weitermachen kann.
19
20:29
Vor einigen Minuten ist David Desharnais in die Garderobe verschwunden. Es wäre ein bitterer Ausfall für die Drachen, wenn der wahrscheinlich wichtigste Center nicht mehr zurückkehren würde.
18
20:27
Es scheint, als würden beide Mannschaften auf den ersten Pausenpfiff warten. Genf meldet sich mit der einen oder anderen Chance vor Reto Berra, Fribourg muss sich wahrscheinlich nochmals neu sortieren in der Garderobe.
16
20:26
Mauro Jörg kann die lange Phase in der Defensive unterbrechen. Trotzdem ist die Führung mehr als verdient. Genf macht mehr fürs Spiel, Fribourg findet die Mittel zur Reaktion momentan nicht.
15
20:24
Genf-Servette macht Druck – Fribourg kommt nicht aus der eigenen Zone raus. Seit geraumer Zeit kurven die Gäste in der Zone der Freiburger umher.
13
20:23
Genf übersteht das erste Boxplay. Bei numerischer Ausgeglichenheit verfehlt dann Jörg nur knapp. Daniel Manzato hält seinen Kasten sauber!
12
20:22
Joël Vermin mit der Chance zum Shorthander! Komplett alleine kann er auf Reto Berra losziehen, letzterer bleibt aber Meister der Situation und entschärft. Das hätte das 0:2 sein müssen!
11
20:21
In der Qualifikation waren die Freiburger das beste Team in Überzahl. Stalberg mit der ersten guten Aktion. Vor dem Gehäuse lenkt er einen Schuss gefährlich ab.
11
20:20
Kleine Strafe (2 Minuten) für Eliot Berthon (Genf-Servette)
Berthon hat seinen Stock nicht im Griff! Er schaut die nächsten beiden Minuten zu. Erstes Powerplay für die Drachen.
10
20:17
Herrlich zur Mitte gespielt! David Desharnais scheitert nach schönem Zuspiel nur knapp. Wahrscheinlich verfehlt er da den Puck, sonst hätte der drin sein müssen.
9
20:16
Sandro Schmid zieht das Tempo auf der linken Seite an und verfehlt aus dem Handgelenk nur knapp. Die Scheibe zischt am linken Pfosten vorbei.
9
20:15
Noah Rod kommt in der Überzahl-Situation doch noch zum Abschluss. Kein Problem für Berra, nur noch knapp eine halbe Minute Powerplay verbleibt.
8
20:14
Das beste Powerplay-Team der Playoffs hat Mühe sich in der Gefahrenzone zu formatieren. Die Hälfte der Strafe ist bereits verstrichen.
7
20:13
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ryan Gunderson (HC Fribourg-Gottéron)
Ryan Gunderson behindert/hält Tyler Moy und muss dafür in die Kühlbox. Erstes Powerplay der Partie!
6
20:12
Jérémie Kamerzin schnuppert am Ausgleich. Noch ist das Visier nicht komplett gerichtet, er scheitert am gut reagierenden Manzato.
5
20:09
Nächste gute Möglichkeit für die Gäste! Das hätte das 0:2 sein können. Nach einem Schuss kullert die Scheibe von hinter dem Tor in die Gefahrenzone. Berra gerät kurz aus dem Gleichgewicht, kann die Situation aber doch noch entschärfen.
4
20:07
Wie fällt die Reaktion der Gastgeber aus? Die Freiburger setzen sich im Drittel der Genfer fest. Ein Abschluss von Yannick Herren verfehlt den Kasten nur knapp.
3
20:06
Tor für Genf-Servette, 0:1 durch Noah Rod
Der Captain trifft! Reto Berra sieht in der Szene gar nicht gut aus. Tanner Richard legt die Scheibe zurück, da steht Noah Rod. Mit einem haltbaren Schuss bezwingt er den Freiburger Torhüter zum ersten Mal. Kein guter Start für die Drachen!
3
20:04
Auch Reto Berra wird ein erstes Mal gefüttert. Dieser Schuss lässt er ohne Probleme in der Fanghand verschwinden.
3
20:03
Ist das die fehlende Effizienz, die wir auch in den vorherigen Spielen schon gesehen haben? Es ist lediglich die erste Chance, die nächste dieses Kalibers sollte trotzdem rein.
2
20:01
Desharnais und Stalberg scheitern! In einem 2-gegen-1 stürmen sie in die Richtung von Manzato. Desharnais bedient Stalberg mit einem Querpass, dieser scheitert aber an Daniel Manzato. Gute Möglichkeit!
1
19:59
Spielbeginn
Die Scheibe liegt auf dem Eis: Gottéron gewinnt das erste Bully und hat bereits die erste Möglichkeit. Der Puck findet den Weg aufs Tor aber noch nicht.
19:58
Bald geht's los!
Müssen die Drachen nach Hause oder dürfen sie am Freitag nochmals ran? Bald erhalten wir eine Antwort. Die Spieler sind auf dem Eis!
19:45
Topscorer
Bei der Heimmannschaft trägt Killian Mottet den gelben Helm. Mit zwei Toren in den Playoffs führt er die Skorerliste seiner Mannschaft an. Bei Genf sammelt Tyler Moy die meisten Punkte. In den vier Spielen hat er bereits vier Tore und zwei Assists verbuchen können.
19:44
Schiedsrichtergespann
Daniel Piechaczek und Nicolas Fluri leiten die heutige Partie. Sie werden unterstützt von Dominik Schlegel und Nathy Burgy.
19:42
Direktduelle
In der Qualifikation standen sich die Mannschaften sechsmal gegenüber. Auch da konnte Genf die Partie viermal für sich entscheiden, Fribourg nur zweimal. Eng war es trotzdem fast immer!
19:39
Aufstellung Genève-Servette HC
Auch bei den Genfern wird nur rotiert, aber nicht ausgewechselt. Es spielen dieselben 22 Spieler wie am Montag. Hier die Formation der Gäste:
19:27
Aufstellung HC Fribourg-Gottéron
In der Offensive fehlt Andrey Bykov. Zwischen den Reihen wird fleissig rotiert, sonst nimmt Christian Dubé keine personellen Änderungen vor. Hier die Aufstellung der Drachen:
19:19
Genève-Servette HC
Wie alle Mannschaften aus den Viertelfinals – ausser dem SCB – sind die Genfer als tiefer klassiertes Team in Führung in der Serie. Die letzten beiden Partien fielen deutlich aus und zeigten, wie in den Playoffs die Karten nochmals neu gemischt werden und keine Mannschaft wirklich als Aussenseiter abgestempelt werden kann. Mit einem Sieg würde sich Patrick Emond und seine Spieler für den Halbfinal der Playoffs qualifizieren. Um das zu erreichen, muss Genf aber nochmals mindestens die Leistungen aus den Spielen zuvor abrufen können.
19:11
HC Fribourg-Gottéron
Die Drachen sind unter Druck! Nachdem sie das erste Spiel noch für sich entschieden haben, verloren sie alle drei darauf folgende Partien gegen die Genfer. Knapp war es nicht: Die letzten beiden Duelle verloren sie mit 4:0 und 8:3. In der Serie sind sie 1:3 hinten, mit einer weiteren Niederlage ist die Saison für die Freiburger vorbei. Heute muss eine Reaktion kommen! Wir werden sehen, ob Fribourg-Coach Christian Dubé noch Pfeile in seinem Köcher hat.
19:03
Herzlich willkommen
Guten Abend und herzlich willkommen zur heutigen Partie des Viertelfinals der National League. Der HC Fribourg-Gottéron empfängt den Genève-Servette HC in der BCF Arena. Das Spiel beginnt um 20:00 Uhr.

Aktuelle Spiele

27.04.2021 20:00
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
1
1
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
4
0
3
1
EV Zug
Beendet
20:00 Uhr
29.04.2021 20:00
EV Zug
Zug
1
1
0
0
EV Zug
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
2
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
20:00 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
1
1
0
0
ZSC Lions
Genève-Servette HC
Genève
4
1
1
2
Genève-Servette HC
Beendet
20:00 Uhr
01.05.2021 20:00
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
3
0
2
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
6
3
1
2
EV Zug
Beendet
20:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
03.05.2021 20:00
EV Zug
Zug
1
0
1
0
EV Zug
Genève-Servette HC
Genève
0
0
0
0
Genève-Servette HC
Beendet
20:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-info/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30

Spielplan - Viertelfinals, 5. Spiel

07.04.2021
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
1
1
0
0
0
EHC Biel-Bienne
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
HC Davos
HC Davos
3
0
2
1
0
HC Davos
SC Bern
Bern
4
3
0
0
1
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
09.04.2021
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
3
0
1
2
SC Rapperswil-Jona Lakers
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
1
1
0
0
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
13.04.2021
EV Zug
Zug
4
2
1
1
EV Zug
SC Bern
Bern
2
1
1
0
SC Bern
Beendet
20:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
HC Lugano
Lugano
6
1
1
4
HC Lugano
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
1
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
20:00 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
Genève-Servette HC
Genève
1
0
0
1
Genève-Servette HC
Beendet
20:00 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
3
1
1
0
1
Lausanne HC
ZSC Lions
ZSC Lions
2
1
1
0
0
ZSC Lions
Beendet
20:00 Uhr
n.V.
25.04.2021
EV Zug
Zug
6
3
2
1
EV Zug
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
1
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
20:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
ZSC Lions
ZSC Lions
1
0
0
1
ZSC Lions
Genève-Servette HC
Genève
2
0
1
1
Genève-Servette HC
Beendet
20:00 Uhr
03.05.2021
EV Zug
Zug
1
0
1
0
EV Zug
Genève-Servette HC
Genève
0
0
0
0
Genève-Servette HC
Beendet
20:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-info/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30