Bundesliga

Dortmund
3
2
Borussia Dortmund
Hamburg
0
0
Hamburger SV
Beendet
15:30 Uhr
Dortmund:
38'
Pulišić
44'
Ramos
86'
Ramos
 / Hamburg:
90
17:27
Fazit:
Borussia Dortmund schlägt den Angstgegner der letzten zwei Jahre! Gegen den Hamburger SV gewinnt die Mannschaft von Thomas Tuchel mit 3:0. Für die Schwarz-Gelben war der 13. Heimsieg im 15. Anlauf kein Selbstläufer. Nach einer schwierigen ersten halben Stunde sorgte ein Doppelschlag von Pulisic (38.) und Ramos (44.) für klare Verhältnisse auf der Anzeigetafel. Bis dahin waren die Norddeutschen gefährlicher gewesen. Nach dem Seitenwechsel dominierte der Tabellenzweite das Geschehen und konnte die Partie spätestens nach dem Platzverweis gegen René Adler (52.) locker herunterspielen. Ramos setzte in Minute 86 den Schlusspunkt. Für die Truppe von Bruno Labbadia ist das komplette Wochenende denkbar schlecht gelaufen. Neben den Siegen der Konkurrenz und der eigenen Pleite gegen die Dortmunder B-Elf wird Stammtorwart René Adler am Freitag gegen Bremen gesperrt ausfallen; zudem sind die verletzten Müller, Lasogga und Ekdal fraglich. Der Vorsprung auf Rang 16 ist an diesem Spieltag auf drei Punkte geschrumpft. Für Dortmund geht es am Mittwoch im Pokalhalbfinale in Berlin weiter. Einen schönen Abend noch!
90
17:18
Spielende
90
17:18
Aubameyang scheitert an Drobný! Der Gabuner wird von Ramos in Szene gesetzt, der Nach Hummels flachem Anspiel an der Sechzehnerkante durchsteckt. Aubameyang visiert die kurze Ecke an. Der Gästekeeper rettet mit einem starken Reflex.
88
17:17
Pulisic nimmt einen hohen Ball an der linken Strafraumlinie klasse mit der Brust an und spielt quer vor den Kasten. Spahić verhindert, dass Ramos noch einmal einschieben kann.
86
17:14
Tooor für Borussia Dortmund, 3:0 durch Adrián Ramos
Ramos schnürt den Doppelpack! Nachdem Kagawa infolge eines Hackenpasses von Leitner aus gut 17 Metern an Drobný gescheitert ist, bringt der Kolumbianer den Abpraller aus kurzer Distanz problemlos im halbleeren Kasten unter.
84
17:13
Aubameyang will einen Freistoss vom linken Strafraumeck auf direktem Weg im Netz hinter Drobný unterbringen. Er befördert das Spielgerät weit über den Hamburger Kasten. Wenig später flankt der Gabuner von links mit dem Aussenrist in die Mitte. Ramos nickt aus sechs Metern knapp drüber.
81
17:10
Für die 4-4-0-Formation der Norddeutschen kann es nur noch darum gehen, weitere Gegentore zu verhindern. Eine Niederlage in Dortmund ist in dieser Saison kein grosser Rückschlag, doch der mögliche Ausfall von vier Stammkräften am kommenden Freitag tut richtig weh.
80
17:08
Aubameyang ballert die Kugel von der linken Grundlinie an den ersten Pfosten. Dort sorgt Spahić mit seinem Schädel dafür, dass in der Mitte kein Gegenspieler abnehmen kann.
77
17:06
Es wird nicht besser aus Hamburger Sicht: Albin Ekdal hat sich am linken Knie verletzt und muss auf dem Feld behandelt werden. Da die Gäste nicht mehr tauschen dürfen, muss Hamburg möglicherweise mit acht Feldspielern zu Ende spielen.
76
17:04
Mit einem Doppelwechsel schöpft auch Thomas Tuchel sein Kontingent an personellen Veränderungen aus. Die Hereinnahme von Aubameyang deutet an, dass der Dortmunder Trainer gerne noch den ein oder anderen Treffer sehen würde.
75
17:03
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Marcel Schmelzer
75
17:03
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Matthias Ginter
75
17:03
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Pierre-Emerick Aubameyang
75
17:03
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Gonzalo Castro
73
17:02
Der BVB will sich in der Schlussphase nicht mehr als nötig anstrengen, übt im Mittelfeld ohne konsequenten Raumgewinn Ballkontrolle aus. Der Nachmittag ist schon sehr glücklich für die Hausherren verlaufen, auch wenn der Spielstand mittlerweile nicht völlig unverdient ist.
70
16:59
Iličević bahnt sich seinen Weg über die linke Aussenbahn, tankt sich wenige Meter vor der Grundlinie in den Strafraum. Aus fast unmöglichem Winkel zieht er ab und trifft wie erwartet nur das Aussennetz. Es ist zumindest festzustellen, dass sich Hamburg noch nicht aufgegeben hat.
68
16:58
Müller muss angeschlagen vom Feld. Es wäre ein weiterer Rückschlag für den HSV, wenn der ehemalige Mainzer in fünf Tagen nicht zur Verfügung stünde. Er war heute in der Offensive einer der auffälligsten Akteure.
67
16:55
Einwechslung bei Hamburger SV: Michael Gregoritsch
67
16:55
Auswechslung bei Hamburger SV: Nicolai Müller
67
16:55
Passlack legt nach einem hohen Ball auf die rechte Strafraumseite mit dem Kopf an die Fünferlinie ab. Dort lauert Ramos, doch ein Abschluss aus kurzer Distanz wird von Drobný vereitelt. Der tschechische Schlussmann wird am Freitag gegen Bremen aufgrund der Sperre von Adler wieder als Nummer eins zwischen den Pfosten stehen.
65
16:53
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Moritz Leitner
65
16:53
Auswechslung bei Borussia Dortmund: İlkay Gündoğan
64
16:52
Nach einer guten Stunde erleben die Zuschauer einen beinahe offenen Schlagabtausch, in dem sich beide Mannschaften nicht lange im Mittelfeld aufhalten. Anschlusstor oder endgültige Entscheidung - was bringen die nächsten Minuten?
61
16:50
Ramos trifft nur das Aussennetz! Der Kolumbianer legt das Spielgerät infolge eines Angriffes über links und eines Anspiels von Kagawa an Drobný vorbei. Dann ist jedoch nicht nur der Winkel sehr spitz, sondern Ramos rutscht während seines Schusses auch noch aus.
60
16:49
Die Reaktion des HSV ist durchaus bemerkenswert. Man erarbeitet sich den ein oder anderen Vorstoss und gräbt sich nicht nur in der eigenen Defensive ein. Dadurch ergibt sich natürlich auch die Gefahr, eine grosse Klatsche zu kassieren.
58
16:46
Schipplock kommt fast heran! Müllers Hereingabe vom rechten Flügels senkt sich an der Fünferkante. Dort ist der Einwechselspieler einen Schritt schneller als Hummels, bringt aber keinen Kopfstoss zustande.
57
16:45
Die Gäste haben nach dem Platzverweis für Adler lange diskutiert, sehen sich benachteiligt, weil hinter dem foulenden Schlussmann noch zwei Verteidiger hätten retten können. Möglicherweise hat Fritz jedoch nicht wegen einer Notbremse Rot gezeigt, sondern aufgrund der Härte des Einsteigens.
55
16:43
Ohne jegliches Aufwärmen kommt Ersatztorhüter Jaroslav Drobný auf das Feld. Gojko Kačar wird geopfert. Den fälligen Freistoss aus gut 20 Metern setzt Kagawa in die weisse Mauer.
54
16:42
Einwechslung bei Hamburger SV: Jaroslav Drobný
54
16:42
Auswechslung bei Hamburger SV: Gojko Kačar
52
16:40
Rote Karte für René Adler (Hamburger SV)
Hamburgs Keeper muss vom Platz! Nach Ostrzoleks Fehlpass schickt Ramos Kagawa in die Schnittstelle der Innenverteidigung. Der Japaner legt sich das Leder vor dem Strafraum an Adler vorbei und wird dann von dessen Grätsche neidergestreckt. Schiri Fritz zückt die Rote Karte.
49
16:37
Dortmund scheint die Vorgabe bekommen zu haben, mit dem dritten Treffer eine Vorentscheidung auf den Rasen zu bringen. Schwarz-Gelb kommt sehr frisch aus der Kabine und beschäftigt die Hamburger Abwehrkette ohne Unterbrechung.
46
16:35
Passlack zieht nach 45 Sekunden in den Sechzehner ein, wird durch Castros Anspiel geschickt. Er geht daraufhin zu Boden will von Ostrzolek zu Fall gebracht worden sein. Seine Proteste finden bei Referee Fritz kein Gehör.
46
16:32
Willkommen zurück zum Wiederbeginn im Signal Iduna Park! Der 30. Spieltag hätte für den Hamburger SV bisher nicht schlimmer verlaufen können. Nach den vier Siegen der Kellerkonkurrenz am gestrigen Samstag konnte ein höchstens auf mittelmässigem Niveau agierender Tabellenzweiter 38 Minuten von guten Chancen abgehalten werden, bevor die ersten beiden zwingenden Versuche im Netz hinter René Adler landeten. Wenn hier nicht noch die Wende gelingt, gibt’s am Freitag ein richtig heisses Nordderby gegen Werder.
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:20
Halbzeitfazit:
Trotz eines schwachen Auftritts führt Borussia Dortmund zur Pause mit 2:0 gegen den Hamburger SV! Abgesehen von zielstrebigen ersten Aktionen, die nicht zu gefährlichen Abschlüssen führten, zeigte Schwarz-Gelb bis in die Schlussphase hinein eine uninspirierte Leistung, konnte die Niedergeschlagenheit nach dem EL-Aus vom Donnerstag nicht aus den Klamotten schütteln. Die Hansestädter erarbeiteten sich vier gute Angriffe, scheiterten aber an der eigenen Schwäche in der Entscheidungsfindung. Kurz vor dem Pausenpfiff besorgten dann Christian Pulisic (38.) und Adrián Ramos (44.) die komfortable Führung. Was ist hier noch möglich für den HSV? Die zweite Halbzeit wird es zeigen. Bis gleich!
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
44
16:13
Tooor für Borussia Dortmund, 2:0 durch Adrián Ramos
Der BVB legt noch im ersten Durchgang nach! Ramos wird steil auf den linken Flügel geschickt. Er kann ohne Gegenwehr einen Haken schlagen und vollendet dann mit dem rechten Innenrist halbhoch in die lange rechte Ecke.
41
16:11
Der Führungstreffer der Gastgeber hat sich überhaupt nicht angedeutet. Die Norddeutschen waren einem Tor näher, scheiterten am zunehmend an ihrer eigenen Unfähigkeit im Abschluss. Nun blicken sie wieder in den Abgrund der Tabelle.
38
16:08
Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Christian Pulisic
Frühlings Erwachen im Signal Iduna Park! Nach Kagawas Querpass von der linken Aussenbahn in den Sechzehner legt der aufgerückte Hummels direkt für Pulisic ab. Der Amerikaner nimmt das Leder einmal an und versenkt es aus 13 Metern trocken in der flachen linken Ecke. Es ist das erste Profitor für den 17-Jährigen!
36
16:06
Der Joker vergibt nach wenigen Sekunden auf dem Rasen kläglich! Schipplock hat infolge eines Katastrophenpasses von Bender plötzlich freie Bahn auf der linken Sechzehnerseite. Er kann es entweder allein probieren oder für Müller ablegen. Bei dieser Entscheidung zögert er so lange, dass Hummels mit seiner Grätsche noch klären kann.
35
16:05
Der ehemalige U21-Nationalspieler verabschiedet sich nun humpelnd in den Feierabend. Sein Ersatz ist Sven Schipplock, der gegen Darmstadt noch zur Startelf gehörte.
35
16:04
Einwechslung bei Hamburger SV: Sven Schipplock
35
16:04
Auswechslung bei Hamburger SV: Pierre-Michel Lasogga
33
16:03
Lasogga, der sich immer noch nicht ganz von seiner leichten Verletzung in der Anfangsphase erholt hat, behauptet das Spielgerät an der linken Grundlinie, kann sich ohne grosse Gegenwehr mit dem Ball am Fuss in den Rückraum fallen lassen. Seine Hereingabe auf den zweiten Pfosten findet keinen Abnehmer.
30
16:01
Die Heimfans sind sehr geduldig mit der B-Elf, sorgen trotz einer alles andere als überzeugenden Leistung für eine gute Atmosphäre. Ähnlich wie am letzten Sonntag in Gelsenkirchen fehlt im Vorwärtsgang der kreative Geist des Henrikh Mkhitaryan. Der Armenier gehört heute allerdings nicht einmal zum erweiterten Aufgebot.
27
15:57
Im Gästeblock darf man sich Hoffnungen machen, dass der HSV zum fünften Mal in Serie nicht gegen Schwarz-Gelb verliert. Während man selbst schon drei Bälle auf den Dortmunder Kasten gebracht hat, erlebt rené Adler weiterhin einen ruhigen Nachmittag.
24
15:54
Die Partie wird ziemlich hektisch geführt, ist von vielen Ballbesitzwechseln geprägt. Dortmund lässt die Kugel zu langsam kreisen, wenn es auf die Abwehrabteilung der Norddeutschen trifft. Adrián Ramos ist bisher noch kein Faktor.
21
15:51
Wenn die Gästekonter angerollt kommen, macht die schwarz-gelbe Viererkette nicht den sichersten Eindruck. Hamburg findet immer besser in die Partie und hat aktuell sogar Vorteile. Dortmund verliert gerade viele Bälle weit vor dem Kasten von Adler.
18
15:47
Iličević scheitert mit dem Kopf aus acht Metern! Erneut schaltet die Rautenträger nach Balleroberung im Mittelfeld schnell um. Lasogga flankt von der rechten Sechzehnergrenze butterweich vor den linken Pfosten. Dort schraubt sich Iličević hoch und befördert das Leder freistehend Zentimeter an der linken Torstange vorbei.
17
15:47
Mittlerweile gestaltet das Labbadia-Team das Geschehen ausgeglichener, hat im Mittelfeld einen besseren Zugriff. Dortmunds erste Offensivwelle ist vorüber, ohne dass Adler geprüft werden konnte. Für den HSV könnte es schlechter laufen.
14
15:43
Müller mit dem zweiten Abschluss! Nach Ostrzoleks Ballgewinn im linken Mittelfeld wird das Spielgerät schnell auf den halblinken Korridor weitergeleitet. Hamburgs Mann mit der 27 auf dem Rücken zieht aus gut 22 Metern ab. Das Leder rauscht nicht weit am linken Pfosten vorbei.
12
15:42
Der erste Eckstoss wird von Pulisic von der linken Fahne auf den Elfmeterpunkt geschlagen. Dort steht Ginter bei seinem Kopfballversuch nicht optimal zum Ball und nickt deshalb weit am rechten Pfosten vorbei. Die Gastgeber warten noch auf ihre erste Möglichkeit.
10
15:39
Ist der Arbeitstag des Pierre-Michel Lasogga schon wieder vorüber? Eine faire Grätsche von Bender trifft den Ex-Berliner nach Ballkontakt am linken Sprunggelenk. Sven Schipplock macht sich bereits vorsorglich warm; Lasogga muss behandelt werden.
8
15:37
Glück für die Gäste! Nach Ginters hohem Anspiel auf die rechte Sechzehnerseite wird Kagawa, der die Kugel mit dem Rücken zum Tor stehend annehmen will, von Cléber mit einem Schubser zu Fall gebracht. Hier hätte Schiri Fritz durchaus auf Strafstoss entscheiden können, doch ein Pfiff bleibt aus.
7
15:37
Die Tuchel-Truppe beginnt engagiert, kann im Mittelfeld problemlos schalten und walten. Vor allem über rechts findet sie viele Wege, um Flanken in die Mitte zu schlagen. Die Hansestädter präsentieren sich passiv, lauern in erster Linie auf Gegenstösse.
5
15:35
Pulisic kann Ginters halbhohe Hereingabe vom rechten Flügel zwölf Meter vor dem zweiten Pfosten zwar mit der Brust annehmen, doch der zweite Kontakt gelingt dem jungen Amerikaner nicht. Spahić stellt seinen Körper zwischen Ball und Gegenspieler stellen und klärt dann mit einem weiten Schlag.
4
15:33
Dreimal tauscht Bruno Labbadia im Vergleich zur 1:2-Heimniederlage gegen Darmstadt. Dennis Diekmeier, Michael Gregoritsch und Sven Schipplock werden von Matthias Ostrzolek, Gojko Kačar und Pierre-Michel Lasogga auf die Bank verdrängt.
3
15:32
Thomas Tuchel rotiert wie beim Revierderby am letzten Sonntag kräftig; nur Mats Hummels, Gonzalo Castro und Shinji Kagawa gehörten auch in Liverpool zur Startelf. Im Vergleich zum Auftritt in Gelsenkirchen beginnen der erwähnte Ex-Leverkusener, Youngster Felix Passlack und İlkay Gündoğan anstelle von Moritz Leitner, Erik Durm und Sokratis. Henrikh Mkhitaryan und Marco Reus gehören nicht einmal zum erweiterten Aufgebot.
2
15:32
Die erste Halbchance gehört den Norddeutschen. Lasogga wird auf die rechte Strafraumseite geschickt. Sein Querpassversuch kann zwar von Bender gestoppt werden, doch Müller darf sich noch aus spitzem Winkel probieren. Bürki kann den Kullerball sicher aufnehmen.
1
15:30
BVB gegen HSV – das 98. Kräftemessen zwischen Schwarz-Gelb und Blau-Weiss-Schwarz in der Bundesliga läuft.
1
15:30
Spielbeginn
15:29
Gästekeeper Adler gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Hummels, so dass die Hausherren anstossen werden.
15:27
Vor ausverkauftem Haus laufen die 22 Profis ein.
15:25
Zeigt sich die Dortmunder Mannschaft mit ihrem zweiten Anzug gut erholt vom bitteren Spielverlauf in Liverpool und gewinnt im 15. Heimspiel der Saison zum 13. Mal oder unterstreicht der HSV seinen Status als Angstgegner des BVB und sammelt wichtige Punkte gegen den Abstieg?
15:11
Marco Fritz beaufsichtigt das Geschehen im ehemaligen Westfalenstadion in regeltechnischer Hinsicht. Der 38-jährige Bankkaufmann hat seine Karriere als Unparteiischer beim SV Breuningsweiler im Württembergischen Fussball-Verband begonnen und ist im August 2009 in die Bundesliga aufgestiegen. Seit 2012 steht er zudem auf der FIFA-Liste. Er wird an den Seitenlinien von Dominik Schaal und Marcel Pelgrim unterstützt. Benjamin Brand übernimmt die Verwaltungsaufgaben des Vierten Offiziellen.
15:05
"Um gegen solche Teams etwas mitzunehmen, musst du immer geschlossen auftreten und die Mannschaftsteile müssen perfekt ineinander greifen. Bisher hat uns aber einfach die Konstanz gefehlt und wir haben zu selten solche Leistungen abgerufen. Das bleibt als Minus hängen", beschreibt Bruno Labbadia, welche Faktoren heute entscheidend sind. Sicherlich hoffen die Hansestädter auch darauf, dass der BVB mit seiner B-Elf weit unter dem Niveau bleibt, das ihn zum besten Rückrundenteam haben werden lassen.
15:00
Dies gilt umso mehr, weil am Freitagabend das Nordderby gegen Werder Bremen ansteht. Die Grün-Weissen könnten punktemässig mit der Labbadia-Truppe gleichziehen, wenn diese keine Punkte in Dortmund erbeuten kann. Hoffnung darauf, dass es anders kommt, macht den HSV-Anhängern die bisherige Bilanz in der Fremde, die mit 18 Punkten in 14 Partien ganz ordentlich ist. Zudem landete man in der jüngsten Vergangenheit einige Überraschungscoups gegen den BVB: Aus den letzten vier Partien wurden zehn Zähler geholt.
14:55
Für den HSV hat sich die Lage durch die gestrigen Siege der Kellerkinder Bremen, Augsburg, Hoffenheim und Darmstadt deutlich verschlechtert. Schien der ewige Bundesligist nach dem 3:0-Auswärtssieg in Hannover vor 15 Tagen schon im sicheren Mittelfeld angekommen zu sein und die Schlussphase der Saison endlich einmal ohne Zittern erleben zu können, ist der Vorsprung auf den Relegationsplatz seitdem von sieben auf drei Punkte geschrumpft. Im Falle der 14. Bundesligapleite würde das Abstiegsgespenst zurückkehren.
14:50
"Wir würden Verrat begehen an unseren eigenen Prinzipien, Schritt für Schritt zu gehen und Spiel für Spiel zu spielen, wenn wir uns jetzt tagelang bemitleiden und irgendetwas auf die leichte Schulter nehmen. Wir haben eine Verpflichtung uns, unserer Saison und unserem Talent gegenüber, alles zu geben", verdeutlichte der 42-jährige Übungsleiter in der Pressekonferenz, dass die eigene Philosophie ein bewusstes Nachlassen verbietet. Bei erneut acht Änderungen im Vergleich zur Partie in Nordwestengland schont Tuchel allerdings wieder seine wichtigsten Akteure.
14:45
Deshalb ist es verständlich, dass der Dortmunder Fokus auf dem letzten Wettbewerb gerichtet ist, in dem ein Titelgewinn lediglich zwei Siege entfernt ist. Am Mittwochabend tritt das Team von Thomas Tuchel in der Vorschlussrunde des DFB-Pokals beim Hertha BSC an und will dafür sorgen, dass danach noch ein weiterer Auftritt im Olympiastadion folgt. Die anstehenden 90 Minuten sind eher ein Abkühlen vom heissen EL-Donnerstag und gleichzeitig ein Warmlaufen für die Partie in der Hauptstadt, in die man natürlich trotzdem gerne ein positives Erlebnis mitnehmen würde.
14:40
Die Niedergeschlagenheit nach einem solchen Spielverlauf ist keine 72 Stunden später sicherlich noch nicht ganz verflogen, doch mit dem 30. Ligamatch, dem 50. Spiel der Saison, sind die Schwarz-Gelben direkt wieder in der deutschen Eliteklasse gefordert. Dort sind die Entscheidungen in Sachen Endplatzierung zumindest bei der Sicherung des aktuellen zweiten Platzes schon rechnerisch gefallen. Die Chancen, die Bayern noch einzuholen, sind zwar theoretisch noch vorhanden, doch zehn Punkte Rückstand machen eine Aufholjagd sehr unrealistisch.
14:35
Der Einzug des BVB in das Halbfinale der Europa League war eigentlich nur noch Formsache, nachdem Marco Reus in Minute 57 den Anschlusstreffer des Liverpool Football Club mit dem 3:1 gekontert hatte. Eines der grossen Comebacks in der Geschichte des noch jungen UEFA-Wettbewerbs sorgte in der finalen halben Stunde allerdings dafür, dass der schwarz-gelbe Weg in Richtung Basel in Anfield endete. Nach dem verlorenen CL-Finale 2013 lässt der dritte internationale Titel in der Vereinshistorie weiterhin auf sich warten.
14:30
Herzlich willkommen, liebe Fussball-Freunde, zur Bundesliga am Sonntag! Die vorletzte Partie des 30. Spieltags bestreiten Borussia Dortmund und der Hamburger SV. Stolpert der Ballspielverein nach dem Knockout in Liverpool erneut über den Angstgegner aus dem hohen Norden?

Aktuelle Spiele

30.04.2016 15:30
Hannover 96
Hannover
1
1
Hannover 96
FC Schalke 04
Schalke
3
2
FC Schalke 04
Beendet
15:30 Uhr
Bayern München
Bayern
1
1
Bayern München
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
1
0
Bor. Mönchengladbach
Beendet
15:30 Uhr
Borussia Dortmund
Dortmund
5
2
Borussia Dortmund
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
VfL Wolfsburg
Beendet
15:30 Uhr
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
0
0
1. FSV Mainz 05
Hamburger SV
Hamburg
0
0
Hamburger SV
Beendet
15:30 Uhr
30.04.2016 18:30
Bayer Leverkusen
Leverkusen
2
2
Bayer Leverkusen
Hertha BSC
Hertha BSC
1
1
Hertha BSC
Beendet
18:30 Uhr

Spielplan - 30. Spieltag

14.08.2015
Bayern München
Bayern
5
1
Bayern München
Hamburger SV
Hamburg
0
0
Hamburger SV
Beendet
20:30 Uhr
15.08.2015
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
0
0
1. FSV Mainz 05
FC Ingolstadt 04
Ingolstadt
1
0
FC Ingolstadt 04
Beendet
15:30 Uhr
SV Darmstadt 98
Darmstadt
2
1
SV Darmstadt 98
Hannover 96
Hannover
2
0
Hannover 96
Beendet
15:30 Uhr
Werder Bremen
Werder
0
0
Werder Bremen
FC Schalke 04
Schalke
3
1
FC Schalke 04
Beendet
15:30 Uhr
FC Augsburg
Augsburg
0
0
FC Augsburg
Hertha BSC
Hertha BSC
1
0
Hertha BSC
Beendet
15:30 Uhr
Bayer Leverkusen
Leverkusen
2
1
Bayer Leverkusen
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1
1
1899 Hoffenheim
Beendet
15:30 Uhr
Borussia Dortmund
Dortmund
4
3
Borussia Dortmund
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
0
Bor. Mönchengladbach
Beendet
18:30 Uhr
16.08.2015
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
2
2
VfL Wolfsburg
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
1
1
Eintracht Frankfurt
Beendet
15:30 Uhr
VfB Stuttgart
Stuttgart
1
0
VfB Stuttgart
1. FC Köln
Köln
3
0
1. FC Köln
Beendet
17:30 Uhr
21.08.2015
Hertha BSC
Hertha BSC
1
1
Hertha BSC
Werder Bremen
Werder
1
1
Werder Bremen
Beendet
20:30 Uhr