2. Bundesliga

Heidenheim
1
0
1. FC Heidenheim 1846
Gr. Fürth
2
1
SpVgg Greuther Fürth
Beendet
13:30 Uhr
Heidenheim:
64'
Leipertz
 / Gr. Fürth:
4'
Šukalo
90'
Šukalo
90
15:27
Fazit:
Was für ein Finish in diesem packenden Spiel! Fürth dominiert die erste Halbzeit nach Belieben und geht mit einer hochverdienten Führung in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel dann aber sind es auf einmal die bis dahin gefühlt kaum anwesenden Heidenheimer, die plötzlich Druck machen und durch Leipertz zum Ausgleich kommen (64.). Der FCH ist danach drauf und dran, die Partie zu drehen, hat die Chancen, doch in der 93. Minute ist es erneut der Fürther Šukalo, der das Kleeblatt jubeln lässt! Was für ein Endspurt, was für Emotionen im vollgepackten Gästeblock. Der FCH dagegen steht am Ende erneut mit leeren Händen da und kann sich nicht für eine aufopferungsvoll geführte zweite Halbzeit belohnen. Des Einen Freud ist des Anderen Leid. Und damit noch einen schönen Nachmittag!
90
15:20
Spielende
90
15:20
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 1:2 durch Goran Šukalo
Was ist das denn bitte für eine Geschichte?! Mit einem Standard eröffnen die Fürther diese Partie, mit einem Standard beenden sie sie auch! Die Nachspielzeit ist bereits um und es gibt nochmal Freistoss aus dem rechten Halbfeld für die Gäste. Žulj schlägt die Kugel in die Mitte, Šukalo ist mit den Haarspitzen dran, doch letztendlich ist es Kraus, der die Kugel ins eigene Netz vollendet. Vielleicht ein Eigentor, doch der Fürther hat die Kugel wohl noch berührt. Danach ist sofort Schluss! Schiedsrichter Osmers pfeift gar nicht mehr an.
90
15:18
Voglsammer kommt gegen den neuen Mann Giesselmann von der rechten Seite zur Flanke und findet damit den Kopf von Leipertz. Der Torschütze zum 1:1 bekommt aber nur eine Bogenlampe zustande. Mielitz fängt locker ab. Zwei Minuten gibt es als Nachspielzeit!
89
15:17
Letzter Wechsel bei den Gästen: Niko Giesselmann kommt für Marco Stiepermann. Dabei lässt sich der Fürther aufreizend viel Zeit. Die Marschroute für das Kleeblatt ist klar: Das Unentschieden soll über die Zeit gerettet werden.
89
15:16
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Niko Giesselmann
89
15:16
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Marco Stiepermann
86
15:14
Eckball für den FCH: Schnatterer schlägt den Ball hoch an den langen Pfosten, wo Göhlert nochmal an den kurzen Pfosten verlängert. Voglsammer versucht die Kugel zu erreichen, doch die ist zu lang. Žulj wäre auch zur Stelle gewesen. Abstoss.
85
15:13
Nach einem vergebenen Fürther Freistoss von der linken Strafraumecke läuft der Konter der Gastgeber über Morabit. Der Stürmer geht den linken Flügel entlang, spielt die Kugel aber letztlich in die Füsse von Hofmann. Da war mehr drin für die Mannschaft von Frank Schmidt.
82
15:10
Was ist noch drin in diesem Spiel? Heidenheim drückt mit Macht auf das zweite Tor, Fürth dürfte nach bärenstarken 45 Minuten in der ersten Halbzeit froh sein, überhaupt noch einen Punkt mit nach Mittelfranken zu nehmen. Da haben es die Gäste einfach verpasst, für klare Verhältnisse zu sorgen.
79
15:06
Riesenchance für den FCH! Direkt nach dem Wechsel Voglsammer für Grimaldi wird es brandgefährlich. Nach einem Freistoss von der rechten Eckfahne liegt die Kugel frei vor der Fürther Torlinie. Mit vereinten Kräften können die Gäste aber irgendwie klären! Die Franken bekommen den Ball aber nicht raus. Erst nach einer Kopfball-Bogenlampe von Leipertz kann Mielitz abfangen. Heidenheim ist drauf und dran, die Partie zu drehen!
78
15:05
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Andreas Voglsammer
78
15:05
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Adriano Grimaldi
77
15:05
Beide Mannschaften sammeln sich so ein bisschen für den Schlussspurt. Heidenheim hat sich das Remis inzwischen klar verdient und wirkt in diesen Minuten auch gefährlicher als die Gäste. Diese haben mit der Halbzeit eigentlich aufgehört, Fussball zu spielen. Nach der starken Leistung in Durchgang eins ist das nicht wirklich nachvollziehbar.
74
15:02
Doppelwechsel bei der Spielvereinigung: Stephan Schröck und Tom Weilandt kommen für Sebastian Freis und den heutigen "Chancentod" Veton Berisha. Frischer Wind für die Offensive des Kleeblatts.
74
15:01
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Tom Weilandt
74
15:01
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Veton Berisha
73
15:00
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Stephan Schröck
73
15:00
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Sebastian Freis
73
15:00
Gelbe Karte für Goran Šukalo (SpVgg Greuther Fürth)
Gelb für Šukalo nach unnötigem Reklamieren bei einem Foul von Feick an Stiepermann.
71
14:59
Die Fürther Defensive ist nicht mehr wirklich auf der Höhe! Schnatterer darf rechts im Mittelfeld fast über den halben Platz marschieren, kein Verteidiger der Gäste fühlt sich da zuständig. Und so zieht Schnatterer aus 20 Metern einfach mal wuchtig ab. Mielitz kann mit Mühe zur Ecke abwehren! Diese bringt dann aber nichts ein.
70
14:58
Stefan Ruthenbeck hat noch alle drei Wechseloptionen offen und sollte vielleicht so langsam reagieren. Für den Sturm gäbe es mit dem jungen Stefan Maderer eine interessante Alternative. Doch auch Spieler wie Stephan Schröck oder Niko Giesselmann können einem Spiel noch die entscheidende Wendung geben.
67
14:54
Für die Schlussphase bahnt sich eine Partie auf des Messers Schneide an. Beide Teams wollen den Sieg und geben alles dafür. Fürth hätte bereits nach 55 Minuten alles klarmachen können. So aber steht es nun 1:1 und alles beginnt wieder von vorne.
64
14:51
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 1:1 durch Robert Leipertz
Heidenheim zeigt im zweiten Durchgang ein anderes Gesicht und erarbeitet sich den Ausgleich! Schnatterer und Grimaldi kombineren sich rechts am Fürther Strafraum stark durch. Letzterer ist es, der aus 17 Metern abziehen will, doch Röcker bekommt gerade noch den Fuss dazwischen. Der Ball springt dann allerdings genau zu Leipertz links vor dem Tor, welcher, nicht im Abseits stehend, keine Mühe hat zu vollenden. Da rächt sich die mangelnde Chancenverwertung des Fürthers Berisha dann eben doch. Der FCH ist wieder zurück im Spiel!
61
14:48
Gelbe Karte für Marco Caligiuri (SpVgg Greuther Fürth)
Wieder ein taktisches Foul der Fürther, diesmal von Kapitän Marco Caligiuri an Arne Feick. Auch bei dieser Gelben Karte gibt es keine Diskussionen.
58
14:46
Nach einem Foul von Freis an Strauss gibt es Freistoss für die Hausherren von der rechten Strafraumkante. Schnatterer schlägt die Kugel in die Mitte, doch den Ball können die Fürther zunächst klären. Morabit kommt aus 17 Metern zum Nachschuss, aber Mielitz kann das Leder sicher parieren! Bis jetzt macht diese zweite Hälfte richtig Spass. Beide Mannschaften spielen offensiv nach vorne und sorgen damit für ein äusserst unterhaltsames Spiel.
56
14:44
Schlitzohriger Abschlussversuch von Stiepermann, welcher sieht, dass Zimmermann einen Tick zu weit vor seinem Kasten steht. Aus 50 Metern zieht der Fürther Mittelfeldspieler einfach mal ab, setzt die Kugel aber einen Meter links vorbei. Zimmermann war ohnehin längst wieder in sein Tor geeilt.
55
14:42
Berisha scheitert zum zweiten Mal alleine vor Zimmermann!! Urplötzlich die Riesenchance für die im zweiten Durchgang so unauffälligen Gäste! Pass von Stiepermann in die Schnittstelle der Abwehr zur Berisha. Wieder steht der Stürmer alleine vor Zimmermann und wieder scheitert er. Tolle Parade des FCH-Schlussmannes! Trotzdem: Wenn sich diese mangelnde Chancenverwertung von Berisha mal nicht rächt.
54
14:42
Heidenheim kommt sehr gut aus der Kabine und ist dem 1:1 sehr nahe. Die Gäste dagegen präsentieren sich auf einmal ungewohnt passiv und reagieren nur noch. Das kann Stefan Ruthenbeck nicht gefallen. Sein Gegenüber Frank Schmidt dagegen kann vollends zufrieden mit der Reaktion seiner Mannschaft sein.
52
14:40
Grimaldi hat den Ausgleich auf dem Fuss! Da sind jetzt mal die Fürther im Glück. Feick schickt Leipertz mit einem starken Pass steil auf den linken Flügel. Freistehend am Strafraum gibt der Angreifer flach an den langen Pfosten. Röcker lässt die Kugel durch, Grimaldi will die scharfe Hereingabe ins Tor lenken, setzt sie aus drei Metern aber rechts am Kasten vorbei! Der war schwer zu nehmen, aber den darf man mal versenken. Mielitz wäre da nie und nimmer rangekommen.
50
14:38
Gelbe Karte für Stefan Thesker (SpVgg Greuther Fürth)
Taktisches Foul von Thesker, um einen schnellen Konter der Gastgeber zu unterbinden. Klare Gelbe Karte für den Fürther Linksverteidiger.
50
14:38
Starker Pass von Schnatterer in den Lauf von Grimaldi rechts vor dem Strafraum. Franke geht dazwischen, kocht den Stürmer souverän ab. Grimaldi kommt aus spitzem Winkel trotzdem zum Schuss, doch Mielitz kann im Nachfassen parieren.
49
14:36
Wichtige Aktion von Franke. Schnatterer geht den rechten Flügel entlang und gibt flach in die Mitte. Am langen Pfosten lauert bereits Grimaldi, doch Franke grätscht dazwischen und fälscht die Kugel damit entscheidend ab, sodass der Heidenheimer nicht mehr herankommen kann. Der FCH hat sich etwas vorgenommen und zeigt das jetzt auch.
46
14:34
Weiter geht's mit zwei Wechseln bei den Hausherren: Robert Strauss und Timo Beermann kommen für den wohl schlimmer verletzten Ronny Philp und den schwachen Norman Theuerkauf. Kevin Kraus rückt dafür aus der Innenverteidigung ins defensive Mittelfeld.
46
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
46
14:32
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Timo Beermann
46
14:32
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Norman Theuerkauf
46
14:32
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Robert Strauss
46
14:32
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Ronny Philp
45
14:19
Halbzeitfazit:
Die SpVgg Greuther Fürth führt hochverdient mit 1:0 beim 1. FC Heidenheim. Von den Hausherren kam gegen engagiert auftretende Gäste überhaupt nichts. Kein einziger Schuss kam auf das Tor der Franken. Ganz anders dagegen das Kleeblatt aus Fürth: Mit aggressivem Pressing und starken Standards zwingt die Elf von Stefan Ruthenbeck den Gegner bislang in die Knie. Noch aber beträgt der Vorsprung nur ein Tor und so ist weiterhin alles möglich. Bis gleich!
45
14:17
Ende 1. Halbzeit
45
14:17
Kurz vor dem Pausenpfiff wird es nochmal gefährlich für die Hausherren. Žulj tritt einen Freistoss aus dem rechten Halbfeld vor das Tor der Heidenheimer, doch dort rauscht die Kugel durch Freund und Feind hindurch. Abstoss. Röcker und Philp rauschen dabei böse zusammen. Der Rechtsverteidiger des FCH bleibt verletzt liegen, hat sich scheinbar am Kopf verletzt. Hoffentlich ist da nichts Schlimmes passiert. Pause!
45
14:16
Eine Minute gibt es als Nachspielzeit.
43
14:14
Aber genau dieser Marc Schnatterer hat sich nun verletzt, nachdem er in einem Zweikampf unglücklich auf dem Boden aufkam. Der Kapitän des FCH muss behandelt werden und humpelt zur Seitenlinie. Bis zur Pause wird er es sicherlich probieren, dann aber muss man entscheiden, ob es für ihn weitergehen kann. Ein Ausfall von Schnatterer wäre extrem bitter für die Hausherren.
41
14:12
Fünf Minuten noch bis zur Pause. Heidenheim versucht irgendwie mit einem positiven Gefühl in die Halbzeit zu gehen, doch gibt es dafür derzeit kaum Anlass. Nach nur einem Punkt aus den letzten drei Spielen ist das Selbstvertrauen auch verständlicherweise nicht sonderlich gut. Nun liegt es an Typen wie Kapitän Marc Schnatterer, das Ruder herumzureissen.
38
14:09
Heidenheim muss aufpassen, sich vor der Pause nicht noch das zweite Gegentor zu fangen. Das könnte dann fast schon vorentscheidenden Charakter haben. Zu souverän ist die bisherige Leistung der Spielvereinigung. Da muss man Stefan Ruthenbeck ein grosses Kompliment aussprechen. Taktisch sind die Gäste exzellent eingestellt.
35
14:06
Gelbe Karte für Marco Stiepermann (SpVgg Greuther Fürth)
Wegen Trikotzupfens sieht Marco Stiepermann die erste Gelbe Karte auf Seiten der Gäste.
34
14:04
Zimmermann rettet gegen Berisha!! Das muss das 2:0 für Fürth sein! Ganz starker Spielzug der Gäste über fünf Stationen. Stiepermann ist es schliesslich, der die Kugel durchsteckt zum mitgelaufenen Berisha, doch alleine vor Zimmermann versagen dem Norweger die Nerven. Der Torhüter des FCH kann mit einer starken Parade abwehren! Den muss Berisha aber auch besser platzieren. Da schiesst der Fürther nur den Torwart an. Schwacher Abschluss.
33
14:03
Besser machen es da schon die Fürther. Erneut sorgt Žulj mit einer seiner starken Freistossflanken für Gefahr. Links im Strafraum kommt Freis aus spitzem Winkel zum Schuss, nimmt den Ball volley und setzt ihn weit vorbei. Da war mehr drin für die Franken!
32
14:02
Über eine halbe Stunde ist bereits gespielt und noch immer musste Fürths Torwart Sebastian Mielitz kein einziges Mal ernsthaft zupacken. Einmal musste er eine Freistossflanke herunterpflücken, aber das war es dann auch schon. Eine schwache Vorstellung der Gastgeber.
29
14:00
Inzwischen ist das doch sehr viel Mittelfeldgeplänkel, was beide Mannschaften anbieten. Fürth ist nicht mehr ganz so bissig auf dem Weg nach vorne, lässt Heidenheim erst einmal machen. Das allergrösste Tempo ist nicht gerade vorhanden, aber immerhin ist beiden Mannschaften der Siegeswille anzumerken.
26
13:57
Heidenheim ist inzwischen zwar im Spiel angekommen, doch geht aus dem Spiel heraus wenig bis gar nichts für die Mannschaft von Frank Schmidt. Es muss schon ein Standard oder ein Fehlpass der Gäste herhalten, damit für den FCH mal etwas geht. In etwa so wie jetzt: Caligiuri verliert den Ball vor dem Strafraum an Schnatterer, doch der trifft mit seinem Schuss aus 20 Metern nur den Kopf von Röcker. Keine Gefahr.
23
13:55
In ihren Angriffen wirken die Gäste einfach viel griffiger. Freis ist es erneut, der im Sechzehner des FCH an den Ball kommt und abzieht. Göhlert wirft sich dazwischen und weht die Kugel vor die Füsse von Žulj ab. Dieser trifft aber eher den Heidenheimer, als das Leder und somit wird auch diese Situation abgepfiffen. Diesmal allerdings ohne Gelbe Karte. War auch nicht so schlimm wie bei der Situation zwischen Grimaldi und Berisha vor einer Minute.
22
13:52
Gelbe Karte für Adriano Grimaldi (1. FC Heidenheim 1846)
Es gibt mal Eckball für die Hausherren, welcher aber nicht in einer Torchance mündet. Stattdessen hält Grimaldi im gegnerischen Strafraum gegen Berisha den Schlappen drauf und sieht dafür die erste Gelbe Karte der Partie.
19
13:51
Schlimmer Fehler von Kraus, der sich den Ball zu weit vorlegt und ihn Stiepermann damit genau in die Füsse spielt. Der Mittelfeldmann der Fürther sieht Berisha am rechten Strafraumeck, welcher von Titsch-Rivero von der Seite gelegt wird. Es gibt Freistoss aus vielversprechender Position für die Mittelfranken, doch den kann Zimmermann mit einer Hand mit im Getümmel klären. Gut gemacht vom Schlussmann der Hausherren!
16
13:47
Noch immer warten die Fans der Heimmannschaft auf den ersten Schuss ihres Teams. Fürth spielt aggressives Pressing und geht immer mindestens mit zwei Mann auf den ballführenden Spieler der Heidenheimer. Die Folge sind viele Fehlpässe der Mannen von der Ostalb und eine gesteigerte Unruhe auf den Rängen der Voith-Arena. Fürth hat bis jetzt alles, aber auch wirklich alles im Griff.
13
13:44
Schön gechippter Ball von Stiepermann in den Strafraum der Gastgeber. Freis pflückt die Kugel elf Meter vor dem Tor herunter, scheitert mit seinem Schuss aber am gerade noch dazwischen grätschenden Philp. Wichtige Aktion des Heidenheimer Rechtsverteidigers. Da hätte es richtig gefährlich für den Kasten des FCH werden können!
12
13:43
Das Geschehen beruhigt sich in diesen Minuten ein wenig. Heidenheim hat mehr Ballbesitz, trifft aber ab der Mittellinie auf eine dicht gestaffelte Defensive der Fürther. Besser kann es aus Sicht des Teams von Stefan Ruthenbeck kaum laufen. Der FCH muss jetzt kommen und bietet damit Räume für Konter an. Auch, weil die Angriffe der Hausherren bis jetzt alles andere als durchdacht wirken.
9
13:39
Freistoss für die Gäste aus dem zentralen Halbfeld. Wieder ist es Žulj, der die Kugel hoch in den Strafraum schlägt. Diesmal können die Heidenheimer aber klären. Wenige Sekunden später kommt der aufgerückte Thesker aus dem Rückraum zum Schuss, setzt ihn aus 22 Metern aber weit vorbei.
6
13:37
Damit ist der Spielvereinigung im dritten Duell mit Heidenheim der erste Treffer geglückt. Bis jetzt blieb der FCH gegen die Franken immer ohne Gegentor. Die Mannschaft von Frank Schmidt muss jetzt reagieren, wirkt in diesen Minuten aber ziemlich geschockt.
4
13:34
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 0:1 durch Goran Šukalo
Und sofort geben die Gäste die Antwort auf den Ausfall von Gjasula! Žulj tritt einen Eckball mit viel Schnitt an den langen Pfosten, wo sich Šukalo zehn Meter vor dem Tor geschickt gegen seinen Bewacher Kraus durchsetzt und mit dem linken Fuss flach vollendet. Keine Chance für FCH-Torhüter Zimmermann. Traumstart für das Kleeblatt!
3
13:34
Bei inzwischen winterlichten Temperaturen wird es interessant sein zu sehen, wie die Gäste auf die Sperre ihres Top-Scorers Jürgen Gjasula reagieren. Der Ex-Nationalspieler Albaniens erzielte bereits vier Tore und bereitete sechs weitere Treffer vor. Damit war er an über der Hälfte der Fürther Saisontore direkt beteiligt. Ein herber Verlust für die Franken.
1
13:31
Der Ball rollt! Schiedsrichter Harm Osmers hat die Partie freigegeben.
1
13:30
Spielbeginn
13:28
Die Mannschaften sind bereit und kommen hinaus auf den Rasen! Die Hausherren treten dabei in weissen Trikots und blauen Hosen an. Die Gäste aus Fürth sind komplett in Grün gekleidet. Freuen wir uns auf eine hoffentlich spannende Partie! Doch bevor es losgehen kann, wird es wie bereits angemerkt eine Schweigeminute für die Opfer von Paris geben.
13:18
Eben dieser Ronny Philp ist auch einer der vier Neuen, die Frank Schmidt nach dem 1:1 in Paderborn in seine Startaufstellung wirft. Er ersetzt Robert Strauss rechts hinten in der Viererkette. Ausserdem neu dabei: Tim Göhlert, Robert Leipertz und Adriano Grimaldi. Für sie müssen der verletzte Mathias Wittek, Ben Halloran und Andreas Voglsammer heute nur zuschauen.
13:17
Besser haben sich da schon die Heidenheimer angestellt. Gegen Bundesliga-Aufsteiger Ingolstadt gab es zwar eine 2:4-Niederlage, doch führte man gegen die Überraschungsmannschaft des Oberhauses zweimal und musste die entscheidenden Gegentreffer erst in der Schlussphase hinnehmen. Geht man also nur nach den Freundschaftsspielen während der Länderspielpause, müsste der FCH deutlich besser drauf sein als das Kleeblatt aus Fürth. Ab 13:30 Uhr jedenfalls sind wir schlauer.
13:17
Schiedsrichter der Begegnung in der Heidenheimer Voith-Arena ist Harm Osmers. Seine Assistenten an den Seitenlinien heissen Holger Henschel und Tim-Julian Skorczyk. Wie schon in allen anderen Partien an diesem Wochenende gibt es auch heute vor dem Anpfiff eine Schweigeminute für die Opfer der Pariser Terroranschläge. In einer guten Viertelstunde geht's los!
13:09
In der Vorbereitung auf das heutige Spiel und um die Länderspielpause zu überbrücken bestritten die Fürther ein Freundschaftsspiel gegen Drittligist Sonnenhof Grossaspach. Dieses ging fast schon blamabel mit 0:4 verloren. Natürlich ist der Aussagewert solcher Partien immer als zweitrangig zu beurteilen, doch zeigte diese Niederlage erneut auf, wo es beim Kleeblatt derzeit am meisten hakt - nämlich in der Abwehr. Und auch solche hochkarätigen Offensivleute wie Domi Kumbela oder Florian Trinks können ihr Potential derzeit überhaupt nicht abrufen. Und so muss Stefan Ruthenbeck auf das Personal setzen, das ihm zur Verfügung steht. Da ist es ein deutliches Zeichen, dass nicht der Ex-Torschützenkönig Domi Kumbela auf der Bank sitzt, sondern mit Stefan Maderer ein hungriges Talent.
12:59
Die Gäste aus Fürth spielten zuletzt 0:0 gegen Arminia Bielefeld und lieferten dabei eine äusserst maue Vorstellung ab. Trotzdem stellt Stefan Ruthenbeck nur auf einer Position um - und das auch wohl nur, weil er dazu gezwungen ist. Mittelfeldregisseur Jürgen Gjasula fehlt aufgrund einer Gelbsperre und wird durch Goran Šukalo ersetzt.
12:53
Die Abwehrreihen könnten heute der ausschlaggebende Faktor sein. Der 1. FC Heidenheim kassierte in den bisherigen 14 Spielen lediglich elf Treffer und stellt damit zusammen mit Eintracht Braunschweig den besten Wert der Liga. Mehr als doppelt so viele Treffer, nämlich ganz 23, kassierte dagegen die SpVgg Greuther Fürth. Trotzdem haben die Weiss-Grünen einen Punkt mehr auf dem Konto und stehen in der Tabelle dementsprechend vor dem FCH. Allerdings spielen in der Defensive der Hausherren mit Rechtsverteidiger Ronny Philp und Innenverteidiger Kevin Kraus zwei Ex-Fürther, die wissen, wie man gegen die Franken agieren muss. Da bahnen sich einige spannende Duelle für die 90 Minuten nach dem Anpfiff an!
12:49
Vergangene Saison trafen beide Mannschaften zum ersten Mal überhaupt in einem Pflichtspiel aufeinander. Einem 0:0 am 15. Spieltag in Fürth folgte im Saisonendspurt am 32. Spieltag dann ein 3:0-Heimerfolg des FCH. Und das, obwohl es für die Schwaben um nichts mehr und für die Franken um alles in Sachen Klassenerhalt ging. Frank Schmidt schafft es immer wieder, seine Mannschaft richtig einzustellen. Zwar gelang dies in den letzten drei Partien (ein Remis, zwei Niederlagen) nicht allzu gut, doch ist dem 41-Jährigen durchaus zuzutrauen, dass er die richtigen Schrauben drehen kann, um heute wieder ein zufriedenstellendes Resultat herbeizuführen.
12:46
Als weder Fisch noch Fleisch ist dagegen das zu bezeichnen, was die Spielvereinigung aus Fürth in dieser Saison spielt. Im Sommer noch knapp dem Abstieg entkommen, träumten die Fans teilweise von einem Wiedererstarken des Kleeblatts und einem damit verbundenen Aufstiegskampf. Tatsächlich schaffte es Trainer Stefan Ruthenbeck, die Mittelfranken zu stabilisieren. Die unteren Tabellenränge sind in weiter Ferne, zwischen dem sechsten und dem neunten Spieltag gab es vier Siege in Folge. Diese Serie liess das Umfeld rund um den Ronhof von Höherem fantasieren. Zuletzt aber gab es nur vier Punkte aus fünf Spielen, darunter drei Niederlagen. Die Tordifferenz der Fürther ist negativ, die Abwehr dementsprechend zu nachlässig. Heute geht es gegen Heidenheim, gegen das die Spielvereinigung noch auf ein Tor wartet.
12:42
Die Tendenz zeigt nach unten - bei beiden Vereinen! Nach einem starken Start von zehn Punkten aus fünf Spielen träumte man beim 1. FC Heidenheim fast schon vom Aufstiegskampf. Im heimischen Stadion gewann man gegen die damals noch als Aufstiegskandidaten eingeordneten Teams aus München, Düsseldorf und Kaiserslautern. Es folgte jedoch eine Durststrecke von nur zwei Siegen aus neun Partien. Das Team von Trainer Frank Schmidt rutscht mehr und mehr ins Mittelfeld ab, doch wird das den FCH nicht wirklich stören. Schliesslich war nichts anderes als ein gesicherter Mittelfeldplatz vor der Saison das Ziel. Mit einem Sieg heute könnte man aber wieder an die ersten drei Ränge heranfühlen.
12:38
Einen schönen guten Tag! Auf der schwäbischen Ostalb geht es heute darum, den Anschluss an die Spitzengruppe der zweiten Bundesliga zu halten. Der achtplatzierte 1. FC Heidenheim empfängt die einen Rang vor ihm rangierende SpVgg Greuther Fürth. Viel Vergnügen!

Aktuelle Spiele

04.12.2015 18:30
1. FC Nürnberg
Nürnberg
2
1
1. FC Nürnberg
SC Paderborn 07
Paderborn
1
0
SC Paderborn 07
Beendet
18:30 Uhr
TSV 1860 München
1860
0
0
TSV 1860 München
FSV Frankfurt
FSV Frankf.
1
1
FSV Frankfurt
Beendet
18:30 Uhr
SV Sandhausen
Sandhausen
1
0
SV Sandhausen
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
1
1
SpVgg Greuther Fürth
Beendet
18:30 Uhr
05.12.2015 13:00
SC Freiburg
Freiburg
3
2
SC Freiburg
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
0
1. FC Union Berlin
Beendet
13:00 Uhr
Arminia Bielefeld
Bielefeld
2
0
Arminia Bielefeld
Karlsruher SC
Karlsruhe
1
1
Karlsruher SC
Beendet
13:00 Uhr

Spielplan - 15. Spieltag

24.07.2015
MSV Duisburg
Duisburg
1
0
MSV Duisburg
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
3
3
1. FC Kaiserslautern
Beendet
20:30 Uhr
25.07.2015
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
1
0
SpVgg Greuther Fürth
Karlsruher SC
Karlsruhe
0
0
Karlsruher SC
Beendet
13:00 Uhr
FC St. Pauli
St. Pauli
0
0
FC St. Pauli
Arminia Bielefeld
Bielefeld
0
0
Arminia Bielefeld
Beendet
15:30 Uhr
FSV Frankfurt
FSV Frankf.
0
0
FSV Frankfurt
RB Leipzig
RB Leipzig
1
0
RB Leipzig
Beendet
15:30 Uhr
26.07.2015
SC Paderborn 07
Paderborn
0
0
SC Paderborn 07
VfL Bochum
Bochum
1
0
VfL Bochum
Beendet
13:30 Uhr
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
1
1
Eintracht Braunschweig
SV Sandhausen
Sandhausen
3
2
SV Sandhausen
Beendet
15:30 Uhr
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1
1
1. FC Union Berlin
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
1
0
Fortuna Düsseldorf
Beendet
15:30 Uhr
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
1
0
1. FC Heidenheim 1846
TSV 1860 München
1860
0
0
TSV 1860 München
Beendet
15:30 Uhr
27.07.2015
SC Freiburg
Freiburg
6
4
SC Freiburg
1. FC Nürnberg
Nürnberg
3
1
1. FC Nürnberg
Beendet
20:15 Uhr
31.07.2015
1. FC Nürnberg
Nürnberg
3
2
1. FC Nürnberg
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
2
1
1. FC Heidenheim 1846
Beendet
18:30 Uhr