2. Bundesliga

Braunschweig
0
0
Eintracht Braunschweig
Aue
2
0
Erzgebirge Aue
Beendet
18:30 Uhr
Braunschweig:
 / Aue:
49'
Nazarov
82'
Zulechner
90
20:23
Fazit:
Der FC Erzgebirge Aue gewinnt bei Eintracht Braunschweig mit 2:0 und macht am 31. Spieltag den Klassenerhalt endgültig perfekt. Nach dem torlosen Pausenremis nutzten die Sachsen durch Nazarov ihren ersten Angriff, um sich die Führung zu sichern (49.). Gegen weiterhin äusserst spielschwache kamen sie durchschlagskräftiger als vor dem Seitenwechsel daher, trafen im gegnerischen Sechzehner aber häufig falsche Entscheidungen. So reichte es zunächst nur für einen erfolgreichen Abschluss Krügers, der wegen einer Abseitsstellung in der Entstehung zurückgenommen werden musste (67.). Der BTSV wurde im gesamten Match nur ein einziges Mal gefährlich: Diakhité köpfte nach einem Aussetzer des ansonsten fehlerfreien Gästekeepers Männel neben das leere Tor (76.). In Minute 82 erzielte der Gast dann durch den eingewechselten Zulechner den beruhigenden zweiten Treffer. Eintracht Braunschweig tritt nach dem Pokalwochenende in 15 Tagen bei Fortuna Düsseldorf an. Der FC Erzgebirge Aue bestreitet am Montag eine Nachholpartie beim Karlsruher SC. Einen schönen Abend noch!
90
20:22
Spielende
90
20:22
Eine Minute ist von der angezeigten Nachspielzeit noch übrig. Braunschweig wird wohl zum dritten Mal in Serie ohne Tor bleiben. Schon übermorgen ist der Absturz auf den 16. Tabellenplatz möglich.
90
20:20
Gelbe Karte für Philipp Zulechner (Erzgebirge Aue)
Tief in der gegnerischen Hälfte verhindert der Österreicher die Ausführung eines schnellen Freistosses. Dies bringt ihm seine erste Gelbe Karte in der laufenden Saison ein.
90
20:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag im Eintracht-Stadion soll 240 Sekunden betragen.
89
20:17
Riese kommt einen Schritt zu spät! Hochscheidt dribbelt entlang der linken Grundlinie in den Sechzehner und passt flach vor den Kasten. Vor dem langen Pfosten verpasst der grätschende Riese knapp.
88
20:16
Kobylański fällt an der halbrechten Strafraumkante ein aufspringender Ball vor die Füsse. Er verarbeitet ihn zu einem Seitfallzieher. Den kann Männel in der halblinken Ecke problemlos stoppen.
87
20:14
Die Meyer-Truppe geht noch einmal voll ins Risiko, attackiert nun mit einer Wucht, die schon viel früher nötig gewesen wäre. Die Niederlage wird aber wohl nicht mehr abzuwenden sein.
85
20:13
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Ognjen Gnjatić
85
20:12
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Dimitrij Nazarov
84
20:12
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Louis Samson
84
20:12
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Steve Breitkreuz
83
20:12
Männel verhindert das schnelle Anschlusstor! Kobylański gelangt über halbrechts hinter die Auer Abwehrkette und passt flach und hart an die Fünferkante. Vor dem einschussbereiten Proschwitz rettet Gästekeeper Männel mit der rechten Hand.
82
20:09
Tooor für Erzgebirge Aue, 0:2 durch Philipp Zulechner
Joker Zulechner besorgt die Entscheidung! Hochscheidt kann einen Flugball auf der tiefen linken Strafraumseite gegen zwei Braunschweiger festmachen. Er spielt von der Grundlinie flach zurück zum nahen Fünfereck. Dort ist Zulechner vor Fejzić zur Stelle und vollendet unten rechts.
81
20:08
Kroos' Freistosshereingabe von der rechten Mittelfeldseite findet den Weg zu Proschwitz. Der bringt allerdings keinen kontrollierten Kopfball zustande; das Spielgerät segelt weit links am Auer Gehäuse vorbei.
79
20:06
Die Gastgeber scheinen sich doch noch einmal steigern zu können, geben nun erstmals die Richtung vor. Im letzten Felddrittel sind Flanken das Mittel der Wahl.
76
20:03
Diakhité mit der besten Chance der Eintracht! Der Senegalese ist nach Schlüters scharfe Flanke aus dem linken Halbfeld am rechten Fünfereck vor Aues Keeper Männel am Leder. In Bedrängnis nickt er es links am leeren Kasten vorbei.
73
20:01
Mit den Einwechslungen von Kobylański und Bär will BTSV-Coach Meyer seinem Team noch einem neues Leben einhauchen. Der verwarnte Ben Balla und Abdullahi nehmen auf der Bank Platz.
72
20:00
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Marcel Bär
72
19:59
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Suleiman Abdullahi
72
19:59
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Martin Kobylański
72
19:59
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Yassin Ben Balla
71
19:58
Testroet, der mit dem Vorarbeit des bisher einzigen Treffers einen Scorerpunkt eingefahren hat, trottet angeschlagen vom Feld. Zulechner ist der zweite Gästejoker.
70
19:58
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Philipp Zulechner
70
19:57
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Pascal Testroet
68
19:56
Gelbe Karte für Yassin Ben Balla (Eintracht Braunschweig)
Ben Balla trifft Riese im Mittelfeld mit dem gestreckten Bein. Auch hier ist eine Gelbe Karte fällig.
67
19:56
Die Veilchen bejubeln zunächst den zweiten Treffer, nachdem Krüger am Ende eines Konters Testroets Querpass aus gut sieben Metern in den halbleeren Braunschweiger Kasten eingeschoben hat. Wenig später meldet sich aber der VAR: Beim Anspiel auf Vorbereiter Testroet hat eine Abseitsstellung vorgelegen.
64
19:51
Gelbe Karte für Steve Breitkreuz (Erzgebirge Aue)
Mit einem Foul an Ben Balla bremst Breitkreuz einen Braunschweiger Konter tief in der gegnerischen Hälfte aus. Referee Lechner ahndet das Vergehen mit einer Verwarnung.
63
19:51
Gästetrainer Schuster bringt mit dem erfahrenen Hochscheidt einen ehemaligen Braunschweiger: Fünf Jahre lang hat der gebürtige Trierer an der Hamburger Strasse gespielt, war im Bundesligajahr mit dabei. Er ersetzt Zolinski.
62
19:50
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Jan Hochscheidt
62
19:50
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Ben Zolinski
61
19:49
BTSV-Coach Meyer reagiert auf den schwachen Vortrag seines Teams mit der Hereinnahme von Kaufmann und Kammerbauer. Die unauffälligen Ji und Wydra haben den Rasen verlassen.
60
19:48
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Patrick Kammerbauer
60
19:48
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Dominik Wydra
60
19:48
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Fabio Kaufmann
60
19:48
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Dong-won Ji
58
19:46
Ein Aufwärtstrend im Braunschweiger Offensivspiel ist auch kurz vor der Stundenmarke zu erkennen. Die Blau-Gelben sind nicht in der Lage, einen kompletten Angriff auf den Rasen zu bringen, können heute nur über den Kampf und den Zufall erfolgreich sein.
55
19:42
Männel ist zur Stelle! Abdullahi wird durch Kroos aus dem Mittelfeld mit einem Flugball hinter den zentralen Bereich der Auer Abwehrkette geschickt. Kurz vor der Sechzehnerkante wird der Nigerianer durch Gästekeeper Männel gestoppt; der nickt souverän zu Vordermann Gonther.
53
19:41
Die Schuster-Truppe schafft es nun fast mit jedem Vorstoss in den gegnerischen Sechzehner, hat es mit einer äusserst ungeordneten Defensivreihe zu tun. Sie ist dem zweiten Treffer in dieser Phase ganz nahe.
51
19:39
Gelbe Karte für Dominik Wydra (Eintracht Braunschweig)
Wydra hat Zolinski im Mittelfeld über die Klinge springen lassen, einen Auer Konter damit aber nicht stoppen können Bei der nächsten Unterbrechung kassiert er eine Verwarnung.
49
19:37
Tooor für Erzgebirge Aue, 0:1 durch Dimitrij Nazarov
Nazarov bringt Aue in Führung! Ein langer Schlag aus der eigenen Hälfte gelangt über Zolinski zu Testroet. Der steckt im halblinken Raum steil in den Sechzehner zum Kollegen mit der zehn auf dem Rücken durch. Nazarov vollendet aus gut zehn Metern mit dem rechten Innenrist in den rechten Winkel.
48
19:37
Weder Daniel Meyer noch Dirk Schuster haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
46
19:34
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Eintracht-Stadion! Die Niedersachsen, die einen Sieg deutlich nötiger haben als die beinahe geretteten Auer, zeigen in spielerischer Hinsicht eine erschreckende Leistung. Aue hat zwar deutlich mehr kombinatorisch ordentliche Momente, lässt aber im letzten Felddrittel Durchschlagskraft vermissen, um über eine nennenswerte Chance hinauszukommen. Kann sich der BTSV nach der Pause steigern oder bleibt der FCE überlegen?
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:15
Halbzeitfazit:
0:0 steht es zur Pause der Zweitligafreitagspartie zwischen Eintracht Braunschweig und dem FC Erzgebirge Aue. Die Veilchen gaben in der Anfangsphase klar den Takt an, kamen aber zunächst nur zu harmlosen Abschlüssen. Ein Pfostentreffer Ballas‘ war in Minute 17 die erste ernsthafte Annäherung. Die Sachsen verzeichneten auch in der Folge Feldvorteile, doch leistete der BTSV im Mittelfeld etwas mehr Gegenwehr und verhinderte weitere brenzlige Szenen im eigenen Strafraum. Da er gleichzeitig im Vorwärtsgang überhaupt nichts zustande brachte, gelangen in einem zerfahrenen Duell weder hüben wie drüben auch nur im Ansatz aussichtsreiche Möglichkeit. Bis gleich!
45
19:15
Ende 1. Halbzeit
42
19:11
Proschwitz ist in der Strafraummitte Adressat einer hohen Hereingabe Schlüters von der linken Aussenbahn. Der Ex-England-Legionär produziert mit der Stirn nur eine Bogenlampe, die sich weit hinter Männels Gehäuse senkt.
39
19:10
Abdullahi tankt sich über die halblinke Offensivspur mit hohem Tempo in den Sechzehner. Während des Zweikampfes mit Ballas geht der Leihspieler vom 1. FC Union Berlin zu Boden, doch ein nennenswerter Kontakt hat nicht stattgefunden, so dass der Strafstosspfiff ausbleibt.
36
19:06
Gelbe Karte für Philipp Riese (Erzgebirge Aue)
Aues Mittelfeldmann arbeitet im Luftduell gegen Abdullahi mit dem linken Ellenbogen und erwischt den Nigerianer an dessen Hals. Referee Lechner zückt die erste Gelbe Karte der Partie.
35
19:06
Aue lässt Ball und Gegner fast durchgängig laufen, doch innerhalb des gegnerischen Strafraums gelingt der Schuster-Auswahl seit dem Pfostentreffer durch Ballas kaum noch etwas. Fast jeder Angriff läuft über die linke Seite.
32
19:03
Zolinski treibt die Kugel über die linke Aussenbahn nach vorne und flankt mit dem rechten Innenrist vor den langen Pfosten. BTSV-Schlussmann Fejzić ist rechtzeitig vorgerückt und pflückt das Spielgerät sicher aus der Luft.
29
18:59
Diakhité bewirbt sich mit einer seitlichen Grätsche bei erhöhtem Tempo für eine erste Gelbe Karte. In einem ansonsnten weitgehend fairen Match belässt es Schiedsrichter Lechner jedoch bei einer Ermahnung.
26
18:57
Auf fünf Punkte würde der BTSV den Tabellen-16. SV Sandhausen im Falle eines Sieges distanzieren. Nach dem heutigen Match haben die Kurpfälzer gegenüber den Niedersachsen aber drei Partien weniger absolviert.
23
18:54
Braunschweig kann die Kräfteverhältnisse mittlerweile etwas ausgeglichener gestalten. In Sachen Passsicherheit hat die Meyer-Truppe allerdings immer noch sehr viel Luft nach oben.
20
18:50
Fandrich wird aus dem Mittelfeld per Steilpass auf die linke Aussenbahn geschickt. Er zieht kurz vor dem Sechzehner nach innen und visiert mit dem rechten Innenrist die lange Ecke an. Fejzić hat keine Mühe, den unplatzierten Versuch zu stoppen.
17
18:46
... Ballas scheitert am Pfosten! Infolge der Flanke vor den kurzen Pfosten nickt Diakhité die Kugel unfreiwillig vor die Füsse des Ex-Dresdners, der aus halblinken 13 Metern mit dem rechten Spann abnimmt. Der Ball fliegt gegen die rechte Stange.
16
18:45
Rieses Freistossflanke vom linken Flügel fälscht Diakhité zur ersten Ecke ab...
13
18:44
Mit einem Dreier würde der FCE den Klassenerhalt rechnisch eintüten und zudem auf den zehnten Tabellenplatz vorrücken. Aue darf im Saisonendspurt noch auf eine einstellieg Endplatzierung hoffen.
10
18:39
Nach einem Zusammenprall mit Diakhité bleibt Zolinski kurz liegen. Er steht aber schnell wieder auf und scheint ohne medizinische Unterstützung weitermachen zu können.
8
18:38
Nachdem die Niedersachsen schon in Fürth die Anfangsphase verschlafen hatten, kommen sie auch heute bisher überhaupt nicht in die Gänge. Sie sind fast durchgängig in der Arbeit gegen den Ball gefordert.
5
18:35
Die Veilchen erwischen den besseren Start, halten den Schwerpunkt des Geschehens früh jenseits der Mittellinie. Nach einer halbherzig geklärten Freistosshereingabe Rieses probiert sich Fandrich aus mittigen 18 Metern mit einem linken Spannschuss. Auch der ist viel zu hoch angesetzt.
2
18:31
Nazarov mit einem schnellen Abschluss! Krüger legt vom linken Strafraumeck für den Auer Zehner ab. Der nimmt aus gut 15 Metern mit dem linken Innenrist direkt ab, schlägt die Kugel wegen starker Rücklage auf die Laufbahn.
1
18:30
Braunschweig gegen Aue – auf geht's im Eintracht-Stadion!
1
18:30
Spielbeginn
18:26
Vor wenigen Augenblicken haben die Mannschaften den Rasen betreten.
18:09
Bei den Veilchen, die das Hinspiel Anfang Januar im Erzgebirgsstadion nach Rückstand (17.) dank der Treffer Krügers (42., 67.) und Testroet (88.) mit 3:1 für sich entschieden und die auswärts nur drei ihrer bisherigen 14 Matches gewannen, hat Trainer Dirk Schuster im Vergleich zur 0:1-Heimniederlage gegen den 1. FC Nürnberg ebenfalls drei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Bussmann, Hochscheidt und Gnjatić (allesamt auf der Bank) beginnen Ballas, Riese und Zolinski.
17:57
Auf Seiten der Blau-Gelben, die in sechs ihrer jüngsten neun Begegnungen ohne Gegentor blieben und die in der Rückrunde mittlerweile schon mehr Punkte geholt haben (16) als während der gesamten Hinserie (14), stellt Coach Daniel Meyer nach der 0:3-Auswärtspleite bei der SpVgg Greuther Fürth dreimal um. Nikolaou, Abdullahi und Proschwitz verdrängen Kessel, Bär, und Kammerbauer auf die Bank.
17:47
Der FC Erzgebirge Aue hätte den rechnerischen Klassenerhalt bereits unter der Woche eintüten können, unterlag dem 1. FC Nürnberg vor heimischer Kulisse aber durch ein spätes Gegentor (85.) mit 0:1. Obwohl die Lila-Weissen seit Februar in sieben Spielen lediglich einen Sieg holten, ist nicht nur die Situation in Sachen Abstiegskampf sehr entspannt; die einstelligen Tabellenregionen sind bei nur drei Punkten Rückstand immer noch in Sichtweite.
17:43
Nach dem Befreiungsschlag beim VfL Osnabrück (4:0) hat Eintracht Braunschweig aus der Englischen Woche bisher nur einen Punkt gezogen. So folgte dem torlosen Heimunentschieden gegen den SC Paderborn 07 eine 0:3-Niederlage beim Spitzenteam SpVgg Greuther Fürth. In Mittelfranken war das Rennen um die Punkte früh entschieden; schon in Minute 33 musste Torhüter Fejzić den Ball zum dritten Mal aus dem Netz holen.
17:35
Am viertletzten Spieltag der 2. Bundesliga kommt es lediglich zu einem direkten Duell zweier abstiegsbedrohter Teams. Im Aufeinandertreffen zwischen dem Tabellen-15. Eintracht Braunschweig und dem -zwölften FC Erzgebirge Aue wollen die Niedersachsen den gestern erfolgreich aus der Quarantäne zurückgekehrten SV Sandhausen, der noch zwei weitere Nachholpartien in der Hinterhand hat, wieder auf fünf Zähler distanzieren, während die Sachsen mit einem Sieg den Ligaverbleib auch rechnerisch perfekt machen können.
17:30
Hallo und herzlich willkommen zum Auftakt des 31. Spieltags der 2. Bundesliga! Eintracht Braunschweig empfängt am frühen Freitagabend den FC Erzgebirge Aue. Blau-Gelbe und Veilchen stehen sich ab 18:30 Uhr auf dem Rasen des Eintracht-Stadions gegenüber.

Aktuelle Spiele

27.04.2021 18:30
1. FC Nürnberg
Nürnberg
1
1
1. FC Nürnberg
Holstein Kiel
Holstein Kiel
1
0
Holstein Kiel
Beendet
18:30 Uhr
28.04.2021 18:30
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
3
1
SpVgg Greuther Fürth
SV Sandhausen
Sandhausen
2
1
SV Sandhausen
Beendet
18:30 Uhr
29.04.2021 18:30
Hamburger SV
Hamburg
1
0
Hamburger SV
Karlsruher SC
Karlsruhe
1
0
Karlsruher SC
Beendet
18:30 Uhr
03.05.2021 20:30
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
3
1
Fortuna Düsseldorf
Karlsruher SC
Karlsruhe
2
1
Karlsruher SC
Beendet
20:30 Uhr
04.05.2021 18:30
Holstein Kiel
Holstein Kiel
2
1
Holstein Kiel
SV Sandhausen
Sandhausen
0
0
SV Sandhausen
Beendet
18:30 Uhr

Spielplan - 31. Spieltag

18.09.2020
Hamburger SV
Hamburg
2
1
Hamburger SV
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
1
0
Fortuna Düsseldorf
Beendet
18:30 Uhr
Jahn Regensburg
Regensburg
1
0
Jahn Regensburg
1. FC Nürnberg
Nürnberg
1
1
1. FC Nürnberg
Beendet
18:30 Uhr
19.09.2020
Hannover 96
Hannover
2
1
Hannover 96
Karlsruher SC
Karlsruhe
0
0
Karlsruher SC
Beendet
13:00 Uhr
SV Sandhausen
Sandhausen
3
2
SV Sandhausen
SV Darmstadt 98
Darmstadt
2
1
SV Darmstadt 98
Beendet
13:00 Uhr
Würzburger Kickers
Würzburg
0
0
Würzburger Kickers
Erzgebirge Aue
Aue
3
0
Erzgebirge Aue
Beendet
13:00 Uhr
20.09.2020
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
2
1
1. FC Heidenheim 1846
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
0
0
Eintracht Braunschweig
Beendet
13:30 Uhr
Holstein Kiel
Holstein Kiel
1
0
Holstein Kiel
SC Paderborn 07
Paderborn
0
0
SC Paderborn 07
Beendet
13:30 Uhr
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
1
1
SpVgg Greuther Fürth
VfL Osnabrück
Osnabrück
1
1
VfL Osnabrück
Beendet
13:30 Uhr
21.09.2020
VfL Bochum
Bochum
2
1
VfL Bochum
FC St. Pauli
St. Pauli
2
0
FC St. Pauli
Beendet
20:30 Uhr
25.09.2020
Erzgebirge Aue
Aue
1
1
Erzgebirge Aue
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
1
1
SpVgg Greuther Fürth
Beendet
18:30 Uhr