2. Bundesliga

K'lautern
1
0
1. FC Kaiserslautern
FSV Frankf.
1
1
FSV Frankfurt
Beendet
13:30 Uhr
K'lautern:
 / FSV Frankf.:
34'
Felipe Pires
51'
Ballas
90
15:29
Fazit:
Frankfurt erkämpft sich ein 1:1 in Kaiserslautern! Nach dem Seitenwechsel glich der FCK fast umgehend aus, dabei vollendete Florian Ballas den Treffer dank einer kuriosen Rettungseinlage in den eigenen Maschen. Danach sorgten beide Teams kaum noch für gelungene Aktionen nach vorne, erst die ziemlich harten Platzverweise von Michael Weiner gegen Markus Karl und Ehsan Hajsafi brachten nochmal neuen Schwung in die Partie. Die Unordnung konnte aber keiner nutzen, Joker Antonio Čolak traf nur nochmal an das Lattenkreuz. Die Punkteteilung nimmt Frankfurt gerne mit, Kaiserslautern hängt weiter im unteren Mittelfeld fest und lässt sämtliche Konstanz vermissen. Die Roten Teufel treffen nun auf Greuther Fürth, der FSV empfängt die kriselnde Fortuna aus Düsseldorf. Bis dann!
90
15:19
Spielende
90
15:18
Nach einer Ecke konnte der FCK bislang noch überhaupt nichts reissen, das bleibt auch in der Nachspielzeit so! Jenssen findet zwar die Stirn von Vucur, der Kopfball ist aber zu schwach und Weis packt sicher zu.
90
15:17
Trotz der ganzen Unterbrechungen lässt Weiner nur zwei Minuten nachspielen. Das gefällt dem Lauterer Anhang überhaupt nicht, der will jetzt noch den Siegtreffer sehen!
88
15:16
Der Ausgang bleibt völlig offen! Ein Querschläger von Halimi landet im Strafraum beim aufgerückten Ballas, der direkt wie eine Tippkick-Figur abzieht aber am starken Müller scheitert. Fast hätte der Unglücksrabe sein Eigentor ausgebügelt!
85
15:13
Čolak trifft das Lattenkreuz! Gegen drei Bewacher wuselt sich Čolak von links in den Strafraum und probiert es halb aus der Drehung aus zehn Metern. Der Schuss klatscht an das Lattenkreuz, da fehlte nicht viel!
84
15:12
Oral nimmt den aktivsten Bornheimer vom Feld und bringt mit Epstein einen neuen Linksverteidiger. Jetzt wollen die Frankfurter den Punkt sichern!
84
15:12
Einwechslung bei FSV Frankfurt: Denis Epstein
84
15:12
Auswechslung bei FSV Frankfurt: Zlatko Dedič
83
15:11
Gelb-Rote Karte für Ehsan Hajsafi (FSV Frankfurt)
Völlig wilde Szene jetzt! Hajsafi kommt im Zweikampf mit Ziegler zu Fall und landet dabei völlig unabsichtlich in den Beinen von Ring. Der Iraner hatte auch schon Gelb und muss vom Platz - ab jetzt heisst es also zehn gegen zehn! Das war aber eine krasse Fehlentscheidung.
81
15:09
Alles auf eine Karte! Oral will die Überzahl nutzen und bringt für den defensiven Huber Stürmer Schahin. Was geht hier noch für den FSV?
81
15:09
Einwechslung bei FSV Frankfurt: Dani Schahin
81
15:09
Auswechslung bei FSV Frankfurt: Alexander Huber
80
15:08
Gelbe Karte für André Weis (FSV Frankfurt)
Warum Frankfurts Keeper jetzt bei einem Abstoss in Überzahl Zeit von der Uhr nimmt, bleibt wohl sein Geheimnis. Jedenfalls lässt sich Weiner auf dieses Spielchen nicht ein und zeigt dem Schlussmann die Karte.
79
15:07
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Patrick Ziegler
79
15:07
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Kacper Przybyłko
79
15:05
Jetzt muss Fünfstück handeln und nimmt einen Stürmer raus, um mit Ziegler das Loch im defensiven Mittelfeld zu stopfen. Das Remis geht also vor!
77
15:04
Gelbe Karte für Besar Halimi (FSV Frankfurt)
Der FSV-Spielmacher fordert vehement die Karte gegen Karl und wird dafür selbst bestraft.
77
15:04
Gelb-Rote Karte für Markus Karl (1. FC Kaiserslautern)
Nicht mal 60 Sekunden nach der ersten Karte stoppt Karl Halimi in voller Fahrt mit einem ruppigen Einsteigen und wird vom Platz gestellt. Die Entscheidung ist brutal hart, weil das Foul eigentlich nicht hart genug für eine Verwarnung war - ebenso knifflig wie das Einsteigen zuvor.
74
15:02
Den Lauteren fehlt auch einfach der Mut! Erst marschiert Deville von rechts in den Strafraum und traut sich nicht, einfach drauf zu halten und legt nochmal quer. Dort steht Ring, der ebenfalls zwei Haken zu viel einbaut und in Anschluss völlig verzieht. Dazu parkte Čolak auch noch im Abseits.
72
14:59
Dedič sorgt mit einem Einwurf für das Highlight der letzten Minuten. Der Angreifer wirkt ein - und sofort wieder ins Aus. Das muss jemand erstmal nachmachen!
70
14:58
Die ganzen Wechsel haben der Partie deutlich den Wind aus den Segeln genommen, da sich beide Teams erst neu ordnen müssen und das Geschehen hauptsächlich nur noch im Mittelfeld stattfindet.
68
14:56
Frankfurt reagiert auf die Wechsel, Kruska ersetzt Barry und soll für etwas mehr Defensivstärke setzen. Der einzig auffällige Moment Barrys war die tolle Vorlage zum 1:0.
68
14:56
Einwechslung bei FSV Frankfurt: Marc-André Kruska
68
14:56
Auswechslung bei FSV Frankfurt: Shawn Barry
68
14:55
Gelbe Karte für Antonio Čolak (1. FC Kaiserslautern)
Der neue Mann setzt im Kopfballduell gegen Huber den Ellbogen ein und sieht dafür konsequent den gelben Karton.
65
14:53
Interessanter Wechsel von Fünfstück, der den eigentlich recht aktiven Görtler aus dem Spiel nimmt und mit Čolak für mehr Torgefahr sorgen will. Görtler hatte einige gute Flanken in die Mitte gebracht, die vor allem Abnehmer Przybyłko nicht verwerten konnte.
65
14:52
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Antonio Čolak
65
14:52
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Lukas Görtler
62
14:49
Pech für Przybyłko, der von Karl toll in Szene gesetzt wird und wohl durch gewesen wäre. Die gute Möglichkeit wird von Assistent Grudzinski zunichte gemacht, der da Abseits gesehen hat - wohl eher eine Fehlentscheidung.
60
14:47
Fünfstück reagiert zum ersten Mal und nimmt den blassen Klich vom Feld. Dafür betritt Deville den Rasen, der gegen Leipzig nach seiner Einwechslung gleich treffen konnte.
60
14:47
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Maurice Deville
60
14:46
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Mateusz Klich
57
14:45
Das kurze Hoch ist wieder passé, da bei den Zuspielen der Roten Teufel das Zielwasser deutlich fehlt. Bezeichnend dafür ist sogar Torwart Müller, dessen Abschläge meist beim Gegner landen.
54
14:41
Ohne grosse Eigenleistung hat der FCK jetzt neues Selbstbewusstsein gesammelt und attackiert deutlich druckvoller als zuvor. Die Gäste scheinen durch diesen Lapsus ihres Innenverteidigers etwas von der Rolle zu sein.
51
14:38
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:1 durch Florian Ballas (Eigentor)
Unfassbar, da legt sich Frankfurt das Leder einfach selbst rein! Przybyłko wartet am Strafraumrand auf den aufgerückten Löwe und steckt klasse durch, der Linksverteidiger geht zwei Schritte und legt quer in die Mitte ab. Da steht weit und breit kein Lauterer, doch Ballas verliert komplett die Übersicht und stolpert den Ball über die Linie. Anders hätte der FCK wohl gar nicht treffen können heute!
50
14:38
Da ist die erste Möglichkeit nach dem Seitenwechsel für die Hausherren! Klichs Ecke wird zwar aus dem Sechzehner geköpft, doch da lauert Ring, der volley abzieht. Der knallharte Schuss fliegt aber direkt auf Weis, der abtopfen lässt und sicher zupackt.
47
14:35
Die Halbzeit beginnt mit einer fiesen Grätsche von Klich gegen Halimi, die Weiner zwar abpfeift, aber den Lauterer dafür nur ermahnt. Das muss Gelb sein. Der fällige Freistoss ist zwar gut von links hereingeflankt, Vucur dominiert aber den Luftkampf und bereinigt alles.
46
14:32
Es geht weiter zu Teil zwei dieses Mittelfeld-Duells!
46
14:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:23
Halbzeitfazit:
Frankfurt rettet eine knappe Führung in die Pause! Den Lauterern fehlt momentan einfach die Konstanz, das zeigt auch die wechselhafte Leistung der ersten Hälfte. Den Beginn bekam der FCK eigentlich gut in den Griff. Kacper Przybyłko scheiterte bei der besten Chance aber am starken André Weis. Der Pole hatte danach noch zwei weitere Hochkaräter auf dem Schlappen, der Ball wollte aber nicht ins Netz. Das machte der FSV in einer seinen wenigen Chancen besser und nutzte einen Ballgewinn im Mittelfeld, um die Verteidigung blitzschnell auseinander zu nehmen und über Felipe Pires in die Führung zu gehen. Kurz vor der Pause erhöhten die Roten Teufel nochmal die Schlagzahl, gehen aber mit einem Rückstand in die Kabine. Das wird eine sehr interessante zweite Hälfte, für Kaiserslautern steht viel auf dem Spiel!
45
14:17
Ende 1. Halbzeit
45
14:17
Kaiserslautern versucht nochmal alles! Karl marschiert von links in den Strafraum und hebt eine Flanke auf den zweiten Pfosten, wo gleich zwei Teufel völlig blank stehen. Der aufgerückte Mockenhaupt legt sich die Kugel nochmal zurecht, bleibt dann aber an Ballas hängen. Die Chancenverwertung ist einfach viel zu schlecht beim FCK.
44
14:16
Kurz vor der Pause holen die Roten nochmal zwei Ecken raus, auf die erste ungefährliche Ausführung folgt eine gute Flanke von Jenssen an den kurzen Pfosten, wo Karl aber den Ball aus den Augen verliert und das Chaos nicht ausnutzen kann.
42
14:12
Ersatzkapitän Markus Karl ist eher der Mann für das Grobe, muss jetzt aber wegen fehlender Unterstützung sogar den Spielaufbau der Lauterer übernehmen. Das fällt dem Sechser aber sehr schwer, erneut landet ein weiter Pass im Aus.
39
14:11
Ganz schwierige Phase für den Gastgeber! Auch der erfahrene Löwe lässt Huber auf dem rechten Flügel entkommen und kann dem Rechtsverteidiger danken, dass die Flanke völlig verunglückt. Fällt jetzt der zweite Gegentreffer, droht der FCK auf dem Betzenberg zu zerfallen.
37
14:08
Es ist der Lohn für einen konzentrierten Auftritt der Hessen, die Kaiserslautern nicht richtig in die Partie kommen lassen. Die Ballverluste der Teufel häufen sich deutlich an und der Gegentreffer zeigt die riesigen Löcher in der Defensive. Jetzt ist Fünfstücks Team noch mehr gefordert!
34
14:04
Tooor für FSV Frankfurt, 0:1 durch Felipe Pires
Da schmeisst Frankfurt kurz den Turbo an und belohnt sich mit der Führung! Perdedaj erkämpft den Ball im Mittelfeld und schickt Dedič auf die Reise, der perfekt zwischen den Verteidigern die Lücke zu Barry findet. Der rechte Mittelfeldspieler macht einen Schritt auf Müller zu, legt gekonnt auf Felipe Pires ab, der mit links zu seinem ersten Saisontor an Müller vorbei vollendet. Perfektes Umschaltspiel der Gäste!
32
14:04
Den muss Przybyłko machen! Seit zehn Spielen wartet der Pole auf einen Treffer, jetzt hätte der Stürmer die Serie beenden müssen. Erneut bekommt Görtler viel Platz zum flanken und sendet die Kugel massgeschneidert auf den Fuss von Przybyłko, der vom miserablen Stellungsspiel Gugganigs profitiert. Der Abschluss aus vollem Lauf ist dann aber viel zu zentral und Weis pariert sicher mit dem Fuss.
31
14:02
Mit zunehmender Spieldauer befreien sich die Gäste immer mehr und lassen den FCK nur hinterher laufen. Der Sieg gegen Leipzig hat den Pfälzern also nicht genügend Mut zurück gebracht, um den vermeintlich kleineren Gegner zu dominieren.
27
13:59
Auf jede Kaiserslauterer Chance finden die Hessen eine direkte Antwort. Karl sorgt für einen haarsträubenden Fehlpass an der Mittellinie und plötzlich sieht sich der letzte Mann Vucur gleich zwei Frankfurtern gegenüber. Pires spielt zwar auf Dedič ab, setzt seinen Sturmpartner aber nicht perfekt in Szene, sodass Dedič den Abschluss in dichter Bedrängnis vom rechten Strafraumeck probiert. Der Schuss rauscht knapp am rechten Pfosten vorbei, aus dieser Überzahl hätte der FSV aber mehr machen müssen.
25
13:57
Gerade in den Phasen, wo sich Frankfurt mehr traut, schlägt der FCK zu! Karl bekommt nach einem Ballgewinn viel Platz in der gegnerischen Hälfte und zieht bis kurz vor dem Sechzehner durch. Anstatt abzuspielen, versucht der Abräumer aber den Flachschuss und scheitert an einem Verteidiger-Bein.
22
13:54
Gugganig scheitert an Müller und der Latte! Jetzt darf sich auch Müller auszeichnen! FSV-Innenverteidiger Gugganig hämmert einen Freistoss von halblinks über die Mauer, doch Müller fliegt heran und wischt den Kanonenschlag mit den Fingerspitzen an die Latte. Beide Keeper durften sich jetzt schon sehenswert auszeichnen!
20
13:52
Kurzer Aufreger bei den Teufeln, da Hajsafi die nächste Hereingabe von Görtler am Strafraumrand mit dem Arm abblockt und Weiner nur einen Freistoss gibt. Der Schiedsrichter hatte aber wohl recht, der Frankfurter stand knapp ausserhalb des Sechzehners. Der Standard landet bei Przybyłko, der viel zu lange für den Abschluss braucht und dafür von den Zuschauern gerüffelt wird. Die Gäste schauen meist nur noch zu.
18
13:49
Weis kratzt Przybyłkos Kopfball aus dem Winkel! Eine Flanke von Görtler segelt kurz vor den Fünfmeterraum der Bornheimer, wo sich Przybyłko hochschraubt und auf das kurze Eck köpft. FSV-Keeper Weis zieht blitzschnell den Arm hoch und verhindert die Führung. Von beiden ganz stark gemacht!
15
13:46
Jetzt herrscht auch in der Frankfurter Abwehr Hektik! Jenssen und Przybyłko wühlen sich zum Elfmeterpunkt, wo gleich mehrere Weisse anstürmen und im Getümmel klären können. Organisiert sah das aber nicht aus!
12
13:44
Dedič dürfen die Lauterer nicht zu viel Platz lassen! Wie zuvor greift der Stürmer über den linken Flügel an, zieht in die Mitte und kann erstaunlich einfach in den Sechzehner eindringen. Da sich kein Mitspieler anbietet, zirkelt der Slowene mit rechts auf das lange Eck, vom Bein der heranstürmenden Karl landet das Leder aber im Toraus. Die folgende Ecke findet durch ein Offensivfoul aber ein jähes Ende.
10
13:41
Tomas Oral hat seinen Schützlingen einen klaren Plan eingetrichtert. Bei Ballbesitz Kaiserslautern stellt sich der FSV weit hinten rein und zwingt den Gastgeber zu vielen Querpässen, bei Angriffen geht es sofort mit hohem Tempo nach vorne. Noch sind die Torchancen aber Mangelware.
7
13:38
Die ersten Angriffe der Bornheimer laufen allesamt über Dedič auf der linken Seite. Der Slowene holt auch gleich eine Ecke raus, die Müller resolut aus dem Fünfer faustet. Ganz hinten rein will sich der FSV also nicht stellen.
5
13:36
Mit sechs Mann mauert Frankfurt den eigenen Sechzehner ein, der Fokus liegt also zunächst auf Stabilität. Die Verteidigung wirkt aber noch etwas schläfrig, auch Gugganig verschätzt sich bei einem Einwurf knapp und überlässt Przybyłko die Kugel, der aus der guten Möglichkeit nichts macht und den entscheidenden Zweikampf gegen Ballas verliert.
2
13:34
Erster kurzer Schockmoment für die Gäste! Linksverteidiger Hajsafi verschätzt sich bei einem langen Ball in den Strafraum komplett und kann von Glück sprechen, dass Görtler damit nicht gerechnet hat und einen Schritt zu spät ist. Kaiserslautern übernimmt von Beginn an die Kontrolle des Spiels.
1
13:31
Die Hausherren stossen in den roten Heimtrikots an, Frankfurt spielt komplett in weiss. Auf geht's!
1
13:30
Spielbeginn
13:23
Mit Michael Weiner leitet ein erfahrener Bundesliga-Schiedsrichter die Begegnung. Der Referee wird von Norbert Grudzinski und Guido Kleve assistiert. Die Stimmung im Fritz-Walter-Stadion ist gut, in wenigen Minuten ertönt der Anpfiff!
13:21
Von den bisherigen zehn Aufeinandertreffen entschieden die Roten Teufel acht für sich, neben zwei Remis siegten die Hessen zwei Mal. In der letzten Saison ging jeweils die Heimmannschaft siegreich vom Feld - das Papier deutet also klar auf einen Vorteil der Kaiserlauterner hin.
13:19
Auch der FSV tauscht auf zwei Positionen im Vergleich zur Niederlage gegen Sandhausen, Joan Oumari fehlt Gelb-gesperrt und Marc-André Kruska landet zunächst auf der Bank. Für das Duo dürfen sich Alexander Huber und Lukas Gugganig versuchen. Die klassische Raute soll heute wieder vom jungen Besar Halimi dirigiert werden, der Spielmacher ist mit fünf Treffern auch der gefährlichste Frankfurter.
13:17
Nach dem tollen Erfolg gegen RB tauscht Fünfstück seine Startaufstellung auf zwei Positionen um. Daniel Halfar ist nicht rechtzeitig fit geworden, Patrick Ziegler muss erstmal auf die Bank. Dafür steht die Kaiserslauterner Stamm-Doppelsechs wieder auf dem Feld, Markus Karl kehrt genau so wie der rechtzeitig genesene Alexander Ring zurück. Der Ex-Frankfurter Tim Heubach hat seine Rotsperre zwar abgesessen, muss nach der tollen Leistung von Sascha Mockenhaupt aber erstmal nur von der Seite zuschauen.
13:14
"Auf dem Papier und vom Umfeld her können wir uns nicht mit Kaiserslautern messen, rein aus sportlicher Sicht aber schon!". hofft FSV-Coach Tomas Oral vor der Partie. Die ordentliche Auswärtsbilanz der Bornheimer soll dabei helfen, neun Zähler gab es bislang in der Fremde. Mit vier Auswärtsgegentoren besitzt Frankfurt sogar zumindest jenseits des eigenen Stadions die beste Defensive der Liga. Nach vorne geht nur bislang zu wenig, weniger als ein Tor pro Spiel lautet die Ausbeute. Mit nur einem Sieg aus den letzten sieben Spielen zeigt die Formkurve stark nach unten, das 0:1 gegen Sandhausen zuletzt war allerdings sehr unglücklich - der Gegentreffer fiel kurz vor dem Abpfiff.
13:08
Der beeindruckende 2:0-Erfolg gegen Leipzig kam zum perfekten Moment. Durch den Dreier beendete der FCK eine Serie von vier Niederlagen und tankte eine ordentliche Ladung Selbstbewusstsein, die für das restliche Kalenderjahr für neuen Schwung sorgen sollte. Diese Leistung müssen die Pfälzer jetzt bestätigen, ansonsten droht das Niemandsland - oder schlimmeres. Trainer Konrad Fünfstück hat jedoch einige personelle Sorgen, so fällt neben dem Trio Marcus Piossek, André Fomitschow und Marcel Gaus zudem noch Kapitän Daniel Halfar wegen muskulärer Probleme aus. Im Mittelfeld herrscht absolute Ebbe, immerhin kehrt Alexander Ring nach seiner Verletzung zurück.
13:03
Es ist zwar eine Partie Richtung Ende der Hinrunde, dennoch könnte der Ausgang für beide Teams sehr wichtig sein. Mit jeweils 18 Punkten verharren Kaiserslautern und Frankfurt im Mittelfeld der Liga und drohen, in die gefährliche Zone abzurutschen. Der Kontakt nach oben ist längst abgerissen. Besonders für die Roten Teufel ist die Lage sehr enttäuschend, auch wenn vor der Pause immerhin Ligafavorit RB Leipzig geschlagen wurde. Der Gewinner würde an der oberen Tabellenhälfte schnuppern, während der Verlierer wieder bibbern müsste. Ein Remis hilft beiden kaum weiter, auch wenn es der FSV eher nehmen würde.
12:57
Hallo und herzlich willkommen zum 15. Spieltag der 2. Bundesliga! Der 1. FC Kaiserslautern empfängt auf dem Betzenberg den FSV Frankfurt zum Mittelfeld-Duell. In einer guten halben Stunde geht es los!

Aktuelle Spiele

04.12.2015 18:30
1. FC Nürnberg
Nürnberg
2
1
1. FC Nürnberg
SC Paderborn 07
Paderborn
1
0
SC Paderborn 07
Beendet
18:30 Uhr
TSV 1860 München
1860
0
0
TSV 1860 München
FSV Frankfurt
FSV Frankf.
1
1
FSV Frankfurt
Beendet
18:30 Uhr
SV Sandhausen
Sandhausen
1
0
SV Sandhausen
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
1
1
SpVgg Greuther Fürth
Beendet
18:30 Uhr
05.12.2015 13:00
SC Freiburg
Freiburg
3
2
SC Freiburg
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
0
1. FC Union Berlin
Beendet
13:00 Uhr
Arminia Bielefeld
Bielefeld
2
0
Arminia Bielefeld
Karlsruher SC
Karlsruhe
1
1
Karlsruher SC
Beendet
13:00 Uhr

Spielplan - 15. Spieltag

24.07.2015
MSV Duisburg
Duisburg
1
0
MSV Duisburg
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
3
3
1. FC Kaiserslautern
Beendet
20:30 Uhr
25.07.2015
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
1
0
SpVgg Greuther Fürth
Karlsruher SC
Karlsruhe
0
0
Karlsruher SC
Beendet
13:00 Uhr
FC St. Pauli
St. Pauli
0
0
FC St. Pauli
Arminia Bielefeld
Bielefeld
0
0
Arminia Bielefeld
Beendet
15:30 Uhr
FSV Frankfurt
FSV Frankf.
0
0
FSV Frankfurt
RB Leipzig
RB Leipzig
1
0
RB Leipzig
Beendet
15:30 Uhr
26.07.2015
SC Paderborn 07
Paderborn
0
0
SC Paderborn 07
VfL Bochum
Bochum
1
0
VfL Bochum
Beendet
13:30 Uhr
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
1
1
Eintracht Braunschweig
SV Sandhausen
Sandhausen
3
2
SV Sandhausen
Beendet
15:30 Uhr
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1
1
1. FC Union Berlin
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
1
0
Fortuna Düsseldorf
Beendet
15:30 Uhr
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
1
0
1. FC Heidenheim 1846
TSV 1860 München
1860
0
0
TSV 1860 München
Beendet
15:30 Uhr
27.07.2015
SC Freiburg
Freiburg
6
4
SC Freiburg
1. FC Nürnberg
Nürnberg
3
1
1. FC Nürnberg
Beendet
20:15 Uhr
31.07.2015
1. FC Nürnberg
Nürnberg
3
2
1. FC Nürnberg
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
2
1
1. FC Heidenheim 1846
Beendet
18:30 Uhr