2. Bundesliga

Hannover
1
1
Hannover 96
Braunschweig
0
0
Eintracht Braunschweig
Beendet
13:00 Uhr
Hannover:
32'
Füllkrug
 / Braunschweig:
90
14:54
Fazit:
Hannover 96 entscheidet das Niedersachsen-Derby gegen Eintracht Braunschweig hochverdient mit 1:0 für sich! Die Hausherren waren über die kompletten 90 Minuten die bessere und deutlich gefährlichere Mannschaft. Letztlich entscheidet ein Treffer von Niclas Füllkrug nach einer Ecke die Partie (32.). Der BTSV, der sein Offensivpotential überhaupt nicht abrufen konnte, hatte lediglich einmal Pech, als ein Elfmeter nicht gegeben wurde (37.). Ansonsten aber blieben die Gäste alles schuldig. Hannover springt durch den Derbysieg vorerst auf Platz eins, zieht damit wieder an Braunschweig vorbei. Die Eintracht ist nun Dritter, kann morgen aber noch auf Rang vier zurückfallen. Schönen Tag noch!
90
14:51
Spielende
90
14:51
Breitenreiter dreht nochmal an der Uhr, bringt Felipe für Schmiedebach. Im Anschluss an diesen Wechsel gibt es Freistoss aus dem Halbfeld für die Gäste. An dessen Ende steht ein Schuss von Hernandez vom rechten Strafraumeck. Vorbei! Das sollte es gewesen sein.
90
14:50
Einwechslung bei Hannover 96: Felipe
90
14:50
Auswechslung bei Hannover 96: Manuel Schmiedebach
90
14:50
Gelbe Karte für Artur Sobiech (Hannover 96)
Taktisches Foul von Sobiech, der den konternden Hochscheidt stoppt. Gelb!
90
14:48
Der gefoulte Decarli nimmt sich der Sache an, platziert den Freistoss aber genau auf Tschauner. So bringt man den Schlussmann der Hausherren nicht ins Schwitzen. Harmlos. Drei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt!
90
14:47
Es gibt Freistoss aus 25 Metern zentraler Position für die Gäste nach Foul von Sorg an Decarli. Geht da noch was für die Eintracht?
88
14:46
Es sieht nicht danach aus, als könnte Braunschweig noch den Ausgleich erzielen. Zu dominant wirkt der Auftritt der Hausherren. Aber wie gesagt: Noch steht es hier nur 1:0. Und damit hat der BTSV weiterhin theoretisch alle Chancen auf einen möglichen Ausgleich.
86
14:44
Zweiter Wechsel bei 96: Kenan Karaman kommt für Edgar Prib. Der Vorbereiter des 1:0 machte ein starkes Spiel, sorgte mit seinen Standards immer wieder für Gefahr.
86
14:43
Einwechslung bei Hannover 96: Kenan Karaman
86
14:43
Auswechslung bei Hannover 96: Edgar Prib
85
14:43
Gute Chance für Hannover! Prib schlägt einen Eckball an den langen Pfosten. Dort kommt der aufgerückte Anton aus zehn Metern zum Kopfball. Fejzić ist aber zur Stelle und kann sicher parieren.
82
14:40
Die Eintracht schafft es nun mal, Druck auf den Hannoveraner Strafraum auszuüben. Wirklich zwingend wird sie dabei aber nicht. Trotzdem ist das eine gefährliche Situation für die Hausherren: Nur eine gelungener Abschluss der Gäste und man stünde nicht mit drei Punkten sondern nur mit einem Zähler da.
80
14:39
Torsten Lieberknecht bringt mit Suleiman Abdullahi und Nik Omladič zwei neue Offensivspieler für Julius Biada und Mirko Boland. Die beiden spielten, wie eigentlich die komplette Braunschweiger Mannschaft, weit unter ihren Möglichkeiten.
80
14:38
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Nik Omladič
80
14:38
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Mirko Boland
80
14:38
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Suleiman Abdullahi
80
14:37
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Julius Biada
78
14:36
Der erste Wechsel bei den Hausherren: Torschütze Niclas Füllkrug holt sich den verdienten Applaus von den Rängen ab, wird in der Schlussphase durch Artur Sobiech ersetzt.
78
14:36
Einwechslung bei Hannover 96: Artur Sobiech
78
14:35
Auswechslung bei Hannover 96: Niclas Füllkrug
77
14:35
Ein Schuss der Eintracht! Valsvik zieht aus der Distanz einfach mal ab. Tschauner kann aber zur Seite abwehren, wo die Hausherren die Situation dann gänzlich bereinigen. So wird das nichts mit dem Torerfolg.
76
14:35
Da das Spiel derzeit komplett ereignislos vor sich hinplätschert, kann man schon mal einen Blick auf die kommenden Aufgaben im Aufstiegsrennen werfen. Braunschweig empfängt kommende Woche den VfL Bochum, muss am 32. Spieltag noch gegen Union Berlin ran. Hannover reist als nächstes zum formstarken Erzgebirge Aue, empfängt am 33. Spieltag noch den VfB Stuttgart!
73
14:32
Zugegeben: Von diesem Derby hatte man sich deutlich mehr erwartet. Hannover macht das aber auch bärenstark, verteidigt exzellent und lässt überhaupt nichts zu. Eine Handschrift von André Breitenreiter ist bereits klar zu erkennen.
70
14:28
20 Minuten sind regulär noch zu spielen. Braunschweig hatte weiterhin noch keine einzige vielversprechende Chance. Wenn das so weitergeht, wird Hannover dieses Niedersachsen-Derby ohne grosse Probleme gewinnen. Aber: Die 90. Minute und damit Braunschweigs Parade-Disziplin kommt ja erst noch.
67
14:25
Wieder muss Fejzić retten! Prib mit dem fiesen Flatterball aus 25 Metern. Fejzić wehrt stark ab, allerdings auch nach vorne, genau auf den Kopf von Harnik. Dieser ist aber zu überrascht, kann die Kugel nicht mehr drücken und köpft somit drüber. Glück für die Eintracht!
66
14:24
Ab auf die andere Seite. Füllkrug schnappt sich den Ball auf der linken Seite, zieht in die Mitte und versucht sich dann mit dem Kunstschuss. Weit rechts vorbei. Das kann der Schütze des bislang einzigen Tores besser.
66
14:24
Biada nun mal mit einer Halbchance für die Eintracht. Nach einer Flanke von links nimmt der Angreifer die Kugel stark mit der Brust an, zieht in der gleichen Bewegung im Fallen ab. Aussennetz. Tschauner muss nicht eingreifen.
64
14:22
Fejzić stark gegen Prib! Konterchance für Hannover. Füllkrug treibt die Kugel mit viel Tempo nach vorne, nachdem sich Reichel einen Patzer im Spielaufbau geleistet hatte. Der Pass von Füllkrug kommt halblinks vor das Tor zum mitgelaufenen Prib. Dieser scheitert mit seinem satten Linksschuss aber am gut reagierenden Fejzić. Tolle Parade des BTSV-Torhüters!
62
14:20
Torsten Lieberknecht reagiert auf die Flaute im Eintracht-Sturm und bringt Domi Kumbela für den wirkungslosen Christoffer Nyman.
62
14:20
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Domi Kumbela
62
14:20
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Christoffer Nyman
61
14:19
Das spielen die Hannoveraner nicht gut aus. Braunschweig erhöht den Druck und macht hinten mehr und mehr auf. Füllkrug schnappt sich die Kugel, will Bakalorz auf die Reise vor das Braunschweiger Tor schicken. Der Mittelfeldmann stand aber einen Tick im Abseits und wird zu Recht zurückgepfiffen. Da war sehr viel mehr drin!
58
14:16
Der BTSV hatte noch keinen einzigen wirklich gefährlichen Abschluss in diesem Spiel. Die Taktik von Torsten Lieberknecht geht bis jetzt noch überhaupt nicht auf und so geht diese 1:0-Führung für Hannover auch weiterhin voll und ganz in Ordnung.
55
14:13
Bakalorz mit dem ersten Abschluss in Durchgang zwei! Bedient von Albornoz über links, kommt der zentrale Mittelfeldmann aus 20 Metern zum Schuss, zielt aber knapp links am Tor vorbei. Fejzić wäre aber wohl ohnehin zur Stelle gewesen.
53
14:12
Für den neutralen Beobachter ist das hier seit dem Seitenwechsel noch kein Leckerbissen. Hannover steht tief, lässt Braunschweig kommen. Die Gäste können mit dieser Rolle aber nur wenig anfangen. Das Spiel plätschert also relativ ereignislos vor sich hin.
50
14:08
Auch in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs hat Hannover etwas mehr vom Spiel, wirkt dominant und lässt hinten kaum etwas zu. Braunschweig scheint kein wirkliches Konzept gegen die starke Defensive der Hausherren zu haben.
47
14:06
Bislang verlief auf den Rängen alles friedlich. Jetzt aber zündeln nicht die Gäste- sondern die Heim-Fans auf ihrer Tribüne. Im eigenen Stadion sieht man das auch nicht oft.
46
14:03
Weiter geht's! Keine Wechsel auf beiden Seiten.
46
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:48
Halbzeitfazit:
Hannover 96 führt zur Halbzeit des Niedersachsen-Derbys verdient mit 1:0 gegen Eintracht Braunschweig. Die Hausherren machen mehr fürs Spiel, mussten aber lange auf klare Gelegenheiten warten. In der 32. Minute brach Niclas Füllkrug schliesslich nach einem Eckball den Bann. Trotzdem hatte 96 wenige Minuten später grosses Glück, als der Eintracht ein klarer Elfmeter nach einem Foul von Harnik an Biada verwehrt wurde. Noch ist es nicht das hochemotionale Derby, das viele erwartet hatten. Noch aber sind 45 Minuten zu spielen. Bis gleich!
45
13:46
Ende 1. Halbzeit
45
13:46
Eckball für die Gäste. Hernandez schlägt die Kugel nach rechts in den Strafraum. Dort kommt Hochscheidt zwar zum Schuss, setzt ihn aber harmlos ans Aussennetz. Pause!
44
13:44
Füllkrug geht nun mal über links ins Duell mit Ofosu-Ayeh. Beinahe verdribbelt sich der Torschütze dabei erneut, kann den Ball aber doch noch irgendwie am Fuss halten. Der anschliessende Schuss vom linken Strafraumeck segelt weit drüber. Keine Gefahr.
41
13:41
Gelbe Karte für Florian Hübner (Hannover 96)
Hübner mit dem Foul an der Seitenlinie. Gelb! Den fälligen Freistoss tritt Boland hoch vor das Tor. Dort kann Tschauner aber sicher abfangen.
40
13:41
Fünf Minuten noch bis zur Pause. Hannover hat das Geschehen im Grossen und Ganzen im Griff, hatte vor wenigen Minuten aber grosses Glück, als es keinen Elfmeter für die Gäste gab. Diese blieben bis jetzt offensiv grösstenteils harmlos. Das kann Torsten Lieberknecht nicht gefallen.
37
13:37
Gelbe Karte für Quirin Moll (Eintracht Braunschweig)
Moll sieht nachträglich für ein Foul im Mittelfeld die Gelbe Karte. Es ist bereits die elfte Verwarnung in dieser Saison für ihn.
36
13:37
Die Gäste fordern Elfmeter! Langer Ball nach links in den Hannoveraner Strafraum. Harnik geht ins Duell mit Biada, bringt diesen mit einem klaren Check zu Fall, will zu keinem Zeitpunkt den Ball spielen. Das hätte eigentlich Strafstoss für die Eintracht geben müssen! Glück für 96.
34
13:35
Hannover bleibt dran! Und wie sollte es auch sonst sein: Ein Freistoss von Prib macht es mal wieder spannend. Die Hereingabe aus dem rechten Mittelfeld landet beinahe bei Anton links im Strafraum. Valsvik wirft sich aber dazwischen, kann immerhin zur Ecke klären. Diese bringt diesmal aber nichts ein.
32
13:32
Tooor für Hannover 96, 1:0 durch Niclas Füllkrug
Niclas Füllkrug eröffnet das Niedersachsen-Derby mit dem 1:0! Wieder ist es ein Standard von Edgar Prib, der für Gefahr sorgt. Nach der Unsicherheit von Jasmin Fejzić gerade eben gibt es Ecke, den Prib hoch an den Elfmeterpunkt tritt. Dort steigt Füllkrug mustergültig nach oben und netzt per Kopf ins lange Eck ein. Da gibt es für Fejzić diesmal nichts zu halten. Riesenjubel in der HDI-Arena!
31
13:32
Die Freistösse von Edgar Prib sind heute immer wieder gefährlich! Aus dem rechten Halbfeld flankt der Mittelfeldmann an den langen Pfosten. Dort kann Fejzić den Ball nur nach vorne abwehren, wo Anton aus kurzer Distanz zum Nachschuss kommt. Dann aber macht der BTSV-Torhüter seinen Fehler wieder gut und kann stark zur Ecke abwehren!
29
13:30
Ui. Fehler von Valsvik und damit die grosse Chance für Füllkrug, der über rechts in den Strafraum eindringt und ins Duell mit Decarli geht. Der Stürmer will per Übersteiger am Schweizer vorbeigehen, trickst sich dabei aber eher selbst aus und schiebt die Kugel ins Toraus. Unglückliche Aktion.
27
13:28
Die Hausherren haben etwas mehr vom Spiel. Prib zieht auf der linken Seite das Tempo an, gibt hoch an den langen Pfosten. Dort legt Harnik mit letztem Einsatz per Kopf ab für den freistehenden Sorg am rechten Strafraumeck. Dessen Schuss landet über Umwege erneut bei Prib links im Sechzehner, doch mit seinem schwachen rechten Fuss verzieht er den deutlich. Abstoss.
25
13:26
Sorg bringt Hochscheidt an der Mittellinie zu Fall, indem er dem Braunschweiger ein Bein stellt. Schiedsrichter Stegemann hätte jedes Recht, auf taktisches Foul und damit Gelb zu entscheiden. Stattdessen zeigt der Unparteiische aber Fingerspitzengefühl und verwarnt den Hannoveraner lediglich. Vorbildlich.
22
13:22
Schöner Einsatz von Füllkrug über die rechte Seite, als er von Bakalorz an die Torauslinie geschickt wird. Die Flanke des Stürmers kommt hoch an den Elfmeterpunkt, wo Prib zum Kopfball ansetzt. Den setzt der linke Mittelfeldspieler der Hausherren aber klar vorbei. Harmlos.
19
13:19
Unsicherheit bei Hannovers Torwart Tschauner. Boland schlägt einen Eckball scharf an den kurzen Pfosten. Dort will der 96er die Kugel wegfausten, hat seine Rehnung allerdings ohne Braunschweigs Valsvik gemacht. Der Norweger kommt kurz vor Tschauner per Kopf an den Ball, setzt dieser aber drüber! Das hätte für die Hausherren auch ins Auge gehen können.
17
13:18
Keine Torchancen, keine prickelnden Zweikämpfe. Wäre da nicht die lautstarke Unterstützung von den Rängen, man könnte beinahe meinen, das hier wäre ein stinknormales Zweitligaspiel.
14
13:15
Man spürt deutlich, dass keines der beiden Teams den ersten Fehler machen möchte. Dementsprechend reserviert gehen die 22 Akteure nun auch an die Sache heran. Eckball nun mal für die Gäste, an dessen Ende ein Fernschuss von Reichel steht. Weit drüber.
11
13:12
Erste gute Chance für die Hausherren! Freistoss vom rechten Strafraumeck. Linksfuss Edgar Prib visiert die Torwartecke an, kann seinen Ex-Kollegen aus Fürther Zeiten, Jasmin Fejzić, damit aber nicht überraschen. Der Torhüter der Gäste wehrt sicher ab.
8
13:08
Hannover läuft übrigens, nicht wie zunächst angenommen, mit Waldemar Anton rechts hinten in der Viererkette auf. Das 96-Eigengewächs spielt stattdessen auf der Position vor der Abwehr im zentralen Mittelfeld. So wie es die ersten Minuten vermuten lassen, hat André Breitenreiter seine Mannschaft in einem 4-3-3 angeordnet.
6
13:07
Hochscheidt setzt sich rechts stark gegen Prib durch, geht bis zur Torauslinie. Die scharfe Hereingabe des Braunschweigers rauscht dann aber durch Freund und Feind hindurch auf die andere Seite des Feldes. Da herrschte keine Gefahr.
5
13:06
Dass die Stimmung auf den Rängen aussergewöhnlich gut ist, muss man wohl nicht noch extra erwähnen. Beide Fanlager liefern sich bislang ein lautstarkes und faires Derby auf den Tribünen. Spielerisch warten wir aber noch auf das erste Highlight.
3
13:03
Das Tempo auf beiden Seiten ist hoch. Sowohl Hannover als auch Braunschweig wollen zügig in die Spitze spielen. Einen Torschuss gab es aber noch nicht. Auch weil die Laufwege noch nicht so ganz stimmen.
1
13:01
Der Ball rollt! Schiedsrichter Sascha Stegemann hat die Partie freigegeben.
1
13:00
Spielbeginn
12:58
Die Mannschaften sind bereit und kommen hinaus auf den Rasen! Dort werden die Mannschaften mit einer das ganze Stadion übergreifenden Choreographie begrünt. Die Hausherren tragen wie gewohnt rote Trikots und schwarze Hosen. Die Gäste sind ebenfalls traditionell in Gelb-Blau gekleidet. Freuen wir uns auf ein hoffentlich hochspannendes Niedersachsen-Derby!
12:43
Schiedsrichter der Partie in der mit 42.700 Zuschauern natürlich ausverkauften HDI-Arena ist Sascha Stegemann. Seine Assistenten an den Seitenlinien heissen Frederick Assmuth und Benjamin Bläser. Vierter Offizieller ist Rafael Foltyn. In einer guten Viertelstunde geht's los in der Landeshauptstadt Niedersachsens!
12:38
Torsten Lieberknecht verändert seine Startelf nach dem Last-Minute-Erfolg gegen Dresden auf insgesamt drei Positionen: Quirin Moll (zurück nach Gelbsperre), Christoffer Nyman und Julius Biada spielen anstelle von Niko Kijewski, Hendrick Zuck und Suleiman Abdullahi. Moll läuft wie gewohnt auf der zentralen Mittelfeldposition vor der Abwehr auf. Biada kommt über den rechten, offensiven Flügel. Nyman stürmt ganz vorne zusammen mit Onel Hernandez.
12:35
Doch nun weg von den Ereignissen neben dem Platz. Kommen wir zu den Aufstellungen. Hannovers Trainer André Breitenreiter bringt nach dem 0:0 in Würzburg einen neuen Spieler: Waldemar Anton ersetzt den verletzten Uffe Bech, spielt auf der Position rechts in der 96-Viererkette. Oliver Sorgt rückt dafür eins nach vorne ins Mittelfeld. Ansonsten bleibt beim Absteiger alles beim Alten.
12:32
Nach dem Anschlag in Dortmund am Dienstagabend wurden die Sicherheitsmassnahmen vor dem Derby noch einmal erhöht. So dürfen keine Rucksäcke mit ins Stadion genommen werden. Die Kapazität der HDI-Arena wurde aufgrund eines Pufferbereichs zwischen Gäste- und Heimfans von 49.000 auf knapp über 42.000 Plätze reduziert. Trotzdem lassen sich einige Unverbesserliche nicht von Randale abhalten. So zündeten vermummte Braunschweig-Fans beim geheimen Abschlusstraining der Gäste einen Böller, direkt neben Angreifer Julius Biada. Dieser musste das Training danach abbrechen, kann heute aber trotzdem von Beginn an spielen. Und auch heute kam es vor dem Stadion bereits zu Auseinandersetzungen zwischen Randalierern und der Polizei. Insgesamt werden bis zu 1500 gewaltbereite Anhänger erwartet. Man kann nur hoffen, dass der Nachmittag alles in allem ruhig verlaufen wird.
12:27
Wie bereits erwähnt, muss Hannover nun schon seit fast 19 Jahren auf einen Erfolg gegen Braunschweig warten. Am 33. Spieltag der Regionalliga-Nord-Saison 1997/98 siegten die 96er bei der Eintracht mit 1:0 durch ein Tor des späteren Nationalspielers Gerald Asamoah. Hannover stieg daraufhin auf und etablierte sich wenige Jahre später in der Bundesliga. Braunschweig blieb bis 2002 in der Regionalliga, konnte sich aber erst ab 2011 in der zweiten Liga etablieren und spielte 2013/14 sogar im Oberhaus. Doch selbst dort gab es für Hannover keinen Sieg, ja nicht einmal ein Tor, gegen den Rivalen. In Hannover gab es ein 0:0, in Braunschweig dann sogar ein 3:0 für die Eintracht. Es war der letzte Bundesliga-Sieg für den BTSV, bevor dieser als Letzter wieder in die zweite Liga abstieg. Das Hinspiel endete übrigens mit 2:2, nachdem Braunschweig bereits mit 2:0 in Führung lag.
12:21
Es ist schon ein wenig grotesk, dass die Hannoveraner zuletzt fünf Mal in Folge ohne Gegentor und Niederlage (drei Siege, zwei Unentschieden) blieben und trotzdem grossen Druck verspüren. Das liegt vor allem an den Braunschweigern, die seit neun Spielen ungeschlagen sind und zuletzt 13 von 15 möglichen Punkten holten. Gegen Dresden traf die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht schon zum fünften Mal in dieser Rückrunde in der Schlussminute. Vier Mal war dieser Treffer entscheidend. In Würzburg (1:1) rettete man dadurch noch einen Punkt, in Düsseldorf (2:1), gegen Heidenheim (3:2) und zuletzt gegen Dresden (1:0) gab es sogar noch die volle Ausbeute. Die Braunschweiger Löwen darf man bis zum Schluss nie abschreiben und auch heute setzt die Eintracht sicherlich auf diese Qualität.
12:17
Der Fussballgott hätte dieses Spiel wohl kaum zu einem besseren Zeitpunkt ansetzen können. Kurz vor dem Einbiegen auf die Zielgeraden geht es im hochemotionalen Niedersachsen-Derby um ganz wichtige Punkte. Hannover 96, das seit fast 19 Jahren auf einen Erfolg gegen Eintracht Braunschweig wartet, ist am vergangenen Wochenende durch ein 0:0 in Würzburg ins Hintertreffen geraten und von Rang eins auf drei abgestürzt. Der BTSV hingegen feierte, mal wieder, einen Last-Minute-Sieg gegen Dynamo Dresden (1:0) und zog damit am Erzrivalen vorbei. Die Hausherren sind als unter Zugzwang, wenn sie den direkten Weg zurück in die erste Liga anstreben wollen.
12:14
Einen schönen guten Tag! Der 29. Spieltag in der zweiten Bundesliga startet mit einem absoluten Kracher im Aufstiegsrennen. Im Niedersachsen-Derby stehen sich der Drittplatzierte aus Hannover und der Zweite aus Braunschweig gegenüber. Ein Spiel mit extrem hoher Brisanz. Viel Vergnügen!

Aktuelle Spiele

23.04.2017 13:30
Würzburger Kickers
Würzburg
1
1
Würzburger Kickers
1. FC Nürnberg
Nürnberg
1
0
1. FC Nürnberg
Beendet
13:30 Uhr
24.04.2017 20:15
VfB Stuttgart
Stuttgart
3
2
VfB Stuttgart
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1
0
1. FC Union Berlin
Beendet
20:15 Uhr
28.04.2017 18:30
FC St. Pauli
St. Pauli
3
0
FC St. Pauli
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
0
0
1. FC Heidenheim 1846
Beendet
18:30 Uhr
1. FC Union Berlin
Union Berlin
2
1
1. FC Union Berlin
SV Sandhausen
Sandhausen
1
0
SV Sandhausen
Beendet
18:30 Uhr
VfL Bochum
Bochum
4
0
VfL Bochum
Dynamo Dresden
Dresden
2
2
Dynamo Dresden
Beendet
18:30 Uhr

Spielplan - 29. Spieltag

05.08.2016
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
0
0
1. FC Kaiserslautern
Hannover 96
Hannover
4
1
Hannover 96
Beendet
20:30 Uhr
06.08.2016
VfL Bochum
Bochum
2
0
VfL Bochum
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1
0
1. FC Union Berlin
Beendet
13:00 Uhr
SV Sandhausen
Sandhausen
2
2
SV Sandhausen
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
2
1
Fortuna Düsseldorf
Beendet
15:30 Uhr
Dynamo Dresden
Dresden
1
0
Dynamo Dresden
1. FC Nürnberg
Nürnberg
1
1
1. FC Nürnberg
Beendet
15:30 Uhr
07.08.2016
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
1
1
SpVgg Greuther Fürth
TSV 1860 München
1860
0
0
TSV 1860 München
Beendet
13:30 Uhr
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
2
1
Eintracht Braunschweig
Würzburger Kickers
Würzburg
1
0
Würzburger Kickers
Beendet
15:30 Uhr
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
1
1
1. FC Heidenheim 1846
Erzgebirge Aue
Aue
0
0
Erzgebirge Aue
Beendet
15:30 Uhr
Arminia Bielefeld
Bielefeld
0
0
Arminia Bielefeld
Karlsruher SC
Karlsruhe
0
0
Karlsruher SC
Beendet
15:30 Uhr
08.08.2016
VfB Stuttgart
Stuttgart
2
0
VfB Stuttgart
FC St. Pauli
St. Pauli
1
1
FC St. Pauli
Beendet
20:15 Uhr
12.08.2016
1. FC Nürnberg
Nürnberg
1
1
1. FC Nürnberg
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
1
0
1. FC Heidenheim 1846
Beendet
18:30 Uhr