2. Bundesliga

RB Leipzig
2
0
RB Leipzig
Karlsruhe
0
0
Karlsruher SC
Beendet
15:30 Uhr
RB Leipzig:
52'
Forsberg
 / Karlsruhe:
86'
Vollath
90
17:25
Fazit:
Die Leipziger Aufstiegsfeier ist offiziell eröffnet! Mit 2:0 gewinnt RB gegen Karlsruhe und macht den Einzug ins Oberhaus klar. Die Hausherren dominierten die Partie in der ersten Halbzeit, taten sich gegen stark verteidigende Badener jedoch schwer. Nach dem Seitenwechsel fand Emil Forsberg mit seinem Treffer zum 1:0 den vermeintlichen Dosenöffner, die knappe Führung stand jedoch in der Schlussviertelstunde auf der Kippe, während der KSC sich gegen die Niederlage stemmte. In der 86. Minute brachte dann ein Freistoss die Leipziger Erlösung. Der bis dahin stark agierende René Vollath liess sich den Standardversuch von Marcel Halstenberg über die Finger rutschen und machte damit den Weg frei für die verdiente sächsische Aufstiegsparty. Herzlichen Glückwunsch nach Leipzig!
90
17:19
Spielende
90
17:19
Viel Zeit zum Ausruhen gibt es für Forsberg nicht. Der ausgewechselte Offensivmann hüpft sich mit den Bankspielern an der Seitenlinie bereit zur Aufstiegsfeier.
90
17:17
Unter dem Leipziger Jubel darf sich auch Torschütze Emil Forsberg in den Feierabend verabschieden. Rani Khedira übernimmt in den Schlussminuten.
89
17:16
Einwechslung bei RB Leipzig: Rani Khedira
89
17:16
Auswechslung bei RB Leipzig: Emil Forsberg
86
17:13
Tooor für RB Leipzig, 2:0 durch René Vollath (Eigentor)
Leipzig macht den Deckel drauf! Marcel Halstenberg tritt einen Freistoss von rechts vor den Kasten, René Vollath bekommt die Hände eigentlich rechtzeitig an den Ball, lässt das Leder aber noch über die Handschuhe und hinter sich über die Linie rutschen. Der am zweiten Pfosten lauernde Davie Selke muss nicht mal mehr zum Abstauber ran.
84
17:11
Mit starker Ballbehauptung setzt sich Emil Forsberg an der linken Strafraumkante gegen drei durch, holt die Ecke als Maximum heraus und sich den Szenenapplaus ab. Marcel Halstenbergs Eckball bleibt aber harmlos.
82
17:09
Die Partie ist unterbrochen, nachdem Dominik Kaiser nach einem Kopfballduell liegen geblieben ist. Nach kurzer Behandlungspause geht es für den RB-Kapitän aber weiter.
80
17:07
Guter Freistossversuch von Valentini! Nach einem Foul von Klostermann an Yamada tritt der Rechtsverteidiger den ruhenden Ball von links aufs Gehäuse, die Kugel landet aber nur auf dem Tordach.
79
17:06
Ralf Rangnick macht von seinem zweiten Wechsel Gebrauch. Für die Schlussphase geht Massimo Bruno für Yussuf Poulsen auf den Rasen.
79
17:05
Einwechslung bei RB Leipzig: Massimo Bruno
79
17:05
Auswechslung bei RB Leipzig: Yussuf Poulsen
78
17:05
Der Leipziger Anhang feiert schon mal vorträglich mit einer Welle durchs Stadion. Wenn RB auf dem Rasen die Leine jedoch weiterhin lang lässt, ist das Ding noch nicht durch.
76
17:03
Und die nächste Möglichkeit für den KSC: Yamada schickt Torres auf die Reise, der vom rechten Strafraumeck eine Mischung aus Flanke und Torschuss abgibt, die Fabio Coltorti aus der Luft angelt.
75
17:02
Die Badener stemmen sich nochmal gegen die Niederlage und holen sich die nächste Ecke heraus. Valentinis Hereingabe von rechts können die Sachsen aber klären.
73
17:00
Karlsruhe meldet sich zurück! Valentini tankt sich über die rechte Seite durch und gibt die Flanke in den Strafraum, die Compper mit der Fussspitze klären kann.
72
17:00
Davie Selke verpasst das 2:0! Der eingewechselte Stürmer zieht unbedrängt in den Strafraum, geht ins Eins-gegen-Eins mit René Vollath und will die Kugel durch die Beine des Keepers ins Tor schicken. Der Torwart bleibt lange stehen, macht die Beine zu und hat das Leder sicher.
70
16:58
Markus Kauczinski greift zu seinem letzten Wechsel und nimmt den gelbverwarnten Dominic Peitz vom Feld. Dafür übernimmt Marvin Mehlem.
70
16:57
Einwechslung bei Karlsruher SC: Marvin Mehlem
70
16:57
Auswechslung bei Karlsruher SC: Dominic Peitz
69
16:56
Der fällige Freistoss von rechts wird am kurzen Pfosten von Ylli Sallahi geklärt. Das hat der Unparteiische aber anscheinend nicht mitbekommen, die Ecke gibt's nicht.
68
16:55
Einwechslung bei RB Leipzig: Davie Selke
68
16:55
Auswechslung bei RB Leipzig: Marcel Sabitzer
67
16:54
Gelbe Karte für Ylli Sallahi (Karlsruher SC)
Sallahi kommt gegen Forsberg deutlich zu spät, grätscht nur in den Mann und sieht folgerichtig Gelb.
66
16:53
Der KSC greift zum zweiten Wechsel: Für Manuel Gulde übernimmt Daniel Gordon in der Innenverteidigung.
65
16:53
Einwechslung bei Karlsruher SC: Daniel Gordon
65
16:53
Auswechslung bei Karlsruher SC: Manuel Gulde
65
16:52
Wichtige Aktion von René Vollath! Emil Forsberg findet mit einem langen Ball Marcel Sabitzer am rechten Strafraumeck, der vollkommen frei steht. Karlsruhes Keeper ist rechtzeitig aus dem Kasten gekommen und schlägt die Murmel vor dem Leipziger weg.
64
16:51
Das Leipziger Publikum erhebt sich nochmal und treibt sein Team voran. RB hat hier nach wie vor alles unter Kontrolle und will den Sack zumachen.
62
16:49
Mit Tempo zieht Emil Forsberg in den Sechzehner und nimmt den rechts mitgesprinteten Lukas Klostermann mit, dessen Flanke zur Ecke geklärt wird. Dominik Kaisers Hereingabe kann der KSC aber klären.
60
16:47
Erwin Hoffer wird direkt mit einem langen Ball gesucht und zieht im Alleingang zum Leipziger Strafraum. Der eingewechselte Stürmer stand aber deutlich im Abseits, die Fahne des Linienrichters schnellt zu Recht hoch.
58
16:45
Markus Kauczinski ergibt sich noch nichts kampflos. Mit der Einwechslung von Erwin Hoffer für Grischa Prömel richtet der KSC-Coach sein Team offensiver aus.
57
16:44
Einwechslung bei Karlsruher SC: Erwin Hoffer
57
16:44
Auswechslung bei Karlsruher SC: Grischa Prömel
56
16:43
Zunächst bleibt RB am Drücker. Yussuf Poulsen sucht mit seiner Flanke von rechts Emil Forsberg im Strafraum, der jedoch einen Schritt zu spät kommt und die Kugel ins Seitenaus trudeln lässt.
54
16:43
Karlsruhe konnte Leipzig über weite Strecken im Zaum halten, kam bei der schnellen Kombination der Hausherren vor dem Treffer aber einfach nicht hinterher. Haben die Gäste dafür nochmal eine Antwort?
52
16:39
Tooor für RB Leipzig, 1:0 durch Emil Forsberg
Ist das der Treffer zum Oberhaus? Nach einem Einwurf von rechts gelangt die Kugel über drei Stationen zu Emil Forsberg im Sechzehner, der am Fünfer am schnellsten schaltet und das Leder mit links über die Linie schiebt.
50
16:37
Gelbe Karte für Dominic Peitz (Karlsruher SC)
Dominic Peitz arbeitet weiter an seiner Kartensammlung. Diesmal holt der Mittelfeldmann seinen Gegenspieler im Halbfeld von den Beinen, hat aber klar den Ball gespielt. Harte Entscheidung.
49
16:36
Auf der anderen Seite will Yamada Torres über die rechte Aussenbahn schicken. Compper passt aber auf, fängt das Zuspiel ab und verhindert den aussichtsreichen Angriff.
47
16:34
Yussuf Poulsen startet über rechts, lässt Manuel Gulde auf Strafraumhöhe hinter sich und blickt sich schon nach einer passenden Anspielstation im Sechzehner um. Ylli Sallahi kommt aber zur Hilfe und kann die Flanke verhindern.
46
16:33
Die Partie läuft wieder in Leipzig! Beide Teams gehen den zweiten Durchgang zunächst personell unverändert an.
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:20
Halbzeitfazit:
Pünktlich auf die Sekunde pfeift Peter Sippel zur Pause, torlos geht es in die Kabinen. Leipzig hatte wenig überraschend mehr vom Spiel und über Yussuf Poulsen und Distanzversuche von Lukas Klostermann und Marcel Halstenberg gute Möglichkeiten auf die Führung. Karlsruhe stemmte sich jedoch mit starken Zweikämpfen und guter Abwehrleistung gegen die Kombinationsstärke der Sachsen und lieferte eine ordentliche Leistung ab, die in der Offensive jedoch nur über Standardsituationen gefährliche Aktionen vorsah. Stand jetzt wäre die Leipziger Aufstiegsparty mindestens verschoben. Man darf gespannt sein, was die Hausherren nach dem Seitenwechsel aus dem Hut zaubern.
45
16:15
Ende 1. Halbzeit
43
16:14
Langsam aber sicher fehlt den Karlsruhern die Entlastung. Marcel Halstenberg versucht es aus der zweiten Reihe und setzt seinen Schuss nur haarscharf ab linken Eck vorbei. Vom KSC geht nach vorne kaum noch etwas.
40
16:11
Forsberg setzt Sabitzer im Strafraum ein, der das Leder von rechts wieder zurück zum Schweden am Elfmeterpunkt geben will. Valentini passt aber auf und klärt vor dem Leipziger.
39
16:10
Nachdem sich Leipzig zwischenzeitlich eine Pause gegönnt hat, gehen die Hausherren die Partie zum Ende der Halbzeit wieder mit mehr Druck an. Karlsruhe steht und bewegt sich aber weiterhin gut und kann die gefährlichen Kombinationen von RB zumeist unterbinden.
36
16:05
Gelbe Karte für Manuel Gulde (Karlsruher SC)
Manuel Gulde beteiligt sich an der kurzen Auseinandersetzung mit einem Schubser gegen Emil Forsberg und sieht dafür seine fünfte Gelbe Karte.
35
16:04
Die Gemüter laufen langsam heiss. Bjarne Thoelke geht nach einem Zweikampf mit Emil Forsberg zu Boden, Dominic Peitz macht sich zum Rächer des Gefoulten und leitet eine kleine Rudelbildung ein, die der Unparteiische aber schnell lösen kann.
32
16:03
René Vollath hält das 0:0! Lukas Klostermann zimmert einen Querschläger aus 18 Metern direkt aufs Gehäuse, Karlsruhes Schlussmann ist mit einer Glanzparade zur Stelle und kann den satten Schuss klären.
30
16:01
Da ist die Chance für die Gäste! Nach Sallahis Eckball kommt Peitz mit dem Kopf an die Kugel und legt für Diamantakos vor, der aus kurzer Distanz an Coltorti scheitert. Der Keeper lässt das Leder abprallen, bevor die Leipziger Abwehr die Situation endgültig entschärfen kann.
28
15:59
Kurzer Schreckmoment beim KSC: Manuel Gulde rutscht kurz vor dem eigenen Sechzehner weg und ruft Yussuf Poulsen auf den Plan. Fabio Coltorti ist aber rechtzeitig rausgekommen und kann den zu kurz geratenen Ball vor dem Stürmer aufnehmen.
25
15:56
Karlsruhe bemüht sich, den Ball in den eigenen Reihen laufen zu lassen, was ab der Mittellinie aber ein schwieriges Unterfangen wird. Die Gäste lassen sich zwar nicht mehr einschnüren, warten aber auch noch auf ihre erste gefährliche Aktion.
22
15:54
Riesenchance für die Sachsen! Yussuf Poulsen wird im Sechzehner bedient, muss das schwierige Zuspiel aber artistisch aus der Luft nehmen. René Vollath kommt raus, macht den Winkel spitz und der Däne bugsiert das Leder aus zehn Metern ins Toraus.
21
15:51
Nach ihrem druckvollen Start bekommen die Leipziger mittlerweile weniger aussichtsreiche Angriffe vor den Karlsruher Kasten. Die Stimmung auf den Rängen ist währenddessen schon erstklassig. Lautstark singen die RB-Fans ihr Team ins Oberhaus.
18
15:48
Auch die Gastgeber bekommen erneut die Standardchance. Dominik Kaiser zwirbelt einen Freistoss von halblinks auf den Kasten, KSC-Keeper René Vollath braucht jedoch nur die Hände zu heben, um die Kugel aus der Luft zu pflücken.
17
15:47
Karlsruhe erspielt sich seine erste Ecke, die Ylli Sallahi von links in den Sechzehner tritt. Die Hereingabe bleibt am kurzen Pfosten jedoch an Willi Orban hängen, der das Leder problemlos klären kann.
15
15:45
Ärgerlich für den KSC: Diamantakos erobert sich das Spielgerät im Mittelfeld, startet mit Tempo in den Konter, rutscht dann jedoch weg und verstolpert den Vorstoss.
14
15:43
Während das starke Leipziger Pressing einen geordneten Spielaufbau extrem schwer macht, versuchen es die Badener mit langen Bällen in die Spitze. Auch die sind bislang aber noch nicht von Erfolg gekrönt.
12
15:41
Über eine Ecke gibt's die nächste Chance für RB. Dominik Kaiser findet mit seiner Hereingabe von rechts Willi Orban im Strafraum, der seinen Kopfball jedoch über den Querbalken drückt.
9
15:39
Klasse gemacht von Ylli Sallahi! Der Linksverteidiger zieht im Mittelfeld an zwei Gegenspielern vorbei und bringt den Diagonalpass zum rechten Strafraumeck. Manuel Torres kommt für das Zuspiel jedoch ein paar Schritte zu spät, Fabio Coltorti ist draussen und kann die Kugel einsammeln.
8
15:38
Die Hausherren schreiben sich den ersten Abschluss aufs Konto. Poulsen versucht sich aus der zweiten Reihe, knallt das Leder aber über die Latte und auf die Tribüne.
5
15:35
Auch wenn die Zuspiele der Leipziger nicht immer auf den Fuss kommen, gelingt es Karlsruhe kaum aus der eigenen Hälfte herauszukommen. Dimitrios Diamantakos versucht es im Alleingang, wird dann aber für ein Foul im Mittelfeld zurückgepfiffen.
2
15:32
Die Gastgeber starten wie erwartet mit Druck in die Partie und spielen sich mit flüssigen Kombinationen vor den KSC-Sechzehner. Dominik Kaiser will die Kugel vom rechten Strafraumeck auf den Kasten schlenzen, der Schuss verrutscht dem RB-Kapitän jedoch und landet in den Armen von René Vollath.
1
15:30
Auf geht's in Leipzig! Die Hausherren bringen die Kugel ins Rollen.
1
15:30
Spielbeginn
15:25
Geleitet wird die Partie vom Unparteiischen Peter Sippel. Gutes Omen für die Gäste? In seinem letzten Zweitliga-Einsatz leitete der Münchner beim Karlsruher 1:0 in Düsseldorf den bislang letzten Auswärtssieg der Badener. An den Seitenlinien assistieren Christian Leicher und Markus Pflaum.
15:20
Karlsruhe muss derweil auf Jonas Meffert verzichten, der mit Rückenprobleme ausfällt. Dafür ist Dominic Peitz wieder mit dabei, der sich kurz nach abgesessener Gelb-Rot-Sperre die zehnte Gelbe Karte abholte und gegen Sandhausen erneut aussetzen musste. Im Vergleich zum Sandhausen-Spiel dürfen ausserdem mit Manuel Gulde, Enrico Valentini, Hiroki Yamada und Grischa Prömel gleich vier weitere Neue von Beginn an ran.
15:12
Gehalten wurde der Elfmeter damals von Fabio Coltorti, der heute zum ersten Mal seit Anfang Februar den Leipziger Kasten sauber halten soll. Im Vergleich zum letzten Spieltag stellt Ralf Rangnick sein Team ausserdem auf zwei weiteren Positionen um: Willi Orban und Stefan Ilsanker rücken nach ihren abgesessenen Sperren für Atınç Nukan und Rani Khedira zurück in die erste Elf.
15:07
Ein Sieg gegen RB wäre eine Premiere für die Badener. Aus den bisherigen drei Begegnungen konnte Karlsruhe nur einen Punkt mitnehmen, zweimal setzte sich Leipzig durch. So auch im Hinspiel, das die Sachsen durch Marcel Sabitzers Treffer in der 69. Minute mit 1:0 für sich entschieden. Der Sieg der Leipziger fiel damals jedoch reichlich glücklich aus. Zunächst blieb RB vom Handelfmeter verschont, nach dem Seitenwechsel verschoss Dimitrios Diamantakos dann den nächsten fälligen Strafstoss.
15:00
Heute soll in Leipzig der sechste Auswärtssieg der Spielzeit her, zumindest wenn es nach Trainer Markus Kauczinski geht, der seine letzte Auswärtsfahrt als KSC-Coach antritt. "Wir fahren nicht dorthin, um Staffage zu sein, sondern wollen es den Leipzigern so schwer wie möglich machen", gab der 46-Jährige die Marschroute vor. "Wir haben das Ziel, dort zu gewinnen."
14:51
Unter keinerlei Druck stehen derweil die heutigen Gäste. Mit 46 Punkten belegen die Karlsruher den siebten Rang und haben sich längst aus Aufstiegs- und Abstiegskämpfen verabschiedet. Die unbekümmerte Tabellensituation scheint den Badenern gut zu tun. Seit fünf Spieltagen ist der KSC ungeschlagen und konnte sich auch am vergangenen Montag mit 3:0 gegen Sandhausen durchsetzen. Was vor heimischer Kulisse klappt, läuft in der Ferne jedoch nicht ganz so rund. Der letzte Auswärtssieg gelang den Blau-Weissen Anfang März, es folgten eine Niederlage und zwei Unentschieden.
14:44
"Seitdem ich hier bin, ist unser aller Motiv, in der 1. Bundesliga zu spielen. Deshalb gibt es keinen Grund, nicht zu einhundert Prozent motiviert zu sein. Es ist kein Platz dafür, sich unnötige Gedanken zu machen", bekräftigte Trainer Ralf Rangnick im Vorfeld der Partie. "Ich habe die Mannschaft in dieser Woche in einer sehr guten Verfassung erlebt, es herrschte eine Mischung aus Spass, Freude und Konzentration."
14:38
Der SC Freiburg durfte am vergangenen Wochenende schon den Einzug ins Oberhaus feiern und auch der Leipziger Aufstieg könnte bereits feststehen, wäre die Ausbeute der Roten Bullen in den letzten Wochen etwas mehr nach Plan gelaufen. Gegen Sandhausen verloren die Sachsen mit 0:1, gegen Kaiserslautern und Bielefeld reichte es nach eigener Führung jeweils nur zum 1:1. Da Nürnberg am letzten Spieltag jedoch auch nicht punkten konnte, bleibt der Matchball mit fünf Zählern Vorsprung in Leipzig.
14:30
Hallo und herzlich willkommen zum 33. Spieltag in der 2. Bundesliga! RB Leipzig will vor heimischer Kulisse den Aufstieg perfekt machen, dafür muss aber ein Sieg gegen Karlsruhe her. Das Duell steigt ab 15:30 Uhr!

Aktuelle Spiele

15.05.2016 15:30
1. FC Union Berlin
Union Berlin
2
0
1. FC Union Berlin
SC Freiburg
Freiburg
1
0
SC Freiburg
Beendet
15:30 Uhr
FC St. Pauli
St. Pauli
5
2
FC St. Pauli
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
2
1
1. FC Kaiserslautern
Beendet
15:30 Uhr
MSV Duisburg
Duisburg
1
0
MSV Duisburg
RB Leipzig
RB Leipzig
0
0
RB Leipzig
Beendet
15:30 Uhr
SC Paderborn 07
Paderborn
0
0
SC Paderborn 07
1. FC Nürnberg
Nürnberg
1
0
1. FC Nürnberg
Beendet
15:30 Uhr
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
0
0
Eintracht Braunschweig
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
2
0
Fortuna Düsseldorf
Beendet
15:30 Uhr

Spielplan - 33. Spieltag

24.07.2015
MSV Duisburg
Duisburg
1
0
MSV Duisburg
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
3
3
1. FC Kaiserslautern
Beendet
20:30 Uhr
25.07.2015
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
1
0
SpVgg Greuther Fürth
Karlsruher SC
Karlsruhe
0
0
Karlsruher SC
Beendet
13:00 Uhr
FC St. Pauli
St. Pauli
0
0
FC St. Pauli
Arminia Bielefeld
Bielefeld
0
0
Arminia Bielefeld
Beendet
15:30 Uhr
FSV Frankfurt
FSV Frankf.
0
0
FSV Frankfurt
RB Leipzig
RB Leipzig
1
0
RB Leipzig
Beendet
15:30 Uhr
26.07.2015
SC Paderborn 07
Paderborn
0
0
SC Paderborn 07
VfL Bochum
Bochum
1
0
VfL Bochum
Beendet
13:30 Uhr
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
1
1
Eintracht Braunschweig
SV Sandhausen
Sandhausen
3
2
SV Sandhausen
Beendet
15:30 Uhr
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1
1
1. FC Union Berlin
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
1
0
Fortuna Düsseldorf
Beendet
15:30 Uhr
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
1
0
1. FC Heidenheim 1846
TSV 1860 München
1860
0
0
TSV 1860 München
Beendet
15:30 Uhr
27.07.2015
SC Freiburg
Freiburg
6
4
SC Freiburg
1. FC Nürnberg
Nürnberg
3
1
1. FC Nürnberg
Beendet
20:15 Uhr
31.07.2015
1. FC Nürnberg
Nürnberg
3
2
1. FC Nürnberg
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
2
1
1. FC Heidenheim 1846
Beendet
18:30 Uhr