National League

Lausanne
5
1
1
3
Lausanne HC
ZSC Lions
2
1
1
0
ZSC Lions
Beendet
20:00 Uhr
Lausanne:
16'
Hudon
40'
Malgin
41'
Bertschy
58'
Frick
60'
Emmerton
 / ZSC Lions:
4'
Prassl
33'
Andrighetto
22:26
Auf bald!
Das war es von uns. Wir hoffen, du hattest viel Spass beim Mitlesen und würden uns freuen, dich demnächst wieder begrüssen zu dürfen. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und gute Gesundheit.
22:26
Ausblick
Lausanne rettet sich somit ins sechste Spiel. Am Freitag haben die Zürcher den nächsten Matchpuck auf dem Stock.
22:18
Fazit 3. Drittel
Die Lausanner erwischen den optimalen Start ins Schlussdrittel. CHRISTOPH BERTSCHY kann sich 31 Sekunden nach Wiederanpfiff als Torschütze feiern lassen. Erstmals in Rückstand, scheinen die Gäste aus Zürich wie gelähmt. Sie kommen nur noch selten vor Stephans Kasten und lassen sich immer wieder zu dummen Fouls hinreissen. Dies gipfelt in der 55. Minute, als Andrighetto nach einem Crosscheck in Hudons Nacken eine Fünfminutenstrafe kassiert und frühzeitig unter die Dusche muss. Die Heimmannschaft weiss auch von dieser Überzahl zu profitieren. LUKAS FRICK macht in der 58. Minute alles klar. CORY EMMERTON trifft in der 60. Minute noch ins leere Tor.
60
22:16
Spielende
60
22:15
Empty Net Goal für Lausanne HC, 5:2! Cory Emmerton trifft ins leere Tor
Roe verliert die Scheibe an Emmerton und der trifft aus der neutralen Zone ins leere Tor.
60
22:15
Diem ist zurück.
59
22:13
Bodenmann kommt tatsächlich auf glückliche Art und Weise in den Puckbesitz und sieht den mitlaufenden Lasch. Der lässt die Konsequenz bei der Puckannahme vermissen und weiss die Chance nicht zu nutzen.
59
22:13
Grönborg nimmt Waeber raus und schickt einen sechsten Feldspieler aufs Feld.
58
22:12
Powerplay-Tor für Lausanne HC, 4:2! Lukas Frick trifft
Das ist wohl die Entscheidung. Lausanne gewinnt das Bully und Gibbons spielt an die blaue Linie zu Lukas Frick. Der Verteidiger bezwingt Waeber mit einem platzierten Handgelenksschuss in der nahen Ecke.
57
22:10
Viel passiert momentan nicht. Lausanne ist mehrheitlich im Puckbesitz und sucht, mit der Uhr im Rücken, das 4:2 verständlicherweise nicht mit der letzten Konsequenz.
56
22:08
Die Lausanner spielen das jetzt ganz geduldig runter. Gibbons versucht es mit dem Ablenker im Slot. Das Heimteam bleibt danach am Puck.
55
22:08
Der Zett ist wieder zu viert und kommt durch Phil Baltisberger zu einem Torabschluss.
55
22:06
Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Sven Andrighetto (ZSC Lions)
Die Zürcher scheinen die Nerven zu verlieren. Andrighetto haut Hudon seinen Stock mit einem Crosscheck gegen den Kopf und muss frühzeitig unter die Dusche. Rikard Grönborgs Team steht vor einer Mammutaufgabe.
54
22:03
Brenzlige Szene vor dem Gästekasten. Nach eigenem Abschluss legt Jooris beim Nachschuss rüber auf Bertschy. Trutmann rettet im letzten Moment gegen den gebürtigen Fribourger.
53
22:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Raphael Prassl (ZSC Lions)
Heldner mit dem nächsten Abschluss aufs Tor von Ludovic Waber, der sicher hält. Dann gibt es schon die nächste Strafe gegen den ZSC. Diesmal ist Prassl der Sünder nach einem Crosscheck gegen Gibbons.
52
22:00
Garrett Roe hat seine Strafe abgesessen.
51
21:59
Noch will den Waadtländern nicht viel gelingen in diesem Powerplay. Dafür steht Christoph Bertschy bereits wieder auf dem Eis.
50
21:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Garrett Roe (ZSC Lions)
Roe muss für ein Beinstellen gegen Bertschy raus. Der Freiburger in Lausanner Diensten humpelt ebenfalls in die Kabine. Die Reihen lichten sich.
49
21:57
Bertschy kann sich beinahe zum Doppeltorschütze küren lassen. Die Nummer 22 wird im Slot angespielt und setzt sogleich den Handgelenkschuss an. Waeber bringt noch seinen Schoner dran und lenkt das Ding am Kasten vorbei.
48
21:56
Durch die zwei Absenzen bedingt, muss Rikard Grönborg jetzt natürlich seine Linien etwas umstellen.
47
21:55
Für Pedretti scheint es nicht weiter zu gehen. Wie zuvor Krüger macht sich auch der Jurassier auf den Weg in die Garderobe.
47
21:53
Jetzt bleibt Pedretti nach einem korrekten Check von Grossmannn auf offenem Eis liegen.
46
21:50
Der Puck prallt von der Bande ab und wird zur perfekten Vorlage für Marcus Krüger. Der ist auf dem Weg zu Stephan und wird dann im letzten Moment noch volle Kanne von Aurelien Marti abgeräumt. Der Schwede knallt in den Torpfosten und Stephan. Danach gibt es noch eine Keilerei. Stephan kann weitermachen, Krüger verschwindet in der Garderobe.
46
21:49
Cody Almond spielt einen Fehlpass direkt auf Roes Schauffel. Der ist dann aber auf verlassenem Posten. Zusammen mit Genazzi kann Almond seinen Fehler wieder ausbügeln.
45
21:48
Diesmal scheint das Gegentor den Zürchern etwas den Drive genommen zu haben. Die Gäste wirkten auch schon souveräner. Die Lausanner Löwen sorgen momentan mehrheitlich für die Musik.
44
21:47
Marti ist schneller am Puck als Kenins. Icing gegen das Heimteam.
43
21:46
Erkauft sich Lausanne hier ein weiteres Leben? Andrighetto hat da etwas dagegen, bleibt jedoch mit seinem Dribbling an einem Verteidiger hängen.
41
21:44
Tor für Lausanne HC, 3:2 durch Christoph Bertschy
Start nach Mass für den LHC. Heldner treibt die Scheibe aus dem Drittel und spielt dann im Zentrum Malgin an. Die NHL-Temporärverstärkung leitet in der Drehung weiter auf Bertschy. Dieser trifft die Scheibe nicht ganz optimal, kann Waeber aber trotzdem überwinden.
41
21:43
Beginn 3. Drittel
Das letzte Drittel hat begonnen.
21:28
Fazit 2. Drittel
Die Gäste aus der Deutschschweiz erwischen auch im Mitteldrittel den etwas besseren Start, wobei auch das Heimteam seine Momente hat. Zwischen der 26. und 30. Minute kann der Zett gleich während vier Minuten in Überzahl agieren. Dabei kann er mehrere gefährliche Abschlüsse verzeichnen, ein Tor will ihm aber nicht gelingen. Ein solches gelingt dem ZSC dafür wenig später in der 33. Minute. SVEN ANDRIGEHTTO sorgt für die erneute Führung. Der Rückstand schient die Gastgeber zu lähmen. Die Limmatstädter können sich immer wieder für längere Zeit im Drittel der Lausanner installieren. Aus dem Nichts unterläuft dem ZSC dann aber ein Wechselfehler und er muss so in Unterzahl agieren. Lausanne nimmt das Geschenk an und DENIS MALGIN macht in der 40. Minute das 2:2.
40
21:27
Ende 2. Drittel
40
21:25
Grönborg will beim Treffer eine Torhüterbehinderung gesehen haben und nimmt die Coaches Challenge. Die Schiedsrichter teilen diese Ansicht nicht, die Gäste verlieren ihr Timeout.
40
21:22
Powerplay-Tor für Lausanne HC, 2:2! Denis Malgin trifft
Lausanne bestraft diese unnötige Strafe sogleich. Emmerton und Gibbons verpassen das leere Tor aus bester Position, respektive ein Zürcher schlägt die Scheibe im letzten Moment noch weg. Die Waadtländer bleiben im Scheibenbesitz und der Puck kommt schliesslich zu Denis Malgin, der den Ausgleich erzielt.
39
21:21
Kleine Strafe (2 Minuten) für (ZSC Lions)
Die Limmatstädter kassieren im dümmsten Moment eine Teamstrafe wegen einem Wechselfehler. Lasch wird diese absitzen.
39
21:19
Der zweite Treffer von Andrighetto scheint den Lausannern nicht gut getan zu haben. Seither haben die Lions eindeutig mehr vom Spiel und können immer wieder Druckphasen vor Stephans Kasten erzeugen.
37
21:17
Dominik Diem behauptet alleine gegen vier Lausanner mit etwas Glück den Puck. Am Ende kommt Christian Marti zum Schuss von der blauen Linie, aber das ist eher ungefährlich.
36
21:15
Pedretti sucht Schäppi. Doch der LHC fängt die Scheibe ab und kann kontern. Denis Malgin geht in den Abschluss, kann aber Ludovic Waeber auch hier nicht bezwingen. Man merkt dem Oltener die etwas längere Pause ein wenig an.
35
21:13
Ronalds Kenins unterbricht das Zürcher Angriffsspiel und unterbindet das Passspiel. Doch die Gäste aus der Limmatstadt stehen nur wenig später bereits wieder vor Tobias Stephan.
33
21:11
Tor für ZSC Lions, 1:2 durch Sven Andrighetto
Der ZSC kann kontern. Prassl legt rüber auf Noreau und der legt nochmals nach rechts ab auf Sven Andrighetto. Der rächt sich für die vorhergegangenen Foulspiele auf seine eigene Art und haut die Scheibe in die Maschen. Sowohl Marti als auch Stephan kommen zu spät.
33
21:10
Andrighetto hinterläuft seinen Teamkameraden und wird sogleich angespielt. Doch er setzt den Schuss etwas zu hoch an.
32
21:08
Kurze Druckphase der Gastgeber. Doch Malgin wird eng markiert und verliert den Puck kurz nachdem er ihn erhält.
31
21:07
Phil Baltisberger misslingt die Spielauslösung. Nach dem Icing gibt es ein Bully vor Waeber.
30
21:06
Diese Überzahl der Gäste kann nicht an die vorherige anknüpfen. Cody Almond ist wieder auf dem Eis.
28
21:03
Kleine Strafe (2 Minuten) für Cody Almond (Lausanne HC)
Andrighetto kommt angebraust und gibt den nächsten Schuss ab. Almond haut dem Zürcher dann noch den Stock voll auf die Hand. Dabei geht es wieder vor allem darum, dem Gegner weh zu tun. Wenn Almond Holzhacker spielen will, kann er einen Abstecher in den Ahornwald unternehmen, auf dem Schweizer Eis ist das unnötig. Ghetto geht mit schmerzverzerrtem Gesicht zur Bank und schreit sich dort seinen Frust von der Seele.
28
21:02
Dritte gute Möglichkeit der Deutschschweizer in diesem Powerplay. Geering mit dem Versuch von der blauen Linie. Marcus Krüger will noch ablenken, doch Stephan macht die Türe zu.
27
21:00
Topchance ZSC! Andrighetto mit dem Slapshot. Prassl hält im Slot seinen Stock hin und leitet den Puck an den Pfosten. Dort hat Prassl die Möglichkeit, das Ding ins leere Tor einzuschieben, doch die Scheibe springt unglücklich nochmals auf, weshalb der Zürcher daneben stochert.
26
20:59
Das Powerplay des Zürcher Schlittschuhclubs steht sogleich. Noreau hämmert drauf, Sigrist lenkt die Scheibe nur ganz knapp am Kasten vorbei.
26
20:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christoph Bertschy (Lausanne HC)
Bertschy nimmt seinen Gegenspieler aus dem Spiel und erhält so die zweite persönliche Strafe in dieser Partie.
25
20:56
Die Deutschschweizer setzen das Heimteam weiterhin früh unter Druck und kommen so zu Puckgewinnen in der Angriffszone.
24
20:55
Genazzi sieht Bozon. Der verzögert und lässt Dario Trutmann ins Leere laufen. Beim folgenden Abschluss bringt Bozon aber nicht genügend Druck hinter den Schuss.
23
20:53
Eben noch gelobt, spielt Frick diesmal einen Fehlpass in die Schlittschuhe von Prassl. Zum Glück von Lausanne weiss der Zürcher Torschütze nicht viel mit dem Geschenk anzufangen.
23
20:51
Was war dann das für ein Pass? Lukas Frick mutiert vorübergehend zu Gretzky und spielt einen absoluten Sahnepass. Gleich zwei Lausanner tauchen alleine vor Waeber auf, doch Denis Malgin vergibt gegen den ZSC Schlussmann. Big Save von Waeber!
22
20:50
Tim Bozon skatet über die linke Seite und schiesst einem Zürcher durch die Beine durch. Ludovic Waeber lässt sich davon allerdings nicht beeindrucken und lässt den Fanghandschuh aufblitzen.
21
20:50
Beginn 2. Drittel
Das Mitteldrittel beginnt, Roe gewinnt sogleich das erste Bully.
20:35
Fazit 1. Drittel
Bereits in der 4. Minute können die Zürcher Löwen in Führung gehen. RAPHAEL PRASSL verwertet einen von Andrighetto provozierten Abpraller. Das Spiel ist auch nach dem 0:1 äusserst unterhaltsam, wenn auch etwas weniger emotional geführt als die vorherigen Partien. Beide Mannschaften können ihre Chancen und Aluminiumtreffer verzeichnen, wobei die Zürcher einen dominanteren Eindruck hinterlassen. Mit etwas Glück kommen die Romands aber zum Ausgleich in der 16. Minute. Phil Baltisberger lenkt einen Pass von CHARLES HUDON ins eigene Tor ab.
20
20:34
Ende 1. Drittel
Mit der Sirene gibt es auch noch ein kleine Rudelbildung an der Bande. Strafen gibt es aber keine. Bozon und Baltisberger geben sich dafür noch ein paar nette Worte mit auf dem Weg in die Garderobe.
20
20:32
Guter Puckgewinn der Gäste in der Angriffszone. Sigrist geht vors Tor und sucht den Abschluss, kommt aber nicht bis zu Stephan durch.
19
20:30
Gute Chance für den ZSC. Wick mit der Spielverlagerung auf Schäppi, der spielt wieder in die Mitte, Pedretti lässt durch für den vergessen gegangenen Wick. Der Routinier bleibt aber an Stephan hängen.
18
20:29
Bodenmann spielt in der neutralen Zone den Pass auf Andrighetto. Der ist dann aber alleine auf weiter Flur und verliert den Puck an Robin Grossmann.
16
20:27
Powerplay-Tor für Lausanne HC, 1:1! Charles Hudon trifft
Lausanne gewinnt das Bully und nur elf Sekunden später zappelt die Scheibe im Netz. Hudon sucht den Mitspieler auf der gegenüberliegenden Eisseite und versucht, diesen zu bedienen. Doch Phil Baltisberger geht dazwischen und lenkt den Puck unglücklich ins eigene Netz ab.
16
20:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tim Berni (ZSC Lions)
Bernis Stock landet in Almonds Gesicht, zwei Minuten Überzahl für das Heimteam.
14
20:22
Nach einem Check von Trutmann an Bertschy kassiert der Lausanner eine blutende Nase und moniert einen Check gegen den Kopf. Die Schiedsrichter wollen aber nichts gesehen haben. Dafür rücken die Eismeister aus und reinigen das Eis von Bertschys Blut.
14
20:21
Ronalds Kenins kommt aus zentraler Position in eine hervorragende Abschlussposition. Doch Tim Berni ist noch entscheidend an der Scheibe und entschärft die Chance.
13
20:20
Die Zürcher machen das aber geschickt. Markus Krüger nimmt vorne Zeit von der Uhr. Jetzt kann auch Simon Bodenmann zurückkehren.
13
20:19
Malgin ist wieder zurück. Lausanne darf 25 Sekunden in Überzahl agieren.
12
20:18
Bertschy legt rüber auf Lukas Frick. Der Verteidiger setzt seinen Schuss jedoch deutlich zu hoch an.
11
20:16
Kleine Strafe (2 Minuten) für Simon Bodenmann (ZSC Lions)
Jetzt muss Bodenmann raus und sorgt so dafür, dass es mit vier gegen vier weitergeht.
11
20:16
Pfostenschuss von Simon Bodenmann. Nach schönem Kurzpassspiel wird Bodenmann im Slot angespielt und zieht sofort ab. Die Scheibe küsst den Pfosten und springt dann zur Seite. Stephan wäre geschlagen gewesen.
11
20:15
Kleine Strafe (2 Minuten) für Denis Malgin (Lausanne HC)
Kaum komplett, schon wieder in Unterzahl. Malgin trifft mit seinem Stock Andrighetto am Helm und wandert raus.
11
20:13
Auch die zweite Powerplay der Zürcher zeigt eine ansprechende Leistung. Nach einer schönen Kombination um Berni, Andrighetto und Roe sucht letzer den Pass auf Prassl. Frick kann noch dazwischen gehen.
10
20:12
Mittlerweile können sich die Zürcher in der Offensivzone festmachen. Captain Geering versucht es mit einem Distanzschuss, Krüger spekuliert auf einen Abpraller, erreicht diesen aber nicht. Trotzdem bleibt der "Zett" im Puckbesitz.
9
20:12
Die Waadtländer können sogleich ein erstes Mal befreien.
9
20:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christoph Bertschy (Lausanne HC)
Bertschy sieht nach einem Halten an Ryan Lasch die erste Strafe der Partie.
8
20:09
Fabian Heldner fängt eine Scheibe im neutralen Drittel ab. Weil kein Teamkamerade mit dem Verteidger mitgeht, schliesst Heldner selbst ab. Waeber hat freie Sicht und kein Problem mit dem Abschluss.
7
20:09
Erste gute Chance für das Heimteam. Am Ende kommt die Scheibe zu Justin Krüger, der womöglich noch den Pfosten trifft.
6
20:07
Die Gäste aus der Deutschschweiz zeigen ein aggressives Forechecking und stellen die Lausanner Verteidiger so momentan vor grosse Probleme bei der Spielauslösung. Falls eine solche doch klappt, steht der Zett im eigenen Drittel bombensicher.
4
20:05
Tor für ZSC Lions, 0:1 durch Raphael Prassl
Andrigehtto kann erstmals Tempo aufnehmen und saust ins Angriffsdrittel. Die Nummer 10 setzt zum Buebentrickli an, Tobias Stephan ist aber zur Stelle und stellt seinen Beinschoner dazwischen. Doch Raphael Prassl steht im Slot und wartet nur auf den Abpraller, den er dann backhand in die Maschen lupft.
3
20:02
Bis jetzt ist es ein schnelles und intensives Spiel. Beide Mannschaften spielen körperbetont, aber alles im Rahmen des Erlaubten.
2
20:01
Denis Malgin ist ein erstes Mal an der Scheibe und lanciert sogleich einen Vorstoss der Waadtländer. Sein Schuss verfehlt das Tor aber noch.
1
20:01
Spielbeginn
Das Spiel in Lausanne ist eröffnet!
19:58
Schiedsrichter
Marc Wiegand und Michael Tscherrig leiten diese Partie in Lausanne.  Marc-Henri Progin und Zach Steenstra stehen als Linienrichter im Einsatz.
19:54
Ludovic Waeber
Mit dem gebürtigen Fribourger im Tor läuft es den Zürchern hervorragend. Schon während der Qualifikation verdrängte Waeber Stammgoalie Flüeler aus dem Kasten. Diese Entscheidung rechtfertigt der 24-jährige spätestens in diesen Playoffs. Waeber führt die Torhüterrangliste mit einer überragenden Fangquote von 96,75 % an.
19:38
Eine Serie, die mit harten Bandagen geführt wird
Spätestens nach dem 5:0 im zweiten Spiel und der dortigen Massenkeilerei war diese Serie lanciert, auch auf physischer Ebene. Immer wieder gibt es kleine "Nettigkeiten", an wuchtigen Checks wird ebenfalls nicht gespart und dazwischen werden auch mal die Fäuste geschwungen. Das Ganze gipfelte dann vergangenen Montag in einer unschönen Szene. Kurz vor Schluss rumpelte Lausanne-Raubein Barberio den Zücher Topscorer Andrighetto völlig unnötig, ohne Absicht auf einen Puckgewinn, von hinten in die Bande. Nur etwas zuvor teilte der Verteidiger dem Zürcher Flammenhelm schon einen Stockstich zwischen die Beine aus. Das Spezielle daran: die beiden Jungs kennen sich noch aus Ihrer NHL-Zeit in Colorado und sind eigentlich gute Freunde. Während den Playoffs wird das aber offensichtlich komplett ausgeblendet. Während Ghetto auch heute wieder auf dem Eis stehen kann, muss "Kumpel" Barberio vorerst ein Weile aussetzen, der Kanadier ist für mindestens ein Spiel gesperrt.
19:38
19:34
Aufstellung ZSC Lions
Grönbrog stellt ganz getreu nach dem Motto "Never change a winning team" auf. 
19:27
Aufstellung Lausanne HC
Beim LHC kehrt Denis Malgin wieder in die Mannschaft zurück und bringt hoffentlich wieder etwas spielerische Brillanz ins Spiel der Romands. Dafür ist Captain Mark Barberio völlig verdient gesperrt. Roth ersetzt ihn. Ausserdem steht Stephan wieder zwischen den Pfosten.
19:25
Formstand ZSC Lions
Nach der knappen Niederlage im Startspiel meldeten sich die Zürcher zurück wie wahre Champions. Das zweite Spiel gewannen sie überdeutlich mit 5:0, Duell Nummer drei gewannen sie ebenfalls zu Null (0:3) und erst im vergangenen Spiel vom Montag fasste sich der Zett nach genau 165:39 Minuten ohne Gegentor wieder mal einen Treffer. Das Spiel konnten sie trotzdem mit 3:1 für sich entscheiden.
19:24
Formstand Lausanne HC
Die ursprünglich viertplatzierten Lausanner starteten nicht schlecht in die Serie gegen die Zürcher Löwen. Im ersten Spiel gab es zuhause einen knappen 3:2 Sieg in Overtime. Das entscheidende Tor schoss in der 76. Minute Denis Malgin. Eben dieser Malgin fiel dann im Verlaufe des zweiten Spiels aus und mit ihm scheint den Lausannern auch die Serie entglitten zu sein. Jetzt stehen die Romands mit dem Rücken zur Wand.
19:24
Ausgangslage
Womöglich findet dieser Viertelfinal heute Abend im Waadtland bereits sein verfrühtes Ende. Die Zürcher führen die Serie der Löwen nämlich mit drei zu eins Siegen und haben somit heute ihren ersten von drei Matchpucks, um den Halbfinaleinzug klarzumachen.
18:54
Hallo und herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen bei uns, schön hast du reingeklickt. Hier erfährst du in den nächsten Stunden alles zur fünften und vielleicht letzten Viertelfinalpartie zwischen dem Lausanne HC und den ZSC Lions. Anpfiff in der Vaudoise Arena ist um 20:00.
18:52

Aktuelle Spiele

27.04.2021 20:00
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
1
1
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
4
0
3
1
EV Zug
Beendet
20:00 Uhr
29.04.2021 20:00
EV Zug
Zug
1
1
0
0
EV Zug
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
2
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
20:00 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
1
1
0
0
ZSC Lions
Genève-Servette HC
Genève
4
1
1
2
Genève-Servette HC
Beendet
20:00 Uhr
01.05.2021 20:00
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
3
0
2
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
6
3
1
2
EV Zug
Beendet
20:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
03.05.2021 20:00
EV Zug
Zug
1
0
1
0
EV Zug
Genève-Servette HC
Genève
0
0
0
0
Genève-Servette HC
Beendet
20:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-info/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30

Spielplan - Viertelfinals, 5. Spiel

07.04.2021
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
1
1
0
0
0
EHC Biel-Bienne
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
HC Davos
HC Davos
3
0
2
1
0
HC Davos
SC Bern
Bern
4
3
0
0
1
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
09.04.2021
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
3
0
1
2
SC Rapperswil-Jona Lakers
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
1
1
0
0
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
13.04.2021
EV Zug
Zug
4
2
1
1
EV Zug
SC Bern
Bern
2
1
1
0
SC Bern
Beendet
20:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
HC Lugano
Lugano
6
1
1
4
HC Lugano
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
1
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
20:00 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
Genève-Servette HC
Genève
1
0
0
1
Genève-Servette HC
Beendet
20:00 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
3
1
1
0
1
Lausanne HC
ZSC Lions
ZSC Lions
2
1
1
0
0
ZSC Lions
Beendet
20:00 Uhr
n.V.
25.04.2021
EV Zug
Zug
6
3
2
1
EV Zug
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
1
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
20:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
ZSC Lions
ZSC Lions
1
0
0
1
ZSC Lions
Genève-Servette HC
Genève
2
0
1
1
Genève-Servette HC
Beendet
20:00 Uhr
03.05.2021
EV Zug
Zug
1
0
1
0
EV Zug
Genève-Servette HC
Genève
0
0
0
0
Genève-Servette HC
Beendet
20:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-info/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30