Swiss Ice Hockey Cup

Langenthal
2
0
0
1
1
SC Langenthal
Zug
1
0
1
0
0
EV Zug
Beendet
13:00 Uhr
Langenthal:
45'
Kummer
65'
Kämpf
 / Zug:
28'
Kovář
15:10
Verabschiedung
Damit verabschiede ich mich für heute. Danke fürs Mitfiebern und bis zum nächsten Mal!
15:08
Fazit
Der EVZ muss sich bei dieser Niederlage ärgern, hatte man doch genügend Chancen, um diese Partie in der regulären Spielzeit zu entscheiden. Doch ein starker Caminada und der fehlende Killerinstinkt des EVZ vor dem Tor sorgten für eine enge Partie. In dieser hatte der Unterklassige auch das Glück des Tüchtigen, kam durch einen Ablenker in die Verlängerung und verwertete dort einen Abpraller zum Sieg. So ist dieser unterm Strich auch nicht gestohlen und zeigt einmal mehr, dass im Swiss Ice Hockey Cup immer wieder mal eine Überraschung drin liegt.
60
15:06
Spielende
Damit ist eine kleine Sensation Tatsache. Langenthal eliminiert den Leader der National League nach Verlängerung mit 2:1!
65
15:05
Tor für SC Langenthal, 2:1 durch Marc Kämpf
Das ist die Entscheidung! Nach einem tollen Zuspiel kann KÄMPF alleine auf Genoni losziehen und verwertet seinen eignen Abrpaller ins leere Tor. Da hat sich Zug 40 Sekunden vor Schluss sehr einfach düpieren lassen!
63
15:01
Erst verteidigt Zug stark, vertändelt nach Scheibengewinn aber gegen Eero Elo die Scheibe. Der Finne scheitert aber an Genoni.
62
15:01
Erst zögert Kummer bei seiner Chance etwas zu lange, kann Genoni aus spitzem Winkel nicht mehr düpieren. Im Gegenstoss zieht Simion los, wird aber ebenfalls noch entscheidend gestört.
61
15:00
Hofmann nutzt den Platz um Tempo aufzunehmen, wird aber im letzten Moment an einem sauberen Abschluss gehindert.
61
15:00
Beginn der Overtime
Bringt uns Fünf Minuten Drei gegen Drei die Entscheidung?
14:57
Fazit 3. Drittel
Während die Teams nochmals kurz durchschnaufen, lassen wir das dritte Drittel Revue passieren. Dabei scheint es sinnbildlich, dass der SCL durch einen abgelenkten Schuss zum Ausgleich kam. Dieser war wegen dem Mangel an klarer Chancen nicht zwingen, dank einer guten Defensive aber definitiv nicht gestohlen. Nun riecht man hier an einer grossen Überraschung.
60
14:56
Ende 3. Drittel
Jetzt ist die Verlängerung Tatsache. Aussenseiter Langenthal verlangt dem EVZ hier alles ab!
60
14:54
Gut 20 Sekunden stehen noch auf der Uhr. Nach einer abgefälschten Scheibe über das Plexiglas kommt es zu einem Bully in der neutralen Zone.
60
14:54
Jetzt trennen uns noch 60 Sekunden vor einer Verlängerung.
59
14:52
Die letzten zwei Minuten sind angebrochen. Klingberg zieht in die Zone und schiesst einfach mal. Caminada greift mit freier Sicht aber problemlos zu.
58
14:51
Da bleibt den Langenthalern der Jubelschrei in der Kehle stecken! Ein verdeckter Schuss wird wohl noch leicht abgefälscht und zischt knapp am Pfosten vorbei. Da wäre Genoni wohl geschlagen gewesen.
57
14:49
Es riecht hier je länger je mehr nach Verlängerung. Zwar ist Zug hier bemüht, die Entscheidung in der regulären Spielzeit herbeizuführen, begeht dabei aber auch zu viele Fehlzuspiele. So unterläuft dem Favoriten bei einem versuchten Drei-Zonen-Pass ebenfalls ein Icing.
55
14:48
Kovar wird nach einem Scheibenverlust der Langenthaler auf Links freigespielt. Doch statt abzuschliessen, will der Tscheche nochmals querlegen und verpasst die Schaufel seines Mitspielers. Fairerweise muss man sagen, dass, sofern der Pass ankommt, sein Kollege nur noch hätte einschieben müssen.
54
14:47
Da greift man beim Unterklassigen auch mal auf einen unerlaubten Befreiungsschlag zurück.
53
14:44
Die Schlinge um Langenthal zieht sich wieder enger zu. Zug hat in den letzten Minuten fast ausschliesslich die Scheibe. Doch der Aussenseiter lässt auch unter Druck fast nichts zu.
51
14:43
Denn bei einem Gegenstoss wird es vor dem Zuger Tor plötzlich hektisch. Eine unkontrollierte Scheibe spickt billardartig umher und landet beinahe bei einem Langenthaler, der nur noch hätte einschiessen müssen. Am Ende ist es aber ein Zuger, der gerade noch klären kann.
50
14:40
Zug versucht hier nochmals die Schlagzahl zu erhöhen. Doch das Heimteam verteidigt weiterhin sehr engagiert und stellt den Favoriten hier an den Rande einer Niederlage.
48
14:39
Zug kommt mit viel Tempo. Ein Querpass findet im Rückraum Bachofner, dessen Handgelenksschuss aber nicht den Weg ins Tor.
47
14:37
Nun riecht Langenthal natürlich an der grossen Überraschung. Man darf gespannt sein, wie sich diese Partie in den letzten Minuten noch entwickeln wird.
45
14:34
Tor für SC Langenthal, 1:1 durch Dario Kummer
Unglaublich aber wahr, Langenthal erzielt in jener Zeit den Ausgleich, in der Schläpfer auf der Strafbank hätte sitzen können... Pienitz wird nach einem Bully an der blauen Linie angespielt und findet mit seinem Slapshot einen Weg an allen Gegenspielern vorbei ins Tor. KUMMER hatte dabei entscheidend abgefälscht.
44
14:33
Leichte Verwirrung. Da legt Elvis Schläpfer seinen Gegenspieler im Laufduell etwas unglücklich. Erst wird eine Strafe wegen Beinstellens ausgesprochen, weil sein Gegenspieler aber ein bisschen leicht fällt, wird diese wieder zurückgenommen. So müssen sich die Unparteiischen kurz bei EVZ-Coach Tangnes erklären, bevor es ohne Strafe weiter geht.
43
14:30
Mit einem Riesenantritt zieht Hofmann unaufhaltsam Richtung Tor, wird aber so bedrängt, dass er bei seinem Tempo keinen Schuss mehr abgeben kann.
42
14:26
Wieder einmal gelingt es Langenthal unter Druck nicht, sich aus der Zone zu lösen. Thürkauf erobert die Scheibe, kann Caminada mit seinem Schuss aus eher spitzem Winkel aber nicht wirklich in Bedrängnis bringen.
41
14:25
Beginn 3. Drittel
Die Mannschaften sind zurück und das letzte Drittel in diesem Cup-Fight steht an. Kann Zug die Partie vorentscheiden oder steht eine Zitterpartie bis zum Schluss an? In 20 Minuten wissen wir mehr!
14:10
Fazit 2. Drittel
Zug startet auch mit viel Druck ins Mitteldrittel. Dem Heimteam gelingt es dabei aber immer besser, sich der Umklammerung zu entziehen. Trotzdem ist die Führung nach 28 Minuten für den EVZ durch Kovar verdient. Langenthal wehrt sich zwar geschickt und spielt phasenweise gut mit, die klareren Chancen besitzt aber auch nach dem 0:1 noch immer der Favorit aus Zug. Weil aber Hofmann, Zehnder oder Klingberg ihre Chancen nicht nutzen können, bleibt der Aussenseiter auch nach 40 Minuten im Spiel. 
40
14:09
Ende 2. Drittel
Doch in dieser geschieht nichts mehr. Nach 40 Minuten trennen Langenthal und Zug nur ein Tor.
40
14:07
Die letzte Minute in diesem Abschnitt ist angebrochen.
38
14:06
Dann kann auf einmal Klingberg alleine losziehen. Doch Caminada unterbindet den Versuch eines Tricks mit humorlosen Stockeinsatz.
37
14:05
Eero Elo kann sich hier erstmals in Szene setzen. Der Finne behauptet sich gut, kann zentral vors Tor ziehen und schliesst halb hoch ab. Genoni muss kurz nachfassen, strahlt aber auch hier eine grosse Sicherheit aus.
36
14:03
Dann prallt ein Schuss von Caminadas Schoner plötzlich Zehnder vor die Füsse. Der Stürmer könnte einschiessen, wäre da nicht der Stock von Tschannen, der die Scheibe im letzten Moment wegspitzeln kann.
35
14:00
Das Spiel läuft weiterhin sehr flüssig, findet in dieser Phase aber mehrheitlich ausserhalb der gefährlichen Zone statt. Viele Bandenzweikämpfe prägen derzeit das Geschehen.
33
13:58
Wieder gewinnt der EVZ hinter dem gegnerischen Tor einen Zweikampf an der Bande. Ein kurzes Zuspiel später kann Hofmann aus kurzer Distanz keine Lücke bei Caminada finden.
32
13:56
Es ist ohnehin so, dass es dem Heimteam im Mitteldrittel besser gelingt, sich aus der Zuger Umklammerung zu lösen. Nur nach dem Rückstand muss man für die Überraschung selbst mal treffen, agiert in der Offensive gegen konzentrierte Zuger aber doch zu harmlos.
30
13:54
Kaum ist das 0:1 gefallen, wird es nach einem Konter wieder brandheiss vor Caminada, doch mit Hilfe seiner Vorderleute wird der Doppelschlag im Gewühl verhindert. Nun scheint das Heimteam den Rückstand aber nicht schlecht verdaut zu haben und sucht selbst wieder die Offensive.
28
13:53
Tor für EV Zug, 0:1 durch Jan Kovář
Jetzt ist es passiert! Nach gutem Forechecking hinter dem gegnerischen Tor erobert der EVZ die Scheibe. Im hohen Slot steht KOVAR danach komplett frei, wird schnell bedient und jagt das Hartgummi mit einem satten Slapshot unter die Latte!
27
13:50
Jetzt fehlt wenig zur Zuger Führung. Nach einem Geschoss kommt Senteler zum Rebound, schiesst per Backhand aber Caminadas Fanghand ab, von wo die Scheibe am Tor vorbei kullert.
26
13:49
Langenthal scheint hier langsam aber Lunte gerochen zu haben und wird mutiger. Tschannen bringt den Puck einfach mal aufs Tor und Genoni ist erst im Nachfassen zur Stelle.
25
13:48
Bald sind fünf Minuten in diesem Abschnitt gespielt und es hat hier seit Wiederbeginn noch keinen Unterbruch gegeben.
24
13:46
Doch anders als im ersten Drittel erspielen sich die Zuger trotz hohem Pressing und viel Scheibenbesitz kaum gute Chancen.
22
13:45
Es ist wieder ein sehr flüssiger Beginn, bei dem der EVZ sofort wieder Druck macht und den Gegner extrem früh anläuft.
21
13:44
Beginn 2. Drittel
Die Partie läuft wieder.
13:25
Fazit 1. Drittel
Zug wird der Favoritenrolle von Beginn weg gerecht und setzt den Unterklassigen sogleich unter Druck. Die besten Chancen erspielt man sich dabei in der Startphase, doch Caminada wehrt mehrmals stark. Zwar bleibt der Druck des EVZ konstant hoch, mit zunehmender Dauer gelang es Langenthal aber, die grossen Chancen zu verhindern. So geht es gar nicht unverdient mit 0:0 in die Pause.
20
13:24
Ende 1. Drittel
Dann ist dieser Abschnitt bereits zu Ende. Langenthal hält dabei die Null.
19
13:22
Kummer testet nach schönem Rückpass von der Grundlinie Genoni. Der Abschluss aus dem hohen Slot ist aber zu ungenau und stellt den Zuger Keeper vor keine wirklichen Probleme.
18
13:21
Nun legt Zug wieder den Vorwärtsgang ein, würde hier natürlich gerne mit einer Führung in die Pause.
17
13:21
So übersteht der EVZ diese Unterzahl problemlos.
16
13:21
Zug schafft es aber mit einer aggressiven Box, die Gefahr weit weg von Genoni zu halten.
15
13:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannick-Lennart Albrecht (EV Zug)
Wegen eines Beinstellens in der neutralen Zone darf nun das Heimteam auch mal länger in Überzahl ran.
15
13:18
So bietet sich aber plötzlich Platz für Zug! McLeod bricht auf halblinks durch, zielt aber etwas zu ungenau und Caminada ist im Nachfassen zur Stelle.
14
13:17
Nun gelingt es Langenthal mal, die Scheibe für eine gewisse Zeit und den eigenen Reihen oder weg vom eigenen Tor zu halten.
13
13:15
Das Spiel läuft hauptsächlich in der Zone des Heimteams ab. Caminada wird mit zahlreichen Schüssen aufgedeckt und läuft langsam richtig heiss. Dennoch würde dem Heimteam etwas mehr Entlastung ganz gut tun.
11
13:14
Nach Ablauf der Strafe gegen Walker könnte das Heimteam kurz in Überzahl spielen, die rund 20 Sekunden genügen aber nicht, um sich in der Offensive festzusetzen.
9
13:12
Kleine Strafe (2 Minuten) für Santeri Alatalo (EV Zug)
Aber nur für kurze Zeit, denn Kummer klaut Alatalo die Scheibe, wird aber unfair am Breakaway gehindert und sorgt so für ein Vier gegen Vier.
9
13:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jack Walker (SC Langenthal)
Wegen eines Stockschlags muss der SCL erneut in Unterzahl ran.
8
13:08
Der Oberklassige schnürt das Heimteam mehr und mehr ein. Caminada ist in dieser Startphase aber der beste Mann auf dem Eis.
7
13:07
In einer sehr flüssigen Startphase gibt Zug hier den Ton an und erspielt sich klar mehr Chancen. Langenthal will sich aber nicht verstecken und versucht, mit Kontern zu Chancen zu kommen. Nur lässt Zug diese momentan kaum zu.
5
13:05
Caminada hält hier in Unterzahl die Null. Nach einem Abpraller kullert die Scheibe vor dem Tor durch und Klingberg muss nur noch einschiessen, doch der Keeper schliesst die Lücke spektakulär und verhindert liegend den Ausgleich.
4
13:04
Riesenchance für Zehnder. Da wird er im Powerplay perfekt im Slot freigespielt, scheitert mit seiner Direktabnahme aber an der Fanghand Caminadas.
3
13:03
Kleine Strafe (2 Minuten) für Robin Nyffeler (SC Langenthal)
Da kann sich Nyffeler in der Defensive nur mit einem Haken helfen und holt sich damit die erste Strafe der Partie.
2
13:01
Zug beginnt druckvoll, stört den Unterklassigen früh. Doch nach einer kleinen Druckphase kann sich Langenthal befreien und kommt nach einem Konter fast zur ersten Topchance, würde Cadonau mit einem langen Stock den Abschluss nicht im letzten Moment verhindern.
1
13:00
Spielbeginn
Nun genug des Vorgeplänkels. Der Cup-Achtelfinal in Langenthal läuft!
12:53
Die Mannschaften sind auf dem Eis. Geleitet wird das Duell zwischen National und Swiss League heute übrigens vom Duo Massy/Staudenmann.
12:45
Die Aufstellungen
Die "schlechte" Nachricht für den Unterklassigen ist dabei, dass Coach Tangnes auf Experimente verzichtet und auf alle Topspieler zurückgreift, die ihm zur Verfügung stehen, inklusive Genoni im Tor. 

Bei Langenthal sind mit Pascal Caminada und Eero Elo zwei bekannte Gesichter aus der National League dabei. Topskorer der Mannschaft ist jedoch nicht der Finne, sondern Routinier und Captain Stefan Tschannen. Man darf gespannt sein, ob er seine Mannschaft heute zu einer Überraschung führen kann.
12:40
Zugs beneidenswerte Frühform
Es ist heute aber wahrlich nicht davon auszugehen, dass Langenthal die Zuger in ähnlicher Form düpieren wird. Zu stark ist die Mannschaft von Dan Tangnes dafür in die neue Spielzeit gestartet und steht mit 17 Punkten aus sieben Spielen an der Tabellenspitze. Besonders eindrücklich war dabei der 8:2-Sieg gegen die ZSC Lions. Dass sich dabei sieben verschiedene Spieler als Torschützen einreihten und "Top-Shots" wie Hofmann, Martschini oder Klingberg keinen Treffer erzielten, zeigt auch wie viel Qualität auch in der Breite des Zuger Kaders steckt.
12:35
Langenthals Aussenseiterchancen
Trotz eines eher durchzogenen Starts in der Meisterschaft mit drei Siegen und drei Niederlagen hat Langenthal gewiss die Möglichkeiten einen Grossen aus der National League zu ärgern. Dabei wird der Sieg über Olten vom Freitag, damals noch vor 1000 Zuschauern, sicher auch ein wenig Aufschub geben. Dabei legte man mit einem fulminanten Startdrittel die Basis für den wichtigen Sieg. Im Cup hatte man in der Saison 2016/17 gegen Lugano einen 5:1-Sieg errungen. 
12:10
Begrüssung
Herzlich Willkommen zum Cup-Achtelfinal zwischen dem SC Langenthal und dem EV Zug. Gelingt dem Unterklassigen gegen formstarke Zuger eine Überraschung?

Aktuelle Spiele

25.10.2020 15:45
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
1
0
1
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
3
1
1
0
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
15:45 Uhr
n.V.
Genève-Servette HC
Genève
4
2
1
1
Genève-Servette HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
2
0
0
SCL Tigers
Beendet
15:45 Uhr
25.10.2020 17:00
Pikes EHC Oberthurgau
Oberthurgau
1
Pikes EHC Oberthurgau
HC Lugano
Lugano
11
HC Lugano
Beendet
17:00 Uhr
07.11.2020 17:45
EHC Visp
Visp
1
0
1
0
EHC Visp
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
4
1
2
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
17:45 Uhr
07.11.2020 19:45
HC Lugano
Lugano
2
1
1
0
0
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
3
0
2
0
1
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - Achtelfinals

04.10.2020
GC Küsnacht Lions
GCK Lions
2
0
0
2
GC Küsnacht Lions
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
2
1
2
HC Ambri-Piotta
Beendet
15:45 Uhr
HC Université Neuchâtel
Univ. Neuchâtel
0
0
0
0
HC Université Neuchâtel
Lausanne HC
Lausanne
4
2
1
1
Lausanne HC
Beendet
16:00 Uhr
EHC Raron
EHC Raron
1
0
1
0
EHC Raron
EV Zug
Zug
25
6
9
10
EV Zug
Beendet
16:00 Uhr
EVZ Academy
EVZ Academy
1
0
0
1
0
EVZ Academy
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
16:00 Uhr
n.V.
Sion HC
Sion HC
1
0
1
0
Sion HC
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
11
4
4
3
EHC Biel-Bienne
Beendet
17:00 Uhr
Hockey Huttwil
Huttwil
3
1
2
0
Hockey Huttwil
SCL Tigers
SCL Tigers
9
2
3
4
SCL Tigers
Beendet
17:15 Uhr
SC Langenthal
Langenthal
3
1
2
0
SC Langenthal
EHC Olten
Olten
1
1
0
0
EHC Olten
Beendet
17:30 Uhr
HC Thurgau
Thurgau
1
0
1
0
HC Thurgau
EHC Kloten
Kloten
3
0
1
2
EHC Kloten
Beendet
17:30 Uhr
HC Sierre
HC Sierre
2
0
0
2
HC Sierre
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
8
1
2
5
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
18:00 Uhr
EHC Thun
EHC Thun
3
2
0
1
EHC Thun
EHC Visp
Visp
6
2
1
3
EHC Visp
Beendet
18:30 Uhr