Super League

FC Lugano
1
1
FC Lugano
FC Zürich
0
0
FC Zürich
Beendet
20:30 Uhr
FC Lugano:
36'
Custodio
 / FC Zürich:
90
22:25
Fazit:
Der FC Lugano fährt gegen den FC Zürich einen vor allem aufgrund der Leistung im ersten Durchgang verdienten 1:0-Heimsieg ein. Die Tessiner legten los wie die Feuerwehr und zeigten sich trotz der langen Verletzungsliste im Angriff sehr dynamisch. Für den überfälligen Führungstreffer sorgte Olivier Custodio mit einem tollen Weitschuss in den Winkel. Nach dem Seitenwechsel agierte der FCZ mutiger und traf umgehend durch Benjamin Kololli den Pfosten. In einer immer mehr vom Kampf geprägten Partie blieb jedoch vieles Stückwerk, für den Ausgleich reichte es der Magnin-Elf nicht mehr.
90
22:20
Spielende
90
22:20
Yanick Brecher rückt mit auf, kommt aber nicht an den Ball. Um ein Haar sorgt Numa Lavanchy nach einem weiten Abschlag von Noam Baumann für die Vorentscheidung, dem Waadtländer verspringt das Leder jedoch deutlich.
90
22:19
Drei Minuten sind bereits um. Einen hohen Ball in den Sechzehner kann Fabio Daprelà nur ins eigene Toraus klären, immerhin darf es der FCZ nun mal wieder per Corner probieren.
90
22:17
Gelbe Karte für Kevin Rüegg (FC Zürich)
Was für eine Aktion vom eingewechselten Macek! Der Mittelfeldmann holt sich gegen Kevin Rüegg mit einer blitzsauberen Grätsche den Ball und lässt den FCZ-Flügelspieler dann elegant aussteigen. Rüegg reagiert mit einem Frustfoul.
90
22:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90
22:15
Gewechselt wird auch noch einmal. Der Tscheche Roman Macek kommt zu seinem zweiten Saisoneinsatz.
90
22:15
Einwechslung bei FC Lugano: Roman Macek
90
22:15
Auswechslung bei FC Lugano: Christophe Lungoyi
89
22:14
Olivier Custodio darf nun zu zwei Eckbällen von der linken Seite antreten. Lugano hält die Kugel derzeit geschickt vom eigenen Kasten entfernt.
88
22:13
Auch der Freistoss hat es in sich. Yanick Brecher kann den strammen Versuch von Jefferson nur klatschen lassen.
86
22:11
Gelbe Karte für Nathan Cardoso (FC Zürich)
Auf der Gegenseite gibt es den Strafstoss! Oder nicht? Nein, denn Nathan Cardoso erwischt Christophe Lungoyi knapp vor der Linie!
85
22:11
Im Sechzehner der Hausherren geht Adrian Winter zu Fall. Doch der frühere MLS-Legionär wird von Fabio Daprelà nicht regelwidrig gestoppt und beschwert sich auch gar nicht.
84
22:09
Gelbe Karte für Olivier Custodio (FC Lugano)
Immerhin darf Olivier Custodio nun mal zu einem Entlastungsfreistoss von der rechten Aussenbahn antreten. Der frühere Luzerner legt sich den Ball erst vor, täuscht dann zweimal an und berührt die Kugel dann immer noch nicht. Alessandro Dudic hat genug und zückt den gelben Karton.
82
22:08
Mit Nachspielzeit stehen noch rund zehn Minuten auf der Uhr. Lugano hat die drei Punkte noch längst nicht in trockenen Tüchern.
80
22:05
Die Zürcher monieren ein Handspiel im gegnerischen Sechzehner. Alessandro Dudic hat jedoch nichts gesehen und auch der Videoassistent schaltet sich nicht ein. Die Wiederholung zeigt: Fabio Daprelà klärt den Ball mit der Brust.
78
22:04
Das Wechselkarussell dreht sich kräftig weiter. Auf der einen Seite soll Miroslav Čovilo für mehr defensive Stabilität sorgen, auf der anderen Adrian Winter offensive Akzente setzen.
78
22:03
Einwechslung bei FC Lugano: Miroslav Čovilo
78
22:03
Auswechslung bei FC Lugano: Sandi Lovrič
78
22:03
Einwechslung bei FC Zürich: Adrian Winter
78
22:03
Auswechslung bei FC Zürich: Hekuran Kryeziu
76
22:03
Eloge Yao verlässt ausgelaugt den Platz und wird auf der Aussenbahn durch Jefferson ersetzt. Und auch Lungoyi wird wohl nicht mehr lange machen, der Offensivmann bleibt mit Krämpfen auf dem Grün sitzen.
76
22:01
Einwechslung bei FC Lugano: Jefferson
76
22:01
Auswechslung bei FC Lugano: Eloge Yao
75
22:01
Christophe Lungoyi kann nun mal mit einem tollen Lauf über den rechten Flügel für Entlastung sorgen! An der Torauslinie wird er aber gerade noch gestoppt, es gibt noch nicht mal Eckball.
73
22:00
Der FCZ agiert nun wieder deutlich zielstrebiger. Einzig die Abschlüsse fehlen, der Torschuss von Kololli war erst der zweite in der gesamten Partie.
71
21:56
Gelbe Karte für Toni Domgjoni (FC Zürich)
Für ein Foul im Mittelfeld holt sich Toni Domgjoni seine sechste Gelbe Karte in dieser Saison ab.
70
21:56
Und auch der anschliessende Corner sorgt für Gefahr. Der Kopfball von Mirlind Kryeziu rutscht durch und wird noch entscheidend abgefälscht. Baumann muss erneut in das Eck hechten!
69
21:55
Nach einem schönen Seitenwechsel kommt Benjamin Kololli mal von der linken Strafraumseite zum Abschluss. Noam Baumann muss sich strecken!
67
21:52
Immer wieder gehen in dieser Phase Spieler zu Boden. Wieder hat es Jonathan Sabbatini und Nathan Cardoso erwischt, Schuld ist der Brasilianer mit einer riskanten Grätsche.
64
21:50
"Hört auf mit dem Gejammer und spielt Fussball, Jungs!", ruft Ludovic Magnin seinen Schützlingen zu. Christophe Lungoyi war nach einem Einsteigen von Michael Kempter liegengeblieben, die Zürcher haben die Kugel daraufhin ins Aus gespielt und sich über das vermeintliche Zeitspiel des Lugano-Angreifers echauffiert.
62
21:47
Nach einer guten Stunde ist die Partie völlig offen. Beide Teams gehen hart zur Sache, suchen aber auch den Weg nach vorne.
60
21:46
Auf der Gegenseite besorgt Jonathan Sabbatini um ein Haar das 2:0! Christophe Lungoyi erläuft nahe der rechten Aussenlinie einen verloren geglaubten Ball. Sabbatini läuft zentral mit, dringt in den Sechzehner ein und bringt sich mit einer schönen Drehung in Abschlussposition. Sein Flachschuss aus zehn Metern ist aber zu harmlos und wird von Yanick Brecher sicher aufgenommen.
59
21:44
Im Sechzehner wird kräftig gerangelt. Fabio Daprelà und Blaž Kramer ringen sich aber gegenseitig zu Boden, ein Penalty ist nicht angebracht.
58
21:43
Der FCZ gibt seit dem Pausentee ein deutlich verbessertes Bild ab. Stephan Seiler holt mit einem abgefälschten Schuss von der Strafraumkante den nächsten Corner heraus.
56
21:41
Nun rasseln Nathan Cardoso und Jonathan Sabbatini im Mittelfeld aneinander. Den Lugano-Captain hat es schwerer erwischt, doch nach längerer Unterbrechung kann er wohl weitermachen.
54
21:40
Blaž Kramer schnappt sich im Rückraum den Ball und leitet einen gefährlichen Angriff ein. Henri Koide bleibt im Sechzehner aber trotz einer artistischen Ballmitnahme noch an einem Gegenspieler hängen.
52
21:37
Den anschliessenden Freistoss aus rund 25 Metern bringt Sandi Lovrič direkt auf den Kasten, Yanick Brecher hält den flachen Ball aber sicher.
51
21:37
Gelbe Karte für Stephan Seiler (FC Zürich)
Seiler holt sich für ein taktisches Foul an Jonathan Sabbatini sofort den gelben Karton ab.
50
21:36
Was für ein Start in den zweiten Durchgang! Die Zürcher spielen hier plötzlich mit. Ludovic Magnin hat zur Pause die jungen Stephan Seiler und Henri Koide gebracht.
48
21:33
Auf der Gegenseite geht Christophe Lungoyi ins Eins-gegen-Eins mit Yanick Brecher und bleibt mit seinem etwas zu unplatzierten Flachschuss gerade noch am Keeper hängen!
47
21:33
Mit dem ersten Torschuss überhaupt trifft Benjamin Kololli den Pfosten! Der Waadtländer wird an der linken Strafraumkante erst geblockt und darf es dann nochmal versuchen. Der Ball schlägt scharf an die rechte Stange und dann in das Feld zurück, Noam Baumann hätte keine Abwehrchance gehabt!
46
21:32
Einwechslung bei FC Zürich: Stephan Seiler
46
21:32
Auswechslung bei FC Zürich: Simon Sohm
46
21:32
Einwechslung bei FC Zürich: Henri Koide
46
21:32
Auswechslung bei FC Zürich: Marco Schönbächler
46
21:30
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:18
Halbzeitfazit:
Pünktlich geht es in die Kabinen. Lugano ist bislang klar feldüberlegen, im Sturm fehlte den von vielen Ausfällen in der Offensive geplagten Tessinern aber oft ein Abnehmer. So musste ein traumhaftes Distanztor von Olivier Custodio her, um die Jacobacci-Elf in Führung zu bringen. Der FCZ wagt sich bis hierhin kaum aus der Deckung und muss sich im zweiten Durchgang deutlich steigern, um noch etwas Zählbares aus dem Cornaredo mitzunehmen.
45
21:15
Ende 1. Halbzeit
44
21:14
Benjamin Kololli pflückt im gegnerischen Sechzehner mal einen hohen Ball herunter. Sein anschliessender Steilpass auf den aufgerückten Michael Kempter gerät aber zu lang.
42
21:12
Kurz vor der Pause wartet der FCZ weiterhin auf seinen ersten Torabschluss. Lugano hat defensiv bislang alles im Griff.
40
21:10
Nun dürfen auch die Zürcher zum Corner antreten. Kevin Rüegg kommt aus ähnlicher Position wie zuvor Custodio zum Anschluss, schlägt aber ein Luftloch.
39
21:09
Die Tessiner bleiben am Drücker. Lovrič tritt aus dem rechten Halbfeld zum Freistoss an, mehrere Mitspieler verpassen am zweiten Pfosten nur knapp!
36
21:05
Tooor für FC Lugano, 1:0 durch Olivier Custodio
Das Goal des Monats Juli ist gefunden! Den Lovrič-Corner von rechts köpfelt Benjamin Kololli genau vor die Füsse von Olivier Custodio. Der frühere Luzerner nimmt aus knapp 30 Metern Mass und schlenzt die Kugel gefühlvoll in das rechte Winkeleck!
35
21:05
Sandi Lovrič holt auf rechts den sechsten Corner an und marschiert selbst in Richtung Eckfahne.
34
21:03
Nickligkeiten prägen die Partie. Jonathan Sabbatini bekommt gegen Kevin Rüegg einen Freistoss zugesprochen.
32
21:02
Viel geht derzeit auf beiden Seiten nicht zusammen. Eine Flanke von Numa Lavanchy segelt direkt ins Toraus.
30
21:00
Gelbe Karte für Eloge Yao (FC Lugano)
So langsam wird es auch ohne Vereinsbrille kurios. Eloge Yao wird für eine angebliche Schwalbe auf der linken Aussenbahn verwarnt, dabei ist der Kontakt von Kevin Rüegg deutlich vorhanden.
29
20:58
Wieder findet eine Lungoyi-Flanke keinen Abnehmer. Und wieder bringt der anschliessende Eckball keinen Ertrag.
28
20:57
Bei der Jacobacci-Elf macht sich das Fehlen eines gelernten Mittelstürmers deutlich bemerkbar. Aus den deutlich höheren Spielanteilen können die Tessiner kaum Kapital schlagen.
27
20:57
Gelbe Karte für Sandi Lovrič (FC Lugano)
Der Österreicher setzt gegen Toni Domgjoni den Ellenbogen ein.
26
20:56
Vier Corner stehen den Luganesi bereits zu Buche. So richtig gefährlich werden die Standards jedoch nicht.
25
20:55
Auf der Gegenseite geht Blaž Kramer gegen Fabio Daprelà sehr leicht zu Fall. Natürlich würde man auf der Tribüne nun gerne eine Gelbe Karte für die Schwalbe sehen, wie es zuvor bei Sabbatini der Fall war.
23
20:53
Schon früh in der Partie hat der Schiedsrichter seinen Kredit bei den Fans verspielt. Christophe Lungoyi bekommt nach einem klaren Zupfer in Strafraumnähe keinen Freistoss zugesprochen.
20
20:51
Immer wieder wird Yanick Brecher von Ludovic Magnin dazu ermuntert, das Spiel mit einem Flachpass zu eröffnen. Da die Luganesi die Räume aber gut zustellen, bleibt ihm oft nur das lange Holz.
18
20:48
Aus dem Nichts kommt der FCZ zu seiner ersten Gelegenheit! Ein Abstoss von Yanick Brecher rutscht zu Blaž Kramer durch, der auf halblinks plötzlich viel Platz hat. Anstatt es aus vielversprechender Position selbst zu versuchen, sucht er jedoch einen Mitspieler. Mijat Marić fängt den Diagonalpass ab.
17
20:46
Mit einer scharfen Hereingabe von links sucht Christophe Lungoyi den am zweiten Pfosten freistehenden Jonathan Sabbatini. Mirlind Kryeziu grätscht gerade noch dazwischen und klärt zum Corner.
15
20:44
Der grosse Schwung der Anfangsminuten ist raus, trotzdem gibt Lugano hier weiterhin klar den Ton an.
13
20:44
Nun hätte Jonathan Sabbatini gegen Mirlind Kryeziu gerne eine Freistoss. Wieder bleibt die Pfeife des Unparteiischen stumm. Der Uruguayer kann es nicht fassen und Kryeziu staucht ihn für sein ständiges Fallen zusammen.
11
20:40
Was für ein Strahl von Stefano Guidotti! Das Eigengewächs zieht aus der dritten Reihe ab und jagt das Leder nur knapp über den Querbalken.
10
20:40
Lugano zeigt sich in den ersten zehn Minuten taktisch sehr variabel. Christophe Lungoyi weicht nun mal auf den linken Flügel aus, dafür lauert Jonathan Sabbatini in vorderster Front.
8
20:38
Der FCZ wagt nun mal den ersten Vorstoss. Die flache Hereingabe von Benjamin Kololli klärt Mijat Marić jedoch ins Seitenaus.
6
20:36
Die Entscheidung, nicht auf den Punkt zu zeigen, geht vollkommen in Ordnung. Allerdings handelt es sich auch nicht um eine klare Schwalbe des Lugano-Captain.
5
20:34
Gelbe Karte für Jonathan Sabbatini (FC Lugano)
Jonathan Sabbatini dringt in den Sechzehner ein und geht im Zweikampf mit Simon Sohm zu Fall. Statt Penalty gibt es jedoch eine Gelbe Karte für den wütenden Uruguayer.
5
20:34
Bei den Zürchern läuft in den Anfangsminuten noch gar nichts zusammen. Ludovic Magnin hat die Mannschaft nach dem 0:5 gegen YB deutlich durcheinandergewirbelt.
3
20:32
Auf halbrechts hat Numa Lavanchy viel Platz. Der frühere GC-Flügel wird gerade noch von Michael Kempter gestört, es gibt Corner.
2
20:31
Lugano schaltet sofort den Vorwärtsgang ein. Eine Flanke auf den letztlich wohl als einzigen Angreifer aufgestellten Christophe Lungoyi kann Mirlind Kryeziu nur im letzten Moment abfangen.
1
20:30
Alessandro Dudic pfeift an, die Hausherren haben Anstoss!
1
20:30
Spielbeginn
20:18
Mister Maurizio Jacobacci baut sein Team nach dem 1:1 in Sion vor allem in der Offensive um. Alexander Gerndt und Rangelo Janga fehlen angeschlagen und Filip Holender ist gesperrt, stattdessen werden Christophe Lungoyi und Sandi Lovrič in vorderster Front erwartet.
20:12
Heute kann Marchesano verletzungsbedingt jedoch nicht mitwirken. Immerhin hatten die Zürcher nun mal die Möglichkeit, ein paar Tage zusammen zu trainieren. Mirlind Kryeziu, der als einziger Spieler öffentlich als Corona-Fall genannt wurde, rückt wieder in die Startelf.
19:52
Das letzte Aufeinandertreffen zwischen Lugano und dem FCZ ist nicht mal einen Monat her. Die erste Halbzeit gestaltete sich noch ausgeglichen, doch nach dem Seitenwechsel drehten die Zürcher auf und fuhren durch ein Tor von Antonio Marchesano den verdienten Heimsieg ein.
19:50
Der FC Zürich verlor zuletzt zweimal am Stück deutlich. Eine ergänzte U 21-Mannschaft unterlag in Basel mit 0:4, die frisch aus der Quarantäne entlassenen Profis verloren gegen YB gar mit 0:5. Trotzdem sind die Chancen auf Europa noch intakt, da sowohl Luzern und Servette derzeit straucheln. Da die Genfer in diesem Moment mit 1:5 in Thun zurückliegen, beträgt der Rückstand auf den vierten Platz bei zwei Partien in der Hinterhand nur vier Punkte.
19:46
Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Lugano spielte zuletzt viermal in Folge Unentschieden und steht damit im Klassement jenseits von Gut und Böse. Abstieg und Europa sind nur noch rechnerisch möglich, allerdings würde man den Klassenerhalt natürlich trotzdem so schnell wie möglich sicherstellen. Sollten die Tessiner heute gewinnen, könnten sie von Xamax nicht mehr überholt werden.
19:33
Schönen Abend und herzlich willkommen zur Partie des FC Lugano gegen den FC Zürich! Um 20:30 Uhr geht es im Cornaredo los.

Aktuelle Spiele

03.08.2020 20:30
FC Basel
FC Basel
0
0
FC Basel
FC Luzern
FC Luzern
0
0
FC Luzern
Beendet
20:30 Uhr
Neuchâtel Xamax FCS
Neuchâtel
0
0
Neuchâtel Xamax FCS
FC Lugano
FC Lugano
1
0
FC Lugano
Beendet
20:30 Uhr
Servette Genève
Servette
1
1
Servette Genève
FC Sion
FC Sion
2
1
FC Sion
Beendet
20:30 Uhr
BSC Young Boys
Young Boys
3
2
BSC Young Boys
FC St.Gallen
St.Gallen
1
1
FC St.Gallen
Beendet
20:30 Uhr
FC Zürich
FC Zürich
3
2
FC Zürich
FC Thun
FC Thun
3
0
FC Thun
Beendet
20:30 Uhr

Spielplan - 33. Spieltag

19.07.2019
FC Sion
FC Sion
1
1
FC Sion
FC Basel
FC Basel
4
1
FC Basel
Beendet
20:00 Uhr
20.07.2019
FC Thun
FC Thun
2
0
FC Thun
Neuchâtel Xamax FCS
Neuchâtel
2
1
Neuchâtel Xamax FCS
Beendet
19:00 Uhr
FC St.Gallen
St.Gallen
0
0
FC St.Gallen
FC Luzern
FC Luzern
2
0
FC Luzern
Beendet
19:00 Uhr
21.07.2019
BSC Young Boys
Young Boys
1
1
BSC Young Boys
Servette Genève
Servette
1
1
Servette Genève
Beendet
16:00 Uhr
FC Zürich
FC Zürich
0
0
FC Zürich
FC Lugano
FC Lugano
4
3
FC Lugano
Beendet
16:00 Uhr
27.07.2019
FC Basel
FC Basel
1
0
FC Basel
FC St.Gallen
St.Gallen
2
1
FC St.Gallen
Beendet
19:00 Uhr
Servette Genève
Servette
0
0
Servette Genève
FC Sion
FC Sion
0
0
FC Sion
Beendet
19:00 Uhr
28.07.2019
FC Lugano
FC Lugano
0
0
FC Lugano
FC Thun
FC Thun
0
0
FC Thun
Beendet
16:00 Uhr
FC Luzern
FC Luzern
0
0
FC Luzern
FC Zürich
FC Zürich
0
0
FC Zürich
Beendet
16:00 Uhr
Neuchâtel Xamax FCS
Neuchâtel
0
0
Neuchâtel Xamax FCS
BSC Young Boys
Young Boys
1
0
BSC Young Boys
Beendet
16:00 Uhr